Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt

  • Seite 3 von 7
25.05.2015 12:07
#51 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Solange sie sauber aufgebaut ist, sollte jede Wicklungsart mit TC funktionieren ( Nat. ohne Kalte oder Hot-Spots), wobei bei MC und ähnlichem die Hitze gegebenenfalls anders konzentriert ist. Der Temperaturkoeffizent des Materials ändert sich durch die Wicklung nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2015 16:31
avatar  bepe
#52 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Hat einer vielleicht nen Tip für nen guten Verdampfer für den PP2 im TempControl-Betrieb?
Ich hab momentan einen Lemo2 drauf mit abgefeiltem Pluspol, ich denke der Kay4 (Clone) den ich hab eignet sich wegen der Widerstandsproblematik eher weniger, der Fev 3 und der Taifun sind ja zu groß.
Oder sollte ich eher beim Lemo2 bleiben, rein optisch passt er ja super drauf...


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2015 17:33
#53 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

SquapeR passt wie die "Faust aufs Auge" und bietet viele Wickelmöglichkeiten durch 5 verschiedene Decks....


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2015 17:57
#54 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Also ich habe täglich nen FeV mit Dani auf Arbeit in Betrieb und mich stört dieser 1/2mmŪberstand jede Seite überhaupt nicht.Durch das stufige Design passt das prima.Der Kayfun,durch seine Lc ist ja an der Stelle auch breiter und bloß weil die nen 1cm höher ist hat man zwar nen genauen Ūbergang zum AT,aber stufig wird es ja dann auch.
Habe gestern mal ne Wicklung mit dem Dicodesdraht gemacht und in meinen Kayfun V4 verbaut.3mm 0,8Ohm ca.6-7Wicklungen.Passt,alles schick.Temperatur auf 220°C,40Watt probiert und funktioniert prima.Boost auf Stufe 9.Bei geschloßener Lc vom Kayfun keine verbrannte Watte.Tolles Teil


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2015 20:46
#55 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Kann mich da GyNOkoLOGIKer nur anschließen. Der FeV passt perfekt duch sein stufiges Design. Btw da werd ich wohl mal meinen Kayfun V4 auch draufpacken müssen


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2015 22:20
#56 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Passen ist nun mal passen, daher auch z.B. der Begriff "Passung". 23mm sind nicht 22mm, ergo passt das nicht. Das kann man sich schönreden, wie man will - es passt trotzdem nicht. Ihr redet vom Aussehen oder Gefallen und nicht vom Passen..... Ein Verdampfer gleichen Durchmessers sieht m.M.n. immer besser aus auf einem AT wie dem PP. Den ausgebuchteten Krü.... äh Verdampfern steht ggf. ein Swabia besser.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2015 23:47
#57 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Und ich habe bisher immer gedacht,das wenn ein At und Verdampfer nen 510er als Beispiel haben sollten,sie eigendlich zusammenpassen. Danke das du mir(uns) das erklärt hast.Bei mir passt das,basta xD


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2015 00:29
avatar  ( gelöscht )
#58 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar
( gelöscht )

Wenns passt und gefällt, passts schon.

Was Dicodes und PP da auf die Beine gestellt haben ist mMn ganz großes Kino. Es wäre schade wenn sie die Elektronik nicht auch in einer Box anbieten würden.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2015 11:35
#59 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Ja, das Teil ist supergeil, aber im Vergleich zur Evic VT auch superteuer. Der iStick50 hat preislich neue Maßstäbe gesetzt und bei den TCs setzt der Evic VT neue Maßstäbe. Die Zeiten in denen man locker flockig über 100€ für einen AT aufrufen konnte weil es keine Alternativen gibt sind vorbei und das ist gut so. Mit 150€ für den PP2 wären die sicher immer noch gut bedient. Letzten Endes kann man mit dem PP2 auch nicht besser dampfen, als mit einem EvicVT und nur das zählt für mich. Mit dem PP2 hat man zwar mehr Möglichkeiten, aber die sind keine 120€ Differenz wert.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2015 11:48
avatar  bepe
#60 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Aber die 80€ schmeißt Du nach nem Jahr weg wenn Du nicht löten kannst, weil der Akku defekt ist (insofern man den Akku überhaupt rausbringt).
Beim PP2 kaufst Du für 4-5€ einfach nen neuen Akku und gut ist...
Und wenn der VT nach ein paar Monaten schon spinnt, hast Du auch verloren (2 Monate Garantie), der PP2 hat 2 Jahre Garantie.
Dann hast Du einen der kleinsten Akkuträger für 18650er, der VT ist ein richtiger Klotz.
Und nicht zu vergessen: Made in Germany statt China.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2015 11:52
#61 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Na dann laß mal später deine Vt aus über nen Meter fallen und dann spricht man sich noch mal wieder xD Und erst mal abwarten wann oder ob die UsbLadebuchser faxen macht.Also ich kenne keinen der das Teil schon ausgiebig getestet hat und deswegen können wahrscheinlich wieder ein paar wenige in die Zukunft blicken.Ich beneide dich xD


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2015 13:14
#62 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Na nun bin ich ja mal gespannt. Hab nun den Dicodes Extreme V2 bestellt Sollte morgen oder übermorgen eintreffen... Wieso Dicodes? Weil ich Pipeline net mag ^^


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2015 23:37
#63 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Zitat von bepe im Beitrag #60
Aber die 80€ schmeißt Du nach nem Jahr weg wenn Du nicht löten kannst, weil der Akku defekt ist (insofern man den Akku überhaupt rausbringt).
Beim PP2 kaufst Du für 4-5€ einfach nen neuen Akku und gut ist...
Und wenn der VT nach ein paar Monaten schon spinnt, hast Du auch verloren (2 Monate Garantie), der PP2 hat 2 Jahre Garantie.
Dann hast Du einen der kleinsten Akkuträger für 18650er, der VT ist ein richtiger Klotz.
Und nicht zu vergessen: Made in Germany statt China.


Ich hatte bislang noch keinen defekten Akku in über 4 Jahren Dampferzeit und wo steht etwas von 2 Monaten Garantie beim Kauf in Deutschland?

Zitat von GyNOkoLOGIKer im Beitrag #61
Na dann laß mal später deine Vt aus über nen Meter fallen und dann spricht man sich noch mal wieder xD Und erst mal abwarten wann oder ob die UsbLadebuchser faxen macht.Also ich kenne keinen der das Teil schon ausgiebig getestet hat und deswegen können wahrscheinlich wieder ein paar wenige in die Zukunft blicken.Ich beneide dich xD


Und wer hat den PP2 schon ausgiebig getestet, um Deine "Vorhersagen" und Vorschußlorbeeren zu rechtfertigen?

Ich find den PP2 auch total geil, warum also auf mir rumhacken und klug rumscheißen? Ich hatte den PP1 und zwei "TheEye" und ich weiß, wovon ihr redet und wovon ich rede, denn momentan habe ich 4 iStick50 die reibungslos seit Monaten ihren Dienst tun und zusammen nicht so viel gekostet haben, wie ein Eye. Ich habe nur mal den Preis in Relation gestellt und das ist durchaus legitim!

Wenn das hier so abgeht, wie bei den verkappten Kayfunisten, dann halte ich mich künftig hier raus und ihr könnt euch gegenseitig ungestört beweihräuchern. 199€ sind nunmal viel Geld, aber anscheinend sind hier nur noch "Wohlhabende" unterwegs die unter ihresgleichen sein wollen.....


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 00:27
avatar  ( gelöscht )
#64 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar
( gelöscht )

@crackett deine Vergleiche hinken. Ja man kann mit der Evic wahrscheinlich ähnlich gut dampfen wie mit der PP2 und ist bedienugsseitig vielleicht sogar besser dran. Ob man jetzt einen kürzeren Klotz oder ein Stäbchen bevorzugt, oder etwaige Übergänge stören, lassen wir mal bei Seite. Es geht dir ja sehr um den hohen Preis.

- Der Chipsatz ist eine Eigenentwicklung und kein Teil von der Stange - das kostet
- Der Chipsatz besitz die größte Zahl an Parametern von allen Mods
- Der Chipsatz ist trotz des Funktionsumfangs extrem klein gebaut - viel viel kleiner als Evolv und Yihi und.....
- Der Mod ist für einen geregelten Mod sehr kurz - kürzer als mancher Ungeregelte
- Es ist der einzige TC Mod am Markt in Röhrenbauweise
- Es wurden hochwertigere Materialien verwendet

Im Vergleich zum Skarabäus ist er wirklich ein Schnäppchen. Ich habe mir auch eine Evic bestellt und dampfe auf meiner Hcigar DNA40, KX VF Mini 50 und Waidea VF wahrscheinlich genauso gut, trotzdem reizt mich das Teil und ich finde den Preis absolut gerechtfertigt, viel gerechtfertigter als bei manchem anderen High-End Teil. Und der regelbare Temperatur-Koeffizient reizt mich sehr, da mir Ni200 eigentlich auf Dauer zu arbeitsintensiv ist, Titan schon grenzwertig ist und mir eigentlich V2a bzw der schwer erhältliche 317 besser gefallen würden ( V2A läuft auf allen Boxen so lala, die Watte würde abbrennen, aber man merkt früh genug das Ende ist, ohne Kokel zu inhalieren ).

Vielleicht brauche ich aber auch nur den EisenNickeldraht


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 01:09
avatar  bepe
#65 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Das mit den 2 Monaten Garantie ist bei Joyetech so...
Die sagen einfach Verbrauchsmaterial und basta.
Und dass die Akkus nicht ewig halten ist auch normal.
Die mehrere Monate bei 4 Istick 50 (wie lange gibt's die? 3 Monate?) rechnest du mal auf einen runter, dann hast Du noch nicht mal einen Monat Pro Gerät im Dauereinsatz.
Mein Ego One Akku, den ich täglich im Einsatz habe, lässt nach 3 Monaten jedenfalls schon deutlich nach.
Zaubern kann Eleaf jedenfalls auch nicht, selbst bei guten Akkus geht man nur von wenigen hundert vollen Ladezyklen aus.
Und von wohlhabend unter sich kann wohl auch nicht die Rede sein, denn 4 istick kosten auch 200€


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 01:21
#66 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Ich habe noch keinen AT 2 Jahre lang betrieben - da kam vorher immer was Neues ran. Die Teuren hatte ich etwas über ein Jahr.... und die Verluste beim Wiederverkauf waren höher, als der Anschaffungspreis eines iStick50. Von daher wird bei mir kein iStick am Akku sterben und wenn son Ding für 50€ ein Jahr hält, dann hat er seine Schuldigkeit getan. Der Markt ist schnelllebig geworden und hohe Investitionen bedeuten mittlerweile auch hohe Verluste beim Wiederverkauf.

@ funkyruebe

Jeder Vergleich hinkt.... Wo sind die Probleme mit Ni200 oder Titan? Ich kenne mich da ja noch nicht aus. Wenn der regelbare Temperatur-Koeffizient das Killerargument ist, weil man dadurch stabile Drähte verwenden kann, dann wäre mir das auch den Preis wert. Die Drahtsorten und ihre Eigenschaften sind es, die Fragen aufwerfen. Gibt es dazu einen brauchbaren Tread?


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 01:22
#67 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Zitat
Der iStick50 hat preislich neue Maßstäbe gesetzt und bei den TCs setzt der Evic VT neue Maßstäbe.


Na, das nenn ich Hellseherei. Was der Evic VT letztendlich bringt und wie lange seine Teile halten, das muss sich erst herausstellen. Ich halte den Funktionsknopf z.b. für nicht sehr langlebig und die Akkus sind auch noch verbaut.

Es hat alles seine Daseinberechtigung. Das ist meine persönliche Meinung. Ich möchte gut und preiswert Dampfen und bin mit DNA 40 in Hana Box und Dem VF Mini vollständig zufrieden. Dabei war der VF Mini halt günstig und arbeitet gut, Akku wechselbar. Würd ich jederzeit der evic vorziehen. Aber das ist meine Ansicht.

Der nächste steht halt auf modernes Boxendesign ala evic VT, dem ist egal wenn die Akkus mit der Zeit nachlassen oder dieser Superbedienknopf evtl. ausleiert ( und zumindest auf den Akku gibts gar keine Garantie außer Übernahme, da normaler Verschleiß wenn er nachläßt) und er dann die nächste kaufen darf. Ich rechne mal vorsichtig mit 12 Monaten Laufzeit bei ausschließlicher Nutzung. Trotzdem dann noch günstig, beim offiziellen VK von ca. 130 um 10€ im Monat.

Den anderen gefällt nix von alledem, sie möchten eine Röhrenbauform (und das sind nicht wenige), dazu eine Markenqualität ( und da rechne ich Dani/Pipeline zu) und sie geben dafür auch gerne einen € mehr aus. Dafür erhalten sie sogar einen Mehrwert, in Form der eigenen Elektronik und seiner Möglichkeiten. Ob das dann länger hällt, zeigt die Zeit. Zumindest sind die Hersteller greifbarer.

So kann jeder nach seinen Wünschen und Geldbeutel entscheiden, was er mag. Kein Grund für etwas streitige Diskussionen. Ich beneide auch niemand, der ein teureres Gerät hat. Wozu auch? Ich pers. würde so viel Geld nicht ausgeben dafür, jemand anderem ist es das wert. Jeder wie er mag und kann.

Zitat
Wo sind die Probleme mit Ni200 oder Titan?



Nach meiner bisherigen Erfahrung - gibts keine. Ni200 - How to wickel Nickel


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 01:30
#68 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Dann sind die Aussagen zum PP2 auch Hellseherei. Da sollte man jetzt nicht mit zweierlei Maß messen, nur weil der Eine aus DE kommt..... Es ist ja nicht so, daß Dicodes noch keine Probleme gehabt hätte..... Es ist aber ein Unterschied, ob ich 200€ in den Sand setze, oder "nur" 80..... und bei 4 Geräten wird das richtig krass.


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 01:33
#69 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Das darf jeder selbst entscheiden. Es ist nicht mein Geld ;-) Von daher tut es mir nicht weh
Und stimmt - Gleiche Maßstäbe sollten angesetzt werden.


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 01:53
avatar  ( gelöscht )
#70 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar
( gelöscht )

@crackett
Ni200 ist in dünnen Ausführungen unter 0,25mm sehr fummelig zu verarbeiten ( die einzelnen Windungen dürfen sich ja auch nicht berühren ). Dickere Drähte haben dann aber gleich wieder einen wesentlich niedrigeren Widerstand, brauchen also mehr Windungen und da kann ein langer Wurm draraus werden. Beim Wattetausch verreißt es auch bei dickeren Ni Drähten manchmal die Windungen und es muss neu ausgerichtet werden. Das geht alles, ist aber zeitaufwendiger als bei normalen Coils.
Titan muss mit Vorsicht behandelt werden. Nicht ausglühen, da sonst schädliches Titanoxid entsteht. Der Draht an sich ist auch ähnlich wabbelig wie Ni200, man braucht aber weniger Windungen und weniger Platz. Titandraht von zivipf
V2A lässt sich ausglühen, leicht verarbeiten und ist recht stabil beim Wattewechsel.
Wie der EisenNickeldraht ist muss di Praxis zeigen. Die techn. Daten deuten auf eine ähnliche Verarbeitung wie bei Kanthal hin.

Mit Titan und Ni200 ist das auch kein Problem für mich, aber eigentlich bin ich faul und habe genug zu warten, sodass mir ein robusterer Draht lieber wäre.

Btw. Ein Hotspot in der Wicklung hat bei mir auch schon einmal die TC versagen lassen - Kokel


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 09:29
#71 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Was für Titandraht nimmst du funkyruebe? Den 0.34 Grad 1 halte ich pers. schon für recht steif. Mit Alkohol abziehen als Reinigung sollte reichen, mehr mach ich bei allen Drähte nicht. V2a vleibt mir zu lange heiß ->Liquidverschwender. Bei Hotspots bist eh Verlierer- die funktionieren in keinem AT richtig, ob mit- oder ohne TC. Oder dampfst du einen "normalen" Verdampfer trotz Hotspots???


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 09:43
avatar  ( gelöscht )
#72 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar
( gelöscht )

Zitat von hansklein im Beitrag #71
Was für Titandraht nimmst du funkyruebe? Den 0.34 Grad 1 halte ich pers. schon für recht steif. Mit Alkohol abziehen als Reinigung sollte reichen, mehr mach ich bei allen Drähte nicht. V2a vleibt mir zu lange heiß ->Liquidverschwender. Bei Hotspots bist eh Verlierer- die funktionieren in keinem AT richtig, ob mit- oder ohne TC. Oder dampfst du einen "normalen" Verdampfer trotz Hotspots???

Auch wenn der Trend wieder zurückrudert, ich nutze zu 80% immer noch MCs und da habe ich keine Probleme mit Hotspots. Bei 5-7 Windungen ist das sowieso nie ein Problem. Bei 10-13 Windungen die du in einen VD mit kleiner Kammer unterbringen musst schon. Hatte ich zumindest nach einem Wattewechsel.

Bei Titan bleibt bei mir immer ein ungutes Gefühl - ich muss ihn mal dauerhaft nutzen, vielleicht legt sich dann das Gefühl.

Der Feind des Guten ist das Bessere - Ich werde mir mal EisenNickel bestellen.

BTT


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 10:16
#73 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar

Hast du eine Bezugsquelle funkyruebe? Danach hab ich schon gesucht, sollte theoretisch mindestens genauso gut gehen wie Ni200, wenns reineisen mit Ni ist.


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 10:37
avatar  ( gelöscht )
#74 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar
( gelöscht )

Nur die bereits genannten PP un Dicodes Händler - 13-15€ für 10m, aber in schöner Dose

oder etwas warten bis unser Haus und Hoflieferant sie auch hat.


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2015 14:35
avatar  eev
#75 RE: Pipeline Pro V2 Temperaturgeregeltes Dampfen mit 40Watt
avatar
eev

Zitat von funkyruebe im Beitrag #72

Bei Titan bleibt bei mir immer ein ungutes Gefühl - ich muss ihn mal dauerhaft nutzen, vielleicht legt sich dann das Gefühl.


wegen Titanoxid?


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht