Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Warum sind Akkuträger so populär?

#1 von Jayden01 , 13.02.2013 20:29

Mich würde interessieren, warum Akkuträger so populär sind. Dass Variable Volt interessanter sind als ein getakteter Akku ist mir klar, aber welchen Vorteil hat zum Beispiel eine eVic gegenüber einem Twist, abgesehen von Widerstandsmessung (Die ja noch Sinn macht) und was bringt es auch Watt einstellen zu können?

Überlege mir eine eVic oder den vielgepriesenen ProVari zuzulegen, aber überlege noch, ob es wirklich Sinn macht bzw. wirklich mehr Dampf & Geschmack bringt als zum Beispiel bei einem Twist, denn eigentlich sind Volt ja Volt oder verhau ich mich da?

Liebe Grüße,
Jay


 
Jayden01
Beiträge: 25
Registriert am: 11.02.2013


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#2 von Ralf B. , 13.02.2013 20:41

Für mich ist die Frage schnell beantwortet - weil ich nur Akkus wechseln muss und sofort weiterdampfen kann.
Wenn Du nur mal testen willst was am Akkuträger anders ist, würde ich lieber mal bei nem Bekannten, der einen besitzt, anfragen oder erst einmal einen Vamo kaufen statt gleich für die Evic oder gar den Provari verhältnismäßig tief in die Tasche zu greifen.


Gruß
Ralf


 
Ralf B.
Beiträge: 1.055
Registriert am: 16.01.2013


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#3 von Gotrek ( gelöscht ) , 13.02.2013 20:44

1) Bei einem Twist hast du nur 3 oder 4 (hab keinen von daher weiß ich es nicht ganz genau) feste Voltzahlen. Bei einem VV Akkuträger kannst du ALLE Voltzahlen von 3-6V in 0,1V Schritten einstellen.
2) Die Watt-Einstellung bringt den Vorteil, dass man die Spannung nicht immer entsprechend des Widerstandes des Verdampfers einstellen muss. Der AT misst den Widerstand und stellt an Hand der eingestellten Leistung die richtige Spannung ein. Das garantiert ein relativ gleich bleibendes Dampfvergnügen egal, ob du gerade nen 1,8Ohm oder 3Ohm VD drauf hast.
3) Du kannst die Akkus schnell wechseln und musst nicht erst Stunden warten, bis der Akku wieder geladen ist.


Gotrek

RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#4 von oreg2 , 13.02.2013 20:58

Ein Twist ist übrigens stufenlos zwischen 3,2 und 4,8 Volt einstellbar.
Ein weiteses Argument ist die Optik:Da es viele Selbstwickler mit einem Durchmesser oberhalb von 14mm.(=Ego-bzw.
Twistdicke) gibt,spielt die Optik eine Rolle.
Ein Twist funktioniert zwar auch mit z.B. einem grossen Kaifun,der einen Durchmesser von 22mm. hat,
sieht aber unstimmig aus,die Proportionen stimmen einfach nicht zwischen Twist und Kaifun.


Der Wortschatz ist nicht mit Gold aufzuwiegen.


oreg2  
oreg2
Beiträge: 4.353
Registriert am: 30.12.2011


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#5 von XBabsX , 13.02.2013 21:07

Akku raus...Akku rein und weiter gehts .
Akkus mit 2600 mAh ...die halten natürlich länger wie so ein Twist



 
XBabsX
Beiträge: 14.724
Registriert am: 03.01.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#6 von emvier , 13.02.2013 21:07

Ferner hat der Twist den Nachteil, das bei Selbstwickelverdampfern, die unter 1 Ohm gewickelt wurden der Ego-Twist-Akku voraussichtlich Schaden nimmt, wogegen
ein guter, geregelter Akkuträger kurzschlußsicherer und mit einer umfangreicheren Sicherheitselektronik versehen ist.
Der Provari ist für mich zwar einer der teuersten, aber auch einer der gutmütigsten, wenn ich Fehler mache. Es geht halt nichts über Qualität.
Es tut aber auch ein billigerer Akkuträger, wenn er über dieselben features verfügt.
Und dann steht da natürlich die längere Laufzeit im Raum, wo beim Twist glaub ich zwischen 1000-1300mAh Schluss ist.


Grüße emvier


 
emvier
Beiträge: 420
Registriert am: 10.01.2012

zuletzt bearbeitet 13.02.2013 | Top

RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#7 von T-ampfer , 13.02.2013 21:46

Zitat von Jayden01 im Beitrag #1
Mich würde interessieren, warum Akkuträger so populär sind.

Also ich finde es cool wenn jemand hinter mir her läuft und mir die Akkus nach trägt.


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.860
Registriert am: 13.12.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2013 | Top

RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#8 von nurex , 13.02.2013 21:48

Wenn du einen AT (egal ob ungeregelt oder VV/VW) hast, weißt du was du hast und gibst ihn so schnell nicht mehr her
Du bist, wie meine Vorredner sagen, flexibler bei Laden Akkuwechsel....


nurex  
nurex
Beiträge: 425
Registriert am: 04.11.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#9 von Zerberus , 13.02.2013 21:59

Ein anderer Aspekt, neben der Optik ist, was man nach dem x Ladezyklen, die ein Twist und wie sei alle heißen hält, machst. Sprich ab in die Tonne. Bei einem Akkuträger schmeißt man halt nur deb Akku weg. Twist um die 20 Euro Akku ab 6 Euro. und Mann muss halt nur ein Gerät Mitschleppen und nicht zwei oder drei.


Was brauch ich noch, wo ist denn schon wieder. Falls mich jemand sucht bin irgenwo in den Shops.

12mg-09mg-06mg-03mg?


 
Zerberus
Beiträge: 35
Registriert am: 19.01.2013


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#10 von Jayden01 , 13.02.2013 22:20

Vielen Dank für die super Antworten! Geiles Forum hier. Hier wird einem wenigstens wirklich mal geholfen, statt dass man nur aufgrund seines Unwissens einen vor die Mappe bekommt ;).

LG Jay


 
Jayden01
Beiträge: 25
Registriert am: 11.02.2013


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#11 von franks , 13.02.2013 22:25

Wenn wir doch alle mit Kayfun rumlaufen und Provari stell Dir mal das Chaos auf einem Dampferstammtisch vor(;

Watt und Volt halte ich für nebensächlich. Jeder Verdampfer verhält sich anders und braucht unabhängig vom Widerstand eine andere Leistung.
Deshalb bleibe ich in Folge mal bei Spannung / Volt.

Erstmal bringt nicht jeder AT die Spannung die eingestellt ist und hält diese auch bei schwachem Akku.
Zweitens sieht ein Boge Cartomizer auf einem Provari selten dämlich aus.
Drittens vielleicht gefallen Dir die Dinger mit Display und Schalter einfach nicht.
Viertens Freunde des Hochvolt Dampfens > 12 Watt können technisch bedingt nicht mehr jeden AT verwenden.
Fünftens wie haltbar ist das Gerät

Ich habe mir den Luxus gegönnt für jeden Verdampfer einen eigenen AT zu gönnen.
Für die BT-LS wird der ungeregelte Nanus sweet genutzt.
Der Kayfun hat einen Provari
Der BT -V1 hat jetzt neu einen ungeregelten EA-MOD mit Kick
Der BT XL hat einen nanus max mit Kick

So hat jede Dampfe eine eigene Optik und einen eigenen Einsatzzweck. EA-Mod mit 18350er Akku als unauffällige Dampfe wie LS mit Sweet.
Provari und Kay als Langzeitdampfe die unkompliziert ist.

Und so kommt man zu unterschiedlichen Akkuträgern, je nach dem eigenen Geschmack und Bedürfnissen.


Gut Dampf
Frank
Ich kann mich nicht entscheiden, also weiter testen(;

BT-V1 alias Brückstück Fanclub
Jeden 2. Sonntag-im-Monat-Koelner-Stammtisch darf nicht als Link, weil es dann 3 sind


 
franks
Beiträge: 2.105
Registriert am: 31.05.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#12 von franks , 13.02.2013 22:27

Zitat von Jayden01 im Beitrag #10
Vielen Dank für die super Antworten! Geiles Forum hier. Hier wird einem wenigstens wirklich mal geholfen, statt dass man nur aufgrund seines Unwissens einen vor die Mappe bekommt ;).

LG Jay

Wir helfen Alle gerne beim ausgeben von Geld(;


Gut Dampf
Frank
Ich kann mich nicht entscheiden, also weiter testen(;

BT-V1 alias Brückstück Fanclub
Jeden 2. Sonntag-im-Monat-Koelner-Stammtisch darf nicht als Link, weil es dann 3 sind


 
franks
Beiträge: 2.105
Registriert am: 31.05.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#13 von Mopedman , 13.02.2013 22:37

Die großen Akkuträger verwende ich nur daheim, weil man damit den ganzen Abend dampfen kann, ohne Akku wechsel oder Liquid auffüllen zu müssen.
Draußen verwende ich 2 mini Vivi Nova auf 3 Twist, das reicht mir.
Oder halt ne 3ml Vivi Nova auf einen L Rider Robust mit Ersatzakku.
Hab aber noch andere Akkus, damit nutze ich mehrere Verdampfer mit Eisbonbon oder Schoko.
Ansonsten dampfe ich nur Taback.
Ich brauche alles, jeder Akku und Verdampfer hat woanders seine Berechtigung.


M.f.G. Mopedman


Geräte:Iclear30, Ce6+, Vivi Nova 2,8ml , Vivi Nova Mini 2ml, Evic, Vmax v3 Chrome, Vamo V2, Lavatube mini, Lavatube Chrome, 4 Clearomizer, Vivi mit 8ml, zwei Twist Akkus, Booster V2, , dank Highendsmoke !


 
Mopedman

Beiträge: 1.410
Registriert am: 28.09.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#14 von Schmetterlink , 14.02.2013 11:18

Zitat von Mopedman im Beitrag #13
Ich brauche alles, jeder Akku und Verdampfer hat woanders seine Berechtigung.


Das ist ja überhaupt der Spruch der Woche!
Stimmt auch wirklich, ich brauche auch alles, zum Beispiel 10 Vivis.


Schmetterlink  
Schmetterlink
Beiträge: 10
Registriert am: 09.01.2013


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#15 von Rheingold , 14.02.2013 11:42

Zitat von Zerberus im Beitrag #9
Mann muss halt nur ein Gerät Mitschleppen und nicht zwei oder drei.

Nun, Ersatzakkus schon. 18650er sind dann im Vergleich zum (z.B.)900er Twist auch nicht mehr sehr viel leichter/kürzer.

Wie schon gesagt, hängt das auch sehr stark vom Einsatzzweck ab.

Meine Frau hat sich nach langer Überlegung für einen 900er Twist in Verbindung mit dem Smok U-DCTV2(ist die kleinere Version) entschieden. Sieht in Verbindung mit einem Cone absolut stimmig und edel aus, sehr dezent, gerade auch für unterwegs, z.B. im Büro.
Umgekehrt hätte das mit dem U-DCTV1(große Version) völlig daneben ausgesehen, da hätte ein Akkuträger besser gepasst. Allerdings weder dezent, noch wirklich für unterwegs geeignet.

Gruß

Matthias


 
Rheingold
Beiträge: 4.927
Registriert am: 13.08.2011


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#16 von Yuna , 14.02.2013 11:49

Für mich liegt der Vorteil von Akkus gegenüber AT klar auf der Hand: Ich hab immer 6 Stück mit verschieden gefüllten Clearos hier vor mir auf dem Schreibtisch liegen, die ich reihum im Wechsel dampfe, 5 Züge hiervon, dann 3 Züge davon ... Wenn das keine Akkus, sondern AT wären, müsste ich also ebenfalls mindestens 6 Stück haben, und da wäre die Anschaffung doch ein teures Vergnügen. Und ständig für ein paar Züge Clearos Umschrauben fände ich ausgesprochen lästig.


LG
Yuna
-----


 
Yuna
Beiträge: 2.090
Registriert am: 06.02.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#17 von Klaus-THX , 14.02.2013 12:21

Zitat von Yuna im Beitrag #16
Für mich liegt der Vorteil von Akkus gegenüber AT klar auf der Hand: Ich hab immer 6 Stück mit verschieden gefüllten Clearos hier vor mir auf dem Schreibtisch liegen, die ich reihum im Wechsel dampfe, 5 Züge hiervon, dann 3 Züge davon ... Wenn das keine Akkus, sondern AT wären, müsste ich also ebenfalls mindestens 6 Stück haben, und da wäre die Anschaffung doch ein teures Vergnügen. Und ständig für ein paar Züge Clearos Umschrauben fände ich ausgesprochen lästig.


Das ist nicht wirklich ein Argument - schon mal über einen Törpfel-Verdampfer Nachgedacht ?

Da hättest du sogar mehr Möglichkeiten, weil du die liquids miteinander kombinieren kannst.
Und 6 kleine Liquidfläschchen sind auf jeden fall platzsparender und kostengünstiger als 6 kleine Akkus + clearos ;)

Und zum Ursprünglichen Thema:

Für mich haben Akkuträger auch den Vorteil das sie angenehmer in der Hand liegen als so ein dünner kompakt-Akku


Gruß, Klaus


WICHTIG - - > alle Smoktech VMax Besitzer & interessierten unbedingt Lesen !!!


 
Klaus-THX
Beiträge: 678
Registriert am: 26.02.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#18 von Gartenjoe , 14.02.2013 12:21

Es kommt auch einfach darauf an, was ich an Verdampfern bevorzuge.
Ich persönlich stehe auf Selbstwickler. Da ist ein AT mit VV oder VW einfach optimal.


Stellt euch vor, ihr wärt eine Frau... oder vier Männer, is ja egal.


 
Gartenjoe
Beiträge: 2.642
Registriert am: 15.03.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#19 von Hanisch , 14.02.2013 12:26

Also das attraktive für mich an Akkuträgern:
a) höhere Leistungen möglich als bei Akkus (Mehr Volt/Watt)
b) höhere Akkukapazität möglich (mit 2x18650 hat man da schon ein paar Wattstunden dabei)
c) man hat halt was in der Hand ;-)
d) man kann den Widerstand prüfen (bei Selbstwicklern wichtig)

Kosten: naja,
also wenn ich jetzt Vamos aus China nehm, dann bekomm ich da eine für 23,25 geschickt.
zahl ich für nen twist auch schon so etwa...
(OK - da brauch ich keine Akkus mehr reintun, die nochmal so 5€ kosten, dafür kann ich die Akkus auch nicht auswechseln, wenn sie leer sind)

Preis/Leistung ist halt immer so ne Frage...
ne eVic hat eben noch Spielereien, und einen Ladeanschluss,
eine Provari ist eine Provari, und hat ihren Preis...
vom Ergebnis her liegt die nichtmehr vor aktuellen ATs,
sondern hat als Vorzug eben die Erprobtheit der Technik, und ihr Prestige.
ob das für einen persönlich den Preisunterschied zu ATs wie Vamo, CVI usw rechtfertigt, muss man selbst entscheiden
-> würde auf alle Fälle vor dme kauf eines AT auf http://www.mountainprophet.de/ vorbeischauen.



 
Hanisch
Beiträge: 1.056
Registriert am: 06.11.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#20 von Mopedman , 14.02.2013 12:58

Der L Rider robust ist ein sehr kleiner Akkuträger, vergleichbar mit nem normalen 1000er EGO Akku, die Akkus sind sehr klein und haben 900mah, als ersatz braucht man unterwegs nur 2 Akkus. Da funzt auch ein Selbstwickler drauf.
Daheim habe ich aber lieber die Dildos in der Hand, da muß man dann auch nix wechseln, das reicht locker für nen ganz feuchten Abend.;-)))


M.f.G. Mopedman


Geräte:Iclear30, Ce6+, Vivi Nova 2,8ml , Vivi Nova Mini 2ml, Evic, Vmax v3 Chrome, Vamo V2, Lavatube mini, Lavatube Chrome, 4 Clearomizer, Vivi mit 8ml, zwei Twist Akkus, Booster V2, , dank Highendsmoke !


 
Mopedman

Beiträge: 1.410
Registriert am: 28.09.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#21 von Ploschi , 14.02.2013 13:15

Wirklich interessantes Thema. :) Ich persönlich habe mit den Akkuträgern keine guten Erfahrungen gemacht. Insbesondere was die Laufzeit der Akkus anging. Daher bin ich bei den ego-Akkus und Twist geblieben. Da ich nur Vivi oder MT3 verwende, reichen diese Akkus auch vollkommen für meine Bedürfnisse. Vielleicht gibt es in meiner Gegend ja doch noch mal ein Dampfertreffen und ich kann mir die verschiedenen Gerätschaften mal live ansehen und testen. Wer weiß, wie ich dann darüber denke! ;-)


 
Ploschi
Beiträge: 318
Registriert am: 29.12.2011


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#22 von emvier , 14.02.2013 13:41

Es kommt wirklich auf den Gebrauch an. Der eine will lieber 6 verschiedene Dampfen bereit haben (dann natürlich ego), der andere will lieber rumbasteln, selbstwickeln, testen usw. (dann AT).
Das muss man entscheiden bevor man einkauft!


Grüße emvier


 
emvier
Beiträge: 420
Registriert am: 10.01.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#23 von Yuna , 14.02.2013 23:44

Zitat von Klaus-THX im Beitrag #17
Zitat von Yuna im Beitrag #16
Für mich liegt der Vorteil von Akkus gegenüber AT klar auf der Hand: Ich hab immer 6 Stück mit verschieden gefüllten Clearos hier vor mir auf dem Schreibtisch liegen, die ich reihum im Wechsel dampfe, 5 Züge hiervon, dann 3 Züge davon ... Wenn das keine Akkus, sondern AT wären, müsste ich also ebenfalls mindestens 6 Stück haben, und da wäre die Anschaffung doch ein teures Vergnügen. Und ständig für ein paar Züge Clearos Umschrauben fände ich ausgesprochen lästig.


Das ist nicht wirklich ein Argument - schon mal über einen Törpfel-Verdampfer Nachgedacht ?

Da hättest du sogar mehr Möglichkeiten, weil du die liquids miteinander kombinieren kannst.
Und 6 kleine Liquidfläschchen sind auf jeden fall platzsparender und kostengünstiger als 6 kleine Akkus + clearos ;)

Und zum Ursprünglichen Thema:

Für mich haben Akkuträger auch den Vorteil das sie angenehmer in der Hand liegen als so ein dünner kompakt-Akku


Gruß, Klaus

Nein, ich bin kein Tröpfel-Fan. Ob ich nun einen Verdampfer umsetzen oder jedesmal ein Liquidfläschchen auf- und wieder zuschrauben müsste, finde ich beides viel zu umständlich und aufwändig. Ich mag meine Clearos, die ich nur alle 2-3 Tage neu befüllen muss und ansonsten nur danach greifen muss, wenn ich diesen oder jenen Geschmack dampfen will.


LG
Yuna
-----


 
Yuna
Beiträge: 2.090
Registriert am: 06.02.2012


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#24 von smutje , 15.02.2013 01:10

Wie viel dampft ihr eigentlich so am Tag das ein Twist mit 1300mAh nicht ausreicht? Mit einem Spinner komme ich fast 2 Tage aus und dampfe schon sehr oft damit.


smutje  
smutje
Beiträge: 9
Registriert am: 07.02.2013


RE: Warum sind Akkuträger so populär?

#25 von ajax , 15.02.2013 02:15

5-10ml, ich benötige min. zwei 18650er am Tag.


 
ajax
Beiträge: 2.685
Registriert am: 12.12.2011


   

Boge Cartomizer und U-DCT
Vision Vivi Nova STV (kokeln)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht







e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz