Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

RE: Intense MESH MTL

#76 von OldboyAC , 21.01.2020 19:29

Mein Intense ist heute angekommen bei mir. Ich habe ihn gleich startklar gemacht; ich benutzte 400er 316L Mesh, der noch bei mir herumlag und schnitt einen etwa gleichgroße Streifen davon ab wie von beiden beiliegenden "Lochstreifen", ich kam so auf 0.45 Ohm. Bei Kenntnis der bekannten Youtube Videos ist der Intense einfach und schnell zu bestücken (wickeln kann man ja hier nicht mehr sagen...). Lediglich bei der Watte muss man auf die richtige Menge achten, zuerst nahm ich etwas zu viel, ich mußte dann nochmal neu bewatten.

Mein erster Eindruck beim dampfen mit meinem Mesh Streifen: Bei 15 Watt geschmacklich sehr gut, aber keineswegs besser als meine besten herkömmen Runddraht MTL RTA. Was den Flash angeht, für die meisten dürfte das voll ok sein, aber der große FEV und der N'Duro haben da doch mehr "Wums". Der Zugwiderstand läßt sich von offen bis stramnm gut variieren, hier sollte wohl jeden das passende mit dabei sein. Bei leicht offen gefällt er mir allerdings am besten.

Fazit: Ein Mesh MTL RDA ist mal etwas ganz anderes und für den Preis macht man definiv nichts falsch, wenn man denn sowieso einen Squonker AT besitzt. Eventuell läßt sich mit einem anderen Mesh Typ noch mehr herausholen, hier werde ich in Zukunft noch etwas experimentieren. Wer mit dem FEV BF-1 RDA zufrieden ist, wird das sicherlich auch mit Intense RDA sein, denn die beiden würde ich mal trotz ganz verschiedener Ansätze auf eine Stufe stellen, wobei der FEV BF-1 bei mir bereits mit 10 Watt (Kanthaldraht) die gleiche Leistung bringt wie der Intense mit 15 Watt (mit 400er Mesh!). Auch das Zuggefühl und der Zugwiderstand sind beim FEV-BF mit der 0.9 Schraube besser und er ist noch etwas leiser als der Intense. Ich habe beide gerade im direkten vergleich nebeneinander stehen (siehe die Fotos!, Schwarz Intense!). Ich könnte mir vorstellen, dass in naher Zukunft Mesh für das Dampfen der nächste Schritt in der Evolution sein wird, denn da ist sicher noch Potenial nach oben was die Leistung angeht. Wenn demnächst ein richtig guter MTL Mesh RTA erscheint, dann könnte die neue "Mesh-Zeit beginnen... |addpics|iqk-b-1cd9.jpg,iqk-c-e817.jpg|/addpics|


SPMS und LoQ haben das geliked!
OldboyAC  
OldboyAC
Beiträge: 518
Registriert am: 18.05.2015

zuletzt bearbeitet 21.01.2020 | Top

RE: Intense MESH MTL

#77 von Be-Bop , 21.01.2020 22:05

Ok, aber warum hast du genau das gleiche in einem anderen Thread geschrieben,
ist mir völlig unklar... Als ob einmal hier das nicht schon reichen würde...?


 
Be-Bop
Beiträge: 5.469
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 21.01.2020 | Top

RE: Intense MESH MTL

#78 von Dette , 23.01.2020 15:40

So, es gibt Neues zu berichten. Negatives und Positives.
Ich hab wohl ein Montagsmodell erwischt. Ich hab mich bei meinem schwarzen immer gewundert, warum unten zwischen Akkuträger und VD immer ein kleiner Spalt zu sehen war, so das die silberne Base von Intense durchblitze. Hab jetzt 1 Stunde gemessen, geschaut und probiert. Letztlich ist klar geworden, das die Nasen vom Basenring nicht sauber gearbeitet waren. So zentrierte sich der Ring zwar, rutschte aber nicht bis unten auf die Base. Mit Schlüsselfeilen dran rumgedoktert (zum Glück bin ich von Fach) und nun funktioniert das, wie es soll!

Hab dann gleich mal das 300er Mesh dünner geschnitten und dampf jetzt mit TC auf 170°C! Jetzt ist er so wie ich mir das vorstelle. Vom Zug gefällt mir aber der BF1 besser! Den Intense mag ich nur mit dem Einsatz, und kann dann nur den großen Schlitz nehmen, weil sich sonst immer wieder Liquid oder Kondens im Inlet festsetzt. Das ist für mich der einzige Nachteil, ich hätte gerne den strengen Zug, ohne das schlürfen.....


OldboyAC hat das geliked!
 
Dette
Beiträge: 2.747
Registriert am: 05.11.2015


RE: Intense MESH MTL

#79 von OldboyAC , 23.01.2020 18:08

Ja, vom Zuggefühl her gefällt mir der BF1 auch besser! Das mit Deinem Problem mit Kondens und Schlürfen habe ich zum Glück nicht bei meinem Exemplar, ich dampfe ihn aber auch nur bei 15 Watt (etwas drunter ginge noch, aber auf Kosten des Geschmacks!). Mein 400er Mesh was ich erst benutzte, war nach einem Tag intensiven Dampfens bereits unbrauchbar. Ich habe deshalb nun eines der beiliegenden Lochstreifen eingesetzt, der ist geschmacklich ziemlich vergleichbar mit dem 400er Mesh, hält aber natürlich länger. 250er Mesh ist bestellt und unterwegs, mal schauen wie das damit aussieht. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Intense RDA, er hat meine realistischen Erwartungen erfüllt. Keine Wunderdampfe, aber ein interessanter neuer Ansatz, der geschmacklich der MTL RTA Spitzenklasse zu zuordnen ist.


OldboyAC  
OldboyAC
Beiträge: 518
Registriert am: 18.05.2015

zuletzt bearbeitet 23.01.2020 | Top

RE: Intense MESH MTL

#80 von Dette , 23.01.2020 21:54

Dampfst du den mit dem Einsatz? Und mit welcher AFC Einstellung dann? Ich finde den mit TC wesentlich besser als im wattmodus. Kanns zwar nicht richtig erklären, aber bei keinem anderen VD war der unterschied so groß!?
Vllt liegt es an dem preheat? Hab 25 w eingestellt im TC und er regelt dann recht schnell auf 13-14w runter bei 170C. Er wird auch bei weitem nicht mehr so heiß. Also TC hats bei mir echt gebracht.


OldboyAC hat das geliked!
 
Dette
Beiträge: 2.747
Registriert am: 05.11.2015

zuletzt bearbeitet 23.01.2020 | Top

RE: Intense MESH MTL

#81 von OldboyAC , 25.01.2020 00:17

Ja, mit dem Einsatz! Mit dem zweitkleinsten Loch dampfe ich meist. Interessant das mit dem TC, muss ich auch mal ausprobieren wenn das besser sein soll für den Intense, obwohl ich im allgemeinen ja kein Fan von TC bin.


OldboyAC  
OldboyAC
Beiträge: 518
Registriert am: 18.05.2015

zuletzt bearbeitet 25.01.2020 | Top

RE: Intense MESH MTL

#82 von flaxi , 05.02.2020 22:06

Ich habe bisher nur mitgelesen und mir dan selbst einen Intense bestellt..Leider habe ich die wohl schlechteste Erfahrung gemacht, die ein Dampfer machen kann: Mir ist tatsächlich ein Akkuträger abgeraucht wegen eines Kurzschlusses!
Es ist schlussendlich meine Schuld, denn mir ist schon beim Zusammenbauen aufgefallen, dass die Topcap nicht richtig sitzt, sie ließ sich anfänglich nicht ganz runter drücken.. Es erschien "Atomizer short" in der Anzeige des AT.
Mit ein wenige Druck und gleichzeitiger Drehung mit ganz viel Gefühl ließ sich die Topcap dann plan aufsetzen und der AT zeigte den korrekten Widerstand des Mesh-Streifens an. Soweit alles ok. Aber bei der zweiten Benutzung fing der AT auf einmal an zu qualmen und ich habe den Teslacigs Poker noch schnell per Schalter aus gestellt, abegestellt und in sicherer Entfernung abgewartet. Innen ist er durchgeschmort, ein Akku wurde an der Außenseite beschädigt... Fazit: Ein Akkuträger, zwei Akkus (sicher ist sicher) und ein Intense VD in die Tonne....
Schade, das hörte sich hier ja schon vielversprechend an. Ich habe wohl ein (sehr gefährliches) Montagsmodell erwischt und für mich ist das Thema "Intense" wohl erstmal erledigt.
Sollte vielleicht als Warnung stehenbleiben, wenn bei der Montage das von mir beschriebene Problem auftritt. Dann bitte nicht weiter experimentieren, sondern direkt abbrechen!



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Thunderhead Tauren Max
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde MTL
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV
- Vapor Giant Kronos 2 S
- Vandy Vape Mato
- Taifun BTD


 
flaxi
Beiträge: 315
Registriert am: 09.01.2019


RE: Intense MESH MTL

#83 von CmYk , 05.02.2020 22:15

@flaxi
Das sollte aber eigentlich nicht passieren bei einem geregelten Akkuträger.
Ansonsten wäre ich ziemlich Pleite, so oft wie ich nen Kurzen fabriziere bei einigen VDs


OldboyAC hat das geliked!
 
CmYk
Beiträge: 666
Registriert am: 09.05.2017


RE: Intense MESH MTL

#84 von flaxi , 05.02.2020 22:17

Tja, sollte.. Da gebe ich dir recht... Vor wenigen Minuten ist es aber genau so passiert.. Keine Ahnung, ob die Schutzelektronik nicht oder nicht schnell genug gegriffen hat, weil es ja einen Wechsel zwischen Kontakt und Kurzschluss gab.. Ich weiß es nicht.. Für mich zählt in diesem Fall nur das Ergebnis - und das habe ich beschrieben. Soll ja nur eine Sensibilisierung sein, damit es anderen nicht passiert!



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Thunderhead Tauren Max
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde MTL
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV
- Vapor Giant Kronos 2 S
- Vandy Vape Mato
- Taifun BTD


CmYk hat das geliked!
volli hat sich bedankt!
 
flaxi
Beiträge: 315
Registriert am: 09.01.2019

zuletzt bearbeitet 05.02.2020 | Top

RE: Intense MESH MTL

#85 von Dette , 06.02.2020 08:45

Intressant, hatte ich ja auch, das ich die Hülse nicht plan auf die Base schieben konnte. Hatte ich weiter oben geschrieben. Hab dann eine Nase nachgearbeitet, weil die nicht 100% gefräst war.
Einen Kurzen hatte ich zum Glück nie....


flaxi hat sich bedankt!
 
Dette
Beiträge: 2.747
Registriert am: 05.11.2015


RE: Intense MESH MTL

#86 von flaxi , 06.02.2020 21:58

Zitat von Dette im Beitrag #85
Hab dann eine Nase nachgearbeitet, weil die nicht 100% gefräst war.

Und vielleicht war es wie meins ein "Montagsmodell" und du hast genau deswegen keine Probleme gehabt (wie ich)...



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Thunderhead Tauren Max
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde MTL
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV
- Vapor Giant Kronos 2 S
- Vandy Vape Mato
- Taifun BTD


 
flaxi
Beiträge: 315
Registriert am: 09.01.2019


RE: Intense MESH MTL

#87 von Andi , 08.02.2020 06:07

Man kann in jedem Verdampfer einen Kurzschluss bauen. Gegebenenfalls müsste man sich vielleicht mal anschauen, wie's passiert ist und wie wahrscheinlich das ist.

Gefährlich ist aber vor allem ein Akkuträger, der über eine Schutzelektronik verfügen soll, der aber im Falle eines Kurzschlusses durchbrennt. Das wäre in meinen Augen Grund genug für eine ausdrückliche Warnung in einem passenden Thread zu dem betreffenden Akkuträger.



Be-Bop, Dampfnudel16, OldboyAC und SPMS haben das geliked!
 
Andi
Beiträge: 1.826
Registriert am: 05.10.2014


RE: Intense MESH MTL

#88 von flaxi , 08.02.2020 21:53

Ja, auch das ist richtig. Aber du meinst wahrscheinlich nicht "wie", sondern vielmehr "warum". Wie (irgend)ein Kurzschluss entsteht, braucht man glaube ich nicht zu erklären, spielt für meinen Einzelfall keine Rolle.

Ich kann aber leider nicht sagen, warum es so passiert ist, wie ich beschrieben habe. Lediglich einen kleinen Indiz habe ich niedergeschrieben.
Wahrscheinlichkeiten spielen meiner Meinung nach keine Rolle - was nützt mir das? Andersrum ausgedrückt: Beeinflusst es dich, in das Auto zu steigen, weil du die genaue Wahrscheinlichkeit kennst, dass ein Unfall passieren kann (oder auch nicht)?! Eher nicht...

Ein Hinweis noch zu der Schutzelektronik, auf die wir uns so verlassen: Findet der Defekt an/in den Akkus statt, ist es völlig unerheblich ob und wie viele Schutzschaltungen der AT hat.. Die Akkus werden im schlimmsten Fall ausgasen und der AT kann uU brennen und/oder sogar auseinanderfetzen (Stichwort Entgasungslöcher)...

Im Fazit möchte ich persönlich also nicht den Akkuträger verantwortlich zeichnen und verzichte auf eine Warnung. Dafür gibt es einfach keine Hinweise / Indizien...



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Thunderhead Tauren Max
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde MTL
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV
- Vapor Giant Kronos 2 S
- Vandy Vape Mato
- Taifun BTD


 
flaxi
Beiträge: 315
Registriert am: 09.01.2019


RE: Intense MESH MTL

#89 von Be-Bop , 09.02.2020 08:44

Zitat von flaxi im Beitrag #88

...Im Fazit möchte ich persönlich also nicht den Akkuträger verantwortlich zeichnen und verzichte auf eine Warnung. Dafür gibt es einfach keine Hinweise / Indizien...


Doch, der Akkuträger ist schuld daran. Er hat einfach den Kurzschluss direkt an die beiden
Akkus weiter geleitet... Das dürfte niemals passieren! Der Schutz hat also absolut versagt...
Warum wie immer, das ein Akkuträger mit mehreren Akkus als nur einem war schon immer
ein Risiko. Vor allem, wenn die Akkus verschieden/ungleich sind. Da muss man an das wirklich
hölisch aufpassen...
(Persönlich halte ich nix von ATs mit mehreren Akuss, einer muss schon sicher reichen! )


 
Be-Bop
Beiträge: 5.469
Registriert am: 24.05.2010


   

Single-/Dualcoil-Wicklung für Single-Akku Mods

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz