Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

gerät nach coils einstellen?

#1 von animanoir , 09.11.2016 17:42

eine frage allgemein.richten sich die einstellungen die man eben einstellt, also watt, volt usw. eigentlich immer nach den gewählten coils die man drin hat?


animanoir  
animanoir
Beiträge: 107
Registriert am: 06.09.2016


RE: gerät nach coils einstellen?

#2 von colonius , 09.11.2016 17:55

Ja.

Aaaber ...

... alleine der Widerstand eines Coils sagt nicht automatisch etwas darüber aus, welche Leistung automatisch und immer die richtige ist.
Das hängt noch von weiteren Faktoren wie Drahtart, Drahtdurchmesser, Wicklungsform, Bauform des Verdampfers, Zusammensetzung des Liquids, Deinem Dampfverhalten (Mund zu Lunge oder direkt auf Lunge) und schlußendlich Deinem persönlichen Geschmack ab.

Bei einem geregelten Akkuträger stellt man üblicherweise nur die Leistung ein, die Spannung ergibt sich dann in Abhängigkeit von Widerstand
(macht der Akkuträger ganz alleine, das hat man dem in einem Mathe-Schnellkurs beigebracht )

Als grobe Faustformel kann man sagen, daß ein geringerer Widerstand mit höheren Leistungen gefahren wird, die Verdampfer mit fertigen Coils sind halt so ausgelegt. Bei einem Selbstwickler mußt Du probieren, was am besten zu Deinen Bedürfnissen paßt.
Ich dampfe üblicherweise mit ca 17W, teilweise haben meine Verdampfer 0,7Ohm, andere 1,5Ohm.

Ganz wichtig ist; die aufgedruckten Werte bei Fertigcoils sind meist sehr optimistische Werte, die oberen Grenzen kannst Du nur mit einer exakten Liquidzusammensetzung und einem ganz bestimmte Zugverhalten erreichen, und von Geschmack wollen wir mal gar nicht reden.

Wenn Du einen einen neuen Coil einsetzt, immer mit niedrigen Leistungen anfangen, bis der Verdampfer "eingedampft" ist, hochgehen kann man dann immer noch.
Aber einmal verkokelt ist verkokelt.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011


RE: gerät nach coils einstellen?

#3 von sunnymarie32 , 09.11.2016 17:58

ja... unterschiedliche Coils brauchen ja auch unterschiedliche Leistungen damit sie gescheit dampfen, weil da auch immer unterschiedlich viel Draht verbaut wurde und bei TC-Coils auch unterschiedliche Drahtsorten, die sich unterschiedlich verhalten.

Mal als Beispiel den Subtank Mini: da gibts 0,5er Coils die mehr Leistung brauchen als die 1,2er, obwohl beide aus der gleichen Drahtsorte sind - im 0,5er ist aber mehr (weil dickerer) Draht drin... stellst du jetzt bei beiden die gleiche Leistung ein, bleibt der eine lauwarm, während der andre schon kokelt..
Und bei TC: da gibt es unterschiedliche Drahtsorten (Nickel, Titan, Edelstahl) und die verändern bei Temperaturänderung ganz spezifisch ihren Widerstand -Nickel viel mehr als Edelstahl- und an Hand der Widerstandsänderung berechnet die Elektronik mit Hilfe hinterlegter Werte erst die Temperatur. Daher muss man beim TC unbedingt darauf achten, den zum verwendeten Kopf/Draht passenden Modus einzustellen. Um die Leistung muss man sich da aber keine Gedanken machen, die passt die Elektronik nämlich automatisch so an, das die eingestellte Temperatur nicht überschritten wird und wenn man z. Bsp. von Nickel auf Titan wechselt, kann man auch die Temperatur gleich lassen, man muss nur den Modus umstellen.


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.909
Registriert am: 08.04.2015


   

nautilus mit ni200
Verdampfer schon kaputt?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen