21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)

  • Seite 10 von 27
28.04.2015 12:31
avatar  GrEy
#226 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Erst mal ist der Ansatz wichtig:
1.-Gibt es bereits ein Bestimmtes Gerät, das getestet werden soll? Dann könnte man evaluieren, mit welchen Parametern wie z.B.: Zugdauer, Zugpause, Dauer einer Dampfperiode sowie mögliche Liquid-Basen, das Gerät betriebn Werden kann.

2.-oder sollen Bestimmte Messungen durchgeführt werden, d.h. nur Glycerin , alle Basis-Kombinationen mit dem selben Verdampfer etc.. Dafür müsste erstmal ein Gerät gefunden werden und anschließend folgt wieder 1.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 12:38
avatar  ( gelöscht )
#227 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar
( gelöscht )

Hat jemand kontakt zum Obi (Obi's Dampfer Sofa)
der hat doch ne Armada Verdampfer getestet und bestimmt ne Idee.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 12:47
#228 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Zitat von Frolic im Beitrag #221
Noch ein Nachtrag für GrEy: Glyzerin 100% wasserfrei hat eine Viskosität von 1000-1500mPas (je nach Meßgerät) bei circa 20°C. Schon bei 30°C ist die Viskosität fast halbiert, bei 40°C um 2/3 gesunken und bei 80°C zusammengebrochen auf unter 100mPas. (Für alle Laien zum Vergleich: Wasser hat ungefähr einen Wert von 1.) Was heißt, schon nach kurzer Betriebszeit wird selbst 100% Glyzerin ganz gut flüssig. Wird so natürlich trotzdem kaum einer verwenden. Aber für die Tests von Cultex durchaus machbar.


Schön. Wurde deswegen schon mal vor vielen JAhren 'belächelt' oder ignoriert. Klar kann man sowas dampfen, nämlich immer, wenn das Wattedepot (mit dem nahezu reinen VG) von unten her durch wie Wicklung erwärmt wird, so das die zähe Masse überhaupt nachfliessen kann. Klappt im Bulli A1 wunderbar und macht keine Flecke in der Hosentasche.

Auf der anderen Seite, wenn der Tank unterhalb der Heizung läge, würde es bestimmt schnell kokeln, was ja auch mit PG nicht gewollt sein dürfte. Ob nun PG oder VG - Kokelzüge schmecken nicht und lassen zumindest mich intuitiv zurückzucken -
sowas will man einfach nur vermeiden.
Aber ich glaube, das selbst so ein Kokelzug mit VG nicht wesentlich schädlicher als die Tabakzigarette selber wäre. Oder in Ermangelung an allem vielleicht Drogen oder ein Hüpfer vom Hochhaus.

Aber deswegen oder wegen allem auf's geliebte VG verzichten? Nö, ich konnte 43 JAhre nicht auf die geliebte Zigarette verzichten, geschaft hat es die Dampfe, schlagartig, quasi als letzter Versuch.
Und meine Dampfe - egal ob nun PG oder VG - würd ich bis zur letzen Kugel, Zaunlatte oder dem letzten Backstein verteidigen. Klar ist Forschung was feines. Die Forschung sagt aber auch, das ich ohne PG/VG schon seit über 3 JAhren im Holzmöbel moddern würde.
Es juckt mich ehrlich gesagt wenig, ob VG etwas, ein wenig oder wieviel sonst schädlich sein könnte. DAs ist kein reines Wässerle trinke, weiss ich selber. Nur absolut nix mehr rauchen/dampfen wäre am vernünftigesten. Nur habe ich eben das 43 JAhre lang nie geschafft und hab jeden TAg wieder angefangen zu rauchen.

Nee, meinen DAmpf lass ich mir nicht wegforschen, wegregulieren oder sonstwie madig machen. Da bleib ich Hardliner.

Ich bin grundsätzlich nicht GEGEN Forschung, weil sowas ja auch mal gutes rausbringen kann. Vielleicht bin ich für dieses Thema ja auch nur etwas 'beratungsresistent'.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 12:50
avatar  theAzzi
#229 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Zitat von l.e.connewitz im Beitrag #215

Also der dann entstehende Versuchsaufbau würde sicher den Rahmen der Mittel des Institutes sprengen.



Am meisten wird ja kritisiert, dass die einfachen Geräte bei dem Zugverhalten kokeln.

Aus meiner Sicht würde ein guter Selbstwickler reichen, der eine sichere Liquidzufuhr gewährleistet. Diesen dann so auslegen, dass er eher sifft als Kokelt. Einfach weil die Maschine kein Kokeln schmeckt und daher nicht sensibel nachjustieren kann.

Dazu eine variable Stromzufuhr und man kann recht bequem unterschiedliche Leistungsbereiche testen.

Denke es gibt in jeder Region genug Dampfer, die das Wickeln professionell übernehmen könnten und sich kostenfrei zur Verfügung stellen.

Das wäre mMn die pragmatischste Lösung so etwas kostengünstig umzusetzen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 12:56
avatar  ( gelöscht )
#230 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar
( gelöscht )

dass sind doch schon mal Anregungen.
Hoffe Frau Scheffler meldet sich hier zu Wort, was sie wie machen möchte.
Dann machen wir uns an die angefragte Umfrage.

Oder?


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 13:08
avatar  GrEy
#231 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

@Frolic

Zitat von Frolic im Beitrag #221
Noch ein Nachtrag für GrEy: Glyzerin 100% wasserfrei hat eine Viskosität von 1000-1500mPas (je nach Meßgerät) bei circa 20°C. Schon bei 30°C ist die Viskosität fast halbiert, bei 40°C um 2/3 gesunken und bei 80°C zusammengebrochen auf unter 100mPas. (Für alle Laien zum Vergleich: Wasser hat ungefähr einen Wert von 1.) Was heißt, schon nach kurzer Betriebszeit wird selbst 100% Glyzerin ganz gut flüssig. Wird so natürlich trotzdem kaum einer verwenden. Aber für die Tests von Cultex durchaus machbar.


Ja, das ist richtig, deswegen schrieb ich vergleichsweise und habe auch gesagt, dass ich es vereinfacht darstelle. Sonst hätte ich einen Wust von Benetzungsfähigkeit der einzelnen Fluide bzgl. des Dochtmaterials, Oberflächenspannung, Viskosität, Größe und Anzahl der Kapillare und das alles in Abhängigkeit von der Temperatur erklären müssen. Und das dauert mir zu lang. Dennoch sind die Viskosität von Wasser (~1 mPa*s, 20°C) und die von 1,2-Propandiol (~60,5 mPa*s, 20°) wesentlich geringer als die von Glycerin, und bleiben es auch über den zu betrachtenden Temperaturbereich. Also bleibt auch die Aussage Richtig, dass ein Verdampfer, welcher schon mit 55/35/10 zum kokeln zu bekommen ist, mit reinem VG erst recht kokelt.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 13:12
avatar  GrEy
#232 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Was auch oft vergessen wird: Der Verdampfer sollte während des Versuches kontinuierlich bewegt werden, denn die Bewegung des Liquids im Tank begünstigt den Nachfluss und findet so ja auch während der realen Benutzung statt.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 13:13
#233 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar
Moderatorin

Zitat von Dirk555 im Beitrag #230
dass sind doch schon mal Anregungen.
Hoffe Frau Scheffler meldet sich hier zu Wort, was sie wie machen möchte.
Dann machen wir uns an die angefragte Umfrage.

Oder?

Bitte um wenig Geduld, sie muss zuerst noch freigeschaltet werden, damit sie auch wo anders schreiben kann.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 13:20
avatar  ( gelöscht )
#234 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar
( gelöscht )

Zitat von GrEy im Beitrag #232
Was auch oft vergessen wird: Der Verdampfer sollte während des Versuches kontinuierlich bewegt werden, denn die Bewegung des Liquids im Tank begünstigt den Nachfluss und findet so ja auch während der realen Benutzung statt.


Genau das meinte ich vorhin. Die Vorschläge für vernünftige Test-Hardware sind super, aber dieses Institut hat sicher keine Ahnung, was so ´ne Dampfe eigentlich ist.

Nun muss das gute Teil auch noch geschauket werden.

Aber so isses nun mal. Die Bewegung und auch die Halterung selbst, also so, das der Docht nie trocken laufen kann, sind schon Parameter, die bisher stets angemahnt, aber nie wirklich mit berücksichtigt wurden.
Dazu noch @Frolic ´s Anmerkungen zur Viskosität, besonders der von VG.
Das wächst der Guten sicher bald über den Kopf.

Ich bin dann mal wieder Dampfeschaukeln.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 13:50
avatar  Frolic
#235 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Zitat von GrEy im Beitrag #231
@Frolic
Zitat von Frolic im Beitrag #221
Noch ein Nachtrag für GrEy: Glyzerin 100% wasserfrei hat eine Viskosität von 1000-1500mPas (je nach Meßgerät) bei circa 20°C. Schon bei 30°C ist die Viskosität fast halbiert, bei 40°C um 2/3 gesunken und bei 80°C zusammengebrochen auf unter 100mPas. (Für alle Laien zum Vergleich: Wasser hat ungefähr einen Wert von 1.) Was heißt, schon nach kurzer Betriebszeit wird selbst 100% Glyzerin ganz gut flüssig. Wird so natürlich trotzdem kaum einer verwenden. Aber für die Tests von Cultex durchaus machbar.


Ja, das ist richtig, deswegen schrieb ich vergleichsweise und habe auch gesagt, dass ich es vereinfacht darstelle. Sonst hätte ich einen Wust von Benetzungsfähigkeit der einzelnen Fluide bzgl. des Dochtmaterials, Oberflächenspannung, Viskosität, Größe und Anzahl der Kapillare und das alles in Abhängigkeit von der Temperatur erklären müssen. Und das dauert mir zu lang. Dennoch sind die Viskosität von Wasser (~1 mPa*s, 20°C) und die von 1,2-Propandiol (~60,5 mPa*s, 20°) wesentlich geringer als die von Glycerin, und bleiben es auch über den zu betrachtenden Temperaturbereich. Also bleibt auch die Aussage Richtig, dass ein Verdampfer, welcher schon mit 55/35/10 zum kokeln zu bekommen ist, mit reinem VG erst recht kokelt.


Denke wir sind uns im wesentlichen einig und anscheinend beide "vom Fach".


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 14:20
avatar  theAzzi
#236 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Zitat von l.e.connewitz im Beitrag #234
[quote=GrEy|p2587259]
Das wächst der Guten sicher bald über den Kopf.



Glaube die paar Parameter wird die schon hin kriegen...

Ansonsten gibt es hier sicherlich auch viele, die mit praktischen Tipps und Fachwissen unterstützen. Nur schade, dass die ersten Seiten des Threads zum Teil nicht unbedingt für die Qualität der Diskussionen hier sprechen. Ich hoffe das löst nicht zu viele Vorurteile aus.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 14:37
avatar  ( gelöscht )
#237 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar
( gelöscht )

Habe ich ihr schon mitgeteilt.
Bin gespannt ob was draus wird.
wie gesagt sie fragte nach einer Umfrage über unsere Gewohnheiten.
In wie weit wir sie überzeugen können was zu ändern?


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 15:01
#238 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Ja, @Dampfer-Manfred ... Es kommt immer wieder vor, dass ich den leichten Kokel runterziehe, es sei denn, der Tank war unaufgepasst leer geworden oder es haperte mal an der Wicklung bzw. Nachfluss. Ein zweites mal daran zu ziehen wird sofort gemieden - aber bei den Fluppen habe ich absichtlich JEDE "Kokel" runtergezogen!!! Also nicht nur 1x, sondern die ganze Zigarettenlänge und auch nicht nur eine Zigarette am Tag........


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 16:31
avatar  Legado
#239 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Noch immer ist m.E. nicht geklärt warum uns Dampfern jemand helfen will bei der Frage
ob die Stoffgemische die wir zu uns nehmen unbedenklich sind oder evt. schädlich.
Das ist bestimmt nicht billig und ich weiss nicht wer bezahlt und welche Intentionen
diese Auftraggeber haben. Aber ich lasse mich hierüber gerne aufklären wenn Steffie das darf.

Laborstudien haben oft ein Problem wenn die Ergebnisse auf den
Menschen übertragen werden. Ich hoffe auch das findet Berücksichtigung.
Aber ich will den massiven Unterstützungswillen nicht bremsen wenn ich auch
misstrauisch bleibe.

Eigentlich würde ich mir ein, in meinen Augen, realistischeres Szenario für die Risikobewertung wünschen.
Vorschlagen würde ich die Stoffe im Dampf verschiedener Größen von
Verdampfern zu messen mit gebräuchlichen PG/VG/Wasser Mischungen.
Einmal im Dampf der normalerweise eingeatmet wird und dann im Dampf
der ausgeatmet wird. Das käme doch der Realität am nächsten, oder?
Zum Vergleich könnten dann die einzelnen Zutaten ebenso gemessen werden.
Ein paar Worte hierzu könnten vielleicht mehr Klarheit schaffen.

Alle Studien die bisher erstellt wurden ob positiv oder negativ betrachte ich
kritisch und die Ergebnisse als vorläufig. Kurzgefasst bin ich nach aktueller Datenlage
der Meinung das es sich beim Dampfen um eine reversible Belastung handelt.
Gibt es ernstzunehmende Gründe aufgrund neuer Studien die eine Schädigung
vermuten lassen bin ich auch bereit mein Verhalten zu ändern. Aber erst dann
wenn auch andere unabhängige Wissenschaftler zum gleichen Ergebniss kommen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 16:47
avatar  GrEy
#240 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Solche Institute, wie auch Dartsch oder Universitäten (Drittmittel), verdienen ihr Geld eben durch das Entwickeln solcher Prüfstände. Entweder diese werden im Auftrag entwickelt oder in eigeninitiative um sie selbst als Produkt oder die Messungen mit dem Prüfstand als Dienstleistung zu verkaufen. Das funktioniert auch im Ingenieurswesen zum teil so. Nur eben weniger mit biologischen Systemen, wie zum Beispiel bei einem Windkanal, den man entweder Vermieten kann oder die Messungen selbst gegen Bezahlung durchführt.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 17:15
avatar  Legado
#241 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Zitat von GrEy im Beitrag #240
Solche Institute, wie auch Dartsch oder Universitäten (Drittmittel), verdienen ihr Geld eben durch das Entwickeln solcher Prüfstände. Entweder diese werden im Auftrag entwickelt oder in eigeninitiative um sie selbst als Produkt oder die Messungen mit dem Prüfstand als Dienstleistung zu verkaufen..


Wenn es so funktioniert dass es auch allgemein in der Wissenschaftswelt anerkannt wird
wäre das auch nichts schlechtes. Schließlich werden dort ja nicht nur Dampfstoffe untersucht.
Untersuchungen mit Zellen könnten dazu führen Tierversuche abzulösen und sind sehr
zu begrüßen wenn die Ergebnisse übertragbar wären. Gegen eine kritische Begleitung
sollten aber auch die Forscher*innen nichts einzuwenden haben.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 17:25
#242 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Bereichsleiter Pharmakologie
und Toxikologie

Zitat von Legado im Beitrag #206
Mir war die Meinung von Professor Mayer die er im Nachbarforum geschrieben hat wichtig.
Er ist glaube ich viel näher an der Materie als wir alle.

Zitat
Ok, der Fuzzi-Effekt des Dampfs in den adjusted results (max. 1.3-fach) war also statistisch signifikant unterschiedlich von der Alpenluft. Schönes Beispiel für den Unterschied zwischen statistischer und biologischer Signifikanz. Diese Effekte sind biologisch schlichtweg irrelevant, egal ob da mit Gewalt ein p<0.05 rausgequetscht wurde oder nicht.

Wenn man aus derlei (noch dazu in vitro!) Popeleffekten weitreichende Schlussfolgerungen zieht, demonstriert man fundamentales Unverständnis, Ignoranz oder Publikationsmangelsyndrom, möglicherweise auch eine Kombination dieser Zustände.

-------
FRAGE:
Kann man biologische Signifikanz testen? oder gibt es einen Faktor x, ab dem statistische Signifikanz biologisch relevant sein kann?
-------
Nein, das kann man eben nicht. Da hilft nur der Hausverstand. Und der sollte genügen, wenn man sich das Bild mit den adjusted results anschaut.

Leider gibt's den heiligen Gral, wonach die Irrtumswahrscheinlichkeit p kleiner als 5% sein muss. Dann hat man einen Effekt, den man publizieren kann. Da wird dann eben auf Teufel komm raus versucht drunter zu kommen, notfalls durch entsprechende Erhöhung der Anzahl der Versuche (n) und Auswahl eines "geeigneten" statistischen Tests. Die Relevanz des Ergebnisses, die sich nicht objektiv messen lässt, bleibt dabei auf der Strecke. Trotzdem lehne ich Papers grundsätzlich ab, wo es nur darum geht, einen Effekt zu publizieren, weil er halt ums A.lecken signifikant war.



@Kuscheldampfer
Hast du dir die Studie inzwischen noch mal näher angeschaut oder kann man das so stehen lassen?



Denke ich kann das mit ruhigem Gewissen so stehen lassen. Sehe keinen Grund, mich in diese Arbeit zu vertiefen. Abgesehen von dem so gut wie nicht vorhandenen Effekt, halte ich Experimente mit kultivierten Zellen grundsätzlich für begrenzt aussagekräftig. Egal ob die Ergebnisse uns passen oder nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 17:30
#243 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Ich pers. denke, das es gut wäre wenn bei so einer Studie der Wattbereich, den die meisten benutzen, einfließen würde, da gab es schon eine Umfrage im entsprechenden Bereich und die meist genutzten Geräte.
Ob "neue" Hardware da überhaupt einfließen sollte wie die Temperaturgeschützten AT oder spezielle Hardware für Extremdampfer kann nur der wissen, der testen möchte. Da müsste man schon wissen, was die Anforderungen wären.

Was wäre aussagekräftig @Kuscheldampfer ? versuche am lebenden Objekt?


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 18:04
avatar  ( gelöscht )
#244 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar
( gelöscht )

Hehe,
wollte ich Prof. Mayer auch vorschlagen.
er Dampft nach Vorgabe und bekommt alle 24 Stunden ne Lungen Biopsie.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 18:08
avatar  W. t N
#245 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Ich denke das für die Studie kein High End Gerät von 300 Euro zum Versuchsaufbau benutzt werden sollte und kann. Es sollte die Volksdampfe im Test stehen. Da wäre aber die Schwierigkeit die Volksdampfe erst mal zu lokalisieren. Vom Kopf her würde ich Vamo sagen, aber denke das man die nicht nehmen wird. Zumal es auch eine Masse an Einstiegsdampfen gibt. Vielleicht sollten ja 2 bis 3 Dampfen getestet werden. Allerdings sollte bei einer 200 Watt Dampfe ein gewisses Grundwissen vorhanden sein. Denn 200 Watt mit Watte und nem Nadelöhr als Zufluss, selbst bei reinem PG würde ein sofortiges Kokeln hervorrufen. Nur dampft keiner 200 Watt mit meiner Beschreibung von oben.
Selbst bei 30 Watt könnte es sofort kokeln wenn ein unrealistischer Aufbau benutzt würde. Nur die Frage wäre was für Wattzahlen die Masse dampft. Ich z.B. liege zwischen 8,5 und 13 Watt.

Ich denke es wäre eine Menge was man beachten sollte wenn man einen brauchbaren und realitätsnahen Versuchsaufbau nutzen möchte.
Ich ziehe auch nicht 200 Mal hintereinander an der Dampfe. Ich ziehe vielleicht 200 mal auf einem halben Tag verteilt. Mein Zugzähler verrät mir das ich ca. 400 bis 500 Züge am Tag nehme.
Gut für einen Test wären die Daten von einer BEC pro. Wenn alle die eine BEC Pro benutzen die Daten zur Verfügung stellen würden dann hätte man schon mal einen brauchbaren Ansatz.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 18:27
#246 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Zitat
Hehe,wollte ich Prof. Mayer auch vorschlagen.
er Dampft nach Vorgabe und bekommt alle 24 Stunden ne Lungen Biopsie.



Naja, den Prof. Mayer wollt ich dann doch nicht opfern, da fielen mir bessere Studienteilnehmer ein Ich dachte dabei eher an Tierstudien (arme Tiere) oder ähnlichem. Was weiß ich, was da am aussagekräftigsten wäre.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 18:35
avatar  Legado
#247 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #242

Denke ich kann das mit ruhigem Gewissen so stehen lassen. Sehe keinen Grund, mich in diese Arbeit zu vertiefen. Abgesehen von dem so gut wie nicht vorhandenen Effekt, halte ich Experimente mit kultivierten Zellen grundsätzlich für begrenzt aussagekräftig. Egal ob die Ergebnisse uns passen oder nicht.


Nun könnte man sagen ist ja kein Problem wenn sich herausstellt dass die Ergebnisse nicht übertragbar
sind. War halt ein Versuch. Der Nachteil dabei ist dass interessierte Kreise
aus dem Zusammenhang gerissene Daten dazu verwenden könnten um uns zu schaden.
Ob mit Billigung der Forscher*innen oder nicht.

Unsere Angaben zur Dampfe zu übergeben und zu sagen "mach was du willst
damit" halte ich für leichtsinnig. Wie die Daten ausgewertet werden und wie sie
in die Modelle einfließen kann man auch Laien in einfachen Worten erklären.

Auch eine Entgegnung auf die Zweifel die die Arbeit mit Zellkulturen aufwirft
wäre doch nur ein berechtigtes Ansinnen unsererseits. Schließlich müssen
die auch den Kunden die solche Geräte kaufen sollen beantwortet werden.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 18:35
avatar  ( gelöscht )
#248 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar
( gelöscht )

Ja war en witz.
zur dampfe versuche ich grade den Obi zu erreichen, dersollte duch nen guten vorschlag mchen können.
Bei YouTube kann ich warum auch immer, bei seinen videos nicht schreiben.
Facebook lehne ich ab.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 18:39
avatar  ( gelöscht )
#249 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar
( gelöscht )

Man sollte Frau Scheffler ja was sagen können.
Auch wenn wir nicht wissen ob sie es annimmt.
Immerihn können wir dann sagen wir haben alles getan.
Vieleicht macht ein anderer es dann besser.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2015 18:56
avatar  GrEy
#250 RE: 21.04.15 - egarage.de - Forscherin im Interview: Dampfen besser als Rauchen, aber Dosis wichtig – Vorsicht vor Glycerol (VG)
avatar

Was auch immer daraus wird... Wenigstens haben wir selbst versucht etwas zu erreichen. Ist doch irgendwie sonst auch nicht fair, immer nach @_Kuscheldampfer (Unterstrich Absicht...) zu schreien und ihn an der Front "zu verheizen".


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht