Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

Welches Modell ?

#1 von Stiggy87 , 07.03.2015 22:12

Hallo Ihr Dampfer,

ich bin erst neu hier und habe mich dazu entschlossen ein Teil der Dampfgesellschaft zu werden.
Nun stehe ich aber vor einer Schwierigen Situation.

Welches Modell, den für mich geeignet ist ?
Habe mich schon bissl umgeschaut und weiß einfach nicht was ich nehmen soll.
Hab mir EGO-T und EGO-C angeschaut
aber auch andere wie Riccardo Viper. Es gibt so viel Auswahl.

Könnt Ihr meine Entscheidung leichter machen und mir helfen das richtige Gerät passend zu mir zu finden ?

Vielen Dank schon mal im Voraus

LG Peter


Stiggy87  
Stiggy87
Beiträge: 4
Registriert am: 07.03.2015


RE: Welches Modell ?

#2 von Mscbiker , 07.03.2015 22:29

Hallo Peter,
mit der Kanga EVOD V2 haben sehr viele den Umstieg geschafft.
Sie ist recht einfach in der Handhabung und somit sehr geeignet.

Ich hatte sie auch und war sehr zufrieden damit.


In der Ruhe liegt die Kraft

Gruß
mscbiker


Stiggy87 hat sich bedankt!
 
Mscbiker
Beiträge: 1.143
Registriert am: 24.09.2014

zuletzt bearbeitet 07.03.2015 | Top

RE: Welches Modell ?

#3 von ankh , 07.03.2015 22:52

Nun immer schwer etwas zu empfehlen.habe mit ego /ego t und ego c angefangen die t und c ego sind nicht schlecht aber im Moment würde ich Anfängern wie der vorredner empfehlen. Vom Prinzip kannst du mit keinem der drei Geräte was falsch machen . Am besten schaust du auch was so die Folge und Anschaffungskosten für die Grundsätze sind und entscheidest dann .


Nieder mit der massentierhaltung .........ich fordere für jedes gummibärchen eine eigene tüte


 
ankh

Beiträge: 356
Registriert am: 24.12.2011


RE: Welches Modell ?

#4 von lucky sob , 07.03.2015 22:53

Das ist imho sehr abhängig von dem was einem am Rauchen hällt: Die Gewohnheit das etwas Nikotin zuführt (der normale Raucher bis zu einem Päckchen am Tag) oder eher der Langzeitraucher der auch bei einer Cohiba (Zigarre, Rillos) gerne mal einen Lungenzug macht.
Für erstere dürfte mit einem Starterkit ala Evod, Emow, etc. nicht falsch sein.
Zweitere dürften (hierzu zähle ich mich nach zuletzt Cigarillos und Zigarren eher direkt auf Lunge) den Schmerz in der Lunge vermissen (neben dem Nikotin); hier würde ich wenn es denn Fertigprodukte sein sollen die Subohm Produkte (also Fertigcoils @0,5 Ohm mit entsprechenden Leistungstarken Akkuträger bsp. Istick 30 Watt) probieren. Diese dann aber auch nicht wie früher in die Backe ziehen und dann inhalieren, sondern direkt auf Lunge ziehen.

Viel günstiger und vielseitiger sind allerdings die Selbstwickelverdampfer.


lucky sob  
lucky sob
Beiträge: 265
Registriert am: 05.12.2014

zuletzt bearbeitet 07.03.2015 | Top

RE: Welches Modell ?

#5 von Stiggy87 , 07.03.2015 23:00

Okay also es ist bei mir der 1 Fall . mit Zigarren und cigarillos etc. nie wirklich was zu tun .
Und von Selbstwickelverdampfer hab ich bisher noch nie was gehört ... wie gesagt bin komplett neu in diesem Metier.

Danke schonmal für die biherigen Antworten ;)


Stiggy87  
Stiggy87
Beiträge: 4
Registriert am: 07.03.2015


RE: Welches Modell ?

#6 von Mscbiker , 07.03.2015 23:06

Zitat von Stiggy87 im Beitrag #5
Okay also es ist bei mir der 1 Fall . mit Zigarren und cigarillos etc. nie wirklich was zu tun .
Und von Selbstwickelverdampfer hab ich bisher noch nie was gehört ... wie gesagt bin komplett neu in diesem Metier.

Danke schonmal für die biherigen Antworten ;)

Dann lass dich auch immoment (als Anfänger) nicht mit Subohm, Selbstwickelverdampfer usw. verunsichern !
Mach erst in aller Ruhe den Umstieg und falls du später mehr möchtest erhältst du hier im Forum genug Unterstützung.

Wie gesagt, meine Empfehlung steht oben.......


In der Ruhe liegt die Kraft

Gruß
mscbiker


 
Mscbiker
Beiträge: 1.143
Registriert am: 24.09.2014


RE: Welches Modell ?

#7 von GyNOkoLOGIKer , 07.03.2015 23:07

Ich würde ja gerne was anderes empfehlen.Klar Emow,Evod2,Vision Spinner mit AspireNautilus Mini.Denke aber auch das die viel umworbene EGrip was für dich sein könnte.
Da sie nicht viel größer als ein Zippo Feuerzeug ist und Optionen durch die Rba nach oben hat.20Watt Leistung bringt und somit ein breites Spektrum bietet.
Gruß


-----Immer bedenken!!!!Ohne Fun,kein Spaß !!!!----


GyNOkoLOGIKer  
GyNOkoLOGIKer
Beiträge: 1.609
Registriert am: 27.04.2014


RE: Welches Modell ?

#8 von ankh , 07.03.2015 23:19

Wie mscbiker schrieb am Anfang eher so was wie die evod 2, man kann wenn man dabei bleibt mit den Akkus auch mal später andere verdampfer usw versuchen . Ausserdem sind die evod ego s usw jetzt auch nicht mehr so teuer also ideal für Anfänger


Nieder mit der massentierhaltung .........ich fordere für jedes gummibärchen eine eigene tüte


 
ankh

Beiträge: 356
Registriert am: 24.12.2011

zuletzt bearbeitet 07.03.2015 | Top

RE: Welches Modell ?

#9 von GyNOkoLOGIKer , 07.03.2015 23:27

Nur um hier evtl.Missverständnisse auszuräumen.Meine Empfehlung wäre EGrio mit Fertigverdampfer und spätere Umrüstung auf Rba als Option.Wenn du dich für ein Evodeinsteigerset entscheiden solltest,achte vielleicht auf die Akkuleistung.Denke das es von Vorteit ist,wenn du die Version mit den leistungsfähigsten Akkus nimmst.Meines Erachtens haben die 1300mah je Akku.
Gruß


-----Immer bedenken!!!!Ohne Fun,kein Spaß !!!!----


GyNOkoLOGIKer  
GyNOkoLOGIKer
Beiträge: 1.609
Registriert am: 27.04.2014


RE: Welches Modell ?

#10 von RoterOktober , 07.03.2015 23:28

Ich würde dir, für den Anfang, auch nur das empfehlen was dir schon mscbiker empfohlen hat. Auch von mir der Hinweis, lass dich nicht von Subohm und Selbstwickler verunsichern. Einen "Neudampfer" so etwas zu empfehlen ist für mich wie einen Fahranfänger einen Porsche verkaufen zu wollen.


ankh und Hermel haben sich bedankt!
 
RoterOktober

Beiträge: 12.251
Registriert am: 04.12.2011


RE: Welches Modell ?

#11 von HoHoHo , 07.03.2015 23:31

Also ich hätte im Angebot ein Lambo 6.0 (uprade also 2.version) und ein Aspire Nautilus(+Ersatzcoils), damit habe ich meinen Umstieg geschafft und habe mittlerweile besseres Equipment.
Was haltet ihr von der Kombi für Stiggy87? Wollte morgen paar Fotos machen und im Flohmarkt anbieten.


 
HoHoHo
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2015


RE: Welches Modell ?

#12 von ankh , 07.03.2015 23:49

Meine Überlegungen für Anfänger sind die selben die ich damals gehabt habe.
1. Akkulaufzeit lange genug für einen Tag und min. 2 Akku.
2. Einfach zu befühlen
3. Kompatibel zu vielen anderen Sachen.
4. Kein siffen.
5. Klein und leicht zum mit rausnehmen ...................
6. Günstig da man nicht weis bleib ich beim dampfen oder nicht .
7. Einfach handzuhaben,und wenig extra zubehör .
8. Einen tank der gross genug ist.
Usw ist.
Somit scheiden für Anfänger akkuträger selbstwickler ,aus.
Ich bleibe dabei Geräte wie evod /2 ego t/c usw...bieten für Anfänger die Möglichkeiten das dampfen zu testen und ggf später auch mal andere fertig verdampfer zu testen.


Nieder mit der massentierhaltung .........ich fordere für jedes gummibärchen eine eigene tüte


RoterOktober und Mscbiker haben sich bedankt!
 
ankh

Beiträge: 356
Registriert am: 24.12.2011


RE: Welches Modell ?

#13 von Stiggy87 , 07.03.2015 23:57

Also ich habe mich nun für die Evod 2 entschieden und soeben ein Starterset mit 2 Stück bestellt. Danke an dieser Stelle für die Nette und freundliche Hilfe ;)


Mscbiker, ankh und RoterOktober haben sich bedankt!
Stiggy87  
Stiggy87
Beiträge: 4
Registriert am: 07.03.2015


RE: Welches Modell ?

#14 von Frida225 , 08.03.2015 00:27

Ich habe mit der Riccardo Viper angefangen und war erstmal begeistert, weil hiermit ganz gut Dampf erzeugt wurde. Damit hatte ich nicht gerechnet. Allerdings musste ich sehr viel husten und der Dampf hatte einen komischen Beigeschmack und ich dachte, dass dies an der Nikotinstärke (18 mg) und an der verwendeten Base im Liquid liegen könnte, aber dann konnte ich feststellen, dass es am Clearomizer lag, weil die Ce 4 irgendwie einen Eigengeschmack haben. Eine Geschmacksverbesserung erfolgte durch die Evod und durch den Protank sowie durch den Nautilus. Aktuell habe ich mir auch einen Selbstwickelverdampfer bestellt und freue mich auf eine weitere Steigerung des Geschmackes.

Aufgrund meiner Erfahrungen würde ich dir die Evod empfehlen und zwar als Startset mit zwei Akkus, die du auch brauchst, damit du ohne Unterbrechung dampfen kannst, wenn dir danach ist und du somit nicht zur Zigarette greifen musst, weil dein Akku leer ist oder noch nicht wieder voll geladen ist. Ferner empfehle ich dir mehrere Nikotinstärken zu kaufen, damit du herausfinden kannst, welche Stärke für dich die richtige ist. Ich dampfe den Tag über verschiedene Nikotinstärken. Damit geht es mir am besten.



Mscbiker und ankh haben sich bedankt!
 
Frida225
Beiträge: 682
Registriert am: 10.02.2015


RE: Welches Modell ?

#15 von Frida225 , 08.03.2015 00:29

Hupps zu spät... Habe leider zwischendurch noch andere Dinge erledigt und die Seite nicht aktualisiert....



 
Frida225
Beiträge: 682
Registriert am: 10.02.2015


RE: Welches Modell ?

#16 von Teuto , 08.03.2015 23:58

Wieso empfehlen alle die EVOD 2 anstelle der 1. Generation? Höherer Liquid-Verbrauch und halbierte Akkulaufzeit für ein bisschen mehr Dampf sollte für Anfänger wohl nicht entscheidend sein.


Teuto  
Teuto
Beiträge: 7
Registriert am: 08.02.2015


RE: Welches Modell ?

#17 von Frida225 , 09.03.2015 00:56

Ich finde die Evod 1 auch besser und für einen Anfänger beziehungsweise Umsteiger völlig ausreichend.



 
Frida225
Beiträge: 682
Registriert am: 10.02.2015


RE: Welches Modell ?

#18 von Tronka , 09.03.2015 15:36

Ich habe mit der ego-c2 angefangen und war damit nicht zufrieden. Dann habe ich bei einem Bekannten die Kanger eVod (nicht die 2) getestet und es war ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Die eVod dampft immer noch super, der Liquidverbrauch ist gut und die Ersatz-Coils sind preisgünstig. Ich habe mir nur noch zusätzlich einen Protank Mini 2 V2 gegönnt.


Tronka  
Tronka
Beiträge: 136
Registriert am: 11.02.2015


RE: Welches Modell ?

#19 von elnin0 , 09.03.2015 16:00

Hi,

ich hatte erste ein ZAZO Komplett Set. Was nicht schlecht ist, aber es gibt keine Akkufüllstandsanzeige und der Akku hält nicht soooo lange.

Bin jetzt (nach 1 Woche ZAZO Set) auf einen Aspire Nautilis mini & Eleaf istick 30W und mehr als zufrieden. Leckerer Geschmack, und den istick habe ich noch nie geladen, der hält schon über eine Woche und ist immer noch halb voll (dampfe so ca. 1ml am Tag)


elnin0  
elnin0
Beiträge: 7
Registriert am: 18.02.2015


RE: Welches Modell ?

#20 von spellbound , 10.03.2015 22:05

Für mich war die eCo-C mit C4 am Anfang am besten. Danach EVOD und später EMOV von Kangertech. Aber jetzt hast Du einige Empfehlungen erhalten, die wahrscheinlich
zu viel für dich sind. Am Anfang probiert man dieses und jenes, genau wie das Liquid. Es wird nicht bei der ersten gekauften E-Zigarette bleiben. Am besten ist ein Starter-
set mit zwei E-Zigaretten.

Grüße
spellbound



 
spellbound
Beiträge: 41
Registriert am: 02.03.2015


RE: Welches Modell ?

#21 von Sven1712 , 11.03.2015 21:26

Ich hab mir das EVOD1 Starterset gekauft und bin sehr zu frieden.
Als nächstes wird der iStick 30 Watt ins Haus fliegen, damit kann man schon einiges ausprobieren.
Den 510/eGo Adapter sollte man sich gleich mitbestellen, somit ist man für die meisten Verdampfer gerüstet.

LG
Sven



Sven1712  
Sven1712
Beiträge: 12
Registriert am: 01.03.2015


RE: Welches Modell ?

#22 von Slo , 11.03.2015 21:59

Kanger Subohm Mini.....muss man nicht Subohm Dämpfen .........wegen der unterschiedlichen Köpfe ....

aber man hat alle Optionen wenn man es später will.....gut verarbeitet,sieht schick aus und dampft

Und schmeckt Klasse....,der passende AT ist halt Geschmacksache.....

Gruß slo


 
Slo
Beiträge: 1.265
Registriert am: 25.11.2012


RE: Welches Modell ?

#23 von Paul007 , 11.03.2015 23:18

Von Eleaf den Istick 50 und von Kanger den Genitank Mega


 
Paul007
Beiträge: 287
Registriert am: 22.01.2014


   

Eleaf ijust air blubbert ständig auf istick 50
Anfangen mit Dampfen oder nicht...

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz