Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#1 von bananebieger , 27.11.2014 11:21

Hallo zusammen.

Ich habe mir eine IPV2s gegönnt und dank Firmware Upgrade auf 70 Watt betrieben. Das war genug Leistung für meine Wolkenexperimente, ich konnte aber auch meinen Kayfun bei 7W-12W genießen.
Alles vom Hersteller freigegeben und auch direkt von der Herstellerfirma yihi auf deren Seite als Download freigegeben.

Nun wird die Box(und der Akku) während dem Betrieb sehr warm, die Box wird sogar schon fast heiß. Das kann nicht normal sein.
Werde die Box jetzt zurück schicken da ich mir eigentlich erhofft habe durch eine geregelte Box den Akku nicht zu sehr zu stressen. Und da sogar auch nur 1 Akku verbaut wurde war mir das auch recht. Keine Reihenschaltung von Akkus(das wollte ich auch vermeiden).

Da die IPV2s jetzt mehr oder weniger "durch" is bei mir(ich möchte so ein Teil nicht nochmal) suche ich nach Alternativen.

Was in Frage käme:

Sigelei 100W V2
+ 10-100W
+1,5-7V
+ einstellbarer Pluspol
- kein Verpolungsschutz(?)
- Reihenschaltung der Akkus

IPV3 150W (ist mir aber fast zu teuer)
+ 7-150W
+ 1,5-7V
+ einstellbarer Pluspol
+ Verpolungsschutz
- Reihenschaltung der Akkus

Ich habe nur Bedenken weil ja beide ATs mit 2 Akkus in Reihenschaltung betrieben werden.
Wie gefährlich ist das wirklich?
Kann ich auch mein Kayfun mit 1,2Ohm und "richtigen" 7W/10W befeuern?

Ich bin auf eure Antworten gespannt :)


bananebieger  
bananebieger
Beiträge: 14
Registriert am: 09.10.2013


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#2 von loeffel , 27.11.2014 11:32

Moin,
ich habe auch die IPV2 (ohne FW Update) mit 18650 und musste mehrfach am Tag den Akku wechseln, da kam ich auch an diesen Punkt, welche Box könnte Abhilfe schaffen. So richtig fündig wurde ich nicht, daher habe ich die Cloupor T6 für einen 26650er bestellt. Was soll ich sagen, der Akku hält nun 2 Tage (bei gleicher Nutzung mit Efest 3500mAh). Habe die schlechten Test Ergebnisse von Obi zur T8 gesehen, welche den gleichen Chip verbaut hat, aber bei meinen Settings bin ich mit der T6 sehr zufrieden


Edit: ich hoffe es kommt noch ein Firmware Update für die T6/T8 um die Probleme zu beheben, die Obi aufzeigt (aktuell max. 50 Watt zu erreichen). Aber wie schon geschrieben, bei normaler Nutzung finde ich die Box super (dampfe so bei 20-30 Watt).


 
loeffel
Beiträge: 599
Registriert am: 10.11.2012

zuletzt bearbeitet 27.11.2014 | Top

RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#3 von Gartenjoe , 27.11.2014 12:01

Dass eine Box mit nur einem Akku ordentlich warm wird, wenn du 70W aus diesem Akku ziehst, ist relativ normal.
Immerhin muss der Akku dabei so richtig arbeiten.
Daher halte ich es für Sinnvoll bei Leistungen ~100W zwei Akkus in Reihe zu nutzen.
Dadurch werden die Akkus nicht so gestresst und halten demnach länger, bis du sie wieder laden musst.

Parallelschaltung von Akkus ist nur gefährlich, wenn du einen mechanischen Mod benutzt und nicht weißt, was es zu beachten gilt:
Du solltest darauf achten, dass du zwei gleiche Akkus benutzt.
Du solltest diese beiden Akkus nur noch als Pärchen benutzen und nur noch gemeinsam laden.
Wenn du die Akkus über die USB-Buchse der Box lädst gibt es auch kein Problem mit unterschiedlichen Akku-Spannungen.
Die Schaltung an der Ladebuchste sollte das regulieren.
Alle Boxen sollten eigendlich einen Schutz vor unliebsamen Überraschungen (Kurzschluss oder ähnliches) eingebaut haben.

Ob du mit 'richtigen' 7W/10W befeuern kannst?
Naja, Chips mit einer Leistung um 100W achten nicht mehr wirklich auf Päzision.
Wenn du 7W einstellst wirst du wahrscheinlich ca 8-9W rausbekommen.
Aber wenn das Datenblatt sagt, der Chip liefert Spannungen bis runter zu 1,5V sollte es theoretisch möglich sein.


Noch eine Grundsätzliche Anmerkung von mir:
Viele Leute denken nur an die großen Wolken, aber Sub-Ohm-Dampfen und Leistungen von bis zu 150Watt sind auch nicht ganz ungefährlich.
Schutzschaltungen können versagen.
Wisst ihr, was dann zu tun ist?
(Akkuträger auf eine Feuerfeste Unterlage und ein paar schritte Abstand.)
Jeder, der sich an solche Leistungen ranmacht sollte wenigstens die Grundlegenden Berechnungen dazu beherrschen.
(Leistung ist Spannung multipliziert mit Strom. Strom ist Spannung geteilt durch den Widerstand.)


Stellt euch vor, ihr wärt eine Frau... oder vier Männer, is ja egal.


Kessi hat das geliked!
 
Gartenjoe
Beiträge: 2.642
Registriert am: 15.03.2012

zuletzt bearbeitet 27.11.2014 | Top

RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#4 von bananebieger , 27.11.2014 12:42

Zitat von loeffel im Beitrag #2
Moin,
ich habe auch die IPV2 (ohne FW Update) mit 18650 und musste mehrfach am Tag den Akku wechseln, da kam ich auch an diesen Punkt, welche Box könnte Abhilfe schaffen. So richtig fündig wurde ich nicht, daher habe ich die Cloupor T6 für einen 26650er bestellt. Was soll ich sagen, der Akku hält nun 2 Tage (bei gleicher Nutzung mit Efest 3500mAh). Habe die schlechten Test Ergebnisse von Obi zur T8 gesehen, welche den gleichen Chip verbaut hat, aber bei meinen Settings bin ich mit der T6 sehr zufrieden


Edit: ich hoffe es kommt noch ein Firmware Update für die T6/T8 um die Probleme zu beheben, die Obi aufzeigt (aktuell max. 50 Watt zu erreichen). Aber wie schon geschrieben, bei normaler Nutzung finde ich die Box super (dampfe so bei 20-30 Watt).


Hast du mehr Informationen zu den Problemen die Obi aufgedeckt hat? 50W bei einer Box die 100 bzw 150 Watt erreichen soll ist nicht wirklich so gut :D
An die Cloupor Boxen habe ich garnicht gedacht. Bisher besitze ich jedoch kein Ladegerät geschweige denn 26650er Akkus. Diese Baugröße muß auch nicht unbedingt sein. (Zumal ich noch ein ungenutztes VTC4 Pärchen zu Hause habe welche mal für eine eventuelle parallel mech box gedacht waren ;))

Zitat von Gartenjoe im Beitrag #3
Dass eine Box mit nur einem Akku ordentlich warm wird, wenn du 70W aus diesem Akku ziehst, ist relativ normal.
...

Parallelschaltung von Akkus ist nur gefährlich, wenn du einen mechanischen Mod benutzt und nicht weißt, was es zu beachten gilt:
...
Wenn du die Akkus über die USB-Buchse der Box lädst gibt es auch kein Problem mit unterschiedlichen Akku-Spannungen.
Die Schaltung an der Ladebuchste sollte das regulieren.
...

Ob du mit 'richtigen' 7W/10W befeuern kannst?
Naja, Chips mit einer Leistung um 100W achten nicht mehr wirklich auf Päzision.
Wenn du 7W einstellst wirst du wahrscheinlich ca 8-9W rausbekommen.
Aber wenn das Datenblatt sagt, der Chip liefert Spannungen bis runter zu 1,5V sollte es theoretisch möglich sein.


Noch eine Grundsätzliche Anmerkung von mir:
Viele Leute denken nur an die großen Wolken, aber Sub-Ohm-Dampfen und Leistungen von bis zu 150Watt sind auch nicht ganz ungefährlich.
Schutzschaltungen können versagen.
Wisst ihr, was dann zu tun ist?
(Akkuträger auf eine Feuerfeste Unterlage und ein paar schritte Abstand.)
Jeder, der sich an solche Leistungen ranmacht sollte wenigstens die Grundlegenden Berechnungen dazu beherrschen.
...


Danke für deine Worte.
Ich habe mir über den Umgang mit Hochstromfähigen Zellen so ziemlich alles durchgelesen was mir in die Finger gekommen ist.
Ohmsches Gesetz beherrsche ich und die Gefahren was von den Akkus ausgeht sind mir auch bekannt.
Ich will ja ein sicheres Dampf-Erlebnis haben, deswegen bin ich auf die geregelte Box umgestiegen.
Das eine Reihenschaltung der Batterien auch schonender für die Batterien ist wusste ich jedoch nicht.
Ich dachte Parallelschaltung verdoppelt die Kapazität und spaltet die Last auf die Akkus auf, sodass das ja eigentlich schonend für die Akkus ist.
Vom Laden in den Akkuträgern wird allerdings abgeraten. Lieber rausnehmen und im dafür geeigneten Ladegerät mit dem niedrigst möglichen Ladestrom aufladen.
Lasse mich natürlich aber auch gern belehren.


bananebieger  
bananebieger
Beiträge: 14
Registriert am: 09.10.2013


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#5 von Gartenjoe , 27.11.2014 13:07

Die Reihenschaltung zweier 3,7V Akkus ergibt theoretisch einen 7,4V Akku.
Durch die höhere Spannung braucht man weniger Strom um an die gewünschte Leistung zu kommen.
Weniger Strom bedeutet für die Akkus eine längere Laufzeit.
Schau dir dazu einfach die schicken Spannung-Zeit-Diagramme auf dampfakkus.de an.

Was das Aufladen der Akkus angeht, kannst du es halten, wie du willst.
Achte nur eben daraf, die Akkus immer als Pärchen zu benutzen und zu laden.
Diese Akkus sind jetzt verheiratet. Und der Partner nimmt Fremdgehen immer übel


Stellt euch vor, ihr wärt eine Frau... oder vier Männer, is ja egal.


 
Gartenjoe
Beiträge: 2.642
Registriert am: 15.03.2012


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#6 von Discordian , 27.11.2014 13:18

Zitat von Gartenjoe im Beitrag #3
Parallelschaltung von Akkus ist nur gefährlich, wenn du einen mechanischen Mod benutzt und nicht weißt, was es zu beachten gilt: [...]


Du meinst Reihenschaltung?


Gruß, Max
Disclaimer: All stunts are performed by professionals in controlled environments, such as closed circuits. Do NOT try this at home - visit a friend instead.


 
Discordian
Beiträge: 688
Registriert am: 18.10.2014


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#7 von Discordian , 27.11.2014 13:23

Zitat von bananebieger im Beitrag #4

Das eine Reihenschaltung der Batterien auch schonender für die Batterien ist wusste ich jedoch nicht.
Ich dachte Parallelschaltung verdoppelt die Kapazität und spaltet die Last auf die Akkus auf, sodass das ja eigentlich schonend für die Akkus ist.


Richtig: Parallelschaltung verdoppelt die Kapa bzw. den verfügbaren Strom, Reihenschaltung die Spannung.
Die Reihenschaltung hat den Vorteil für den Mod, dass dieser die Spannung nicht so sehr hochregeln muss (Es liegen dann schon ca. 6-8,5 Volt an statt 3-4.x).

Für den Akku ist alles ok, was innerhalb seiner Spec abgerufen wird ...


Gruß, Max
Disclaimer: All stunts are performed by professionals in controlled environments, such as closed circuits. Do NOT try this at home - visit a friend instead.


 
Discordian
Beiträge: 688
Registriert am: 18.10.2014


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#8 von Gartenjoe , 27.11.2014 13:37

Zitat von Discordian im Beitrag #6
Zitat von Gartenjoe im Beitrag #3
Parallelschaltung von Akkus ist nur gefährlich, wenn du einen mechanischen Mod benutzt und nicht weißt, was es zu beachten gilt: [...]


Du meinst Reihenschaltung?


ja, tu ich...


Stellt euch vor, ihr wärt eine Frau... oder vier Männer, is ja egal.


 
Gartenjoe
Beiträge: 2.642
Registriert am: 15.03.2012

zuletzt bearbeitet 27.11.2014 | Top

RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#9 von bananebieger , 27.11.2014 13:57

Ich habe gerade beim Stöbern noch eine Box gefunden. Die ARK Holz Mod Box mit 150W.

http://valuecig.de/ARK-Holz-Mod-Box-150W

Weiß man darüber mehr?


bananebieger  
bananebieger
Beiträge: 14
Registriert am: 09.10.2013


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#10 von Roady , 27.11.2014 13:59

wie ist es denn mit dieser Box


USA have: Donald Trump, Bob Hope, Stevie Wonder, Johnny Cash
We have: Angie Merkel, No Hope, No Wonder, No Cash


 
Roady
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.11.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2014 | Top

RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#11 von Gartenjoe , 27.11.2014 14:40

Zitat von bananebieger im Beitrag #9
Ich habe gerade beim Stöbern noch eine Box gefunden. Die ARK Holz Mod Box mit 150W.

http://valuecig.de/ARK-Holz-Mod-Box-150W

Weiß man darüber mehr?


Aus der Beschreibung lese ich, dass der verbaute Chip keine Spannung unterhalb der Akkuspannung ausgeben kann.
Daher bist du bei Widerständen über 1 Ohm auf Leistungen oberhalb von ~16 Watt beschränkt.
Damit könntest du deinen 1,2Ohm Kayfun also nicht mit 7-10W dampfen.

Zitat von Roady im Beitrag #10
wie ist es denn mit dieser Box

Was mir sofort ins Auge fällt: 260Watt Leistung bei einem 150€ Nachbau.
Das Original kostet meines Wissens nach ca 600€.
Also, wo hat der Bastler da gespart? Oder ist das Original einfach saumäßig überteuert?
Ich persönlich würde der Box nicht trauen bis ich ein paar ordentliche Test davon gesehen habe.
Aber das ist jetzt nur meine Meinung.


Stellt euch vor, ihr wärt eine Frau... oder vier Männer, is ja egal.


 
Gartenjoe
Beiträge: 2.642
Registriert am: 15.03.2012


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#12 von Roady , 27.11.2014 14:43

Darum hat das Smiley ja auch so viel Spaß


USA have: Donald Trump, Bob Hope, Stevie Wonder, Johnny Cash
We have: Angie Merkel, No Hope, No Wonder, No Cash


 
Roady
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.11.2011


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#13 von loeffel , 27.11.2014 14:51

Zitat von bananebieger im Beitrag #4
Zitat von loeffel im Beitrag #2
Moin,
ich habe auch die IPV2 (ohne FW Update) mit 18650 und musste mehrfach am Tag den Akku wechseln, da kam ich auch an diesen Punkt, welche Box könnte Abhilfe schaffen. So richtig fündig wurde ich nicht, daher habe ich die Cloupor T6 für einen 26650er bestellt. Was soll ich sagen, der Akku hält nun 2 Tage (bei gleicher Nutzung mit Efest 3500mAh). Habe die schlechten Test Ergebnisse von Obi zur T8 gesehen, welche den gleichen Chip verbaut hat, aber bei meinen Settings bin ich mit der T6 sehr zufrieden


Edit: ich hoffe es kommt noch ein Firmware Update für die T6/T8 um die Probleme zu beheben, die Obi aufzeigt (aktuell max. 50 Watt zu erreichen). Aber wie schon geschrieben, bei normaler Nutzung finde ich die Box super (dampfe so bei 20-30 Watt).


Hast du mehr Informationen zu den Problemen die Obi aufgedeckt hat? 50W bei einer Box die 100 bzw 150 Watt erreichen soll ist nicht wirklich so gut :D
An die Cloupor Boxen habe ich garnicht gedacht. Bisher besitze ich jedoch kein Ladegerät geschweige denn 26650er Akkus. Diese Baugröße muß auch nicht unbedingt sein. (Zumal ich noch ein ungenutztes VTC4 Pärchen zu Hause habe welche mal für eine eventuelle parallel mech box gedacht waren ;))




Nein, ich habe nur die Infos aus dem Obi Video, aber wie gesagt, bei meinen Settings bin ich trotzdem mit der Box zufrieden ... habe auch nur 71€ inkl. Lieferung bezahlt ;-)

Mal zur Info, die T6 ist kleiner als die von dir aufgeführten ... nur etwas dicker wegen 26650 ;-) Gibt ja schon einige YT Beiträge zur T6/T8 ...

Ein Ladegerät brauchst du ohnehin für deine VTC4, da passen in der Regel auch die 26650 rein, einfach mal in der Beschreibung vom Ladegerät schauen ...


 
loeffel
Beiträge: 599
Registriert am: 10.11.2012


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#14 von Flo1004 , 27.11.2014 19:17

was ist mit der neuen von box von smoktech hat die schon jmd ?


Flo1004  
Flo1004
Beiträge: 346
Registriert am: 17.11.2011


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#15 von bananebieger , 28.11.2014 07:11

Zitat von loeffel im Beitrag #13
Zitat von bananebieger im Beitrag #4
Zitat von loeffel im Beitrag #2
.


Hast du mehr Informationen zu den Problemen die Obi aufgedeckt hat? 50W bei einer Box die 100 bzw 150 Watt erreichen soll ist nicht wirklich so gut :D
An die Cloupor Boxen habe ich garnicht gedacht. Bisher besitze ich jedoch kein Ladegerät geschweige denn 26650er Akkus. Diese Baugröße muß auch nicht unbedingt sein. (Zumal ich noch ein ungenutztes VTC4 Pärchen zu Hause habe welche mal für eine eventuelle parallel mech box gedacht waren ;))




Nein, ich habe nur die Infos aus dem Obi Video, aber wie gesagt, bei meinen Settings bin ich trotzdem mit der Box zufrieden ... habe auch nur 71€ inkl. Lieferung bezahlt ;-)

Mal zur Info, die T6 ist kleiner als die von dir aufgeführten ... nur etwas dicker wegen 26650 ;-) Gibt ja schon einige YT Beiträge zur T6/T8 ...

Ein Ladegerät brauchst du ohnehin für deine VTC4, da passen in der Regel auch die 26650 rein, einfach mal in der Beschreibung vom Ladegerät schauen ...



Ich habe mir jetzt mal das Video von Obi zur IPV3 angesehen und frage mich ob es auch so ausführliche Reviews zur Sigelei 100W Box gibt.
Da kriegt man ja so richtig garkeine Lust darauf sich eine Box mit so nem Chip zu kaufen.

War das bei der IPV2S auch so?
Muss ich mir mal ausrechnen...


bananebieger  
bananebieger
Beiträge: 14
Registriert am: 09.10.2013


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#16 von loeffel , 28.11.2014 07:31

Zitat von bananebieger im Beitrag #4


Ich habe mir jetzt mal das Video von Obi zur IPV3 angesehen und frage mich ob es auch so ausführliche Reviews zur Sigelei 100W Box gibt.
Da kriegt man ja so richtig garkeine Lust darauf sich eine Box mit so nem Chip zu kaufen.

War das bei der IPV2S auch so?
Muss ich mir mal ausrechnen...



ja, gibt's von PBusardo allerdings in Englisch, ab der 30. Minute kannst du dir ein paar gemessene Werte anschauen.

Für mich sind die Messergebnisse immer nur zweitrangig, denn für mich ist das Handling und die Dampfleistung bei meinen Settings wichtiger. Bin mit der IPV2 auch zufrieden was die Dampfleistung angeht, jedoch geht der Akku zu schnell in die Knie und man benötigt einen Imbus zum wechseln.


 
loeffel
Beiträge: 599
Registriert am: 10.11.2012


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#17 von bananebieger , 28.11.2014 13:22

Habe mich in der Mittagspause mal hingesetzt und gerechnet was der/die Sigelei 100W kann.
Maximale Spannung hab ich die gemessenen 8,1 Volt von dem Review von pbusardo genommen.
1,5 Ohm - 44 Watt
1,0 Ohm - 66 Watt
ab/unter 0,6561 Ohm kann man dann mit den gelisteten 100 Watt arbeiten.
Taugt für mich zumal die Leistungsdaten der Boxen ja bekannt sind. Da weiß man ja was man nutzen kann und brauch sich echt nicht wundern.

Ich habe mich für die Sigelei 100W entschieden ;) Kann ich heute ab 17 Uhr in meinem Shop abholen.
Gefällt mir!


bananebieger  
bananebieger
Beiträge: 14
Registriert am: 09.10.2013


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#18 von worldedit , 28.11.2014 13:38

Zum Thema Gefährlichkeit von 2 Akkus in Reihe:

Ne geregelte Box schaltet ja bei irgendwas um die 6 V ab. Auch wenn der eine Akku voll ist hat der andere noch 2 V. Das heißt er wird euch nicht gleich in die Luft fliegen. Am besten vor dem Aufladen immer checken ob beide Akkus die gleiche Spannung haben. Wird die Differenz zu groß -> beide auswechseln.


Aromen bitte nicht pur Dampfen!


 
worldedit
Beiträge: 257
Registriert am: 10.09.2014


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#19 von Kessi , 29.11.2014 12:32

Mal eine kurze Info zur IPV3.
Wird ein Update bekommen Anfang Dezember steht auf der Homepage von P4Y

Wird dann wohl 0.08 Ohm unterstützen und bis 165 Watt gehen.
Ebenso soll die Genauigkeit verbessert werden. Naja hoffen wir mal dass dann auch die Messwerte besser ausfallen :)
Bisher packt sie ja nichtmal reale 100 Watt.


 
Kessi
Beiträge: 316
Registriert am: 18.06.2014


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#20 von didi-1 , 29.11.2014 12:45

Zitat von bananebieger im Beitrag #17


Ich habe mich für die Sigelei 100W entschieden ;)


gute Entscheidung ;)


entschuldigen sie, regnet es?


 
didi-1
Beiträge: 1.424
Registriert am: 30.01.2011


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#21 von bananebieger , 03.12.2014 08:39

Kurzes Resumee nach der ersten vollständigen Akkuladung in der Sigelei 100W.
Die hat tatsächlich bis gestern Abend gehalten. Wow. Ich bin echt erstaunt(aber auch kein ex-Raucher bzw. Dauerdampfer).
Was wäre denn gewesen wenn ich nicht die 100 Watt ausprobieren gemusst hätte :D Da geht einiges. Sehr geiles Gerät.
Bedienung ist top. 3 Knöppe, man kann den Mod sperren, scheiß auf die Memory-Funktion der IPV2S.
Die Sigelei brauch sich nicht verstecken. Kann sie ja auch nicht. Ist ja größer :D Das merkt man schon, aber es ist nicht störend.
Der verstellbare Pluspol wiederrum würde ich als größtes Manko bezeichnen. So locker wie der is kann es sein das man auch nach dem vierten Mal Pol einstellen immernoch kein Kontakt hat bzw der Verdampfer vom Gehäuse absteht. Das hätte man schöner lösen können(und wird in der Version 100W Plus auch mit nem gefederten Pol gelöst).
Die Kanten der Box sind kantig, stört mich aber dank Silikonüberzieher eh nicht. Der Überzieher macht die Box angenehm in der Hand.
Gefällt.
Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen bisher.


bananebieger  
bananebieger
Beiträge: 14
Registriert am: 09.10.2013


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#22 von chillasn , 03.12.2014 22:09

da kann ich bananebieger voll zustimmen, habe sie auch seit gestern Abend.

Bedienung Kinderleicht, brauche bei ner Box kein Schnick Schnack, soll einfach nur einigermaßen Präzise sein und funktionieren.
Liegt gut in der Hand, vor allem mit Silikon Case.

Akkulaufzeit bisher auch Top - allerdings unter 50 Watt. Darüber noch nicht getestet.



Gefällt mir bisher echt gut


Sigelei 100 Watt Plus / 2 x Cloupor 30 Watt Mini / Eleaf Istick 50 Watt / Smok Xpro M80 / Sigelei 30 Watt Mini

Aspire Atlantis 5 ml / Aspire Nautilus "Hollowed" / Aspire Nautilus Mini "Dödeltank" / Beyond Vape Silo / Kanger Subtank Mini / Horizon Arctic Sub Ohm / Eleaf Melo


 
chillasn
Beiträge: 721
Registriert am: 10.04.2014


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#23 von coils , 03.12.2014 22:24

Ich kann mich über die Sigelei 100W auch nicht beklagen, ich habe sie seit 3 Wochen und bin vollauf zufrieden.
Sie ist sauber verbaut und hat eine lange Akkulaufzeit. Über 35 Watt hatte ich sie allerdings noch nicht im Einsatz.
Beim Pluspol hatte ich erst bedenken aber einmal auf einen Verdampfer eingestellt, mußte ich bisher nie nachjustieren.
Das Gehäuse ist ein bisschen arg kantig, dafür bleibt sie auch gut auf dem Tisch stehen.
Bei den Akkus bin ich auf Nummer sicher und habe 4 neue bestellt verwende dies nur parweise.


 
coils
Beiträge: 585
Registriert am: 03.04.2013


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#24 von Meh54 , 15.12.2014 21:13

Mensch, ihr verschlimmert mein HWV extrem. ;) Aber mal eine kleine Korrektur zur Sigelei: die hat doch genauso wie die IPV3 einen Verpolungsschutz oder nicht? den gibts doch schon seit Ewigkeiten bei den Siglei Akkuträgern oder nicht? Darüberhinaus steckt in beiden Trägern der selbe Chip, soweit ich weiß. Jedenfalls wäre es mir neu, dass in der Sigelei der Schutz der Elektronik nicht gewährleistet wäre.


Meh54  
Meh54
Beiträge: 35
Registriert am: 15.12.2014


RE: Kaufberatung Box Mod größer 50 Watt

#25 von chillasn , 15.12.2014 21:18

Die Sigelei hat alles. Vepolungsschutz mit inbegriffen ;-)


Sigelei 100 Watt Plus / 2 x Cloupor 30 Watt Mini / Eleaf Istick 50 Watt / Smok Xpro M80 / Sigelei 30 Watt Mini

Aspire Atlantis 5 ml / Aspire Nautilus "Hollowed" / Aspire Nautilus Mini "Dödeltank" / Beyond Vape Silo / Kanger Subtank Mini / Horizon Arctic Sub Ohm / Eleaf Melo


 
chillasn
Beiträge: 721
Registriert am: 10.04.2014


   

Taktical Workz Maraxus Prime
iTaste SVD 2.0 - Evolv DNA 20w

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz