Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#76 von AlexGT , 24.04.2014 20:45

Eine Art der als zu bleihaltig banstandeten Vitarette X10 hatte ich vor jahren mal aus dem tiefsten China bestellt.
Sah bis auf den Aufdruck am Filter wirklich genauso aus, auch das Innenleben.

Ein Set mit 5 zusätzlichen Depots hat zu dem Zeitpunkt ca 4,50 Euro gekostet.

Ein Glück habe ich nicht viele Züge genommen, da dieser Geschmack sowieso nicht definierbar war.
Naja ist vor laaaanger Zeit in die Tonne gewandert und das war sehr gut so wie man jetzt sieht.

Nichts gegen die Vertreiber, aber das ganze jetzt zum vielfachen Preis zu sehen und dabei das mit dem Blei im Hinterkopf...

Nichts und niemand sollte sich dieses Modell mehr zulegen und erst recht kein Newbe!


 
AlexGT
Beiträge: 662
Registriert am: 30.03.2014


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#77 von channi , 24.04.2014 20:47

Morgen und Übermorgen wird DIE riesen Welle kommen in den Medien!

und wieder einmal die Möglichkeit zu kommentieren, alles durchzugehen, aufzuklären...so läuft UNSER Spiel... unsere CHANCE!
Jetzt bloß nicht einknicken! Macht euch bereit, das nimmt Zeit in Anspruch, aber wir machen das gemeinsam
und jeder der nur 10 Sekunden Zeit hat, sollte helfen...


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


AlexGT, Tormk und Zillatron haben sich bedankt!
 
channi
Admini
Beiträge: 37.453
Registriert am: 02.05.2010


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#78 von hansklein , 24.04.2014 20:48

Mit Leserbriefen und Kmmentaren drücken wir zwar unsere Meinung aus - aber es ist nicht so effektiv wie das vorher gechriebene. Alleine schon weil klar ist das es von den Befürwortern der Dampfe kommt. Es fehlen mehr wirklich sachliche Berichte in unabhängigen Medien. *Überleg wie kauf ich mir ne Zeitung, Fernsehsender...

Jepp Chanel, wieder schreiben bis die Tasten glühen... und hoffen das mal was wirksames, effektives in Berichte kommt. Aufgeben ist nicht. Der Kampf wird wohl noch lange kein Ende fnden.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012

zuletzt bearbeitet 24.04.2014 | Top

RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#79 von ceekay , 24.04.2014 21:03

"Pötschke-Langer: Im Vergleich zu dem Giftgemisch einer Tabakzigarette sind E-Zigaretten weniger gefährlich."

mit dem zitat kann man doch schonmal arbeiten, oder? manchmal muss man den feind umarmen ;-)


channi hat sich bedankt!
 
ceekay
Beiträge: 60
Registriert am: 04.09.2013


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#80 von channi , 24.04.2014 21:08

Umarmen wir sie, denn sie hat Recht
und sie hatte Zeit und den Mumm das zuzugeben

wir ham ja aba auch Druck gemacht


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


Zillatron hat sich bedankt!
 
channi
Admini
Beiträge: 37.453
Registriert am: 02.05.2010


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#81 von Supa_Strela , 24.04.2014 21:09

So hab mal in Goggle Docs einen Brief abgespeichert der morgen an alle rausgeht die den Artikel mit C&P weiter veröffentlichen


Fanclubresistent
Dampfen ist geil.....

Mein Avatar ist von dem Member Prof. Pinocchio & wurde von ihm für meinen privaten Gebrauch genehmigt!


 
Supa_Strela
Beiträge: 9.663
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 24.04.2014 | Top

RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#82 von Gelöschtes Mitglied , 24.04.2014 21:10

Zitat von blackhide im Beitrag #62
Bezüglich des Formaldehyds ist es wichtig zu informieren, nur sollte man vorher den Artikel kennen ob nun die "alten" Studien rausgekramt wurden oder "neu" mit "höheren" Werten getestet wurde. Einfach nur um Sicherzustellen das man auch tatsächlich richtig informiert - sonst geht das auch in die Hose. Bleibt noch Blei und das gefundene Nikotin im 0er Liquid. Ich befürchte das zusammengenommen beim Leser und den Leser in anderen Pressemitteilungen ein negatives Bild hängen bleibt. Daher ist eine korrekte Darstellung umso wichtiger das zumindest diejenigen korrekt informiert werden die zumindest für Gegendarstellungen "aufgeschlossener" sind.



Wobei ich hier wieder auf stimmungsmachende Rhetorik komme. Was in folgendem Satz steht einmal RICHTIG LESEN :

"Ein Gerät stuft ÖKOTEST als nicht verkehrsfähig ein, denn es enthält mehr Blei, als die entsprechende Richtlinie zulässt. "

Dort steht kein einziges Wort davon, dass das Blei im Liquid ist. Es ist in der E-Zigarette, und zwar in sämtlichen LÖTPUNKTEN an Kontaktstellen und Platinen.

Was wird mit diesem Satz also bezweckt und warum funktioniert es überhaupt ? Nun, Derjenige der - warum auch immer - diesen Satz als Erster so formuliert hat, weiss Folgendes :

- Eine ZIGARETTE raucht man tatsächlich - man steckt das Teil an und es verbrennt im Idealfall bis auf einen winzigen Rest tatsächlich. Den Rauch von allem Verbrannten inhaliert der Raucher tatsächlich. Diese Logik steckt fest in den Köpfen der meisten Menschen - sie ist ja auch richtig; Zigarette = Entzünden und verbrennen und den Rauch inhalieren -das weiss auch jeder Nichtraucher. Rauchen ist also ziemlig penetrant mit dem Verbrennen von Etwas verknüpft. Nun wird ohne weitere Deutlichmachung so ein Satz hingeknallt : " Ein Gerät.......enthält mehr Blei.....Richtlinie zulässt ". ( mal ganz nebenbei - welche Richtlinie ?????? ? )

Jeder Elektroherd in jeder Küche enthält mehr als 300 Gramm Blei - ja - manche sogar nochmehr ! Aber ich verspeise weder den Herd noch werde ich deswegen Blei in der von mir darauf Zubereiteten Nahrung haben; genausowenig RAUCHEN WIR EZIGARETTEN, wir entzünden unsere Geräte nicht und inhalieren nicht den Rauch verbrennender Elektrogeräte.
Derjenige, der diesen Satz so entworfen hat, BEABSICHTIGT aber, durch diesen Satz den Eindruck von Gefährlichkeit zu erzeugen und ich bin überzeugt, dass es bei vielen Lesern die beabsichtigte Wirkung auch erzeugt, WEIL " Zigarette = Verbrennen " in jedem Kopf drinne steckt. Das ist Psychologie, nix weiter.

LG


Tormk, Pillepalle, Zillatron, Miezmiau und dampfermieze haben sich bedankt!

RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#83 von Der Nebelwerfer , 24.04.2014 21:15

Ob es in der Printausgabe wohl irgendwelche Konzentrationsangaben aus den Untersuchungsergebnissen geben wird?
Das wäre im Grunde zu begrüssen, einmal unabhängige Meßergebnisse zu erhalten, was im Dampf wirklich enthalten ist. An den zulässigen Grenzwerten könnte man sich dann selbst ein Bild machen.

Im Grunde sind sich aber alle einige, dass es keine klare Bergluft ist, die man sich in die Lungen pfeifft. Insofern ist es sicher nicht als gesund zu bewerten, was wohl auch niemand wirklich tut.

Schön ist indes, dass auch die Gegner nicht mehr umhin können, dem Dampfen im Vergleich zur Zigarette deutlich geringere Gesundheitsgefährdung zu bescheinigen. Insofern wird sich ein Verbot kaum begründen lassen, solange Zigaretten frei erhältlich bleiben. Eine Reglementierung müsste meiner Meinung nach auch in einem Vergleich der Gefährlichkeit beider Genußmittel ansetzen. (Wenn ich nicht irre, gelten Zigaretten als Genußmittel)

Auch in dem Artikel wird wieder auf die Gefährlichkeit des Nikotins hingewiesen, aber unreflektiert in welcher Form das Nikotin vorliegt. Nach meiner Information macht es auch einen Unterschied ob in der freien Form wie im Rauch oder in der gebundenen Form wie im Dampf.

Und schliesslich ist auch in einer Zigarette genug Nikotin enthalten.
Bedenklich finde ich Aussagen wie diese hier:

" Für Erwachsene gelten rund 50 Milligramm Nikotin beim Verschlucken als tödlich, für Kleinkinder bereits sechs Milligramm. "

Tatsächlich habe ich diese Angabe gefunden: 50 mg·kg−1 (LD50, Ratte, oral) [https://de.wikipedia.org/wiki/Nicotin]

Das bedeutet, füttert man Ratten pro kg Körpergewicht 50mg Nikotin, dann sterben 50% der Tiere daran. (LD50 - Tötliche Dosis für 50%)
Dass ein Erwachsener von 50mg Nikotin (die Angabe steht als absolutes Maß dort und keineswegs als Angabe pro Körpergewicht) tot umfällt ist ergo eigentlich ziemlich unwahrscheinlich.
Es ist wirklich zum Verzweifeln, dass Journalisten (scheinbar) nicht mehr mit den einfachsten Angaben umzugehen verstehen. Nimmt man eine 80kg schwere Ratte, dann muss man ihr (80*50) 4000mg = 4g Nikotin verabreichen, damit sie zu 50% tot umfällt. Das ist eine etwas andere Relation, als 50mg wie in dem Artikel - ja man muss vielleicht wirklich sagen - als tötlich für einen Menschen suggeriert wird.

In 10ml Liquid mit 18mg/ml Nikotin sind dann 180mg Nikotin enthalten. (4000/180=22,2) Das ist ein 22tel der LD50 Dosis einer80kg schweren Ratte. Die müsste also 22 Fläschen also 220ml Liquid trinken, dann wäre sie zu 50% tot.

Das sind immer diese "Kleinigkeiten" (Faktor 22), die mich wirklich verärgern. Objektive und die Fakten wahrheitsgemäß wiedergebende Artikel sind doch eigentlich nicht wirklich zu viel verlangt? Wenn jemand sowas in einer Abschlussarbeit auf einer Uni als Angabe machen würde, dann würde er zu Recht durchfallen. Aber in einem Artikel, den viele lesen, ohne sich weitergehende Überlegungen zu machen, erweckt es dann (rein zufällig?) den Anschein, dass man von 50mg Nikotin in jedem Fall stirbt.

Das beste Argument, das wir haben, ist die Offenlegung solcher "Fehlleistungen". Das beste Argument ist wohl die Darstellung der objektiven Fakten. Die sprechen nämlich eindeutig gegen Zigaretten und für die Dampfe als Alternative. Es wird vielen so gehen wie mir, dass sie ohne Damfe noch fleissig weiter Zigaretten qualmen würden. Und seit ich dampfe, habe ich einen deutlichen Zugewinn an Lebensqualität zu verzeichnen. Selbst wenn ich nun nicht länger leben würde, als wenn ich weitergeraucht hätte - gelohnt hat sich der Umstieg schon allein deswegen. Rieche besser, schmecke besser, fühle mich besser. Das allein ist schon was. Wenn es noch etwas Plus auf die Lebensuhr bringt, dann nur noch besser.

Sorry für den Roman, aber sowas bringt mich wirklich nachhaltig aus der Fassung. Ebenso fraglich sind dann auch Angaben wie: "Aluminiumgehalt der Luft stieg um das Xfache." Kling ja extrem übel, gefährlich, tötlich. Aber wie liegt die tatsächliche Konzentration und wo ist der Grenzwert? Und was ist mit dem Fertiggericht in der Alufolie? Den Aluminiumsalzen im Deodorant? Ohne jeglichen Vergleich ist eine solche Aussage absolut sinnfrei.

Wenn es regnet, kann sich der Gehalt an Dihydrogenmonoxid in der Luft massiv erhöhen.
HILFE!
(Das heisst eigentlich nur, dass bei Regen die relative Luftfeuchte deutlich ansteigen kann.)


Freies Radikal


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 717
Registriert am: 22.04.2014


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#84 von killer queen ( gelöscht ) , 24.04.2014 21:17

Was macht die allgemeine Presse mit so etwas. Da wird nicht viel Aufhebens gemacht.

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/wh...egend-1.1381219


killer queen

RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#85 von AlexGT , 24.04.2014 21:19

@Dreitagebart

Naja ich möchte nicht tagtäglich an einer erwärmten Lötverbindung ziehen.


 
AlexGT
Beiträge: 662
Registriert am: 30.03.2014


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#86 von Desti , 24.04.2014 21:21

Zitat von Dreitagebart im Beitrag #82
[quote=blackhide|p2214157].........Ein Gerät.......enthält mehr Blei.....Richtlinie zulässt ". ( mal ganz nebenbei - welche Richtlinie ?????? ? )
LG


Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Richtlinie_2002/95/EG_(RoHS)

Man versucht Blei aus dem Lötzinn zu verbannen. Bislang ist die Lösung mit bleifreiem Lötzinn nicht besonders zufriedenstellend, was die Verarbeitung und Haltbarkeit betrifft.
Für Service Bereiche kann man weiter bleilastigen Lötzinn benutzen .
Gruß
Desti


======================================================
Ich kaufe nur noch bei Händlern die gegen die Tabakrichtlinie klagen, bzw. eine Klage
finanziell unterstützen. Händler/Verbände die mit BigT verbandelt sind, sind ein NoGo.


 
Desti
Beiträge: 191
Registriert am: 14.03.2013


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#87 von smoked , 24.04.2014 21:36

Zitat
die Abgase von Dieselmotoren nicht nur "potenziell krebserregend" seien, wie es seit 1988 hieß. Die WHO stuft sie nun als "für Menschen krebserregend" ein. Damit gehören sie in die Gruppe 1 der Gefahrenstoffe


A-HA! Diesel und den Dieselmotoren gehören in die Apotheke, nur das kann uns noch retten!



 
smoked
Beiträge: 2.486
Registriert am: 01.10.2013

zuletzt bearbeitet 24.04.2014 | Top

RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#88 von AlexGT , 24.04.2014 21:44

Schluss mit dem DIESELWAHNSINN! :D


 
AlexGT
Beiträge: 662
Registriert am: 30.03.2014


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#89 von Gelöschtes Mitglied , 24.04.2014 21:59

Zitat von Desti im Beitrag #86
Zitat von Dreitagebart im Beitrag #82
[quote=blackhide|p2214157].........Ein Gerät.......enthält mehr Blei.....Richtlinie zulässt ". ( mal ganz nebenbei - welche Richtlinie ?????? ? )
LG


Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Richtlinie_2002/95/EG_(RoHS)

Man versucht Blei aus dem Lötzinn zu verbannen. Bislang ist die Lösung mit bleifreiem Lötzinn nicht besonders zufriedenstellend, was die Verarbeitung und Haltbarkeit betrifft.
Für Service Bereiche kann man weiter bleilastigen Lötzinn benutzen .
Gruß
Desti






Richtig soweit - aber ich habe es doch erklärt : Dieser Satz soll durch das Angstwort BLEI "Gefährlichkeit" beim unbedarften Leser assoziieren; "unbedarft" ist dabei jeder Raucher und Nichtraucher. Wir Dampfer wissen, dass wir keine beispielsweise DNA20-Chipsätze verbrennen und inhalieren.
Es ging mir mit meinem Beispiel auch nicht primär um das Element Blei, sondern darum, wie durch den geschickten Einsatz von Worten und gezielten Weglassungen derselben unter Berücksichtigung bekannter Assoziationen beim Leser ein bestimmter Eindruck erweckt werden soll. => Ezigarette = Blei = gefährlich WEIL "Zigarette" mit " Verbrennen " verknüpft ist. Deshalb bich ich eigentlich gegen den Begriff " E-Zigarette ".
Und ganz nebenbei : Bei nicht zulässigen Schadstoffgehalten wird JEDES auch normalerweilweise zulässige Gerät bzw, Gerätetyp aus dem Verkehr gezogen undzwar sehr schnell.

Ich bin mir sogar ziemlig sicher, dass diverse Behörden die mit Produktsicherheit im weitesten Sinne zu tun haben, unsere Geräte und Verbrauchsmaterialien bis auf`s Molekül zerlegt haben - nur wäre das, was sie gefunden haben und in welcher konzentration nicht mehr positiv im Sinne der Dampfgegner. Warum ich so denke ? Ich finde manchmal das, was NICHT veröffentlicht und gesagt wird interessanter, als das, was gesagt wird. Findet man nichts Schlimmes und ist aber gezwungen, was zu sagen, dann kommen solche Sätze bei raus, wie das man im Propylenglycoldampf Propylenglycol gefunden hätte.

LG



RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#90 von Zillatron , 24.04.2014 22:41


.
. .
.
  • Einzelne Stimmen verhallen ungehört.
  • Eine Wolke macht noch keine Nebelwand.
  • Nur gemeinsam sind wir stark.


Der Nebelwerfer und Mus haben sich bedankt!
 
Zillatron
Beiträge: 2.501
Registriert am: 29.02.2012


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#91 von HongKongFui , 24.04.2014 22:48

Ich finde es wieder vernichtend, Unwahrheiten, geschickt formulierte Wahrheiten die fast schlecht für die Dampfe klingen etc.

Aber PöLa sagt es ja wortwörtlich: Steuern müssen drauf... das ist der einzige Sinn und Zweck des Aufrisses. Vielleicht noch Druck von Tabaklobbyisten, aber die geben einen Dreck auf den Menschen. Es kommt selten vor, aber die PöLa hasse ich.


Zillatron hat sich bedankt!
 
HongKongFui
Beiträge: 583
Registriert am: 19.02.2014


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#92 von Tormk , 24.04.2014 22:50

Ich lese hier das erste mal seit einigen Tagen, aber es ist genau das was ich befürchtet habe.
Ich denke, das gezielt "Dampfen" und "LIQUIDS" ausgesucht wurden in denen sich etwas nachweisen lässt.
Wäre da mal was "Ordentliches" getestet worden, Akkuträger von wem auch immer und ein Selbstwickelverdampfer (z.B. Kayfun light) mit Watte oder Glasfaser in der Wicklung hätten die Ergebnisse anders aussehen können. Man geht mal wieder vom schlechtesten aus. Bei GF Liquids würde ich auch mal auf andere Werte tippen.
So meine Denke.
Ich kann mir nicht vorstellen das die Auswahl bei solchen "Ergebnissen", wie sie da von denen präsentiert werden, willkürlich ist.
Da gillt für mich der Redaktionelle Ansatz: "Wenn etwas für Dich keinen Sinn ergibt, folge dem Geld".
Mehr habe ich von denen nicht erwartet und leider wurde ich nur wieder in meiner Meinung, was dieses Thema angeht, bestärkt.
Aus dem Kontext gerissene Ergebnisse von Messungen die in keinem Verhältniss zu irgend etwas stehen.
Wieder ein Blatt das ich mal gekauft habe und sehen muss, das es unabhängigen Journalismus wohl nicht mehr gibt. Oder man sich nicht mehr die Mühe macht alles zu beleuchten um einen NEUTRALEN Artikel zu schreiben wenn man sich in der Sache nicht gut auskennt, schade..
Die guten Dinge werden nie getestet ,also das was jeder der hier nur als Gast liest nutzen sollte.
Ich habe mich hier sehr gut zurecht finden können als ich mit dem Dampfen angefangen habe.
Die Erfahrungen anderer haben mir viel "Lehrgeld" erspart.
Ich würde mich nicht trauen über etwas einen Artikel zu schreiben wenn ich nicht Ahnung davon hätte.

Ich bin enttäuscht, leider ist meine Erwartung voll erfüllt worden.......................
Ich schreib hier wegen der ETIKETTE nicht rein was ich jetzt gerne als letzten Satz schreiben würde....

Gut Dampf


Mus und Zillatron haben sich bedankt!
 
Tormk
Beiträge: 878
Registriert am: 04.02.2014


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#93 von Tormk , 24.04.2014 23:17

Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, das ich seit den Anfangstagen einer gewissen Zeitschrift fröhne, die einen einfachen aber genialen Ansatz ihres Chefredakteurs gefolgt ist.
Dieser Mensch hat den Redaktionismus auf seine Wurzeln begrenzt indem er schrieb:
ZITAT: "FAKTEN, FAKTEN, FAKTEN".
Das vermisse ich in allen bisher von mir gelesenen Beiträgen zu unserem Thema.
Gewiss, ich beschäftige mich mit der Nummer hier erst seit Dezember 2013, doch kann ich sagen, das man im Netz genug Eckpunkte findet, um einen Objektiven Bericht mit Vergleichen die realistisch sind auf die Beine stellen zu können.

Gut Dampf


 
Tormk
Beiträge: 878
Registriert am: 04.02.2014


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#94 von Pillepalle , 24.04.2014 23:17

Der ganze Artikel wollte objektiv und "wissend" wirken, aber beim Lesen hatte ich auch ständig das Gefühl,
das es dem Verfasser unangenehm war, was positives zum Dampfen zu sagen.
Wenn es dann nicht anders ging und es war Pro-Dampfe, schnell schnell was schlecht-klingendes hinterher.

Summasummarum wie erwartet ...

Aber der Knaller der Lächerlichkeit war für mich die (gesundheitliche ?) Abwertung durch das Blei
"im Lötzinn auf der Leiterplatte des Adapters des Vitasmoke Vitarette X10 Starter Paket Plus".
Ich dachte anfangs die meinen das Gehäuse, den Tank oder sonstwas, was mit mir oder dem Liquid
in Kontakt kommen könnte.

Ok, laut RoHS-Richtlinie hat der Bleianteil in der Elektronik im Consumer-Bereich nichts zu suchen,
aber das hat Umweltgründe wie Altgerätemüll, Recyling, usw. Und nichts mit der Käufer/Dampfer-Gesundheit
wie der Artikel mir suggeriert.

Also eines der unrelevanten Dampferspielzeuge schlecht, aber was gabs z.B. an der JoyeTech eCom zu mäkeln ?


Zillatron hat sich bedankt!
 
Pillepalle
Beiträge: 512
Registriert am: 09.05.2012


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#95 von Qualmwichtel , 24.04.2014 23:19

Zitat von Tormk im Beitrag #92
Ich denke, das gezielt "Dampfen" und "LIQUIDS" ausgesucht wurden in denen sich etwas nachweisen lässt.



Es wurden die "Branchenführer" auserwählt..die "Saubermänner" der E-Raucher-Shops:
Wenn die Schmuddelkram haben, haben die "kleineren Shops" erst Recht "Schmuddelkram" (Psychologie).

Zur "Blei-Nummer":
Fallt BITTE nicht auch noch selbst auf den Propaganda-Müll rein!
Rursus hat das bereits vor langer Zeit aufgeklärt..diese "Richtlinie" gilt für "InhalationsARZNEIMITTEL"!
Und selbst bei diesen festgelegten Richtwerten für ein ARZNEIMITTEL musste man ne Menge dampfen, um sie überhaupt zu erreichen.
http://blog.rursus.de/2013/04/entwarnung...dampf-gefunden/

Wir werden KEINEN EINZIGEN Selbstwickelverdampfer mehr bekommen...gar nichts mehr, wenn euch nicht bewusst wird, dass Genussmittel die Dinger sind, welche eben Schadstoffe enthalten und zwar LEGAL!
Das Genussmittel Kaffee beinhaltet 23 verschiedene krebserregende Stoffe! Völlig normal und erlaubt!
Mit dem Genussmittel Alkohol wirds bei geringen Mengen bereits "bedenklich" für die Gesundheit.
Vom Genussmittel Tabak fang ich gar nicht erst an.....


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


Pillepalle, Tormk, Supa_Strela, mobi72 und Zillatron haben sich bedankt!
Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.019
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 24.04.2014 | Top

RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#96 von xubo , 24.04.2014 23:35

Naja die wollen auch nur ihr Heft verkaufen. Darum entstehen u.a. solch "wissenschaftlich" fundierte Analysen, zu Mineralwasser, wie diese:


https://www.ktipp.ch/tests/testsieger/de...eger_id=1038847
https://www.ktipp.ch/tests/tests/detail/...-mineralwasser/

Kein einziger gesetzlicher Grenzwert wurde bei den Mineralwasser Analysen überschritten... ist wenigstens in den beiden Artikeln erwähnt, aber der Titel und grossen Teile des Textes, lassen anderes vermuten...Dummdreiste Panikmache...
Gab in Deutschland ähnliche Berichte.


In fast jedem Lebensmittel findet man "gefährliche" Stoffe. Jedoch ist es wie immer, die Menge macht es aus...


Habe nur den öffentlich zugänglichen Teil gelesen, stehen im anderen Teil irgendwo Fakten (Zahlen)? Oder habe ich etwas übersehen?


Supa_Strela und Zillatron haben sich bedankt!
 
xubo
Beiträge: 107
Registriert am: 10.11.2013


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#97 von Tormk , 24.04.2014 23:37

Danke, @ Qualmwichtel.
Ich denke das dies wirklich noch nicht allen bewusst ist.
Eine Einstufung als "Raucherentwöhnungsmittel" währe das definitive Ende aller Diskusionen.
Die Zulassung als "Raucherentwöhnungsmittel" würden die wenigsten schaffen.
Gut Dampf


Zillatron hat sich bedankt!
 
Tormk
Beiträge: 878
Registriert am: 04.02.2014


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#98 von Miezmiau , 24.04.2014 23:50

Da scheint man ja alle Register der eleganten Manipulation der geneigten, kenntnislosen Leserschaft gezogen zu haben.




Das Leben hat keinen Reset-Button.


Zillatron hat sich bedankt!
 
Miezmiau
Beiträge: 3.090
Registriert am: 19.11.2011


RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#99 von hansklein , 24.04.2014 23:55

Zitat
Mit dem Genussmittel Alkohol wirds bei geringen Mengen bereits "bedenklich" für die Gesundheit.



Da ist sogar teils Formaldehyd vertreten, wir wissen oft nicht was wir alles zu uns nehmen:

Zitat
Die meisten Vergiftungen treten nicht durch direkten Kontakt mit Formaldehyd auf, sondern durch das Trinken von Methanol in minderwertigen Alkoholgetränken. Dabei wandelt sich das Methanol im Körper zunächst durch Alkoholdehydrogenase in Formaldehyd, dann schnell durch Aldehyddehydrogenasen in Ameisensäure um. Diese wird nur langsam metabolisiert und kann zur Azidose führen. Formaldehyd selbst denaturiert besonders leicht Netzhautproteine, was zur Erblindung führen kann.


Quelle: Wiki


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


Qualmwichtel und Zillatron haben sich bedankt!
 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012

zuletzt bearbeitet 24.04.2014 | Top

RE: 05.2014 Ökotest testet Elektronische Zigaretten in der Mai-Ausgabe

#100 von Qualmwichtel , 24.04.2014 23:57

Zitat von Tormk im Beitrag #97
Ich denke das dies wirklich noch nicht allen bewusst ist.
Eine Einstufung als "Raucherentwöhnungsmittel" währe das definitive Ende aller Diskusionen.



..und wir E-Raucher selbst haben einen groooooossen Fehler gemacht und haben die E-Zigarette jahrelang so selbst propagiert (aber schuldlos...wir kannten ja die Hintergründe nicht).
Aber das muss sich nun ändern und zwar radikal!

@chanel
Ich weiss nicht vor was du dich schützen oder absichern möchtest.
Dir kann NICHTS passieren, solange wir ein GENUSSMITTEL haben (und das haben wir nun mal).
Es gibt auch Kaffee-Foren....dann müsste man die auch schliessen (oder die Inhaber rechtlich angehen).

PS: Koffein tötet ab und an Menschen durch übermäßigem Gebrauch..weiss auch das BfR..trotzdem kein Grund, Kaffee, Red Bull, Cola, Koffein-Shampoos und Co. zu verbieten.
Der Gag an Nikotin ist (bei normalem inhalativem Gebrauch): Eine gefährliche Überdosierung ist gar nicht möglich!
Das kennt jeder Raucher/Dampfer...bei einem Zuviel an Nikotin hört man AUTOMATISCH auf zu rauchen/dampfen (weils dann unangenehm wird).


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


mobi72 hat sich bedankt!
Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.019
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 24.04.2014 | Top

   

DAMPFERmagazin Nr. 11 / November 2014 - Bestellung der Printausgabe
WAZ über die Messe in Oberhausen 2014




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen