Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#1 von Torsten68 , 03.01.2012 13:51

Finde das man einen Bereich zum Diskutieren über Zeitungsberichte und Medienberichte machen sollte sonst werden alle anderen Threads nur zu Off-Topic Threads.

Deswegen fange ich mal an:

Dazu:
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermis...t4304,1278251,A

unsere Frau Doppelname will wohl nichts lernen oder Annehmen die besteht auf das was Sie sagt egal ob es Bewise dagegen gibt oder nicht. Man beachte den letzten Satz.

Pharmalobby ich höre dich Trappsen


Torsten68  
Torsten68
Beiträge: 1.808
Registriert am: 12.09.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#2 von Canada123 ( gelöscht ) , 03.01.2012 15:01

Zitat von Torsten68
Finde das man einen Bereich zum Diskutieren über Zeitungsberichte und Medienberichte machen sollte sonst werden alle anderen Threads nur zu Off-Topic Threads.

Deswegen fange ich mal an:

Dazu:
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermis...t4304,1278251,A

unsere Frau Doppelname will wohl nichts lernen oder Annehmen die besteht auf das was Sie sagt egal ob es Bewise dagegen gibt oder nicht. Man beachte den letzten Satz.

Pharmalobby ich höre dich Trappsen



Oh ja - das ging mir auch dabei durch den Kopf. Obwohl: Wenn die KK uns demnächst die Raucherentwöhnungen mit finanzieren würden, fände ich es schon nett. Nein, was sie damit sagen will - haste wohl leider richtig erkannt - ist das Abschieben unserer E in die Apotheke, damit wir ein Vermögen dafür zahlen müssen und weiter Pyros rauchen, weil viele sich Zigaretten eher leisten können.


Canada123

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#3 von Canada123 ( gelöscht ) , 03.01.2012 15:09

Im Gegenteil: Wäre Frau Doktor - oder besser gesagt, die Krebsforschung wirklich so interessiert daran, uns zu helfen, vom Rauchen loszukommen, dann würden sie jetzt beginnen, alle Hebel in Bewegung setzen - die E-Zigarette tüchtigst erforschen - sie sogar noch versuchen NOCH gesundheitsverträglicher zu machen und es bei dem normalen Handel belassen. Denn auch die nicht so finanziell gut darstehenden Raucher, haben so auch die Chance, von dem Dreck loszukommen. Ganz gewiss nicht, indem sie es wieder in Apotheken feilhalten, damit sie alleine wieder etwas davon haben und ein Vermögen dafür verlangen.

Ist doch wie in allen anderen Bereichen: Nur die Reichen können sich erlauben ewig jung, gesund und schön zu bleiben. Die anderen dürfen sich kaputt malochen und Steuern zahlen - in Würde alt und totkrank werden und frühzeitig sterben, damit sie dem Staat, nachdem sie ihre Schuldigkeit getan haben, bloss nicht mehr zur Last fallen. Das ist unser heutiges Deutschland. Wird Zeit, dass wir uns endlich wehren. Wir haben "kurz vor 12" - mal wieder


Canada123

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#4 von Canada123 ( gelöscht ) , 03.01.2012 15:36


Canada123

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#5 von Torsten68 , 03.01.2012 17:15


Torsten68  
Torsten68
Beiträge: 1.808
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 03.01.2012 | Top

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#6 von Miezmiau , 04.01.2012 11:43

Hallo zusammen,
hier ein aktueller Programmhinweis:

Sender: WDR
Sendung: Servicezeit
Titel: E-Zigarette / Dicke Luft um das neue Raucherlebnis
Ausstrahlung: heute = Mittwoch, 04. Januar 2012, 18.20 - 18.50 Uhr
Wiederholungstermin Donnerstag, 05. Januar 2012, 13.00 - 13.30 Uhr (Wdh.)

Link zur Vorschau: WDR Servicezeit Programmvorschau 04.01.12

Zitat
Neues Jahr, neues Glück – und neue Vorsätze! Der eine möchte abnehmen, der andere mehr Sport treiben, und der nächste nimmt sich in diesen Tagen vor, mit dem Rauchen aufzuhören. Dafür scheint es auch eine Lösung zu geben: die E-Zigarette. Aber daran scheiden sich die Geister. Wie gefährlich sind E-Zigaretten wirklich? Die Servicezeit hat nachgehakt.



(Falls die Sendung später in der WDR-Mediathek online steht, werde ich sie selbstverständlich auch unserer Sammlung hinzufügen.)

Grüße vom Miez




Das Leben hat keinen Reset-Button.


 
Miezmiau
Beiträge: 3.099
Registriert am: 19.11.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#7 von Miezmiau , 04.01.2012 14:49

Der Beitrag ist schon online:

Sender: WDR
Sendung: Servicezeit
Titel: E-Zigarette / Dicke Luft um das neue Raucherlebnis
Ausstrahlung: heute = Mittwoch, 04. Januar 2012, 18.20 - 18.50 Uhr
Wiederholungstermin Donnerstag, 05. Januar 2012, 13.00 - 13.30 Uhr (Wdh.)

Link zum Video: WDR Servicezeit 04.01.2012

Zitat
Neues Jahr, neues Glück – und neue Vorsätze! Der eine möchte abnehmen, der andere mehr Sport treiben, und der nächste nimmt sich in diesen Tagen vor, mit dem Rauchen aufzuhören. Dafür scheint es auch eine Lösung zu geben: die E-Zigarette. Aber daran scheiden sich die Geister. Wie gefährlich sind E-Zigaretten wirklich? Die Servicezeit hat nachgehakt.




Bloß keine Hoffnungen vor dem Anschauen machen: Alter Wein in neuen Schläuchen.

Wieder diese olle FDA-Kamelle etc etc etc etc.




Das Leben hat keinen Reset-Button.


 
Miezmiau
Beiträge: 3.099
Registriert am: 19.11.2011

zuletzt bearbeitet 04.01.2012 | Top

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#8 von Haager , 04.01.2012 22:10

Ich denke, daß DKFZ und die anderen auch ihre Existenz - bzw. die Finanzierung davon - im Auge haben. Ein nicht unbeträchtlicher Teil ist finanziert durch die Abgaben auf Tabak- und Zigaretten, dazu kommt dann noch das einträgliche Geschäft mit den Rauchentwöhnungstherapien und -Mitteln.
Den folgenden Link fand ich sehr passend http://www.nationalpost.com/opinion/smoke/5937955/story.html
Das in verschiedensten Ländern immer wieder dieselben Argumente herangezogen werden, macht deutlich das dahinter ein großer Industriezweig steckt - und es nicht die Tabakindustrie...


Mir reicht es jetzt hier zwischen den Stühlen der Raucher und der Anti-Raucher zu sitzen! Ich nehme jetzt meinen Sessel und schiebe ihn einfach vor euch, dann habe ich euch Zankhähne auch besser im Blick!


Haager  
Haager
Beiträge: 195
Registriert am: 20.12.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#9 von iltis1710 , 04.01.2012 22:13


meine Geräte: GGTS + ODYSSEUS
Orion V2


iltis1710  
iltis1710
Beiträge: 378
Registriert am: 14.11.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#10 von iltis1710 , 04.01.2012 22:19

Zitat von Haager
Ich denke, daß DKFZ und die anderen auch ihre Existenz - bzw. die Finanzierung davon - im Auge haben. Ein nicht unbeträchtlicher Teil ist finanziert durch die Abgaben auf Tabak- und Zigaretten, dazu kommt dann noch das einträgliche Geschäft mit den Rauchentwöhnungstherapien und -Mitteln.
Den folgenden Link fand ich sehr passend http://www.nationalpost.com/opinion/smoke/5937955/story.html
Das in verschiedensten Ländern immer wieder dieselben Argumente herangezogen werden, macht deutlich das dahinter ein großer Industriezweig steckt - und es nicht die Tabakindustrie...



danke für den link


meine Geräte: GGTS + ODYSSEUS
Orion V2


iltis1710  
iltis1710
Beiträge: 378
Registriert am: 14.11.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#11 von JT-Berlin , 04.01.2012 22:22

Lassen wir die Gesundheit mal bei Seite. Das rauchen und dampfen nicht gesund sind ist wohl jedem klar. Was jetzt schädlicher ist, da bin ich mir sicher, das wissen wir. Aber hat schon mal jemand darüber nachgedacht die Dampfergemeinde zu fördern? Immerhin leisten sie einen kleinen Beitrag gegen den Klimawandel. Kein Qualm - kein CO2. Ergo sind Dampfer umweltbewußte Raucher. Und Elektroautofahrer wurden oder werden doch auch gefördert. Also lieber Herr Umweltminister! Bitte einmischen!
Liebe Grüße JT-Berlin


 
JT-Berlin
Beiträge: 6
Registriert am: 03.01.2012


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#12 von skpegaso , 05.01.2012 12:38

Es geht, wie fast immer, um Geld. Um viel Geld. Tabak-Lobby, Pharma-Lobby, Steuerausfälle... Ich muss das nicht mehr erläutern.
Nur deshalb gibt es diese unsachliche Kampagne gegen das Dampfen, die m.M.n. ausschließlich von schlecht informierten oder bösen Menschen getragen wird.
Gegen die bösen werden wir nicht viel ausrichten können. Um die schlecht informierten da rauszukriegen, müssen wir versuchen die Presse- und Medienmacher besser zu informieren.
Was ja mit z.T. sehr guten Ansätzen schon versucht wird. Aber das ist sehr schwierig, weil es denen weitgehend egal ist, für welche Seite sie schreiben, Hauptsache sie haben Leser. Es geht um Geld, wie gesagt.

Hilfe können wir Dampfer vermutlich nur von denen erwarten, denen das Dampfen etwas nützt. Wer ist das, außer wir selber?
Die Dampfzeug- Hersteller und Händler natürlich. Die haben ein Interesse an unseren Anliegen. Aber das sind auch nicht sooo viele. Noch nicht wirklich eine Lobby für uns.

Meiner Meinung nach sollten alle Krankenkassen, gesetzliche wie private, ein starkes Interesse daran haben dass wir dampfen und nicht Rauchen!
Die müssten doch auf lange Sicht gesehen eine Menge an Geld einsparen! (OK, die sind nicht so gut in langfristigem Denken)
Wie kann es also angehen, dass man selbst auf Internet-Seiten von Krankenkassen Warnungen vor dem E-Rauchen findet? (Ich glaube es war die Techniker Krankenkasse, kann den Link auf die Schnelle grad nicht finden.) Das heißt doch die Krankenkassen sind auch schlecht informiert. Oder liegen wir alle falsch???

Wir sollten gezielt die Krankenkassen und Versicherer mit Informationen versorgen! Vielleicht sind die ja stark genug um den entsprechenden Leuten mal auf die Füße zu treten.
Also ich würde das tun, wenn ich eine Krankenkasse wäre!


Herzliche Grüße
Stefan
________________________________

Ich dampf mich Krankenhaus!


 
skpegaso
Beiträge: 330
Registriert am: 05.11.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#13 von skpegaso , 05.01.2012 14:23

Da das hier offenbar nicht so viele Leute lesen, habe ich meinen Salm noch mal in einen neuen thread geschrieben.


Herzliche Grüße
Stefan
________________________________

Ich dampf mich Krankenhaus!


 
skpegaso
Beiträge: 330
Registriert am: 05.11.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#14 von Canada123 ( gelöscht ) , 05.01.2012 15:08

@skpegaso: Auch die Krankenkassen erhalten einiges von der Tabaksteuer dazu.
Es gibt noch einen sehr großen Personenkreis, der FÜR die Elektrische Zigarette* ist und das sind einige Nichtraucher und vor allen Dingen Ehepartner und auch Kids von starken Rauchern, die sich sehr über so eine Errungenschaft freuen. Egal, wen man anspricht im Bekanntenkreis oder auch in der Familie und auf der Arbeit. Meine Chefin z. B. findet es ganz toll, hat es mir sogar angeraten und mir gesagt, dass ich es sogar im Büro gerne darf.
Und könnten unsere Haustiere sich zu Wort melden, dann hätten wir noch einen riesigen Ansturm;-)


Canada123

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#15 von Canada123 ( gelöscht ) , 05.01.2012 15:10

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/au...-kippe-1.511975

Hier nocheinmal in Bezug auf die KK, die ganz sicher nicht begeistert sind, wenn ihnen die Gelder fehlen


Canada123

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#16 von skpegaso , 05.01.2012 15:39

Wie ich schon sagt: Die sind nicht so gut im Langfristigen Denken!


Herzliche Grüße
Stefan
________________________________

Ich dampf mich Krankenhaus!


 
skpegaso
Beiträge: 330
Registriert am: 05.11.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#17 von Haager , 05.01.2012 18:04

Zitat von skpegaso
Wie ich schon sagt: Die sind nicht so gut im Langfristigen Denken!



Ebend/leider, die "Erlöse" aus der T-Steuer sind rückläufig und werden durch die Dampfer sogar noch massiver einbrechen. Daher sollte den KK und anderen klar sein, daß auch mit noch so vielen Verboten oder Regeln ein guter Teil der Dampfer nicht zurückgehen wird zu den Zahlungswilligen, selbst wenn er dafür halblegal sein Zubehör besorgen muß.
Also muß das Credo lauten, die Kosten und Ausgaben zu senken in Bereichen wo es sinnvoll ist - nicht unbedingt noch einmal bei den Belegbetten (wie die BEK das unlangs vorgeschlagen hatte) sondern vielleicht auch in der Finanzierung unsinniger oder überholter Anti-Rauch-Einrichtungen oder Maßnahmen.


Mir reicht es jetzt hier zwischen den Stühlen der Raucher und der Anti-Raucher zu sitzen! Ich nehme jetzt meinen Sessel und schiebe ihn einfach vor euch, dann habe ich euch Zankhähne auch besser im Blick!


Haager  
Haager
Beiträge: 195
Registriert am: 20.12.2011

zuletzt bearbeitet 05.01.2012 | Top

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#18 von Haager , 05.01.2012 21:15

Noch 2 gute Blog-Einträge:
http://www.ecigarettedirect.co.uk/ashtra...=J9bXolbMLU8Eb4

David Goerlitz, der Winston-Man, später bei der Anti-Rauch-Bewegung und zuletzt im Einsatz aus Überzeugung für die E-Zigarette - aber gestoppt, weil er die Sicht einiger Anbieter nicht teilen will. Gibt einen guten Tip ab, wie man seiner Meinung nach vorgehen sollte! Hat auch Begriff für die Problematik, daß man als Dampfer/Süchtiger von vorneherein im Nachteil ist. Der Weg führt über die Medien, denen man Futter für interessante Artikel liefern muß.

Dann noch: http://www.ecigarettedirect.co.uk/ashtra...r-activism.html
Gibt m.E. gut die Situation wieder, in der man sich als Nutzer befindet.


Mir reicht es jetzt hier zwischen den Stühlen der Raucher und der Anti-Raucher zu sitzen! Ich nehme jetzt meinen Sessel und schiebe ihn einfach vor euch, dann habe ich euch Zankhähne auch besser im Blick!


Haager  
Haager
Beiträge: 195
Registriert am: 20.12.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#19 von DreamSteam , 05.01.2012 21:22

Die Tabaksteuer ist schon spürbar zurückgegangen.
Kann man hier in diesem Artikel nachlesen:
http://www.wahrheit-ueber-ezigaretten.de...die-tabaksteuer

Basierend auf offiziellen Zahlen des Bundesfinanzministeriums, der Rest ist nur simple Mathematik.


DreamSteam  
DreamSteam
Beiträge: 161
Registriert am: 10.10.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#20 von Torsten68 , 06.01.2012 07:25

Na hier haut auch wieder einer auf die Paniktaste:
http://www.come-on.de/nachrichten/maerki...er-1552842.html

Der letzte Absatz ist auch Lustig.

Gehe nach her auch mal zur Apo und frag nach ob sie 6mg Vanille haben


Torsten68  
Torsten68
Beiträge: 1.808
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 06.01.2012 | Top

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#21 von Vendale , 06.01.2012 07:43

Oh, ich bin es inzwischen soooo leid wenn ich ständig schlecht recherchierte Berichte von abhängigen beeinflussten Reportern und Medien lesen uns hören muss. Heute Morgen in den N24 Nachrichten auch schon wieder. Sooooo leid !!!!

Wenn ich meinen Job so beschissen machen würde wie die Mehrzahl der deutschen Journalisten, die sich mit dem Thema bis jetzt befasst haben ---- ACHTKANTIG würde ich rausfliegen !!!!

Aber das ist nun mal die Konsequenz aus dem Verhalten der deutschen Gesellschaft im Allgemeinen. Die Bildzeitung wird von der Allgemeinheit unreflektiert für bare Münze genommen während man sich von RTL mit Scriptet-Reality-Assi-TV auch noch die letzten Gehinrzellen wegbrennen lässt. Sorry für meinen Ausdruck, aber das ist meine Meinung über den deutschen Durchschnittsbürger. Die Einschaltquoten und die Verkaufszahlen der Boulevardblätter gibt mir das LEIDER recht !

so hope

Vendale


Wer mich dazu zwingen will wieder Pyros zu rauchen, hat sich dafür entschieden meine Gesundheit und mein Leben anzugreifen.
Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 Grundgesetz


 
Vendale
Beiträge: 466
Registriert am: 19.10.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#22 von Canada123 ( gelöscht ) , 06.01.2012 08:10

Aber der eine Punkt stimmt ja: "Es wird noch Jahre dauern, bevor die als Arzneimittel zugelassen werden". Wenn ich mir überlege, wie lange es alleine schon dauert, wenn man von einer med. Neuentdeckung liest in Amerika und wenn dann weiter danach steht: "vorraussichtlich 20XX - also oft 2 Jahre später" könnte es auch in Deutschland zur Verfügung stehen. Da ist schon was dran, was die Apothekerin sagt.

Nur bin ich jetzt mal gespannt, ob die, wenn es um ihr Geld geht, dieses Mal schneller sind und eifriger arbeiten als wenn es um ein Medikament geht z. B., dass bei einem bestimmten Leiden helfen könnte. Wundern würde es mich nicht mehr, denn irgendwie ist man langsam Kummer gewöhnt.


Canada123

RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#23 von skpegaso , 06.01.2012 09:19

Auszug aus oben genanntem Artikel:

Zitat
„Die Dinger sind absolut schädlich“, sagt René Henkel, Betreiber des Kiosks an der Frankfurter Straße. Seit dem Verbot verkauft er nur noch Zusätze ohne Nikotin. Er habe selbst gesehen, welche Nebenwirkungen die E-Zigarette mit sich bringen kann: Manche Kunden hätten unmittelbar nach dem Rauchen Hautrötungen, Schwindelanfälle und Ausschlag bekommen.


Da wüsste ich je gerne was der für Liquids verkauft hat! Solche Symptome krieg ich nur, wenn ich so einen Scheiß lesen muß!


Herzliche Grüße
Stefan
________________________________

Ich dampf mich Krankenhaus!


 
skpegaso
Beiträge: 330
Registriert am: 05.11.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#24 von Haager , 06.01.2012 12:09

Ich muß doch mal folgenden Link setzen: http://www.tagesspiegel.de/meinung/komme...en/1604452.html
Das klingt nach OT, aber der letzte Absatz zeigt wo ein Teil des Nebels der Medien produziert werden. Interessant ist vor allem auch die Rolle von N. Schellberg - B90/Grüne und auch A. Fischer. Ob die Bündnisgrünen wirklich so gegen die E-Zigarette sind wie ein Teil ihrer Mitglieder sich in den hohen Ämtern und Vorständen darstellen? Ich denke nicht - sondern ich denke, das die Basis darüber gar nicht erfreut sein wird.


Mir reicht es jetzt hier zwischen den Stühlen der Raucher und der Anti-Raucher zu sitzen! Ich nehme jetzt meinen Sessel und schiebe ihn einfach vor euch, dann habe ich euch Zankhähne auch besser im Blick!


Haager  
Haager
Beiträge: 195
Registriert am: 20.12.2011


RE: Disskusionen zu Zeitungsartikeln und Medien

#25 von Torsten68 , 06.01.2012 16:16

Zitat von Haager
Ich muß doch mal folgenden Link setzen: http://www.tagesspiegel.de/meinung/komme...en/1604452.html
Das klingt nach OT, aber der letzte Absatz zeigt wo ein Teil des Nebels der Medien produziert werden. Interessant ist vor allem auch die Rolle von N. Schellberg - B90/Grüne und auch A. Fischer. Ob die Bündnisgrünen wirklich so gegen die E-Zigarette sind wie ein Teil ihrer Mitglieder sich in den hohen Ämtern und Vorständen darstellen? Ich denke nicht - sondern ich denke, das die Basis darüber gar nicht erfreut sein wird.



Vielleicht sollte man mal schauen ob man Lorenz Maroldt dazu bewegen kann für uns mal was zu machen?


Torsten68  
Torsten68
Beiträge: 1.808
Registriert am: 12.09.2011


   

Politiker, Korruption in Deutschland erlaubt
Heise Telepolis Artikel

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht







e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz