Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#26 von iSteam , 16.01.2018 20:56

Zitat von smoked im Beitrag #25
Das erste Bild sieht so aus als könntest Du
-ein paar Umdrehungen abwickeln oder
-das Spacing enger machen oder
-die Wicklung statt direkt neben der Schraube aussen und hinten rum legen
Wenn sich die Coil so verbiegt (siehe oberen und unteren Rand der Wicklung) heisst das das die Breite nicht zum VD passt. Ist die Breite richtig wird alles einfacher, sowohl Einbau als auch Bewatten.


Spacing enger machen habe ich nach dem Ausglühen gemacht, war damit aber auch nicht so glücklich. Um die Pfosten wickeln habe ich schon mal auf Youtube beobachtet, aber nicht verstanden, doch jetzt wird mir der Sinn klar. Danke.

Im Prinzip könnte mir ja der Widerstand egal sein, denn zur Not geht TC immer mit dem Draht. Dennoch wollte ich eher hochohmig rauskommen. Ich werde nächstes mal eine engere Wicklung probieren und irgendwann auch mal hochohmigen Kanthal. Evtl. geht auch noch mehr als 2.5mm, aber da bin ich mir nicht sicher.

Zitat von smoked im Beitrag #25
Ein Quantensprung geht über eine unglaublich kleine Entfernung, werde wohl nie verstehen warum der als Synonym für einen besonders grossen Fortschritt benutzt wird. Ist aber wohl eher mein persönliches Problem ;)


Ist wohl eine Frage der Perspektive. Frag' mal einen Quantenphysiker...


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#27 von Nrwskat1 , 16.01.2018 21:03

Lässt du die Wickelhilfe beim verschrauben der Coil drin? Mache ich grundsätzlich und die Coil´s verbiegen sich nicht so wie auf Bild eins.


Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.



 
Nrwskat1
Beiträge: 604
Registriert am: 11.08.2015


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#28 von iSteam , 16.01.2018 21:22

@Nrwskat1 Gut möglich, dass ich es vergessen habe. Beim Auge RTA habe ich das ganz sicherlich gemacht (ging ja auch besser), aber da ist noch keine Routine etabliert nach zwei Wicklungen.


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#29 von iSteam , 16.01.2018 23:56

Update: bin jetzt im VW, runter auf 8.2W und staune nicht schlecht. Ich dampfe gerade ein Starter-Liquid, das mich bis heute nie so richtig überzeugt hat - und wundere mich, was da auf einmal drin steckt.

Meine Wicklung muss wohl doch eine ganze Ecke besser sein, als sie aussieht.


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve

zuletzt bearbeitet 16.01.2018 | Top

Finger weg von einer leckeren Coil

#30 von iSteam , 18.01.2018 23:06

Ich habe nun die nächste Stufe der Erkenntnis oder Verwirrung und Verzweiflung erreicht, je nach Sichtweise.

Seit zwei Tagen kurbel ich wie blöde, weil ich dachte dass ich mein Anfängerglück locker übertreffen könnte. Habe nun SS316L 28 GA 0.32mm, SS 216L 26 GA 0.4mm und Kanthal A1 24 GA (viel zu dick) verkurbelt, als 2.0mm, 2.5mm und 3.0mm. Pustekuchen.

Bei 2.0mm scheine ich zu wenig Watte zu haben, bei 3.0mm zu viel. Außerdem bin ich inzwischen Spezialist für's an- und durchkokeln im VW Modus. Erst wollte ich es auf die TC im 'bösen Alien' schieben, doch die arbeitet einwandfrei, wie ich mit dem Deck überprüfen konnte. Zu guter letzt habe ich endlich wieder eine Wicklung, die meiner allerersten entspricht. 'Oh wie schön ist es in Panama.'


Hier ein paar Bilder von meiner Wickel-Odyssee. Einiges sah definitiv besser aus als mein erster Versuch - es nutzt nur wenig, wenn's nicht schmeckt.










Wenn es erst einmal so aussieht, ist das eher kein Eigengeschmack der Watte und Eindampfen hilft sicher auch nicht mehr...

|addpics|j4j-b-5213.jpg-invaddpicsinvv,j4j-c-c3fb.jpg-invaddpicsinvv,j4j-d-3c23.jpg-invaddpicsinvv,j4j-e-0100.jpg-invaddpicsinvv,j4j-f-3427.jpg-invaddpicsinvv,j4j-g-c883.jpg-invaddpicsinvv,j4j-h-8edc.jpg-invaddpicsinvv,j4j-i-453d.jpg-invaddpicsinvv,j4j-j-13b1.jpg-invaddpicsinvv,j4j-k-b2c1.jpg-invaddpicsinvv,j4j-l-0011.jpg-invaddpicsinvv,j4j-m-d134.jpg-invaddpicsinvv,j4j-n-e901.jpg-invaddpicsinvv,j4j-o-68a5.jpg-invaddpicsinvv,j4j-p-cfd3.jpg-invaddpicsinvv,j4j-q-411d.jpg-invaddpicsinvv,j4j-r-9bef.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#31 von sunnymarie32 , 18.01.2018 23:45

Hoppala... da warste ganz schön fleißig

Aber - ein paar Kritikpunkte gibs doch:
1. vergiss mal die Ohm bei der Wickelei, die sind bei regelbaren ATs komplett bedeutungslos - auf die Drahtstärke, -länge und somit die Oberfläche und auch auf das Verhältnis Oberfläche zu Masse kommts an. Die Oberfläche bestimmt, wieviel Dampf (bei passender Leistung natürlich) man erzeugen kann und das Verhältnis Masse/Oberfläche bestimmt das Ansprechverhalten - so ist ein dickerer Draht träger als einer, der aus 2 dünnen Dräten zusammengedreht ist, obwohl beide die gleiche Oberfläche haben. Wichtig ist nur, das der Widerstand im Endeffekt in einem Bereich liegt, den dein AT auch befeuern kann.
2. mach mal weniger Windungen - teils hast du echt ganz schöne Monsterwicklungen gebastelt. Die nützen dir aber nichts, wenn die nicht zum Verdampfer passen. Als Backendampfe hat der Berserker wohl eher ein kleines Luftloch und wenn du da so große Wicklungen drüberhängst, kriegen die garnicht überall Luft ab und dementsprechend funktionert die Wicklung nicht vernünftig... so ne Wicklung sollte nicht allzuviel breiter als das Luftloch darunter sein. Verdrill mal deinen dünnsten Draht und bau daraus ne kleinere Wicklung mit weniger Windungen (4 -5) und probier mal aus, wies dann ist.
3. für TC immer Spaced wickeln, wenn die Windungen sich berühren kann es sein, das die TC nicht richtig funktioniert.
4. bau die Wicklungen so dick, das die immer zwischen die Schrauben passt - stellst du die dichter ans Luftloch oder weiter weg davon, ändert sich auch der Geschmack.. und dichter dran geht nicht, wenn die nicht zwischen die Schrauben passt :-)


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.640
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#32 von loeffel , 19.01.2018 10:19

Ich habe 2 Berserker Mini gewickelt und beide funktionieren sehr gut. Einer mit 2.5mm und einen mit 3mm Wickelhilfe.
Wenn dir das an der Coil kokelt, gehe ich mal von Nachflussproblemen aus. Ggf. zu viel Watte.

Hier mal meine Kanthal A1 (0.4mm) auf 2.5mm Bohrer, bei 5 Windungen (0,6Ohm). Watte habe ich ganz wenig verwendet, da die sich noch etwas ausdehnt (Cotton Bacon). Gedampft wird zwischen 15-20 Watt, je nach Liquid (aktuell 15 Watt 70:30 Dinner Lady Cola).
|addpics|jce-1-7f55.jpg,jce-2-9559.jpg|/addpics|


 
loeffel
Beiträge: 599
Registriert am: 10.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Flörsheim


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#33 von iSteam , 19.01.2018 11:54

@sunnymarie32 Danke für die Tipps, die bringen mich jetzt einen Schritt weiter. TC = Spaced war mir so nicht klar, obwohl das im Nachhinein die Wicklungen sind, die tatsächlich schmecken. Ich dachte allerdings schon, dass ich für alle MTLs eher hochohmig wickeln muss, deshalb auch diese überlangen Wicklungen, die natürlich alle nicht funktioniert haben.

@loeffel Ich glaube fast, dass ich diesen Kanthal hier habe und ungeeignet fand (keine TC und zu geringer Widerstand). Deine Wicklung ermutigt mich jetzt aber, das bei nächster Gelegenheit ähnlich zu versuchen.

Umsetzung wird jetzt allerdings dauern, denn die jetzige Wicklung ist endlich wieder gut. Und dieses mal lasse ich wirklich die Finger davon... Foto geht gerade nicht, aber es ist SS316L 28 GA 0.32mm, spaced coil auf 2.5mm mit 0.78 Ohm (erst mal nur TC zur Sicherheit).


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#34 von loeffel , 19.01.2018 12:03

Den Kanthal verwende ich auch nur bei MTL Verdampfern wie dem Berserker oder dem Kayfun Lite.
Sonst Wickel ich auch Edelstahl (0.32 bzw. 0.4) oder Fused Clapton.
Der Berserker ist tatsächlich nur für unterwegs, bzw. wenn ich eher dezent Dampfen möchte.
TC Dampfe ich eher beim Tröpfeln und DTL. Bei MTL schmecke ich in der Regel DryHits vor dem inhalieren:)


 
loeffel
Beiträge: 599
Registriert am: 10.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Flörsheim


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#35 von Beanfart , 19.01.2018 14:14

Zitat von iSteam im Beitrag #30
Ich habe nun die nächste Stufe der Erkenntnis oder Verwirrung und Verzweiflung erreicht, je nach Sichtweise.

Hier noch 'ne Stufe:
Steck Deine Wickelhilfen in die Luftzufuhr. Die die gerade so rein passt ist die richtige. Dann teilst Du deren Durchmesser durch die Drahtstärke und hast aufgerundet die Anzahl der Umdrehungen für 'ne zur Luftzufuhr passende spaced Coil - passt bei mir für simplen Runddraht fast immer ...


AFC unten -> HWV tot!
Probleme mit SMOK? -> Gniiihiihiiiiii ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr


 
Beanfart
Beiträge: 1.221
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#36 von sunnymarie32 , 19.01.2018 18:38

Zitat von iSteam im Beitrag #33
Ich dachte allerdings schon, dass ich für alle MTLs eher hochohmig wickeln muss, deshalb auch diese überlangen Wicklungen, die natürlich alle nicht funktioniert haben.



nö... das "hochohmig" ist nicht die Ursache sondern die Wirkung Für ne MTL-Wicklung nimmt man allgemein dünnere Drähte und dünnere Drähte haben nen höheren Eigenwiderstand und deshalb sind MTL-Wicklungen hochohmiger als DTL-Wicklungen, die man eher aus dickeren Drähten oder als Dualcoils (das halbiert den Widerstand - bei 2 1 Ohm-Wicklungen = 0,5 Ohm Gesammtwiderstand) baut.


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.640
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#37 von iSteam , 19.01.2018 21:21

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #36
Für ne MTL-Wicklung nimmt man allgemein dünnere Drähte und dünnere Drähte haben nen höheren Eigenwiderstand und deshalb sind MTL-Wicklungen hochohmiger als DTL-Wicklungen, die man eher aus dickeren Drähten oder als Dualcoils (das halbiert den Widerstand - bei 2 1 Ohm-Wicklungen = 0,5 Ohm Gesammtwiderstand) baut.


Danke. Wenn ich es richtig verstehe, geht es im Grunde nur um die Drahtoberfläche, mit der ich verdampfe, daher dicker Draht = viel Oberfläche = viel Dampf = meistens DTL = wenig Widerstand - und umgekehrt.

Ich gebe den Berserker gar nicht mehr aus der Hand, dampfe alles leer und das einzige was mir manchmal fehlt, sind die frischen Noten, die bei den Nautis stärker sind. Die werden im Berserker viel milder, während alles andere viel intensiver wird, auch der Gesamtgeschmack. Habe ich da Möglichkeiten, an der Wicklung etwas zu beeinflussen, z.B. durch dickeren oder dünneren Draht?


sunnymarie32 hat das geliked!
 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#38 von smoked , 19.01.2018 21:36

Du kannst an der Wicklung ziemlich alles ausprobieren um rauszufinden was Dir am Besten gefällt. Dickerer oder dünnerer Draht, gezwirbelter Draht, Flachdraht, Microcoil, Innendurchmesser usw.
Nur exotischere Drähte passen wohl eher nicht zum Luftstrom im Berserker, abgesehen davon ist das ein einziger Spielplatz



iSteam hat das geliked!
 
smoked
Beiträge: 2.486
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#39 von iSteam , 19.01.2018 22:21

Zitat von smoked im Beitrag #38
Nur exotischere Drähte passen wohl eher nicht zum Luftstrom im Berserker, abgesehen davon ist das ein einziger Spielplatz



Ich wusste irgendwie, dass diese Bestellung in China mich der 'Dark Side' näherbringt. Gut, dass ich Cookie-Vanilla mag. Nach meiner ersten Wickel-Odyssee muss also noch ein RTA her, um Wickel-Katastrophen zu überbrücken (die ich nicht befürchte, sondern mit Sicherheit erwarte ). So weit denke ich aber noch nicht, erst mal mein Handwerk lernen.

Hast Du ein paar Tipps, welche Drähte ausser 316L Anfänger- und TC-tauglich sind? Würde gerne in TC bleiben, weil ich gerade am Berserker am liebsten dauernd nuckel.


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#40 von Nrwskat1 , 19.01.2018 22:30

Zitat von iSteam im Beitrag #39
[quote=smoked|p3189978]Würde gerne in TC bleiben, weil ich gerade am Berserker am liebsten dauernd nuckel.


Du hast sicher mal Videos über Verdampfer gesehen. Soo viele habe ich nicht geschaut, aber noch nicht ein Video gesehen wo TC am Akkuträger des Erstellers eingestellt war. Die dampfen alle auf VW.
Aber wenn du es besser findest ist es oki.

Als Drähte würde ich entweder mal so eine Box bestellen wo fertige Coil´s enthalten sind oder mindestens fünf Drahtspulen bestellen. Es gibt einfach zu viele um da eine Empfehlung auszusprechen. Alien flach und Runddraht, Kanthal, Nickel Chrome, Twistet usw. Alles auch noch in verschiedenen Stärken.


Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.



 
Nrwskat1
Beiträge: 604
Registriert am: 11.08.2015

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#41 von sunnymarie32 , 19.01.2018 22:51

wenns TC-tauglich bleiben soll, dann Edelstahldraht in verschiedenen Stärken... guck mal hier: https://imkereibedarf-tyroller.de/shop/p...ts%5Bcat%5D=106 - den 20er, 25er und 30er würd ich mal probieren, der ist da so schön günstig... allerdings ist es leicht anderer als welcher aus Dampfershops (SS304 statt SS316) und der TC-Koeffizitent ist daher auch anders - 105 statt 100 - so das du den ggf. am Akkuträger anpassen musst.
Ansonsten ist das hier: https://www.zivipf.com/epages/63862298.s...2298/Categories auch ne gute Adresse wenns um Drähte geht...

Ausser Edelstahl eignen sich für TC auch Nickel (sehr weich und extrem niedrigohmig, geht fast nur als 0,20er bis 0,25er weils dicker zu niedrigohmig wird), Titan (recht störrisch und oft nicht sauber, so das man den Draht mit Alkohol reinigen sollte) und die NiFe-Drähte. Edelstahl ist aber schön universell und geht mit TC und Wattmodus und auch der Eigenwiderstand passt für alle Bereiche.


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.640
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Finger weg von einer leckeren Coil

#42 von Beanfart , 19.01.2018 22:58

Zitat von iSteam im Beitrag #39
.welche Drähte ausser 316L Anfänger- und TC-tauglich sind?.

Ich benutze nur noch 10-12cm NiFe48 gewickelt um was auch immer, 0,35er im Winter und 0,40er im Sommer (wg. Fensterputzen)
Hat für mich den Vorteil dass es bei VW 20-25 Watt genauso funktioniert wie bei TC 220°-230° oder als "TC für Arme" auf ungeregelten ATs.
Seit ich das so verbaue ist es mir völlig wurscht welcher VD gerade auf welchem AT sitzt, das haut immer hin ...


AFC unten -> HWV tot!
Probleme mit SMOK? -> Gniiihiihiiiiii ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr


 
Beanfart
Beiträge: 1.221
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

Kürzere Watte

#43 von iSteam , 20.01.2018 17:46

Gerade habe ich meine gute Wicklung neu bewattet und bei der Gelegenheit minimal höher gelegt. Ich kann nicht sagen, dass es wirklich viel ausmacht, aber es schmeckt einen Hauch fruchtiger und frischer (Placebo-Effekt bitte rausrechnen).

Mir scheint, die Watte war vorher zu lang



Habe dann einen Tick kürzer geschnitten




Ausserdem scheine ich das erste Siffen durch zu viel Liquid auf der Watte selber zu verursachen.

Bleibe vorerst noch im TC, weil der Berserker gerne richtig heiss wird (merke ich auf dem 2ml Tank viel stärker als auf 4ml). Wenn er einmal warm ist, kann ich im Wattmodus auf 8 Watt runtergehen, kalt locker das doppelte und danach ist schnell die Watte hin, wenn ich kurz nicht aufpasse. Es ist ganz schön schwer, das beim SWVD rauszukriegen.

|addpics|j4j-s-758e.jpg-invaddpicsinvv,j4j-t-79c4.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


kosakenzipfel hat das geliked!
 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve

zuletzt bearbeitet 20.01.2018 | Top

Update

#44 von iSteam , 30.01.2018 20:12

Nun endlich die erste (beabsichtigte ) Spaced Coil mit Dank an @sunnymarie32! Es macht tatsächlich viel aus im TC und hat geschmacklich einen sehr positiven Einfluss. Dazu habe ich mich mal auf 3mm Durchmesser getraut.





Gerade angekommen, lebenslänglich(?) Bio Watte aus Japan und auf der kleinen Rolle sind 20m (!) Kanthal A1 in 0,25mm. Damit werde ich mal ohne TC rumbasteln, spätestens wenn der Ares kommt.




|addpics|j4j-v-a4e6.jpg-invaddpicsinvv,j4j-w-d9c3.jpg-invaddpicsinvv,j4j-x-492a.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Update

#45 von Marten1170 , 31.01.2018 18:44

Welche Startleistung hast Du denn bei Deinem Akkuträger im TC Modus eingestellt?



 
Marten1170
Beiträge: 50
Registriert am: 21.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Update

#46 von iSteam , 01.02.2018 16:57

@Marten1170 Meist ca. 15-18W


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Update

#47 von smoked , 01.02.2018 17:45

Na bitte, sieht doch schon sehr gut aus
Nichts mehr von dem Wurzelgerunke von dem Noob auf Seite 1 zu sehen, sieht aus als hätte jemand Deinen Account gehackt und Photos hochgeladen



iSteam hat das geliked!
 
smoked
Beiträge: 2.486
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Update

#48 von Marten1170 , 01.02.2018 20:57

Alles Super . Hier man ein Vorschlag zur 0,25er Kanthal A1 , das wäre meine Standardwicklung : 6-8 Windungen auf 2,5mm Durchmesser bei 1,8- 2,4 Ohm und 9 Watt.
Kannst natürlich selber noch variieren,wie es Dir am besten passt.
http://www.steam-engine.org/coil.html?a=...dia=0.25&id=2.5



 
Marten1170
Beiträge: 50
Registriert am: 21.04.2014
Geschlecht: männlich


   

Smok TFV12 welchen Akkuträger
Watte Geruch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen