Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#1 von iSteam , 06.01.2018 08:09

So, ich habe jetzt etliche Tanks und Coils aus der Nautilus/2/Minis-Serie durch und bin damit sehr zufrieden, allerdings dachte ich mir, der nächste Schritt wäre dann wohl ein Selbstwickel-RTA.

Per Zufall gab es ein Blitzangebot in Fernost für den Berserker, sogar unterhalb der Zollgrenze... also kurzfristig zugegriffen, eilt ja nicht. Aber, wie plane ich denn nun meinen Selbstwickel-Einstieg? Alle Tips willkommen, vor allem für Draht und Zubehör (da warte ich mal lieber, ob das Teil von GB auch ankommt).

Was ich mal auf Youtube aufgeschnappt habe: 0,28mm Kanthal Draht für hochohmiges MTL-Wickeln. Könnt Ihr das empfehlen? Außerdem, kann ich auch TC Coils für MTL selber wickeln (vielleicht nicht gleich zu Beginn)?


Vielen Dank im Voraus


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#2 von Mario P. Hopps , 06.01.2018 08:19

Hatte all meine Wickelkurse auf Youtube absolviert.
Liquidhimmel , Obi usw.
Hat super geklappt
Rest is learning by doing


Zuviele Geräte im ständigen Wechsel :-)


kosakenzipfel hat das geliked!
 
Mario P. Hopps
Beiträge: 373
Registriert am: 02.08.2016
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Starnberg


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#3 von MagicMike , 06.01.2018 08:23

Moin, Moin.
Ich hab wenig erfahrung mit TC coils aber im prinzip sind die nicht viel anders als andere wicklungen nur halt mit "supporteten" drahtsorten für TC.
Also ohne wirklich viel zu anfang zu investieren machst du folgendes.
Du suchst dir nen bohrer mit 2.5 order 3mm legst dir ne schere zurecht.
Übrigends draht nehm ich 0,3er Kantal oder v2a in 0,4mm.
Wichtig war für mich noch meine Lesebrille, ist ja alles viel kleiner als mann auf Youtube sieht ;)
Dann nur nicht aufgeben, meine ersten wicklungen waren sehr wuselig.
Viel spass, üben üben üben!


.....Befüllschnuckel.


 
MagicMike
Beiträge: 1.120
Registriert am: 01.06.2014
Geschlecht: männlich


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#4 von Wupper , 06.01.2018 08:26

Habe letzte Woche den Fehler gemacht und den Berserker für viel Geld bei einem Offliner in Neuss gekauft, Verdampfer wurde von denen gewickelt. Der Berserker fing nach dem Verlassen des Ladens direkt an zu siffen. Hatte den Verdampfer eigentlich für unterwegs gedacht, was ich dem Verkäufer auch gesagt habe, er sollte bei mir auch als Nautilus Ersatz dienen, möchte draußen nicht unbedingt mit meinen Nebelmaschinen rumlaufen. Gestern beim Wattewechsel flog direkt die von denen verbaute Wicklung aus dem Verdampfer einigermaßen trocken blieb der Berserker wenn man ihn nach dem Befüllen umdrehte.

Werde mit dem Teil heute mal zu meinem Stammoffliner gehen vielleicht bekommt der ihn so hin das der nicht mehr sifft, vor allem die mitgelieferten Prebuild Coils sind so dünn, kein Wunder das die direkt nach einer Woche kaputt gehen. Den Händler in Neuss werde ich künftig meiden den der hätte wissen müssen das der Berserker nicht dicht ist.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende


Wupper  
Wupper
Beiträge: 147
Registriert am: 06.11.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Wuppertal

zuletzt bearbeitet 06.01.2018 | Top

RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#5 von Gelöschtes Mitglied , 06.01.2018 09:38

Den wirklich dichten Selbstwickler gibt es meiner Meinung nicht. Nur ist jeder etwas unterschiedlich anfällig auf die Fehler beim Wickeln. Die Wicklung selbst ist auch nicht das Problem, sondern die Watte Verlegung. Ich benutze SW nun seid 1,5 Jahren und auch mir passiert es das mal ein Verdampfer ausläuft. Hier ist nur probieren angesagt. Ganz entscheidend ist die Watteverlegung und Menge und natürlich müssen alle O-Ringe in Ordnung sein. Der Einzige SW den ich noch nicht zum Siffen gebracht habe ist der Doggy Styled RTA. Der Berserker ist wirklich etwas anfällig, aber wenn du es raus hast ein sehr guter Verdampfer.



RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#6 von iSteam , 06.01.2018 09:51

Zitat von Wupper im Beitrag #4
Werde mit dem Teil heute mal zu meinem Stammoffliner gehen vielleicht bekommt der ihn so hin das der nicht mehr sifft, vor allem die mitgelieferten Prebuild Coils sind so dünn, kein Wunder das die direkt nach einer Woche kaputt gehen. Den Händler in Neuss werde ich künftig meiden den der hätte wissen müssen das der Berserker nicht dicht ist.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende


Viel Glück und Grüße an die Wupper (komme ich auch her...)

Zitat von hubertus im Beitrag #5
Den wirklich dichten Selbstwickler gibt es meiner Meinung nicht. .


Gut und schade zugleich, das zu wissen. Dann kann ich den 4ml Tank für zu Hause draufpacken und mein Nauti2 wird nicht arbeitslos unterwegs, was mich auch wieder freut.





Danke für alle Tips und Ermutigungen bisher!


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve

zuletzt bearbeitet 06.01.2018 | Top

RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#7 von Dampfphönix , 06.01.2018 10:27

Draht ist nicht so teuer,

und es ist egal welchen Draht du zwischen 0,2mm und 3,2 bis max 4 mm nimmst solange du den dickeren überhaupt in den MTL VD einspannen kannst.
Wenn du mit dem Nautilus zu frieden bist dann bist du es vermutlich auch mit egal welchem dieser simplen Drähte.
Willst du den VD allerdings kennen lernen kannst du Drähte verschiedener Dicken besorgen, damit kannst du den Dampf noch genauer an deine Bedürtfnisse anpassen.
In den Nautilus Coils die ich kenne (die alten V1), meine 1,8 Ohm rum ist dünner Draht drin, wenn du aus Gewöhnung willst dass der Beserker ähnlich viel Dampf macht wie der Nautilus kannst du gucken
dass du auch dünnen Draht nimmst also eher Richtung 0,2. Ansonsten ist o,28mm immer ein guter Kompromiss, du kannst aber auch 0,25 nehmen oder 0,32, was die grade da haben.
Es kommt immer Dampf, das ist wohl das wichtigste. Um das Durchlaufen einer Lernkurve kommst du nicht rum. Aber meist funzt schon die erste Wicklung und es kommt schön Dampf.
Schau immer genau hin was du machst, nimm Brille, Lupe auch wenn du noch gut siehst. Es muss nicht so perfekt sein wie manche Youtuber glauben machen wollen weils ja ihre Kunst ist.
Du brauchst auch kein Spezialwerkzeug, das ist Luxus, es macht mehr Freude sich das später aus Bequemlichkeitsgründen anzuschaffen,
außer eine Keramikpinzette, die erleichtert wirklich das ausglühen bevor die Watte rein muss. Aber nicht mal die brauchst du wirklich.
Wie dick du die Wicklungen machen kannst hängt vom VD ab, wie viel Platz da drin ist und ob für dicke Wicklungen genug Luft bei kommt...

na dann mal viel Erfolg wenn s los geht, sich rechtzeitig kümmern, vor allen um die Theorie ist das beste was du machen kannst, damit schon die erste Wicklung klappt.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.615
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#8 von MagicMike , 06.01.2018 10:55

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #7
.... damit schon die erste Wicklung klappt....

Gibt es das wirklich ?


.....Befüllschnuckel.


 
MagicMike
Beiträge: 1.120
Registriert am: 01.06.2014
Geschlecht: männlich


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#9 von iSteam , 06.01.2018 11:28

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #7
Draht ist nicht so teuer,

und es ist egal welchen Draht du zwischen 0,2mm und 3,2 bis max 4 mm nimmst solange du den dickeren überhaupt in den MTL VD einspannen kannst.
Wenn du mit dem Nautilus zu frieden bist dann bist du es vermutlich auch mit egal welchem dieser simplen Drähte.



Klingt nach Arbeit, denn ich bin da schon sehr wählerisch. Nauti2 geht für mich nur auf 0.7 Ohm, Mini nur auf 1.8 (1.6 kommt noch...). Die Clapton 1.8 Coil fand ich fürchterlich genug im Triton Mini, um mich von weiteren Tests abzuschrecken , und die 1.2 Ohm sagt mir fast gar nichts, egal wo drauf.

Geht mir schon darum, den bestmöglichen Geschmack zu finden, und das ist bisher immer höchstens eine Coil pro Tank.


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#10 von Dampfphönix , 06.01.2018 11:28

Ja klar,
wenn man ausreichend Videos geguckt hat genau von dem VD den man sich gekauft hat und zusätzlich hier noch die Tipps, warum sollte das nicht klappen.
Hexerei ist es ja keine und mit den mordernen Decks bei denen man nur noch den Draht ins Lock stecken muss und nicht mehr unter ein mini Schräubchen quetschen
ist auch die motorische Anforderung (war 2013/14 und vorher das schwierigste erstmal) entschärft. Das wichtigste ist das theoretische Wissen, damit man überhaupt weiss man man warum tut,
dann gibts keinen Grund warum das nicht auf anhieb Dampf produzieren sollte der befriedigen wirkt.
Oder was das eine scherzhaft gemeinte Frage?


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.615
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#11 von Dampfphönix , 06.01.2018 11:52

Ups...

dann hast du mit einem anderen Phänomen zu kämpfen.
Die Zunge gewöhnt sich sehr schnell an die Liquids, das liegt nicht am VD. Das liegt daran wenn man (wie fast jeder der Umgestiegen ist) sehr oft dran zieht
und die gekauften Liquids sind arg hoch aromatisiert.
Mit einem guten MTL schindest du meiner Erfahrung nach max 10-20% besseren Geschmack was dann von der Tagesform deiner Geschmacksnerven öfter mal auch kompensiert wird.
Und dabei spielt wieder der Draht eine untergeordnete Rolle für den Geschmack.
Wie du es beschreibst brauchst du einen guten MTL Selbstwickler den du genau kennen lernst wie du diese 10% klareren Geschmack raus ziehen kannst.
Ich hatte es schon das eine 1mm Wicklung, also extrem dünne und sogar ganz ohne Watte drin für kurze Zeit deutlich besser geschmeckt hatte als die üblichen.
Im Bereich bis 10 watt kannst enorm viel an Geschmack schinden weil diese dünnen Drähte die du dafür brauchst ganz anders glühen, im dem Wattbereich ändern sich die Parameter genau so stark wie bei dem Leisteungssbereich der Wolkenwerfer.
Einen pauschalen Trick gibts da nicht außer das du für richtig viel Nachfluss bei den kleinen Köpfen /eigenen Wicklungen sorgen musst,
die Watte muss extrem gesättigt sein was man im einzelnen auch mal hinmodifizieren musste bei den alten Dampfen. Ob der Berserker oder andere neuere Dampfen das leisten können ohne dann zu siffen weiss ich nicht.
Da musst du viel ausprobieren wenn du den Geschmacksvorsprung der MTL SWVD ausreizen willst.
Ich konnte auch kein Aroma lange dampfen, jetzt hab ich nur noch ganz wenig Aroma drin, das schmeckt zwar nicht lecker aber damit kann ich 100ml und mehr vom gleichen weg ziehen ohne den Ekel zu bekommen,
mit wenig Aroma geht es mir einfach besser runter. Eher wie die Zigaretten, also mit so einem neutralen Geschmacksgefühl.
Du kannst dir eine Strategie überlegen wie du die Gewöhnung entschärfen kannst. Ein besser VD und eine perfekte Wickltechnik helfen da nicht so viel.
Manche haben dann 10 Dampfen im Einsatz, wenig Aroma und dann nur eine Dampfe die einfach zuverlässig ist wäre einer der Alternativen.
Ab und an ein gutes Liquid in einer zweiten Dampfe ein paar Züge und es schmeckt dann auch wieder für ein paar ml.
Das sind meine Erfahrungen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.615
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#12 von Gliese777Ac , 06.01.2018 12:01

Zitat von hubertus im Beitrag #5
Den wirklich dichten Selbstwickler gibt es meiner Meinung nicht. Nur ist jeder etwas unterschiedlich anfällig auf die Fehler beim Wickeln. Die Wicklung selbst ist auch nicht das Problem, sondern die Watte Verlegung. Ich benutze SW nun seid 1,5 Jahren und auch mir passiert es das mal ein Verdampfer ausläuft. Hier ist nur probieren angesagt. Ganz entscheidend ist die Watteverlegung und Menge und natürlich müssen alle O-Ringe in Ordnung sein. Der Einzige SW den ich noch nicht zum Siffen gebracht habe ist der Doggy Styled RTA. Der Berserker ist wirklich etwas anfällig, aber wenn du es raus hast ein sehr guter Verdampfer.


Als der Doggy mal für ein Vierteljahr ohne AT abseits stand (aufrecht) ist er auch minimal inkontinent geworden. Ich glaube, die einzige VDs, die wirklich nie auslaufen sind RDTAs die aufrecht stehen und VDs mit Topairflow wie der Engine (oder Cubis, Drizzle oder Veco als Fertigcoiler), obwohl da natürlich die Dampfkammer absaufen kann.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 23.348
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Jepp!


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#13 von iSteam , 06.01.2018 12:39

Sieht nach der nächsten steilen Lernkurve aus...


Ich bin da optimistisch, denn ehrlich gesagt, selbst eine Clapton Coil im Triton Mini schmeckt nach gefühltem Liquidabriss (vielleicht habe ich auch schlecht geprimed oder zu lang gezogen für den Anfang oder einfach nicht genug Geduld gehabt) immer noch besser als 90% aller Pyros.


Klingt auch so, als müsste ich dann verschiedene Mischungen lernen für RTA und Fertigcoils. Egal, Geschmack ist wichtig und hilft gegen Pyro-Lust. Tank/Liquidwechsel mache ich sowieso häufig, einfach weil ich das als Dampfer kann... , sagte er nach 30 Jahren Kettenauchen.


Gliese777Ac hat das geliked!
 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#14 von smoked , 06.01.2018 12:47

Zitat
die einzige VDs, die wirklich nie auslaufen


Tröpfler wo nicht zuviel getröpfelt wurde. Kann. Nix. Auslaufen.

Zitat
Sieht nach der nächsten steilen Lernkurve aus


Wenn Du Deine Wicklung nicht im Louvre ausstellen willst dann sollte die Lernkurve recht entspannt sein. Ist keine Hexerei. Nur Draht, rund gewickelt. Vielleicht läuft Dir ein paar mal was aus oder es kokelt ein paar mal und dann war es das.



Gliese777Ac und iSteam haben das geliked!
 
smoked
Beiträge: 2.486
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#15 von Falster , 06.01.2018 14:14

Hab den Schritt auch erst hinter mir, vom Nautilus zum Selbstwickler (Siren2 und Merlin MTL). Meine Tips:
1) Schau dir YouTube Videos an, wie dein VD gewickelt wird. Oft gibt es da schon viele Tips & mögliche Fallen.
2) Probieren geht über Studieren und Spaß macht es auch noch.
3) Vermutlich wirst du die Fertigcoiler so schnell nicht mehr nutzen, da der Geschmack beim SW deutlich besser ist (bei mir der Fall)
4) Wenn es im Hals kratzt, ist zu viel Nikotin im Liquid. Bin mittlerweile bei 4mg für MTL und 2mg für DTL.
5) Siffen kommt meist von falsch verlegter Watte (zu viel/zu wenig/...).



Falster  
Falster
Beiträge: 80
Registriert am: 30.12.2017


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#16 von Wupper , 06.01.2018 14:22

So ein kurzes Update von mir:

Habe drei RTA`s und 2 Tröpfler den Engine 3 mal und einmal den Anmit25 von Geekvape die beiden Verdampfer sind mir noch nie ausgelaufen, beim Engine ja auch kein Wunder der hat ja Top Airflow. Sind ja bekanntermaßen leider DTL Geräte. Dampfe zu Hause DTL und unterwegs MTL.

Als Tröpfler habe ich den Troll noch nie ausgelaufen und den Pharao sifft leicht.

Ich war bei meinem Stammoffliner habe ihm den Berserker gezeigt, der Offliner meinte das er mir falsch gewickelt wurde, er fragte wo ich ihn her habe, erzählte ihm dann die Geschichte von Neuss. Der Offliner war so ehrlich und erklärte mir das er von MTL RTA`s eigentlich gar keine Ahnung hat da ich noch was zu erledigen hatte sollte ich den Berserker da lassen und in 30 Minuten wiederkommen.

Wieder im Laden zeigte er mir seine Wicklung, er hatte einen viel dickeren Draht reingemacht habe jetzt 1,42 Ohm vorher waren es 0,75 Ohm. Habe ihm dazu noch den passenden Draht SS316L 28ga 30 ft von UD abgekauft dampfe den Verdampfer jetzt seid 30 Minuten und bisher hat er nicht einmal gesifft, habe ihn testweise einmal neu befüllt ohne ihn auf den Kopf zu stellen ohne Probleme dampfe ihn bei aktuell 12,2 Watt.

Habe den Offlinehändler in Neuss schon passend bewertet was nützt mir ein Kaffee wenn er den Verdampfer nicht richtig wickelt.

Bei Problemen soll ich übrigens jederzeit wieder zu meinem Offliner kommen. Der ist auch nicht böse wenn ich nicht alles bei Ihm kaufe.

Liebe Grüße Jens

Werde weiter berichten habe vor den Berserker nächste Woche mal mit zur Arbeit nehmen.


Wupper  
Wupper
Beiträge: 147
Registriert am: 06.11.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Wuppertal

zuletzt bearbeitet 06.01.2018 | Top

RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#17 von torsten müller , 06.01.2018 14:37

ich stehe ja eigentlich auch erst am anfang meiner wickler-karriere, nichts desto trotz...hab ich mir das ein, zwei male auf youtube angesehen das hat mir gereicht ( und nicht beim neusser offliner )!

das wickeln selber ist nicht schwer, eher den richtigen draht zu finden und natürlich das richtige bewatten!!!

und nochmal danke die mir bei meinem tread geholfen haben 👍:
alle verdampfer siffen

und nochmal ein gruß an die neusser kollegen


 
torsten müller
Beiträge: 157
Registriert am: 08.10.2017
Geschlecht: männlich
Ort: neuss


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#18 von Wupper , 06.01.2018 16:55

Noch mal ein kurzes Posting hatte den Berserker beim Spazierengehen mit beim Rundgang gedampft ohne siffen des Berserker.

Liebe Grüße an alle


Wupper  
Wupper
Beiträge: 147
Registriert am: 06.11.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Wuppertal


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#19 von iSteam , 07.01.2018 08:49

Wow!

Es ist schon beeindruckend, was hier für eine Kompetenz und Erfahrung in kurzer Zeit zusammenkommt.

Ich bin jetzt erst einmal auf diesem Stand meiner Planung:

1) Draht: UD SS316L, 32mm/28ga als Starter (scheint der dünnste am Markt gebräuchliche zu sein?). Das lässt mir dann erst mal alle Optionen offen für TC oder VW. Später dann mal Kanthal und andere Drahtstärken probieren. Ich glaube, den SS316L hat Pbusardo im Berserker-Video genommen und das sah sehr stimmig aus.

2) Coil Master DIY Kit V3: Bin als Heimwerker sehr schlecht ausgerüstet und fand das Coil Master Coiling Kit schon immer toll. Klar könnte ich alles nötige für unter 10€ kriegen, was ich an Werkzeug brauche, aber am Ende kaufe ich es dann doppelt oder teurere Einzelteile nach und nach. Bio-Watte und Kanthal Draht habe ich dann auch schon dabei, und ich muss mir mein Werkzeug nicht immer aus Küche und Bad 'klauen'...

3)Watte nachkaufen: Wick N Vape Cotton Bacon V2 scheint Konsens als Standard zu sein. Als Start hoffentlich OK?



LoQ hat das geliked!
 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#20 von iSteam , 13.01.2018 17:15

Kurzes Update von mir: die erste Wicklung ist geschafft! Genauer gesagt, es war die zweite...

Ich hatte ganz 'vergessen', dass ich noch einen Alphafox Auge da habe (von meinem Minibolt) . Ist zwar DL, aber damit kann ich schon mal üben, während der Berserker noch auf Reisen ist. Und was soll ich sagen, der zweite Versuch war schon ein Hammer. SS316L, 0.4mm, ca. 0.7Ohm mit Coil Master Biowatte (wohl Muji). Dampft ganz wunderbar auf TC oder mit 14-16W und schlägt auf Anhieb geschmacklich mein TFV8 Baby aus dem Wasser, aber um gigantische Längen. So wie ich es dampfe, ist es vermutlich eher 'restricted lung', aber bisher mein allerbestes DL-Erlebnis!



Dieser erste Versuch ging noch daneben, habe ich am Deck zu kurz abgeschnitten:




Schon besser beim zweiten:



Hier mit Watte geprimed:



Willkommen an Bord:




Dank an alle, die geholfen haben!



PS: Den Mini Tab habe ich wirklich nicht gebraucht außer zum Widerstand gegenprüfen, allerdings war ich für den kleinsten 1.25mm Inbus sehr dankbar. Ohne das Teil im DIY Kit wäre es nämlich nicht weitergegangen. Für gut ausgestattete Heimwerker sicher kein Problem.


Danke auch für dieses Video, es hat mir sehr geholfen:

|addpics|j4j-3-e472.jpg-invaddpicsinvv,j4j-4-bdf2.jpg-invaddpicsinvv,j4j-5-c079.jpg-invaddpicsinvv,j4j-6-2d23.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


LoQ und smoked haben das geliked!
 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve

zuletzt bearbeitet 13.01.2018 | Top

RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#21 von smoked , 13.01.2018 17:21

Na, sieht doch schon ganz gut aus , Regelmäßigkeit in der Coil kommt von alleine mit Übung.

Kennst Du den "Trick" für schöne spaced Coils? Frage nur wg dem 1. Bild...
Man macht eine Microcoil (jede Windung berührt die nächste, also ganz eng) und wenn man fertig ist zieht man die einmal vorsichtig auseinander und schiebt sie wieder zusammen - perfekte spaced Coil.
Man kann auch ruhig 2-3 Umdrehungen mehr machen als man braucht und die später rausziehen damit die Ränder auch gleichmäßig sind.



 
smoked
Beiträge: 2.486
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#22 von iSteam , 13.01.2018 18:43

Zitat von smoked im Beitrag #21
Na, sieht doch schon ganz gut aus , Regelmäßigkeit in der Coil kommt von alleine mit Übung.

Kennst Du den "Trick" für schöne spaced Coils? Frage nur wg dem 1. Bild...



Das wird dann wohl die nächste.


PPS: Nachdem ich das Video jetzt nochmals gesehen habe, muss ich wohl noch mal in die Packung gucken, dort liegt der passende Inbus wahrscheinlich drin... Egal, Anfängerglück.


 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#23 von smoked , 14.01.2018 00:23

Hier
https://youtu.be/buEvPt_08Go?t=24m40s
die nächsten 30 Sekunden kann man sehen wie sowas aussieht. Dieses Werkzeug was Phil benutzt braucht man dafür nicht, das kann man alles ganz locker von Hand genauso gut hinbekommen (hab so ein Ding auch noch nie gebraucht).



 
smoked
Beiträge: 2.486
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#24 von iSteam , 16.01.2018 19:04

Großer Tag heute: die allererste Post aus China mit dem Berserker!

Habe mich gleich ans Wickeln gemacht mit UD SS316L, 0,32mm, 28GA auf 2,5mm. Warum auch immer, beim Auge RTA gelang es mir (gefühlt)besser, auch die Watte wollte nicht so recht fluppen. Bilder wieder unten.

Dampft sich trotzdem wunderbar so von 9-16W oder in TC. Es kein Quantensprung wie von Smok Baby zum Auge RTA, aber einige Schritte vor den Nautis, wobei das Dampferlebnis sehr verwandt ist. Meine gut bekannte Orange mit 5% Aroma schmeckte sehr rund und voll, es kommt mehr Dampf, und nach einem halben Tank ging es schon in Richtung aufdringlich. Es kann gut sein, dass ich in Zukunft weniger Aroma brauche als für die Fertigcoils.

Für den ersten MTL Coil schon ok, aber sicher ist da Luft nach oben.





Wie immer ein Riesen-Dank für Eure Hilfe! |addpics|j4j-7-4aa1.jpg-invaddpicsinvv,j4j-8-0456.jpg-invaddpicsinvv,j4j-9-9e1c.jpg-invaddpicsinvv,j4j-a-ba73.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


kosakenzipfel hat das geliked!
 
iSteam
Beiträge: 157
Registriert am: 23.12.2017
Geschlecht: männlich
Ort: In der Lernkurve

zuletzt bearbeitet 16.01.2018 | Top

RE: Erster RTA unterwegs (MTL). Wickeltips?

#25 von smoked , 16.01.2018 19:23

Das erste Bild sieht so aus als könntest Du
-ein paar Umdrehungen abwickeln oder
-das Spacing enger machen oder
-die Wicklung statt direkt neben der Schraube aussen und hinten rum legen
Wenn sich die Coil so verbiegt (siehe oberen und unteren Rand der Wicklung) heisst das das die Breite nicht zum VD passt. Ist die Breite richtig wird alles einfacher, sowohl Einbau als auch Bewatten.

Zitat
Quantensprung


Ein Quantensprung geht über eine unglaublich kleine Entfernung, werde wohl nie verstehen warum der als Synonym für einen besonders grossen Fortschritt benutzt wird. Ist aber wohl eher mein persönliches Problem ;)



 
smoked
Beiträge: 2.486
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


   

Smok TFV12 welchen Akkuträger
Watte Geruch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen