Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen

01.01.2013 18:18
avatar  kucky
#1 Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Auch sehr nett zu lesen:

http://www.n-tv.de/politik/Kassen-sollen...cle9868556.html

darüber nachdenken müsst ihr selbst

Remember Remember the Fifth of November

 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 18:21
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar
( gelöscht )

Wenn dann auch N-Liquid als Entwöhnungsmedikament zählt, dann lasst sie doch zahlen.
Die Hardware bitte auch. Die KK erhöhen doch so oder so die Beiträge.


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 18:25
avatar  Timm
#3 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Zitat von Gotrek im Beitrag #2
Wenn dann auch N-Liquid als Entwöhnungsmedikament zählt, dann lasst sie doch zahlen.
Die Hardware bitte auch. Die KK erhöhen doch so oder so die Beiträge.


Davon profitiert die Pharma doch nicht. Es gilt bei den beiden Parteien eh nur: Tabaklobby = Wir machen Sie süchtig, Pharmalobby: Wir tun so als helfen wir gegen die Sucht dosieren aber niedrig genug das es nicht so ganz wirkt.

Die beiden sind beste Freunde.


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 18:28
avatar  spiegel
#4 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Da das Zeug nicht wirkt, ist es nur konsequent, dass die KK nix zahlt.
Interessant find ich wieder mal die Position der "Nichtraucheraktivisten".
Die Bande mit ihrem "einfach aufhören, kann ich schließlich auch" nervt nur noch.
Ich glaub langsam, die werden von der Tabaklobby gesponsort.


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 18:48
#5 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Zitat von Timm im Beitrag #3
Zitat von Gotrek im Beitrag #2
Wenn dann auch N-Liquid als Entwöhnungsmedikament zählt, dann lasst sie doch zahlen.
Die Hardware bitte auch. Die KK erhöhen doch so oder so die Beiträge.


Davon profitiert die Pharma doch nicht. Es gilt bei den beiden Parteien eh nur: Tabaklobby = Wir machen Sie süchtig, Pharmalobby: Wir tun so als helfen wir gegen die Sucht dosieren aber niedrig genug das es nicht so ganz wirkt.

Die beiden sind beste Freunde.


Das ist zumindest ausserhalb Deutschlands nicht mehr ganz richtig. Die Pharmas greifen die Tabakfirmen jetzt an. Sie bieten Nasensprays die eine ähnlich schnelle Nikotinwirkung wie Zigaretten haben. http://www.nicorette.co.uk/products/nasal-spray
Zusätzlich haben sie die alten Emfehlungen zur befristeten Einnahme von NRT-Produkten völlig aufgeweicht. Früher sollten NRTs nur nach dem Rauchstopp eingesetzt werden und dann auch nicht länger als 12 Wochen.
Jetzt werden die Produkte als Hilfsmittel zur Reduzierung des Zigarettenverbrauchs angepriesen. Klar steht dahinter immer noch schamhaft, dass der Raucher irgendwann aufhören soll wenn er dazu bereit ist.

Aber der Unterschied besteht in Wirkung und Dosis. Ein Spray kann den Nikotinkick der Zigarette voll ersetzen. Es erzielt den typischen hohen Nikotinpeak den ein Pflaster nicht liefert. Und die Nikotinmenge kann der sprayende Anwender selbst festlegen, Empfehlung hin oder her.

Und auch ein Nebeneinander von Pflaster und Spray wird empfohlen.
Insgesamt betrachte ich das als einen Angriff von Pharma auf Tabak.

Die rechtliche Situation in Deutschland bezüglich Zulassung ist komplizierter daher lasse ich diese erstmal weg. Die Nicorette Produkte sind problemlos über das Internet erhältlich.

FB "Nikotin"

 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 19:01
avatar  Theop
#6 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Aber Hauptsache ist, das Alkoholiker auch die zigste Entwöhnung bezahlt bekommen. Aber mit Alkohol schade ich ja keinen, zumindest direkt.
Ich weiss, das ist ein anderes Thema, nervt mich aber. Alkoholbedingte Krankheiten kosten auch genug Geld.

Gruss

Theo



Vier Podsysteme, der Rest ging weg.

 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 19:59
avatar  spiegel
#7 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Zitat von Theop im Beitrag #6
Aber mit Alkohol schade ich ja keinen, zumindest direkt


Völlig falsch.
Die Alk-Therapien, die tatsächlich beim größten Teil der "Behandelten" ohne nachhaltigen Erfolg verlaufen, werden von den Kassen bezahlt, weil Alk im Gegensatz zu Nic sehr wohl hochgradig schädlich für andere ist.
Etwa für die verprügelte Gattin oder für den Unfallgegner.
Würden Alkis nur sich selbst schädigen und könnte man sie, wie die Raucher, einfach aussperren, würden die blödsinnigen Therapien nicht bezahlt.

Die Dampfer sind auch deshalb ein Problem für die Fundamentalisten, weil man nicht so richtig was mit denen anzufangen weiß.
Sie schaden, bei Licht betrachtet, niemanden, nicht mal sich selbst (zumindest nicht richtig viel).
Aber leben trotzdem, oft auf ziemlich obsukre Weise, ihre Sucht aus.
Ganz komisches Volk.


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 20:08
#8 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Also die "kasse" sind ja vor allem WIR.
Also wollen wir für unnütze Nikotin Tabletten bezahlen?....Nö
Ich erwarte ja auch von keinem das er mein Liquid bezahlt


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 20:23
avatar  kucky
#9 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

War da nicht mal ein Beitrag der eine Studie hatte, die nachwies, das die ganze Pflaster und Kaugummie Gedöns unwirksam ist?
Und was war mit der Psychophrmakapille die einen zum Selbstmord treiben konnte, gibts die noch? Die PöLa hat die doch auch mal angepriesen.

Remember Remember the Fifth of November

 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2013 22:38
avatar  Timm
#10 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Zitat von kucky im Beitrag #9
War da nicht mal ein Beitrag der eine Studie hatte, die nachwies, das die ganze Pflaster und Kaugummie Gedöns unwirksam ist?
Und was war mit der Psychophrmakapille die einen zum Selbstmord treiben konnte, gibts die noch? Die PöLa hat die doch auch mal angepriesen.


Natürlich gibts die noch, die Leute kaufens ja.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vareniclin


 Antworten

 Beitrag melden
02.01.2013 08:41
avatar  spiegel
#11 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Zitat von Timm im Beitrag #10
Natürlich gibts die noch, die Leute kaufens ja.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vareniclin


Champix, unter der Bezeichnung kenn ich es.
Wurde eine Zeit lang als Substitutionsmittel (nicht nur bei Nic) eingesetzt.
Keine Ahnung was die Wissenschaft sagt, von Leuten, die das Zeug benutzt haben, habe ich sehr widersprüchliche Erfahrungsberichte gehört.
Soll bei einigen schlimmere Folgen gezeigt haben als das originäre Suchtmittel.

Ich denke mal, da ist die Dampfe die bessere und verträglichere Alternative.
Umso schlimmer, dass dieser Pharmakram immer wieder hochgelobt wird.


 Antworten

 Beitrag melden
12.01.2013 21:59
avatar  Theop
#12 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

@ spiegel,

Zitat
Aber mit Alkohol schade ich ja keinen, zumindest direkt

.

Damit meinte ich nur scherzeshalber, dass Zigaretten durch die Passivrauchlüge schädlicher sind als Alk.
Natürlich ist Alk in seiner Wirkungsweise schädlich oder schädlicher als eine Zigarette. Vor alem, wenn Man(n) sich stark fühlt (häusliche Gewalt) oder bei Fussballspielen o. ä.
Aber dazu brauche ich wohl nichts zu zu sagen. Ist nur halt ein Witz, dass der Entzug vom Alk von den KK bezahlt wird, vom Nikotinentzug aber nicht.

Gruss

Theo



Vier Podsysteme, der Rest ging weg.

 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2013 09:44
avatar  spiegel
#13 RE: Dykmans: Kassen sollen Nikotinpillen zahlen
avatar

Zitat von Theop im Beitrag #12
@ spiegel,

Zitat
Aber mit Alkohol schade ich ja keinen, zumindest direkt
.

Damit meinte ich nur scherzeshalber, dass Zigaretten durch die Passivrauchlüge schädlicher sind als Alk.



Ich bin ein großer Freund des versteckten Sarkasmus und bösartigen schwarzen Humors, aber damit hast du mich reingelegt.
Danke für die Klarstellung.

Viele, vor allem saufende Nichtraucher, halten Alk für wesentlich harmloser als Nic.
Wobei sie ja auch von Politik und Gesellschaft unterstützt werden, denn Nic-Reklame ist verboten, Alk-Werbung siehst du jeden Tag im Fernsehen.

Dein Scherz war also wirklich gut versteckt, Hut ab.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht