Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?

09.12.2018 21:13 (zuletzt bearbeitet: 09.12.2018 21:14)
avatar  Tobi82
#1 Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Hallo zusammen,

ich bin vorhin ein wenig in Gedanken versunken und dabei stellte ich mir die Frage, warum MTL-Geräte eigentlich nicht auch solche Nebelschwaden werfen (/können)?

Mir ist klar, dass die dünnen Drähte einzeln nicht so viel Oberfläche haben und deswegen das Liquid nicht so schnell mengenweise verdampft werden kann.. aber könnte man nicht z.B. Claptons mit 0,3/0,2mm Drähten nehmen und so mit recht wenigen Wicklungen auf recht hohe Widerstände kommen? Dann noch die AFC auf und los geht es?

Ich frage, weil so 8-14W den Akku natürlich langsamer entleeren, als 50W noch mehr.

Wo ist mein Denkfehler bzw. welche Gründe stehen MTL Nebelmaschinen entgegen?

-Danke an alle Antwortenden!

-Keine-

 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2018 21:27 (zuletzt bearbeitet: 09.12.2018 21:29)
avatar  Cawdor
#2 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar
SuperModerateuse
Little big cow

Der Denkfehler liegt eher daran das der Mund einfach gar nicht das Volumen dafür hat.
Mit Draht und Watt hat das erst mal relativ wenig zu tun.

(Hab hier DTL Verdampfer mit popeligem 0,2er Draht gewickelt und 20 Watt die auch ordentlich Dampf machen)

Wenn man die MTL Dinger aber dann dazu bringt das man direkt in die Lunge ziehen kann bietet Airflow und Co gar nicht die Möglichkeit so große Dampfmengen in einer passablen Zeit zu produzieren bzw. in die Lunge zu befördern.



« Hannibal Lecter hat unhöfliche Menschen ja ganz einfach aufgegessen. »
« Ich wollt's nur gesagt haben... »


Flohmarktregeln
Flohmarkt // Bazar // Trödeltreff // Sammelbestellung

 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2018 21:30 (zuletzt bearbeitet: 09.12.2018 21:31)
avatar  Tobi82
#3 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Hallo Cawdor und vielen Dank für die Antwort.
Damit hast Du natürlich recht - das hatte ich irgendwie völlig ausgeblendet, peinlich.

Dann anders formuliert: Warum gibt es keine höherohmigen DL Dampfen?
Also DL Geräte, die aber mit 1,5 Ohm oder so laufen?
..oder gibt es sowas, nur ich kenne sie nicht?

##Soll ich die Fragestellung des Threads anpassen, damit es eindeutiger/richtiger wird?

-Keine-

 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2018 21:35
avatar  Cawdor
#4 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar
SuperModerateuse
Little big cow

Gibt's, wenn man sie einfach selber wickelt so wie ich.

Die fertigen Verdampferköpfe werden einfach nicht mit mehr Öhmchen produziert weil, ja warum eigentlich, weil's keiner will?
Der "neue" Trend ja ist in so ein Kopf 10 Kilo Draht zu packen und mit 100 Watt drauf zu ballern.
Hört sich jetzt etwas sarkastisch an, ist es auch, sorry...

Aber ich kann damit einfach nix anfangen bzw. sehe ich nach 6 Jahren Dampfen immer noch nicht den Vorteil von solchen Kombinationen aber wir leben ja in einem freien Land, jeder darf sein Hobby so betreiben wie er es möchte. *g*



« Hannibal Lecter hat unhöfliche Menschen ja ganz einfach aufgegessen. »
« Ich wollt's nur gesagt haben... »


Flohmarktregeln
Flohmarkt // Bazar // Trödeltreff // Sammelbestellung

 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2018 21:53 (zuletzt bearbeitet: 09.12.2018 21:55)
#5 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Mit Selbstwickeln habe ich ja nichts am Hut.

Aber nehme mal die Fertigcoils...ob nun die 0,7er BVC's mit 19,5W,
die 0,5er EX von Joyetech für den Exceed mit 22,5W, die 0,9er cCell mit 25W
oder auch die 0,5er EUC Keramik mit 25-27 Watt.......
bringen die alle wahrhaft reichlich Dampfentwicklung mit sich.

Und ich bezeichne mich damit keinesfalls als Subohmer, sondern dampfe
auch herkömmlich und "Das"..... ganz ausgezeichnet !


 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2018 22:02
#6 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Zitat von Tobi82 im Beitrag #3


Dann anders formuliert: Warum gibt es keine höherohmigen DL Dampfen?
Also DL Geräte, die aber mit 1,5 Ohm oder so laufen?
..oder gibt es sowas, nur ich kenne sie nicht?



Guck mal hier:
single coil - DtL - Selbstwickler / Neues, Tipps und Hilfe (8)

ca. 1,4 Ohm und ein echter Nebelwerfer. Ich habe auch andere DTL-Verdampfer hochohmig gewickelt...

Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.

 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2018 22:13
avatar  Tobi82
#7 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Geht also schon, will aber keiner, weil 9000 Watt einfach besser klingt :D
Ein paar Selbstwickler habe ich irgendwo auch noch, vielleicht probiere ich es einfach mal aus..
Danke für den Link, Gliese!
WatchWinder, das klingt nach eher kühlem Dampf, oder? (Ich mag meinen Dampf gerne etwas wärmer.)

Na, wie dem auch sei, besten Dank... ich werde einfach mal was tüfteln ;)

-Keine-

 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2018 22:14
#8 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar
Moderator

Fertigcoil Verdampfer kenne ich kaum und keinen der einer Nebelmaschine ähnelt.

Als Selbstwickler kann ich mit MTL aber schon das Zimmer fast so schnell zunebeln wie mit DTL. Für mein empfinden ist der Dampf bei einem MTL VD viel dichter als bei DTL. Das mag an der meist kleineren Kammer liegen. Es kommt zwar weniger Dampf, aber der wabbert auch ganz schön Fernsehfeindlich herum.


Bereiche Lexikon und Fachbegriffe & Newbie Forum - erste Fragen, Umsteigerhilfe
Akkuträger und MODs & Selbstwickler Forum - Anfänger und Fortgeschrittene



Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.



 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2018 23:35
avatar  CmYk
#9 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Braucht man noch mehr Nebel? :D
Finde es viel praktischer beim dampfen das es auch perfekt stealth machen kann. 100% PG, 24er Base und perfekte Befriedigung überall unbemerkt


 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2018 09:15
#10 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Braucht man eigentlich nicht, wenn man von früher, also der rauchmenge einer fluppe ausgeht. Da kam ja auch relativ wenig qualm.
Ich persönlich mag die nebelei auch nicht so wirklich, zumal ich dann öfter fenster putzen muß, aber wenn unsere freunde zu besuch sind steht eine nebelwand in meinem wozi, die längere lüftungszeiten braucht um sich aufzulösen. Ich bin backenhörnchen mit moderatem ausstoß. Wichtiger ist mir der geschmack.
Die "nebelfreunde" verwenden auch mE überaromatisierte liquids um bei DL den selben geschmackseffekt zu haben.
Mein freund steht aber auch eher auf deine version. Viel PG, 25 mg, aber nicht all zu strenger zug, also so iwie relativ offenes MtL.
Der dampft auch überall und da dann wie du.

"Zum großen Bösen kamen die Menschen nie in einem Schritt, sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.
Erst wird gesagt, dann wird getan."
Michael Köhlmeier (österr. Schriftsteller) am 4. Mai 2018 in seiner Rede vor dem Parlament

“In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt.“

 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2018 22:42 (zuletzt bearbeitet: 10.12.2018 22:44)
avatar  LoQ
#11 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar
LoQ

Braucht mensch doch, also ich.... waren meine selbstgewickelten schon immer an der Grenze dessen was das Papier her gab und konnten die auch ganz schön fette Wolken. Ich brauche keinen Flash und keinen Throathit, aber ich brauche das Gefühl der gefüllten Lungen, das geht nur mit mehr Dampf als die meisten MTL Verdampfer*innen so produzieren. Kann meinetwegen Menschen geben, die den Schwerpunkt darauf legen in allen Verbotszonen dampfen zu können. Ich muss das nicht und das erlebe ich als Freiheit. Mich nervt Heimlichtuerei auch eher... Dann lieber nur da wo ich darf und wie ich darf ;-)))
Ach ja und übrigens immer noch ganz ganz selten über 30 Watt.

__________________________________________________________________
"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2018 23:00
#12 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Was würden wir Dampfer nur ohne die Frage machen, welche Menge Dampf die angemessene ist?

Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.

 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2018 23:43
#13 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Zitat von Tobi82 im Beitrag #1
Wo ist mein Denkfehler bzw. welche Gründe stehen MTL Nebelmaschinen entgegen?


Eigentlich ist die Frage doch simple selbst zu beantworten oder nicht?
MTL bedeutet doch man macht erst den Mund voll Dampf und zieht sich das rein.
Nun der Mund hat aber nur ein bestimmtes Volumen, mit dem er sich füllen lässt.

Je nach Typ ist auch der Zugwiderstand hoch bis sehr hoch. Mit der Folge man kann größere Mengen
an Dampf gar nicht so schnell rein ziehen, wie bei einem DTL der richtig offen ist.

Was aber im Umkehrschluss nicht bedeuten muss, das man per MTL keine größeren Wolken hin bekommt.
Nur was halt mit Opendraw DTL machbar ist kann nicht MTL gemacht werden.
Genauso wenig kann man einen offenen DTL VD nur mit kleinsten Wölkchen betreiben.


 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2018 23:54
#14 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

siehste... mir gehts auch eher wie LoQ - ich will das Gefühl in der Lunge und das braucht nun mal ne gewisse Menge Dampf und den gibts nur mit DTL ...und natürlich ner Portion Menthol.

Aber @Tobi82 dabei kommts nicht auf die Ohm an - je nach verbauter Drahtsorte, -art und -menge kannste prima "Subohm" MTL und "Hochohm" prima DTL dampfen. Für den Nauti, der ja der Backendampfer schlechthin ist, gibts Verdampferköpfe mit 0,15 Ohm (Nickeldraht) und die kannste nicht (naja, nicht gut jedenfalls) auf Lunge ziehen obwohl die tiefstes Subohm sind... und bei Fertigköpfen gibts das so nicht, aber in nen Selbstwickler kannste Wicklungen reinbasteln, die locker 3 Ohm haben und die du trotzdem prima auf Lunge dampfen kannst. Entscheidend für MTL oder DTL ist nämlich der Luftdurchsatz und der Zugwiderstand und erst danach kommt der verbaute Draht und die aus dessen Oberfläche resultierende mögliche Dampfausbeute.

Merk dir einfach: MTL = weniger Luftdurchsatz und größerer Zugwiderstand und DTL = größerer Luftdurchsatz und geringerer bis nicht mehr vorhandener Zugwiderstand

Ich hab das grad mal durchprobiert:
0,28er Kanthal 1A mit 11 Windungen um 3mm kommt bei ca. 3 ohm raus und braucht um die 20 -25W... nimmste jetzt 0,50er Kanthal 1A und nur noch 5 Windungen, landest du bei ca 0,5 Ohm und hast aber etwa die gleiche Oberfläche und etwa gleich viel Dampf. Oder weils mit dem 0,28er Draht so schön passt: 10cm 0,28er Kanthal landen bei etwa 2,4 Ohm, 10cm 0,28er Nickel dagegen nur bei um die 0,16 Ohm und auch hier hast du bei beiden Drähten die gleiche Oberfläche und Dampfausbeute.


 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2018 00:00
#15 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #13

Genauso wenig kann man einen offenen DTL VD nur mit kleinsten Wölkchen betreiben.



Können kann man das schon - nur ob das dann auch ein befriedigendes Ergebnis bringt?! Man hat dann eben in relativ wenig Dampf relativ viel Luft und das ist für die meissten sicher nicht so toll, aber technisch gesehen wärs kein Problem, z.Bsp. in nen Ammit ne "Wicklung" aus 0,20er oder 0,25er Draht mit nur wenigen Windungen reinzubauen und das auch zu dampfen, sofern der Wicklungsdurchmesser ausreichend Watte aufnimmt um den dicht zu kriegen.


 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2018 00:41
#16 RE: Warum gibt es keine MTL Nebelmaschinen?
avatar

Weiß nicht was dann da ein MTL VD zu suchen hat, wenn ich Richtige Wolken
wollte würd ich DTL Dampfen und das mach ich nie.
Geben wird's das sicher aber macht das überhaupt sinn ?

Kannst ja gleich nen Golfball durch nen Wasserschlauch saugen..... ;)

Live is a strange piece of shit, make sure you enjoy every minute of it™.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht