Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs

21.12.2016 20:13
#1 Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar
Moderatorin

nachdem Polosa eine ähnliche Studie bei rauchenden Asthmatikern durchführte mit ähnlichem Ergebnis:
Effect of Smoking Abstinence and Reduction in Asthmatic Smokers Switching to Electronic Cigarettes: Evidence for Harm Reversal
kommt er jetzt 2 Jahre später mit einer für COPD erkrankte Raucher:
Originaltitel:
Evidence for harm reduction in COPD smokers who switch to electronic cigarettes


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2016 21:54
#2 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Das sind mal wieder gute Nachrichten.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2016 22:00
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar
( gelöscht )

Lesezeichen ... das muesste dann der sein, den Dr Ute Mons ueberarbeitet hat nach Amtsantritt und programmiert fuer Ende 2016 ...

Danke fuer die Info


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2016 19:38
#4 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Find ich gut und eigentlich so schön, das es mir wundert, das das Thema so unbeachtet still und heimlich langsam nach hinten rutscht,

Ja, selbst in der Googleübersetzung sind da Sachen drinne, die ich selbst in deutsche Schrache nicht ganz verstehe.

Die schreiben anderseits auch nichts, was man als hoffnungsvoller Umsteiger nicht irgendwie immer schon gewusst/geahnt hat.

Ganz weit unten, bei den Referenzen stehen sogar bekannte Namen... :)


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2016 19:48
#5 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Das schöne daran ist, dass die Vorurteile der Gegner zerstreut werden, und zunehmend deutlicher wird, was die Dampfer schon immer wussten, aus eigenen Erfahrungen.
Aber mit den Nutzern will keiner was zu tun haben, und auch keine Glaubwürdigkeit entgegenbringen. Lieber behaupten, dass sind Bezahlkommandos, dass passt denn auch besser in die Strategie voller Vorwürfe.


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2016 20:20
#6 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar
Moderatorin

Zitat von Michigan im Beitrag #5
Das schöne daran ist, dass die Vorurteile der Gegner zerstreut werden, und zunehmend deutlicher wird, was die Dampfer schon immer wussten, aus eigenen Erfahrungen.
Aber mit den Nutzern will keiner was zu tun haben, und auch keine Glaubwürdigkeit entgegenbringen. Lieber behaupten, dass sind Bezahlkommandos, dass passt denn auch besser in die Strategie voller Vorwürfe.


Der Nachteil ist, dass es eben deshalb auch nie an die Öffentlichkeit gelangt, genau wie alle bisherigen Studien, die in diese Richtung gingen


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2016 20:37
#7 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Das einzige, was mir dazu einfällt
Den Politikern alle drei Monate die aktuellen Studien zukommen lassen, eine kurze Erklärung zum Inhalt.
Damit keiner sagen kann, er\sie\es habe das nicht gewusst.


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2016 20:39
#8 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Die Öffentlichkeit ist das was Bildzeitung liest, erst wenn Infos dort und in vergleichbaren Medien ankommen kippt das Image der E_zigaretten. Es reicht dies zu verhindern und ab und an mal eine kräftige Lüge oder einen Konjunktiv abzuseilen. Mir kam das Bild der E_Zigaretten nie so negativ vor, ich lese auch keine dieser Zeitungen oder gucke Fernsehen oder mache sonst etwas wo ich mit Heidelberg Infos konfrontiert werde.
An der Tatsache das gut die hälfte oder noch mehr der Menschen hier zu Lande die E_Zigaretten für genau so oder noch schlimmer hält als Zigaretten können wir erkennen wie gut und wie zielsicher die Manipulation der Gesellschaft funktioniert.
Wer weis welche meiner Meinungen, bei denen ich sicher bin das ich Recht habe, auf diese Weise entstanden sind? Alle? Weil es keine Information ohne zielgerichtete Manipulation mehr gibt?
Und selbst wenn es nur eine Meinung wäre die durch zweckgerichtete Manipulation entstanden wäre, selbst das wäre schon nicht akzeptabel.
Dummer Weise basiert der Großteil der gesellschaftlichen Werte auf Manipulationsarbeit. Diese Manipulationen machen alle welche die Macht dazu haben, egal ob sie sich BIG T, Big P. Antz oder Pöla oder Ute nennen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2016 21:14
#9 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Es ist das einzige Schwert mit scharfer Klinge, die Studien zum Thema. Und einzig diese weiter bekannt machen, und die Gegner gegen die Wand drücken. Jeder sollte erfahren, was für ein erbärmliche Spiel auf Kosten der Gesundheit getrieben wird.
Extrem Verweigerer sind eh nicht mehr zu realen Denken fähig, Abwägung ist ein Fremdwort.
Aber alle die, die wir kennen, Freunde, Bekannte aufklären, die wiederum andere aufklären können, oder Tipps geben, wo welche Infos zu finden sind
Hatte ich zwar schon geschrieben, Weise dennoch auf Wiki, E-Zigaretten und Nikotin als Thema. Dazu eine Briese Rursus und als Nachspeise die Community


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 01:26
#10 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Und all das bringt genau garnichts solange es nicht zwischen Titten und Viagra in BLÖD und RTL breitgetreten wird oder man Dampfen statt Kippen in's Dschungelcamp abseilt.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 08:35
#11 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

In den letzten Monaten sind einige, gute Berichte in den Medien zu lesen gewesen, jährliche Zuwachsraten von geschätzt 50% sprechen auch für sich. Die Menschen sind nicht so blöde, Interesse scheint vorhanden. Und trotz erheblicher Negativ Propaganda der letzten Jahre könnte den Boom nicht aufgehalten werden.

Sicher haben die Medien ihre Aufgabe verfehlt, statt aufzuklären wurde angeprangert. Das wird immer noch geschehen.
Sicher ist es ein Kampf gegen Goliath, nur würde ich das nicht als Aussichtslos betrachten wollen. Dass viele mittlerweile glauben, die E-Zigarette ist schädlich wie Tabakprodukte, dass ist der Propaganda und Desinformation geschuldet.
Es wird sicher noch eine Weile dauern, bis mit diese Mythen aufgeräumt wurde. Aber ich bin da optimistischer. Wenn es um die Gesundheit geht, denn hat das bedeutsame Konsequenzen.

Das einzige, was erreicht werden kann ist, dass die Verbreitung sich verzögert, aber sicher nicht aufhalten lassen wird. Und klar, dass mögliche viele Einschränkungen schnell umgesetzt werden sollen. Wird der Widerstand zu groß, denn wird das nichts.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 08:46
#12 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar
Moderatorin

Offenbar haben wir verschiedene Wahrnehmungen aus den Medien, denn ich lese in letzter Zeit, wie immer weniger zur Dampfe umsteigen, dank der negativen Presse. Zahlen sind rückläufig, nur die Kiddies probierens mal aus.

Angebliche Umsatzsteigerung bzw. Zuwachsraten lese ich ausschliesslich von Pressemitteilungen der BigDs (e-cig Industrie/VdeH/BtfG) und die wissen ja offenbar jetzt schon wie es 2017 weiter steigen wird ;)


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 09:06
#13 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Ich erlebe es im eigenen Bekanntenkreis, dass immer mehr auf Dampf umsteigen. Dass ist sicher nicht repräsentativ, aber wahrnehmbar. Und auch sehe ich zunehmend Dampfer im Alltag.
Jede Bewegung dauert seine Zeit, dass geht nicht von heute auf morgen.

Dass eine Weltgemeinschaft eiskalt belogen wird, dass mag sich heute noch nicht jeder vorstellen können. Aber genau dass ist es, was mit dem Dampf einhergeht. Und darin hängt mächtig viel Gewitter in der Luft.
Es geht mittlerweile auch um die Glaubwürdigkeit unserer und anderer Institutionen. Und die werden sich weiterhin wehren, wehren müssen. Aber genau darin liegt auch eine Chance. Wenn das bröckelt, denn wird es Fragen geben, wie dass denn passieren konnte.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 11:36
avatar  ( gelöscht )
#14 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar
( gelöscht )

hmm, Heimchen, meine Wahrnehmung ist, dass evtl. Umsteigwillige eben einfach die Kosten vergleichen, 1 Flascherl bis zu 8 Euro (en France z.B.), koennte schon sein, oder? Myself hat mal im Reitstall meiner Mutter fuer Gelaechter gesorgt, weil wir drauf kamen, dass ich PG beim Pferdehandel kaufe, aber "dampfe und nicht fresse" - das fanden die sehr belustigend, incl. meiner Mutter


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 11:54
#15 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Zitat von Beanfart im Beitrag #10
Und all das bringt genau garnichts solange es nicht zwischen Titten und Viagra in BLÖD und RTL breitgetreten wird oder man Dampfen statt Kippen in's Dschungelcamp abseilt.



So ist es. Wenn man nicht unmittelbar betroffen ist, liest man sich keine Studien durch. Das macht niemand. Von solchen Themen kriegt man meistens nur das mit, was eben so durch die Öffentlichkeit wabert. Dazu kommt, dass in Deutschland alles, was man nicht kennt erstmal schlecht ist und man allgemein zu Panik und Angstattacken neigt. Die Mikrowelle hat hier ja schon alle getötet, die Gehirne wurden von Handystrahlung geröstet, Kartoffelchips töten mit Acrylamid, dumm wurden alle durch PCs und den Restverstand rauben nun die Tablets und Smartphones. Man will online einkaufen, aber niemand seine Adresse geben...

Dazu die tiefe Überzeugung, dass Chemie etwas ganz schlimmes ist. Dämpfe einatmen? Ganz schrecklich! Immer giftig. Chemie? Bäh! Schlecht. Immer ist "Bio" und "Natur" vorzuziehen. Ist Tabak nicht eine Pflanze, also "Bio" und Liquid pure Chemie? Eben, dann mauss das auch viel schlimmer sein. Das steckt in den Leuten drin und auch wir können uns dem nicht entziehen. Man müsste bei all dem Lärm so viele Studien lesen, dass man nichts anderes mehr tun könnte. Also lassen wir es vernünftigerweise und müssen uns auf unseren gesunden Menschenverstand verlassen. Und dieser ist spärlich und zudem ungerecht verteilt.

Ich finde die Dampfdebatte gerade deshalb so spannend, weil ich an ihr so viele Parallelen zu anderen Debatten finde. Studien die dies und das belegen, oder eben das Gegenteil. Je nachdem, wie man sie manipuliert und wer sie beauftragt. Meinem empfinden nach geht der Trend aber in eine Genuss und Lebensfeindliche Richtung. Wer alt werden will (und das wollen ja ganz viele), der muss darben, darf keinen Hamburger essen, muss Tütensuppen meiden, verbringt den überwiegenden Teil seiner Freizit mit der Zubereitung von "natürlicher" Nahrung und und und. Von Essen sprechen diese Leute ja gar nicht mehr, denn das beinhaltet auch ggf. ein Glas Wein, ein zuckersüßes Dessert, Konversation und vielleicht gar die Verdauungszigarette oder ähnliches. Besser, man ernährt sich nur noch, das ist neutral und gesund und "lecker". Letzteres ein Wort, das für mich mittlerweile die Umschreibung für "schmeckt zwar nicht so, ist aber gesund" ist.

Sorry, das war jetzt etwas lange und zum Teil auch OT, aber ich meine, dass eine isolierte Sichtweise auf die Dampferei uns nur verzweifeln lässt. Der halbwegs vernunftbegabte Mensch wird hoffentlich zu differenzieren wissen und beherzigen, dass alles Gift ist und es eben auf die Menge ankommt. Deshalb sind solche Studien für uns auch schön und interessant, aber wir sollten aufhören, anderen diese aufzudrängen. Die Überzahl der Leute fängt viel eher mit der Dampferei an, wenn sie sieht, dass hier lässige Leute ihrem Hobby nachgehen und nicht als Missionare für eine bessere Welt unterwegs sind. Und genau diesen Weg werden die Tabakgiganten gehen...

Dazu noch ein Vergleich: Bio-Lebensmittel schafften den Durchbruch, als sie trendige Massenware im Supermarkt wurde. Die kleinen Bioläden, wo die Birkenstockis mit Jutetasche einkauften haben das erst ermöglicht, profitiert haben sie davon nicht wirklich, denn da kaufen mittlerweile wieder dieselben wenigen Leute ein (wenn überhaupt). Die trendigen gehen jetzt in superteure Edelläden (weil der Porsche Cayenne vor dem Ökoladen blöd wirkt und weil man da halt auch das unglaublich geschmeidige Fleisch von den Biorindern am anderen Ende der Welt kriegt), die Masse kauft eben die Biomarken bei Lidl, Penny, Rewe & Co. Der Nutzen ist irgendwie zweifelhaft. Wie sich das bei der Dampferei machen wird, kann sich jeder selbst ausdenken...

Danke für die Aufmerksamkeit, das nächste Mal fasse ich mich kürzer.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 13:03
#16 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Ich krittele ja nur ungern an für die Dampfe positiven Studien rum - aber sorry, der Fairness halber tue ich es doch: 18 Teilnehmer? Das ist nicht wirklich das, was ich "repräsentativ" finde. Wenn wir schon Studien der ANTZ kritisieren, die nicht repräsentativ sind, können wir nicht im gleichen Atemzug Pro-Studien bejubeln, die ebenso wenig repräsentativ sind.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 19:02
#17 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Die Aussage, dass COPD erkrankte Menschen keine Vorteile haben, wenn diese auf Ezigs umsteigen, wird so widersprochen.
Mag sein, die Menge an Probanden ist gering. Es ist auch nicht die einzige Aussage dazu, da viele Lungenärzte sich damals schon an die EU gewandt haben, dass due Ezig nicht zu sehr eingeschränkt wird.
Angeblich wusste Pöla davon nichts, siehe Video mit uA Pöla, @Kuscheldampfer in Linz bei (YouTube)

De wissen ganz genau, dass die Ezigs gerade für schon erkrankte Menschen erhebliche Vorteile mit sich bringen kann und wird. Diese Studie macht es im Vergleich nochmals deutlich.
Dazu sind meiner Meinung auch nicht hunderte oder tausende Probanden notwendig.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 20:44
#18 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Bereichsleiter Pharmakologie
und Toxikologie

Eigentlich braucht man für die Feststellung, dass bei COPD Dampfen besser ist als Rauchen keine Studie, egal mit wievielen Probanden. Inhalation von Rauch ist die unbestrittene Hauptursache von COPD. Für die Schlussfolgerung dass es besser ist, wenn der wegfällt sollte der Hausverstand genügen. Nur leider muss man den Gegnern auch beweisen, dass der Himmel blau und die Wiese grün ist. Deshalb ist es schon wichtig, dass Polosa diese Studie gemacht und veröffentlicht hat.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 23:27
#19 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

@Kuscheldampfer, ich halte solche Studien für sehr wichtig. Sie geben einem Betroffenen wie mir vielleicht etwas Hoffnung, auf dem besseren Weg zu sein, selbst bei Düalusern ,wenn stimmt was geschrieben steht

Zitat
A significant reduction in COPD exacerbations was reported in the COPD EC user group, their mean (±SD) decreasing from 2.3 (±1) at baseline to 1.8 (±1; p = 0.002) and 1.4 (±0.9; p < 0.001) at F/up1 and F/up2 respectively. A significant reduction in COPD exacerbations was also observed in ECs users who also smoked conventional cigarettes (i.e. ‘dual users’). COPD symptoms and ability to perform physical activities improved statistically in the EC group at both visits, with no change in the control group.



Falls ich das Abstract richtig verstehe, haben sich bei den komplett auf e-zigaretten umgestiegenen copd kranken die Werte nach 24 Monaten nicht verschlechtert, sogar leicht gebessert und bei den Dual Usern hätte sich ein Stillstand ergeben, mit nur geringfügiger Verschlechterung. Seh ich das richtig oder falsch?

Sowas mag ich gern dem Röntgenarzt geben, der sagte, jetzt es fast egal, ob ich rauchen aufhöre oder reduziere oder dampfe (Hatte Dampfe sichtbar am Mann).

Wer erahnen kann, was schon eine kleine Verbesserung von 1.1 liter Lungenvolumen auf 1.5 und a bïssel mehr bedeutet, versteht vielleicht, das ich wichtig finde, das Ärtzte und Patienten über die Fakten aufgeklärt werden, wobei ich davon ausgehe, das diese nur Studien glauben.

Die copd ist nunmal nicht mehr reversibel, heilbar, sondern verschlechtert sich mit der Zeit, ob mit oder ohne emphysem. Da ist ein nachweislich möglicher Stillstand doch als guter Erfolg anzusehen, oder nicht?

Soweit ich informiert wurde, kann copd aus unbekannter Ursache im Verhälltnis aus dem Kopf mein ich 80/20 auftreten und ein Alpha-1-Antitrypsin-Mangel in seltenen Fällen zur copd führen. Den Nichtrauchenden Patienten wird die Studie wahrscheinlich nix bringen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2016 23:43
#20 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Deckt sich mit den Untersuchungen zu den Herz Kreislauf Erkrankungen, dass auch Dualuser profitieren.
Im Grunde kann es auf eine einfache Formel gebracht werden
Jede nicht gerauchte Zigarette ist eine gute Zigarette.

Diese ganz oder gar nicht Philosophie passt zu der Interessenslage, aber nicht zu den vorhandenen Studien.

Unsere Mutter hat auch COPD, ist aber der Meinung, dass ein Umsteigen nichts bringt, da die EZigs genauso schädlich sein sollen. Woher sie das hat erspare ich mir an dieser Stelle. Es wäre so wichtig betroffene Menschen ehrlich aufzuklären. Ein Skandal und Vorwurf an die, die Menschen absichtlich in die Irre führen.


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2016 12:38
#21 RE: Dez. 16 - Neue Studie von Polosa - Beweis der Schadensreduktion von Rauchern mit COPD nach Umstieg auf e-cigs
avatar

Zitat von hansklein im Beitrag #19
das ich wichtig finde, das Ärtzte und Patienten über die Fakten aufgeklärt werden, wobei ich davon ausgehe, das diese nur Studien glauben.


Ich hab halt nur die Befürchtung, dass eine Studie mit gerade mal je 28 Teilnehmern als Probanden und Kontrollgruppe von vielen vom Tisch gewischt wird.
Aber es ist natürlich ein guter Anfang, und ich hoffe Polosa macht weiter.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht