Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Selber wickeln 1. Versuch

#1 von Snoopy3004 , 03.11.2015 19:21

Hallo zusammen,
ich möchte mir demnächst den Subtank mini kaufen und damit auch das erste mal versuchen selbst zu wickeln. Meine Frage nun, wenn ich eine 0,5 und 1,2 Wicklung machen möchte, welchen Draht bzw. welche Stärke nehme ich da am besten?
Vielen Dank schon mal im Voraus.
LG Snoopy



Snoopy3004  
Snoopy3004
Beiträge: 31
Registriert am: 07.07.2015


RE: Selber wickeln 1. Versuch

#2 von Hardy2105 , 03.11.2015 19:38

Hallo,

du kannst mit vielen Drähten dein Ziel erreichen.
Spiele mal damit:
http://www.hundacker.com/dampfspulen-rechner/

Da kannst du sehen welche Möglichkeiten du hast.
Hängt vom u.a. vom Drahtmterial, Durchmesser der Wicklung, Art der Wicklung ab.

Hoffe das hilft dir.
Warum denn 0,5 und 1,2 Ohm? (Weil die fertigen Coils so sind?)

Liebe Grüße

Hardy



 
Hardy2105
Beiträge: 697
Registriert am: 05.02.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Reutlingen


RE: Selber wickeln 1. Versuch

#3 von Snoopy3004 , 03.11.2015 19:44

Hallo Hardy, ja um erstmal zu probieren.



Snoopy3004  
Snoopy3004
Beiträge: 31
Registriert am: 07.07.2015


RE: Selber wickeln 1. Versuch

#4 von Snoopy3004 , 03.11.2015 19:53

Hallo, mal anders gefragt, welche Drahtstärke lässt sich für einen Anfänger leicht verarbeiten?
LG Snoopy



Snoopy3004  
Snoopy3004
Beiträge: 31
Registriert am: 07.07.2015


RE: Selber wickeln 1. Versuch

#5 von Hardy2105 , 03.11.2015 19:56

Hi Snoopy,

@Snoopy3004

ich habe auch mit dem Mini angefangen selbst zu wickeln.
Der Bereich der mir am besten geschmeckt hat war am Anfang der Bereich von 0,8 bis 1 Ohm und ich hatte mit Kanthal Draht mit einem Durchmesser 0,32 und 0,4 mm angefangen.
Der ist stabiler zum Watte durchziehen und verzeiht Fehler besser.

Schaue dir mal auf Youtube Videos zu wickeln mit dem Mini.
Mir hat das viel geholfen.

LG

Hardy



 
Hardy2105
Beiträge: 697
Registriert am: 05.02.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Reutlingen

zuletzt bearbeitet 03.11.2015 | Top

RE: Selber wickeln 1. Versuch

#6 von Snoopy3004 , 03.11.2015 20:03

Vielen Dank Hardy für die Tipps, werde mir auch die Videos anschauen.
LG Snoopy



Snoopy3004  
Snoopy3004
Beiträge: 31
Registriert am: 07.07.2015


RE: Selber wickeln 1. Versuch

#7 von wampo , 24.11.2015 10:40

ich habe am Anfang die besten Ergebnisse mit 0,4 Kanthal auf 2,5mm und 5-6 Umdrehungen (ca. 0,5 Ohm) hin bekommen da in der Subtank RBA auch nicht besonders viel platz ist


____________________________________________________________________________________________


 
wampo
Beiträge: 52
Registriert am: 23.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bayern


RE: Selber wickeln 1. Versuch

#8 von W. t N , 24.11.2015 11:14

Zitat von Snoopy3004 im Beitrag #1
Hallo zusammen,
ich möchte mir demnächst den Subtank mini kaufen und damit auch das erste mal versuchen selbst zu wickeln. Meine Frage nun, wenn ich eine 0,5 und 1,2 Wicklung machen möchte, welchen Draht bzw. welche Stärke nehme ich da am besten?
Vielen Dank schon mal im Voraus.
LG Snoopy



Hallo Snoopy,

also um kein Fiasko zu erleben würde ich Dir Kanthal - Draht in der Stärke 0,29 - 0,32 mm empfehlen. Der lässt sich gut verarbeiten und gelingt eigentlich immer. Ein Ohmmessgerät wäre vielleicht zu Anfang hilfreich, damit Du erstens einen festen Stand für die Verdampferbase hast, denn dann hast Du bequem 2 Hände frei zum Wickeln und zweitens kannst Du das auch gleich korrigieren, ohne immer wieder von dem AT auf und ab zu schrauben.

Ich würde Dir 6 -7 Wicklungen auf einem Nagel, oder Wickelhilfe von 2 - 2,5 mm Empfehlen. Das müsste eigentlich immer passen, es sei denn Dein AT feuert erst ab 1,2 Ohm, wie viele alte AT's.

Zudem glühst Du den Draht erst mal trocken bei 10 -12 Watt durch und spülst den dann unter Waaser noch mal ab. Dann noch mal mit kurzen Feuerschüben den Draht trocknen und die Watte einziehen. Den Verdampfer zusammenschrauben, Liquid rein und glücklich sein.

Bei Titan z.B wäre feuern mit 10 Watt tötlich für den Draht. Der fängt Dir dann an zu brennen und läßt sich auch unter Wasser nicht löschen. Titan würde ich also nicht für den Anfang empfehlen.

Kanthal verzeiht kleine Fehler und lässt sich wirklich gut wickeln.


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf

zuletzt bearbeitet 24.11.2015 | Top

   

Frage zu fertigen Drahtwicklungen
Welche Watte nutzt Ihr im Tröpfler ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen