Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#26 von Gelöschtes Mitglied , 24.05.2015 18:02

Zitat von DjFirefighter im Beitrag #19
Vielen Dank für die Tipps. Die muss ich nun erstmal verarbeiten.
@ToLu: was s8nd denn Tröpfler,kann man das essen?
Bin auch schon am überlegen,ob es an der Hardware liegt. Hab mir mal den eleaf i stick 30 angedacht,aber zögere irgendwie noch. Könnte das evtl meibe Lösung sein?!
Ich nutze eigentlich fast jede Gelegenheit zum rauchen (vor allem auf der Arbeit),aber ich möchte davon weg. Zu Hause rauche ich nur auf dem Balkon, im Auto garnicht (ich mag den Geruch vom kalten Rauch nicht). Und dampfen darf ich zu hause nicht,weil meine Frau mittlerweile wegen der Kinder seit 8 Jahren rauchfrei ist!
Also was sagt ihr zu dem i stick?!



Dann setze einfach beim markierten Punkt an; die Biologie und Chirurgie kann wahre Wunder vollbringen heutzutage - dann werd schwanger , bekomm kinder und zack - kippen weg einfach :)

Und im Ernst :

Erstmal keinen Druck selbst machen ! Bedeutet - > Nicht planen, in welchen Situationen Du WAS machst; also nicht hergehen und sagen " So, nach dem Frühstück jetzt jeden Tag anstelle der Kippe die Dampfe. "
Wenn Du das nämlich so machst, dann baust Du schon vorher Druck auf und wenn Du dann doch zur Kippe greifst, dann haste ( bewusst oder unbewusst ) n schlechtes Gewissen und das is n Negativerlebnis zum Dampfen, ebenso, wenn das erzwungene Dampfen dann keine Positivbefriedigung bringt.
Sorge einfach dafür, dass Du zu Deinen Rauchgelegenheiten BEIDES ohne Aufwand zur Verfügung hast, Du Dich also maximal dafür entscheiden musst, beispielsweise in die linke oder die rechte Tasche zu greifen.
Wie schon erwähnt wurde - ich sehe " Rauchen " ebenso als ZWEI Süchte, einmal die Kopfsucht nach dem Nikotin. Warum " Kopfsucht " ? Nun - schonmal nen Raucher gehört der gesagt hat " wartet mal kurz, ich muss mir Nikotin zuführen ! " ????? Nö ? Ick ooch nich. N Raucher geht eine Rauchen.
Den zweiten Suchtteil halte ich für den Relevanten : Wolke die man sehen, fühlen, riechen und schmecken kann. Das Nikotin is nur das unterstützende Sahnehäubchen Obendrauf . Und dabei isses dann nich verkehrt, wenn etwas mehr Nikotin zur Verfügung stehen würde und natürlich eine Gerätschaft, die beide Punkte in der Lage ist, zu erfüllen.

Tröpfler : Ein tröpfler ist einfach ein verdampfer zum Selberwickeln, der keinen irgendwie gearteten Tank hat. Funktionieren tut er wie JEDER Verdampfer : durch ne Drahtspule is nen Docht, durch den Docht kommt Liquid, Strom macht Spule heiss, Liquid verdampft - das is Dampfen. Bei nem Tröpfler tropft man sprichwörtlich alle paar Züge vorher Liquid nach auf die selbstgemachte Wicklung.

LG


Dampfer-Manfred hat sich bedankt!

RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#27 von DjFirefighter , 24.05.2015 18:08

Was die dosis betrifft:hatte anfangs 18er gehabt,aber das war mir zu hart und deswegen hab ich auf 9 runtergedreht. Also der flash ist für mich ok,aber ich hab einfach das verlangen nach ner kippe und daher denke ich ist es entweder kopfsache oder ein hardwareproblem.
Oder liege ich da falsch?


DjFirefighter  
DjFirefighter
Beiträge: 25
Registriert am: 23.05.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#28 von 0171jerry , 24.05.2015 18:37

Aufrüsten auf Selbstwickler und Nic. erhöhen.


DER SPÄTE WURM ÜBERLEBT DEN VOGEL!!


 
0171jerry
Beiträge: 3.814
Registriert am: 18.11.2011


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#29 von kaimichael , 24.05.2015 20:14

Zitat von DjFirefighter im Beitrag #19
Vielen Dank für die Tipps. Die muss ich nun erstmal verarbeiten.
@ToLu: was s8nd denn Tröpfler,kann man das essen?
Bin auch schon am überlegen,ob es an der Hardware liegt. Hab mir mal den eleaf i stick 30 angedacht,aber zögere irgendwie noch. Könnte das evtl meibe Lösung sein?!
Ich nutze eigentlich fast jede Gelegenheit zum rauchen (vor allem auf der Arbeit),aber ich möchte davon weg. Zu Hause rauche ich nur auf dem Balkon, im Auto garnicht (ich mag den Geruch vom kalten Rauch nicht). Und dampfen darf ich zu hause nicht,weil meine Frau mittlerweile wegen der Kinder seit 8 Jahren rauchfrei ist!
Also was sagt ihr zu dem i stick?!



wie schon erwähnt ist ein tröpfler ein "nur"-verdampfer...also ohne tankeinheit...bauartbedingt gibt es dennoch erhebliche unterschiede...funktionell besteht er aus der basis mit den 2 (oder mehr) polen und einer kappe drauf...
je nach bauart reicht der getröpfelte basenvorrat länger oder kürzer...beim magma z.b. kannst du die watte-enden länger lassen und hast so einen minipuffer...nach meiner schätzung entspricht der etwa einer zigarettenlänge...
ebenfalls bauartbedingt sind der stärkere flash und die intensivere aroma-entfaltung...
mir hat s geholfen...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 7.003
Registriert am: 01.01.2012


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#30 von blackhide , 24.05.2015 20:46

ich kann auch nur für mich sprechen wie ich es angegangen bin vor einigen Jahren:
- ego-T hatte ich 18er gedampft; 25er war mir ein bisserl heftig - im mt3 wären es so 12er-16er nik. also: ausprobieren.
- alles war mir zu lasch (nicht geschmacklich) - sondern es tat sich nichts. Daher mal Pfefferminze/Minze/Menthol probiert - und siehe da: Für mich perfekt.
- Gerade am Anfang hatte ich mehrmals am Tag Lust auf Zigarette und habe mir ein etwas potenteres Gerät zugelegt. Dieses habe ich nur gedampft wenn ich Bock auf eine Kippe hatte. Gleichzeitig auch nur ein Liquid das ich ausschließlich in dem gedampft habe. Anscheinend konnte ich mit dem Setup mein Verlangen nach Kippen auf dieses Gerät verlagern.

Wird vielleicht nicht unbedingt helfen - jeder Jeck ist anders ^^ :-D


 
blackhide
Beiträge: 3.745
Registriert am: 31.07.2011


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#31 von ky4e! , 24.05.2015 22:02

Bin auch der Meinung das 9er zu wenig ist... ich rauchte 20 Jahre lang, zuletzt 2-3 Schachteln am Tag...

Hab mit 12er angefangen und mir reicht das...

Was ich noch nicht gelesen habe: Vielleicht hilft es Dir ja, falls Du in der Wohnung geraucht hast, mal alles Pyrotechnisches aus der Wohnung zu verbannen... das hat mir schon am 2. Tag die Pyromenge auf ca. 3-5 reduziert (von 50-60 / Tag!!!), nach einer Woche dann auf eine oder 2 zu nem Kaffee oder *zensiert*, wobei ich eigentlich die nur aus Gewohnheit des 20 Jahre langen Pyrokonsums noch rauche oder wenn meine Freundin eine zum Kaffee raucht rauch ich eine mit mal, obwohl sie mir schon gar nicht mehr schmecken.

Also ich kann nur empfehlen falls das bei Dir der Fall ist die Pyros aus der Wohnung zu verbannen dann greifst öfters zur Dampfe weil man a oft kein Bock hat rauszugehen dann hehe und von 9er auf hm keine Ahnung auf jeden Fall auf ne stärkere Nikotindosis umzusteigen bei ner 9er würd ich den ganzen Tag an meiner Dampfe nuckeln obwohl ich selbst in der Wohnung nicht mehr dampfe aus dem Effekt heraus das ich die Pyros auch aus der Bude verbannt habe.


XXX


 
ky4e!

Beiträge: 712
Registriert am: 22.04.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#32 von Tomte , 24.05.2015 22:56

Wenn du 3 Schachteln Zigaretten am Tag geraucht hast warst warst du ja quasi schon ein Kettenraucher.
An dem Punkt würde ich die 24 er Nikotin Liquids empfehlen.
Bei mir war es so das ich auch mit zu wenig Nikotin angefangen,was dazu führte das ich die Dampfe garnicht mehr aus hand gelegt habe.
Da das Dauernuckeln mich störte habe ich dann irgendwann 24er gedampft und siehe da 3Züge und erstmal weg gelegt.
Ok das funktioniert.
Dann dachte ich, wenn ich die dampfmenge erhöhe müssten auch niedrige Nikotinkozentrationen ausreichen.
Also erstmal einen Istick 20 Watt und einen Nautilus mini gekauft.
OK hat auch funktioniert.
Anschließend habe ich erstmal12 er gedampft und jetzt 9 er.
Scheint auch zu funktionieren.
Als nächsten Schritt in Richtung 6er oder 3er habe ich mir überlegt auf andere Harware umzusteien.
Meine Idee Istick 50 Watt und ein Atlantis 2 dazu. Was haltet Ihr davon??????????????
Könnt Ihr die Kombi empfehlen oder habt Ihr eine andere Idee????????????????
LG Tomte


Volker Pispers for President
Tullius Destructivus


 
Tomte

Beiträge: 912
Registriert am: 18.01.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#33 von DjFirefighter , 24.05.2015 23:44

Zitat von kaimichael im Beitrag #29
Zitat von DjFirefighter im Beitrag #19




wie schon erwähnt ist ein tröpfler ein "nur"-verdampfer...also ohne tankeinheit...bauartbedingt gibt es dennoch erhebliche unterschiede...funktionell besteht er aus der basis mit den 2 (oder mehr) polen und einer kappe drauf...
je nach bauart reicht der getröpfelte basenvorrat länger oder kürzer...beim magma z.b. kannst du die watte-enden länger lassen und hast so einen minipuffer...nach meiner schätzung entspricht der etwa einer zigarettenlänge...
ebenfalls bauartbedingt sind der stärkere flash und die intensivere aroma-entfaltung...
mir hat s geholfen...



Ok,dann ist der Begriff "Tröpfler" jetzt auch geklärt,danke!
Werde mich nochmals durch die Shops wurschteln und mal nach Hardware schauen,vielleicht liegt es ja wirklich nur daran,denn wie bereits erwähnt,Flash ist ok. Vielleicht darf es noch bissel mehr dampf dabei geben,was die Ego-T nicht kann. Und der Geschmack fehlt mir derzeit auch,was ich irgendwo auf die Leistung des Gerätes schieben würde.


DjFirefighter  
DjFirefighter
Beiträge: 25
Registriert am: 23.05.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#34 von albi1992 , 26.05.2015 08:07

Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Mache gerade meinen 2. Anlauf und bin heute den 7. Tag rauchfrei. Weiß gar nicht genau, wie lange der erste Versuch her ist, schätze mal so ca. 1,5-2 Jahre. Damals mit eGo-T und später BT-V1auf Vamo. Hat bei mir alles nicht funktioniert, trotz 24er Nik.

Meiner Meinung nach ist nicht das Nikotin in den Zigaretten das große Suchtproblem, sondern die ganzen Zusatzstoffe, die die Sucht verstärken. Wenn es nur das Nikotin wäre, dann würden auch Nikotinpflaster /-kaugummis helfen und das tun sie eben nicht - Ausnahmen bestätigen die Regeln. Trotz der Dampferei von 24er Nik und teilweise sogar manchmal 36er Base pur hat mir ständig irgendwas gefehlt und Nikotin kann es bei den Konzentrationen wohl nicht gewesen sein.

Als ich meinen 1. Versuch gemacht habe rauchte ich normale fertige Zigaretten, also die mit den ganzen leckeren Zusatzstoffen. Inzwischen bin ich zum Drehen übergegangen mit Tabak ohne Zusätzen (wenn es denn stimmt). Drehen, weil's billiger ist und ohne Zusatzstoffe nur deshalb, weil mir der Tabak gut geschmeckt hat. Der Umstieg auf zusatzstoffreien Tabak und drehen hatte also gar nichts damit zu tun, dass ich aufhören wollte oder ich auf's Dampfen vorbereiten wollte, im Gegenteil, mit der Dampferei hatte ich inzwischen völlig abgeschlossen.

Wie der Zufall so will, hat mich ein Kollege vor 'ner Woche wieder neugierig auf's Dampfen gemacht und ich habe es einfach nochmal probiert. Diesmal mit 'ner eGrip mit RBA, bisher noch immer mit der Werkswicklung und 12er Liquid und was soll ich sagen, es ging völlig problemlos!!!!!! Seit einer Woche keine Kippe mehr angefasst und wirklich vermissen tue ich sie auch nicht. Wenn überhaupt, dann wirklich nur super minimal und da reicht mir dann eigentlich schon der Gedanke an den zu erwartenen Geschmack und das Thema ist durch...

Woran kann es denn nun liegen? An der Dampfleistung wohl eher nicht, denn der/die Vamo reichte bis 15 Watt und die eGrip dampfe ich meist nur bei 8 Watt. Am Liquid wohl auch nicht, denn das hat diesmal nur die halbe Nikotinkonzentrstion. Ich habe dafür nur eine Erklärung: Durch das Rauchen von selbstgehten Zigaretten mit "Gesundheitstabak" habe ich mich von den suchtverstärkenden Zusatzstoffen entwöhnt und die reine Nikotinsucht ist ein recht geringes Problem. Falls jemand eine andere Erklärung hat...

Das die eGrip im Gegensatz zu meinen früheren Geräten super problemlos ist, trägt evtl. auch mit bei. Ab und zu mal von unten durch die RBA pusten, weil's da sonst gerne mal raussifft und ansonsten immer nur Laden und Liquid nachfüllen - herrlich. Wat war dat früher immer ein gefrickel, ständig musste man was rumfummeln...

Und obwohl ich bisher top zufrieden bin, wird noch heute 'ne Box und ein Subtank oder Apire 2 bei mir einziehen, HWV lässt grüßen... 😀


___________________________________________________________________________________

Break-Even-Point??? Dem renne ich ständig hinterher, schei... HWV


 
albi1992
Beiträge: 325
Registriert am: 21.11.2011


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#35 von rek00ns , 26.05.2015 09:20

Zitat von albi1992 im Beitrag #34

...
Meiner Meinung nach ist nicht das Nikotin in den Zigaretten das große Suchtproblem, sondern die ganzen Zusatzstoffe, die die Sucht verstärken.
...
Als ich meinen 1. Versuch gemacht habe rauchte ich normale fertige Zigaretten, also die mit den ganzen leckeren Zusatzstoffen. Inzwischen bin ich zum Drehen übergegangen mit Tabak ohne Zusätzen (wenn es denn stimmt). Drehen, weil's billiger ist und ohne Zusatzstoffe nur deshalb, weil mir der Tabak gut geschmeckt hat. Der Umstieg auf zusatzstoffreien Tabak und drehen hatte also gar nichts damit zu tun, dass ich aufhören wollte oder ich auf's Dampfen vorbereiten wollte, im Gegenteil, mit der Dampferei hatte ich inzwischen völlig abgeschlossen.
...
Durch das Rauchen von selbstgehten Zigaretten mit "Gesundheitstabak" habe ich mich von den suchtverstärkenden Zusatzstoffen entwöhnt und die reine Nikotinsucht ist ein recht geringes Problem. Falls jemand eine andere Erklärung hat...




Was du schreibst, kann durchaus so stimmen, @albi1992
Vielen Rauchern schmecken ja schließlich auch nur die Zigaretten ihrer Marke. Dass die Hersteller Zusatzstoffe beifügen um u.a. genau das zu erzielen hat sich ja inzwischen herumgesprochen. Ich hab' auch vor dem Einstieg ins Dampfen schon Jahre lang nur noch Tabak ohne Additive geraucht und normale Zigaretten haben mir da schon nicht mehr geschmeckt und ich hab' sie nur im äußersten Notfall mal geraucht.
Als ich vor vier Monaten dann meine erste Dampfe gekauft hab, konnte ich von einem Tag auf den anderen das Rauchen sein lassen und habe auch nie wieder das Verlangen nach einer Kippe verspürt.






Regs:
Dani Extreme V1 (M&L)
iStck Pico
Reuleaux RX200
Sigelei Mini 30W
Smok Xpro M65
VTC mini

Mechs:
4nine
Caravela
Element
GP Paps
Kato
Nemesis
Stingray X
Skarabäus

RTAs:
Avocado
Billow V2
FeV2
FeV3
GSL
GT2
SqR
Orchid V2
Origen V2 MK2
Vapor Giant V3

RDAs:
Aromamizer
Buhawi
Forge V2
Magma
Stillare
Veritas
Velocity


 
rek00ns
Beiträge: 1.040
Registriert am: 10.02.2015

zuletzt bearbeitet 26.05.2015 | Top

RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#36 von bucanero , 26.05.2015 09:27

ich gehöre zu den vollumsteigern vom ersten tag an... hatte aber auch nur die alternative, weiter zu rauchen und binnen kurzer zeit den löffel abzugeben oder aufzuhören... ein bis zwei packungen zware shag täglich - je nach zusätzlichem zigarrenkonsum - hatten nach über vierzig jahren ihren tribut gefordert... am ende wurde ich bei jedem kleineren hustenanfall für mehrere sekunden bewusstlos...

damit es klappte, brauchte ich also etwas, was nicht nur die gewohnte nikotinzufuhr sicher stellte sondern auch eine entsprechende "beschäftigung" ... denn wer täglich bis zu 100 zigaretten dreht und raucht, macht eigentlich vom aufstehen bis zum einschlafen nichts anderes mehr...

gottlob bin ich beamter...

nach einer sehr kurzen findungsphase bin ich direkt zu selbstwicklern und kurz darauf zu (großvolumigen) tröpflern mit mechanischen akkuträgern gekommen... geblieben ist das 24er (jetzt angebotsbedingt 25er) tabakliquid...

der stoff sorgt fürs nötige nikotin, der tröpfler mit einer sub-ohm-wicklung für reichlich dampf (und bei dem nik-gehalt für nen hammerflash) und der mechanische akkuträger ermöglicht die wicklung...

diese konstellation ist allerdings wirklich nur etwas für extremisten, da der gewaltige flash der kombination nur züge mit ausreichendem zeitlichen abstand (wie beim zigarrenrauchen auf lunge...) zulässt... für mich als ehemaliger vergewaltiger exquisiter kubanischer rauchware also ideal...

und neben dem nachtröpfeln - was für eine ausreichenden beschäftigung sorgt - bleibt das gerät nahezu wartungsfrei... einmal am tag akku wechseln (30 sekunden) und einmal die woche watte wechseln... (3 minuten)

für mich habe ich vollständigen ersatz gefunden...


venceremos!


Streareg, kaimichael und P4CX haben das geliked!
Dampfer-Manfred hat sich bedankt!
 
bucanero

EXTREMIST
Beiträge: 2.675
Registriert am: 19.11.2013

zuletzt bearbeitet 26.05.2015 | Top

RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#37 von Andi , 26.05.2015 10:53

Ich hatte Anfangs gar nicht vor, komplett umzusteigen. Wollte nur weniger rauchen. Aber schon in der ersten Woche hab ich den Ehrgeiz entwickelt, nun doch ganz umzusteigen.

Das war für mich Punkt 1: ich wollte komplett umsteigen. Von alleine klappt das nicht.

Ich hatte aber immernoch die Vorstellung ich könnte / müsste genau so dampfen, wie ich geraucht hatte. Also etwa einmal pro Stunde für 5-10 Minuten dampfen. Aber so klapt das nicht. Und warum um Himmels Willen sollte ich das tun?

Also Punkt 2: ich Dampfe so oft ich will und so lange ich will (wenn ich kann). Kein "du hast doch gerade eben erst". Gilt nicht.

Zu der Zeit hab ich auschließlich eRoll gedampft. Nicht viel Leistung, dafür 12er - 18er Nik. Mit den beiden o.g. Punkten hat's dann auch geklappt.


Tatsächlich rauche ich immernoch in unregelmäßigen Abständen von ca. 4 - 12 Wochen mal ne Zigarette oder ein Zigarillo. Na und?



 
Andi
Beiträge: 1.838
Registriert am: 05.10.2014


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#38 von albi1992 , 26.05.2015 13:45

So, mein neues Spielzeug ist da: iStick 50 mit Kanger Subtank Mini. Mit dem bereits ab Werk montierten Verdampfer 0,5 Ohm, 12er Liquid bei 10 Watt und offener AFC direkt auf Lunge... Nur fliegen ist schöner... Wenn ich jetzt an 'ne Kippe denke, wird mir schlecht... 😀 Nicht übel, was sich in den letzten 2 Jahren hardwaremäßig getan hat!!! Hätte ich doch beim 1. Versuch bloß schon sowas gehabt...


___________________________________________________________________________________

Break-Even-Point??? Dem renne ich ständig hinterher, schei... HWV


 
albi1992
Beiträge: 325
Registriert am: 21.11.2011


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#39 von DjFirefighter , 27.05.2015 01:48

So,auch bei mir ist neue Hardware eingezogen.
Habe hier und im Netz gestöbert und meine Wahl viel dann heute auf den istick 30.
Hoffe,es funzt jetzt!
Jetzt stellt sich mir noch die Frage:woher weiss ich,wieviel Volt und Watt bei welchen Widerständen in den coils zu verwenden ist.
Danke für eure Hilfe!


DjFirefighter  
DjFirefighter
Beiträge: 25
Registriert am: 23.05.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#40 von liberty29 , 27.05.2015 05:21

Hoffe du hast dir auch stärkeres liquid mit besorgt, wenn nicht glaube ich nicht das es nur mit einem istick passt.
Weil wenn du wirklich nicht mehr neben her rauchen möchtest wäre es schon sinnvoll wenn du zu Sicherheit stärkeres Nikotin da hättest wenn es dich stark überkommen sollte.
Und das andere wäre vielleicht noch nen selbstwickel verdampfer


liberty29  
liberty29
Beiträge: 3.879
Registriert am: 30.01.2014


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#41 von DjFirefighter , 27.05.2015 08:54

Nein,liquid hab ich noch nicht gewechselt. Der Verkäufer sagte,ich solle es erstmal mit dem 9er beibehalten. So kann ich meine Reste verwerten. Also gestern auf der Arbeit kam ich einigermassen gut klar für den Anfang.


DjFirefighter  
DjFirefighter
Beiträge: 25
Registriert am: 23.05.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#42 von cyro8568 , 27.05.2015 10:39

@DjFirefighter
Es kommt auch drauf an was Du für einen Verdampfer benutzt auf Deinem iStick.
Wenn es ein Subohm sein sollte reichen 9mg normalerweise aus und du wirst auch auf keinen Fall das Verlangen nach ner Pyro haben. Ausser vielleicht im Kopf......
Bei einem Standard Verdampfer könnten 9mg eventuell zu wenig sein und Dein Körper verlangt mehr Nikotin.
Aber das meiste spielt sich sicherlich im Kopf ab.


Dampfende Grüße aus dem Pott


 
cyro8568
Beiträge: 99
Registriert am: 30.07.2014


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#43 von DjFirefighter , 27.05.2015 10:47

Habe den kangertech t3s drauf mit 2.1 Ohm coil.
Mache aber gleich nen 1.8er rein.


DjFirefighter  
DjFirefighter
Beiträge: 25
Registriert am: 23.05.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#44 von Gelöschtes Mitglied , 27.05.2015 11:52

Zitat von DjFirefighter im Beitrag #41
Nein,liquid hab ich noch nicht gewechselt. Der Verkäufer sagte,ich solle es erstmal mit dem 9er beibehalten. So kann ich meine Reste verwerten. Also gestern auf der Arbeit kam ich einigermassen gut klar für den Anfang.



Dieses Vorhaben kannst Du doch kombinieren ! hole Dir dasselbe Liquid einfach mal als 16/18ner und einmal als Nuller. Ist Dir das dann gefühlt zu stark, dann mische einfach in einer leeren Flasche mit dem Nuller herunter.



RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#45 von DjFirefighter , 27.05.2015 12:08

Das geht natürlich auch,danke.


DjFirefighter  
DjFirefighter
Beiträge: 25
Registriert am: 23.05.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#46 von ebs-soft , 27.05.2015 15:15

Also ich bin immer noch auf 6-11mg ... glücklich mit meinen E-Grips RBA und auch Standardkopf ...
Pyro ab und an eine mal alle paar Tage mal nach dem Essen oder golfen eine von den Kollegen.
An nervigen Tagen auch mal zwei vom Kollegen ;-)


Ersparnis wohl in Dampfgeräte umgesetzt .... Die Wirtschaft muss ja angekurbelt werden.


 
ebs-soft
Beiträge: 199
Registriert am: 22.03.2011

zuletzt bearbeitet 27.05.2015 | Top

RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#47 von albi1992 , 27.05.2015 15:33

Ein großes Problem neben Leistung und Nikotinstärke war bei mir vor allem das Liquid! Ich empfand es als sauschwer, den richtigen Geschmack für mich zu finden. Man wird immer wieder zur Kippe greifen, wenn man sich vor dem nächsten Zug an der Dampfe ekelt. Ich würde auch eine 2.-Dampfe oder wenigstens einen 2. Verdampfer empfehlen, damit man den Geschmack immer mal wechseln kann, evtl. auch mit unterschiedlicher Nikotinstärke für den Kick zwischendurch, wenn's mal nicht reicht. Neben dem iStick mit Subtank habe ich z.B. noch die eGrip in Betrieb. In der kann ich auch gut neue Liquids testen, dampfe sie dann fast leer und fülle nur wenig von dem neuen nach, lässt sich so recht gut switchen.


___________________________________________________________________________________

Break-Even-Point??? Dem renne ich ständig hinterher, schei... HWV


 
albi1992
Beiträge: 325
Registriert am: 21.11.2011


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#48 von Jerol , 27.05.2015 16:25

Habe vor 7 Wochen angefangen zu Dampfen und bin seitdem absolut pyrofrei, ich wundere mich selber, hab bis dahin ein ganzes Päckchen Tabak am Tag gequalmt. ich nutze ne Evod 2, 16mg nikotin Liquid mit Tabakgeschmack. Es ist schon anders als selbstgedrehte mi fehlt der Flash, der ist in dieser Kombination eher schwach. Jetzt hhab icch aufgerüstet und mir nen Aerotank Mega und nen Akkuträger bestellt, hoffe, daß es damit mehr Flash gibt. Ansonsten muß man auch umsteigen wollen, von selbst geht es nicht. Ich hatte wirklich die Nase voll von den Zigs, der Gestank und die Kurzatmigkeit haben mich genervt und gelben Tapeten. Für mich ist auch das Dampfen nur ne Zwischenlösung, langfristig möchte ich außer Luft garnichts mehr inhalieren. Ich drück Dir die Daumen


PYROFREI UND SPASS DABEI


 
Jerol
Beiträge: 121
Registriert am: 22.04.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#49 von sunnymarie32 , 27.05.2015 17:20

Zitat von rek00ns im Beitrag #35
Zitat von albi1992 im Beitrag #34

...
Meiner Meinung nach ist nicht das Nikotin in den Zigaretten das große Suchtproblem, sondern die ganzen Zusatzstoffe, die die Sucht verstärken.
...
Als ich meinen 1. Versuch gemacht habe rauchte ich normale fertige Zigaretten, also die mit den ganzen leckeren Zusatzstoffen. Inzwischen bin ich zum Drehen übergegangen mit Tabak ohne Zusätzen (wenn es denn stimmt). Drehen, weil's billiger ist und ohne Zusatzstoffe nur deshalb, weil mir der Tabak gut geschmeckt hat. Der Umstieg auf zusatzstoffreien Tabak und drehen hatte also gar nichts damit zu tun, dass ich aufhören wollte oder ich auf's Dampfen vorbereiten wollte, im Gegenteil, mit der Dampferei hatte ich inzwischen völlig abgeschlossen.
...
Durch das Rauchen von selbstgehten Zigaretten mit "Gesundheitstabak" habe ich mich von den suchtverstärkenden Zusatzstoffen entwöhnt und die reine Nikotinsucht ist ein recht geringes Problem. Falls jemand eine andere Erklärung hat...




Was du schreibst, kann durchaus so stimmen, @albi1992
Vielen Rauchern schmecken ja schließlich auch nur die Zigaretten ihrer Marke. Dass die Hersteller Zusatzstoffe beifügen um u.a. genau das zu erzielen hat sich ja inzwischen herumgesprochen. Ich hab' auch vor dem Einstieg ins Dampfen schon Jahre lang nur noch Tabak ohne Additive geraucht und normale Zigaretten haben mir da schon nicht mehr geschmeckt und ich hab' sie nur im äußersten Notfall mal geraucht.
Als ich vor vier Monaten dann meine erste Dampfe gekauft hab, konnte ich von einem Tag auf den anderen das Rauchen sein lassen und habe auch nie wieder das Verlangen nach einer Kippe verspürt.


da kann was dran sein... ich hab 30 jahre geraucht, war zum Schluss bei gut 40 selbstgestopften am Tag und Tabak gibts ja fast nur noch zusatzfreien... ich hab sogar die Tabakmarke von Pall Mall ohne Zusätze auf Chesterfield gewechselt, weil mir Pall Mall nicht mehr geschmeckt hat... Die letzte angefangene Dose Chesterfield steht immernoch hier, wird aber früher oder später ausziehen....

Angefangen zu Dampfen hab ich mit Ego-C und 16er - 18er Liquid und schon nach wenigen Tagen war ich von ganz allein und ungeplant pyrofrei. Das 18er war mir sehr schnell zu heftig und auch das 16er "vertrug" ich schon nach gut 2 Wochen nicht mehr. Inzwischen dampf ich je nach Lust und Laune Evods und einen Emow um die 2 Ohm auf Ego- und Spinnerakkus mit 12er Liquid und seit Freitag einen Lemo 2 auf ner 20 Watt Box bei derzeit 1,4 Ohm und 13 Watt mit 6er Liquid und damit komm ich super klar ohne auch nur im geringsten das Verlangen nach ner Pyro zu haben... Den passenden Geschmack zu finden ist da um einiges schwerer, egal ob jetzt gekauftes oder selbstgemixtes... Im Lemo brauch ich auch geringer aromatisiertes als in den Evods und wenn mal garnix richtig schmecken will gibts pures Menthol, das geht immer irgendwie


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 3.182
Registriert am: 08.04.2015


RE: umstieg auf rauchfrei klappt nicht!

#50 von albi1992 , 28.05.2015 16:05

Gestern war es mal wieder so weit, kein Liquid hat geschmeckt, in beiden Dampfen. Alles nur bäh, habe mich vor jedem Zug geekelt! Das sind bei mir die Momente, wo's gefährlich wird; da laufe ich Gefahr, zur Kippe zu greifen. Kennt Ihr das? Was macht Ihr in dem Fall? Ich denke, dass passiert jedem Umsteiger früher oder später und könnte daher auch für andere hilfreich sein. Ich habe in diesem Fall den Tank ausgespült und erstmal 12er VPG-Base pur gedampft. War zwar nicht so prickelnd, aber es hat den Griff zur Pyro verhindert. Das vorherige Liquid hat aber immer noch leicht durchgeschmeckt, eklig....


___________________________________________________________________________________

Break-Even-Point??? Dem renne ich ständig hinterher, schei... HWV


 
albi1992
Beiträge: 325
Registriert am: 21.11.2011


   

EU Tabakrichtlinie - meine Interpretation
Bunker Base von Hisvape -Sammelbestellung?-

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz