Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus

  • Seite 1 von 2
22.04.2015 08:28
#1 Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Moin moin,
ich habe mal eine kleine Verständnisfrage. Ich habe heute meinen Uranos bekommen. Möchte hier natürlich eine Quadcoil draufpacken. Betrieben wird er dann erstmal mit meiner Sigelei 100Watt Box mit 2 Samsung INR 25. Die Akkus in der Box sind meines Wissens nach ja gestacked. Ich möchte 4 Coils mit je 0,4 Ohm draufpacken, also insgesamt einen Widerstand von 0,1 Ohm. Das wären bei 100 Watt dann circa 32 Ampere.
Wenn ich das richtig sehe teilen sich die 32 Ampere dann auf beide Akkus auf, sprich jeweils 16 Ampere Entladestrom pro Akku oder 32 Ampere pro Akku? (Selbst die 32 Ampere sollten die Samsung INR 25 ja kurzzeitig ohne Probleme mitmachen.
@sir dampf-a-lot kann mir da bestimmt weiterhelfen


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 08:50
#2 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Akkus in Reihe ("gestacked") -> Strom (32A) fließt durch beide Akkus
Akkus prallel -> Strom teilt sich auf beide Akkus auf (also jeweils 16A)
Trotzdem "hinkt" Deine Rechnung. Wenn Du hinten 100W bei 0,1Ohm hast, entspricht das einer Spannung am Ausgang von ca. 3,33V und einem Strom von ca. 30A. Wenn hinten 100W rausgehen, müssen auch vorne min. 100W rein gehen; In Wahrheit sind es sogar mehr, denn in der Regelelektronik gibt es natürlich auch Verluste (nehmen wir mal 20% an). Daraus folgt, daß an den Akkus 120W abgerufen werden. Sind die Akkus in Reihe geschaltet, ergibt sich daraus
- bei vollen Akkus 2 x 4,2V = 8,4V -> 14,28A
- bei "leeren" Akkus 2 x 3,3V = 6,6V -> 18,18A
Mit den R25 bist Du also im grünen Bereich


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 09:01
#3 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Vielen dank für deine super erklärte Antwort, nun weiss ich bescheid :)


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 09:07
#4 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Einen Fehler habe ich aber auch noch drin: Es sind am Ausgang nicht 3,33V, sondern nur 3,16V, und damit dann 31,6A... ;-)


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 09:31
#5 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Ich benutze meist nur mechanische Akkuträger, daher rührt mein Fehler. Da kann ich ja einfach meine maximale Ausgabespannung des Akkus und meinen Widerstand in den Rechner eingeben dann komme ich auf die Watt und Ampere :)


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 09:48
#6 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Für die Sigelei 100W gibt's dann auch entsprechende Meßwerte: http://www.mountainprophet.de/2015/02/12...igelei-100w-v2/


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 09:49
#7 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von AndyS1957 im Beitrag #4
Einen Fehler habe ich aber auch noch drin: Es sind am Ausgang nicht 3,33V, sondern nur 3,16V, und damit dann 31,6A... ;-)



Aha, ich seh schon, auch mit Sengpiel unterwegs...


Ich komme damit auch auf kein 'nicht verwirrendes' Ergebnis, weil der Rechner 'vorzugsweise' sehr gut für normale Berechnungen wie in mechanischen ATs ist, bei geregelten ATs aber so ziemlioch alles über den HAufen werfen kann.


Sengpiel ist sehr gut für Berecnungen auf Gleichstrombasis - wenn man das überhaupt so nennen kann, den elektrischen Dreisatz. Versagt aber leider komplett, wenn die Unbekannte 'geregelter Akkuträger' mit an Board kommt.
Dann hülfen nur noch echte Messungen weiter, alles andere würde in den Bereich der Fabeln und Schätzungen abdriften.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 09:50
#8 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Bei Akku leer 0,3 Ohm 100W sind 17,6 A am Akku gemessen worden. Bei 0.1 Ohm wurde leider nicht gemessen. Da kommt noch was mehr raus.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 09:55
#9 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von Peoplehater im Beitrag #5
Ich benutze meist nur mechanische Akkuträger, daher rührt mein Fehler. Da kann ich ja einfach meine maximale Ausgabespannung des Akkus und meinen Widerstand in den Rechner eingeben dann komme ich auf die Watt und Ampere :)


Beim mechanischen kommst Du bei Parallelschaltung und 0,1Ohm auf
- 42A (21A pro Akku) bei vollen Akkus ~ 176W
- 33A (16,5A pro Akku) bei 3,3V ~ 109W
Auch hier wäre der 25R noch im grünen Bereich

Bei Reihenschaltung sieht's dann allerdings so aus:
- 84A (pro Akku!) bei vollen Akkus, bzw. 66A (pro Akku) bei 3,3V
Da kenne ich nichts passendes...


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 10:02
#10 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

EXTREMIST

eine "anstromtaugliche" wicklung für den uranos kann auch single coil sein... diese 80er v2a platziere ich zentral direkt über den pluspol (oder besser: block)...

hab leider gerade kein bild zur hand...


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 10:03
#11 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #7
Zitat von AndyS1957 im Beitrag #4
Einen Fehler habe ich aber auch noch drin: Es sind am Ausgang nicht 3,33V, sondern nur 3,16V, und damit dann 31,6A... ;-)



Aha, ich seh schon, auch mit Sengpiel unterwegs...


Ich komme damit auch auf kein 'nicht verwirrendes' Ergebnis, weil der Rechner 'vorzugsweise' sehr gut für normale Berechnungen wie in mechanischen ATs ist, bei geregelten ATs aber so ziemlioch alles über den HAufen werfen kann.


Sengpiel ist sehr gut für Berecnungen auf Gleichstrombasis - wenn man das überhaupt so nennen kann, den elektrischen Dreisatz. Versagt aber leider komplett, wenn die Unbekannte 'geregelter Akkuträger' mit an Board kommt.
Dann hülfen nur noch echte Messungen weiter, alles andere würde in den Bereich der Fabeln und Schätzungen abdriften.


Sorry, Sengpiel kenne ich nicht. Ich rechne einfach nach dem Ohmschen Gesetz...


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 10:09
#12 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von AndyS1957 im Beitrag #9
Zitat von Peoplehater im Beitrag #5
Ich benutze meist nur mechanische Akkuträger, daher rührt mein Fehler. Da kann ich ja einfach meine maximale Ausgabespannung des Akkus und meinen Widerstand in den Rechner eingeben dann komme ich auf die Watt und Ampere :)


Beim mechanischen kommst Du bei Parallelschaltung und 0,1Ohm auf
- 42A (21A pro Akku) bei vollen Akkus ~ 176W
- 33A (16,5A pro Akku) bei 3,3V ~ 109W
Auch hier wäre der 25R noch im grünen Bereich

Bei Reihenschaltung sieht's dann allerdings so aus:
- 84A (pro Akku!) bei vollen Akkus, bzw. 66A (pro Akku) bei 3,3V
Da kenne ich nichts passendes...


Genau das wusste ich nicht, bei mechanischen ists mir klar, bei geregelten Boxen war ich mir nicht sicher. Auf meinem Dreadnaut habe ich ca 0,05 bis 0,1 Ohm jedoch mit einem 26650er Liefepo. Das wären dann bei der Nennspannung von 3,3 Volt und angenommen es sind 0,05 Ohm dann 218 Watt und 66 Ampere. (Also eher theoretisch, was wirklich ankommt ist ne andere Sache) Das ist für die LifePo ja absolut kein Problem.

Auf meinem mechanischen Panzer Black Hawk hab ich 0,15 Ohm und einen Efest Purple 18650 mit 20A konstant, 35A kurzzeitig. Da sinds dann 117 Watt und 28 Ampere was auch kein Problem ist. Das kann der Akku ab.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 11:03
#13 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von Peoplehater im Beitrag #1
Moin moin,
ich habe mal eine kleine Verständnisfrage. Ich habe heute meinen Uranos bekommen. Möchte hier natürlich eine Quadcoil draufpacken. Betrieben wird er dann erstmal mit meiner Sigelei 100Watt Box mit 2 Samsung INR 25. Die Akkus in der Box sind meines Wissens nach ja gestacked. Ich möchte 4 Coils mit je 0,4 Ohm draufpacken, also insgesamt einen Widerstand von 0,1 Ohm. Das wären bei 100 Watt dann circa 32 Ampere.
Wenn ich das richtig sehe teilen sich die 32 Ampere dann auf beide Akkus auf, sprich jeweils 16 Ampere Entladestrom pro Akku oder 32 Ampere pro Akku? (Selbst die 32 Ampere sollten die Samsung INR 25 ja kurzzeitig ohne Probleme mitmachen.
@sir dampf-a-lot kann mir da bestimmt weiterhelfen

Richtig, du hast dann auf jedem Akku ungefähr, zumindest theoretisch je 16 Amper. Die Samsung INR25 können für 5 Sekunden 50 Ampere ab, und eine Sekunde lang sogar 100.
Ist also überhaupt kein Thema, das kannst du denen problemlos zumuten. Und man kann ruhig auch länger als 5 Sekunden ziehen. Mache ich ständig. Man muss die schon ziemlich matretieren das die überhaupt mal warm werden und solange die Akkus nur etwas warm sind, ist das denke ich harmlos. Für mich steht der Spaß im Vordergrund und nicht wie lange meine Akkus halten.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 11:09
#14 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von AndyS1957 im Beitrag #9
Zitat von Peoplehater im Beitrag #5
Ich benutze meist nur mechanische Akkuträger, daher rührt mein Fehler. Da kann ich ja einfach meine maximale Ausgabespannung des Akkus und meinen Widerstand in den Rechner eingeben dann komme ich auf die Watt und Ampere :)


Beim mechanischen kommst Du bei Parallelschaltung und 0,1Ohm auf
- 42A (21A pro Akku) bei vollen Akkus ~ 176W
- 33A (16,5A pro Akku) bei 3,3V ~ 109W
Auch hier wäre der 25R noch im grünen Bereich

Bei Reihenschaltung sieht's dann allerdings so aus:
- 84A (pro Akku!) bei vollen Akkus, bzw. 66A (pro Akku) bei 3,3V
Da kenne ich nichts passendes...

Nur wenn man am Display dann mal schaut was wirklich noch oben ankommt unter Last, wird der Spielraum schnell größer, weil es real eher 108 Watt sind und nicht 178. Wenn 3,3 rauskommen bei zwei Lion parallel sind das bei 0,1 Ohm, 33 Ampere und 108 Watt. Das ist ungefähr das was bei meinen Boxen mit Mosfet bei ca. 0,12 Ohm mit 2 Akkus parallel, unter Last ankommt bei vollen Akkus, also 3,3 Volt.
Und nicht 4 Volt oder ähnliches. Natürlich sollte man dann das ganze trotzdem nicht ausreizen. Besser ist auf jeden Fall man rechnet mit 4,2 Volt, da ist man 100 Prozent sicher.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 12:06
#15 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #13
Zitat von Peoplehater im Beitrag #1
Moin moin,
ich habe mal eine kleine Verständnisfrage. Ich habe heute meinen Uranos bekommen. Möchte hier natürlich eine Quadcoil draufpacken. Betrieben wird er dann erstmal mit meiner Sigelei 100Watt Box mit 2 Samsung INR 25. Die Akkus in der Box sind meines Wissens nach ja gestacked. Ich möchte 4 Coils mit je 0,4 Ohm draufpacken, also insgesamt einen Widerstand von 0,1 Ohm. Das wären bei 100 Watt dann circa 32 Ampere.
Wenn ich das richtig sehe teilen sich die 32 Ampere dann auf beide Akkus auf, sprich jeweils 16 Ampere Entladestrom pro Akku oder 32 Ampere pro Akku? (Selbst die 32 Ampere sollten die Samsung INR 25 ja kurzzeitig ohne Probleme mitmachen.
@sir dampf-a-lot kann mir da bestimmt weiterhelfen

Richtig, du hast dann auf jedem Akku ungefähr, zumindest theoretisch je 16 Amper. Die Samsung INR25 können für 5 Sekunden 50 Ampere ab, und eine Sekunde lang sogar 100.
Ist also überhaupt kein Thema, das kannst du denen problemlos zumuten. Und man kann ruhig auch länger als 5 Sekunden ziehen. Mache ich ständig. Man muss die schon ziemlich matretieren das die überhaupt mal warm werden und solange die Akkus nur etwas warm sind, ist das denke ich harmlos. Für mich steht der Spaß im Vordergrund und nicht wie lange meine Akkus halten.


Da wage ich mal zu widersprechen. "Gestacked" heißt für mich seriell = in Reihe. Und da fließt der Gesamtstrom durch beide Akkus.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 12:11
#16 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #14
Zitat von AndyS1957 im Beitrag #9
Zitat von Peoplehater im Beitrag #5
Ich benutze meist nur mechanische Akkuträger, daher rührt mein Fehler. Da kann ich ja einfach meine maximale Ausgabespannung des Akkus und meinen Widerstand in den Rechner eingeben dann komme ich auf die Watt und Ampere :)


Beim mechanischen kommst Du bei Parallelschaltung und 0,1Ohm auf
- 42A (21A pro Akku) bei vollen Akkus ~ 176W
- 33A (16,5A pro Akku) bei 3,3V ~ 109W
Auch hier wäre der 25R noch im grünen Bereich

Bei Reihenschaltung sieht's dann allerdings so aus:
- 84A (pro Akku!) bei vollen Akkus, bzw. 66A (pro Akku) bei 3,3V
Da kenne ich nichts passendes...

Nur wenn man am Display dann mal schaut was wirklich noch oben ankommt unter Last, wird der Spielraum schnell größer, weil es real eher 108 Watt sind und nicht 178. Wenn 3,3 rauskommen bei zwei Lion parallel sind das bei 0,1 Ohm, 33 Ampere und 108 Watt. Das ist ungefähr das was bei meinen Boxen mit Mosfet bei ca. 0,12 Ohm mit 2 Akkus parallel, unter Last ankommt bei vollen Akkus, also 3,3 Volt.
Und nicht 4 Volt oder ähnliches. Natürlich sollte man dann das ganze trotzdem nicht ausreizen. Besser ist auf jeden Fall man rechnet mit 4,2 Volt, da ist man 100 Prozent sicher.


Auch da bin ich nicht so ganz mit einverstanden. Sicher bricht die Spannung eines vollen Akkus unter starker Belastung ein, aber nicht gleich auf 3,3V. Die Nennspannung eines LiIon-Akku ist immerhin 3,7V, wenn er voll ist hat er 4,1-4,2V. Die hält er natürlich nicht sehr lange, schon gar nicht unter hoher Belastung. Aber gleich mit 3,3V zu rechnen halte ich für etwas fahrlässig, gerade bei den hohen Strömen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 12:30
#17 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat

Da wage ich mal zu widersprechen. "Gestacked" heißt für mich seriell = in Reihe. Und da fließt der Gesamtstrom durch beide Akkus.



Ein Wagnis ist das nicht, es ist logisch. In Reihe heißt hintereinander. Wenn ich mir vorstelle, ich habe ein Stück Schlauch das mit Wasser gefüllt ist und befestige ein 2. Stück Schlauch dahinter dann habe ich zwar die doppelte Wassermenge in dem Gesamtstück, aber das Wasser muss trotzdem durch beide Schläuche durch, es ist ja nur eine Verlängerung, das Wasser kann nirgendwo anders hin, es muß hintereinander das Gesamtstück durchfließen.

Wo ich mein Veto einlege ist die Berechnung der Last am Akku bei geregelten Akkuträgern. Die lässt sich nicht koreckt berechnen, behaupte ich. Aus bequemlichkeitsgründen, ist ja alles x-fach beschrieben, z.b. hier.

Yihiecigar gibt für den angeblich im Sigelei 100w verbauten SX 330 V3 einen max. Strom am Akku von 20Ampere und einen maximalen Ausgangstrom am VD von 30A an, ungeachtet etwaiger Eingrenzungen durch die Voltzahl (Spannung: 3,2 - 8,4 Volt). Demnach sollten für diesen AT die Samsung 25R ausreichen. In dem Sigelei 100 W mit SX330 müssen die Akku gestackt sein, der Chip hat eine Eingangsspannung von 6.2 - 8.5V hab ich grad noch gesehen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 12:47
#18 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Zitat von AndyS1957 im Beitrag #11
Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #7
Zitat von AndyS1957 im Beitrag #4
Einen Fehler habe ich aber auch noch drin: Es sind am Ausgang nicht 3,33V, sondern nur 3,16V, und damit dann 31,6A... ;-)



Aha, ich seh schon, auch mit Sengpiel unterwegs...


Ich komme damit auch auf kein 'nicht verwirrendes' Ergebnis, weil der Rechner 'vorzugsweise' sehr gut für normale Berechnungen wie in mechanischen ATs ist, bei geregelten ATs aber so ziemlioch alles über den HAufen werfen kann.


Sengpiel ist sehr gut für Berecnungen auf Gleichstrombasis - wenn man das überhaupt so nennen kann, den elektrischen Dreisatz. Versagt aber leider komplett, wenn die Unbekannte 'geregelter Akkuträger' mit an Board kommt.
Dann hülfen nur noch echte Messungen weiter, alles andere würde in den Bereich der Fabeln und Schätzungen abdriften.


Sorry, Sengpiel kenne ich nicht. Ich rechne einfach nach dem Ohmschen Gesetz...


Mit Kopfrechnen bekomme ich das zugegeben nicht hin, auf Zettel mit Kuli spar ich mir, wenn ich ohnehin den Schlepptop auf den Knien habe. Sengpiel macht ja auch nichts anderes, als seine Weisheiten nach dem Ohmschen Gesetz zu verbreiten. FAktisch also egal, welchen 'Rechner' man bemüht. Entscheidend ist das, was hinten rauskommt :)


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 12:54
#19 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Sorry, aber das Beispiel vom Andy war ja für einen mechanischen Träger und war nicht mehr auf die Sigelei bezogen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 12:57
#20 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Ich rechne auch nicht mit 3,3 volt, aber das habe ich eben ungefähr am display, bei 2 vollen lion bei ungefähr 0,12 ohm parallel. Das bricht tatsäxhlich so weit ein auf meiner mech. Box mit mosfet.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 13:02
#21 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Erstmal kann die Sigelei Box 0,1 Ohm überhaupt nicht befeuern, weil die erst ab 0,15 Ohm geht.

Zum zweiten sind diese 176 Watt Berechnungen für mech mods völlig utopisch.
4,2 Volt kommen nie aus einem Akku raus, denn diese Spannung hat er nur im Leerlauf.
Hier
http://www.dampfakkus.de/highamps/523-vs%20US18650VTC4.png
sieht man sehr schön, dass selbst Sony Konion, die ja bis zu 30A aushalten sollen schon bei 20A im allerersten Zug um 0,8 Volt einbrechen.
Bei einem mech mod muss man dann noch so etwa 0,1 Ohm Eigenwiderstand vom Akkuträger mitrechnen und dann kommt man drauf, dass die tolle Superpower-Subohm-Dampfe nicht die rechnerischen 176 Watt, sondern nur
3,4 Volt / 0,2 Ohm * 3,4 Volt = 57,8 Watt
leistet.

Wer vorher schöngerechnete 100 Watt mit einem mech mod gedampft hat, dürfte eine ganz heftige Überraschung erleben, wenn er dann mal geregelte, echte 100 Watt bekommt.

Rechnet man dann noch ein, dass ein geregelter Akkuträger bei 3,2 Volt Akkuspannung abschaltet, dann fällt einem auf, dass man mit so einer Dampfe besser ein Dutzend Reserve-Akkus daneben legen sollte, denn bei 3,9 Volt Leerlaufspannung zeigt die Elektronik schon "Akku leer" an.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 13:12
#22 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Sorry @Peoplehater, die Sigelei hat ja Reihenschaltung da addiert sich die Spannung und die Ampere werden nicht geteilt. War ein Flüchtigkeitsfehler. Deine Überlegung gilt für eine Parallelschaltung. Die anderen habens eh schon erklärt.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 13:21
#23 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Dass die errechneten Werte bei mechanischen Mods nichts mit der Realität zu tun haben ist mir bewusst. Jedoch nutze ich die Werte einfach um sicher zu gehen dass ich den Akku nicht überlaste. Ich rechne bei mechanischen einfach mit den gemessenen Ohm des Verdampfers und den vollen 4,2 Volt. Somit bin ich auf der sicheren Seite.
Sehe ich das richtig dass es eigentlich angebracht wäre dass die Hersteller von geregelten Boxen angeben wieviel Ampere die Box maximal, elektronikbedingt, ziehen kann? Somit würde das ganze hin und her gerechne wegfallen da man es ja sowieso nicht direkt errechnen, sondern nur messen kann.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 13:27
#24 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Da kannste noch nicht mal wirklich genau messen, da kommste mit Pi*Daumen vermutlich weiter.
Abgerufene Leistung in Watt durch Abschaltschwelle der Elektronik teilen, 30% Verlustleistung der Elektronik draufrechnen, passt schon.

100 Watt / 6,4 Volt + 30% = 20,31 Ampere


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2015 13:35
#25 RE: Wicklung für Uranos, 2x 18650, Sigelei 100W Plus
avatar

Ich rechen auch mit 4,2 Volt, aber wenn ich etwas darüber bin, benutze ich es trotzdem.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht