Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

EMOW Akku: seltsames Verhalten oder wirklich defekt?

#1 von HawkeyePierce , 03.01.2015 10:15

Guten Morgen und ein frohes neues Jahr,


nachdem ich lange nicht mehr aktiv in diesem Forum war, aber immer noch (erfolgreich) dampfe, fällt es mir schwer, hier den Überblick zu bewahren. Daher habe ich mein Anliegen per Suche nicht gefunden. Sollte es das Thema bereits geben, wäre ich froh, wenn man mir kurz zeigen würde, wo es besser aufgehoben ist.


Ich habe hier einen ca. 6 Wochen alten Kanger EMOW-Akku. (1300mAh, Regelbereich 3,7 V / 4,2 V / 4,8 V)

Jetzt bin ich zu Besuch bei den Schwiegereltern, 1100km von Deutschland entfernt und das Ding gibt den Geist auf.

- Auf jeglichen Tastendruck reagiert er z. Zt. gar nicht (möglicherweise ist er komplett entladen)
- Schliesse ich ihn an ein Ladegerät, blinkt er zwar, die Kontroll-LED vom Ladegerät bleibt allerdings grün
- Schliesse ich ihn an ein anderes (baugleiches, aber viel älteres) Ladegerät, dann blinkt die Kontroll-LED vom Ladegerät synchron zum Akku und danach leuchten BEIDE LED des Ladegeräts (also rot und grün). Dass beide leuchten, kam bei diesem Akku schonmal vor, geladen hat er trotzdem.

Die Ladegeräte sind einmal ein normales EGO-Ladegerät von Joyetech (hier leuchten beide LED gleichzeitig) und ein baugleiches von Steamo gelabelt.

Meint ihr, da kann man noch 'was retten?

Es gibt hier wohl einen Handel, der Spinner-Akkus führt, allerdings sind die nicht ganz billig und ich weiss natürlich auch nicht, ob die vorrätig sind. Ist auch nicht gerade um die Ecke. Natürlich habe ich auch Ersatz, aber das sind alles mickrige 650mAh-Akkus und ein zuverlässiges EVOD-Arbeitstier, das jetzt bloss nicht auch noch schlapp machen darf.

Kurz noch ein weiterer Hinweis:

Ich habe dem Händler, Vapango, gestern das Problem geschildert. Bereits einige Stunden später war ein neuer Akku inkl. Gutschein über Gesamtpreis + Versandkosten in meinem Warenkorb. Sollte der alte wieder laufen und der neue ist schon unterwegs, gibt's natürlich was in die Kaffeekasse bei Vapango. Top Service!



Danke, und Grüße,


Michael



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


HawkeyePierce  
HawkeyePierce
Beiträge: 7
Registriert am: 29.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Saarland

zuletzt bearbeitet 03.01.2015 | Top

   

Vamo V5 FT, 18650er Akku mit oder ohne "Nippel"?
Welche Akkus für die Siegelei 100W Plus?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen