Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten

04.07.2024 12:56 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2024 10:50)
#1 Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Habe mit Selbstwickeln angefangen und bekomme es aber nicht hin einen coil zu wickeln der nach paar zügen nicht verkohlt schmeckt.
Habe ein bild der materialien mit im beitrag.
Der im vapegeschäft hat mir empfohlen 3mm durchmesser, 6 wicklungen und die drähte etwas auseinander machen.
Muss die watte den in der spule selbst fest sitzen oder etwas lockeres?
Die enden der watte hab ich schon aufgelockert.
Danke erstmal :)

Überschrift angepaßt.
Luisette

Bildanhänge
imagepreview

20240704_125111.jpg

download

imagepreview

20240704_125126.jpg

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2024 14:07
#2 RE: Masi aus Vaterstetten
avatar

Hab auch schon gewickelte coils zwei stk bekommen. Selbes problem denke es liegt an der watte. Bei dem kopf wird der coil seitlich festgeschraubt und positioniert hab ich ihn in dann quasi einfach in der mitte


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2024 07:49 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2024 10:48)
avatar  bonsai
#3 Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
05.07.2024 17:12 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2024 18:26)
#4 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

mach mal bitte Bilder vom INNENLEBEN, also von deiner Wicklung und Bewattung, möglichst so das man das gut erkennt, was du wie gebaut hast


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2024 23:33 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2024 23:35)
avatar  HarryB
#5 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Hi @Masitalberg
Von den Vapor Giants habe ich ja auch diverse...
Mein Standard Setup sind 10cm ES-Draht 0,4mm, Wickelhilfe mit d=2,5mm oder d=3mm, den Draht 6 bis 7 mal drumrum und mit 'ner kleinen Zange straffziehen und dann etwas auseinander ziehen.
Die ganze Chose in die Kontaktklemmen und festziehen, evtl. überstehende Drahtenden abknipsen.
Wattepuschel (ganz stino Verbandwatte oder mein Favorit Efalock Wattestrang) von der Packung abzuppeln (das Gefühl für die Menge kriegste mitte Zeit) und zwirbeln, durch die Wicklung pfriemeln und passig hin ziehen, sie darf ruhig etwas straffer sitzen (also nich so lose, dassu den Puschel raus pusten kannst).
Enden des Wattepuschels entsprechend der Wattetaschen abschneiden und mit kleinem Schraubendreher oder ähnlichem dorten versenken, aber nicht hineinpressen.
Liquidpüllecken schnappen und die Watte gut mit Liquid tränken, Verdampfer zusammen bauen und der Gerät so ausrichten, dass die Liquidöffnungen geschlossen sind, Tank füllen, LC wieder öffnen, losdampfen.
Übrigens...
Der Gerät auf deinem Bildchen hat keinen Verdampferkopf, sowas haben nur VD mit Fertigcoils, die umgangssprachlich als Verdampferköpfe benannt werden.
Selbstwickelverdampfer (SWVD) haben Wickeldecks/Wickelbase... der Deckel darüber nennt sich Dom/Glocke und bildet mit dem Deck gemeinsam die Verdampferkammer, von dort geht es mittels Kamin/Dampfrohr zum DripTip.
Wie @sunnymarie32 schon schrieb... aktuelle Bilder helfen weiter.

________________________________________________

Ohne Dampf keine Leistung

 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2024 00:15
#6 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Paar bilder sind dabei :)

Bildanhänge
imagepreview

20240706_001225.jpg

download

imagepreview

20240706_001232.jpg

download

imagepreview

20240706_001244.jpg

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2024 00:17
#7 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Was sind püllecken? Wenn ich liquidpüllecken google steht dort eine biermarke 😂


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2024 08:46 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2024 08:47)
#8 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Habe nochmal einen neuen gewickelt, der lässt sich jetzt gut dampfen aber nicht über 29 watt. Also dampfen geht aber der coil und die watte sehen iwie behindert aus. Ich denke ich werde heute einen dickeren draht kaufen, denn wenn man die watte durchzieht, geht die wicklung wieder kaputt. Die neuen bilder hier

Bildanhänge
imagepreview

20240706_072052.jpg

download

imagepreview

20240706_072057.jpg

download

imagepreview

20240706_072101.jpg

download

imagepreview

20240706_072105.jpg

download

imagepreview

20240706_072109.jpg

download

imagepreview

20240706_072111.jpg

download

imagepreview

20240706_072205.jpg

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2024 08:52 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2024 08:52)
#9 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Mit püllecken war füllecken gemeint?
Das letzte bild hab ich gemacht mit druck auf den powerknopf, damit ihr die werte seht


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2024 10:22
avatar  Uwe
#10 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar
Uwe

So wird das nichts.
Mehr Watte in die Keul lieber mehr als zu wenig achte auf freistrecken.
Ich wickle sehr stramm.
Ich komme aus 72116 wenn du in der Nähe wohnst können wir uns treffen und ich wickle ihn dir .


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2024 16:04
#11 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Ja nur wenn ich mehr watte nehme verbiegts komplett den gewickelten draht. Der draht biegt sich leider nicht zurück


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2024 22:29
avatar  HarryB
#12 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

JaNee...
Ich habe keine Ahnung, wie man heutzutage auf "neudeutsch" kommuniziert, deshalb: eine Pulle ist eine mehr oder weniger große Flasche... ein Püllecken ist eine eher kleine Flasche ;-)
Also... meine Base ist in einer Literflasche, anmixen erfolgt in einem 100ml-Püllecken, woraus bei Bedarf in ein 20- oder 30ml-Püllecken zum täglichen Gebrauch abgefüllt wird, woraus dann meine SWVD betankt werden (derzeit habe ich lediglich 6 von 12 möglichen Aromen angemixt, sprich ich habe eine Box mit Platz für 12X100ml stehen).
Für meine Wicklungen nutze ich Imkerdraht / Edelstahl (ich glaube von Tyroller) in Stärke d=0,40mm https://imkereibedarf-tyroller.de/produc...aht-0-4-mm.html
Leider kann man bei deinen ersten Bildern nicht erkennen, was für einen Draht du nutzt, scheint mir aber sehr weich zu sein.
Mit meinem ES-Draht habe ich keine Probleme, einen gezwirbelten Wattepuschel hindurch zu ziehen, anschließend auf beiden Seiten zu entzwirbeln, ihn passend abzuschneiden, aufzupuscheln und in den Wattetaschen zu versenken.
Kleiner Hilfetrick... wenn du den Draht um eine Wickelhilfe d=3mm gewunden und strafff (ja, mit 3 "f") gezogen hast, den Draht zusammenschieben und einbauen, danach mit einer Messerklinge vorsichtig Windung für Windung "einschneiden", um die Zwischenabstände für eine spaced Coil zu bekommen, dann wattieren.
Und...
Übung macht den Meister! (ich machs seit 2012...)

________________________________________________

Ohne Dampf keine Leistung

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2024 01:00
avatar  CmYk
#13 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Viel zu viel Watte im ersten Bild.
Der Kronos braucht wenig Watte und die darf auch nicht abknicken.

Denke aber nicht das du da mehr als 30 Watt drauf geben solltest. Dafür ist der auch nicht gemacht.

Meinen hab ich auf 9-13 Watt


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2024 17:18 (zuletzt bearbeitet: 08.07.2024 17:22)
#14 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Habe jetzt ein claptoncoil verbaut
Hab bis jetzt zwischen 25 und 80 watt probiert. Geht problemlos. Leider spritzt er gnadenlos durchs driptip. Bei 25 watt ganz leicht und dann immer mehr. Kann es sein das ich die watte zuviel durchtränkt habe? Bilder sind mit

Das liquid schmeckt halt immer intensiver je mehr man hochgeht

Ohm sind 2,7

Liquid ist buttermilch zitrone von owlsalt longfill. Schemckt aber auch leider immer süßer je höher man geht

In drei jahren mit dem zeus kopf fertigcoil hab ich leider bisher noch nie ein liquid gefunden was mir wirklich taugt

Bildanhänge
imagepreview

20240708_171324.jpg

download

imagepreview

20240708_171328.jpg

download

imagepreview

20240708_171334.jpg

download

imagepreview

20240708_171341.jpg

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2024 19:34
#15 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

0,27ohm*


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2024 04:40 (zuletzt bearbeitet: 09.07.2024 04:44)
#16 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Ich schließe mich den Vorschreibern an: Zu viel Watte, aber zu wenig in der Coil selbst. Wenn ich das richtig sehe auf Deinen Bildern, füllt die Watte die Coil nicht aus und der obere Teil der Coil liegt blank ohne Wattekontakt. Wenn die Windungen sich beim Wattedurchfädeln verschieben, richte sie hinterher einfach wieder aus, z.B. mit einem Zahnstocher, einem (sehr) kleinen Flachschraubenzieher oder einem Zahnarzthaken, falls Du sowas daheim hast.
Welchen Draht verwendest zu denn (sollte eigentlich auf der Spule draufstehen)?
Der erwähnte 0,4 mm-Edelstahltdraht ist für viele der Standarddraht für so ein Gerät.
Ich habe meinen Kronos schon länger nicht mehr benützt, aber ich hatte den auch nie mit mehr als 20 W laufen.
Wenn Du "gut" gewickelt und bewattet hast und es trotzdem schnell kokelt, geh mit der Leistung (Watt) runter. Anderfalls gibt es vielleicht ein Nachflussproblem an der Schnittstelle Watte/Liquidkanäle.
Wenn Du bei Youtube "Vapor Giant Kronos 2" eingibst, findest Du auch Videos, wo das Ding gewickelt wird.

PS: Die Wicklung mit der Clapton sieht eh ganz OK aus. Zum Spritzen kann ich jetzt nicht viel sagen. Liegt vielleicht in der Natur der Sache. Vielleicht eine Coil nehmen, wo der Draht nicht ganz so dick ist.


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2024 19:56
#17 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Ob eine mit Flachdraht ummantelte Kunstwicklung für den Kronos das richtige ist? Aber wenn es spritzt mehr Watte durchzwängen, heisse Spritzer können andere Wicklungen aber auch. Dass der Kronos 50-80W locker kann, weiss ich auch. Schönes Teil; wenn Runddraht dann Titan und TC.


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2024 20:08
#18 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Weitere beiträge dazu wären nett :)
Danke


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2024 20:09
#19 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Also mir wurde gesagt wenn es spritzt weniger watte, da durch zu viel watte mehr liquid drin ist und das dann iwie zu explosionen führt


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2024 06:42
#20 RE: Bitte um Hilfe beim Coilwickeln - Masi aus Vaterstetten
avatar

Dampf die gegenwärtige Wicklung mal für eine Zeit und schau, wie es sich entwickelt. Andernfalls würde ich doch mal eine Fine fused Clapton oder so probieren anstatt der Panzerkette. ;) Die Cotton Bacon sollte eigentlich passen, das ist schon eine gute Watte.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht