Von der Zigarette zum Dampfen

04.05.2021 14:02 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2021 15:18)
#1 Von der Zigarette zum Dampfen
avatar

Hallo zusammen

Das erstemal, als ich versucht habe vom Raucher zum Dampfer zu werden, liegt ca. 9 Jahre zurück. Damals habe ich es nicht geschafft und mein gesamtes Equipment verschenkt. Heute weiss ich woran es lag

Seither ist nun viel Zeit vergangen und ich habe mir all die Jahre immer sehr viele Gedanken darüber gemacht, warum ich überhaupt noch rauche. Meine Schwester starb vor 5 Jahren an Lungenkrebs und ich habe ihren Leidensweg begleitet. Trotzdem hab ich weiter geraucht und sehr, sehr oft mit verschiedenen Hilfsmitteln den Absprung versucht. Nichts hat mir geholfen. Nun bin ich selbst seit 2 Jahren Lungenkrank (kein Krebs) und wusste, irgendwie muss ich es schaffen.
Geraucht habe ich 2 Päckchen pro Tag (40 Zigaretten)

Ich habe mich also hier im Forum auf den neusten Stand gebracht und war total überfordert, was sich alles geändert hat und wieviel Neues es da gibt. Aber ich wollte erstmal kein Vermögen ausgeben und es so einfach wie möglich probieren.

Also hab ich es nochmal versucht und war erfolgreich.
Ich habe mich für ein POD-System entschieden und mich in vielen Shops umgeschaut. Ich habe tatsächlich einen Shop gefunden, der die Minifit zum halben Preis verkauft

Also hab ich mir 3 Justfog Minits und einen Quawins Vstick Pro gekauft und natürlich ein paar Liquids, einige mit Salz, andere normal. Alle in 18 bis 20 mg.

Genau heute vor einer Woche habe ich dann meinen ersten Minifit ausgepackt und 6 verschiedene Pods befüllt. Ich habe alle Fläschen und Pods entsprechend nummeriert, so dass ich immer mal wechseln kann und so alle Liquids ausprobieren kann.

Ich habe mir fest vorgenommen, mich diesmal in keinster Weise unter Druck zu setzen und doch noch eine zu Rauchen, sollte ich das Bedürfnis haben. An diesem Tag hatte ich noch 1 neues Päckchen Zigaretten zuhause und ein halbes.
Abends kommt mein Mann und bringt mir 2 Päckchen mit, so wie er das immer macht. Ich dachte mir, das ist schon ok so. Ich wollte die Zigaretten nicht vernichten, weil ich es schaffen wollte, mit den Zigaretten vor meiner Nase
Am Mittwoch Mittags habe ich ihn dann angerufen und ihm gesagt, er soll bitte keine Zigaretten mitbringen. Zu spät, er hatte schon gekauft. Also hatte ich dann 5 Päckchen zuhause rumliegen. Und ein angefangenes war noch immer übrig.

Am ersten Tag (Dienstag) habe ich nach dem Aufstehen meine übliche Menthol-Zigarette geraucht. Dann als die Post kam angefangen zu dampfen. Diesen Tag hatte ich insgesamt 7 Zigaretten geraucht.
Am Mittwoch blieb es bei meiner ersten Menthol-Zigarette (will das Päckchen ja leer machen)
Den ganzen Tag insgesamt 5 Zigaretten.

Heute eine Woche später habe ich noch 1 Zigarette übrig, die werde ich nach dem Essen rauchen.
Die restlichen 5 Päckchen liegen unangetastet in der Schublade und bleiben auch da, bis ich weiss, was ich damit anstellen soll.

Fazit: Schon am ersten Tag haben mir die Zigaretten nicht mehr geschmeckt. Heute eine Woche später kann ich sie nicht mal mehr riechen wenn Männe raucht.

Ich habe zwar das eine oder andere Liquid, was ich nicht mag und in die Schublade verbannt habe. Aber ich habe auch das eine oder andere was ich sehr mag. Im Moment probier ich grad so verschiedene Tabak-Liquids, Cafe und such noch ein leckeres Vanille Custard.

Ich liebe meine Minifits total und es stört mich überhaupt nicht, dass das Akku nicht so gross ist. Deshalb hab ich ja 3 Stück.
Und heute hab ich den VStick Pro gekriegt und ein Liquid gedampt, welches mit dem Minifit nicht so Aromatisch war und was soll ich sagen. Absolut fantastisch. (Auch wenn ich noch ? im Kopf habe was die Haltedauer der Pods betrifft)

Es hat sich total gelohnt und ich freu mich wahnsinnig, dass ich so gar kein Bedürfnis mehr habe zu rauchen und es auch überhaupt nicht vermisse. Und wenn ich dann die für mich passenden Liquids gefunden habe, dann bin ich wirklich Happy.

Auf diesem Wege möchte ich mich bei Heimchen bedanken, die mir eine sehr grosse Hilfe war und geduldig alle meine Fragen beantwortet hat. Ohne dich Heimchen wär mir das bestimmt nicht so einfach gefallen.


In diesem Sinne
Danke euch allen hier und weiterhin gut Dampf.

Liebe Grüsse Bea


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 14:58
#2 RE: Von der Zigarette zum Dampfen
avatar

Glückwunsch!
für den kopf: man hört nicht auf zu rauchen, sondern man fängt an zu dampfen. erhalte dir die neugier neues zu entdecken, sei es liquid oder hardware, das gibt dir noch nen zusatz kick fürs dampfen.
p. s mein letztes halbes päcken parisienne orange hing seit dem 23.5.2017 für 3 Jahre an meinem Arbeitsplatz beim Aufräumen fürs homeoffice hab ichs weggeschmissen ;-) es war immernoch halb voll.


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 18:42 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2021 18:51)
#3 RE: Von der Zigarette zum Dampfen
avatar

Hallo Bea,
das klingt meiner Geschichte einfach so dermaßen ähnlich, da muss ich antworten !
auch ich habe vor 9 Jahren mit dem Dampfen angefangen. Eine ca 3 jährige, sehr intensive, Dampferkarriere. Mit diversen Geräten, selbst wickeln, selbst mischen, etc. Nur eines habe ich nie geschafft, ganz ohne Zigaretten zu sein. So 1-5 Kippen am Tag waren immer dabei. Ein großer Fehler wie ich noch merken sollte !
2015 haben sich dann diverse Dinge verändert und ich hatte privat so Einiges zu verarbeiten. Nach und nach wurde das Dampfen weniger und die Kippen mehr. Im Herbst hab ich es dann ganz gelassen und den Dampfkram weg geräumt, aber eben nicht weg geschmissen, was sich noch als sehr glücklich rausstellen sollte.
Bis letztes Jahr war ich also wieder ein normal "glücklicher" Raucher. Dann habe ich den Sport für mich wieder enddeckt, und zwar mit Leidenschaft ! Ich war ein kleines Moppelchen geworden, und das hat mich extrem gestört. Das lief (und läuft) auch richtig gut. Fett ist weg, Muckis sind da und es macht Spaß. ABER : Fitness und rauchen klappt nicht, da muss was passieren....
Und genau das war dann vor knapp 2 Monaten. Meine Frau wollte den Dachboden aufräumen. Und dabei hatte ich eben auch die Kartons mit den Dampferutensilien in der Hand. Aus Neugierde mal reingeschaut. In einem fand ich ein komplett verpacktes Kangertech Evod Starterset und auch ein Liquid El Torro Puros (das hab ich damals fast getrunken ) Beides ca 6 Jahre alt, de facto mit ziemlicher Sicherheit Müll ! Hm, hab ich einfach mal mit runter genommen, weiß nicht mal mehr warum. Einige Tage später wollte ich mir beweisen dass es hinüber ist. Befüllt, geladen und dran gezogen...
WTF, das funktionierte einwandfrei
Und plötzlich hatte ich jede Menge Flashbacks. Das DTF zb (ich war hier sehr aktiv) das war schon toll hier mit den Leuten, Dampferstammis (was ist wohl aus denen geworden ?), Dampfermessen (da habe ich soviele nette Leute getroffen, auch von hier und dem Modteam), in Tschechien mit Channi und einigen Dampfern ein tolles WE gehabt....
Kurz um, das Dampfen war ne echt geile Zeit !
Und da saß ich nun mit dem geilsten Liquid aller Zeiten dampfend am Schreibtisch, den Kopf voller schöner Erinnerungen und meine Frau kam rein.
Meine Frau "Geht das Ding noch ?"
Ich "Jo, krass oder ?"
Meine Frau "Holst den Rest wieder runter ?"
Ich "Soll ich ?"
Meine Frau "Blöde Frage !"
Exakt das war unsere Unterhaltung und ich wußte DAS ist der Moment auf den ich gewartet habe ! Meine Frau hasst nix mehr als meine Zigaretten ! Innerhalb weniger Stunden hatte ich ein Grundequipment am Laufen und innerhalb weniger Tage alles bestellt was ich brauche. Von jetzt auf gleich war ich wieder Dampfer, geil !
Geraucht, wie früher, auf Anhieb nur noch 2-5 Pyros. Völlig problemlos !
Vor knapp 3 Wochen, 12.April 2021 hab ich morgens beim Kaffee vergessen meine Morgenzigarette zu rauchen. Ich verspreche es war genau so. Im Auto ist mir das erst aufgefallen. HÄH ? Wie ist das denn passiert ? Die Mittagszigarette hab ich absichtlich weg gelassen, das war schwer ! Tja, was soll ich sagen, die Abendzigarette wollte mein Ego verhindern, und das gewinnt eben gerne !
Mein erster Tag ohne Kippen seit 32 Jahren......
Ich habe seitdem keine mehr angefasst. Im Schrank und im Auto liegen noch reichlich Pyros. Ich habe es niemandem erzählt (werde ich auch nicht) und eigentlich auch nicht vorgehabt aufzuhören.
Es war ein Unfall !
Und jetzt versuche ich einfach mal ob es klappt
Genau wie Du auch. Wir sitzen also beide im gleichen Boot.
Tja Bea, was hälst Du von einer kleine Wette ?
Wir hören Beide auf, ohne Ausreden. Vor hatten wir eh ja sowieso nicht, gibt nix zu verlieren !
Und in exakt einem Jahr treffen wir uns, trinken zusammen einen Kaffe und freuen uns.
Bist mutig genug ?
Ich bin so bekloppt. Wird die jeder bestätigen der mich kennt.
Nun liegts an Dir verehrte Leidensgenossin....
In diesem Sinne, alles Gute Maik !


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2021 00:17
#4 RE: Von der Zigarette zum Dampfen
avatar

Zitat von Maik1975 im Beitrag #3

Es war ein Unfall !

Wie geil ist das denn?!
Werde es dann mal öfters benutzen, wenn mich jemand fragt, wie ich mit dem Rauchen aufgehört habe!

Beste Grüße, radelife

Von meinem Amiga 500 gesendet

 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2021 02:07
#5 RE: Von der Zigarette zum Dampfen
avatar

Hallo Maik
Vielen Dank für Deine tolle Geschichte. Musste doch direkt darüber schmunzeln

Bei deiner kleinen Wette bin ich doch glatt dabei. Ich weiss diesmal ganz sicher, dass ich es schaffe, weil ich einfach keinen Bock mehr auf die Zigis habe und den Gestank davon.

Wirst sehen wir schaffen das

Ich drück dir auf jedenfall die Daumen. Wir packen das schon. Immer schön zuversichtlich sein

Auf dann, in einem Jahr *zwinker

Liebe Grüsse Bea


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2021 10:26
avatar  Tory
#6 RE: Von der Zigarette zum Dampfen
avatar

Zwei sehr ähnliche Geschichten, in denen sich viele von uns wiederfinden können.
Und es sind sehr schöne Geschichten, ich musste bei beiden doch öfter schmunzeln. ;)

Ihr zwei werdet es schaffen. Zum einen, weil ihr eine Wette abgeschlossen habt und zum anderen, weil ihr auch hier jede Unterstützung bekommen werdet, die ihr braucht. Ich weiß das, denn ich stand an demselben Punkt und bekam/bekomme hier dermaßen viel Hilfe, dass man auch gar nicht auf "dumme Gedanken" kommt.

Ganz ehrlich ... nochmal Kippe? Nie wieder, im Leben nicht. Es ist alles so viel angenehmer mit Dampfe, warum sollte man auf diese Freiheiten verzichten?

Also ... sucht euch schon mal ein Cafe für nächstes Jahr. ;)



Vom 15. Juli 2019 erst noch dual, seit dem 05. September 2019 nur noch Dampfe. :)
Torys grüne Oasen


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2021 12:35
#7 RE: Von der Zigarette zum Dampfen
avatar

Ok Bea,
zu spät, du hast eingewilligt. Jetzt gibt es kein zurück mehr, ich habe Dich genau im Auge


Spaß beiseite.
Freut mich !
Auch Dir alles Gute und bis demnächst
Gruß Maik


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht