Infos

• Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)
• Letzte Beiträge
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Flohmarkt (ab 18)
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen
• Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen
• Aromen Bewertungen
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!
(Übersicht aus aktuellen Gründen deaktiviert).

X

RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#51 von vaping falconer , 21.09.2016 00:40

Versuchen die jetzt durch die Hintertür durch Benennung von immer mehr chemischen Verbindungen letztlich doch noch so ziemlich alle Aromen weg zu regulieren? Oder geht's drum, dass wir um Himmels Willen nicht dampfen können sollen, woran Big P über Pillchen ihre Gewinne einfahren wollen?
Oder brauche ich nen Aluhut?


 
vaping falconer
Beiträge: 4.495
Registriert am: 18.02.2016


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#52 von Dampfphönix , 21.09.2016 00:49

Ich fürchte ja, sie brauchen die Aromen selbst nicht zu verbieten, daher kommt das nicht mehr, sie haben schon das meiste verboten mit dieser Liste,
allerdings ich bin kein Chemiker, viele Aromen werden wohl solche Bestandteile haben. Alles was nur im geringsten frisch schmeckt haben sie kassiert.
Da müssen wir aber noch mehr nachschauen bevor wir das definieren.
Wir sollten mal raus finden aus was die Geschmacksstoffe in den Aromen bestehen, erst dann können wir in etwa abschätzen was sie getan haben.
Es muss doch Listen bei der Armomenindustrie geben....
Big P kommt noch hinzu , da ist nicht nur 1 Interesse im Spiel..


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.664
Registriert am: 10.03.2014

zuletzt bearbeitet 21.09.2016 | Top

RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#53 von Devassa , 21.09.2016 00:56

Da ich weiß, dass jedes Aroma aus zig verschiedenen chemikalischen Verbindungen besteht, hatte ich so eine
Liste schon befürchtet. Die verbieten einfach einzelne Bestandteile und dann gibt es weder Vanille- noch
Erdbeeraroma oder sonstiges süßes oder fruchtiges. Wie schon jemand geschrieben hat, alles was gut
schmeckt kommt raus.
Das Ziel war doch sowieso, nur noch Tabakaroma zu gestatten. Mit dieser Liste erreichen sie das auch
erfolgreich.

Ich werde mir jetzt jedenfalls noch ganz schnell einiges an Aromen bestellen, was ich gerne mag. In der
Hoffnung, dass die sich ungeöffnet dann auch über einige Jahre halten.

Es ist eine Schande wie hier unsere Regierung mit Menschenleben umgeht. Es kümmert die einen Dreck, ob
Raucher sich ihr Leben retten können, indem sie auf die Dampfe umsteigen.

Hauptsache Big Pharma hat sein klägliches Auskommen.



sunnymarie32 und heimchen haben das geliked!
 
Devassa
Beiträge: 1.612
Registriert am: 16.05.2014


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#54 von vaping falconer , 21.09.2016 00:59

Wer kann uns denn mit der Einschätzung dieser ominösen Liste helfen? Lebensmittelchemiker hier?


 
vaping falconer
Beiträge: 4.495
Registriert am: 18.02.2016


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#55 von sunnymarie32 , 21.09.2016 02:13

ich denk mal das Problem ist das die schlicht und simpel einfach alles vom Tabak auch aufs Dampfen übertragen und dabei komplett ausser Acht lassen, das ein Appel nu mal keine Birne ist...

bei der Chemie selber kann vielleicht @Kuscheldampfer ein wenig Licht ins Dunkel bringen und bei dem, was die Chemie (wenn überhaupt) in den Liquids macht, wär @ZAZO vielleicht hilfreich... wir wollen ja nun nicht die genauen Rezepturen haben, aber ne kurze allgemeine Erklärung was davon überhaupt wofür verwendet wird, wär schon schön...


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 3.332
Registriert am: 08.04.2015


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#56 von Dampfphönix , 21.09.2016 02:14

Das gilt doch nur für die Liquids die wir fertig kaufen,
was wir selber rein kippen ist unsere Sache. Es ist nur schlimm für alle die sich an ein paar wenige
Liquids gewöhnt haben von denen es keine Aromen gibt.

Ich hab bis jetzt gesucht, aber nichts gefunden über die Zusammensetzung von Aromen.
http://www.efsa.europa.eu/de/topics/topic/flavourings
hier könnte man weiter kommen, den Link hab ich vom BFR
das ist diese Liste
http://ec.europa.eu/food/food/chemicalsa.../dsp_search.cfm
aber ich werde nicht schlau draus zumal die Stoffe auf englisch oft leicht anders geschrieben werden.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.664
Registriert am: 10.03.2014


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#57 von heimchen , 21.09.2016 08:05

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #56
Das gilt doch nur für die Liquids die wir fertig kaufen,
was wir selber rein kippen ist unsere Sache. Es ist nur schlimm für alle die sich an ein paar wenige
Liquids gewöhnt haben von denen es keine Aromen gibt.


Stimmt teilweise, natürlich geht es hauptsächlich um Fertigliquids, d.h. der Umsteiger hat das Nachsehen... aber auch für Selbstmischer kann es eng werden, denn genau dieselben Lieblingsaromen zum Dampfen, die sie bisher hatten, könnten genau so gut wegfallen oder geschmacklich verändert sein.

Die sog. handelsüblichen Lebensmittelaromen würden natürlich weiterhin bestehen und können von Selbstmischern gekauft werden, wie bisher, nur, dass dann nirgends vermerkt ist, ob die fürs Dampfen geeignet sind oder nicht.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


grauer Dampfer hat sich bedankt!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 30.190
Registriert am: 04.05.2010


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#58 von Michigan , 21.09.2016 08:15

Die Bezeichnung "temperaturbeständig" wäre doch nett, damit ich endlich einschätzen kann, Aromen zum Backen verwenden zu können.


 
Michigan
Beiträge: 6.421
Registriert am: 29.04.2015


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#59 von Kuscheldampfer , 21.09.2016 08:26

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #55
....bei der Chemie selber kann vielleicht @Kuscheldampfer ein wenig Licht ins Dunkel bringen


Weiß nicht, welche Form der chemischen Beleuchtung du von mir erwartest. Die Lage ist eigentlich ziemlich klar.

Diacetyl und seine unter 6a genannten Verwandten sind erwartungsgemäß auf der Liste. Das Komplettverbot dieser Stoffe ohne Grenzwerte ist zwar ein Overkill, war aber wohl nicht zu verhindern. Warum sie den Zusatz von Kaffee-Extrakten verbieten wollen ist deren Geheimnis. Aus Kaffeebohnen gewonnene ätherische Öle sind in einigen gängigen Tabakliquids enthalten, die dann neu konzipiert werden müssen.

Der Knackpunkt der Verordnung ist das vollkommen bescheuerte Mentholverbot, aufgrund dessen neben der Reinsubstanz auch alle mentholhaltigen Aromen verboten sein werden, v.a. die diversen Minzen. Dazu kommt, dass keine Grenzwerte definiert sind. Die "Anwesenheit" eines Stoffes ist logischerweise vom Nachweislimit der Analysenmethode abhängig, "null" gibt es nur in der Mathematik (und gelegentlich auf meinem Bankkonto).


Dampfer-Manfred, vaping falconer und Devassa haben sich bedankt!
 
Kuscheldampfer

Bereichsleiter Pharmakologie
und Toxikologie
Beiträge: 711
Registriert am: 17.06.2012


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#60 von Michigan , 21.09.2016 08:59

Da wird es sich einfach gemacht, was für Zigaretten und Zusätze gilt, das hat auch fûr Liquid zu gelten, bin fertig.
Es geht dabei nicht nur um die Schädlichkeit eines Stoffes, sondern die Attraktivität zu beschränken. Angeblich wegen der Kinder, weil es ja ein +18 jetzt gibt, oder hab ich da was nicht verstanden?
Ach, stimmt, auch junge Erwachsene müssen geschützt werden.

Für mich wird ganz klar weit über das Ziel geschossen, und mündige Bürger eingeschränkt, so es keine gesundheitlichen Begründung dafür gibt. Geht gar nicht und eine derartige Gesundheitspolitik gefährdet die öffentliche Gesundheit. Es wird gegen alle Regeln verstoßen, Schadenminimierung nicht zu fördern, sondern unnötig zu behindern. Für mich unverzeihlich und eine Fehlentwicklung, die auf Kosten von Menschenleben ausgetragen wird.


heimchen und UhrigerTyp haben sich bedankt!
 
Michigan
Beiträge: 6.421
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 21.09.2016 | Top

RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#61 von heimchen , 21.09.2016 09:39

+1 @Michigan

Und da wir schon bei "Gleichstellung" sind: Es wird ja kritisiert, dass es den Kippenherstellern trotzdem besser geht, da die keine Angaben mehr zu Nikotin/Teer/Kondensat etc. auf ihren Packungen anbringen müssen, aber bei den Liquids sind Hersteller gezwungen, alle Stoffe und insbesondere die Nikmengen ganz genau anzugeben (in der Packungsbeilage).

Dafür müssen jetzt aber all diese Horror-Schock-Bilder auf die Kippenschachtel, ganz ehrlich: Lieber Inhaltstoffangaben auf Liquidflaschen oder auf dem Beipackzettel als Schockbilder, was meint Ihr?


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 30.190
Registriert am: 04.05.2010


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#62 von Michigan , 21.09.2016 10:18

Die Angabe an Nikotin ist sicher auch wichtig, um den Bedarf/Menge einschätzen zu können, die angestrebt, oder gar benötigt wird.
Bei Zigaretten sehe ich da eher eine Gefahr, dass durch mangelnden Nikotingehalt mehr konsumiert wird, da nicht mehr einschätzbar, wie viel ist denn nun drin
Die damalige Fehlentwicklung - Nikotin in Zigarette zu begrenzen - wird so noch einmal verschlimmbessert. Das Ziel - dass dadurch weniger geraucht wird - wird so vollständig widersprochen und entgegengewirkt. Raucher Rauchen um so mehr, je weniger eine Befriedigung erreicht wird.

Dieser Zusammenhang wurde völlig aus den Augen gerieben, da sich nur auf das Nikotin als "Droge" geklammert wird. Die suchtverstärkenden Substanzen, die eine Tabaksucht erst ermöglichen und verstärken, darüber wird nicht gesprochen. Natürlich spielt Nikotin in Tabakprodukten eine Rolle, aber halt nicht allein für die Suchtwirkung verantwortlich. Aber so wird es dargestellt.

Diese Schockbilder bewirken vielleicht auch ein Umdenken, dass eine Alternative in Erwägung gezogen werden kann. Auf Liquidflaschen steht zwar "böses Nikotin" aber Schockbilder geht nicht, aus gutem Grund. Das kleinere Übel ist vorzuziehen, statt beim großen Übel zu bleiben.

Ich halte diese Art der Darstellung zudem für nicht Rechtskonform. Ich sehe es so, wenn ein Produkt ganz legal verkauft werden darf, denn sollte der Staat oder sonstige Institutionen nicht das Recht haben, dieses Produkt schlecht zu machen, indem völlig übertrieben die Verpackung warnen soll. Wie auch Werbung nicht eingeschränkt werden darf, da es nicht um verbotene Produkte geht.

Diese Art Schadenbegrenzung ist eh zum scheitern verurteilt. Schadenbegrenzung gibt es nur, wenn alternative Produkte mit schadenbegrenzender Wirkung gefördert werden. Und dieses Prinzip weiterentwickeln, je weniger Schaden verursacht wird, um so mehr Förderung. Das würde aufklären und zugleich die öffentliche Gesundheit und Aufmerksamkeit fördern, dass es Produkte mit weniger Schadenpotential gibt.

Nachtrag
E-Zigaretten auf eine Stufe mit Tabakprodukten stellen ist wohl die größte Fehlentscheidung in diesem Jahrhundert, und es wird Berge von Menschen unter die Erde befördern, was hätte verhindert werden können.


heimchen und grauer Dampfer haben das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 6.421
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 21.09.2016 | Top

RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#63 von GrafDampf , 21.09.2016 10:31

Zitat von Michigan im Beitrag #60
Da wird es sich einfach gemacht, was für Zigaretten und Zusätze gilt, das hat auch fûr Liquid zu gelten, bin fertig.
Es geht dabei nicht nur um die Schädlichkeit eines Stoffes, sondern die Attraktivität zu beschränken. Angeblich wegen der Kinder, weil es ja ein +18 jetzt gibt, oder hab ich da was nicht verstanden?
Ach, stimmt, auch junge Erwachsene müssen geschützt werden.


Man muss sich wirklich mal in die Köpfe der ANTZ versetzen, soweit das einem halt möglich ist, um den Irrsinn halbwegs zu verstehen.

Nehmen wir das Mentholverbot.

ANTZ gehen davon aus, dass diejenigen, die zur Menthol-Pyro greifen, Tabakgeschmack eigentlich derart eklig finden, dass sie ohne Menthol gar nicht rauchen würden.

Und genau diese Denke projizieren sie 1:1 auf die Ezig.

Blöd nur, dass Dampfen meist lecker, aber jedenfalls, auch ohne Menthol oder ganz ohne Aromen, niemals wirklich eklig schmeckt. Sie können also auch mit einem Menthol- und Aromenverbot ihr Ziel (es muss zum Kotzen schmecken) gar nicht erreichen. Sie machen nur die sinnvolle Alternative zur Pyro weniger attraktiv.

Wollten sie ihr eigentliches Ziel erreichen, müssten sie - nach ANTZ-Logik - eine Art Liquidvergällung fordern und durchsetzen. *g*


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


 
GrafDampf
Beiträge: 994
Registriert am: 11.02.2013


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#64 von Michigan , 21.09.2016 10:49

Im Gegensatz zu Pyros - Zigaretten mit Menthol spielen da eine sehr kleine Rolle, sind nicht marktbeherrschend, sondern ein kleines Nebenprodukt an Möglichkeiten.
Ein Mentholverbot wird keine Auswirkung auf den Zigarettenkonsum haben, hatte es noch nie.

Anders bei Aromen im Liquid, dort wird Menthol auch dazu genutzt, um Geschmacksspitzen zu eliminieren, die unerwünscht sind.
Zudem ist es nicht so, dass Menthol in Liquid den Konsum fördert, weil angeblich weniger Reizungen damit einhergehen. Menthol ist ein reizender Stoff, und ich empfehle niemanden das auszuprobieren, indem er sich einen Tropfen Menthol ins Auge reibt.

In der derzeitigen Gesetzvorlage sollten wir nochmals darauf hingewiesen, dass erst ab >24mg/ml Nikotin der Effekt von Menthol (angeblich) nachweislich den Effekt entspricht, der dafür herhalten soll. Eine (angeblich) Erleichterung des Konsums fördert. Daher soll Menthol verboten werden.
Es ist wohl gar nicht aufgefallen, dass Nikotin auf 20mg/ml beschränkt wurde. Der Effekt also gar nicht eintreten kann, der damit verbunden wird.
Abgesehen davon eh eine Witznummer, aber so steht es nun mal in der Vorlage zum Gesetz.

Daher würde ich es begrüßen, wenn ein paar einflussreichere Organisationen/Personen darauf nochmals mit Nachdruck hinweisen. Eine große Mailaktion halte ich für weniger angebracht. Auch die Hersteller sollten sich nicht zurückziehen, sondern Forderungen stellen, wie Grenzwerte statt Verbote fordern - für die Stoffe, die auf der Liste stehen. Ansonsten bleibt nur zurückstecken und sich beugen. Und die Liste ist noch lange nicht das Ende, da bin ich mir sicher. Wehret den Anfängen wäre mein Vorschlag, statt sich stückchenweise wegregulieren zu lassen.


Nachtrag
im Gesetzentwurf steht es so drin, dass erst ab 24mg/ml Nikotin eine Wirkung eintritt, dass der Konsum mit Menthol dadurch erleichtert werden kann. In einer beiläufigen Bemerkung, warum ein Mentholverbot zu rechtfertigen ist. Wirrwarr... das trifft gar nicht zu, nach der eigenen Definition - in der Vorlage zum Gesetz.


vaping falconer hat sich bedankt!
 
Michigan
Beiträge: 6.421
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 21.09.2016 | Top

RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#65 von Chandra , 21.09.2016 11:10

Inhalieren Sie bei Erkältungen / Bronchitis Menthol oder reiben Sie sich die Brust mit mentholhaltiger Salbe ein, das hilft bei der Gesundung.
Aber Sie dürfen kein Menthol inhalieren, solange Sie nicht erkältet sind, das ist ungesund (!), außer natürlich die Mentholbonbons, -kaugummi und -tee.

Was sich in diesem Land (dieser Welt) so alles "Wissenschaftler" nennen darf (einige von denen haben sowas ja "wissenschaftlich untermauert"), das...hier bitte übelste Beschimpfungen reindenken.

Ich dampfe Menthol nur bei Erkältungen, weil es mir das Dampfbad mit Menthol spart, aber mindestens die Menthol- und Kaffeeliebhaber werden ab jetzt mischen müssen. Wir werden außerdem feststellen, welche Liquids Menthol und Kaffee enthalten, und welche Liquids bei dieser Stoffliste denn noch übrig bleiben. Und das wars mit Sicherheit noch nicht an nachträglichen Aromaverboten, es sei denn, sie haben schon alles Gewünschte damit "erschlagen".

Das Verkaufsverbot ab sofort (nachträglich zum 20. Mai 2016) wird Einbußen für viele Händler bedeuten, die auf der entsprechenden Ware sitzenbleiben. Befürchte, dass es dem einen oder anderen das Genick bricht.

Bin ich froh, dass ich selber mische und einen Bunker habe, der mich 20 Jahre unabhängig macht von dem klinischen Irrsinn, der sich heutzutage "Gesetzgebung" nennt.


 
Chandra
Beiträge: 1.529
Registriert am: 29.01.2012


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#66 von Michigan , 21.09.2016 11:20

Die Selbstmischer wissen sich eh zu helfen, aber die Einsteiger wird es treffen, die erst einmal nur probieren möchten. Und es gibt halt sehr viele, die ihr Liquid kaufen möchten, mit selber mischen nichts am Hut haben. Und darauf wird gezielt Einfluss genommen.

Klar können die Selbstmischer sagen, hey- das geht auch noch auf anderen Wegen, klar geht das. Nur wird es viele davon abhalten umzusteigen, weil der persönliche Geschmack nicht mehr getroffen wird. Und das ist leider wichtig. Das wissen auch die, die Aromen einschränken möchten/werden, wobei der gesundheitliche Aspekt nicht bedeutsam ist, sondern möglichst viel Schaden verursacht werden soll. Indem ein Produkt möglichst unattraktiv gestaltet werden darf.


 
Michigan
Beiträge: 6.421
Registriert am: 29.04.2015


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#67 von sunnymarie32 , 21.09.2016 11:40

Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #59
Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #55
....bei der Chemie selber kann vielleicht @Kuscheldampfer ein wenig Licht ins Dunkel bringen


Weiß nicht, welche Form der chemischen Beleuchtung du von mir erwartest. Die Lage ist eigentlich ziemlich klar.




vielleicht ne Erklärung, was diese ganzen x,y-irgendwas-Dione eigentlich sind
Für jemanden, der mit Chemie nicht viel am Hut hat, sind das alles Fremdwörter, die genau so gut in chinesisch geschrieben sein könnten...


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 3.332
Registriert am: 08.04.2015


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#68 von Theop , 21.09.2016 11:45

Im Grossen und Ganzen geht es nur darum: gesunde Menschen sind schlecht für das Geschäft, daran kann man kein Geld verdienen.
Also müssen die Gesunden Dampfer wieder zur Pyro gebracht werden, damit Big-x Geld verdient.
Nur gut, dass ich selbst mische.


Gruss

Theo



Vier Podsysteme, der Rest ging weg.


 
Theop
Beiträge: 3.985
Registriert am: 08.11.2012


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#69 von Dampfphönix , 21.09.2016 12:07

Die Liste ist eine elegante Lösung. Bei einem direkten Verbot ginge das eventül durch die Medien,
so meckern nur ein paar die verstehen was vor sich geht und die Tatsachen schleichen sich innerhalb ein paar Monaten ein und es gab keine Gegenwehr.
Kaffe Aromen und Koffein werden auch über einen Kamm geschoren oder wird es verboten weil Kaffe Krebs erregend sein soll und sie wissen nicht genau wie und verbieten es, wie so vieles was verboten wird, einfach nur vorsorglich?


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.664
Registriert am: 10.03.2014


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#70 von Dampfer-Manfred , 21.09.2016 12:09

Zitat von heimchen im Beitrag #61


Und da wir schon bei "Gleichstellung" sind: Es wird ja kritisiert, dass es den Kippenherstellern trotzdem besser geht, da die keine Angaben mehr zu Nikotin/Teer/Kondensat etc. auf ihren Packungen anbringen müssen, aber bei den Liquids sind Hersteller gezwungen, alle Stoffe und insbesondere die Nikmengen ganz genau anzugeben (in der Packungsbeilage).

Dafür müssen jetzt aber all diese Horror-Schock-Bilder auf die Kippenschachtel, ganz ehrlich: Lieber Inhaltstoffangaben auf Liquidflaschen oder auf dem Beipackzettel als Schockbilder, was meint Ihr?



Na, merkste was?

Wer rauchen will, soll gefälligst Zigaretten kaufen. Denn nur dort ist Nikotin und Kondensat so unschädlich, das es nicht angegeben werden muss... :)

Kommt mir bischen so vor, als wenn diese ganze Regelung BigT, den Steuer, Kranken und Rentenkassen in die Tasche spielt - und man auf Deiwel komm raus verhindern will, das noch mehr gedampft wird.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.999
Registriert am: 13.08.2013

zuletzt bearbeitet 21.09.2016 | Top

RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#71 von heimchen , 21.09.2016 12:12

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #67
Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #59
Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #55
....bei der Chemie selber kann vielleicht @Kuscheldampfer ein wenig Licht ins Dunkel bringen


Weiß nicht, welche Form der chemischen Beleuchtung du von mir erwartest. Die Lage ist eigentlich ziemlich klar.




vielleicht ne Erklärung, was diese ganzen x,y-irgendwas-Dione eigentlich sind
Für jemanden, der mit Chemie nicht viel am Hut hat, sind das alles Fremdwörter, die genau so gut in chinesisch geschrieben sein könnten...


Also mir hat diese Liste mit den Erklärungen zu den Stoffen von @Dampfphönix in Beitrag 50 gereicht:
BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 30.190
Registriert am: 04.05.2010


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#72 von heimchen , 21.09.2016 12:18

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #70
Zitat von heimchen im Beitrag #61


Und da wir schon bei "Gleichstellung" sind: Es wird ja kritisiert, dass es den Kippenherstellern trotzdem besser geht, da die keine Angaben mehr zu Nikotin/Teer/Kondensat etc. auf ihren Packungen anbringen müssen, aber bei den Liquids sind Hersteller gezwungen, alle Stoffe und insbesondere die Nikmengen ganz genau anzugeben (in der Packungsbeilage).

Dafür müssen jetzt aber all diese Horror-Schock-Bilder auf die Kippenschachtel, ganz ehrlich: Lieber Inhaltstoffangaben auf Liquidflaschen oder auf dem Beipackzettel als Schockbilder, was meint Ihr?



Na, merkste was?

Wer rauchen will, soll gefälligst Zigaretten kaufen. Denn nur dort ist Nikotin und Kondensat so unschädlich, das es nicht angegeben werden muss... :)

Kommt mir bischen so vor, als wenn diese ganze Regelung BigT, den Steuer, Kranken und Rentenkassen in die Tasche spielt - und man auf Deiwel komm raus verhindern will, das noch mehr gedampft wird.



Ich bekam von Jemandem die Erklärung dazu, dass diese Angaben nicht mehr gemacht werden dürfen, weil
1. Damit impliziert würde (je nach Menge an Nik/Tee/Kondensat) das Marke XY gesünder ist als Marke ABC - und das ist nun verboten.
2. Jetzt weiss keiner welche Marke mehr oder weniger Nikotin od. Schadstoffe hat, deshalb auch keine Bezeichnungen wie Ultra, Light mehr erlaubt
3. Gibt es (glaube ich zumindest) nun EU-weit auch eine Höchstgrenze an Nikotin für Kippen, die nicht überschritten werden darf.

Irgendwo in den Tiefen des Tabakproduktegesetzes soll es dazu diese Erklärung geben. Ich glaube @GrafDampf hatte mir das mal erklärt, könnte aber auch @Frolic gewesen sein.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 30.190
Registriert am: 04.05.2010


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#73 von Dampfphönix , 21.09.2016 12:43

Das BFR hat selektiv geschrieben warum sie die einzelnen Substanzen verbieten,
schaut man dann auch mal ungezwungen selektiv hin und mal genauer dann muss man so einiges in Frage stellen,
auch hier, so wie wir die Giftigkeit von PG oder Nikotin anders bewerten.
Ich frage mich was an Estragol giftig sein soll in den Mengen die wir da verdampfen würden. Da haben sie kleine Nager mit was überdosiert was nicht zu ihrer Ernährung gehört
und die Tiere haben Krebs bekommen aber die ganze Menschheit futtert Estragon seit es sie gibt ohne das was bekannt wäre.
Dann könnte man auch Schokolade verbieten weil Pferde das nicht ertragen bzw eine unglückliche Menge tödlich für diese großen Tiere ist.
Genau an diesen Stellen müssen wir näher hinschaun,
ansonsten sind die Argumente des BFR bzw die Liste zu einem nicht geringen Teil wirklich nur dazu gedacht dem Dampfen auf Teufel komm raus die Attraktivität zu nehmen,
diese Liste IST! meiner Meinung nach das Aromenverbot was schon länger bei den Politikern im Raum schwebt und so nicht direkt ausgesprochen werden muss.
Wir müssen nach den Verhältnissen schauen. Wie giftig ist das für den Menschen wirklich. Gibt es eine belastbare Studie, bzw sind diese belastbar. Wo kommen die Studien her?
Dieses ganze "Spiel" nachforschen müssten wir mit allen Substanzen die auf der Liste stehen machen.
Tiervesuche und extrem feinfühlige Messgeräte unterscheiden sich deutlich von dem was ein menschlicher Körper ab kann, man sollte das was das BFR dazu schreibt ernst nehmen aber genau so ernst überprüfen.
Wenn man zB Thuion überdosiert Haut das auf die Leber, und zwar richtig böse, das heisst aber nicht das es in Spuren die nur für den Geschmack da sind in Liquids irgendeinen Schaden anrichtet.
Wir brauchen Grenzwerte und zwar sinnvolle und diese können sie uns nicht geben weil niemand freiwillig einen Substanz bis an die letale Grenze testet. Daher die Tierchen mit mini kleiner Leber und damit es überhaupt einen Effekt gibt
werden sie so überdosiert das ein Mensch sich eventuell ein ganzes Kilo Estragon über Wochen gönnen müsste, wo nur 3 Blättchen reichen um 10ml zu aromatisieren.
Die Aromastoffe kommen nur in ganz geringen Mengen in die Liquids weil sie so intensiv riechen und schmecken. Das putz der Körper in der Regel weg. Mir erscheinen die Maßnahmen völlig übertrieben,
ob sie es sind oder nicht müssen und entsprechende Fachleute sagen, sofern sie das überhaupt können.
Ich sehr hier weitestgehend eine Prophylaxe die auf nicht belastbarem Wissen beruht. Vieles wissen sie einfach nicht und gehen auf Nummer sicher, aber so kann man alles verbieten und genau das nutzen sie um die Liquids dem großen Ziel entsprechend
den guten Geschmack zu nehmen. Letztlich wollen sie nicht das wir dampfen und noch weniger das wir gerne dampfen und da ist die Wurzel all dieser Regulierungen.
Was nun die einzelnen Gründe sind? Das werden schon einige sein und in der Summe entsteht das was wir hier beobachten.


heimchen, vaping falconer und grauer Dampfer haben das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 6.664
Registriert am: 10.03.2014


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#74 von GrafDampf , 21.09.2016 12:50

Zitat von heimchen im Beitrag #72

Irgendwo in den Tiefen des Tabakproduktegesetzes soll es dazu diese Erklärung geben.



Erwägungsgrund (25) und (27) zur TPD2. ;-)


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


heimchen hat sich bedankt!
 
GrafDampf
Beiträge: 994
Registriert am: 11.02.2013


RE: BMEL Entwurf - verbotene Zusatzstoffe in Liquids

#75 von Theop , 21.09.2016 12:59

Und was sagt die Lebensmittelindustrie dazu?


Gruss

Theo



Vier Podsysteme, der Rest ging weg.


 
Theop
Beiträge: 3.985
Registriert am: 08.11.2012


   

Mitgliedschaft und Beitrag
27.08.16 - vapers.guru - offener Brief




Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz