Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer

05.02.2019 09:44
avatar  flaxi
#1 Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einem Selbstwickler Verdampfer und würde mich über Empfehlungen freuen.
Ich habe einen Vaporesso Switcher und Luxe zur Auswahl, bin - soweit ich mich selbst beschreiben würde - fortgeschrittener Anfänger und dampfe DTL.
Ich benutze gerne Liquids (Selbstmischer) mit hohem VG Anteil und habe bisher Erfahrungen mit dem Prince Verdampfer und dem NRG.
Erste Schritte grob in die Richtung Selbstwickler habe ich mit dem Riftcore Duo begonnen, möchte aber jetzt einen Schritt weiter gehen und einen RTA Verdampfer für den Sub-Ohm Bereich erwerben.
Anfänglich werde ich wohl fertig gewickelte Coils probieren und mit dem Watte verlegen beginnen und dann irgendwann wirlich alles selbst herstellen.
Der Preis kann ruhig höher sein, wenn dann auch die Qualität stimmt. Der Verbrauch an Liquid ist auch nicht entscheidend, zumindest muss er nicht sparsam sein.
Anfängertauglich wäre gut, er sollte aber auch dem Fortgeschrittenen Benutzer noch Freude bereiten.
Das hört sich jetzt ziemlich anspruchsvoll an - soll es auch ;-)

Danke für jeden Tipp/Hinweis/Vorschlag!

Einen schönen Tag noch,

flaxi


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 10:18
avatar  oile69
#2 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Moin,
meine Empfehlung wäre der Manta RTA, mit viel VG hat er keine Probleme, ist anfängerfreundlich (finde ich zumindest), läuft gut, schmeckt gut und bietet auch Platz für etwas größere Wicklungen. Allerdings ist er für Dual Coil ausgelegt.
Ach ja, DTL ist natürlich kein Problem


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 10:36
avatar  LoQ
#3 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar
LoQ

Warte noch zwei Wochen und kauf dir eine Brunhilde https://www.zazo.de/news/vapefly-brunhilde-rta


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 10:40
avatar  oile69
#4 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

@LoQ
weißt du evtl auch was die hübsche kosten soll.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 10:47
avatar  LoQ
#5 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar
LoQ

Bei Zazo so um die 50,-€


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 11:32
#6 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 12:34
avatar  LoQ
#7 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar
LoQ

Macht für mich absolut keinen Sinn den aus China zu ordern. Vapefly released den ausdrücklich zuerst in Deutschland. Erscheinungstermin ist entweder 14.2. oder 21.2. Hängt ein wenig an dem 2ten deutschen Großhändler. Er wird in Deutschland um die 50 € kosten mit deutscher Gewährleistung und mensch braucht keine Angst vorm Zoll zu haben.
Manchmal gibt es keine Kaufargumente für China zumal Vapefly garantiert hat, dass zunächst alles was produziert wurde nach Deutschland geht. Kennen wir doch auch, dass Erscheinungstermine in China nach Belieben verschoben werden ;-))
Der Thread zur Brunhilde: Vapefly Brunhilde


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 12:50
avatar  flaxi
#8 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Vielen Dank schonmal!
Finde ich total gut, da ich die ersten beiden Empfehlungen (Manta und Brunhilde) tatsächlich schon auf dem Zettel hatte.
@oile69 Gilt die Empfehlung auch für den Manta RTA Resin Edition?

@LoQ Ist Brunhilde eigentlich sehr viel größer als Manta? Sieht für mich zumindest auf Bildern so aus. Habe jetzt noch keine technischen Daten verglichen.

Eine Zusatzfrage noch: Welches Zubehör ist erforderlich bzw anzuraten, wenn ich erstmal "nur" mit Fertigwicklungen arbeiten möchte/werde??
Ich habe bisher eine Pizette, eine ganz kleine Keramikzange und Watteschere.
Brauch ich z.B. dringend so einen "Coilmaster" zum Testen der Wicklungen?
Wäre schön, wenn ich den ein oder anderen Tipp bekäme..


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 14:04
#9 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Zitat von flaxi im Beitrag #8


Eine Zusatzfrage noch: Welches Zubehör ist erforderlich bzw anzuraten, wenn ich erstmal "nur" mit Fertigwicklungen arbeiten möchte/werde??
Ich habe bisher eine Pizette, eine ganz kleine Keramikzange und Watteschere.
Brauch ich z.B. dringend so einen "Coilmaster" zum Testen der Wicklungen?
Wäre schön, wenn ich den ein oder anderen Tipp bekäme..


So ein kleiner Seitenschneider zum Drahtenden abknipsen wäre wahrscheinlich gut, da das ja vermutlich eher dicke Drähte sein werden.
Was meinst Du mit Coilmaster? Dieses Tab, mit dem Du den Widerstand messen und ausglühen kannst? Brauchst Du nicht zwingend, das kannst Du auch auf einer geregelten Box machen. Ich nutze sowas nichtmal als Wickelsockel, der kleine Pico ist mir standfest genug.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 14:09
avatar  oile69
#10 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Ob es da einen Unterschied gibt weiß ich nicht, habe nur die "normale" Variante. Aber vom lesen sollten sie fast identisch sein.

Der Manta ist 1,5cm grösser und 1mm breiter als der Manta


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 14:10
avatar  oile69
#11 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Brunhilde ist grösser und breiter, sorry


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 14:42
#12 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Brunhilde ist bei mir schon reserviert, Manta habe ich keinen, aber was ist mit einem Aromamizer Plus? Passt der nicht auf den Switcher drauf? Und mit dem riesigen Deck ist er auch eher anfängerfreundlich....jedenfalls anfängerfreundlicher als meine ersten Selbstwickler damals.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 17:29
#13 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Ich will ja keine Spaßbremse sein, aber ich würde mit einem Single Coiler anfangen.
Kylin Mini z.B.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 17:35
#14 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Ebenfalls gute single Coiler sind der Zeus oder der Crius 2.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 20:54
#15 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Zitat von Kürbiskopf im Beitrag #13
Ich will ja keine Spaßbremse sein, aber ich würde mit einem Single Coiler anfangen.
Kylin Mini z.B.


Also ich habe fast nur Dualcoiler und bin stets gut damit zurecht gekommen, auch als blutiger Wickelanfänger. Da würde ich mir keine Sorgen machen.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 21:00
avatar  Hitsch
#16 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Stimmt, der einzige "Nachteil" bei einem Dual Coiler ist der ein bisschen grössere Ausschuss wenn du die Wicklung verhaust..
Ich finde den Zeus Dual einen guten Einstieg...


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 21:25
#17 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Ich halte Single Coiler auch für leichter zum Einstieg, da man sich nur auf eine gleichmäßig glühende Coil konzentrieren muss. Am besten geht das aber generell mit einem Tröpfler, der kann wegen schlechter Watteverlegung nicht siffen wie ein Tankverdampfer. Ansonsten kann ich aber sowohl Ammit 25 als auch den Intake RTA empfehlen.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 21:32
avatar  oile69
#18 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Ich kam auch von Anfang an mit Dualcoils klar. Und beim Manta gibt es 4 Schrauben, also das gleiche als wenn man 2 single Coils wickelt.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 22:01
avatar  Schimi
#19 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Meine Empfehlungen wären:
Kylin Mini
Zeus (single)
Ammit 25

Von der Brunhilde würde ich sogar abraten (besitze sie natürlich nicht). Ein Anfängergerät sollte mMn bereits wenigstens ein paar Monate auf dem Markt sein, damit alle Zicken und Besonderheiten ausreichend in Foren oder Youtube besprochen und gelöst wurden.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 22:57
#20 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Zitat von Schimi im Beitrag #19
Meine Empfehlungen wären:
Kylin Mini
Zeus (single)
Ammit 25

Von der Brunhilde würde ich sogar abraten (besitze sie natürlich nicht). Ein Anfängergerät sollte mMn bereits wenigstens ein paar Monate auf dem Markt sein, damit alle Zicken und Besonderheiten ausreichend in Foren oder Youtube besprochen und gelöst wurden.


Ich besitze keinen von den drei, die Du da empfiehlst, aber ich stimme 100% zu, einem Anfänger kein Gerät zu empfehlen, das noch (praktisch) keiner in der Hand hatte, egal wie gut es aussieht.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 23:21
avatar  LoQ
#21 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar
LoQ

....naja ich spreche mal dagegen, weil ich als Anfänger im wickeln immer das gekauft habe was ich gerade "cool" fand, das konnte etwas ganz Neues, etwas abseitiges sein oder auch ein "mainstream"-Teil.
Bei der Brunhilde ist es jetzt nun so, dass es da mindestens 103 Experten in Deutschland gibt, die wahrscheinlich auch gerne helfen. Selbst hier im Forum gibt es welche.
Dazu kommt (Kritiker behaupten ja es gibt nichts Neues), dass viele von uns innerhalb kürzester Zeit Problemlösungen entwickeln können.
Vielleicht stimmte diese Herangehensweise in den Zeiten als SWVD noch neu waren....heute denke ich findet mensch meistens innerhalb 24 Stunden die Lösung seines Problems (wenn mensch sich nicht auf das DTF verlässt ;-)).
Klar gibt es verlässliches welches ich auch empfehlen kann: z.B. den Fumytech Dragonball, der meiner Meinung nach schon immer besser schmeckte als der Ammit, kenne auch Problemlösungen für fast alle Eventualitäten, doch würde ich den hier empfehlen? Ich habe es nicht getan, weil der natürlich polarisiert. Der Ammit scheint als Mainstreamlösung gesetzt und auch der hat seine Macken. Der TE wird die Brunhilde auch nicht bekommen bevor nicht 10-20 Menschen hier aus dem Forum ihre kriegen und die sind dann vielleicht alle schon "seit Jahren dabei". Nur was heißt das? Wichtig ist doch auch, dass der ein oder andere Kniff für den einen funktioniert und für den anderen nicht. Da gibt es so viele Faktoren die berücksichtigt werden müssen.
Ich kann präzise beschreiben wie der Ammit bei mir mit 30 Watt gut funktioniert und wie ich seine Inkontinenz bei Liquids in der Mischung 70/30V/PG in den Griff gekriegt habe...ich sehe nur, dass bei denen, die die Brunhilde schon haben und darüber berichten (Dampflion vorneweg) der Ammit im Regal bleibt. Warum soll ich also jemandem, der für die Zukunft etwas besseres haben will, nicht das vermeintlich beste raten was ich im Moment am Horizont sehe?


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 23:53
#22 RE: Empfehlung für einen Selbtwickler Verdampfer
avatar

Ich Schmeiss dann noch den Blitzen mit in die Runde.
Schmeckt sehr gut, sifft nicht rum, somit auch ideal für unterwegs und der kann auch mal quer in der Tasche liegen.
Das bauchige Glas ist nicht jedermanns Sache, aber mir z.B gefällts.
Oder was jetzt gerade mein Favorit ist, der Themis in der Mesh Version.
Bisher das Beste was ich je hatte.
Schmeckt sehr sehr lange gut.
Bei den mit Coil´s schmeckte es (bei selben Liquid) schon nach 3-5 Tagen nicht mehr so richtig gut.
Er ist absolut trocken und ich finde einfach zu wickeln Wenn man 1x die richtige Wattemenge gefunden hat).
Und kostet bei Cigabuy aus dem EU-Lager nur sowas um die 16,- € mit Versand.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht