Frage zu Basen/Aromen

14.05.2016 11:15
avatar  Gambler
#1 Frage zu Basen/Aromen
avatar

Hallo zusammen!

Heute habe ich mal wieder eine Frage an die erfahrenen Dampfer unter euch.

Ich mische seit einiger Zeit meine Liquids selber an. Nun ist es bei mir aber so, dass eigentlich alle Liquids ein leicht unangenehmes Kratzen im Hals hinterlassen.

Als mir das zum ersten Mal auffiel, dachte ich, dass es eventuell am PG-Gehalt (PG Unverträglichkeit liest man ja immer mal wieder) meiner Base liegen könnte. Zu dem Zeitpunkt dampfte ich eine 55% PG, 35% VG und 10% H²O mit 3mg Nikotin von Dampfalarm.
Auch ein Umstieg auf eine 50/50 Base von Dark Burner konnte ich ned lange genug testen, da ich bei der Dark Burner Base das Gefühl hatte, dass die Base ein wenig "dumpf" schmeckt. Das war also auch nix für mich.
Ich stieg dann auf die Velvet Base (80% VG und 20% H²O) von Dampfalarm um, was zu Anfang toll war. Die Liquids schmeckten "rund und weich". Nach 1-2 Wochen stellte sich aber wieder ein leichtes Kratzen ein. Nicht so stark wie mit den anderen Basen, aber trotzdem spührbar.

Nun wollte ich euch mal fragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und eventuell Tipps zur Abhilfe geben kann.

Bei den Aromen hab ich von Capella, über Twisted Flavour, German Flavour, Smoking Bull bis hin zu K-Boom alles getestet.

Somit kann es wohl nur an der Base liegen.

Über Tipps/Empfehlungen würde ich mich sehr freuen!

LG und schöne Pfingsten


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 11:26
avatar  Sonom
#2 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Evtl. liegt es an der hygroskopischen Eigenschaft der Liquids. Dadurch, dass sie dem Mundraum Wasser entziehen, entsteht eine Trockenheit, die das Kratzen im Hals verursachen kann. Das Nikotin könnte ebenfalls die Ursache sein.


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 11:34
avatar  Defau1t
#3 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Es kann an der wie bereits erwähnten wasserziehenden Eigenschaft liegen, vor allem wenn man wenig trinkt. Es kann natürlich auch bei Umsteigern vorkommen, da sie sich erst an dampfen gewöhnen müssen.

Ein weiterer Punkt kann auch der Verdampfer sein, bei Selbstwicklern zum Beispiel kann man ja den Flash mehr oder weniger stark einstellen, indem man die Wicklung weiter vom Luftloch platziert.

Letzte Vermutung meinerseits ist das Wasser. Ich habe bei mir selber festgestellt, dass ich mit Traditioneller Base überhaupt nicht klar komme, egal welcher Hersteller, es Kratzt bei mir immer, teilweise bekomme ich davon starke Hustenkrämpfe.


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 12:12
avatar  Gambler
#4 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Zitat von Defau1t im Beitrag #3
Letzte Vermutung meinerseits ist das Wasser. Ich habe bei mir selber festgestellt, dass ich mit Traditioneller Base überhaupt nicht klar komme, egal welcher Hersteller, es Kratzt bei mir immer, teilweise bekomme ich davon starke Hustenkrämpfe.


Okay, heißt das, dass du reines VG dampfst und somit bei dir das kratzen weg war/ist?


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 12:32
#5 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Ich glaube ja, das es ein Märchen ist, es gäbe Basen die 'garnichts' machen - bischen ist immer, oftmals wird'S dann als störend definiert.

Ob hygroscopisch oder wasserentziehend - dagegen hilft schlichtweg etwas mehr trinken, den Mundraum anfeuchten.

Dieses 'störende Gefühl' ist doch eigentlich relativ. Im Gegensatz zum rauchen eher ein Nichts, darüber sollte man eigentlich froh sein und sich nicht unbedingt an allem klemmen, was da so aus dem Dampfgerät rauskommt.
WAS da rauskommt, dafür ist der Dampfer doch auch selbst verantwortlich. Ist der Dampf irgendwie 'unschön', könnte da auch an zu hohen, eingestellten Leistungen liegen.

Ich lese immer wieder mal, das gerade VG-lastige Liquids mehr Aromen bräuchten. Ich selber halte das für Quatsch. Egal, wie eure BAse beschaffen ist, nehmt nur soviel oder wenig Liquid rein, wie es euch schmeckt oder bekommt, so das eben gerade ein 'Wohlfühlgeschmack' auftritt. Mehr Aromen in VG? Nein, ich hab da oftmals nur die Hälfte drin, obwohl ich auch eher 0/80/20 oder 0/85/15 dampfe.

Bei der oftmals auch genannten PG-Unverträglichkeit hilft leider nur eines: man muss es testen. NIcht mit traditionellen BAsen ala 65/35/10, sondern 100/o/o oder gleichfalls nur das reine VG mit sowenig Wasser, das die Dochte es noch ziehen können. Das ganze dann bitte OHNE Aroma und über mehrere Tage. Nich tnur eben mal ne knappe TAnkfüllung, bis da irgendwas brennt, zuppelt oder quiekt.

Und DAS, was nicht schön ist, lässt man weg oder reduziert es auf ein erträgliches Mindestmass.


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 12:55
avatar  Cawdor
#6 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar
SuperModerateuse
Little big cow

Hab Euch mal in den richtigen Bereich verschoben


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 13:18
#7 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

warum denkt hier jeder immer gleich an PG-Unverträglichkeit??? das Zeug ist in sooo vielem Anderen auch drin, das eine Unverträglichkeit wohl auch ohne das Dampfen auffallen würde...

Gründe fürs "Kratzen" wurden ja schon aufgezählt: zu wenig trinken, zu viel Leistung, zu viel Nikotin, falsch platzierte Wicklung... naja und in selteneren Fällen ist auch das PG schuld, aber inner 50/50 kann ich mir das nicht so recht vorstellen.

@Dampfer-Manfred - das mehr VG mehr Aroma braucht hab ich selber ausprobiert: ne 50/50 setz ich mit ca. 5% von meinem Lieblingsaroma an, ne testhalber gemischte 25/75er schmeckte damit im gleichen VD bei gleichen Einstellungen lasch und brauchte gut 2% mehr, um nen gleichwertigen geschmack zu erreichen...


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 13:49
#8 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Ich hoffe mal gebe das richtig wieder,PG soll für den Geschmack sein,und VG für den Dampf.


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 13:59
avatar  Devassa
#9 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Vielleicht liegt es ja tatsächlich eher an den Einstellungen. Wieviel Ohm haben deine Coils und mit
wieviel Watt befeuerst du die?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich den Dampf als kratziger empfinde, wenn ich weniger
als 1,2 Ohm auf meiner Wicklung habe. Das wurde für mich ganz extrem auf der Messe. Da habe ich
viele Liquids probiert. Leider waren die fast alle in Tanks mit um die 0,5 Ohm. Da musste ich nach dem
zweiten Zug heftig husten.

Und was diese "Unverträglichkeit" gegenüber PG betrifft, stimme ich @sunnymarie32 zu. Man darf nicht
vergessen, dass PG (und VG) auch in Tabakzigaretten ist. Wer also darauf nicht reagiert hat, der wird
aller Wahrscheinlichkeit nur auf PG reagieren, wenn er hohe Dosen (sprich viel Dampf) täglich konsumiert.


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 14:00
avatar  Gambler
#10 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Erst einmal vielen Dank für die bisherigen Ratschläge und Tipps.

An fehlender Flüssigkeit kann es bei mir kaum liegen. Ich trinke täglich mindestens 3 Liter Wasser. Denke das ist ausreichend ;)

Bei der Leistung habe ich zwischen 8 und 30 Watt alles getestet. Bei der Ohmzahl hab ich von 0,5 bis 2,5 durchgetestet. Das kratzige Gefühl ist stets vorhanden.

Der Nikotinwert liegt bei mir aktuell bei 3 mg. Da weiß ich ned, ob das zu viel sein könnte.

Bei der Dosierung der Aromen liege ich meist noch unter der empfohlenen Mindestdosierung. Das kann man dann wohl auch ausschließen.

Über die Tatsache der falsch platzierten Wicklung kann ich leider nichts sagen, da ich erst seit ca. 3 Monaten dampfe und mir somit die Erfahrungswerte fehlen.
Wickeln tue ich mit V2A- und Kanthaldraht in diversen Dicken, meist mit 2,5mm Durchmesser.

Bei den Wicklungen wie der Höhe usw. und der Watte halte ich mich an einschlägige YouTube Videos.

Vielleicht könnte man noch die Verdampfer in Betracht ziehen. Z.Z hab ich den Subtank Mini von Kangertech und der Ehpro Bachelor Nano.

Ab und zu muss ich auch nach 1-2 Zügen heftig husten, weil das kratzen dann extrem ist. Bei nächsten Zug kann das aber schon wieder nur "ganz normal" kratzen.


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 17:17
#11 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Zitat von Gambler im Beitrag #10

Vielleicht könnte man noch die Verdampfer in Betracht ziehen. Z.Z hab ich den Subtank Mini von Kangertech und der Ehpro Bachelor Nano.




Den Bachelor kenn ich nicht, aber nen Subtank hab ich auch...
Wo steht denn beim Subtank deine Wicklung? Ich bau meine immer ziemlich dicht überm Luftröhrchen, so das da nur ca. 1 - 1,5 mm Platz nach unten ist und da kratzt garnix :-)


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 17:48
avatar  Gambler
#12 RE: Frage zu Basen/Aromen
avatar

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #11
Den Bachelor kenn ich nicht, aber nen Subtank hab ich auch...
Wo steht denn beim Subtank deine Wicklung? Ich bau meine immer ziemlich dicht überm Luftröhrchen, so das da nur ca. 1 - 1,5 mm Platz nach unten ist und da kratzt garnix :-)


So ist es bei mir auch ... die Wicklung hat nur sehr wenig Luft nach unten.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht