Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

Fragen über Fragen, und bisher keine eindeutigen Antworten..

#1 von Beliar_666 , 09.02.2016 00:51

Hallo,

Ich habe einen iStick TC40W, einen Nautilus Mini 1,8Ohm und einen K1 Klon mit ebenfalls 1,8Ohm. Nun habe ich hierzu ein paar Fragen:

Wieviel Watt vertragen meine Verdampfer, bzw wieviel Volt. Ohmsches Gesetz ist mir geläufig. Der Händler sagte mir beim Nauti max 13,xx Watt, hier im Forum las ich schon von bis zu 20 Watt oder höher.
Bei meinen Liquids die ich bisher probiert habe, kam ich über 16 W nicht hinaus, dann spät. dann wirds bei allen kokelig.
Kann der Verdampferkopf unbegrenzt Watt ab?
Welche Liquids kann man so hoch rauchen ohne das es kokelt?
Gibt es Liquids die besonders Dampfintensiv sind?
Kann ich einen meiner Verdampfer auch in der Temperatureinstellung Dampfen?
Kann ich meine Liquids auch beliebig untereinander Mischen, so es mir denn schmeckt?

Danke schonmal im Voraus.

Und ja ich habe die Forensuche benutzt aber leider keine sicheren Antworten gefunden.

Grüssle



 
Beliar_666
Beiträge: 57
Registriert am: 07.02.2016


RE: Fragen über Fragen, und bisher keine eindeutigen Antworten..

#2 von NGC584 , 09.02.2016 01:17

Ich bin zwar kein experte aber ich versuche einfach mal ein paar antworten zu geben.

Wieviel leistung deine verdampfer vertragen kann ich nicxht sagen. Aber wenn du schon bei 16 Watt feststellst das es kokelt dann solltest du da nicht wirklich höher gehen.
Wenn die Watte genug Liquid an die Wicklung liefert dann wird immer weiter Liquid verdampft und es sollte nicht kokeln. Ob ab irgendeiner Wattleistung dann der Draht doch zu heiß wird und durchbrennt kann ich nicht sagen.

Ob es ein Liquid gibt was nie kokelt kann ich nicht sagen. Aber Liquids mit hohem PG anteil sind recht dünnflüssig und bieten somit oft besseren nachfluss.
Bei VG haltigen Liquids entsteht dann dichterer Dampf. Allerdings sind die dann wieder dickflüssiger und beötigen eine höhere Aromadosierung. Man könnte evtl. mal ein 80 VG/20 Wasser oder sowas probieren. Allerdings dann auch wieder vorsichtig mit der Wattleistung.
Auch bei kalten Temperaturen ist es alles etwas zähflüssiger.

Zu der Temp einstellung. Dazu würde man passende TC Coils benötigen. Also verdampferköpfe mit Titandraht oder Nickel200 draht. Ob es die für deine verdampfer gibt weiß ich nicht.

Zu den Liquids mischen. Da sollten keine gefährlichen stoffe entstehen. Liquids bestehen aus PG, VG und evtl etwas Wasser. Dazu noch die Aromen die meist in PG gelöst sind. Also kann man gefahrlos zusammenkippen. Solange alle Liquids das selbe mischungsverhältniss haben bleibt das auch im neuen Liquid gleich. Ansonsten könnte sich das PG/VG verhältniss etwas verschieben und evtl. der Nik gehalt bei unterschiedlichen stärken.
Bis auf den evtl. geänderten Nik gehalt aber eigentlich kein problem.


Beliar_666 hat sich bedankt!
 
NGC584
Beiträge: 654
Registriert am: 17.04.2015

zuletzt bearbeitet 09.02.2016 | Top

RE: Fragen über Fragen, und bisher keine eindeutigen Antworten..

#3 von fortiZ , 09.02.2016 02:54

Ergänzend tu meinem Vorredner zu deinen Geräten:

Laut Spezifikation kann der iStick TC40W nur zwischen 0,05 Ω - 1,0 Ω zuverlässig Temperatur regeln.
Aber es gibt auch Coils für den Nauti zum TC-Dampfen. Allerdings liegen die auch über 1Ω. Wie gut das mit der Box funktioniert weiß ich leider nicht.

Zum Dampf... klingt doof. Aber selber ausprobieren... Wenns nicht mehr schmeckt ist es einfach zu hoch, egal was wer wo sagt... Kommt wie @NGC584 schon sagte auf das Liquid, den Liquidnachfluss und auf die verwendeteCoil an.


Beliar_666 hat sich bedankt!
fortiZ  
fortiZ
Beiträge: 2
Registriert am: 12.07.2014


RE: Fragen über Fragen, und bisher keine eindeutigen Antworten..

#4 von Gelöschtes Mitglied , 09.02.2016 03:04

Zitat von Beliar_666 im Beitrag #1
Wieviel Watt vertragen meine Verdampfer, bzw wieviel Volt. Ohmsches Gesetz ist mir geläufig. Der Händler sagte mir beim Nauti max 13,xx Watt, hier im Forum las ich schon von bis zu 20 Watt oder höher.
>>> Da hat dein Haendler recht. Und auch die posts hier im Forum. Ist leider von vielen Faktoren abhaengig. Dein Nautilus vertraegt sicherlich keine 30 oder 40 Watt. Der Liquidnachluss wird dann nicht mithalten koennen und dann kokelts halt. Ohmsches Gesetz kannst du in dem Zusammenhang und bei deinen Verdampfern und deinem iStick getrost vergessen.

Bei meinen Liquids die ich bisher probiert habe, kam ich über 16 W nicht hinaus, dann spät. dann wirds bei allen kokelig.
>>> Yep. Musst du selber austesten. Wenns kokelt wars zuviel.


Kann der Verdampferkopf unbegrenzt Watt ab?
>>> Nein. Deine 100 Watt Kaffeemaschine kannst du auch nicht bei 800 Watt betreiben ohne das dir die Kueche abbrennt. Einer der Gruende dafuer das die Hersteller normalerweise eine Empfehlung fuer die jeweiligen Verdampferkoepfe vorgeben.


Welche Liquids kann man so hoch rauchen ohne das es kokelt?
>>> Alle. Aber nicht rauchen sondern dampfen. Kokeln ist nicht nur vom Liquid abhaengig sondern von eingestellter Leistung, Liquidnachfluss, vom verwendeten Verdampfer usw. Ich dampfe teilweise mit weit ueber 100 Watt ohne das es kokelt. Das dann allerdings mit geeigneten SW. Verdampfern und den entsprechenden Geraeten.


Gibt es Liquids die besonders Dampfintensiv sind?
>>> Generell all mit hohem VG Anteil. Wobei wir da wieder beim Liquidnachfluss waeren. In deinem Nautilus z.B. geht ein 70 oder 80% VG Liquid sicher nicht mehr. Das ist so dickfluessig das da nix mehr nachfliesst. Die Folge ist dann wieder das schon bekannte kokeln.


Kann ich einen meiner Verdampfer auch in der Temperatureinstellung Dampfen?
>>> Die von dir beschriebenen nicht. Du brauchst, wie schon vorher schon gesagt, Coils aus Ni200, Titanium oder SS Draht.


Kann ich meine Liquids auch beliebig untereinander Mischen, so es mir denn schmeckt?
>>> Jederzeit. Um die Aenderungen der Nikotinstaerke zu berechnen gibt es sehr gute online und offline tools. Aber da musst du dann ein bissle genauer sein. Der beste Liquidrechner kann nicht berechen was rauskommt wenn du einen Schuss 18mg Banane in dein 3mg Erdbeerliquid kippst. Da musst du dann mit genauen Werten (ml, mg) arbeiten. Am einfachsten ist es wenn die Nikotinstaerke bei allen gemischten Liquids gleich ist. Dann kannst du dich durch einfaches zusammenkippen an den gewuenschten Geschmack rantasten ohne dir Gedanken ums Nikotin machen zu muessen.


Beliar_666 hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 09.02.2016 03:07 | Top

RE: Fragen über Fragen, und bisher keine eindeutigen Antworten..

#5 von Glory B. Goode , 09.02.2016 09:42

Die Nautilus Coils, die mit 20 Watt gedampft wurden, sind primär welche, sie selbst neugewickelt wurden. Oft wurden dabei auch Modifikationen vorgenommen, wie aufgebohrte Liquidlöcher und aufgebohrte Airflowlöcher.


Beliar_666 hat sich bedankt!
 
Glory B. Goode
Beiträge: 1.533
Registriert am: 11.09.2015


   

Gerade von der Pyro umgestiegen - bald wieder raucher? TPD2
Petition

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz