Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#26 von sunnymarie32 , 22.09.2015 23:57

naja... toll find ich das auch nicht eben, das das Ding dann nichtmal nachfüllbar ist... Hätte es da nicht eine Möglichkeit gegeben, nen Verdampfer "vorzufüllen" und ggf. zu versiegeln und den trotzdem nachfüllbar zu gestalten ??? Weil die Idee an sich, den Rauchern ein brauchbares und günstiges Testgerät an die Hand zu geben ist nicht übel, nur würd ich mir wünschen, das es dann auch vorgefüllte Verdampfer als Ersatz und mindestens noch mit Menthol-, Frucht- und Vanillegeschmack gibt, denn mit den 2ml im Tank kommste nicht weit und wenn man dann erst noch nen nachfüllbaren Verdampfer und Liquids nachkaufen muss, ist der schöne "Ich steig um"-Effekt bei vielen wieder futsch... ausserdem gibts mittlerweile immer öfter auch in normalen Supermärkten solche Geräte, die man auch selbst nachfüllen kann und die kosten dann oft grad mal 15 € und die hat man sofort in der Hand...

Wenn ich an meine "ich probier das jetzt mal-Dampfe" zurückdenk - die hat mich nicht wirklich überzeugt und hätte ich nicht gleich ne richtige Dampfe bekommen, hätte ich sicher weitergeraucht... und Tabakliquid - nach dem Allerersten hab Frucht probiert und Tabak seit dem nicht wieder gedampft...

Also liebe Leute vom eDampf-Shop- wenn da was draus werden soll, nehmt wenigstens Nachkauf-vorgefüllte-Verdampfer in euer Programm auf und/oder erweitert das Starterset möglichst noch um 1 - 2 solcher Verdampfer und nehmt auch andere Geschmäcker mit dazu....


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.927
Registriert am: 08.04.2015


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#27 von channi , 23.09.2015 00:16

Ich würde vorschlagen hier keine Wahrsagereien zu betreiben.
Niemand kann voraussagen, wer mit welchem Gerät umsteigt.
Die mit ähnlichen Geräten umgestiegen sind, wissen es, aber es ist eben auch nicht das aktuelle Gerät um das es geht.
Jeder hat da einfach andere Erfahrungen gemacht
Und wir kennen doch alle diese Diskussionen ohne Testgeräte zu haben, absolut unnötig. Das sind nur Meinungen die wir hier lesen.

Fakt ist: eure Aussagen erscheinen bei Google. Jeder der sich informieren möchte, zB wenig Geld ausgeben möchte zum Testen und findet: "Alles Schrott" versucht es erst gar nicht.
Und DAMIT tut niemand den Rauchern etwas Gutes. Ich denke nicht, dass das gewollt ist. Das schadet letztendlich mehr, als sich alles anzuschauen und dann erst zu werten.

Bitte bewertet immer nur, wenn ihr die Teile in der Hand hattet, wir wissen zur Genüge aus der Vergangenheit, dass wir oft zu vorschnell über Geräte geurteilt haben. (ich denke da nur an den Greensmoke Aufschrei).
Und eure Tests kommen dann bitte hier rein Bewertungen: Geräte und Zubehör
Bilder Upload


So kommt dann auch was Gescheites bei raus und alle haben was davon


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


rek00ns und bunny haben das geliked!
rek00ns und Verena_ haben sich bedankt!
 
channi
Admini
Beiträge: 37.828
Registriert am: 02.05.2010

zuletzt bearbeitet 23.09.2015 | Top

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#28 von Kuschelweich , 23.09.2015 00:26

Zitat von eDampf-Shop GmbH & Co. KG im Beitrag #5
ohohohoho.... ok, hier die kurze Erklärung warum wir so etwas verkaufen. Es ist auch nicht mein Ding, aber darum geht es gar nicht... haben schon viele Kunden gesprochen, die mal mit so eine Micro E-Zigarette das Dampfen probiert haben.... das Ergebnis könnt Ihr Euch sicher vorstellen. Wir wollten ein günstiges Testgerät anbieten was auch funktioniert und wo nicht gleich der neugierige Raucher sagt "alles Schrott, funktioniert nicht, rauche lieber weiter". Das ist der einzige Grund für dies Geräte und nichts anderes!! Wir wollen mehr Dampfer, die sich weiter mit dem Thema beschäftigen wollen und keine enttäuschten "weiter Raucher". Hoffe ich konnte in kurzen Worten diese Produktentscheidung erläutern. VG Markus eDampf-Shop Team

Nach eurer Erklärung finde ich das gar nicht so schlecht. Die Einweg-Clearomizer stören mich trotzdem ein wenig, auch umwelttechnisch. Zum Ausprobieren ist das Ok, aber nicht auf Dauer. Da es sich um ein nachladbares Produkt mit ego-Standard handelt, solltet ihr auch darauf abgestimmte nachfüllbare Verdampfer à la Evod oder ähnlich dazu anbieten. Zum einen befriedigen diese Geräte den "angefixten Raucher" nicht lange, und ihr hättet so bereits den Grundstein zu einer Aufrüstung unter Verwendung des Vorhandenen gelegt, zum anderen wollen viele Raucher, die umsteigen, angesichts der Kippenpreise auch einfach nur Geld sparen. Zahlen sie für das Dampfen aber genauso viel wie für Marlborough & Co., dann bleiben sie auch weiterhin beim Glimmstengel. Und sind als potentielle Kunden komplett verloren. Meine Meinung...


Dampfen ist: gleichzeitig "Rauchen" und Bonbons lutschen bei 0 Kalorien.

'S Läbbe is koin Schlotzer - Unterstützt die OidA Iniative!


 
Kuschelweich
Beiträge: 460
Registriert am: 18.06.2014


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#29 von SonicCochino , 23.09.2015 01:48

Ich hab damals mit so einem Ding angefangen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....et-1024x682.jpg

Purer Schrott und wenn ich mich recht entsinne auch teilweise Einweg. Ich kenne außerdem 3 weitere sehr Intensive Dampfer, die im Gegensatz zu mir auch trotz der Beschaffungsprobleme über die Jahre durchgehalten haben, welche mit genau solchen Dingern mit dem Dampfen begonnen haben.

Das zeigt für mich, dass es immer eine Kopfsache ist und die billigen Schrottdinger mit Einwegelementen durchaus Leute zum Einstieg bringen können.

Für viele Einsteiger ist grade jetzt eben der Punkt wichtig, dass die Teile unkompliziert funktionieren und vorallem billig sind. Man wills ja erstmal irgendwie testen. ...und grade beim Rauchen ist damit natürlich eine große psychische Hürde verbunden, schließlich weiss der Raucher ja, wie schwer das aufhören ist, wie unangenehm, usw... und daher ist er zu recht skeptisch irgendwelchen unbekannten Substituten gegenüber.
Da ist natürlich schwer gleich mal 100€ oder mehr einfach so auf den Tisch zu packen. Sogar 30€ für so ein EGO Einsteigerset ist da im Zweifel schon viel Geld, wenn eine große Skepsis mitschwingt, ob das auf Dauer was ist.

So ein Einweg-Starterset für unter nen 10er, komplett mit Liquid, ohne Einstellungen, usw... Das kommt sicherlich einigen Leuten entgegen die mit dem Gedanken spielen umzusteigen.
Weniger als 10€ ist auch so ein psychologisches Ding... Das ist noch in nem Bereich wo man nicht nachdenkt - ist ja nichtmal Zweistellig vor dem Komma.
So wie es aussieht wird das Teil wahrscheinlich ja auch einigermaßen Dampfen. Rein optisch schätze ich die Leistung auf die einer Ego-T oder dergleichen. Damit kann man doch schonmal besser Dampfen, als mit dem was ich damals hatte.

Dazu finde ich die Mülldiskussion auch überzogen. Solche Dinger sind sicherlich für die wenigsten eine Dauerlösung. Sollten die Leute dabei bleiben, werden die allermeisten sicherlich nach kürzester Zeit auf gescheite Geräte mit wiederverwendbaren Komponenten umsteigen. Diejenigen, welche wieder zurück auf Zigaretten wechseln sind eh egal und die paar die bei diesen Einweg-Teilen bleiben sind Mülltechnisch auch zu vernachlässigen. Wenn ich mir anschaue, was ein normaler Raucher an Müll Produziert, dann ist sowas immer noch um Welten besser.

Weiterhin wirds jetzt auch nicht so sein, dass sich plötzlich millionen Menschen auf diese Teile stürzen und riesige Müllberge produzieren. Das sind ein paar tausend im Jahr - wenns extrem hoch kommt - die damit bei uns den Umstieg versuchen werden.
Ich halte dampfen zwar für leckerer als Zigaretten, und defintiv auch für deutlich weniger ungesund, aber trotzdem wärs auf die lange Dauer gesehen ja nicht unbedingt schlecht wenn erst die Raucher, und dann irgendwann die Dampfer aussterben. Sucht ist halt sucht, und sogar ohne Nikotin kann Dampfen eine Sucht werden und ein Restrisiko bergen.
Aber keine Angst - ich will hier nicht den Ketzer raushängen lassen. Ich dampfe gerne und ich werde die Zeit der Flächendeckenden Nichtraucher und hoffentlich auch Nichtdampfer wohl nicht mehr erleben. ;)


SonicCochino  
SonicCochino
Beiträge: 186
Registriert am: 15.09.2015

zuletzt bearbeitet 23.09.2015 | Top

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#30 von oile69 , 23.09.2015 05:38

Mir kommt es vor, als wenn hier einfach auch die Leute vergessen werden die einfach nur dampfen wollen, ohne technische Spielerei, ohne Liquid nachfüllen zu müssen, ganz einfach, alten Clearo runter und neuen rauf. Ich denke es wird durchaus mehrere Personen geben die es kaufen. Was soll auch das gerede von den ganzen Müll, solange in Deutschland mehrere Tonnen Lebensmittel pro jahr entsorgt werden nur weil sie nicht EU-Konform gewachsen sind, sind die paar Clearos einfach nur Peanuts.


Karma wird's schon richten


 
oile69
Beiträge: 988
Registriert am: 04.09.2015


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#31 von wobiwilli ( gelöscht ) , 23.09.2015 07:13

Also nun geb ich auch mal wieder meinen Senf dazu. Ungeachtet der Tatsache, daß ich einen Einwegverdampfer auch nicht so prall finde, da sowas auch als Mehrwegverdampfer nur unwesentlich mehr kostet. Ich benutze auch heute noch ausschliessliich die CE4S Verdampfer, die sich ja in der gleichen Geräteklasse wie der angebotene Verdampfer befinden.

Zumindest was Dampfmenge und Geschmack angeht, können sie durchaus mit einer Zigarette mithalten. Mehr will ich nicht und mehr brauche ich auch nicht. Warum muß es immer gleich in riesige Dampfwolken ausarten?

Totgesagte leben länger

Im Beitrag #14 habe ich dazu ein Video verlinkt.

Insofern hat das Angebot durchaus seine Berechtigung. Daß es hier teilweise so niedergemacht wird, zeigt mir mal wieder, daß hier vorwiegend die Extremdampfer aktiv sind, für die das natürlich alles "Müll" ist und die sich vom "Zigarettenersatz" meilenweit entfernt haben und nun meinen, Dampfen fängt erst mit einer riesigen Wolke an. Allerdings würde auch ich ein Angebot mit einem Mehrwegverdampfer begrüßen.

...und wenn Sie feststellen, daß Ihnen damit der Umstieg gelingen könnte, können Sie den Verdampfer sogar mehrfach wieder befüllen. Geeignete Nachfüllflüssigkeit erhalten Sie in unserem Shop...

Dann können Interessierte immer noch entscheiden, ob sie das Gerät nun gleich entsorgen wollen oder nicht.


wobiwilli

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#32 von killer queen ( gelöscht ) , 23.09.2015 08:10

Wenn man so einige Beträge hier liest, denkt man, dass der Artikel 20 der TPD2 unbekannt ist. Da ist die Regelungen bezüglich der Dampfgeräte festgelegt und was
verkauft werden darf. Über den Verkauf von Selbstwickler oder Tröpfler etc. habe ich nichts gelesen. Viele Einsteiger werden sich wohl mit solchen Big-T Geräten
auseinander setzen müssen oder bleiben Raucher.


killer queen

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#33 von wobiwilli ( gelöscht ) , 23.09.2015 09:58

Zitat von canis queen im Beitrag #32
Über den Verkauf von Selbstwickler oder Tröpfler etc. habe ich nichts gelesen.


Das ist sicherlich eine der Kernfragen. Was ist unter einem Nachfüllbehälter zu verstehen? Darunter können durchaus Tröpfler und Selbstwickler fallen. Artikel 20, spricht da von Nachfüllbehältern. Siehe Absatz 2e und andere. Es ist kaum anzunehmen, daß hierunter nur die Liquidflaschen fallen. Aber auch hier im Forum herrscht darüber noch etwas Unklarheit. (Bestimmt nicht mehr lange.)


wobiwilli

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#34 von GrafDampf , 23.09.2015 10:28

Nanu, wieso soll das unklar sein? Art.2 der EU-Richtlinie enthält doch die Begriffsbestimmungen? ;-)

(16. „elektronische Zigarette“ ein Erzeugnis, das zum Konsum nikotinhaltigen Dampfes mittels eines Mundstücks verwendet werden kann, oder jeden Bestandteil dieses Produkts, einschließlich einer Kartusche, eines Tanks, und des Gerätes ohne Kartusche oder Tank. Elektronische Zigaretten können Einwegprodukte oder mittels eines Nachfüllbehälters oder eines Tanks nachfüllbar sein oder mit Einwegkartuschen nachgeladen werden;
17. „Nachfüllbehälter“ ein Behältnis, das nikotinhaltige Flüssigkeit enthält, die zum Nachfüllen einer elektronischen Zigarette verwendet werden kann;)


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


 
GrafDampf
Beiträge: 994
Registriert am: 11.02.2013


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#35 von killer queen ( gelöscht ) , 23.09.2015 10:32

Hier nochmal die wichtigsten Punkte


Nachfüll-Flaschen werden auf einen Inhalt von 10 ml begrenzt. Das gilt für Fläschchen mit nikotinhaltigen Flüssigkeiten. Als wer denkt, dies würde ja für „Base“ nicht gelten, der irrt leider.

Nikotinhaltige Flüssigkeiten sind auf 20 mg/ml Nikotin beschränkt.

Einwegzigaretten oder Einwegkartuschen werden im Füllvolumen (Tank oder Kartusche) auf 2 ml begrenzt. Das betrifft also nicht die Größe von Tanks an nachfüllbaren Verdampfern. Würde es nur, wenn sie vorbefüllt in den Verkehr gebracht werden sollten, was nahezu nie der Fall ist.

Dampfgeräte und Nachfüllflaschen müssen mit einem Mechanismus versehen sein, der ein Auslaufen beim Nachfüllen verhindert. An den Spezifikationen arbeitet gerade ein griechisches Institut im Auftrag der Kommission.

Dampfgeräte und Nachfüllflaschen müssen kindersicher sein.

Dampfgeräte müssen das Nikotin gleichmäßig abgeben. Dies gilt jedoch für die für das jeweilige Gerät normalen Gebrauchsbedingungen.

Gefährliche Dampfgeräte können verboten werden (wobei noch festgelegt werden muss, was „gefährlich“ bedeutet).

Die Verwendung bestimmter Aromen darf eingeschränkt werden.

Wird ein bestimmtes Modell in drei Mitgliedsstaaten verboten, so kann die EU-Kommission dieses Verbot auf die gesamte EU ausweiten.

Dampfgeräte und Liquids müssen – bevor sie in Verkehr gebracht werden – genehmigt werden. Die Ausgestaltung der Genehmigungsverfahren, Fristen und auch die damit verbundenen Kosten ist Sache des jeweiligen Mitgliedsstaates.

Ein weitreichendes Werbeverbot für Dampfgeräte und Liquids wird eingeführt.


killer queen
zuletzt bearbeitet 23.09.2015 10:32 | Top

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#36 von indigoeyes , 23.09.2015 10:40

Um mal kurz zum eigentlichen Thread zurückzukehren: Wo bitte ist das Problem? Das ist ein ganz normaler kleiner eGO-Akku mit nem Einwegverdampfer. Na und? Das Teil dürfte im Gegensatz zu den Dingern, die an Tanken verscherbelt werden sogar einen ziemlich guten Eindruck vermitteln, was Dampfen ist. Dass es mit Tabak-Liquid gefüllt ist... wer der hier Anwesenden hat NICHT als erstes Liquid eines mit Tabak-Geschmack gekauft?
Ich wäre durchaus froh gewesen so ein Teil als Einstieg gehabt zu haben.... deutlich besser als diese absurd sabbernden Cartomizer mit eingebautem Kokelgeschmack, mit denen ich angefangen habe.
Und der Müllaspekt? OMG, wie viele BIC-Feuerzeuge mag ich wohl im Laufe meiner Raucherinnenkarriere verbraten haben?


Verena_ hat das geliked!
Dampfer-Manfred hat sich bedankt!
 
indigoeyes
Beiträge: 168
Registriert am: 27.08.2014

zuletzt bearbeitet 23.09.2015 | Top

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#37 von Andi , 23.09.2015 13:17

Zitat von Nismo im Beitrag #23
Ich bin der vollsten Überzeugung, dass man damit weniger gutes als schlechtes tut. Selbst wenn ihr einen von 10 Kunden mit diesem Teil überzeugen könnt, kommen die anderen 9 nicht zurück. Das war es dann mit der Dampferkarriere. Das Produkt ist meiner Meinung nach AKTUELL in jeder Hinsicht schlecht. Damit verjagst du mehr, als du mit guter Beratung behalten würdest.


Ich bin der vollsten Überzeugung, dass ich - ohne die Möglichkeit Einweggerät zu testen - heute noch rauchen würde.

Das ist natürlich pure Spekulation. Ebenso wie deine Aussage, @Nismo



SonicCochino hat das geliked!
 
Andi
Beiträge: 1.756
Registriert am: 05.10.2014

zuletzt bearbeitet 23.09.2015 | Top

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#38 von Schleidampfer , 23.09.2015 14:02

Man braucht halt keinen Taifun, Kay 4 oder Squape R um mit dem Rauchen aufzuhören. Von Subtanks ganz zu schweigen.
Wir (die Umsteiger um 2011) sind mit ner Ego-T TypA oder einer 510T dem Rauch entkommen. Der Liquidverbrauch der Geräte war / ist relativ gering, so dass man mit zwei oder drei Milliliter schon ne Ecke weit kommt. 5ml am Tag waren schon wirklich viel.

Neueinsteigern drücke ich immer einen Aspire K1 in die Hand. Der schmeckt vergleichsweise gut, ist billig, verbraucht recht wenig und ist zuverlässig.
-> Mehr als eine Tankfüllung pro Tag benötigt kaum jemand am Anfang.

Das hier vorgestellte Gerät ist natürlich weit entfernt von z.B. einem Squape, doch sie "schmecken" ok und haben eine höhere Dampfentwicklung als was eine übliche Tabakzigaretten an Rauchentwicklung zu bieten hat. Sie funktionieren halt.
Bitte vergesst nicht: Die Mehrheit dampft Ego, Evod und Co.
Einem IStick schauen die meisten Standarddampfer neugierig hinterher. Bei einem Semovar oder Pipeline mit Squape, Taifun oder ähnlichem bestückt schauen sie, als würde ein UFO vor ihnen landen.

Wir sind die Minderheit bzw. die Exoten. Die Mehrheit dampft "standard", wickelt nicht und kauft sich fertige Liquids.

Gruß
Thomas


SonicCochino, Dampfer-Manfred und Verena_ haben das geliked!
SonicCochino hat sich bedankt!
Schleidampfer  
Schleidampfer
Beiträge: 881
Registriert am: 11.11.2011

zuletzt bearbeitet 23.09.2015 | Top

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#39 von killer queen ( gelöscht ) , 23.09.2015 15:08

Ein Umsteiger braucht ein einfaches Gerät, damit er in etwa den Flash einer Zigarette und dazu etwas Geschmack hat. Zu erzeugende Nebelbänke sind sicher nicht gefragt.
Das Nikotin verlangen muss vorerst gestillt werden und die Gestik etwas in der Hand zuhaben wo man dran zieht.


Dampfer-Manfred hat das geliked!
killer queen

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#40 von Dampfer-Manfred , 23.09.2015 15:33

Zitat von canis queen im Beitrag #25
Zitat von Nismo im Beitrag #23
Ich bin der vollsten Überzeugung, dass man damit weniger gutes als schlechtes tut. Selbst wenn ihr einen von 10 Kunden mit diesem Teil überzeugen könnt, kommen die anderen 9 nicht zurück. Das war es dann mit der Dampferkarriere. Das Produkt ist meiner Meinung nach AKTUELL in jeder Hinsicht schlecht. Damit verjagst du mehr, als du mit guter Beratung behalten würdest.


Ich Frage da mich, wie konnten damals Leute mit solchen Dingern Dampfer werden und das Rauchen total entsagen.


Wäre es besser, lobenswerter und umweltschonender, wenn ein absoluter Einsteiger anstatt diesem Teil für 10Euro dann irgendwelchen kompletten Einwegkrams kauft, damit dann 2 Akkus entsorgt werden?

Selbst wenn das Einweg-Verdampferchen mit nur 2ml leer ist, bleibt da immer noch ein Ego-Akku (öder dem ähnlich) und ein USB-KAbel übrig. Dann geht bitte mal los, und kauft euch beides getrennt. Ist selbst heite für 10 Euro eher selten.

Ob das Ding schön und sinnvoll ist, diese Frage stellt sich uns 'Profi-Dampfern' nur nebensächlich, weil wir ja wissen: für uns ist das ja nichts.
Richtig. Soll wahrscheinlich auch garnicht für uns sein. Ich rege mich auch nicht auf, wenn KIK Unterhosen verkauft, die mir in Form und FArbe nicht passen. Also warum sollte ich mich über so ein Teils-Einweggerät aufregen?

Bis auf den Verdampfer habe ich mit ähnlichen Equipement angefangen. War zwar mit 24er, das aber auch nicht wirklich weit von 18er ist. Nur allzuschnell wird ja gerne auch mal vergessen, das damals so eine Ego-Zigarette oder Ego-Dampfe oftmals meisst auch noch mehr als 40 Euro kostete und ebenfalls einen etwas seltsamen Verdampfer hatte. Richtig toll war dann erst der CE4. Aber das haben wir alle ja schon verdrängt oder vergessen. Oder wollen uns da mal lieber nicht mehr dran erinnern.

2ml-Einwegverdampfer. Sorry, aber es konnte sein, das gerade sowas ab Juni nächsten JAhres der Renner sein könnte. Da war doch was, was ich mit all meiner Bunkerware so garnicht kratzt: die Umsetzung der TPD2.

2ml wird dann der erlaubte Standart sein. Und es darf nicht beim nachfüllen gekleckert werden. Geht wahrscheinlich offiziell zumindest auch nicht. Es wird aber so kommen, und dann?

Schön, oder besser zumindest, würde ich es finden, wenn jetzt schon entsprechende Ersatzkartuschen verfügbar wäre, denn so kosten einem 'Profi-Dampfer' der Versuch, ein 2ml-Gerät zu testen, immerhin auch 10 Euro. Und Ego.Akkus kennen ja wohl auch die meissten, das ein zusätzlicher Ego in der grossen Schublade auch nicht gerade das gelbe vom Ei wäre. Oder erstrebenswert.

Ich persönlich finde es etwas weit abgehoben, so ein Ding zu kritisieren, nur weil dafür Werbung gemacht wird. Ist ja nicht sowas wie der ganze Einwegschrott der Papphülsen-Cigalikes, gegen die man sich ja nun wirklich wehren könnte.


Einfach mal nach vorne schauen. Oder die Pille nehmen, bis nächsten Herbst durchschlafen, um dann erschrocken festzustellen, wie viele dieser Teile mittlerweile gedampft werden.



Verena_ hat das geliked!
 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.993
Registriert am: 13.08.2013


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#41 von eDampf-Shop GmbH & Co. KG , 23.09.2015 15:45

Zitat von Streareg im Beitrag #18
Zumindest sollten dann auch so konsequent sein und die Einweg-Clearomizer ins Programm aufnehmen.
Ich denke als einmalige Tagesdosis überzeugen 2ml selbst bei 18mg einen starken Raucher nicht.
Und einen Tag sollte man dem unbedarften Newbie doch als Testrahmen einräumen können.

Da hast Du völlig recht, die Clearomizer kommen ja einzeln zum nachkaufen auch noch, ca. in 3 Tagen.


eDampf-Shop GmbH & Co. KG
Geschäftsführung: eDampf-Shop Verwaltung GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Alexandra Pfeifer und Markus Thiesen

Münsterstr. 1 J
44534 Lünen
Deutschland
Telefon 02306-9814040
info@edampf-shop.com
edampf-shop.com


 
eDampf-Shop GmbH & Co. KG


Beiträge: 514
Registriert am: 09.09.2011


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#42 von eDampf-Shop GmbH & Co. KG , 23.09.2015 16:04

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #26
naja... toll find ich das auch nicht eben, das das Ding dann nichtmal nachfüllbar ist... Hätte es da nicht eine Möglichkeit gegeben, nen Verdampfer "vorzufüllen" und ggf. zu versiegeln und den trotzdem nachfüllbar zu gestalten ??? Weil die Idee an sich, den Rauchern ein brauchbares und günstiges Testgerät an die Hand zu geben ist nicht übel, nur würd ich mir wünschen, das es dann auch vorgefüllte Verdampfer als Ersatz und mindestens noch mit Menthol-, Frucht- und Vanillegeschmack gibt, denn mit den 2ml im Tank kommste nicht weit und wenn man dann erst noch nen nachfüllbaren Verdampfer und Liquids nachkaufen muss, ist der schöne "Ich steig um"-Effekt bei vielen wieder futsch... ausserdem gibts mittlerweile immer öfter auch in normalen Supermärkten solche Geräte, die man auch selbst nachfüllen kann und die kosten dann oft grad mal 15 € und die hat man sofort in der Hand...

Wenn ich an meine "ich probier das jetzt mal-Dampfe" zurückdenk - die hat mich nicht wirklich überzeugt und hätte ich nicht gleich ne richtige Dampfe bekommen, hätte ich sicher weitergeraucht... und Tabakliquid - nach dem Allerersten hab Frucht probiert und Tabak seit dem nicht wieder gedampft...

Also liebe Leute vom eDampf-Shop- wenn da was draus werden soll, nehmt wenigstens Nachkauf-vorgefüllte-Verdampfer in euer Programm auf und/oder erweitert das Starterset möglichst noch um 1 - 2 solcher Verdampfer und nehmt auch andere Geschmäcker mit dazu....

Zitat von Schleidampfer im Beitrag #38
Man braucht halt keinen Taifun, Kay 4 oder Squape R um mit dem Rauchen aufzuhören. Von Subtanks ganz zu schweigen.
Wir (die Umsteiger um 2011) sind mit ner Ego-T TypA oder einer 510T dem Rauch entkommen. Der Liquidverbrauch der Geräte war / ist relativ gering, so dass man mit zwei oder drei Milliliter schon ne Ecke weit kommt. 5ml am Tag waren schon wirklich viel.

Neueinsteigern drücke ich immer einen Aspire K1 in die Hand. Der schmeckt vergleichsweise gut, ist billig, verbraucht recht wenig und ist zuverlässig.
-> Mehr als eine Tankfüllung pro Tag benötigt kaum jemand am Anfang.

Das hier vorgestellte Gerät ist natürlich weit entfernt von z.B. einem Squape, doch sie "schmecken" ok und haben eine höhere Dampfentwicklung als was eine übliche Tabakzigaretten an Rauchentwicklung zu bieten hat. Sie funktionieren halt.
Bitte vergesst nicht: Die Mehrheit dampft Ego, Evod und Co.
Einem IStick schauen die meisten Standarddampfer neugierig hinterher. Bei einem Semovar oder Pipeline mit Squape, Taifun oder ähnlichem bestückt schauen sie, als würde ein UFO vor ihnen landen.

Wir sind die Minderheit bzw. die Exoten. Die Mehrheit dampft "standard", wickelt nicht und kauft sich fertige Liquids.

Gruß
Thomas

Danke für den Beitrag, sehe ich ähnlich, leider verkennen viele das die Masse der Dampfer "normale" Dampfer sind und sich mit Technik Ohm, Volt, Watt, TC gar nicht auseinandersetzen wollen. Dieses Gerät ist einfach eine bessere Alternative zu den Ciglikes von der Tanke oder Lottobude. Vor 3 Jahren haben sich alle auf CE4 Clearomizer gestürzt und nun soll das allen nix mehr taugen? Wir haben das Gerät an 10 Testkunden im Ladenlokal getestet und 9 waren angetan. Es werden noch Nachkaufclearomizer kommen, auch in anderen Geschmacksrichtungen. Fakt ist aber, dass 95% der interessierten Raucher auf jeden Fall Tabak Liquid wünschen.... auch wenn sie nach 4-8 Wochen auf andere Geschmäcker umsteigen. Zum Einstieg ist es immer noch die bessere Alternative als Ciglikes. Wer kennt denn keine Raucher die sagen "ist alles Mist habe ich probiert"? Vermute mal jeder, das ist der einzige Grund diese Geräte zu verkaufen... wenn es geht verkaufen wir auch lieber ein EVOD 2 Starterset als diese Dinger.... viele scheuen aber die 50,- € investition (incl. Liquid) ohne zu wissen ob Dampfen wirkich eine Alternative ist. Gruß Markus


eDampf-Shop GmbH & Co. KG
Geschäftsführung: eDampf-Shop Verwaltung GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Alexandra Pfeifer und Markus Thiesen

Münsterstr. 1 J
44534 Lünen
Deutschland
Telefon 02306-9814040
info@edampf-shop.com
edampf-shop.com


SonicCochino, Verena_, Dampfer-Manfred und Andi haben das geliked!
 
eDampf-Shop GmbH & Co. KG


Beiträge: 514
Registriert am: 09.09.2011


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#43 von Nismo , 23.09.2015 16:52

Ich will auch nochmal...ich sage nicht das jeder mit 50 Watt anfangen soll. Da bin ich weit entfernt von...ich selber bin bei ausreichenden 13 Watt total zufrieden. Selbst die Startersets nutze ich bis heute...ok der Akku ist größer.

Ich mag diesen ganzen Einwegmist einfach nicht...ne Alternative gibt es doch bei einem eurer Liquidhersteller. Ne EVOD (Akku 900mah) mit 20ml Wunsch-Liquid für unter 15 Euro wenn man den Standardrabatt betrachtet. Den in den Verkauf für 15 Euro mit Liquid und ich bin da komplett bei euch.

Von den 10 Testkunden waren 9 angetan...aber wieviele kommen wirklich wieder und kaufen? Ich glaube bei weitem keine 90%.

Das die Einwegteile wahrscheinlich irgendwann kommen ist wohl fast jedem klar...aber bis dahin gibt es, wie ich finde, bei weitem bessere Alternativen.



 
Nismo
Beiträge: 285
Registriert am: 22.12.2013


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#44 von killer queen ( gelöscht ) , 23.09.2015 17:17

Auf die weitem besseren Alternativen wäre ich mal gespannt und dazu noch EU konform. Ich glaub, dass bleibt ein großer Wunsch.
Big-T wird den Markt schon aufrollen.


killer queen
zuletzt bearbeitet 23.09.2015 17:18 | Top

RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#45 von SonicCochino , 23.09.2015 17:47

Wenn ich das mit den EU Richtlinien so lese, dann wird mir irgendwie nicht klar, warum die Dampferszene da so ein riesen Fass aufmacht?!? ...aber vielleicht bin ich da zu blauäugig...

Zitat von canis queen im Beitrag #35
Hier nochmal die wichtigsten Punkte


Nachfüll-Flaschen werden auf einen Inhalt von 10 ml begrenzt. Das gilt für Fläschchen mit nikotinhaltigen Flüssigkeiten. Als wer denkt, dies würde ja für „Base“ nicht gelten, der irrt leider.


Ok, ärgerlich für Selbstmischer und vorallem blöd für die Umwelt wegen Müll... Ich kauf dann halt 3x 10ml, anstatt 1x 30ml.
Wenn man vom Nikotin runter ist, kann man ja immernoch 5L Fässer kaufen, oder man kauft das Stärkste Liquid in 10 ml, und dann 30ml vom selben Liquid mit 0 Nikotin - dann kann man selber runterverdünnen... Unnötig, aber nichts was einen umbringt, oder das Dampfen völlig in Frage stellt.


Zitat

Nikotinhaltige Flüssigkeiten sind auf 20 mg/ml Nikotin beschränkt.


Naja, gut, wer dampft schon stärkeres als 20mg? Ich hab jetzt einen Menschen kennengelernt der 20mg dampft und das is schon ein unglaublicher Härtefall... Wie ein Einhorn sehen ^^


Zitat

Einwegzigaretten oder Einwegkartuschen werden im Füllvolumen (Tank oder Kartusche) auf 2 ml begrenzt. Das betrifft also nicht die Größe von Tanks an nachfüllbaren Verdampfern. Würde es nur, wenn sie vorbefüllt in den Verkehr gebracht werden sollten, was nahezu nie der Fall ist.


Ebenso unsinnig wie die Sache mit den Gebindegrößen für Liquids... Produziert so halt mehr Müll, aber unterm Strich interessiert das doch keinen, oder?

Zitat

Dampfgeräte und Nachfüllflaschen müssen mit einem Mechanismus versehen sein, der ein Auslaufen beim Nachfüllen verhindert. An den Spezifikationen arbeitet gerade ein griechisches Institut im Auftrag der Kommission.


Na, ist doch klasse! Verordnete Auslaufsicherheit seh ich eher als Vorteil für die Dampfergemeinde.

Zitat

Dampfgeräte und Nachfüllflaschen müssen kindersicher sein.


Ebenso klasse! Die meisten Flaschen die ich habe, sind das eh schon.

Zitat

Dampfgeräte müssen das Nikotin gleichmäßig abgeben. Dies gilt jedoch für die für das jeweilige Gerät normalen Gebrauchsbedingungen.


Auch toll. Spornt an bessere und gleichmäßigere Systeme anzubieten.

Zitat

Gefährliche Dampfgeräte können verboten werden (wobei noch festgelegt werden muss, was „gefährlich“ bedeutet).


In der Regel heisst bei solchen Verordnungen gefährlich ja sowas wie: Der Akku kann bauartbedingt explodieren, oder das Gehäuse beim ausgasen sprengen, usw...
Ist völlig i.O. wenn gefährliche Geräte aus dem Verkehr gezogen werden.
Trotzdem ist das Kristallkugel - mal abwarten.

Zitat

Die Verwendung bestimmter Aromen darf eingeschränkt werden.


Auch hier Kristallkugel. Normalerweise gilt auch hier bei solchen Verordnungen, dass das Aromastoffe trifft, die eine gewisse gesundheitliche Bedenklichkeit aufweisen. Darauf kann dann aber wahrscheinlich auch wirklich jeder verzichten.

Zitat

Wird ein bestimmtes Modell in drei Mitgliedsstaaten verboten, so kann die EU-Kommission dieses Verbot auf die gesamte EU ausweiten.


Hier wäre es wissenswert, was "verboten" bedeutet? Vertriebsverbot, Einfuhrverbot oder Besitzverbot? Wahrscheinlich darf das Teil nicht verkauft werden. Und wenns dafür gute gründe gibt, ist das doch eher von Vorteil für die Dampfer. Wenn jemand das trotzdem haben will, dann besorgt er sich halt eins vorn irgendwo aus dem Ausland und gut. Besitzverbote wirds doch wahrscheinlich eher nicht geben.

Zitat

Dampfgeräte und Liquids müssen – bevor sie in Verkehr gebracht werden – genehmigt werden. Die Ausgestaltung der Genehmigungsverfahren, Fristen und auch die damit verbundenen Kosten ist Sache des jeweiligen Mitgliedsstaates.


Find ich auch gut. Wenn ich mich dran erinner, was für mistige Liquids wir noch 5 Jahren irgendwo aus komischen Quellen aus dem Ausland bezogen haben... Da war wirklich Schrott dabei, von dem ich heute noch überzeugt bin, dass es gepanschtes Gift war. Mehr Kontrolle, ein Prüfsiegel, und so eine höhere Sicherheit für den Endverbraucher begrüße ich daher.
Ok, das macht die Sache sicherlich ein bisschen teuerer. Womöglich kommen auch noch Steuern dazu... Seis drum. Dampfen ist ein Genussmittel mit Suchtfaktor, dabei zwar sicherlich gesünder als Zigaretten, aber deshalb noch lange nicht "gesund". ...und die Einbrüche bei der Tabaksteuer müssen ja auch irgendwie kompensiert werden ;) :P

Zitat

Ein weitreichendes Werbeverbot für Dampfgeräte und Liquids wird eingeführt.


Und erneut: Who cares? Wie gesagt, dampfen ist weniger ungesund als Rauchen oder Saufen, aber immer noch zu einem gewissen Maße ungesund (da brauchen wir nicht drüber streiten - spätestens wenn noch Nikotin dabei ist, fördert es zumindest mal die Gesundheit nicht). Also kommt halt ein Werbeverbot, na und? Ich hab noch nicht eine Einzige Werbeanzeige zu E-Zigaretten gesehen, also wird sich nicht wirklich viel ändern.

Prügelt jetzt ruhig auf mich ein, aber so schlimm seh ich die EU Richtlinie nicht. Das schlimmste ist noch, dass mehr Müll produziert wird...


SonicCochino  
SonicCochino
Beiträge: 186
Registriert am: 15.09.2015


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#46 von Nismo , 23.09.2015 19:23

Zitat von canis queen im Beitrag #44
Auf die weitem besseren Alternativen wäre ich mal gespannt und dazu noch EU konform. Ich glaub, dass bleibt ein großer Wunsch.
Big-T wird den Markt schon aufrollen.


Wir sind beim jetzt und hier (zumindest sind meine Aussagen diesbezüglich)...und nicht in der noch unbekannten Regelung. Wenn es denn soweit ist, wird man sehen wie es weiter geht. Aber bis dahin gibt es Alternativen die ich hier aber nicht unbedingt verlinken möchte.



 
Nismo
Beiträge: 285
Registriert am: 22.12.2013


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#47 von Dampfer-Manfred , 23.09.2015 21:39

Zitat von Nismo im Beitrag #43


Das die Einwegteile wahrscheinlich irgendwann kommen ist wohl fast jedem klar...aber bis dahin gibt es, wie ich finde, bei weitem bessere Alternativen.


Bis dahin gibt es natürlich andere Alternativen. Einige sind vielleicht auch tatsächlich besser. Aber:

Ich denke, das es darum geht, was NACH dem TAg X kommt und was da geht. Klar, momentan wäre sogar der CE4 eine bessere Alternative. JETZT macht so ein Einwegverdampfer noch keinen Sinn, aber nach dem Tag X schon wesentlich eher.

Wenn man sich mal vor Augen hält und nicht laut vor sich hindenkt, kommt man vielleicht auch auf den Punkt, wie das geplant werden sollte: jedes Pupsi braucht eine Zulassung, die vor dem TAgX erfolgen muss/sollte, damit nicht erst ab X geplant, sonder auch tatsächlich verkauft werden kann.

Und wer es damit ausprobieren möchte, mit diesen vorgefüllten Teilen, die nicht nachfüllbar sind, kann das gerne versuchen. NAtürlich wird wahrscheinlich niemand sich schon nach lediglich einer KArtusche sagen können: jau, das isses und dabei bleibe ich. Dafür, also für eine Verlängerung der Probezeit gibt es ja ab demnächst auch Ersatzkartuschen.
Wer sich nach 5 Ersatzkartuschen immer noch nicht so ganz sicher wäre, kann sich da ja auch noch andere Verdampfer draufsetzen, ohne das man ein grösseres, finanzielles Risiko eingehen müsste. Und selbst, wenn jemand feststellt, das Dampfen nichts für ihn wäre, bleibt der 'Verlust' sehr überschaubar. Und weil es eben KEINE Pappröhrchen von der TAnke oder der Zigarettenbude sind, macht auch Big-T keinen Schnapper daran.

Ich hab damals über Amazon ca. 70 Euro für 2 Egos investiert, wovon ich auch nicht wusste, ob ich damit tatsächlich vielleicht von der Zigarette wegkommen werde. Ich wäre froh gewesen, hätte es damals schon diese Testmöglichkeit für 10 Euro gegeben, lediglich 10 Euro, wobei der Grossteil der Anlage noch weiterverwendet werden kann.



Schleidampfer, Kuschelweich und Hanna haben das geliked!
eDampf-Shop GmbH & Co. KG hat sich bedankt!
 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.993
Registriert am: 13.08.2013


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#48 von Schleidampfer , 23.09.2015 22:27

So sieht es aus.
Wir reden hier von einem <10,- Euro Gerät. Dafür bekommt man einen Akku, einen Verdampfer mit 2ml Liquid und einen Lader.
Sollte es einem gefallen kauft man sich halt noch ein paar Kartuschen dazu oder gar einen CE4, welcher dann auch recht günstig zu haben ist.

Vergesst einfach den Threadtitel nicht: "testwillige Raucher" -> dafür ist das Ding klasse und besser als alle Cigalikes.
Das Argument mit einer EVOD für 15,- Euro zieht auch nicht so ganz.
Gerade bei "testwilligen Rauchern" könnte es wichtig sein unter der magischen 9,99 € Grenze zu bleiben.

Was danach im Falle eines Umstiegs kommt steht in den Sternen. Ich bin z.B. am Dauerwechseln zischen drei Semovars mit Kay Lite Plus, Squape R und GS Air M. Für einige übertriebener Luxus, für andere absolut untauglicher Kram, da der "scheiss" Semovar ja nur bis 15 Watt kann.
Persönlich stehe ich sogar mit den hochgelobten EVODS auf Kriegsfuss, da alle Köpfe nur am siffen und blubbern waren.
EVOD, EMow, Aerotank -> ich hätte wieder aufgehört zu dampfen, wenn nicht meine Aspire K1 Flotte dagewesen wäre. Jeder macht so seine Erfahrungen. Wobei die ersten Begegnungen mit dem hier beworbenen Artikel besser ausfallen werden als zu unserer Zeit mit den dauerhaft siffenden und kokelnden Geräten. Mangels Alternativen mussten wir sogar damit leben.

Gruß
Thomas


eDampf-Shop GmbH & Co. KG hat sich bedankt!
Schleidampfer  
Schleidampfer
Beiträge: 881
Registriert am: 11.11.2011


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#49 von Mirko 1967 , 24.09.2015 00:03

Wenn ich mir das Einsteiger-Gerät anschaue, mit dem ich vor ca. 4 Jahren die ersten Berührungen hatte - so ein Ego-Dingsbums mit Liquid im Mundstück - grauenvoll! Taugte nicht zum umsteigen nur zum Dampfen an für Raucher verbotenen Orten. Im Vergleich dazu ist dieses angebotene Teil echt der Hammer. Es geht ja um das Einsteigen, bzw. das Ausprobieren. Wenn ich einem Neuling meinen I-Stick TC mit Taifun GS2 hinstelle, flüchtet der doch gleich an den nächsten Zigaretten-Automat! Ich befürworte das Produkt und das Angebot von @eDampf-Shop GmbH & Co. KG . Was die kommende Verordnung angeht, dessen Vorbote ein solches Gerät sein mag: schon mal daran gedacht, das die TPD2 den Umsteigern auch Sicherheit in einem völlig unüberschaubarem Markt geben kann?


eDampf-Shop GmbH & Co. KG hat sich bedankt!
 
Mirko 1967
Beiträge: 68
Registriert am: 09.07.2015


RE: NEU für testwillige Raucher, die SC Easy Starter E-Zigarette www.edampf-shop.com

#50 von Andi , 24.09.2015 09:10

Eigentlich ein anderes Thema, aber ...

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45
Wenn ich das mit den EU Richtlinien so lese, dann wird mir irgendwie nicht klar, warum die Dampferszene da so ein riesen Fass aufmacht?!? ...aber vielleicht bin ich da zu blauäugig...

Zitat von canis queen im Beitrag #35
Hier nochmal die wichtigsten Punkte

Nachfüll-Flaschen werden auf einen Inhalt von 10 ml begrenzt. Das gilt für Fläschchen mit nikotinhaltigen Flüssigkeiten. Als wer denkt, dies würde ja für „Base“ nicht gelten, der irrt leider.


Ok, ärgerlich für Selbstmischer und vorallem blöd für die Umwelt wegen Müll... Ich kauf dann halt 3x 10ml, anstatt 1x 30ml.
Wenn man vom Nikotin runter ist, kann man ja immernoch 5L Fässer kaufen, oder man kauft das Stärkste Liquid in 10 ml, und dann 30ml vom selben Liquid mit 0 Nikotin - dann kann man selber runterverdünnen... Unnötig, aber nichts was einen umbringt, oder das Dampfen völlig in Frage stellt.


Na ja, zumindest wird das Dampfen dadurch erheblich teurer. Wahrscheinlich sogar teurer als Rauchen. Das eigentliche Ziel der Maßnahme. Wenn dann auch noch Steuern dazu kommen, na dann gute Nacht!

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45

Zitat
Nikotinhaltige Flüssigkeiten sind auf 20 mg/ml Nikotin beschränkt.

Naja, gut, wer dampft schon stärkeres als 20mg? Ich hab jetzt einen Menschen kennengelernt der 20mg dampft und das is schon ein unglaublicher Härtefall... Wie ein Einhorn sehen ^^



Es gibt Leute. Und die kriegen dann ihr Zeugs nicht mehr. Jedenfalls nicht legal. Im übrigen treibt das abermals die Kosten hoch.

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45
...

Zitat
Dampfgeräte und Nachfüllflaschen müssen mit einem Mechanismus versehen sein, der ein Auslaufen beim Nachfüllen verhindert. An den Spezifikationen arbeitet gerade ein griechisches Institut im Auftrag der Kommission.

Na, ist doch klasse! Verordnete Auslaufsicherheit seh ich eher als Vorteil für die Dampfergemeinde.



Ich nicht. Weil 1. der Markt das bisher gut geregelt hat, und 2. absolute Auslaufsicherheit systembedingt gar nicht möglich ist. Dient also nur als Handhabe, unliebsame Geräte vom Markt zu verbannen. Und die anderen teurer zu machen (da haben wir's wieder).

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45

Zitat
Dampfgeräte und Nachfüllflaschen müssen kindersicher sein.

Ebenso klasse! Die meisten Flaschen die ich habe, sind das eh schon.



Bist du dir sicher? Aber, nun ja, wozu braucht's dann eine Regulierung?

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45

Zitat
Dampfgeräte müssen das Nikotin gleichmäßig abgeben. Dies gilt jedoch für die für das jeweilige Gerät normalen Gebrauchsbedingungen.

Auch toll. Spornt an bessere und gleichmäßigere Systeme anzubieten.



Wo ist eigentlich das Problem zu dieser "Lösung"? Auch nur ein Hebel für willkürliche Beschränkungen.

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45

Zitat

Gefährliche Dampfgeräte können verboten werden (wobei noch festgelegt werden muss, was „gefährlich“ bedeutet).


In der Regel heisst bei solchen Verordnungen gefährlich ja sowas wie: Der Akku kann bauartbedingt explodieren, oder das Gehäuse beim ausgasen sprengen, usw...
Ist völlig i.O. wenn gefährliche Geräte aus dem Verkehr gezogen werden.
Trotzdem ist das Kristallkugel - mal abwarten.



Das mit dem Abwarten ist so 'ne Sache. Manch entscheidende Person findet evtl., dass ALLE Dampfgeräte gefährlich sind.

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45

Zitat
Die Verwendung bestimmter Aromen darf eingeschränkt werden.

Auch hier Kristallkugel. Normalerweise gilt auch hier bei solchen Verordnungen, dass das Aromastoffe trifft, die eine gewisse gesundheitliche Bedenklichkeit aufweisen. Darauf kann dann aber wahrscheinlich auch wirklich jeder verzichten.



Es geht darum, das Dampfen unatraktiv zu machen, nicht um gesundheitliche Bedenken. Das versuchen die noch nicht einmal, zu verschleiern.

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45

Zitat
Wird ein bestimmtes Modell in drei Mitgliedsstaaten verboten, so kann die EU-Kommission dieses Verbot auf die gesamte EU ausweiten.

Hier wäre es wissenswert, was "verboten" bedeutet? Vertriebsverbot, Einfuhrverbot oder Besitzverbot? Wahrscheinlich darf das Teil nicht verkauft werden. Und wenns dafür gute gründe gibt, ist das doch eher von Vorteil für die Dampfer. Wenn jemand das trotzdem haben will, dann besorgt er sich halt eins vorn irgendwo aus dem Ausland und gut. Besitzverbote wirds doch wahrscheinlich eher nicht geben.



Jedenfalls wird das auch "Einfuhrverbot" bedeuten. Also kann der Zoll das bei der Einreise "kassieren", wenn du nicht glaubhaft machen kannst, dass du das bereits vor der Regelung in Besitz hattest. Gebrauchtes verkaufen dürfte auch problematisch sein.

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45

Zitat
Dampfgeräte und Liquids müssen – bevor sie in Verkehr gebracht werden – genehmigt werden. Die Ausgestaltung der Genehmigungsverfahren, Fristen und auch die damit verbundenen Kosten ist Sache des jeweiligen Mitgliedsstaates.

Find ich auch gut. Wenn ich mich dran erinner, was für mistige Liquids wir noch 5 Jahren irgendwo aus komischen Quellen aus dem Ausland bezogen haben... Da war wirklich Schrott dabei, von dem ich heute noch überzeugt bin, dass es gepanschtes Gift war. Mehr Kontrolle, ein Prüfsiegel, und so eine höhere Sicherheit für den Endverbraucher begrüße ich daher.
Ok, das macht die Sache sicherlich ein bisschen teuerer. Womöglich kommen auch noch Steuern dazu... Seis drum. Dampfen ist ein Genussmittel mit Suchtfaktor, dabei zwar sicherlich gesünder als Zigaretten, aber deshalb noch lange nicht "gesund". ...und die Einbrüche bei der Tabaksteuer müssen ja auch irgendwie kompensiert werden ;) :P



Du glaubst doch nicht etwa, dass der Staat irgendwas untersucht. Dann müssten die ja was tun für ihr Geld. Da wird erstmal nur registriert - und (wiedermal) der Preis hochgetrieben.

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45

Zitat
Ein weitreichendes Werbeverbot für Dampfgeräte und Liquids wird eingeführt.

Und erneut: Who cares? Wie gesagt, dampfen ist weniger ungesund als Rauchen oder Saufen, aber immer noch zu einem gewissen Maße ungesund (da brauchen wir nicht drüber streiten - spätestens wenn noch Nikotin dabei ist, fördert es zumindest mal die Gesundheit nicht). Also kommt halt ein Werbeverbot, na und? Ich hab noch nicht eine Einzige Werbeanzeige zu E-Zigaretten gesehen, also wird sich nicht wirklich viel ändern.



Kommt drauf an, was man unter Webung versteht. Ich meine es gibt vieles, was unter dieses Verbot fallen wird, was du zur Zeit als "Informationsquelle" wahrnimmst. Tatsächlich ist das aber auch ein krasser Eingriff in elementare Grundrechte (Gewerbefreiheit). Und warum? Weil das "in einem gewissen Maße ungesund" ist? Kennst du überhaupt IRGENDWAS, das nicht "in einem gewissen Maße ungesund" ist?

Zitat von SonicCochino im Beitrag #45
Prügelt jetzt ruhig auf mich ein, aber so schlimm seh ich die EU Richtlinie nicht. Das schlimmste ist noch, dass mehr Müll produziert wird...


Nein, keine Prügel. Nur eine andere Meinung



 
Andi
Beiträge: 1.756
Registriert am: 05.10.2014


   

NEU! einfach mit Amazon Payments bezahlen www.edampf-shop.com

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen