Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#1 von dampfrabe , 27.02.2015 19:53

Hallo Dampfer,
ich bin seid 3 Monaten vollkommen Rauchfrei und dampfe dafür aber ordentlich. Ich habe in den letzten 3 Monaten mehr Geld ausgegeben als in 1 Jahr rauchen.
Ich habe mich zwar ausführlich auf YT informiert, kam aber dennoch nicht um einige Fehlinvestitionen herum.

Nun bin ich beim Selbstmischen und Selbstwickeln gelandet. Liquid habe ich von Dampfdorado diese fertigen Nikotinbasen mit 6mg Nikotin (vor kurzem war ich noch bei 11 mg mit 18mg hab ich begonnen) Bisher immer Clearomizer aller Arten gedampft. Nun habe ich mich mal an einen SWV gewagt und bin danke YT Videos zum Lemo von Eleaf gekommen. Wirklich sehr einfach zu wickeln. Aber ich krieg aus dem Ding einfach keinen vernünftigen Dampf raus und der knallt nach ein bischen Liegezeit so extrem, das mir das Liquid manchmal in den Mund spritzt. Vom Schreckmoment ganz zu schweigen.

Kann mir jemand paar Tips zum Lemo geben ?

Danke euch ganz herzlich dafür schon mal :)



dampfrabe  
dampfrabe
Beiträge: 7
Registriert am: 27.02.2015


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#2 von Ralf dampft , 27.02.2015 20:03

Das hört sich schwer nach einer "falschen" Wicklung an, tip das mal ins Suchfenster, da gibt es schon haufenweise Tips und Tricks zu.


Gruß Ralf

Geht nicht........gibt es nicht!
Es ist nur eventuell noch nicht die Zeit reif dafür.........!!!
Dumm dampft gut....der Blödelthread!


 
Ralf dampft
Beiträge: 2.755
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kerpen


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#3 von SiYing , 27.02.2015 20:04

Also, bei mir haben sich im Moment so 10 SWV angesammelt. Doch der Lemo liegt im Schrank. Völliger Fehlkauf.
Knallt, blubbert, sifft wie Hölle
Und die Gewinde sind eine Zumutung. Das müßte dringend überarbeitet werden. Nichts für Anfänger.
Meine Favoriten: Kayfun Lite, FeV3 und mein Liebling: Erlprinz


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.805
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#4 von dampfrabe , 27.02.2015 20:41

Ich habe eine Wicklung fast perfekt nach der Werkswicklung gemacht. Da ich in solchen Dingen perfektionist bin, habe ich beim ersten mal wickeln auch gleich mal den ganzen beigelegten Draht verwickelt. Die Abstände der 9 Wicklungen sind völlig gleich wie bei der aufgebrachten Werkswicklung und ich habe mir wirklich sehr sehr viel Mühe gegeben. Ich denke nach den ganzen Wickelversuchen und auch bei der Werkswicklung, die manche als super bezeichnen, darf es doch net sein, das mir die Suppe in den Mund explodiert. Der Lemo knallt bei 1,4 Ohm mit 15 Watt und "voll offener Luftzugsschraube" bei jedem mal, wenn er für wenige Minuten nicht in Gebrauch war. Die Dampfentwicklung ist schlechter als bei meinem Eleaf Ijust Air Clearo mit fertig Verdampfern.

Hab ich eventuell ein Montagsgerät hier liegen ? Soll ich weiterhin versuchen den Lemo zu wickeln oder kann mir jemand ein gutes Einsteigergerät empfehlen ? Ich habe den Lemo gewählt weil es dafür recht viel Wickelvideos auf YT gibt und es so für mich einfach war in die Materie zu blicken. Ich bin auch vom Liquid bei einer Mischung von 50/40/10 (also daran sollte es mit dem fehlenden Dampf nicht liegen) und dampfe bei 6mg Nikotin weil ich mit 9mg oder 11mg den Flash schon zu arg spüre.

Ich war so begeistert vom Lemo als ich ihn ausgepackt habe und nun einfach nur noch enttäuscht und sitze wieder mit meinem Ijust Air und Kangertech Clearos hier.
Als Befeuerung habe ich den IStick 30 W von Elaef. Und das ist mein nächstes Ärgerniss, weil der Lemo nicht mal ganz drauf schrauben läßt. Spaltmaß 5mm.

PS: Und teure Geräte kann ich mir leider nicht leisten ohne ein Jahr darauf zu sparen. Ich brauch was ordentliches für kleines Geld.



dampfrabe  
dampfrabe
Beiträge: 7
Registriert am: 27.02.2015

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#5 von Flaemmchen , 27.02.2015 20:50

Schau mal im Lemo nach, da wo du das Liquid einfüllen kannst, da die schraube nen bissel reindrehen. Das ist der verstellbare Pluspol. Damit dürfte zumindest der Spalt Geschichte sein, denn ich habe diese nicht.

Bei mir knallt er nicht, ich habe nur meine "richtige" Wicklung noch nicht gefunden, und da im mom Krank, kann ich nich weitertesten, schmeckt alles im mom bäääh.


[url=http://www.rauchfrei.x-pressive.com/][img]http://www.rauchfrei.x-pressive.com/footer1421230600_10434.png[/img][/url]


 
Flaemmchen
gesperrt wg nicht weiterleiten
der Wundertüten
Beiträge: 277
Registriert am: 19.11.2014
Geschlecht: weiblich
Beschreibung: Verrücktes Huhn


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#6 von dampfrabe , 27.02.2015 21:04

Hallo Flaemmchen,
hab schon reingedreht die Schraube. Das Spaltmaß bleibt. Und das ist so groß, das ich wohl nun doch glaube an meinem Gewinde stimmt was nicht. Denn nun habe ich festgestellt, das auch der Nautilus Mini mit 510er ebenfalls ein großes Spaltmaß zurückläßt. Ich muss wohl mit dem Shop verhandeln einen anderen Istick zu bekommen. Aber der Lemo macht mich echt fertig weil ich kann dem einfach keinen richtigen Dampf entlocken und diese Explosionen sind mir auch ein Rätsel. Kann es daran liegen das in meinem Liquid 10% Wasser ist ? Bildet sich da zu viel Kondenswasser ? Darf der nicht liegen etc ?
Ich bin mir sicher meine Wicklung ist ok.

Und da ist mir anfangs noch etwas aufgefallen. Wenn ich den Lemo zusammenbaue, dann habe ich auf dem Wickelsockel exakt 1,4 Ohm. Zusammengebaut und mit Watte bestückt und auf dem Istick geschraubt verändert sich die Ohm Zahl dauernd. Je nach dem wie fest ich den auf den Istick drehe und wie stark ich den Lemo zusammendrehe schwankt es bei mir von 0,0 - 2,1 Ohm. Mit Glück hab ich dann eine Position mit 1,4 Ohm wieder. Aber so ne 100% Sache ist das nicht.



dampfrabe  
dampfrabe
Beiträge: 7
Registriert am: 27.02.2015


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#7 von Be-Bop , 27.02.2015 21:05

also das "explodiern/schiessen" der feinen heissen tröpfchen ins mund verursacht zu viel wasser im liquid,
sie kocht wie bekannt bei 100 C...
das nur am rande, (ich dampfe selbstgemischte 60% PG + 40%VG und kein zutat von wasser = kein spritzen in mund.)

habe 2x Lemos und sie sind jedenfalls meine von besten sw. mit viel platz, einfach gebaut, alle gewinde top geschnitten,
er sitzt plan am at und es blubbert oder sifft nichts und niemals...!
es schadet nicht etwas mehr watte nehmen sowie draht z.b. 0.28-0.36mm und wickeln auf 2.5 - 3mm bohrer.
aber auch im sparprogramm mit dünnem draht und silica, sowie vertikal wickeln kein problem, er nimmt es an...
es läuft und läuft, immer wunderbar... sry, aber ich kenne kein einziger problem mit dem Lemo, schon von anfang an...


 
Be-Bop
Beiträge: 5.008
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#8 von SiYing , 27.02.2015 21:21

prager: Bist ja auch ein Könner und kein Anfänger
------------------------------------------

Zitat von dampfrabe im Beitrag #4
Ich brauch was ordentliches für kleines Geld.


Wenn du hier in den DTF-Shops ( mit Rabatt, vorher anmelden ) suchst, solltest du zumindest 50,- Glöcken im Strumpf haben.
Mach dich mit dem Gedanken vertraut, dir nen Prinzen zu besorgen. Oder nen Kayfun.


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.805
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#9 von MarkPhil , 27.02.2015 21:35

Dass es knistert und knallt hast du auch bei Liquids ohne Wasser drin.
Das besagt einfach nur, dass die Wicklung zu heiss wird, so dass da immer wieder kleine Hotspots auftreten, wo nachfliesendes Liquid explosionsartig verdampft wird, was dann in der Ausdehnung der "Explosion" auch immer einiges unverdampftes Liquid mit ins Mundstück zieht.

Die Lösung heisst: Dickerer Draht.
Was da beigelegt wird ist für 15 Watt zu dünn.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.416
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#10 von Niyju , 27.02.2015 21:35

Ich würde ja evtl. vermuten, dass die Ohmschwankungen auch am iStick liegen KÖNNTEN bzw. an dessen Pol.


 
Niyju
Beiträge: 1.111
Registriert am: 30.09.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: Büchen

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#11 von hansklein , 27.02.2015 21:49

Zitat
Wenn ich den Lemo zusammenbaue, dann habe ich auf dem Wickelsockel exakt 1,4 Ohm. Zusammengebaut und mit Watte bestückt und auf dem Istick geschraubt verändert sich die Ohm Zahl dauernd. Je nach dem wie fest ich den auf den Istick drehe und wie stark ich den Lemo zusammendrehe schwankt es bei mir von 0,0 - 2,1 Ohm. Mit Glück hab ich dann eine Position mit 1,4 Ohm wieder. Aber so ne 100% Sache ist das nicht.



Das hört sich nach Kontaktproblem an. Wenn du den Pluspol ein wenig rausschraubst und dann auf den AT drauf, dreht sich dummerweise meist die Polschraube wieder ein Stück mit. Vorm nächsten auf den AT schrauben dreh ich die halt leicht wieder raus und drück kurz dagegen, damit gesicherter Kontakt da ist. Die andere Möglichkeit - dein Wicklung ist nicht richtig befestigt. Hast du die in den Löchern gesteckt und dann festgeschraubt? Ich dreh die um die Schräubchen und befestige sie dort. Mit ein wenig Übung klappt das gut.

Zitat
Die Lösung heisst: Dickerer Draht. Was da beigelegt wird ist für 15 Watt zu dünn.



@MarkPhil Eher das Gegenteil! Da liegen ca. 100 cm 0.4èr Nichr. bei. Da kannst auch über 20 Watt gehen. Das wird mir pers. nur vom Dampf irgends zu heiß. 9 Wicklungen ist glaub ich a bissel viel aber Ok. Kannst mal die Wicklung probieren, sollte gut laufen: Lemo selber wickeln (3)

Die Ohmschwankungen müssen aber weg. Solang du die nicht in den Griff hast, gibt das nix.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#12 von SiYing , 27.02.2015 21:51

Zitat von Niyju im Beitrag #10
Ich würde ja evtl. vermuten, dass die Ohmschwankungen auch am iStick liegen KÖNNTEN bzw. an dessen Pol.

Subjektiv: Hatte ich sowohl bei der Vamo als auch beim Cloupor.
Dryburn ergibt 1.4 Ohm. Mit kappe, gewickelt und Liquid 1.7 ohm


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.805
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#13 von hansklein , 27.02.2015 21:56

Hab ich objektiv bei 3 verschiedenen AT nicht wenn fertig gewickelt ist. Stabile Ohmzahl. Wie gesagt, liegt entweder unten an der Pluspolschraube, die Innen darf nicht verdreht werden, der Kontakt innen muss allerdings sauber und trocken sein, da kann evtl.l ein Tröpfchen Liquid dranhängen, dann trockentupfen... Oder an der Befestigung an den Schrauben.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#14 von SiYing , 27.02.2015 22:01

Zitat von hansklein im Beitrag #13
Hab ich objektiv bei 3 verschiedenen AT nicht wenn fertig gewickelt ist.

Dann ist es bei mir auch stabil.


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.805
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#15 von Nadja G , 27.02.2015 22:04

Hallo,

ich habe auch eine Lemo, absolut keine Probleme damit, nachdem ich endlich meine passende Wicklung gefunden habe.

Aber bis dahin gabs doch schon einige nervige Stunden

Auf der Vamo kamen springende Widerstandswerte meist durch schlechten Kontakt mit dem Pluspol des Akkuträgers, entweder weil er falsch eingestellt war, oder weil er nicht trocken war, einfach mal trockenreiben bei jedem Aus- Umbau.
Auch die Schrauben an der Wicklung kontrollieren, ob sie auch wirklich fest sind.

Das Spucken kam meist von zuviel Leistung, oder gestörten Liquidnachfluss, mir scheint bei der Lemo sollte man eher sparsam mit der Watte sein, da muss man einfach probieren.

Ich hatte die Lemo auch schnell in die unterste Schublade verbannt, aber zum Glück gab ich ihr nochmal eine Chance, mir würde echt was fehlen, ich benutze momentan nämlich fast keinen anderen Verdampfer.

lg

Nadja


Nadja G  
Nadja G
Beiträge: 32
Registriert am: 09.12.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#16 von hansklein , 27.02.2015 22:04

Dann ist das auch ok. Statt als Microcoil - wird punktuell heißer, kannst auch ein bisschen Platz zwischen den Windungen lassen. Das mögen manche lieber.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#17 von Testsieger 1956 , 27.02.2015 22:18

Also ich habe neun Wicklungen und etwas Platz dazwischen, nicht zuviel Watte und mein Lemo läuft problemlos. Allerdings säuft er mehr Liquid als mein Auto Benzin.
Grüsse
Glenn


Delfine sind schwule Haie


Testsieger 1956  
Testsieger 1956
Beiträge: 30
Registriert am: 04.01.2015
Geschlecht: männlich


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#18 von Nadja G , 27.02.2015 22:30

Ja,

nach den ersten Versuchen mit der microcoil, die ja oft empfohlen wird, bin ich davon abgekommen, ganz normale einfache Wicklung klappte bei mir am besten,
momentan teste ich eine Dualcoil, scheint auch ganz gut zu laufen.

und ja, auch meine säuft ganz schön was weg!

lg

Nadja


Nadja G  
Nadja G
Beiträge: 32
Registriert am: 09.12.2014
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#19 von Flaemmchen , 27.02.2015 22:48

Das mit den springenden Ohm werten hatte ich auch. Ich habe die Drähte nämlich in die Löcher gesteckt, und feststellen müssen, das die Schrauben nicht fest genug saßen. Wie ich fester geschraubt hatte, hab ich sogar unbeabsichtigt den Draht abgeknipst. Ich werde nun auch um die Schrauben Wickeln und dort fixieren. Ich denk das das schonmal eine Lösung sein könnte. Ich hab mit 0.30 iger Draht 1,5 Ohm gewickelt, allerdings schmeckt es durch die Halsentzündung im mom sehr kratzig. Ich wär froh, wenn mir jemand sagen könnte wie ich den Lemo weicher bekomm. Mehr Geschmack mit wenig Flash den verträgt mein Hals im mom gar nicht leider. NIc hab ich 6 er 9 er und 12 er hier, wobei mir das 6 er ausreicht. Im mom dampf ich Minze das ist recht angenehm, allerdings nur auf nem normalem Clearo mit 1,5 ohm fertig. Was anderes geht im mom leider nich...also falls jemand die rettende Idee hat wie ich ihn weicher bekomm immer her damit. Ich feuer auch mit dem 30 iger I Stick.


[url=http://www.rauchfrei.x-pressive.com/][img]http://www.rauchfrei.x-pressive.com/footer1421230600_10434.png[/img][/url]


 
Flaemmchen
gesperrt wg nicht weiterleiten
der Wundertüten
Beiträge: 277
Registriert am: 19.11.2014
Geschlecht: weiblich
Beschreibung: Verrücktes Huhn


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#20 von Nadja G , 27.02.2015 22:57

Hi,

ich würde jetzt sagen, dünnerer Draht und die Wicklung nah an das Luftloch und mit Gefühl die Leistung einstellen.

lg

Nadja


Be-Bop hat das geliked!
Nadja G  
Nadja G
Beiträge: 32
Registriert am: 09.12.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#21 von Flaemmchen , 27.02.2015 23:02

Wieviel Ohm in etwa?? Danach Crash ich den Tread hier auch nich weiter, sry dafür^^


[url=http://www.rauchfrei.x-pressive.com/][img]http://www.rauchfrei.x-pressive.com/footer1421230600_10434.png[/img][/url]


 
Flaemmchen
gesperrt wg nicht weiterleiten
der Wundertüten
Beiträge: 277
Registriert am: 19.11.2014
Geschlecht: weiblich
Beschreibung: Verrücktes Huhn


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#22 von Nadja G , 27.02.2015 23:09

also ich kam mit 1,6 Ohm ganz gut hin, mit einem 0.20 NC Draht

Momentan benutze ich den gleichen Draht doppelt und komme auf 1,1 Ohm, also Draht berechnen nach 2 * 2,2 Ohm, den Draht in der Mitte knicken und dann einfach mit beiden Drahtenden normal wickeln, keine Microcoil,
ist bei mir recht sanft und schmeckt.

lg

Nadja


Nadja G  
Nadja G
Beiträge: 32
Registriert am: 09.12.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#23 von just_steam , 28.02.2015 00:13

@dampfrabe hi, auch ich nutze den lemo als all-day-dampfe auf nem i-stick. das blubbern bzw knallen liegt nicht an der wicklung, das hat mit der watte/faser zu tun. hier gilt beim lemo weniger ist mehr. habe festgestellt je straffer die watte in der wicklung sitzt desto eher knallt er. da es eine reine erfahrungssache ist bleibt dir leider nichts anderes als ausprobieren.
und was die wicklung angeht, ich benutze 0,28 kanthal auf 3er-bohrer gewickelt, *grübel* 4 oder 5 mal (weiß ich jetzt aber net genau) als microcoil gewickelt, jedenfalls ca 1,5 ohm. die enden nicht in den löchern sondern unter den schrauben festgeklemmt. das ganze bei 7 watt und er dampft richtig gut.
hoffe ich konnte dir ein wenig damit helfen.

gruß just_steam


just_steam  
just_steam
Beiträge: 64
Registriert am: 10.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Thüringen


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#24 von dampfrabe , 28.02.2015 09:48

Moin, ich danke Euch für die zahlreichen Tips. Werde nun erst mal diese abarbeiten und ausprobieren. Werde also erst mal dünneren Draht bestellen, weniger Watte reinpacken und meine Liquid Mischung überdenken. Schön das es dieses Forum gibt sonst stünde man wirklich auf dem Schlauch. Ich gebe hier gerne Feedback über Erfolg und Misserfolg.



dampfrabe  
dampfrabe
Beiträge: 7
Registriert am: 27.02.2015


RE: Mein erster Selbstwickler "Lemo"

#25 von Dreihorn , 28.02.2015 10:25

Moin Moin.

Ich hab auch keine Probleme mit dem Lemo-
Wickel den mit 0,36 NC auf 3 mm Bohrer und mit 1,1 Ohm.
Dampft wie die Hölle bei 30 Watt.


Schöne Grüße vom Dreihorn

Meine Geräte: Hana Box, Egrip, Smok BEC pro, Ego one, Nemesis, Atlantis, Nautilus, Eleaf Lemo, Fog Tank, Mutation x. Smok Xpro M65 Vapetec. Vapor Giant Striped Edition)


Dreihorn  
Dreihorn
Beiträge: 92
Registriert am: 11.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Castrop Rauxel


   

Tayfun GT 2 Clone
Kayfun mini mit Watte wickeln

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen