Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#1 von schluuch , 30.09.2019 16:16

Eine Welle der Hysterie und Panikmache zur E-Dampfe geht durch die Medien. Dennoch können wir sagen: E-Dampfen ist sicher!

Weiterlesen: https://ig-ed.org/2019/09/stellungnahme-...te-sind-sicher/


Greetz
Chris


heimchen, xxhappyxx und Bernie haben sich bedankt!
 
schluuch
Beiträge: 207
Registriert am: 28.11.2012


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#2 von schluuch , 02.10.2019 15:54

Da es zu diesem Themenkomplex hier hinein passt:


Prof. Dr. Mayer - Offener Brief an Dr. Katrin Schaller

Darin kritisiert Prof. Dr. Bernd Mayer die Aussagen von Dr. Katrin Schaller (Tabakkontrolle im DKFZ) zu den Ursachen der Atemwegsprobleme nach Nutzung der E-Dampfe mit illegalen Liquids in den USA.

Weiterlesen: https://ig-ed.org/2019/10/prof-dr-mayer-...er-thc-liquids/


Greetz
Chris


Sabine, Libbings und sunnymarie32 haben sich bedankt!
 
schluuch
Beiträge: 207
Registriert am: 28.11.2012


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#3 von vaping falconer , 02.10.2019 16:15

Und? Hat die IG-ED auch ans DKFZ geschrieben und die wirklichkeitsverzerrende Propaganda einer Fr. Schaller angeprangert? Oder eine Beschwerde ans DKFZ gerichtet mit der höflichen Bitte Fr. Schaller zu Mäßigung zu veranlassen und als Vertreterin einer quasi-öffentlichen, in der Bevölkerung sehr ernst genommenen Institution zur Wahrheit zu verpflichten?


sunnymarie32 hat sich bedankt!
 
vaping falconer
Beiträge: 4.249
Registriert am: 18.02.2016


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#4 von schluuch , 02.10.2019 20:41

Nein hat sie wohl nicht, sonst hätte ich das gepostet. In der Sache hast du recht aber muss diese unterschwellige, vorwurfsvolle Ton sein?
Es sitzt immer ein Mensch hinter dem Bildschirm am andere Ende.


Greetz
Chris


Luisette und sunnymarie32 haben das geliked!
 
schluuch
Beiträge: 207
Registriert am: 28.11.2012


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#5 von vaping falconer , 03.10.2019 01:49

Das war nicht unterschwellig. Offensichtlich.


 
vaping falconer
Beiträge: 4.249
Registriert am: 18.02.2016


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#6 von TKK-Dampfer , 03.10.2019 06:31

Zitat von vaping falconer im Beitrag #5
Das war nicht unterschwellig. Offensichtlich.


Naja die Empfängerin wird wohl in Anbetracht der Position von Prof. B. Mayer sein Schreiben eher beachten als das einer Interessenvertretung.
Für solche Schreiben braucht es auch die Erfahrung die Bernd hat. Solche Texte kann nicht jeder verfassen.

Auch wenn es aus unserer Sicht wünschenswert wäre, das IG-ED und andere solche Schreiben machen würden.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.402
Registriert am: 09.11.2015


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#7 von heimchen , 03.10.2019 08:36

Eigentlich wollte ich mich hier nicht "einmischen". Vorallem, weil ich gerade so richtig sauer bin, was gerade so passiert (USA etc.).

Aber zu den Vereinen mal allgemein, ich lese ja auch international, besonders zur Zeit, alles was man online finden kann. ALLE Verbände und Vereine (egal ob Händler oder Verbraucherv.) schreiben solche "Stellungnahmen"!! Und wo landen die? Wer liest sie? Ja richtig, nur bei den Dampfern. Ich möchte das jetzt nicht ins Negative schieben, aber kein Verein/Verband weltweit kann irgendetwas ausrichten! Nicht mal die weltgrössten wie AVA oder CASAA, geschweige den Händlerverbände, sogar echte Klagen werden von Richtern abgeschmettert.

Gerade gestern hatte wohl ein Händler einen Artikel geschrieben und es quasi als "Gastbeitrag" bei irgendeinem Blatt veröffentlicht. Da wurde auf die Sache mit der "Finanzierung des DKFZ bzw. Auktionsbündnis Nichtrauchen (PöLa) eingegangen (siehe Spiegelartikel) und auf vieles mehr was gerade falsch läuft in Sachen THR und USA Lungen. Ein sehr guter Artikel (blöd halt der kleine Link im Artikel, der zum Shop verwies). Plötzlich war der Artikel verschwunden, einige von uns haben die Redaktion sofort angeschrieben und bekamen als Antwort sinngemäss: Der Artikel wurde nicht redigiert und ging zu früh online, generell würden sie solche Artikel auf Fakten genau geprüft. Sollte alles ok sein, wird er wieder online gestellt...

Somit war klar, der Artikel kommt bestimmt nicht wieder, weil da die Wahrheit steht? So läuft das zur Zeit (falls Ihr das noch nicht gemerkt habt).

Hier noch ein krasseres und ganz aktuelles Beispiel von AVA (American Vaping Association). Grössert Verein überhaupt.
THC Lung Illness Patient Speaks Out About Alleged Deceptive Reporting by KVII Amarillo’s Lamyiah Harvel
Zu deutsch: TCH-Öl Lungenkranker spricht öffentlich über die absichtliche Täuschung und Falschmeldung durch Sender
bei dem in den News berichtet wurde, wie er ins KH eingeliefert wurde mit dieser schlimmen Lungenkrankheit, aufgrund von Dampfen... Sie machten mit ihm im KH ein Interview und er erzählte wie es geschah. Er sagte: "I knew then it came from vaping..." /SCHNITT. Der Rest wurde einfach nicht gesendet, denn er sagte noch ...THC-Carts. Das wurde einfach vom Sender rausgeschnitten, und die Sendung drehte sich dann natürlich nur noch um Aromen, Dampfen, man weiss nicht was drin ist etc.

Und nu? Jeder würde hier sagen, hey Verbraucherverein, wenn Ihr das schon aufgedeckt habt und das Opfer auch noch öffentlich darüber spricht, warum fährt Ihr nicht sofort los zum Sender und konfrontiert diese damit? Fordert Richtigstellung!!

Klar hat man den Sender kontaktiert, das machen Vereine immer so (auch die IG-ED hat das immer wieder getan), und denen das vor die Nase gehalten, und um eine Richtigstellung gebeten oder um ein persönliches Gespräch. Die Berichterstatterin wurde ja auch in den SNs entsprechend "geshitstormt".

Und was ist passiert? Nix, nada, niente. Die Dame hat ihren Account einfach auf privat gestellt, das Video ist immer noch öffentlich zu sehen. Es wird in diesem Leben auch keine Richtigstellung mehr geben. Es werden auch keine Köpfe rollen. Sie hat ja alles richtig gemacht, denn es geht ja nur um Geld und Macht und um das Dampfen zu verunglimpfen, dafür geht man auch über "Leichen" und Todkranke. Das ist ja bekanntlich auch nichts neues. Nur wir staunen und können es nicht glauben, nicht wahr?

So wird es ALLEN gehen, egal ob ein Bernd Mayer oder ein Verbraucherverein. Nur Geld regiert die Welt, und wir kennen die wahren Gründe für all das. Ja das alles klingt sehr traurig und ich bin es auch leid und müde. Da nützen auch nicht gegenseitige Schuldzuweisungen, wer was wie viel macht oder gemacht hat. Es ist vorbei! Wir haben wirklich verloren, so ungern ich das mal sagen muss. Ich hätte das auch nie für möglich gehalten, aber es ist so.

Da nützen auch keine "Neurformierungen" von Interessengruppen, mMn, wie es jetzt wieder paar EU-Vereine gemacht haben. Das juckt da draussen niemanden, glaubt mir.

So das wars von mir. Ich bin raus aus der Blase.

Ihr könnt jetzt weiter streiten!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


der665, Dampfwolke11, Mokwai63, Ralf24, Sabine und schluuch haben sich bedankt!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.591
Registriert am: 04.05.2010


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#8 von Schimi , 03.10.2019 08:52

Die Lage ist schlimm, aber Fatalismus genauso fehl am Platz.

Schau dir z.b. mal die 68er an. Die wurden erst ignoriert, ausgelacht, verunglimpft, gehasst. Mittlerweile sind sie in der Mitte der Gesellschaft, betreiben zig wichtige NGOs, stellen Regierungen und sind auf dem Weg zur neuen Volkspartei.
(Das soll jetzt keine off-Topic Diskussion über Grüne und anderes starten bitte. Wollte nur mal ein Gegenbeispiel bringen)


Schimi  
Schimi
Beiträge: 311
Registriert am: 04.12.2017


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#9 von Kuscheldampfer , 03.10.2019 09:49

@heimchen
Wenn wir in depressivem Fatalismus im Kämmerlein unsere Resterln an Liquid verdampfen und dem Treiben da draußen stillschweigend zuschauen, haben wir definitiv verloren. Ich kann nur für mich und nicht die Vereine sprechen: Meine unzähligen Briefe, Stellungnahmen, Interviews usw. haben allesamt fast nichts bewegt. Aber eben nur fast nichts, ein bisserl schon. Ähnliches gilt in größerem Ausmaß für die Aktionen der von dir genannten Vereine, denke ich. All das erreicht auch Leute außerhalb unserer Blase. Wenn von denen jeweils einer 5 andere überzeugt und mitzieht, ist das ein exponentiell zunehmender Effekt.

Ich habe diese beiden Briefe nicht in der Hoffnung geschrieben, die Empfänger würden mir für meine Erläuterung der Fakten danken und umgehend den Medien sagen, dass sie ihnen damals Unsinn erzählt haben. Bin vielleicht blöd, aber nicht so blöd. Selbstverständlich antworten die nicht. Aber nachdem ich ganz bewußt die Mail-Adressen mit veröffentlicht habe, gehe ich davon aus, dass auch andere denen die Meinung gegeigt haben. Vielleicht machen sie derartige Shitstorms ja doch ein bisserl nervös. Zumindest sehen sie, dass ihr Gefasel nicht stillschweigend ertragen wird.

Außerdem ist Stillsein mMn keine Alternative, egal wie schlecht die Chancen stehen. Sollten wir tatsächlich untergehen, tun wir das mit fliegenden Fahnen, aber doch nicht duckmäuserisch in unser Schicksal ergeben.


 
Kuscheldampfer

Bereichsleiter Pharmakologie
und Toxikologie
Beiträge: 685
Registriert am: 17.06.2012

zuletzt bearbeitet 03.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#10 von heimchen , 03.10.2019 10:07

Ihr habt ja recht, das was ich habe nennt sich wohl VABO (VapersBurnOut) ;)

Defnition: Membership burnout or vape community burnout is characterized by exhaustion, lack of enthusiasm and motivation, feelings of ineffectiveness, and also may have the dimension of frustration or cynicism, and as result a reduced efficacy within the groups being part of. ;)

Das trifft es wohl am besten. Vielleicht kennen das einige hier auch.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


der665, mamamia und schluuch haben das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.591
Registriert am: 04.05.2010


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#11 von vaping falconer , 03.10.2019 14:39

Zitat von heimchen im Beitrag #10
Ihr habt ja recht, das was ich habe nennt sich wohl VABO (VapersBurnOut) ;)

Defnition: Membership burnout or vape community burnout is characterized by exhaustion, lack of enthusiasm and motivation, feelings of ineffectiveness, and also may have the dimension of frustration or cynicism, and as result a reduced efficacy within the groups being part of. ;)

Das trifft es wohl am besten. Vielleicht kennen das einige hier auch.


Definitiv.
Aber ich stimme Bernd zu - Schweigen ist keine Alternative. "Die" müssen wissen, dass wir ihre Lügen erkennen, sonst werden sie immer dreister. Und wenn das Internet ja (angeblich) nix vergisst, dann bleiben eben auch "unsere" Äußerungen erhalten und sind für die, die bereit sind zu suchen, auffindbar. Dass das funktioniert, dafür bin ich selbst der beste Beweis - denn bei mir hat damals in meinen Anfangs-Dampfer-Zeiten genau die allseits gleich klingende Propaganda so gewirkt, dass ich mich bemüßigt gefühlt habe das zu hinterfragen, was da so einhellig verbreitet wurde, und nur so bin ich dann u.a. hier gelandet und habe den Umstieg aufs Dampfen geschafft.
Mit anderen Worten: Doch, wir haben Wirkung. Auch wenn's extrem mühselig ist und wir vermutlich alle "VABO" kennen ...


heimchen und schluuch haben das geliked!
 
vaping falconer
Beiträge: 4.249
Registriert am: 18.02.2016

zuletzt bearbeitet 03.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#12 von Qualmwichtel , 03.10.2019 14:58

Zitat von vaping falconer im Beitrag #11
"Die" müssen wissen, dass wir ihre Lügen erkennen, sonst werden sie immer dreister.



Alle wurden noch nicht erkannt:
Die Pharmaindustrie will nun selbst einen "Nikotinersatzprodukt-Verdampfer" auf den Markt bringen zur "Raucherentwöhnung".
Dabei musste man mit sog."Nikotinersatzprodukten" immer das "Nikotinwolke inhalieren" entwöhnen und zwar spätestens nach 9 Monaten. Erst wenn das alle geschafft haben, müssen wir Sicherheit nachweisen.

PS: Es wäre hilfreich, wenn die IG-ED einen Hinweis auf die Risikogruppen noch einfügen könnte.
Für Herz-Kreislaufpatienten, Krebspatienten und Schwangere gibt es noch keinen Freifahrtschein für nikotinhaltige E-Zigaretten.
Da gibt es noch Risiken bzw. Unklarheiten bzgl. der Sicherheit dauerhafter Nikotininhalation.
Es ist ungünstig, E-Zigaretten pauschal als "sicher" zu bezeichnen.


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.431
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 03.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#13 von Dampfwolke11 , 03.10.2019 15:53

Zitat von heimchen im Beitrag #10
Ihr habt ja recht, das was ich habe nennt sich wohl VABO (VapersBurnOut) ;)

Defnition: Membership burnout or vape community burnout is characterized by exhaustion, lack of enthusiasm and motivation, feelings of ineffectiveness, and also may have the dimension of frustration or cynicism, and as result a reduced efficacy within the groups being part of. ;)

Das trifft es wohl am besten. Vielleicht kennen das einige hier auch.


Nun gut - ich denke so kann es tatsächlich gehen; es is nicht jeder Mensch gleich und reagiert auch nicht gleich auf identische Einflüsse.
Den Einen ergeht es vielleicht so, wie Du obenstehend beschrieben hast, dieser ganze Mist mach mich persönlich auch sowas von stinksauer, ich glaub`s manchmal selbst nicht. Sich ärgern verbraucht aber psychische, seelische und physische Energie und das kann für den Einen dann schlicht ein Zuviel werden. Deinen Vergleich mit "burnout" finde ich durchaus treffend.

Den Anderen dann aber regt es auch auf, macht ihn auch wütend aber der dreht dann richtig rund. Mein Dampfkumpel Stefan hat unter dieses youtubevideo von dem waluis oder wie der auch immer heisst einen kommentar geschrieben, den hinzutippen ich mich so nich trauen würde, weil er darin den waluis wörtlich und mehrfach als dumm oder Lügner bezeichnet und die Redaktion die dahintersteht und den Konzern Funk wörtlich in "dumm oder Lügner" mit einbezieht. Ich habe ihm gesagt, er soll das doch bitte wieder löschen oder zumindest so abändern, dass der Sinn noch verstanden wird man ihm aber nicht juristisch ans Bein pinkeln kann, weil ich weiss, dass er das eigentlich so schreiben könnte.
Und wisst ihr, was er mir geantwortet hat? Er schrieb mir, dass er es nicht ändern oder löschen wird, es ihm scheissegal wäre, wenn diese Firma oder der Typ ihn anzeigen wegen Beleidung oder was auch immer, weil es bei ihm eh nichts gibt wegen Hartz 4, was es noch lohnen würde wegzunehmen und er auch in den Knast geht, weil das den Staat dann 200€ kosten würde - pro Tag und weil diese Kosten ja Steuermittel sind, ein paar Cent auch von "beifallklatschenden Anti-Dampf-Idioten" kämen.
Ja - so kann es auch gehen. Er hat mir vor Längerem mal erzählt, sein Vater hätte mal zu ihm gesagt, dass man sein Mundwerk nach seinem Tod extra totschlagenn müsste - jetzt glaube ich, dass es tatsächlich mal so kommen wird bei ihm.


(\__/) This is Bunny. Copy and paste Bunny into your
(=’.’=) signature to help him gain world domination!
(“)_(“)


 
Dampfwolke11
Beiträge: 757
Registriert am: 04.04.2018


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#14 von Blaudampfer , 07.10.2019 23:24

Zitat von heimchen im Beitrag #7
Eigentlich wollte ich mich hier nicht "einmischen". Vorallem, weil ich gerade so richtig sauer bin, was gerade so passiert (USA etc.).

Aber zu den Vereinen mal allgemein, ich lese ja auch international, besonders zur Zeit, alles was man online finden kann. ALLE Verbände und Vereine (egal ob Händler oder Verbraucherv.) schreiben solche "Stellungnahmen"!! Und wo landen die? Wer liest sie? Ja richtig, nur bei den Dampfern. Ich möchte das jetzt nicht ins Negative schieben, aber kein Verein/Verband weltweit kann irgendetwas ausrichten! Nicht mal die weltgrössten wie AVA oder CASAA, geschweige den Händlerverbände, sogar echte Klagen werden von Richtern abgeschmettert.

...
Und was ist passiert? Nix, nada, niente. Die Dame hat ihren Account einfach auf privat gestellt, das Video ist immer noch öffentlich zu sehen. Es wird in diesem Leben auch keine Richtigstellung mehr geben. Es werden auch keine Köpfe rollen. Sie hat ja alles richtig gemacht, denn es geht ja nur um Geld und Macht und um das Dampfen zu verunglimpfen, dafür geht man auch über "Leichen" und Todkranke. Das ist ja bekanntlich auch nichts neues. Nur wir staunen und können es nicht glauben, nicht wahr?

So wird es ALLEN gehen, egal ob ein Bernd Mayer oder ein Verbraucherverein. Nur Geld regiert die Welt, und wir kennen die wahren Gründe für all das. Ja das alles klingt sehr traurig und ich bin es auch leid und müde. Da nützen auch nicht gegenseitige Schuldzuweisungen, wer was wie viel macht oder gemacht hat. Es ist vorbei! Wir haben wirklich verloren, so ungern ich das mal sagen muss. Ich hätte das auch nie für möglich gehalten, aber es ist so.

Da nützen auch keine "Neurformierungen" von Interessengruppen, mMn, wie es jetzt wieder paar EU-Vereine gemacht haben. Das juckt da draussen niemanden, glaubt mir.

So das wars von mir. Ich bin raus aus der Blase.

Ihr könnt jetzt weiter streiten!






Hallo @heimchen ,
Ich kann Dich sehr gut verstehen.

Aus diesen Gründen habe ich mich aus der Dampferblase schon seit einiger Zeit verabschiedet. VABO (VapersBurnOut) ;)

Wozu sich noch mit dem ganzen Hickhack beschäftigen wenn man gegen Wände rennt aber bezüglich des Dampfens so viel Stoff hat
daß es weit über das Lebensende hinausreicht da man vorsorgte und oder die fast kostenlosen Quellen kennt.

Respekt für die offenen Worte - Frust der durch Lügen und Diffamierungen in der Gesellschaft entsteht wird massiv genau gerade an Jene auch intern weitergegeben welche sich hier oder in Verbrauchervereinen massiv engagieren.

PS: Nemo geht es gut - der tote Fisch der mal in PG/VG eingelegt wurde um zu zeigen daß diese Alkohole Alles konservieren und deshalb praktisch unbegrenzt haltbar sind.

Das war mein bester Beitrag zur Community in meiner aktiven Zeit - nur so machte es Sinn bis an´s Lebensende Basis zu bunkern.
Das hat sicher sehr Vielen geholfen.

Ich spare dadurch im Vergleich zu meiner Raucherzeit 300 bis 500 € monatlich. (seltsamerweise bleibt das Geld tatsächlich auch auf dem Konto -meine persönliche steuerfreie Rentenversicherung).

Respekt für Dich welche Du dieses Forum mit immensem Wissen so hervorragend moderierst!!!

Respekt für die IG-ED und alle Vereine mit denen sie interantional vernetzt ist und-

Respekt für Bernd Mayer welcher diesen Kampf gegen Windmühlen auch International seine Reputation auf die Schale der
Lebenslaufwaage wirft und immer wieder riskiert.

Uns Allen gemeinsam ist daß wir ehrlich sind und Lügen hassen. (Notlügen braucht Jeder, aber wir lassen uns nicht dafür bezahlen).

Die Mühlen der Wahrheit mahlen undendlich langsam. Aber denkt daran - Wir drehen die Mühlsteine, Wir sind der Antrieb und wir
brauchen Keinen der bremst.

Deshalb versucht gemeinsam am (Mühl)-Rad zu drehen . Ich bin da eigentlich ´raus, aber verteile in Raucherecken im Freien immer
noch Ausdrucke über die wahren Vorzüge der E-Zigarette mit Daten, Fakten und Quellen und erreiche damit Tausende.
Und jedes Jahr treffe ich auf dem Campus der Universität einer Millionenstadt mehr und mehr Dampfer welche auch so diese
Möglichkeit entdeckten und sich dann selbst schlau gemacht haben.

Und das ist die Stärke des Ganzen, es ist noch immer eine "Grassroot"-Bewegung von unten - Vertrauen von Mensch zu Mensch.
Deswegen wird dies weiterwachsen wie bisher (immer schneller) und von keinen Regularien oder Gesetzen mehr zu stoppen sein.

Und Jeder welcher konstruktiv daran mitarbeitet kann wirklich sehr stolz auf sich sein.

Ich Danke Euch von ganzem Herzen für dieses Engagement welches mein Leben viele Jahre lang begleitete und mir
zu Gesundheit und Reichtum verholfen hat.

@heimchen



Nrwskat1, HarryB, vaping falconer, heimchen, *_ein-fach-ich_* und schluuch haben das geliked!
UhrigerTyp, heimchen und sunnymarie32 haben sich bedankt!
 
Blaudampfer
Beiträge: 3.128
Registriert am: 17.12.2010


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#15 von Blaudampfer , 07.10.2019 23:35

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #12
Zitat von vaping falconer im Beitrag #11
"Die" müssen wissen, dass wir ihre Lügen erkennen, sonst werden sie immer dreister.

...
PS: Es wäre hilfreich, wenn die IG-ED einen Hinweis auf die Risikogruppen noch einfügen könnte.
Für Herz-Kreislaufpatienten, Krebspatienten und Schwangere gibt es noch keinen Freifahrtschein für nikotinhaltige E-Zigaretten.
Da gibt es noch Risiken bzw. Unklarheiten bzgl. der Sicherheit dauerhafter Nikotininhalation.
Es ist ungünstig, E-Zigaretten pauschal als "sicher" zu bezeichnen.




PPS: dies ist Unsinn, schon vor Jahren hat der Gesundheitsdienst in England einen Leitfaden für Hebammen herausgebracht welcher
Schwangere dazu anhält E-Zigaretten zu benutzen. Daß Herz und Kreislauferkrankungen absolut nichts mit Nikotin zu tun haben
ist durch Studien auch schon längst bewiesen.

Wahrscheinlich kennst Du nur die Studien (Quellen) nicht?

Was Krebspatienten angeht - da gebe ich Dir recht - das ist unklar, aber ich habe noch nie erlebt daß meine Freunde welche
Krebs hatten das rauchen aufgaben - das war denen dann echt egal.



 
Blaudampfer
Beiträge: 3.128
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 07.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#16 von Tamaskan , 08.10.2019 00:44

Solange die Dampfer keine finanzstarke Lobby hat, bewirkt auch der beste Verein nichts. So läuft das heutzutage.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018

zuletzt bearbeitet 08.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#17 von heimchen , 08.10.2019 07:46

Das stimmt @Tamaskan

Gerade gestern hat eines der grössten Dampferverbände (Verbraucher) CASAA mit über 200'000 registrierten Mitgliedern (wo man ja denken müsste, die hätten Kohle ohne Ende) einen Aufruf gestartet. Diese Orga ist auf freiwillige Spenden angewiesen. Die haben dann ausgerechnet, wenn jeder der über 200K Mitglieder nur 1.34 $ spendet, wären das über eine Viertelmillion $ ;)

Damit könnte man schon einiges bewegen. Wie viel könnte man zusammenkriegen, wenn jeder monatlich ca. 5 $ für die "Sache" entbehren würde? Und dafür muss man heutzutage nicht mal mehr aus dem Haus.

Schämen muss man sich auch nicht als Verein, immer mal zwischendurch einen Aufruf zu starten, etwas an Kohle "locker" zu machen, ohne Verpflichtungen, um diese oder jene Aktion durchführen zu können. Das tun sogar Händlerverbände. Es ist bekannt, dass die Leute ziemlich spendabel sind in solchen Fällen, vorallem wenn sie selbst nichts dafür tun müssen (das überlassen sie den Anderen).

@Blaudampfer

Danke für den "Aufsteller"


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.591
Registriert am: 04.05.2010


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#18 von cryonix , 08.10.2019 09:40

Wendet sich gerade da das Blatt?

Ich glaube das zwar nicht, aber immerhin hat die Ärztezeitung heute in einer Nachricht die Warnhinweise und Klarstellung des VdeH unter dem Titel
Branche warnt vor illegalen E-Joints veröffentlicht.

Ebenso dort eine Referenz auf die geleakten und von von Vapers Guru veröffentlichten WHO Papers: WHO bringt 75 Prozent Steueranteil ins Spiel


Wer nichts weiß, muss alles glauben


*_ein-fach-ich_* hat sich bedankt!
cryonix  
cryonix
Beiträge: 123
Registriert am: 02.12.2015


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#19 von Qualmwichtel , 08.10.2019 11:38

Zitat von Blaudampfer im Beitrag #15

PPS: dies ist Unsinn, schon vor Jahren hat der Gesundheitsdienst in England einen Leitfaden für Hebammen herausgebracht welcher
Schwangere dazu anhält E-Zigaretten zu benutzen. Daß Herz und Kreislauferkrankungen absolut nichts mit Nikotin zu tun haben
ist durch Studien auch schon längst bewiesen.



Richtig...in England werden E-Zigaretten sogar Schwangeren empfohlen als neue dampfende Nicorette...was übrigens strengste Regulierung aller Liquids etc. zur Folge hat - u.a. zum speziellen Schutz dieser Risikogruppe.
Hier ein Kommentar einer Dampferin (auf die Frage, ob man als Schwangere dampfen darf):
"Hier meine Geschichte. Sie könnte Angst machen aber das ist gut so. Ich habe in meiner Schwangerschaft gedampft. Ich hab es massiv reduziert weil ich es nicht geschafft habe ganz aufzuhören. Nikotin ist ein NervenGift.
Mein Sohn hat verschiedene Entwicklungsstörungen, ADHS, Aspergerautismus und Verdacht auf Epilepsie. Ob da ein Zusammenhang zum Nikotin besteht kann mir niemand beantworten. Selbst die charite in Berlin hat da keine aussagekräftigen Studien. ABER die schuldgefühle gegenüber meinem Kind sind grausam. Erzähl ihr davon. Zeig ihr meinen Kommentar. Vielleicht hilft es ihr eine Entscheidung zu treffen."


Niemand hier wird das jemanden an tun wollen - mit diesen Schuldgefühlen fortan zu leben.

Nikotin verursacht bei gesunden Menschen keine Herz-Kreislauferkrankungen (nach heutigem Stand der Wissenschaft).
Wer aber bereits erkrankt ist, sollte es meiden. Ein Dampfer zeigte mir vor Jahren ein Foto seiner Hände, nachdem
er mit Nikotin gedampft hat:
Sie waren dunkelblau-rötlich verfärbt (er hatte eine Gefäßerkrankung - Namen weiss ich nicht mehr).
Ich würde heute keiner Schwangeren und keinem Erkrankten mehr Nikotin empfehlen.
Dieses pauschale Verharmlosen darf nicht mehr sein - diesen Fehler machte auch ich jahrelang.
Immer wieder wird gesagt "Niemand behauptet, dass E-Zigaretten sicher sind!"
Doch......das tun über 90% der Dampfer und sogar die IG-ED.
Bitte ändert diese Formulierungen in der Öffentlichkeit und berücksichtigt die Risikogruppen.


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.431
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 08.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#20 von heimchen , 08.10.2019 13:13

Freut Euch nicht zu früh, die neue Schlagzeile ist schon in der Pipeline
Nikotin (ohne Tabak) erzeugt Lungenkrebs

Die Experten drehen grad durch und kritisieren natürlich diese komische neue Studie, denn es gibt dazu schon Studien mit Langzeitinhalation von Nikotin im Dauerbetrieb (ohne Rauch und ebenfalls an Nagetieren), die eben keine Schädigung an irgendwelchen Zellen ergeben.
Sollte das jetzt die Runde machen...

aber das ist hier eh Off-Topic.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.591
Registriert am: 04.05.2010

zuletzt bearbeitet 08.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#21 von Qualmwichtel , 08.10.2019 13:20

Zitat von heimchen im Beitrag #20
Freut Euch nicht zu früh, die neue Schlagzeile ist schon in der Pipeline
Nikotin (ohne Tabak) erzeugt Lungenkrebs



Raucher werden auch dieses Risiko beim Kauf von E-Zigaretten akzeptieren.
Sie glauben aktuell eh noch überwiegend, dass Nikotin Krebs verursacht (bei ihren Tabakzigaretten).
Das kann hier jeder nachvollziehen, der das beim Kauf der ersten E-Zigarette auch
geglaubt hat und trotzdem nie vor hatte, Nikotin zu entwöhnen.
Immer auf die Gruppe der Raucher achten - was sie (glauben zu) wissen und welche Risiken sie bereit sind einzugehen.
Widerlegen müsen wir jedenfalls gar nichts mehr.
Wir müssten auch nicht nachweisen, dass ein neues Alkoholprodukt keinen Krebs erzeugt.
Wer alkoholhaltige Produkte kauft und den ganzen Tag konsumieren will, akzeptiert hohe gesundheitliche Risiken.


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.431
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 08.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#22 von TKK-Dampfer , 08.10.2019 13:34

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #19

Ich würde heute keiner Schwangeren und keinem Erkrankten mehr Nikotin empfehlen.
Dieses pauschale Verharmlosen darf nicht mehr sein - diesen Fehler machte auch ich jahrelang.
Immer wieder wird gesagt "Niemand behauptet, dass E-Zigaretten sicher sind!"
Doch......das tun über 90% der Dampfer und sogar die IG-ED.


Du wirfst da ein paar Fakten wild durcheinander. Pauschal verharmlosen tut niemand, welcher sich mit dem Thema auskennt.
Alle mir bekannten Fachleute empfehlen grundsätzlich Schwangeren & Kranken Menschen nicht mit Nikotin zu dampfen.
Es werden aber folgende Aussagen gemacht:
- Bevor eine schwangere Frau Zigaretten raucht, ist es besser zu dampfen auch mit Nikotin
- Bevor ein Herzinfarktpatient weiter Zigaretten raucht, sollte er besser dampfen.

Unbestritten wäre die beste Alternative das Rauchen ohne Ersatzmittel zu beenden. Sagen auch alle Fachleute auch Dampfbefürworter.
Doch schaffen es nur sehr wenige.
Sollte man dann denen die es nicht schaffen empfehlen weiter zu rauchen statt zu dampfen?

Der berühmte Satz von Prof. Dr. B. Mayer
Es gibt keine denkbare Situation, in welcher es nicht besser ist zu dampfen anstatt zu rauchen.

Man muss bei allen Aussagen diese Prämisse im Auge behalten.
Wir empfehlen "Rauchern" eine weit aus weniger schädliche Alternative.
Wir ermuntern keine Nichtraucher mit Nikotin zu Dampfen.

Nochmal auch aus aktuellem Anlass. Soweit man bei technischen Artikeln von sicher sprechen kann, sind E-Zigaretten sicher.
Genau so sicher oder unsicher wie Handy's bei den auch schon Akkus ausgebrannt sind.

Weltweit sind noch keine Menschen am Dampfen krank geworden (nachweislich, wissenschaftl. bestätigt) ausser THC Giftpansche.
Prof. Dr. Polosa hat es geschafft nach zu weisen, das durch dampfen keine gesundheitlichen Schäden aufgetreten sind.

Wenn nun eine Frau welche in der Schwangerschaft gedampft hat um damit das Rauchen zu vermeiden, hat sie das richtige getan.
Es gibt keine Hinweise, das Nikotin solche Krankheiten bei Kleinkindern hervorruft. Klar der Mensch hat immer die Tendenz für Unglück
verantwortliche/s zu finden und die Schuld abzugeben.

So wie ein schwer Asthma kranker argumentiert hat: Meine Mutter hat in der Schwangerschaft geraucht deshalb musste ich zum rauchen anfangen.
Das ist schon sehr billig und schäbig auf diese Weise die Schuld von sich zu weisen.


TKK


schluuch hat das geliked!
 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.402
Registriert am: 09.11.2015


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#23 von Qualmwichtel , 08.10.2019 14:00

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #22

Pauschal verharmlosen tut niemand, welcher sich mit dem Thema auskennt.




Du musst immer von jemandem ausgehen, der sich noch nie mit dem Thema befasst hat:
Der liest "E-Dampf-Produkte sind sicher".
Das ist pauschales Verharmlosen.
Was wir selbst die letzten Jahre alles gelernt haben, ist hierbei völlig unerheblich.
Immer vom komplett Unwissenden ausgehen und welche Informationen ihm vermittelt werden.
Wie sich immer mehr herausstellt, sind eben selbst E-Zigaretten nutzende Herzpatienten und Krebspatienten sich einem
Restrisiko durch Nikotin nicht im Klaren.
Das muss sich ändern.


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.431
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 08.10.2019 | Top

RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#24 von Silverhead , 08.10.2019 14:26

Letztlich sind wir uns ja alle nicht im Klaren, was das erhitzen und inhalieren von Dämpfen verursacht, die im herkömmlichen Ursprungszustand gar nicht zum dampfen konzipiert oder in den Handel gebracht worden sind, um diese Flüssigkeiten zu dampfen.
Ich will da auch gar nix schlecht reden.
Aber im Endeffekt kommt irgendein Japaner auf die Idee, ein kleines rotes 0,5x0,5 cm großes farbiges, süßlich schmeckendes Blättchen Löschpapier unter den Gaumen zu kleben und dieses über mehrere Minute dort über die Schleimhäute einwirken zu lassen mit den Inhaltsstoffen Citrat, diversen - in der Lebensmittelindustrie ständig benutzten - Regulatoren und anderen harmlos wirkenden Zusatzstoffen.
Bewirken soll es dann in x Jahren, dass man nicht mehr müde ist und die Depressionen und den Burnout erfolgreich bekämpft. Diese Blättchen setzen sich immer weiter durch und es wird - wie bei uns Dampfern - publik und wird überall verkauft.
Über die Gefahren, was Citrate und Regulatoren mit uns anstellen über den Zeitraum von Tagen, Wochen, Monaten und jahren des Konsums, kann letztlich dann auch keiner was sagen.

In wiefern also die ganzen Flüssigkeiten der Liquids und Aromen und Basen auf unser Gesundheitssystem einwirken, welche gesundheitlichen Veränderungen sich während des Konsums einstellen - kann doch von uns überhaupt keiner sagen.

Jedenfalls gibt es wohl in unseren Liquids auch Inhaltsstoffe, die grundlegend auch krebs oder andere krankheiten veursachen, wie bspw. die ganzen Coolada oder cool-Menthol-Zusätze. Dann stehen die Sweetener in unserer Kritik und Succralose.

Ich glaube desweiteren, dass nicht das Nikotin - im Ursprungszustand - nicht das Schadhafte ist, sondern die ganzen anderen Inhaltsstoffe. Und Base ist nunmal kein Wasser und die Aromen sind nunmal kein Apfelsaft, der aus dem Apfel gewonnen wurde.
Glyzerin und Propylenglycol wird nunmal chemisch hergestellt und eben nicht nur durch technische vorrichtungen oder Maschinen, indem irgendwo, irgendwas ausgedrückt / extrahiert wird.

Selbst das Nikotin in unseren Shots sage ich nach, dass das auch ncith gut ist, weil es ja seit ca. 2012-2013 von ursprünglichen, natürlichen Tabakblatt vorausgehend, dann auch chemisch hergestellt wurde und wird.

Ich dampfe auch weiter und ja jeder Zug schmeckt mir gut (sofern das Liquid was taugt). Aber wir sind hier ein Pro-Dampfer-Forum, was ja auch gut ist.
Dennoch sollte man die Aspekte und die Problematik und die Gefahren nicht unter den Teppich kehren.

So meine Denkweise.


petit.manni hat das geliked!
 
Silverhead
Beiträge: 549
Registriert am: 18.02.2015


RE: IG-ED Stellungnahme: E-Dampf-Produkte sind sicher!

#25 von TKK-Dampfer , 08.10.2019 14:39

Zitat von Silverhead im Beitrag #24
In wiefern also die ganzen Flüssigkeiten der Liquids und Aromen und Basen auf unser Gesundheitssystem einwirken, welche gesundheitlichen Veränderungen sich während des Konsums einstellen - kann doch von uns überhaupt keiner sagen.


Kann man schon. Ganz sachlich und nüchtern betrachtet kann man sagen
Seit über 10 Jahren wird gedampft. Aktuell weltweit ca. 50 Mio Menschen.
Und noch keine ernsthafte Erkrankung konnte auf das Dampfen zurück geführt werden.

Dann ist eine ernst zu nehmende Gefahr nicht mal mit 0,00001 % an zu nehmen.
Und dann muss man Ursache und Wirkung richtig einschätzen.

98% der Menschen, welche jeden Tag sterben haben graue Haare.
Die Schlussfolgerung grauen Haare sind tödlich ist dennoch falsch.

Ja und wir kriegen jeden Tag zig Meldung bezüglich dampfen. Endlich haben wir was gefunden um sagen zu können E-Zigaretten sind gefährlich.
Weil ständig super kluge Leute den uralten Trick benutzen falsche Korelationen her zustellen.


TKK


schluuch hat das geliked!
sunnymarie32 hat sich bedankt!
 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.402
Registriert am: 09.11.2015


   

Info-Line IGED
EU-Parlamentswahl 2019 - Dampf-"Wahl-o-mat"




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen