Biansi IMIST Revision Verdampfer

  • Seite 40 von 45
30.06.2012 21:11
avatar  Curt
#976 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Zitat von peppone im Beitrag #975
[quote=nepi|p969910]. (Curt: Ich habe die in Chrom für 8 €. Bei denen mit vapo-Aufdruck für 7,50 € hatte ich noch mehr Bedenken, dass es Clons sein könnten) Die Verdampfer mit der auswechselbaren Wendel sind die "Removable Resistance Atomizer" für 27,44 €, und das sind in der Tat rumänische Nachbauten.


Danke für die Info! Würde sich aber schon lohnen die 28 € auf Dauer, oder nicht? Der Untereil der Originalen ist ja leider doch ein Verbrauchsteil da man die Heizwendel nicht tauschen kann und die gibt irgendwann auf.
Wenn man also die Teurere nimmt hat man nur noch die Kosten für die neuen Wendeln und den Docht. Billigste Variante finde ich, gefällt mir. Das würde im Jahr vielleicht 5 € verbrauchen um einen Permanenten Verdampfer zu nutzen. Das Wickeln ist ja net so schwer, und man bekommt ja Übung und Erfahrung,... Und ab und zu den Docht wechseln, auch in Eigenregie.
Also mir fällt kein Heizwendelverdampfer ein der "ewig" gebraucht werden kann mit div. Austauschbemühungen halt. :) Oder Spaß, kann man sehen wie man will. Die User hier betreiben es sicher zu 70% auch als Hobby. Wie ich auch.

Grüße!

Mit netten Grüßen,

C U R T

Keine Signatur mehr wie bisher, wen sich jemand für meine benutzten Geräte etc. interessiert: bitte in meinem Gästebuch nachlesen,...

Grüße und brav weitersteamen!!


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2012 22:15
avatar  peppone
#977 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Ja, Curt, im Prinzip sehe ich das auch so, und ich liebäugle auch ein bisschen mit dem Teil.
Bin allerdings bei einer Recherche in den Foren zum Teil auf recht widersprüchliche Meinungen gestoßen. Google einfach mal danach (wird auch unter dem Namen "Schimbabila" gehandelt), auch hier im DT gibts einiges dazu.
Da ich zum Selbstwickeln und modifizieren noch nicht "aufgestiegen" bin, bleibe ich jetzt erst einmal bei den originalen Imist-Verdampfern, die ich bisher sehr schätzen gelernt habe, und warte mal ab, wie lange die letztendlich halten. Ich benutze sie zwar schon, seit es die Imsist gibt, aber da ich ein ganzes Arsenal davon habe (ich probiere einfach ständig neue Liquids aus) und zwischendurch auch immer wieder DCTs, Cartos und andere Tanksysteme ausprobiere, ist mir noch kein einziger kaputt gegangen. Und wie man so liest, sollen sie ja durchaus einige Monate im Dauerbetrieb halten.


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2012 00:14
#978 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Hallo,

ich bin absoluter Biansi Fan und habe mir dafür jetzt auch die ESS-Dochte zugelegt, sind seit 2 Tagen in Gebrauch, nun würde gerne wissen wie ich die Dochte reinigen kann/soll ?! Es wäre nett wenn mir jemand einen Tip gibt, da ich nichts falsch machen möchte

LG und ein schönes WE
miss-mini

Ich dampfe seit dem 03.02.2012 und bin stolz das ich seitdem keine einzige Zigarette mehr angefasst habe !!!


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2012 01:03
avatar  Feride
#979 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Zitat von missmini im Beitrag #978
Hallo,

ich bin absoluter Biansi Fan und habe mir dafür jetzt auch die ESS-Dochte zugelegt, sind seit 2 Tagen in Gebrauch, nun würde gerne wissen wie ich die Dochte reinigen kann/soll ?! Es wäre nett wenn mir jemand einen Tip gibt, da ich nichts falsch machen möchte

LG und ein schönes WE
miss-mini



Docht rausholen und mit fließend heißen Wasser reinigen
und oder neu ausbrennen
so mach ich es


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2012 01:19
avatar  ( gelöscht )
#980 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

Zitat von Curt im Beitrag #976

Danke für die Info! Würde sich aber schon lohnen die 28 € auf Dauer, oder nicht? Der Untereil der Originalen ist ja leider doch ein Verbrauchsteil da man die Heizwendel nicht tauschen kann und die gibt irgendwann auf.
Wenn man also die Teurere nimmt hat man nur noch die Kosten für die neuen Wendeln und den Docht. Billigste Variante finde ich, gefällt mir. Das würde im Jahr vielleicht 5 € verbrauchen um einen Permanenten Verdampfer zu nutzen. Das Wickeln ist ja net so schwer, und man bekommt ja Übung und Erfahrung,... Und ab und zu den Docht wechseln, auch in Eigenregie.
Also mir fällt kein Heizwendelverdampfer ein der "ewig" gebraucht werden kann mit div. Austauschbemühungen halt. :) Oder Spaß, kann man sehen wie man will. Die User hier betreiben es sicher zu 70% auch als Hobby. Wie ich auch.

Grüße!


Na ja also wenn selber wickeln, dann aber grad richtig. Ich bin mit der Biansi wirklich zufrieden. Aber wenn der Unterteil defekt ist, weg damit. Bei diesen Preisen lohnt sich meiner Meinug nach das wickeln nicht, ausser man liebt das Gebastel an kleinem Zeugs

Für das Wickeln lege ich mir en Bulli Verdampfer zu, da hat man wenigstens was in den Händen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2012 01:21 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2012 01:21)
avatar  ( gelöscht )
#981 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

Zitat von Feride im Beitrag #979

Docht rausholen und mit fließend heißen Wasser reinigen
und oder neu ausbrennen
so mach ich es



Mit Laugenwasser bürsten, dann in die Geschirrwaschmaschine und anschliessend im Ofen bei 220 Grad trocknen

Ne Mist hehe das reicht vollkommen.


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2012 12:12
avatar  ( gelöscht )
#982 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

alsoooooo das mit dem ESS Sieb bekomme ich bei den Imist II super hin, aber die Einer saufen mir ab, da bleib ich der Glasfaser. Keine Ahnung weshalb das so ist. Vlt weil der Weg vom Liquid bis zur Wendel kürzer ist und ich zu wenig stark ziehe. Dann bleibt zuviel Liquid übrig.


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2012 12:42
avatar  Nia
#983 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
Nia

Bei mir ist in beiden Biansis ESS drin und ich bin zufrieden. Wenn ich aber ehrlich bin, ich habe keine Ahnung, wo die meisten Damfer den riesigen Geschmacksunterschied finden. Vor mir versteckelt er sich .
Lediglich die Gefahr des Kokelns scheint mir minimiert worden zu sein.

...und ich bin die, die immer die dummen Fragen stellt!


Stolze Besitzerin eines einzigartigen BEAST's!

 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2012 13:20 (zuletzt bearbeitet: 13.07.2012 13:23)
avatar  ( gelöscht )
#984 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

Ja doch also mein Honig-Tabak Gemisch schmeckt schon intensiver, dafür kommt bald mal nur noch ein laues Wölkchen weil er eben absäuft.
Beim Bulli A2 TM funktioniert es wiederum tip top böööööö keine Ahnung warum.
Bei den Biansi ist es halt nicht ganz so einfach mit der Länge, die muss haargenau stimmen, bei den Egos und dem A2 darf der Docht auch mal etwas oben raus ragen.

Aber sooooooo ein Gewaltsunterschied zum Docht ist es wirklich nicht, bis auf das verbrennen halt.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2012 14:43
avatar  alegria
#985 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Brauch mal eure Hilfe

Habe gerade meinen Verdampfer gewechselt und wollte auch den Docht austauschen. Jetzt ist mir am Oberteil aber das Stück herausgekommen, in dem der Docht steckt.
Ums Verrecken bekomme ich das Teil nicht mehr fest. Es lässt sich zwar einlegen, aber egal wie fest ich es andrücke - es fällt immer wieder raus.
Gibt es da ein Trick oder kann hier was abgebrochen sein (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann).

LG Alegria

Wenn ich mehr gespart wie verdampft habe, wird eine Flasche Champus geköpft


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2012 14:49 (zuletzt bearbeitet: 27.07.2012 14:49)
avatar  Nia
#986 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
Nia

Ich stecke immer erst den Tank in die Hülse und dann die Dornplatte zurück (so heißt das Dingelchen, in dem der Docht steckt ) in die Halterung. Dann sitzt der Dorn im Tank und kann nicht mehr rausfallen.

LG,
Nia

...und ich bin die, die immer die dummen Fragen stellt!


Stolze Besitzerin eines einzigartigen BEAST's!

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2012 15:10
avatar  alegria
#987 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Hi Nia, vielen Dank. Jetzt ist er erstmal drin :-)

LG Alegria

Wenn ich mehr gespart wie verdampft habe, wird eine Flasche Champus geköpft


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2012 18:18 (zuletzt bearbeitet: 27.07.2012 18:18)
avatar  ( gelöscht )
#988 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

Niemals den Tank reinstecken wenn das Oberteil nicht auf der Wendel sitzt. Nun zu deinem Problem; Baumarkt-Metallkleber-reinigen und rein damit.


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 00:24 (zuletzt bearbeitet: 28.07.2012 00:27)
#989 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Meine Akkus geben alle nach und nach den Geist auf , wollte gerade den Akku wechseln weil der eine Leer ist , schraube den drauf und was ist, das Teil dampft ohne dass man den Knopf drückt !!
Der ist Lt. dem lader voll und macht so einen Bockmist, vor einer woche wollte mein anderer VD nicht mehr dampfen, hab doch 2 davon , der Akku blinkt jetzt ohne den VD ständig im Rythmus vor sich hin, habe den einen VD ohmisch gemessen der hat unter 1 Ohm also Windungsschluss, diese Elektronik dieser Akkus ist doch der grösste Müll, macht der VD aus irgend einem Grund einen Kurzschluss ist der Akku danach auch hinüber, aber warum der akku jetzt nicht mehr will oder dauerfeuert, das würde mich interessieren denn der VD ist Ok hab vorher noch mit meinen Ego C Twist damit gedampft und nur weil der Leer war den anderen der eigentlich bis gestern Abend noch wunderbar funktionierte und nur über nacht geladen war, also voll ist der feuert jetzt plötzlich dauernd, man kann per Tastendruck den scheinbar aus und einschalten jedoch ballert der immer seine 4V raus, und beim draufdrücken geht auch das Licht nimmer an.

Wenn ich selber irgend wie verbockt hätte würde ich es noch halbwegs verstehen aber diese Akkuelektronik ist doch der letzte Müll, die Akkuzelle die hällt aber der blau blinkende Platinengedönse da drinnen der ist doch komplett für den allerwärtesten. So gut wie die Biansi auch sein mag, aber ein Akku der darf nicht Elektronisch solch einen misst machen.

Also vorsicht an alle welche einen ESD verwenden, brückt euch dieser die heizwendel ist danach auch der Akku hinüber, ich selber verwende KEINEN ESD , oder wird das Glasgefasere auch mal voll leitend :-))


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 12:11
avatar  ( gelöscht )
#990 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

Das ist halt weil die die Imist Akkus nicht getaktet sind, da ist kaum Elektronik drin also auch kein Schutz vor einem Zellenschluss. Ein Kurzschluss des Verdampfers reicht dann schon um den Akku zu töten. Hab auch schon 2 ins Jenseits befördert. Die Booster sind da nicht so empfindlich, bin auch sehr zufriedenen mit denen.

Nochmals für die ESS Anwender; Mit dem Feuerzeug glühen reicht einfach nicht sorry, nehmt einen kleinen Bunsenbrenner. Und für was im Wasser abkühlen????? Wir wollen das Sieb ja nicht härten sondern widerstandsfähig machen. Das Sieb offen zum glühen bringen, dann seit ihr auch sicher alles erwischt zu haben. Ich persönlich lege das gerollte Sieb auf eine Spritze und glüh es nach. Dann wird gemessen, unendlich oder ein sehr hoher Widerstand muss erscheinen, sonst kommt das Ding nicht in den VD. Nicht zu lange lassen sonst reibt das dauernd auf der Wendel rum. Ich hab sie um die 6mm länge.


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 13:03 (zuletzt bearbeitet: 28.07.2012 13:03)
avatar  Nia
#991 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
Nia

Zitat von nepi im Beitrag #988
Niemals den Tank reinstecken wenn das Oberteil nicht auf der Wendel sitzt. Nun zu deinem Problem; Baumarkt-Metallkleber-reinigen und rein damit.




Weshalb soll der Tank nicht in Oberteil ohne dass die Hülse auf dem Sockel ist? Da kann doch weder etwas kaputtgehen noch kann er auslaufen. Zu weit reinstecken kann man den Tank auch nicht.

Zum Kleber: ich würde von jeder Art Kleber Abstand nehmen, wegen der möglichen Dämpfe durch die Hitze.


LG,
Nia

...und ich bin die, die immer die dummen Fragen stellt!


Stolze Besitzerin eines einzigartigen BEAST's!

 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 13:20 (zuletzt bearbeitet: 28.07.2012 13:22)
avatar  Nia
#992 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
Nia

Zitat von nokia6681 im Beitrag #989
Meine Akkus geben alle nach und nach den Geist auf ,
[...]

Wenn ich selber irgend wie verbockt hätte würde ich es noch halbwegs verstehen aber diese Akkuelektronik ist doch der letzte Müll, die Akkuzelle die hällt aber der blau blinkende Platinengedönse da drinnen der ist doch komplett für den allerwärtesten. So gut wie die Biansi auch sein mag, aber ein Akku der darf nicht Elektronisch solch einen misst machen.

Also vorsicht an alle welche einen ESD verwenden, brückt euch dieser die heizwendel ist danach auch der Akku hinüber, ich selber verwende KEINEN ESD , oder wird das Glasgefasere auch mal voll leitend :-))


Ein eGo-T Akku hält bei mir seit November 2011, der andere aus dem Starterst hat erst vor etwa 8 Wochen seinen Geist aufgegeben. Ein Biansi-Akku ist zusammen mit den eGo-T Akku seit Januar drei bis fünf Tage in der Woche im Gebrauch.
Allerdings dampfe ich sie nie ganz leer, sondern lade sie nach etwa 7 Stunden dampfen.
Wenn du kein ESS benutzt, das ich übrigens seit langem in allen Verdampfern verwende, dann machst du vielleicht etwas falsch. Dryburn zu oft und zu lange? Wird dabei auch der Knopf heiß? Oder vielleicht drückst du den Knopf zu lange, wenn du ziehst?

Weitere Erklärungen habe ich auch nicht.

Die von Nepi beschriebene Oxidationsmethode mache ich auch - mit einem Gasbrenner. Jedes Sieb, egal, ob lang wie für Genesis, oder normal wie für eGo oder Biansi, wird duchgeglüht und auch abgeschreckt, sonst dauert das oxidieren ja ewig. Der Vorgang wird 4 bis 6 Mal wiederholt, denn ich will ja auf der sicheren Seite sein und mir eben nicht den Akku zerlegen.
Mit dieser Methode hatte ich noch nie Probleme.

Es gibt die fertigen Dochte für Biansi und eGo aber auch zu kaufen, dann hast du keine Arbeit damit. Manchmal verwende ich den hier: http://www.edampf-shop.com/ESS-Docht

Viel Glück,
Nia

...und ich bin die, die immer die dummen Fragen stellt!


Stolze Besitzerin eines einzigartigen BEAST's!

 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 13:56
#993 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Den fertigen ESSD vom edampfshop benutze ich gerade . hatte ihn mitbestellt ums mal zu testen inder Ego t.
Hab mir jetzt aber auch ESS zum selber machen bestellt um es auch in meinen imist zu verwenden.
Denn seit dem ESS kokelt fiel Ego t nicht mehr. Bin gespannt ob ichs gut schaffe den ESS Docht zu bauen.
Zur Not nehmen ich den Bunsenbrenner im Uni Labor ;)
Auf jeden Fall finde ich den Zug der Imist besser als den der Ego und dämpfe sie auch jetzt schon öfter ...


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 14:44
avatar  n_heiko
#994 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

Hallo zusammen
hab da nen grösseres Problem
habe mir vor sechs wochen einen Biansi imist VErdampfer zugelegt von grebitex
hatte ihn zuerst mit easy Premium liquid befüllt und hatte ihn mit einem joytech akku mit 650mha laufen lassen,nach drei tagen blinkte der akku nur noch dreimal das wars dann.der Händler meinte es wäre ein kurzschluss und hat ihn anstandslos ausgetauscht,leider nach ner woche das selbe spiel mit neeuem Verdampfer dann nach zwei wochen brannte die heizwendel im normalen betrieb also nicht bei dryburn oder so durch,jetzt den letzten da war wieder ein Kurzschluss und hat auch noch den joytech akku zerschossen,ich ziehe normal bis die absachltautomatik greift aber das auch nromal und nicht wild,habt ihr ne erklärung warum die imemr wieder durchgeschossen sind?


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 15:21 (zuletzt bearbeitet: 28.07.2012 15:21)
#995 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

@ Nepi

Booster Akkus ? hast mir mal einen Link zu diesem Akku ?

Werd da heute wegen der beiden defekten Akkus mal meinen Händler damit vorstellig werden, zudem es hier ein elektrischer Defekt ist und der Akku selber nicht betroffen ist , mal sehen wie er darauf reagiert, denn geht mal ein VD zum Kurzschluss über darf eigentlich die Akkuelektronik nicht drunter leiden, vor allem der Akku von mir der aus nichterklärlichen Gründen ständig poweret und meinen VD fast abfackeln hat lassen den hoffe ich auf kulanz ersetzt zu bekommen denn da kann ich zumindest sagen der wurde nur geladen und nach dem laden hatte er das Problem, also keinen Kurzschluss durch den VD, na wir werden sehen , in den kommenden 3 Stunden weis ich mehr


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 15:26
avatar  Nia
#996 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
Nia

Hallo n_heiko,

da kann ich dir so nix dazu sagen, aber dass ein Akku nach drei Tagen leer ist und aufgeladen werden muss, das weißt du ja, nicht wahr? Ich schreibe das, weil diese Tatsache aus der Optik des Akkus nicht ersichtlich ist und du erst seit ein paar Tagen hier angemeldet bist. Fühl dich bitte nicht auf den Schlipsgetreten.

Und was bitte, ist eine Abschaltautomatik? Davon habe ich noch nie gehört, ich ziehe wie an einer Zigarette, da schaltet sich bei mir nichts ab. Aber ich kann ja auch nicht alles wissen.

Betreibst du deine Biansis mit einem Glasfaser- oder einem Edelstahldocht (ESS)?
Wenn ESS, hast du ihn richtig oxidiert oder verwendest du die fertigen Dochte?

Notfalls würde ich mich mal mit den Shop in Verbindung setzen und das Problem schildern, denn ich glaube nicht, dass es an den Akkus liegt.

Im Moment weiß ich da leider auch nicht weiter....

LG,
Nia

...und ich bin die, die immer die dummen Fragen stellt!


Stolze Besitzerin eines einzigartigen BEAST's!

 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 15:32
#997 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar

@Nia

Dryburns mache ich gar keine, der VD wird bei mir auf einem anderen Weg gereinigt. Keine Ahnung warum selbst nach dem laden so ein Akku oder besser ausgedrückt die Elektronik darin dann hinüber ist.
Selbs der Akku der jetzt als Blinklampe noch zu verwenden ist , der lässt sich noch wunderbar laden aber das war es dann auch schon, ladetechnisch wird anscheinend die Elektronik umgangen und ist nur zum einschalten da drinnen um den Strom nicht über den kleinen Tastschalter da zu jagen welcher das nie und nimmer machen könnte, desswegen diese beiden Transistören welche dann wenn es gut geht in Paraleller Scahltung dann gute 1A liefern könnten wo bei ich das jetzt nur mal so in den Raum stelle ohne die Schaltung genauer angesehen zu haben und das verbaute IC macht warscheinlich nur den Zeit Timer bis zur Abschaltung


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 16:04
avatar  ( gelöscht )
#998 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

Zitat von Nia im Beitrag #991
Zitat von nepi im Beitrag #988
Niemals den Tank reinstecken wenn das Oberteil nicht auf der Wendel sitzt. Nun zu deinem Problem; Baumarkt-Metallkleber-reinigen und rein damit.




Weshalb soll der Tank nicht in Oberteil ohne dass die Hülse auf dem Sockel ist? Da kann doch weder etwas kaputtgehen noch kann er auslaufen. Zu weit reinstecken kann man den Tank auch nicht.

Zum Kleber: ich würde von jeder Art Kleber Abstand nehmen, wegen der möglichen Dämpfe durch die Hitze.


LG,
Nia



Weil dann eben die Dornplatte raussfallen kann beim reindrücken des Tanks, wird auch von den Lieferanten so empfohlen. Und wenn der Kleber trocken ist, löst der sich nicht mehr auf, aber soll jeder machen wie er das für richtig hält bööö


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 16:09 (zuletzt bearbeitet: 28.07.2012 16:10)
avatar  ( gelöscht )
#999 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

Zitat von Nia im Beitrag #992

sonst dauert das oxidieren ja ewig. Der Vorgang wird 4 bis 6 Mal wiederholt, denn ich will ja auf der sicheren Seite sein und mir eben nicht den Akku zerlegen.
Mit dieser Methode hatte ich noch nie Probleme.




Nach 1x ausglühen habe ich einen Widerstand von unendlich, ich weiss nicht was du mehr möchtest. 4-6x ist vlt. mit einem Feuerzug nötig aber nicht mit einem Gasbrenner. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach, am Schluss den Widerstand mit einem Messgerät messen.

Aber eben, jeder wie er es gerne hat.


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2012 16:14
avatar  ( gelöscht )
#1000 RE: Biansi IMIST Revision Verdampfer
avatar
( gelöscht )

Zitat von nokia6681 im Beitrag #995
@ Nepi

Booster Akkus ? hast mir mal einen Link zu diesem Akku ?



http://www.e-smokey24.de/product_info.php?products_id=411
Von 20.00-21.00 ist happy Hour, dann sind die günstiger


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht