Infos

• Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)
• Letzte Beiträge
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Flohmarkt (ab 18)
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen
• Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen
• Aromen Bewertungen
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!
(Übersicht aus aktuellen Gründen deaktiviert).

X

Bewertung Vapefly Kriemhild

#1 von DennisB , 06.02.2020 13:00

Heute geht’s um die Vapefly Kriemhild. Ich habe ihn von Heavengifts zur verfügung gestellt bekommen. Bei Heavengifts kostet dieser gerade 49,99 USD. Ich habe Ihn in GunMetal bekommen
https://www.heavengifts.com/product/Vape...ubohm-Tank.html



Inhalt der Standart Version:

• 1 x Kriemhild Tank
• 1 x Triple mesh coil (0.15ohm)
• 1 x Single mesh coil (0.2ohm, pre-installed)
• 1 x Glass tube
• 7 x O-rings
• 1 x Filling port silicon
• 1 x Pole silicon
• 1 x User manual



1. Eindruck.
Wie man es von Vapefly kennt, ist er super verarbeitet. Keine scharfen Kanten , keine Lücken etc. Lediglich das DripTip ist relativ locker, hält aber dennoch Problemlos und ist dicht.



Kurzinfos:

Diameter: 26mm
Height: 55.5mm
Capacity: 5ml
Drip Tip: 810
Coil Type: 0.2ohm single mesh coil & 0.15ohm triple mesh coil
Material: SS+Derlin+Glass+Ni80/KA1 mesh coil
Color: SS, Black, Gunmetal, Black Gold



Verarbeitung und Zusammenbau:
Wie oben erwähnt ist der RTA super verarbeitet und hat weder Kanten noch schlitze. Die Befüllung ist mal wieder etwas ganz neues. Die Top Cap ist gefedert. Man muss sie leicht anheben und dann zu einem bestimmten Punkt schieben. Die Öffnung ist für alle Flaschen (Auch Dripper Pipetten) geeignet.

Die Airflow ist mir tatsächlich zu groß. Das teil hat echt mal einen Durchzug. Meine habe ich immer nur ¼ geöffnet.

,

Ganz neu ist der Coil Schnappverschluss. Sobald man den coil herauszieht verschließt sich der Kamin mit den Liquidlöchern komplett. Somit muss der Tank nicht leer sein wenn man den Coil mal wechselt. Ob er wirklich Dicht hält habe ich aber nicht ausprobiert.
u]Praxistest und Geschmack:[/u]
Wie man es von Mesh Verdampfern kennt , ist der Geschmack ziemlich schnell da und sehr Intensiv. Wer aber einen Crown , Zeus X oder Freemax Mesh Pro hat, hat ziemlich den selben Geschmack. Irgendwo sind die Grenzen ja auch ausgereizt.



Endresultat ….
Design und Qualität stimmen. Also schon eine Kaufempfehlung. Wer aber einen Mehrgeschmack zum Zeus , Mesh Pro und co sucht, muss wohl weiter suchen.
Verarbeitung 10/10
Extras 8/10
Geschmack 7/10
Schwierigkeitsgrad / Dauer 0/0 da Fertigcoil
Preis 6/10

|addpics|fl1-6y-85a3.jpg-invaddpicsinvv,fl1-70-b411.jpg-invaddpicsinvv,fl1-71-e881.jpg-invaddpicsinvv,fl1-72-6dd5.jpg-invaddpicsinvv,fl1-73-1284.jpg-invaddpicsinvv,fl1-74-e0d2.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Harald 66 und Erich Felten haben das geliked!
snibchi und Erich Felten haben sich bedankt!
DennisB  
DennisB
Beiträge: 206
Registriert am: 29.10.2015

zuletzt bearbeitet 06.02.2020 | Top

RE: Bewertung Vapefly Kriemhild

#2 von Silverhead , 24.02.2020 13:42

Zitat von DennisB im Beitrag #1
Die Airflow ist mir tatsächlich zu groß. Das teil hat echt mal einen Durchzug. Meine habe ich immer nur ¼ geöffnet.

ich hab meine Airflow auch nur zu 1/4 oder 1/7 offen, langt mir locker. Wenn ich mir vorstelle, dass die AF komplett offen wäre, könnte ich mir vorstellen, dass ich nen kokeln bekomme, weil da kein Unterdruck mehr entsteht beim "saugen". Aber nur ne Vermutung.

Zitat von DennisB im Beitrag #1
Die Top Cap ist gefedert. Man muss sie leicht anheben und dann zu einem bestimmten Punkt schieben.

Das ist schon sehr geil gemacht, finde ich. Zwar ist es keine 1-Hand-Befüllung möglich so während der Fahrt, weil man den VD festhalten muss, während man mit der anderen Hand die Top Cap nach oben zieht, aber das tolle ist, dass ich hier nix schrauben muss und es verschließt wirklich punktgenau, keine spaltmaße und ich hab schon ca. 5 Tanks gedampft - kein siffen. Auch das Einfüllloch ist nicht zu eng, was ich gut finde.

Zitat von DennisB im Beitrag #1
Ganz neu ist der Coil Schnappverschluss. Sobald man den coil herauszieht verschließt sich der Kamin mit den Liquidlöchern komplett. Somit muss der Tank nicht leer sein wenn man den Coil mal wechselt. Ob er wirklich Dicht hält habe ich aber nicht ausprobiert.

Das ist finde ich ein tolles Gimmick. Braucht man vielleicht nicht unbedingt, weil es früher ja auch ging mit 99% aller VD, aber ich werde das sicherlich - ohne mir die Hände einzusiffen - irgendwann mal zu Würdigen wissen.


Insgesamt finde ich den Kriemhild - der mir übrigens nicht zur Verfügung gestellt wurde und ich im lokalen Handel real erworben habe - bis jetzt ganz gut.
Nichts blubbert, nichts sifft. Ich kann ihn gut mit 58-63 Watt dampfen, da reicht mir der Geschmack völligst.

Die Coils sind schon mächtige Kaliber, nicht so groß wie die vom TFV12 von Smok, aber trotzdem schon ganz schön wuchtig.
Preislich liegen 3 Stück zwischen 12 und 17 Euro.
Rein passen zwar 5 ml Liquid, aber ich muss sagen, dass maximal 2 ml optisch überhaupt angezeigt werden, der Rest Liquid versteckt sich oberhalb im Verdampfer.
Das Drip Tip sitzt bei mir auch nicht fest, aber da passt zwischen maximal 1 Blatt Papier, es fällt also nicht dauernd runter oder fällt ab.
Die Einfüllöffnung ist etwas "blöd" angebracht. Zwar flutscht die Top Cap schön nach hinten nachdem man die besagte Top Cap leicht angehoben hat, aber nicht mit jeder Flasche samt Rüssel kommt man dann in die Öffnung, weil die Top Cap wuchtig ist und nah am "Loch" ist.

Optisch gefällt mir der VD eigentlich recht gut. Schwarz sah mir persönlich zu billig aus, Gunmetal zu grau... und das mit dem Gold "inside" war mir zu farbig.
Ich entschied mich für das native Edelstahl Stainless Steel Finish.
Ansonsten natürlich schon wuchtig und ein "Brecher".

Ich hab mir den Kriemhild direkt in Verbindung mit einem neuen AT gekauft, weil das ein neues stimmiges Equipment ist, nämlich den Vaporesso GEN Mod. Ein fantastischer Akkuträger.
Einzig und allein kann ich hier kritisieren, warum bei einem AT um die 60 Euro (DE Preis) keinen USB-C Anschluss verbaut hat. Ich habe schon POD Systeme, da ist das der Fall.

Kriemhild mit Vaporesso GEN = super, da hier nichts übersteht. Der Kriemhild ist mit seinen 26mm Diameter genau bündig abschließend mit dem Akkuträger.
Zudem fühlt sich der AT super gut in der Hand an, sie so smoothless, samtiges Kunststoff-Gewebe, Akkus halten lange und Bereich Widerstände von ehrlichen 0,03 bis 5,00 Ohm !
Ich werde hier einen eigenen Testbericht von mir veröffentlichen, will euch den AT nicht vorenthalten.


Kriemhild wird sich auf Dauer beweisen müssen, insbesondere wie lange die Coils halten...
im Dampferstore hier bei mir in der Gegend waren grad 2 Kunden anwesend, die das Teil sich gekauft haben.
Person 1 war von fasziniert, wie lecker er gleichbleibend schmeckt.
Person 2 war der 1. Coil schon in 3 Tagen durch und der 2. Coil in weiteren 5 Tagen. Dampft aber schon 6 Jahre...Alter ca. 45 Jahre, männlich.

Coils waren original DE Ware, kein China-Fake-Import.


 
Silverhead
Beiträge: 667
Registriert am: 18.02.2015


RE: Bewertung Vapefly Kriemhild

#3 von Reisender , 20.05.2020 06:13

Meine ersten Eindrücke:
Nachdem ich gestern Abend meinen Kriemhild Kit einweihen konnte, kann ich mich den Vorrednern anschließen. Mir gefällt die extrem offene Airflow, das Topfillsystem ist auch nach meinem Geschmack und die Coils zum Reinstecken sind ein nettes Gimmick. Ich mache mir etwas Sorgen, ob das ganze System nicht relativ anfällig für Sifferei wird, wenn die Dichtungen obenrum und/oder bei den Steck-Coils ausnudeln, aber es ist ein ziemlich gut bestücktes Säckchen Gummi dabei, ich nehme an, man kann so ziemlich jeden O-Ring ersetzen.

Geschmacklich steht sie dem Prince in nichts nach, also im Fertigcoilerbereich spielt sie ganz vorne mit. Ich habe sie noch gar nicht über 50W aufgedreht, habe zum Testen Fantasy Cat drin und das ist bei 50 schon heftig kalt .

Das Design empfinde ich als echten Augenschmaus, vor allem im Zusammenspiel mit dem Kriemhild Akkuträger, wobei ich es schade finde, dass auf dem VD auf eine coole Gravur (siehe Flügelhelm auf der Brunhilde) verzichtet wurde.

Die Haltbarkeit der Coils kann ich nach einem Abend natürlich noch nicht beurteilt, aber im ständigen Wechsel mit 9 anderen VDs halten Coils bei mir tendenziell sowieso länger.

Ein paar Worte zum Akkuträger: Ein sehr schönes Stück, das zwei Stück 21700er aufnimmt. Zwei Adapter für 18650er gibt’s gratis dazu, falls jemand die bevorzugt. Das Display ist relativ groß (Augenmaß sagt: gleiche Größe wie Smoant Cylon) und übersichtlich gestaltet. Bedienung ist intuitiv, man schaltet ein, ist im Wattmodus und hat alle wichtigen Infos übersichtlich zusammengefasst. Mit anderen Modi und der Menüführung habe ich mich aber noch nicht auseinandergesetzt.
Verarbeitung wirkt sehr hochwertig und er liegt ausgezeichnet in der Hand. Design gefällt mir sehr.


„Use the Force, Harry!“
-Gandalf, from The Chronicles of Narnia: Catching Fire

„Das Blöde an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie stimmen.“
-Leonardo da Vinci


Elb_Dampfer hat das geliked!
Reisender  
Reisender
Beiträge: 1.775
Registriert am: 21.09.2016


   

VooPoo Vinci X

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz