Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#1 von flaxi , 12.06.2019 00:11

N´Abend allerseits!

Ich habe da eine Frage an die Kenner von sog. "Clones": Woran erkenne ich zweifelsfrei, ob mein Bogati (den ich privat auf einem Gebrauchtwarenportal erworben habe) kein Clone aus China ist?
Also um es vorweg zu nehmen, ich hatte grundsätzlich keinen Zweifel, aber nachdem ich zufällig beim Surfen im Netz den ein oder anderen Beitrag mit Fotos von Bogati-Clones gesehen habe, habe ich mich gefragt, woran man es überhaupt noch erkennen kann. Ich habe Fotos von Clones gesehen, da ist sogar eine Seriennummer am Boden und das Glas graviert wie beim Original.
Die Verarbeitung meines Bogati ist einwandfrei, beispielsweise ist die Rändelung sauber und genau. Ich weiß allerdings nicht, ob Clones nicht eventuell auch sehr gut verarbeitet sein können und deswegen habe ich dieses Thema mal aufgemacht.

Ein Nachtrag noch, da ich eine E-Mail mit Fotos an den Kundenservice von Bogati geschrieben:
Die Antwort vom Chef(!) auf meine Mail nebst Fotos war: "Sieht für mich nach Original aus".

Insofern soll die Frage gar nicht mal spezifisch auf mein "Problem" gemünztsein, sondern auch allgemein.
Wäre cool, wenn jemand aus eigener Erfahrung etwas dazu beisteuern könnte, wie man gute Clones erkennt.



Peinlich, sehe gerade, dass das Tankglas verkehrt herum eingesetzt ist... Muss ich mal umdrehen...|addpics|p47-2-0923.jpg-invaddpicsinvv,p47-3-403c.jpg-invaddpicsinvv,p47-4-6a3e.jpg-invaddpicsinvv,p47-5-e77a.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Ehpro Armor Prime
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile und Profile Unity
- VandyVape Kylin M
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Damn Vape DOOM
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV


 
flaxi
Beiträge: 193
Registriert am: 09.01.2019


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#2 von Sternenwolf , 12.06.2019 00:20

Bei einem richtig gut gemachten Clone hilft nur das originale Echtheitszertifikat zusammen mit der Rechnung, OVP und Seriennummer mit online Prüfung

Meine "Fatality" Nachbauten sind hervorragend gemacht - man erkennt es eigentlich augenscheinlich nur an einer anderen Schraube, wenn ich das richtig im Kopf habe.

Da hilft erst mal nur, sich im Netz zu informieren ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


CmYk hat sich bedankt!
 
Sternenwolf
Beiträge: 3.789
Registriert am: 25.08.2016

zuletzt bearbeitet 12.06.2019 | Top

RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#3 von flaxi , 12.06.2019 00:32

Ja, da bin ich dabei, informiere mich gerade. Habe auch schon gelesen, dass es an Schrauben zu erkennen ist in manchen Fällen. Zumindest ein Anhaltspunkt. In meinem Fall trifft es aber nicht zu.
Danke



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Ehpro Armor Prime
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile und Profile Unity
- VandyVape Kylin M
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Damn Vape DOOM
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV


 
flaxi
Beiträge: 193
Registriert am: 09.01.2019


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#4 von channi , 28.06.2019 15:07

Also Clone können auch gut verarbeitet sein.
Wenn der Chef dort sagt, sieht aus wie ein Original, wird er es wohl an irgendwas erkannt haben. Hättest ja mal direkt fragen können, an was

In den Gebrauchtwarenportalen hat man halt leider immer das Risiko, egal bei welcher Ware.
Man kann, wie du @flaxi , seine Geräte ja einfach hier reinsetzen, vielleicht weiss jemand zufällig was dazu oder man vergleichen.
In deinem Fall jetzt anscheinend leider nicht, aber vielleicht bist du ja trotzdem weitergekommen mit den Schrauben


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


 
channi
Admini
Beiträge: 37.828
Registriert am: 02.05.2010


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#5 von CmYk , 28.06.2019 15:19

An den Logos erkennt man es auch oft.
Die sind entweder zu stark oder zu blass.

Aber Garantie hat man nur mit Rechnung und Seriennummer. Einige Clones lassen sich gar nicht optisch unterscheiden. Die Chinesen sind nicht mehr schlechter als wir.


 
CmYk
Beiträge: 505
Registriert am: 09.05.2017


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#6 von Gambler* , 28.06.2019 15:35

Zitat von CmYk im Beitrag #5
An den Logos erkennt man es auch oft.
Die sind entweder zu stark oder zu blass.



Bei hochwertigen Originalen von aussen wenn überhaupt dann an Teilen, die eine besonders präzise Fertigung erfordern. Logos gehören oft dazu, aber auch Rändelungen. Die Präzision der Rändelungen am FEV sucht man z.B. bei Clonen vergeblich.
Von innen oft an Beschaffenheit bzw. Qualität der Schrauben und der O-Ringe.


 
Gambler*
Beiträge: 1.241
Registriert am: 15.10.2013


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#7 von CmYk , 28.06.2019 16:15

Den FeV Clone hat YFTK mittlerweile ziemlich perfektioniert. Die Rändelungen sind wie beim Original.


 
CmYk
Beiträge: 505
Registriert am: 09.05.2017

zuletzt bearbeitet 28.06.2019 | Top

RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#8 von Tamaskan , 28.06.2019 16:25

Das Thema gab es schon mal vor 5 Jahren beim Kraken. Alles nicht so einfach.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


CmYk hat sich bedankt!
 
Tamaskan
Beiträge: 10.224
Registriert am: 03.03.2018


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#9 von Gambler* , 28.06.2019 18:03

Zitat von CmYk im Beitrag #7
Den FeV Clone hat YFTK mittlerweile ziemlich perfektioniert. Die Rändelungen sind wie beim Original.


Ich habe es mir bei meinen gerade noch einmal angesehen.
Stimmt, das Bild sieht aus wie bei einem Originalen. Habe ich in der Form auch noch nicht gesehen.


 
Gambler*
Beiträge: 1.241
Registriert am: 15.10.2013

zuletzt bearbeitet 28.06.2019 | Top

RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#10 von Tamaskan , 28.06.2019 18:09

Ein Verdampfer kann man einfach nicht gebraucht kaufen.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 10.224
Registriert am: 03.03.2018


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#11 von flaxi , 28.06.2019 19:41

@channi Sehr gute Idee, da habe ich nicht dran gedacht!
Grundsätzlich hätte ich mit der Nachforschung ja auch aufgeben können danach, weil mir die Aussage als Beleg "reicht" - aber ich wollte es ja auch bewusst als Thema aufwerfen, weil es ja immer mal sein kann, dass es jemanden interssiert.
Vielen Dank für die Ratschläge bis jetzt.
Auch wenn ich wie gesagt mittlerweile davon überzeugt bin, ein Original zu besitzen, bin ich die verschiedenen Indizien am Beispiel des Bogati durchgegangen:
-Logos (auch die am Glas) einwandfrei, sauber, perfekte Verarbeitung ohne Macken
- Rändelung auch perfekt ohne Schönheitsfehler oder kleinste unsaubere Stellen (auch mit der Lupe überprüft)
- Schrauben und O-Ringe offensichtlich gute Qualität, keine Anzeichen für minderwertige Materialien o.ä.

Ich wäre also vermutlich auch ohne die Aussage des Herstellers zu dem Schluss gekommen, dass es sich um ein Original handeln muss. Jedes Argument für sich ist sicher kein eindeutiger Beweis, aber in der Gesamtheit steigt die Wahrschenlichkeit doch enorm in Richtung 100%.
Zu guter Letzt ist mir noch etwas aufgefallen, was ich gar nicht beachtet hatte zunächst: In der Verpackung des Bogati war eine kleine Plastikdose, offensichtlich laut Aufschrift für beigelegte Coils. Etikettierung war "Cloudworks" mit Firmenlogo, Adresse etc. Nach kurzer Recherche war mir klar, dass die den originalen Verdampfern beigelegt wurden. Noch ein Indiz, denn ich glaube kaum, dass dem Clone in China eine (originale) Coilpackung mit Cuxhavener Adresse beigelegt wird...
Also auch an solchen KLeinigkeiten kann man je nach Einzelfall etwas herausbekommen.
Ich würde trotz der kurzen anfänglichen Unsicherheit nicht auf Gebrauchtwaren verzichten, aber beim nächsten Mal im Voraus ein paar Punkte klären. Das war auch der Hauptgrund für diesen Thread, damit andere diese Unsicherheit gar nicht erst haben müssen.
Ein gewisses Restrisiko bleibt, aber das ist bei fast allen Gebrauchtwaren so - ein gebrauchtes gutes Auto vom Händler kann auch versteckte Mängel haben, den der Vor-Vorbesitzer verschwiegen hat. Deswegen würde ich zwar versuchen, diese Mängel zu entdecken bzw. auszuschließen - aber ja nicht sagen ich kaufe nie wieder ein Auto ;-)



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Ehpro Armor Prime
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile und Profile Unity
- VandyVape Kylin M
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Damn Vape DOOM
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV


 
flaxi
Beiträge: 193
Registriert am: 09.01.2019


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#12 von Mokwai63 , 28.06.2019 20:01

Zitat von Tamaskan im Beitrag #10
Ein Verdampfer kann man einfach nicht gebraucht kaufen.


Doch, zumindest wenn er über eine mit Seriennummer am Gerät und eine Verifizierungsseite des Herstellers gibt, siehe z.B. SvoeMesto.


Denke immer daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt: Heute. Hier. Jetzt.
Lew N. Tolstoi



Bereiche
Newbie Forum, erste Newbie Fragen, Anfängerfehler, Newbie ABC
Videothek, Reviews zu Geräten, Politik, News, Gesundheit (Philgood u.a. Youtuber)
Medien & NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Versand, Rechtslagen & Gesetze
Flohmarkt//Bazar//Trödeltreff//Sammelbestellungen


 
Mokwai63
S-Mod
Beiträge: 1.263
Registriert am: 10.12.2017


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#13 von Tamaskan , 28.06.2019 20:08

Zitat von Mokwai63 im Beitrag #12
Zitat von Tamaskan im Beitrag #10
Ein Verdampfer kann man einfach nicht gebraucht kaufen.


Doch, zumindest wenn er über eine mit Seriennummer am Gerät und eine Verifizierungsseite des Herstellers gibt, siehe z.B. SvoeMesto.

Es wird doch alles gefälscht. Seriennummer sind auch keine Garantie. Das Thema ist eigentlich alt. Den Kraken damals konnte man nur am
Isolator unterscheiden. Bloß wer hat den Vergleich.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 10.224
Registriert am: 03.03.2018


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#14 von channi , 28.06.2019 20:15

Deshalb kann man hier ja trotzdem nachfragen...


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


 
channi
Admini
Beiträge: 37.828
Registriert am: 02.05.2010


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#15 von flaxi , 28.06.2019 21:03

Zitat von Tamaskan im Beitrag #13
Den Kraken damals konnte man nur am
Isolator unterscheiden.

Du sagst es ja selbst, sogar bei diesem Beispiel gab es ein Merkmal zur Erkennung -selbst bei gefälschter Seriennummer. Genau darum geht es mir (und anderen wahrscheinlich auch): Irgendeinen kleinen, aber eindeutigen Hinweis gibt es ja vielleicht bei jedem Original/Fälschung-Vergleich.
Danke für diesen Hinweis!



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Ehpro Armor Prime
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile und Profile Unity
- VandyVape Kylin M
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Damn Vape DOOM
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV


 
flaxi
Beiträge: 193
Registriert am: 09.01.2019


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#16 von Tamaskan , 28.06.2019 21:17

Zitat von flaxi im Beitrag #15
Zitat von Tamaskan im Beitrag #13
Den Kraken damals konnte man nur am
Isolator unterscheiden.

Du sagst es ja selbst, sogar bei diesem Beispiel gab es ein Merkmal zur Erkennung -selbst bei gefälschter Seriennummer. Genau darum geht es mir (und anderen wahrscheinlich auch): Irgendeinen kleinen, aber eindeutigen Hinweis gibt es ja vielleicht bei jedem Original/Fälschung-Vergleich.
Danke für diesen Hinweis!




Es wird halt echt schwierig wenn man kein Vergleich hat. Bei gebrauchten Sachen wird es noch extremer.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 10.224
Registriert am: 03.03.2018


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#17 von flaxi , 28.06.2019 21:21

Dafür hat man dann so ein tolles Forum wie dieses mit vielen Menschen, die dieses Spezialwissen haben. Ich freu mich jedenfalls immer wieder aufs Neue:-)



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Ehpro Armor Prime
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile und Profile Unity
- VandyVape Kylin M
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Damn Vape DOOM
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV


 
flaxi
Beiträge: 193
Registriert am: 09.01.2019


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#18 von CmYk , 28.06.2019 21:26

Die Verpackung ist übrigens kein Beleg dafür daß es kein Clone ist.
YFTK klont auch die Verpackung inkl. Anschrift 1zu1.
Ich erkenne da wirklich nicht mehr ob ich die Verpackung inkl. FeV Verdampfer von Schittko habe oder den YFTK Clone das ist echt dreist


 
CmYk
Beiträge: 505
Registriert am: 09.05.2017

zuletzt bearbeitet 28.06.2019 | Top

RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#19 von Tamaskan , 28.06.2019 21:28

Zitat von CmYk im Beitrag #18
Die Verpackung ist übrigens kein Beleg dafür daß es kein Clone ist.
YFTK klont auch die Verpackung inkl. Anschrift 1zu1.
Ich erkenne da wirklich nicht mehr ob ich die Verpackung inkl. FeV Verdampfer von Schittko habe oder den YFTK Clone das ist echt dreist

Am Ende wird so eine Clone als Original verklingelt.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 10.224
Registriert am: 03.03.2018


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#20 von flaxi , 28.06.2019 21:50

Zitat von CmYk im Beitrag #18
Die Verpackung ist übrigens kein Beleg dafür daß es kein Clone ist.
YFTK klont auch die Verpackung inkl. Anschrift 1zu1.
Ich erkenne da wirklich nicht mehr ob ich die Verpackung inkl. FeV Verdampfer von Schittko habe oder den YFTK Clone das ist echt dreist

Meinst du die Verpackung des Verdampfers oder der von mir angesprochenen Coils?
Die Verpackung der Coils ist 1:1 die von Cloudworks.. Wir haben den Laden hier vor Ort und ich habe weitere Plastikdosen von denen. Also das kann ich zu 100% sagen, dass diese "Beilage" nicht gefälscht ist.
Was die Verpackung des Verdampfers angeht sage ich wieder, dass es ein Indiz sein kann, kein eindeutiger Beweis. Ich habe z.B. (gute) Fälschungen von Verdampfern im Netz gefunden, wo aber gerade die Verpackung deutlich erkennbar anders war.
Aber danke für den Hinweis, dass auch das gut gefälscht sein kann.



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Ehpro Armor Prime
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile und Profile Unity
- VandyVape Kylin M
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Damn Vape DOOM
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV


 
flaxi
Beiträge: 193
Registriert am: 09.01.2019


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#21 von Tamaskan , 28.06.2019 21:54

Bei den von mir angesprochenen Kraken war alles gleich. Nur der Preis nicht, Original 150 Euro, Clone 13 Euro.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 10.224
Registriert am: 03.03.2018


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#22 von flaxi , 28.06.2019 22:04

Krass, gut zu wissen. Zum Glück gibt es wenigstens den "Geheimtipp" mit dem Isolator.
Ich finde das sehr schade, dass es nicht eindeutig zu erkennen ist. Ich habe nichts gegen Clones grundsätzlich, aber bei der Fälschung der Seriennummer beispielsweise hört für mich der Spaß auf. Soll es von mir aus ein identisches Produkt sein, dann möchte ich aber zumindest beim Weiterverkauf klare Tatsachen haben.
Wobei ich einfach mal hoffe, dass nicht allzuviele Menschen soviel kriminelle Energie besitzen, einen Clone als Original zu verkaufen. Strafbar ist es nämlich und da würde ich keine Sekunde zögern, Anzeige zu erstatten und gleichzeitig zivilrechtliche Ansprüche geltend machen.



Akkuträger
- Vaporesso Switcher
- Desire Rage
- Ehpro Armor Prime
- Teslacigs Poker
- LostVape Triade
- Teslacigs Invader 4 und 4X
- Squid Industries Double Barrel v3
Verdampfer
- dotRDA24
- Vapefly Brunhilde
- Vapor Giant V6S
- Vapor Giant Extreme
- Wotofo Profile und Profile Unity
- VandyVape Kylin M
- MK Das Tank Ding
- StuttArt Bogati
- Damn Vape DOOM
- Steampipes Corona V6 und V8
- Taifun GT IV


 
flaxi
Beiträge: 193
Registriert am: 09.01.2019


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#23 von Tamaskan , 28.06.2019 22:08

Das mit dem Isolator wurde erst später bemerkt, nicht gleich. War ja das Problem. Wer schaut schon solche Sachen an.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 10.224
Registriert am: 03.03.2018


RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#24 von Nrwskat1 , 28.06.2019 22:08

Zitat von Tamaskan im Beitrag #21
Bei den von mir angesprochenen Kraken war alles gleich. Nur der Preis nicht, Original 150 Euro, Clone 13 Euro.


Dann mache ich mir echt Gedanken. Du behauptest der Clone war nur am Isolator zu unterscheiden. Ansonsten muß ja alles identisch gewesen sein. Samt Verarbeitung, Dichtungen, Schrauben, Gewinde und Kammer. Das dampfverhalten muß dann auch gleichgewesen sein.

Aber dann dieser extreme Preisunterschied. Da wäre es mir ehrlich gesagt egal und ich würde mir 10 Clone kaufen.

Selber habe ich Kay5 und Fev´s als Clone und Originale. Und ich erkenne die Originale problemlos.



Bereiche Lexikon und Fachbegriffe & Newbie Forum - erste Fragen, Umsteigerhilfe
Akkuträger und MODs & Selbstwickler Forum - Anfänger und Fortgeschrittene



Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.



 
Nrwskat1
Moderator
Beiträge: 1.672
Registriert am: 11.08.2015

zuletzt bearbeitet 28.06.2019 | Top

RE: Erkennen von Clones am Beispiel des Bogati

#25 von Tamaskan , 28.06.2019 22:21

Zitat von Nrwskat1 im Beitrag #24
Zitat von Tamaskan im Beitrag #21
Bei den von mir angesprochenen Kraken war alles gleich. Nur der Preis nicht, Original 150 Euro, Clone 13 Euro.


Dann mache ich mir echt Gedanken. Du behauptest der Clone war nur am Isolator zu unterscheiden. Ansonsten muß ja alles identisch gewesen sein. Samt Verarbeitung, Dichtungen, Schrauben, Gewinde und Kammer. Das dampfverhalten muß dann auch gleichgewesen sein.

Aber dann dieser extreme Preisunterschied. Da wäre es mir ehrlich gesagt egal und ich würde mir 10 Clone kaufen.

Selber habe ich Kay5 und Fev´s als Clone und Originale. Und ich erkenne die Originale problemlos.

Meistens ist erst das Original auf dem Markt und später erst die Clone. Vor fünf Jahren waren die Jungs mit dem Kopieren
noch nicht so schnell. Es gibt VD's die nicht so kompliziert aufgebaut sind. Ich selber konnte das nicht beurteilen, kaufe keine
Clone. Austausch wurde über Hangouts gemacht.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 10.224
Registriert am: 03.03.2018


   

Viel Frust, wenig Erfolg.
Probleme mit dem Manta RTA

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen