Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#1 von Jens Leibiger , 15.05.2019 08:04

Hallo ihr Lieben,

Ich habe gut 1 1/2 Jahre gern gedampft und mir in dieser Zeit auch diverses Equipment in Form von Akku Trägern sowie Verdampfern gekauft, aber seit geraumer Zeit habe ich stets irgendwas verkehrt gemacht und nichts schmeckte bzw. reichte mir weswegen ich leider wieder vermehrt beim Rauchen gelandet bin.

Aktuelle Gerätschaften:
Akkuträger:
PIPELINE iStick30 -> http://www.pipeline-store.ch/de/akkus/49...0-full-kit.html
JAC Vapour SERIES-B DNA 75W -> http://www.pipeline-store.ch/de/akkus/10...0526220214.html
Aspire Zelos 2.0 -> https://dampfdorado.de/e-zigaretten/aspi...rdampfer?c=1008

Verdampfer:
Da habe ich inzwischen auch schon einige angesammelt. Unter anderem Nautilus und Cubis Pro

Liquid:
Lange Zeit bin ich Stammkunde bei Pipeline gewesen und habe mir da stets 10ml Flaschen mit den Geschmäckern: Wassermelone, Gletscher und Gummibär geholt und hatte hierbei Stärken von 3mg / oder mal 6mg. Irgendwie kam mir einfach zu wenig Dampf heraus und ich versuchte mich an anderen Liquids und das ist wohl auch der Fehler gewesen.

Derzeit habe ich: Twelve Monkeys Kandy Iced in der 50 ML Flasche und habe es mit 10ML 18MG Nikotin gefüllt.

Das Problem ist nicht der Geschmack oder die Rauchentwicklung welche hierbei sehr gut sind, aber irgendwie fehlt mir der entscheidende Kick obwohl ich bei 0,4 OHm und 23 Watt bereits bei jedem Zug Husten musste. Was mache ich falsch?

Es fühlt sich wie ein Kratzen an und das hindert mich daran es ausgiebiger zu nutzen.

Habt ihr Ideen, Hilfestellungen für mich... Ich wäre auch bereit einen Neuanfang zu starten um nicht mehr nach diesem ekeligen Zigarettenqualm zu riechen.

-----
Vielleicht stimmt nur einfach irgendwas in meinen Einstellungen nicht, oder das Liquid ist das falsche.

Nutzen würde ich gern den JAC Vapour SERIES-B DNA 75W Akkuträger ansonsten bin ich für alles offen.


Jens Leibiger  
Jens Leibiger
Beiträge: 4
Registriert am: 14.05.2019


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#2 von Jens Leibiger , 15.05.2019 08:12

Vielleicht noch kurz dazu.
Der Geschmack von Twelve Monkeys Kanzi ICED Liquid ist schon verdammt lecker und die Richtung wäre es bei mir auch.

Nachdem es ist schon extrem süss, die Coils sind bereits nach 3-4 Tagen durch und ich muss Husten nach fast jedem Zug.

Einstellungen: 0,4 Ohm - 23 Watt
Mischung: 50ML Twelve Monkeys Kanzi ICED Liquid mit 10ML 18MG Nikotin!


Jens Leibiger  
Jens Leibiger
Beiträge: 4
Registriert am: 14.05.2019


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#3 von Gambler* , 15.05.2019 08:30

Guten Morgen :-),

nun, im Wesentlichen ist Husten auf zu hohen Nikotingehalt oder auch die Zusammensetzung des Liquids zurückzuführen (d.h. die Anteile von PG und VG).
Ich habe das doch richtig verstanden ? Du gibst zu 50 ml Base 10 ml 18er Nikotin und kommst so auf 3mg/ml ?
Dann scheidet meines Erachtens die Nikotinmenge aus. Wie ist denn die Zusammensetzung Deiner Liquids ?


 
Gambler*
Beiträge: 1.151
Registriert am: 15.10.2013


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#4 von MagicMike , 15.05.2019 08:30

Einfach die Nikotin Dosis erhöhen?

Nimm mal 20ml 18er zum mischen.


.....Befüllschnuckel.


 
MagicMike
Beiträge: 1.212
Registriert am: 01.06.2014

zuletzt bearbeitet 15.05.2019 | Top

RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#5 von Gambler* , 15.05.2019 08:34

@MagicMike

*lacht
Jetzt haben wir dem TE zwei völlg verschiedene Empfehlungen gegeben. Reichlich verwirrend.
Was machen wir denn jetzt ? Mehr Nic bei Husten ?
Oder habe ich einfach etwas falsch verstanden ? Ist noch früh, das kann also schon sein.


MagicMike hat das geliked!
 
Gambler*
Beiträge: 1.151
Registriert am: 15.10.2013

zuletzt bearbeitet 15.05.2019 | Top

RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#6 von MagicMike , 15.05.2019 08:38

Moin moin,
Ich persönlich denke nicht das dass Husten vom Nik generell kommt.
Scheint mir ehr etwas in den Liquids zu sein was dies auslößt ;)

Kleiner Tipp für den T.E.: versuch mal ein fertiges Liquid was du magst ( Kein mix ) zu dampfen mit etwas stärkerer Nikotin Dosis.

Ich hatte dies Symtom bei Basis die ich nicht vertragen hab.

Sollte nicht schreiben so „früh“ am morgen.......


.....Befüllschnuckel.


 
MagicMike
Beiträge: 1.212
Registriert am: 01.06.2014

zuletzt bearbeitet 15.05.2019 | Top

RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#7 von Gliese777Ac , 15.05.2019 08:41

Welche geregelten Akkutraeger man benutzt ist relativ egal. Leider sagst du wenig zu deinen Verdampfern. Cubis und Nautilus hast du erwähnt. Das sind Mouth to Lung Verdampfer. Für Mouth to Lung sind die 23 Watt aber recht viel. Ok, es gibt coils die das vertragen, aber trotzdem wäre es gut wenn du etwas zu deinen Verdampfern sagst.
3-4 mg Nikotin finde ich wenig, das könnte ein Grund sein, warum Dich das Dampfen nicht befriedigt. Zu viel Leistung könnte der Grund für die kurze Lebensdauer der coils und schlechten Geschmack sein.
Aber erzähl mal etwas mehr von Deinen Verdampfern und Deiner Art zu dampfen und Deinen Vorlieben.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


MagicMike und WatchWinder haben das geliked!
 
Gliese777Ac
Beiträge: 30.223
Registriert am: 08.10.2016


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#8 von Gambler* , 15.05.2019 08:46

Zitat von MagicMike im Beitrag #6

Kleiner Tipp für den T.E.: versuch mal ein fertiges Liquid was du magst ( Kein mix ) zu dampfen mit etwas stärkerer Nikotin Dosis.



Aufgrund des fehlenden "Kicks" würde ich auch mehr Nic empfehlen, klar. Dagegen spricht der Husten - wenn es am Nic denn liegt.
Mal abwarten was er so zu Gliese777Ac 's Post schreibt.


 
Gambler*
Beiträge: 1.151
Registriert am: 15.10.2013

zuletzt bearbeitet 15.05.2019 | Top

RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#9 von windwillow , 15.05.2019 10:20

probiere dich doch einfach bei den Verdampfern durch welche eher "sanft" sind und dann erhöhe das nik ein wenig, beim selbst wickeln könntest du dir den "Flash" ganz einfach selbst einstellen (durch den Abstand der coil zum Luftloch), bei fertig Verdampfern kannst du entweder dich bei den verschiedenen coils durchprobieren oder eben einen anderen versuchen

oder du nimmst Liquid mit mehr VG Anteil...

PG- kratzig + mehr Geschmack
VG- weich + mehr Dampf


Es existiert ein Interesse an der generellen Rezension der Applikation relativ primitiver Methoden komplementär zur Favorisierung adäquater komplexer Algorithmen.


 
windwillow
Beiträge: 1.340
Registriert am: 22.09.2014

zuletzt bearbeitet 15.05.2019 | Top

RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#10 von LoQ , 15.05.2019 11:48

Das Twelve Monkeys ist doch VG / PG = 75 / 25, am PG kanns eher nicht liegen, ich denke auch nicht am Nikotinlevel.

Da scheint ne Menge Coolada drin zu sein (>Unverträglichkeit ?) und ne Menge Sweetener (>Unverträglichkeit ?). Ein klassischer Coilkiller.
Wenn du aber von Anfang an (also auch mit einem frischen Coil) dieses Husten hast kann es nicht von verschmockten Coils kommen (auch eine gute Quelle für Kratzen im Hals), sondern muss wahrscheinlich mit Inhaltsstoffen zu tun haben, oder durch das VG fließt nicht genug Liquid nach. Welche Zusammensetzung haben denn deine Nikotinshots (VG/PG)?
Gliese hat womöglich auch Recht was die Leistung angeht, kenne die Verdampfer aber 0,4 Ohm würde doch eh nur im Cubis Sinn machen, oder?


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


WatchWinder hat das geliked!
 
LoQ
Beiträge: 4.854
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 15.05.2019 | Top

RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#11 von Jens Leibiger , 15.05.2019 21:11

Zitat von Gliese777Ac im Beitrag #7
Welche geregelten Akkutraeger man benutzt ist relativ egal. Leider sagst du wenig zu deinen Verdampfern. Cubis und Nautilus hast du erwähnt. Das sind Mouth to Lung Verdampfer. Für Mouth to Lung sind die 23 Watt aber recht viel. Ok, es gibt coils die das vertragen, aber trotzdem wäre es gut wenn du etwas zu deinen Verdampfern sagst.
3-4 mg Nikotin finde ich wenig, das könnte ein Grund sein, warum Dich das Dampfen nicht befriedigt. Zu viel Leistung könnte der Grund für die kurze Lebensdauer der coils und schlechten Geschmack sein.
Aber erzähl mal etwas mehr von Deinen Verdampfern und Deiner Art zu dampfen und Deinen Vorlieben.



Hallo,

Du hast Recht das sind Mouth to Lung Verdampfer.
Ich nutze derzeit einen Coil für den Nautilus 2S (http://www.pipeline-store.de/verdampferk...r-5er-pack.html) mit 0,4 Ohm und da ist angegeben diesen Idealerweise mit 23-28 Watt zu dampfen.

Wie geschrieben wäre ich ja froh über eine perfekte Combo aus Akkuträger, Coils und Liquid was länger hält, trotzdem angenehm süß schmeckt und in 50ml zu mischen mit Nikotin (was ich ja eventuell dann auch erhöhen könnte) wäre.


Jens Leibiger  
Jens Leibiger
Beiträge: 4
Registriert am: 14.05.2019


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#12 von Gliese777Ac , 15.05.2019 21:31

Hi,

die 0,4 Ohm Coils sind für DL konzipiert. Zitat:
Die 1.8 Ohm Verdampferköpfe sind für Mouth to Lung (Nautilus, Nautilus 2, Nautilus 2S, Nautilus Mini und K3), die 0,4 Ohm Verdampferköpfe für DTL geeignet (Nautilus 2S).

Quelle: http://www.pipeline-store.de/verdampferk...r-5er-pack.html

Wenn man DL-Coils Mouth to Lung dampft, dann strömt natürlich viel weniger Luft durch und die Leistung wird zu stark sein, was ein suboptimales Dampferlebnis mit sich bringt. Ich würde Dir empfehlen die 1,8 Ohm Coils auszuprobieren und ein Liquid mit 6-12 mg Nik. dazu zu nehmen.

Alternativ kannst Du auch probieren die 0,4 Ohm Coils wirklich DL zu dampfen, dann passt auch die Leistung. Dann würde auch eine Nikotinstärke von 2-5 mg Nik. passen.

Die 0,4 Ohm Coils mit geringerer Leistung zu dampfen wäre auch eine Alternative, aber dann werden die Coils natürlich nicht so benutzt wie sie konzipiert sind.

Wenn dann immer noch kein gutes Dampferlebnis kommt, würde ich einen anderen Verdampfer ausprobieren, der für Mouth to Lung konzipiert ist, da das ja Deine bevorzugte Dampfart ist.
Als letztes würde ich einen Akkuträger aussuchen der (optisch) passt, denn Deine Akkuträger sind ja grundsätzlich (technisch) absolut geeignet.

Am Ende käme dann die gewünschte Kombi raus...


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


LoQ, WatchWinder und Faschma haben das geliked!
 
Gliese777Ac
Beiträge: 30.223
Registriert am: 08.10.2016


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#13 von LoQ , 15.05.2019 22:11

Ich behaupte nach wie vor es liegt tendenziell an den Inhaltsstoffen ;-)))


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


WatchWinder hat das geliked!
 
LoQ
Beiträge: 4.854
Registriert am: 07.05.2016


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#14 von sunnymarie32 , 15.05.2019 23:04

Zitat von LoQ im Beitrag #13
Ich behaupte nach wie vor es liegt tendenziell an den Inhaltsstoffen ;-)))


Jupp.... "Iced" kingt nach ner guten Portion Koolada und das bringt mich auch zum Husten

Zitat von Gliese777Ac im Beitrag #12


Wenn man DL-Coils Mouth to Lung dampft, dann strömt natürlich viel weniger Luft durch und die Leistung wird zu stark sein, was ein suboptimales Dampferlebnis mit sich bringt. Ich würde Dir empfehlen die 1,8 Ohm Coils auszuprobieren und ein Liquid mit 6-12 mg Nik. dazu zu nehmen.




Das mit dem suboptimalen Dampferlebnis stimmt so auch...
Was ich mir dann noch vorstellen kann: diese doch eher moderaten Köpfe und ein 75/25er Shake & Vape - auch das ist grenzwertig bis schlicht ungeeignet, weils für die kleinen Nachflussöffnungen einfach mal zu zähflüssig ist... da kommt doch garnicht ausreichend Liquid am Heizdraht an. Denen würd ich besstenfalls 50/50 zumuten, vielleicht noch 60/40 und den 1,8er ausschließlich 50/50 oder noch weniger VG.

All die schönen Premiums & Shake & Vape sind nun mal nicht für Mouth to Lung oder relativ moderates DTL gemacht sondern für die richtig offenen DTLs und fette Wolken... da würden nur die Shortfill-Systeme funktionieren, bei denen man ein bisschen Aroma zum Aufkippen mit viel Base bekommt, weil man bei denen den PG-Anteil auf ein für die Köpfe verträgliches Maß bekommt. was bei den Systemen, wo man nur noch Nikotinshots aufkippt, das nichtmal mit reinen PG-Shots schafft.

@Jens Leibiger - du schreibst ja, du bist ein treuer Pipeline Kunde... hab grad bei denen nachgesehen und die haben noch immer einen meiner Lieblingsverdampfer in der Angebotsliste, auch wenn der wohl grad ausverkauft ist - daher schick ich dir mal den Link zu nem anderen Anbieter, der den noch hat: https://better-smoke.de/kanger-clearomiz...tank-mini-black - der ist ein Hybride aus Fertigcoiler und Selbstwickler, eigentlich auch als DTL konzipiert, aber mit den 1,2er und den 1,5er Köpfen ist der auch recht moderat und als Mouth to Lung gut nutzbar, wenn man keinen zuu strengen Zug will. Was den aber vor allem interessant macht, ist der beiliegende Selbstwickelkopf, der wirklich einfach zu wickeln ist... das würde dir mit den ganzen süßen Liquids ne enorme Kostenersparnis bescheren... die RBA ist zwar auch auf moderates DTL ausgelegt und für Mouth to Lung ein wenig zu offen, aber hier kommt nun doch Pipeline ins Spiel - die haben nämlich das hier: http://www.pipeline-store.de/verdampfer-...ierung-rba.html kleine Reduzierschräubchen für die RBA, die man statt dem originalen Pluspin einschraubt und die die Luftzufuhr einengen, so das man einen höheren Zugwiderstand hat. Fertige Wicklungen passen da nicht unbedingt rein, die RBA kann eher nur 2 - 2,5mm Durchmesser, aber je nach Wunschdampfmenge kannste dir aus solchem Draht http://www.pipeline-store.de/watte-draht...t-10-meter.html in 0,30er - 0,40er Stärke (mehr Dampf = dickerer Draht) gewickelt um ein handelsübliches Wattestäbchen eigene Wicklungen bauen (5 - 7 Windungen)... ist die dann mal verkrustet, nimmste die alte Watte raus, glühst den Draht sauber und ziehst neue Watte ein. Als Watte macht sich die hier ganz gut: http://www.pipeline-store.de/watte-draht...s-original.html. Du bräuchtest dann nur noch ein paar wenige Dinge: etwas um den Draht zu schneiden - da reicht ein handelsüblicher Nagelknipser...etwas zum Watte schneiden - da gibts im Tedi für 1€ Fadenscheren, die sind top und sehen so aus: http://www.pipeline-store.de/watte-draht...e-scissors.html ... und ne spitze Pinzette, die so ungefähr aussieht: https://www.handywest.de/Pinzette-Spitz-...let-iPhone-iPod - und das wars dann auch schon fürn Anfamng mit der Wickelei.
OK - der Subtank kann nun auch nicht wirklich die VG-lastigen Liquids, aber 50/50 oder 60/40 VG/PG packt der durchaus, notfalls mit ein oder zwei oder drei Tröpfchen Wasser dazu im Tank.


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.847
Registriert am: 08.04.2015


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#15 von WatchWinder , 15.05.2019 23:15

Zitat von Gliese777Ac im Beitrag #12
Hi,

die 0,4 Ohm Coils sind für DL konzipiert. Zitat:
Die 1.8 Ohm Verdampferköpfe sind für Mouth to Lung (Nautilus, Nautilus 2, Nautilus 2S, Nautilus Mini und K3), die 0,4 Ohm Verdampferköpfe für DTL geeignet (Nautilus 2S).

Quelle: http://www.pipeline-store.de/verdampferk...r-5er-pack.html

Wenn man DL-Coils Mouth to Lung dampft, dann strömt natürlich viel weniger Luft durch und die Leistung wird zu stark sein, was ein suboptimales Dampferlebnis mit sich bringt. Ich würde Dir empfehlen die 1,8 Ohm Coils auszuprobieren und ein Liquid mit 6-12 mg Nik. dazu zu nehmen.

Alternativ kannst Du auch probieren die 0,4 Ohm Coils wirklich DL zu dampfen, dann passt auch die Leistung. Dann würde auch eine Nikotinstärke von 2-5 mg Nik. passen.

Die 0,4 Ohm Coils mit geringerer Leistung zu dampfen wäre auch eine Alternative, aber dann werden die Coils natürlich nicht so benutzt wie sie konzipiert sind.

Wenn dann immer noch kein gutes Dampferlebnis kommt, würde ich einen anderen Verdampfer ausprobieren, der für Mouth to Lung konzipiert ist, da das ja Deine bevorzugte Dampfart ist.
Als letztes würde ich einen Akkuträger aussuchen der (optisch) passt, denn Deine Akkuträger sind ja grundsätzlich (technisch) absolut geeignet.

Am Ende käme dann die gewünschte Kombi raus...


Moin zusammen...
wenn ich da dann auch nochmal mal was zu sagen dürfte.
Würde da auch mal dem *LoQ* zustimmen, daß es doch an den Inhaltsstoffen und der Zusammensetzung des Liquids liegen könnte,
zudem natürlich an der Nikotinstärke. Vollkommen unabhängig jedoch vom Verdampfer, deren Coils, oder auch Mouth to Lung/DL...ist doch vollkommen wurscht
vom Zugverhalten.

Ich nutze den "Nauti 2S" heute genau 2 Monate und eben mit den 0,4er BVC's bei 26W...nur mit Fertigliquid 50/50 und süßem Aroma (Pipe-Vanille-Karamell), sowie 3mg Nik.
bei völlig geöffneter Airflow und ich dampfe den ganz herkömmlich...heist, ich habe mich nie um Mouth to Lung bzw. DL geschert.
Und jetzt kommst...ich habe erst den 2. Coil in Gebrauch und "Das".... bei täglicher Nutzung (im Wechsel mit 2 anderen Geräten).
Den ersten Verdampferkopf hatte ich ca. 6 Wochen in Betrieb.
Also allerbeste Werte...bei reichlich gutem Dampf, vor Allem aber ohne jegliches Kratzen im Hals oder irgendwelche Keucher.
Für mich einer der besten Fertigcoil-Verdampfer, den ich nicht mehr missen möchte...
sowieso Aspire...weil eben von (jetzt) 0,4 - 1,8 Ohm die komplette Widerstandsbreite abgedeckt und für jeden Bedarf etwas dabei ist,
zudem die BVC's zu den besten Fertigcoils zählen, die überhaupt erhältlich sind.
Ich nutze Diese schließlich auch schon 4 Jahre...tgl. in aller Regelmäßigkeit!

Da gibt es absolut garnichts zu meckern!


LoQ hat das geliked!
 
WatchWinder
Beiträge: 635
Registriert am: 19.03.2016

zuletzt bearbeitet 15.05.2019 | Top

RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#16 von Sean S. , 16.05.2019 06:22

Ich kenn zwar das Liquid nicht, aber einfach mal das Liquid wechseln. Ich hab zum Beispiel das Erdbeershake von Dampfdidas und das ist süß, geht bei mir aber so extrem schwer in die Lunge bringt mich immer zum Husten und das bei 3mg Nikotin. Andere Liquids selbst bei 6 oder 9mg Nikotin auch wenn sie extrem süß sind gleiten bei mir rein. Nur bei dem Dampdidas denke ich jedes Mal das war es jetzt und huste mir einen ab. Dann kommt zumindest bei mir hinzu, dass ich bei niedrig Dosierten (3mg Nikotin) Liquids ganz anderst ziehe und so auch wieder kurz vor dem Husten bin, weil einfach kein Widerstand da ist. Probiere es mal mit 6-9mg Nikotin. Am Anfang bis sich die Lunge gewöhnt hat, ist Husten auch normal. Aber einfach immer wieder einen starken Zug an der E Zigarette und der Husten geht im Normalfall.
Hoffe ich konnte weiterhelfen.


Stay True, live with Jesus and Vape for Rock N Roll🤘🤘🤘


 
Sean S.
Beiträge: 214
Registriert am: 23.01.2019


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#17 von LoQ , 16.05.2019 11:30

Hab es mal kurz gerechnet, wenn die NikShots 100%PG sind kommt er bei 62,5% VG raus und 37,5% PG....das müsste grenzwertig so gehen mit den 0,4 Ohm Coils.
Dennoch ein paar Tropfen Wasser schaden da nicht.

Oder eben mal was einfaches dampfen zwischendrin.... sowas wie Waldfrüchte 50/50er mit 3 oder 6mg Nik, gibt es in fast jedem Tabakladen/Tanke....(falls der Ausflug zum Store umständlich ist)


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 4.854
Registriert am: 07.05.2016


RE: Nach Anfangsproblemen wieder zum dampfen dank eurer Hilfe

#18 von TKK-Dampfer , 16.05.2019 14:34

Zitat von Jens Leibiger im Beitrag #1

Lange Zeit bin ich Stammkunde bei Pipeline gewesen und habe mir da stets 10ml Flaschen mit den Geschmäckern: Wassermelone, Gletscher und Gummibär geholt und hatte hierbei Stärken von 3mg / oder mal 6mg. Irgendwie kam mir einfach zu wenig Dampf heraus und ich versuchte mich an anderen Liquids und das ist wohl auch der Fehler gewesen.

Derzeit habe ich: Twelve Monkeys Kandy Iced in der 50 ML Flasche und habe es mit 10ML 18MG Nikotin gefüllt.


Du hast die Lösung doch schon selbst geschrieben. Also "back to the roots." 3 mg/ml sind deutlich zu wenig.
Je höher das Nik ist, desto weniger Liquid verbrauchst du, ist dir das bewusst?
Übrigens denke ich, das diese supadupa-sowieso Dinger zu viele Dinge drin haben welche man nicht braucht.
Manche scheinen davon einen Kick zu kriegen, manchen scheine die gar nicht zu vertragen.

Ich kenne das Problem schon auch ein bischen mit zu wenig Dampf. Warum auch immer das auf kommt.
Eigentlich sollte man es machen wie Philgod der ist heute noch bei gemütlichen 8W unterwegs.

Es gibt so viele tolle Aromen / Geschmäcker warum greift ihr auf die unmöglichen Shotsysteme zurück?
Also selber mischen geht ja heute legal nur mit diesen 20mg/ml mini Fläschchen.
Also 200 St beim günstigsten Anbieter deiner Wahl kaufen gleich im richtigen Mischsystem 55/35/10 oder 50/50
Oer Base auf gleich fertig mit richtigen Mischsystem 55/35/10 oder 50/50

So dann kannst du dir alles mögliche zusammen mischen. Ein paar Aromen kaufen und nach Herzenslust Geschmacksmeister spielen.


TKK


WatchWinder und Faschma haben das geliked!
 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.135
Registriert am: 09.11.2015


   

Viele Fragen ... Endura T22




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen