Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA

  • Seite 1 von 2
20.12.2018 10:15
#1 Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Guten Morgen,
ich bin so im Grund genommen zufrieden mit meinem SteamCrave Aromamizer Plus RDTA - trotzdem möchte ich auch mal wieder was "Neues" haben.
Die 10ml tankvolumen sind schon super und das sollte es auch bleiben. Zudem ist der Durchmesser auch passend, so hab ich auch Platz zum wickeln und es entsteht keine Platzangst.

Ich hab den Steamcrave jetzt schon fast nen Jahr. Noch nix kaputt gegangen. Ab und zu sifft er und läuft komplett aus, was aber an meinem - noch ausbaufähigen - selbstwickel-erfahrungen liegt.

Habt ihr vielleicht ne "neue" 2018 erschienene Alternative für mich ? Braucht auch keine 100 Euro kosten...der SteamCrave kostet z.B. jetzt ja auch nur noch 60, ich hab ihn für rund 80 gekauft damals.

Bin auf Empfehlungen gespannt von euch! Vielleicht noch Vor- und Nachteile....des jeweiligen Verdampfers.
Danke im voraus


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2018 10:40
#2 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Huh ... sehr sehr schwierig ... ... zumal ich den SC Aromamizer Plus für "einen der besten open draw Geschmacks-VD ever" halte ...

Daneben dampfe ich den SC GLAZ immer noch absolut gern. Im Geschmack ebenso TOP - und nicht so hoch in der Leistung.

Ein Highlight war auch der "Iron Maiden" (von Hellvape glaube ich) mit seiner Keramik-Kammer. Ebenso wie der "Gelite" ...

Begeistert bin ich nach wie vor vom Vandy Vape Triple II RTA, den ich mit passendem Bubble-Tank erweitert habe ...


Und wegen nur 4ml-Tank eher außer Konkurrenz der qp Fatality RTA ... ebenfalls ein RTA der absoluten Spitzenklasse ...


Doch ich sehe das ähnlich wie du: Es gibt einfach nichts, das die "Alten" toppen könnte. Noch nicht mal auf Augenhöhe - darum habe ich schon länger keinen neuen VD mehr gekauft.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2018 10:41
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar
( gelöscht )

Vielleicht wäre das hier etwas.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2018 10:49
#4 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Ja - Vapefly Brunhilde RTA - scheint mir auf den ersten Blick dem "Gelite" sehr ähnlich. Wenn man recht warmen Dampf mag, sicher eine neue Alternative und ganz bestimmt nicht schlecht.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2018 10:55
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar
( gelöscht )

Zitat von Sternenwolf im Beitrag #4
Ja - Vapefly Brunhilde RTA - scheint mir auf den ersten Blick dem "Gelite" sehr ähnlich. Wenn man recht warmen Dampf mag, sicher eine neue Alternative und ganz bestimmt nicht schlecht.

Ich würde aber mal noch div. Meinungen von Nutzer abwarten. Das Ding kommt ja bald.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2018 11:26
#6 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Erst mal vielen Dank an euch für eure Meinungen. Dieses "Brunnhilde" werde ich höchstwahrscheinlich nicht in meine Sammlung aufnehmen, hatte ich schon einen VD, der mit diesen Stahlseil-Stiften ausgestattet war und da hatte ich andauernd nur Dryburns, was mich mächtig nervte. Den habe ich mittlerweile auch verschenkt, kam ich damit überhaupt nicht zurecht....

Ich werde mir aber vielleicht mal den SC Glaz näher anschauen und natürlich auch weiterhin hier - in meinem Thread - abwarten, was mir sonst noch so alles empfohlen wird.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2018 11:34
#7 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Bei mir funktionieren die "Stahl-Seile" - aber ich finde sie furchtbar "unschön" - doch mit relativ kurzen und daher wenig sichtbaren bis unsichtbaren Watte-Dochten funktioniert der Nachfluss auch bestens.

Ich denke, die "Hilda" brauche ich auch nicht unbedingt. Ich habe eh schon mehr Spitzen-VD, als ich überhaupt nutzen kann ...


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2018 11:44
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar
( gelöscht )

Zitat von Sternenwolf im Beitrag #7
Bei mir funktionieren die "Stahl-Seile" - aber ich finde sie furchtbar "unschön" - doch mit relativ kurzen und daher wenig sichtbaren bis unsichtbaren Watte-Dochten funktioniert der Nachfluss auch bestens.

Ich denke, die "Hilda" brauche ich auch nicht unbedingt. Ich habe eh schon mehr Spitzen-VD, als ich überhaupt nutzen kann ...



Stahlseile braucht man nicht, gehen auch ESS Röllchen. Ich habe noch einpaar solcher VD's. Wenn der Tank fast leer war, hatten sie Stahlseile dann
ganz schlecht Liquid gefördert. Beim "Das Ding" by Kopp Design habe ich auch ESS Röllchen drin.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 06:52
#9 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Zitat von Sternenwolf im Beitrag #2
Huh ... sehr sehr schwierig ... ... zumal ich den SC Aromamizer Plus für "einen der besten open draw Geschmacks-VD ever" halte ...



Moin,

ich füchte, da hast du recht, Sternenwolf. Viele gekauft/probiert, zuletzt den Titan, aber auch der kommt an den Aromamizer Plus nicht ran.

Silverhead, auch ich denke, du kannst dich nicht verbessern.

Gruß
Stefan


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 08:31
#10 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Guten Morgen zusammen, so zum letzten Wochenende vor Weihnachten!
Bei uns schüttet es wie aus Kübeln, Regen, Regen, Regen...und das bei knapp 7 Grad Plus. Nur mal so zur Info aus Bayern - Franken


Nun gut, dann bleib ich bei dem Steam-Crave. Geschmacklich isser ja echt gut, von der Füllmenge mit seinen 10ml (oder gar 20ml) perfekt, macht dichte gute Wolken, macht einen stabilen und guten Eindruck.

Ich finde nur das Befüllsystem ist bissi leidlich, hier wäre so nen Side-Fill zum drehen super gewesen, was letztlich aber den Kopf ja noch höher gestaltet hätte lassen würden.
Und ich hab halt sporadisch immer noch das System mit dem "siffen"....
Aber annähernd jeder, der den Steamcrave hat, hat entweder den VD oder den AT+VD immer in nem "Schneutztuch" oder in Küchenkrepp gewickelt, da fang ich dann schon immer das Grinsen an...

Egal, was ich mache...manchmal bleibt er trocken über Minuten, Stunden und Tage und dann - obwohl ich nix an der konfig geändert habe - sifft er mir die Jackentasche voll .
Oder bspw. gestern...zieh ich mittags in der Pause noch an dem SteamCrave in Verbindung mit nem Alien Smok auf ca. 40 Watt mit 0,45 Ohm....und dann bei der Heimfahrt im Auto 1 Zug genommen und fast gekotzt....dryburn oder immens schlechter Geschmack.
Dann daheim angekommen, wieder siffen...
Auseinandergebaut, alle Metallteile außer das Deck ins Ultraschallbad gelegt mit 2 Tropfen Spüli, 2 Durchgänge, alles trocknen lassen, zusammenbauen, die Watte leicht aus den unteren Öffnungen rausschauen lassen und wieder alles fest verschlossen. Jetzt mal den Tag voll gefüllt, auf die Seite gelegt bei mir am Tisch im Büro und mal schauen, was da jetzt alles raus läuft....

Ich mein das wattieren wird doch kein Hexenwerk sein...hatte schonmal nen aktiven Thread hier mit "watteprobleme". Hängt wohl viel von der verwendeten Watte ab und von den Coils...
Jedenfalls habe ich auch das Phänomen, dass ich glaube an den unteren 3 Ringen beim Steamcrave, also Deckel, Einstell-Ring wegen Liquidfluss und "Airflow"-Ring, dass ich hier einen Spalt von ca. 0,05mm habe, also wirklich wenig, aber eben nicht astrein plan....

Man sieht es jedenfalls wie sich der Airflow-Ring nach oben und unten leicht verschiebt, wenn ich den Ring mit Fingern festhaltend nach oben und unten bewege....ist das normal? Klar braucht der Ring vielleicht bissi Spiel, sonst würde er verkanten und sich nicht drehen lassen...ach ich weiß auch nicht...

Die Liquid-Flow habe ich meist zu 50% geöffnet. 50% deswegen, weil ich mir erhoffe, dass der SC weniger sifft, andererseits Bedenken habe, dass hierdurch ab und an der Dryhit oder Dryburn zustande kommt

Dann liegts wohl auch oftmals am Liquid nach dem Temperaturen. Nehm ich nen Fertig-Liquid (wohl meist 50 50) dann sifft er. Nehm ich aber 100 VG mit Aroma und das bei annähernd 0 Grad...dann nen Dry-Hit. .

Dachte halt aufgrund meiner teils negativen Erfahrungen, dass es hier auf dem so großen Dampfermarkt irgendeine annähernd sehr gute Alternative gibt...
Den SC Titan nicht, weil er mir wirklich zu groß ist, hab den im real Life gesehen und - das ist einfach nicht meine Größe...too big

Noch in Verwendung habe ich 2 Pod-Systeme, den Nautilus AIO und den Aspire Gusto Mini. finde die Pod-Systeme echt super, super klein, super handlich.
Nachteil hier wieder, fester Akku. Isser leer, Pech.
Und selbst 900mAh sind wirklich nicht viel, auch wenn ich den nur mit 14 Watt dampfe dann...

Wenn ich mir so den Dampfermarkt anschaue und die ganzen Stores, denke ich - gibt es halt geschätzte 300 Verdampfer von allen möglichen Herstellern mit Selbst wickeln und Fertig-Verdampferköpfen, welche mit diesen Stahlseilen und welche mit diesem Metall-Sieb-verdampfern..., Tröpfler, Tanksysteme, Pod-Systeme usw usw usw...

Aber wenn ihr Pro's schon sagt, dass es - zumindest derzeit - keine nennenswerte Alternative zum SC von der Alltagstauglichkeit gibt, dann glaub ich euch das selbstverständlich.

Einerseits zufrieden, keinen mist gekauft zu haben, andererseits enttäuscht, dass der Markt dann doch - noch - so klein ist.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 09:27
#11 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Moinsen ...

Bad Segeberg ist z. Z. wettermäßig auch nicht so dolle.

Aber weißt du was? So langsam ahne ich, wo dein Problem mit dem Aromamizer herkommt. Das ist ganz sicher nur sehr bedingt ein VD für unterwegs ... und Temperaturstürze mag kein VD auf der Welt, der mit relativ viel VG gefüttert wird. Und hast du ihn auf der Seite liegen, kann es leicht zur Flut (auch nach und nach durch die korrekt verlegte Watte hindurch) kommen - und dann ist da nur noch der Weg nach draußen durch die Luftzufuhr.

Bei tiefen Temperaturen im Außeneinsatz würde ich etwas mehr PG einsetzen ... und/oder auf jeden Fall zu TC übergehen. Dadurch verringert sich die Chance auf einen Dry Hit deutlich bis gänzlich.

Für unterwegs habe ich eigentlich mehrere VD - am liebsten nehme ich den OBS Engine II ... der hat für mich den besten Geschmack aller 99% auslaufsicheren VD


Und ernsthaft: ich würde mich etwas mit TC beschäftigen. Ich hatte ewig keinen Dry Hit mehr - korrektes Einlesen des Widerstands vorausgesetzt.

Last but not least: gib doch dem GLAZ mal eine Chance. Falls du einen silbernen versuchst, nehme ich ihn dir ab, wenn du damit nicht zufrieden bist.


Und ja - ich kaufe zur Zeit keine neuen VD ... wozu auch? Ich habe etliche Aromamizer jeder Größe, einige GLAZ, für Spaß mit Genuss einige Fatalty ... die Maxo V12, einge super eingestellten Cloud Beasts und Prinzen, und - ach ja - die hervorragenden Kylins und besonders Triple RTAs von Vandy Vape. Die hatte ich gerade fast vergessen ...

Ich sehe tatsächlich keine größere Steigerungsmöglichkeit mehr, was den Genuss und auch den Spaß betrifft. Ende der Fahnenstange ...


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 09:51
avatar  ( gelöscht )
#12 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar
( gelöscht )

Ein richtiger RDTA dürfte eigentlich nicht siffen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 09:52
avatar  flutsch
#13 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Hmm, einen Spalt an den unteren Ringen kenn ich bei dem Verdampfer eigentlich nur, wenn die Basis nicht 100%ig richtig eingesetzt
wurde. Würde auch die Probleme erklären. Das ist mir auch mal passiert. In Eile zusammengebaut und plötzlich muckte das Ding rum.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 10:02
#14 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Teil II:

Ich habe oben sicher noch den einen oder anderen Liebling vergessen - aber nicht zu verachten ist der Einfluss, den die persönlich am besten passende Wicklung hat. Wem ein beliebiger VD mit einfacher Drahtspirale super gut gefällt, der hat in meinen Augen einfach Glück. Es sei ihm gegönnt - auch wenn ich da fast ein wenig neidisch werden könnte ...

Nein - mir macht es Spaß zu versuchen, einen beliebigen VD mit verschiedenen Drähten und Wicklungen auszureizen. Tuner beliebiger anderer Sachen sehen das sicher ganz genauso. Und gerade die "oberste Liga" der VD reizt mich besonders. Das hat damals mit dem TFv4 angefangen. Bring dem mal ordentlichen Geschmack bei ... und ja - es geht.

Doch irgendwann ist auch das ziemlich ausgereizt.

Und nun? Ich bin glücklich mit meinen VDs ... mehr geht nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 10:11
#15 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Zitat von Tamaskan im Beitrag #12
Ein richtiger RDTA dürfte eigentlich nicht siffen.


Korrekt ... "eigentlich"

Aber was ist (zum Beispiel) mit Druckunterschieden durch größere Temperaturwechsel? Und das im Liegen?

Ich benutze meine Aromamizer nur zuhause - und wenn die Dichtungen korrekt funktionieren, sifft da nix. Aber sie liegen auch nicht und werden keinen größeren Bewegungen und Temperaturschwankungen ausgesetzt.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 11:13
avatar  Schimi
#16 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Kennst du (ihr) den Blitzen?
Ich hab keinen Aromamizer, aber der Blitzen ist doch Geekvapes Pendant dazu, oder?


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 11:34
#17 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Nuja - den Blitzen habe ich ausgelassen. Interessierte mich angesichts meiner vielen Aromamizer ect. nicht so sehr. Irgendwie stehe ich auch nicht so sehr auf die "postless" Decks bei Luft von der Seite. Für meine PLUS habe ich mir extra zwei Velocity Decks bei Steamcrave direkt bestellt. Postless im Aromamizer und Aromamizer Plus nutze ich nur für single-Coil-Wicklungen (und die nutze ich eher selten)

Aber das ist wie immer reine persönliche Geschmackssache. Für "schlecht" halte ich den Blitzen keineswegs. Aber das "Bubble"-Glas gefällt mir gar nicht. Wie ich beim Fatality lieber auf zwei ml verzichte, als den unschönen Plaste-Tank zu verwenden.

Gerade teste ich den GLAZ mal auf "Liege- und Bewegungstauglichkeit" ... Liegen ist kein Problem - mal sehen, wie er gleich draußen ist.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 12:51
#18 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Den GLAZ habe ich jetzt mal mit nach draußen genommen ... zu Fuß am langen Arm und liegend in der Tasche keinerlei Leaks.

Aber eigentlich ist mir die Kombi GLAZ + Finder250DNA zu schwer für unterwegs ...

Da bevorzuge ich den INVOKE mit einem ENGINE II - super feine "mobile" Kombi


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 13:35
#19 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Zitat von Silverhead im Beitrag #10

Ich mein das wattieren wird doch kein Hexenwerk sein...hatte schonmal nen aktiven Thread hier mit "watteprobleme". Hängt wohl viel von der verwendeten Watte ab und von den Coils...
Jedenfalls habe ich auch das Phänomen, dass ich glaube an den unteren 3 Ringen beim Steamcrave, also Deckel, Einstell-Ring wegen Liquidfluss und "Airflow"-Ring, dass ich hier einen Spalt von ca. 0,05mm habe, also wirklich wenig, aber eben nicht astrein plan....

Man sieht es jedenfalls wie sich der Airflow-Ring nach oben und unten leicht verschiebt, wenn ich den Ring mit Fingern festhaltend nach oben und unten bewege....ist das normal? Klar braucht der Ring vielleicht bissi Spiel, sonst würde er verkanten und sich nicht drehen lassen...ach ich weiß auch nicht...


Das hört sich so an, als wenn du beim Einsetzen vom Deck das Deck nicht präzise in die dafür vorgesehene Aussparung drückst.

Anfangs habe ich diese Aussparung gar nicht wahrgenommen, das untere Teil mit dem Deck zusammen aufgeschraubt. Dann siffte das Ding natürlich auch manchmal.

Seit ich Depp nun das Deck erst in die dafür vorgesehene Aussparung drücke und dann zusammenschraube läuft da 0,0 aus... Und ich latsche mit dem egal ob bei Hitze oder Kälte ständig durch die Weltgeschichte.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2018 15:29
#20 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Ich habe nochmal einen PLUS frisch bewattet. Coils sind übrigens maximal hoch eingesetzt, damit die Luft mehr von unten kommt - top Geschmacksentwicklung.

Es handelt sich um 3,5mm Coils - selbst gemachter extra feiner fused Clapton - aber fertige Drähte bringen auch sehr gute Ergebnisse ...

An Watte verwende ich PUFF - und zwar die größeren PADs (da passen zwei Füllungen auf einen Streifen) - und PUFF fällt nicht zusammen.

Beim Durchziehen gibt es einen guten Widerstand (also keinesfalls locker) - und die Enden werden gut in die beiden Wannen gepackt ... ganz bis unten.

So viel Watte sollte schon in die Wannen ...



Wie man sehen kann, werden die Coils trotz der hohen Wattedichte sehr gut versorgt. Der Geschmack ist absolute Spitze

Die LC ist ein Viertel geöffnet - der VD kann ohne Leaks gelegt und mit offener LC neu betankt werden.


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2018 12:20
#21 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Zitat von Sternenwolf im Beitrag #15
Aber sie liegen auch nicht


Ihr schreibt oftmals immer "sie liegen aber nicht"... was meint ihr denn damit? Steht alle AT bei euch daheim?

Ich nehme meine AT halt auch mit unterwegs, sie schlummern in der Jackentasche, liegen in der Schale im Auto Cockpit, dann schlummern die mal in der Umhängetasche meiner Freundin....
Verstehe ich den Grundsatz von den Selbstwicklern womöglich nicht?
Nutzt man Selbstwickler nur daheim, wenn die AkkuTräger (AT) stehen?

Dann mache ich grundlegend wohl was falsch.

Der SteamCrave ist ansich - wie ich persönlich finde - schon gut, schmeckt gut mit allen möglichen Liquids, aber hat halt die blöde Angewohnheit --- womöglich wegen unterschiedlicher Temperaturen von draußen 0 Grad bis drinnen 24 Grad... zu siffen, dann sifft alles, klebt alles....ihr kennt das problem. und insbesondere f*cking schei*endreck isses dann, wenn man daheim noch die 10ml voll gefüllt hat....

Ich nutz derzeit nen Aspire POD Selbstfüll System, das blubbert aber und obwohl die Airflow komplett offen ist, brauch ich gut "zug", dass da überhaupt was raus kommt - fail !
Dann habe ich das Elements NS Nic.Salt Pod System von Aspire....das kommt mir kostentechnisch viel zu teuer...TPD2 2ml....nicht TPD2 wären 4,5 ml oder so....bekomm nur nirgendswoher die "Pod-Shots mit großem Inhalt leider".

Dann noch nen Cuboid mit Smok Alien AT, Fertigverdampfer, geschlossenes System, da sifft nix
und letztlich noch nen Zenith von Innokin MTL, den ich mir letztens gekauft habe, auf raten, dass ich mit MTL besser von der Kippe weg komme, wenn ich Nic-Salt pur dampfe mit 18 oder 20mg in dem MTL Verdampfer mit 12-16 Watt....

Aber der Steamcrave ist schon super, halt super schwer, super brachial und wenn er nicht sifft super lecker und wenn er sifft, das Unheil schlechthin.


Wegen den Spalten beim Steamcrave....es sind keine großen Spalten, es sind wirklich nur 0,015mm oder so, selbst nen fingernagel passt nicht zwischen, dennoch sieht man es. habe alles gereinigt, neue o-ringe rein und neu alles wirklich bombenfest verschraubt, trotzdem spaltmaße...aber das siffen kommt durch die airflow löcher
nicht von unten und nicht von der liquidcontrol oder so

ich denke liegt auch an dem 100 VG, wenn im winter zu kalt
dann dryhit
dann kopf zu heiß wird, dann 100 VG zu schnell zu flüssig wird und alles sifft...so mein Grundgedanke.


 Antworten

 Beitrag melden
28.12.2018 07:41
#22 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Zitat von Sternenwolf im Beitrag #20
Die LC ist ein Viertel geöffnet - der VD kann ohne Leaks gelegt und mit offener LC neu betankt werden.


Das sollte ich womöglich auch mal bedenken, die Liquid control nur 1/4 zu öffnen.

Ich benuze schon viel Watte, weil ich mir halt gedacht habe, mehr Watte schließt besser gegen das siffen


 Antworten

 Beitrag melden
28.12.2018 09:01
#23 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Moinsen ...

die VG-Problematik bei Kälte ist nun ja bekannt ... da hilft, etwas PG oder H2o drunter zu mischen.

Für Autos gibt es Dosenhalter - Liegen muss da nicht unbedingt sein. Oder einen OBS Engine II für "alle Lagen" nehmen. Der sifft nie und schmeckt ebenfalls prima.
Und ja - bei mir zuhause stehen alle Kombis. Keine Sorge vor VIEL Watte beim PLUS. Der oben bewattete PLUS ist übrigens immer noch dicht - im Stehen und auch liegen. Von dem bisschen Kondens mal abgesehen.

Wenn das Deck geflutet wird - oder sich Liquid auf dem Wickeldeck sammelt, läuft es natürlich irgendwann aus den Luftlöchern. Das ist bei VD mit Bottom-Airflow letzlich nicht anders.

Dass der PLUS (wie alle Aromamizer und Verwandte) etwas "Kondens" verteilt, liegt an der direkten Luftzuführung. Ab und zu mal mit einem Zewa abwischen. Der Engine macht so etwas nicht. Aber es mag durchaus helfen, wenn man ihn nicht "überpowert". Ich betreibe ihn stets so, dass er mit TC für mich gerade genug Dampf produziert.

Absolut dicht ist übrigens mein VandyVape Triple auch ... hatte ihn letztens in der Jackentasche mitgenommen. Und acht ml sind auch nicht zu verachten.


 Antworten

 Beitrag melden
28.12.2018 09:31
#24 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Also meine Aromamizer Plus gebe ich nicht mehr her, auch wenn ich ebenfalls nicht immer die perfekte Wattemenge erwische und dann mit der LC spielen muss bis er dicht hält. Was mir ebenfalls aufgefallen ist: Besonders mit dem 20ml-Tank neigt er bei niedrigem Pegelstand zum Siffen...liegt wohl daran, dass er bei dem Tankvolumen den Untertruck nicht mehr so perfekt halten kann. Aber auch das kein Problem...dampft man eben nicht die vollen 20ml weg sondern füllt schon nach 17 nach.

Ansonsten kann ich bezüglich Auslaufsicherheit nur den Engine empfehlen, der war aber geschmacklich nicht die Bombe...da ist der Aromamizer Plus eine ganz andere Liga. (Weiter oben steht ja der Engine 2, der soll genauso auslaufsicher sein wie der Vorgänger bei besserem Geschmack, das wäre vielleicht einen Versuch wert für dich, aber ich habe keinen "2er" und kann daher nicht aus Erfahrung sprechen.)

Sonst würde ich fast sagen: Nimm doch mal einen Tröpfler! Meine beiden Lieblinge z.Z. sind der Wotofo Profile und der Steam Crave Glaz (ja, leider etwas verwirrend, gibt einen RDA und einen RTA mit dem gleichen Namen...zum Tank kann ich nichts sagen, aber der Tröpfler ist absolute Spitzenklasse, geilste Airflow in einem RDA ever glaube ich!). Auch der Cheetah 2 zwei war ganz gut, wenn Du ihn wo besonders günstig siehst (aber die anderen beiden sind noch besser und kosten auch nicht die Welt).


 Antworten

 Beitrag melden
28.12.2018 09:58
#25 RE: Alternative zum SteamCrave AROMAMIZER PLUS RDTA
avatar

Tröpfler sind mir leider vom Dampf her zu heiß. Squonker fände ich genial (habe das auch mal versucht) - aber wegen dem heißen Dampf aufgegeben. Ich brauche eben einen ordentlichen Kamin ...

Den Engine II kann ich (für unterwegs) nur empfehlen - habe auch einige von den "alten" Engines (teils "aufgebohrt") - aber der V 2 ist von sich aus deutlich ein Fortschritt (neue Luftführung) in die richtige Richtung. Das Verdrahten ist etwas fummelig - aber so oft mache ich das ja nicht.

Beim Aromamizer PLUS nutze ich nur den 10ml-Tank - das reicht mir ... und zur Not habe ich ja auch noch den TITAN ...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht