Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Welcher Akku passt zu mir & weitere Newbie Fragen

#1 von Mr.Sagan , 24.09.2015 19:12

Hallo,

ich bin jetzt seit 3 Wochen auf das Dampfen umgestiegen. Ich würde mal gerne meine Situation schildern und hoffe ihr habt ein paar Tipps. Weitere Trial und Error Versuche lassen mich allmählich verzweifeln und finanziell wird es mir auch etwas zu kostenintensiv.

#facts

Starterset war eine eGo-T:
Händler: NOX24
Verdampfer: CE4 mit 8 Dochten
Akku: 1100 mAh und 3,7 V

Dampfleistung fiel sehr schnell stark ab. Nach 5 Tagen war es dann vorbei, auch nach Säuberung und nicht wirklich möglichen Dryburn. Daraufhin wollte ich mir im ortsansässigen Shop neue CE4 Verdampfer zulegen. Hinaus gegangen bin ich mit dem

Kanger EVOD Glass

in der Hoffnung jetzt keinen Stress mehr zu haben. Okay leider ging das nicht, wie erwartet 3 Wochen, sondern nur eine Woche gut. Ich kenne jetzt auch die Kanger Coil Problematik. Momentan benutze ich die Dualcoils, die ca. 5 Tage im Schnitt halten und Unmengen an Liquid verbrauchen.

Selberwickeln kommt für mich absolut nicht in Frage.


#Frage 1

Ich weiß, dass ich mit Zusatzsilikonkäppchen auch die Singlecoils benutzen kann. Die sparen Liquid, halten die aber auch länger und haben die eine ähnlich gute Dampfleistung?

#Frage 2

Ich benutze immernoch den 1100 mAh | 3,7 V Akku und die Dual Coils haben einen 1,5 Ohm Widerstand. Was wäre der geeignete Widerstand sollte ich mir nun Single Coils bestellen im Bezug auf Dampfleistung und Haltbarkeit.

#Frage 3

Zeitens reicht die Akkuladung nicht, um am WE durch die Nacht zu kommen. Nun suche ich nach einem geeigneten Akku? Hat jemand eine Idee? Anforderungen:
- möglichst lange Laufzeit min 1100 mAh.
- gerne auch Einstellmöglichkeiten bzgl. Spannung o.Ä. (wobei ich nicht die Möglichkeit haben möchte bis oder über 5 Volt zu gehen)
- sehr wichtig wäre mir ein schlankes, nicht zu plumpes Design, 2 cm Durchmesser sind mir zuviel.
- max. 25 €
- Mir gefällt die EVOD Mega in braun (mit Ego Adapter), aber ich werde mich in Zukunft sicher Ärger die Spannung/Leistung nicht variieren zu können oder?

#Frage 4

Sollte ich ggf. von Kangertech weg und mich nach einem System umschauen was läuft und läuft und läuft ohne diese ganzen Kinderkrankheiten. Gibt es so etwas im erschwinglichen Bereich?




Ich hoffe ihr könnt mir bei einigen Fragen weiterhelfen und habt tolle ProfiTipps.

LG
Mr.Sagan


"When you understand why you dismiss all the other possible gods, you will understand why I dismiss yours." Stephen Roberts


 
Mr.Sagan
Beiträge: 2
Registriert am: 23.09.2015

zuletzt bearbeitet 24.09.2015 | Top

RE: Welcher Akku passt zu mir & weitere Newbie Fragen

#2 von Erneuertes Widerstandsmodul , 24.09.2015 19:35

Vielleicht schaust du dir mal die Ego One (von Zazo gelabelt z.B. - Zazo gibt hier noch 20% Rabatt, siehe Rabattforum: ZAZO: 20% auf ALLES > 10ml ZAZO Liquid ab 1,66 €* , damit ist der Preis wirklich gut) an. 2200 mAh, ca. 19 mm Durchmesser, kürzer als die Evod Mega, ungefähr genauso lang wie eine normale Evod (aber natürlich breiter - 19 statt 14 mm): http://www.zazo.de/e-Zigaretten/ZAZO--ST...200-XL-131.html
Finde die wirklich gut und der Akku hält lange genug durch, stylisch isse auch, die 1.0 Ohm-Köpfe halten auch relativ lange (CLR-Köpfe dazu bestellen, nicht CL! CLR-Köpfe sind weniger siffanfällig und halten aus meienr Erfahrung länger durch; abgesehen davon kann man die Watte da drin supereinfach wechseln, wenn nötig (das schafft wirklich JEDER); man kann die CLR-Köpfe sogar neu wickeln, wenn man das will - http://www.zazo.de/e-Zigaretten/ZAZO--ON...erkopf-166.html). Die Köpfe halten wirklich sehr lange durch, ich dampfe so ca. 2 Tanks/Woche mit meinem (ist eine meiner Autodampfer) und habe die seit nem halben Jahr - ist immer noch der erste CLR-Kopf drin, habe nur paarmal Watte gewechselt und "freigebrannt" :)
Den Akku gibt es auch alleine: http://www.zazo.de/e-Zigaretten/ZAZO--ON...L-Akku-136.html - abzüglich der 20% Rabatt wärste da dann bei ca. 25 Euro. Für einen Evod-Verdampfer ist der Akku aber etwas zu breit (die sind meines Wissens 14mm) und du bräuchtest einen 510-auf-Ego-Adapter dazu. Von daher würde ich zum Set raten, da wärste dann abzüglich Rabatt bei ca. 45 Euro.

Übrigens, die vierte von rechts auf meinem Avatarbildchen ist die Ego One XL.

https://vaporhq.com/media/catalog/produc...hand-size_1.jpg - hier mal ein BIld mit dem Ding in der Hand und ner 10ml-Liquidflasche als Vergleich. Ich finde die sehr handlich und ich hab kleine Frauenhände :)


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012

zuletzt bearbeitet 24.09.2015 | Top

RE: Welcher Akku passt zu mir & weitere Newbie Fragen

#3 von Erneuertes Widerstandsmodul , 24.09.2015 19:56

So, aber ich gehe auch mal auf deine Fragen ein:

Zitat von Mr.Sagan im Beitrag #1
#Frage 1
Ich weiß, dass ich mit Zusatzsilikonkäppchen auch die Singlecoils benutzen kann. Die sparen Liquid, halten die aber auch länger und haben die eine ähnlich gute Dampfleistung?


Ja, die Dampfleistung ist nur wenig schlechter, der Geschmack ist sogar etwas besser.

Zitat von Mr.Sagan im Beitrag #1
#Frage 2
Ich benutze immernoch den 1100 mAh | 3,7 V Akku und die Dual Coils haben einen 1,5 Ohm Widerstand. Was wäre der geeignete Widerstand sollte ich mir nun Single Coils bestellen im Bezug auf Dampfleistung und Haltbarkeit.


1.5 oder 1.8 Ohm; Unterschied ist nicht riesig.

Zitat von Mr.Sagan im Beitrag #1
#Frage 3

Zeitens reicht die Akkuladung nicht, um am WE durch die Nacht zu kommen. Nun suche ich nach einem geeigneten Akku? Hat jemand eine Idee? Anforderungen:
- möglichst lange Laufzeit min 1100 mAh.
- gerne auch Einstellmöglichkeiten bzgl. Spannung o.Ä. (wobei ich nicht die Möglichkeit haben möchte bis oder über 5 Volt zu gehen)
- sehr wichtig wäre mir ein schlankes, nicht zu plumpes Design, 2 cm Durchmesser sind mir zuviel.
- max. 25 €
- Mir gefällt die EVOD Mega in braun (mit Ego Adapter), aber ich werde mich in Zukunft sicher Ärger die Spannung/Leistung nicht variieren zu können oder?


Nicht zwingend - der Akku regelt ja von selbst ganz gut. Ob man nun selbst regelt oder dne Akku regeln lässt, ist halt Geschmackssache. Bei Fertigköpfen finde ich das regeln eher nicht notwendig. Kann aber mal ganz nett sein, um mal etwas mehr Dampf zu haben.

Zitat von Mr.Sagan im Beitrag #1
#Frage 4
Sollte ich ggf. von Kangertech weg und mich nach einem System umschauen was läuft und läuft und läuft ohne diese ganzen Kinderkrankheiten. Gibt es so etwas im erschwinglichen Bereich?


Dazu mein Tipp mit der Ego One. Mit der habe ich immer noch, trotz Selbstwicklern, Spass.
Alternative, nur leider in Deutschland so gut wie garnicht zu bekommen noch: iFree 20 von Freemax. Klein (14mm), dampft aber wie ne grosse. Einstellbare Luftzugskontrolle, super Geschmack. Kostenpunkt (nur Verdampfer) 12-13 Euro. Dazu bräuchte man dann halt noch nen Akku, Würde da dann zu einem Ego-C Twist 1000mAH raten (20-25 Euro). Einstellbare Spannung und reicht normal auch übern Tag, wobei das halt schon hart an der Grenze ist mit den 100 mAH. Besser wäre da ggf. ein Vision Spinner II, der hat 1600 mAH und kostet 25-30 Euro.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012


RE: Welcher Akku passt zu mir & weitere Newbie Fragen

#4 von Pappnaas , 24.09.2015 19:56

Die Evods mit den single coils sind schon gut.

Wenn Dich Geschmack und Dampf überzeugen, dann bleib dabei. Da Du dich ein wenig über den "hohen" Verbrauch beklagst, denk mal über Liquid selbst mischen nach.

Als Akku-Alternative kannst Du auch den ZAZO® PowerStick 30W ins Auge fassen, der kommt mit einem Adapter im Lieferumfang, mit dem Du deine Evod weiter nutzen kannst. Der hat deutlich mehr Kapazität als die kleinen Evod-Akkus und kann auch später einmal gute Dienste mit anderen Verdampfern leisten. Nur mit den 25 Euro wird das nix.

Mehr Power kostet einfach auch mehr Geld. Und so ein Akku braucht Platz. Mit zierlich und mehr Kapazität hast Du da zwei gegensätzliche Anforderungen.


Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
Konfuzius


 
Pappnaas
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2015


RE: Welcher Akku passt zu mir & weitere Newbie Fragen

#5 von Erneuertes Widerstandsmodul , 24.09.2015 19:58

Nachtrag: der Spinner II ist leider auch nicht so wirklich zierlich (17mm) und auch recht lang. Mehr Akkuleistung bedingt eben halt nen grösseren Akku, wie Pappnass schon schrieb - da beisst die Maus keinen Faden ab.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012

zuletzt bearbeitet 24.09.2015 | Top

RE: Welcher Akku passt zu mir & weitere Newbie Fragen

#6 von tuxmuck , 24.09.2015 20:14

Zitat von Mr.Sagan im Beitrag #1

Kanger EVOD Glass
in der Hoffnung jetzt keinen Stress mehr zu haben. Okay leider ging das nicht, wie erwartet 3 Wochen, sondern nur eine Woche gut. Ich kenne jetzt auch die Kanger Coil Problematik.


Diese "Problematik" gibt es nicht -
Nur erwartest du etwas, was evtl. gar nicht realistisch ist.

Ich selber dampfe von Kanger alles was die haben. EVOD, EVOD2, Mega, Mega VV, Subox.
Bei den EVODs halten mir die Verdampferköpfe im Schnitt 3 Wochen. Und daran ist nichts zu bemängeln.
Eine Woche bei dir ist zwar etwas wenig, aber kann auch seine in deinem Nutzungsverhalten gelegene Gründe haben.

Zitat
Momentan benutze ich die Dualcoils, die ca. 5 Tage im Schnitt halten und Unmengen an Liquid verbrauchen.



Was bitte sind "Unmengen"?
Die dual-coils erzeugen mehr Dampf und mehr Dampf geht eben auch mit höherem Liquidverbrauch einher -

Zitat
Ich weiß, dass ich mit Zusatzsilikonkäppchen auch die Singlecoils benutzen kann. Die sparen Liquid, halten die aber auch länger und haben die eine ähnlich gute Dampfleistung?



Ich habe keinen wesentlichen Unterschied in der Lebensdauer festgestellt. Allerdings schmecken mir die single-cois besser.

Zitat
Ich benutze immernoch den 1100 mAh | 3,7 V Akku und die Dual Coils haben einen 1,5 Ohm Widerstand. Was wäre der geeignete Widerstand sollte ich mir nun Single Coils bestellen im Bezug auf Dampfleistung und Haltbarkeit.



Die 1,5 oder 1,8 Ohm sind immer ok -

Zitat
gerne auch Einstellmöglichkeiten bzgl. Spannung o.Ä. (wobei ich nicht die Möglichkeit haben möchte bis oder über 5 Volt zu gehen)



Aspire Revolver oder Vision Spinner. 1300mAh, regelbar und ca. 20,-€

Zitat
Sollte ich ggf. von Kangertech weg und mich nach einem System umschauen was läuft und läuft und läuft ohne diese ganzen Kinderkrankheiten.



Wenn Kanger Kinderkrankheiten hätte, dann haben das andere erst recht -

Du brauchst sowieso eine zweite, dritte Dampfe. Mit nur einem Dampfgerät geht man nicht aus dem Haus oder zur Arbeit -
Die genannte Ego One wäre auch ok.


Glory B. Goode hat das geliked!
 
tuxmuck
Beiträge: 1.699
Registriert am: 29.04.2015


RE: Welcher Akku passt zu mir & weitere Newbie Fragen

#7 von Erneuertes Widerstandsmodul , 24.09.2015 20:18

@tuxmuck : ach was, zweite oder dritte Dampfe ... der Trend geht zum Dutzend oder mehr. ich hab mein HWV* nicht im Griff :(

*HWV = Haben-will-Virus - befällt viele hier im Forum in mehr oder weniger regelmässigen Abständen. Bei manchen nicht auszurotten, zähle mich leider dazu ...


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012


RE: Welcher Akku passt zu mir & weitere Newbie Fragen

#8 von Glory B. Goode , 28.09.2015 13:18

Mit einem Akku bzw. einer Dampfe durch die Welt ist echt unrealistisch. Da wäre mir die Gefahr - egal bei welchem Gerät - zu groß, dass mal was streikt, der Akku leer oder der Coil hin ist oder der Glastank beschädigt etc. und ich dann da stehe.


 
Glory B. Goode
Beiträge: 1.533
Registriert am: 11.09.2015


   

VG Mini v2.5 Akkuträger mit Fertigcoilverdampfer

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen