Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#26 von clavicembalist ( gelöscht ) , 22.09.2015 09:04

Das stimmt, wer den K4 wickeln kann kann alles andere auch😂
Hatte den auch mal, relativ am Anfang meiner Wickelkarriere, den musste ich auch erst mehrfach wickeln, bis er nicht mehr siffte oder der Nachfluss nicht verfehlt wurde. Aber dann lief er super. Habe ihn aber trotzdem in liebevolle Hände abgegeben 😉


udalrich hat das geliked!
clavicembalist

RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#27 von dullemulle33 , 24.09.2015 01:19

Ja ich glaube mein AT kann bis 0.2 ohm runter gehen (Sigelei Mini 30W), aber ich bin noch nicht daran interessiert im Sub Ohm Bereich zu dampfen. Morgen wird voraussichtlich der Draht kommen und dann geht es in die zweite Runde :)
Achja.. muss bei der Heizspirale Abstand zwischen den Ringen sein?


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#28 von Karl Diewald , 24.09.2015 06:09

Zitat von dullemulle33 im Beitrag #27
...muss bei der Heizspirale Abstand zwischen den Ringen sein?


Muss nicht, aber ich finde das ist eine Glaubensfrage.
Bei einer Microcoil drückt man die Wicklungen extra zusammen damit sie ganz eng ist.
Ich habe lieber Abstand zwischen den Windungen da ich subjektiv der Meinung bin das es besser schmeckt.


Die Kunst der Lebensführung besteht bekanntlich darin,
mit gerade so viel Dampf zu fahren, wie gerade da ist.

Heinrich Theodor Fontane


 
Karl Diewald
Beiträge: 14
Registriert am: 12.08.2015


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#29 von Stefan42 , 24.09.2015 07:21

Zitat von W. t N im Beitrag #23

...Außerdem ist die Frage ob Du open draw magst. Der Kayfun 4, auch als Clone geht in Richtung open draw...


Kann es sein, dass Du den Kayfun 4 mit dem Orchid V4 verwechselst? Der K4 bietet sogar mit 4s Kit einem Backendampfer noch erheblichen Widerstand und mit der AFC kannst Du den Luftdurchlass gegen Null reduzieren.

Zitat von Karl Diewald im Beitrag #28
Zitat von dullemulle33 im Beitrag #27
...muss bei der Heizspirale Abstand zwischen den Ringen sein?


Muss nicht, aber ich finde das ist eine Glaubensfrage.
Bei einer Microcoil drückt man die Wicklungen extra zusammen damit sie ganz eng ist.
Ich habe lieber Abstand zwischen den Windungen da ich subjektiv der Meinung bin das es besser schmeckt.


Das hängt bei mir eher vom Verwendungszweck ab. Eine Microcoil erhitzt sich schneller, als eine Wicklung mit großen Abständen zwischen den Wicklungen, allerdings von innen nach außen und nicht gleichmäßig. Diesen Umstand nutze ich z.B. bei Verdampfern wie dem KFL+ oder dem FeV VS auf Akkuträgern mit wenig Leistung (Vamo V5 z.B.). Beim TC Dampfen kann die MC aber in der Mitte schon jenseits der Regeltemperatur sein, während außen noch Temperatur, und dementsprechend auch der Widerstand, hinterherhinken.

Ich habe auch einen K4 Clone und der ist auch täglich im Einsatz, allerdings mit Titan im TC Modus. Die Feder ist rausgeflogen und die AFC Schraube umgedreht und gegen die Polschraube gekontert, dadurch absolut stabiler Widerstand. An Top Cap und Liquidcontrol wird nicht rumgeschraubt, und befüllt wird durch die Liquidlöcher im umgedrehten Tank.

Zur Zeit auf der VTC mini zu Hause und könnte demnächst ein Brüderchen in schwarz kriegen, damit der Optik auch genüge getan wird.



Zitat: „Wir sind für jede Alternative zur Tabakzigarette dankbar. Die E-Zigarette ist um ein Vielfaches harmloser und sollte daher auf keinen Fall verteufelt werden.“
Tobias Rüther von der Tabakambulanz der Uni-Klinik in München.


Stefan42  
Stefan42
Beiträge: 1.235
Registriert am: 26.12.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#30 von sailor , 24.09.2015 08:29

Eine Microcoil erhitzt sich schneller, das hat nichts mit Elektrik zu tun, sondern die eng liegenden Windungen geben ihre Hitze auch an die Nachbarwindung ab. Allerdings, wie Stefan schon sagte glüht die microcoil dann von innen nach aussen, was beim TC-Dampfen zu Problemen führen kann. Die TC-fähigen AT-chips messen ja nicht die Temperatur sondern den Wiederstand. Durch den im Chip hinterlegten Koefizienten berechnet der dann ausgehend von dem hinterlegten Wiederstand (bei 20°)mit Hilfe der Wiederstandsveränderung die Temperatur der Wicklung. Ist diese Wicklung nicht homogen, also gleichmässig, so gibt es hotspots. Diese hotspots wären dann bei der microcoil in der Mitte.


...und immer eine handbreit Wasser unter´m Kiel



Kronos, Taifun GT2 clone, Lemo 2, 2xKanger Sub-Mini, Aero-Turbo, Joyetech Delta II, Aspire Triton, 5x FeV 3,Squape R, Baby-Beast, iStick TC40W, iStick 50, eVic supreme, eVic VTC Mini, Wismec RX200, Smok Alien


 
sailor
Beiträge: 905
Registriert am: 25.08.2015


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#31 von W. t N , 24.09.2015 09:23

Das musst Du glaube ich selbst rausfinden. Ich persönlich bin von Microcoil weg. Hatte das am Anfang so gemacht, aber ich mag es heute mehr luftig.


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#32 von Gelöschtes Mitglied , 24.09.2015 09:49

ich auf der anderen seite benutze seit meiner dritten Wicklung ausschließlich microcoils.
du siehst jeder handhabt es anders, probier einfach mal aus ;)



RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#33 von dullemulle33 , 24.09.2015 14:12



Hab nach einigem rumpropieren jetzt eine 2.2 ohm Wicklung hinbekommen und bin echt happy mit dem Resultat.
Dampft schön und schmeckt gut ohne irgendeine Geschmacksverfälschung!
Danke für eure Unterstützung!
Werde unter den Selbstwicklern bleiben :)


W. t N hat das geliked!
W. t N hat sich bedankt!
dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#34 von dullemulle33 , 24.09.2015 14:24

Zitat von Stefan42 im Beitrag #29
[quote=W. t N|p2685852]
"Ich habe auch einen K4 Clone und der ist auch täglich im Einsatz, allerdings mit Titan im TC Modus. Die Feder ist rausgeflogen und die AFC Schraube umgedreht und gegen die Polschraube gekontert, dadurch absolut stabiler Widerstand. An Top Cap und Liquidcontrol wird nicht rumgeschraubt, und befüllt wird durch die Liquidlöcher im umgedrehten Tank.



War dein Tank mit offener Liquid control auch undicht?
Wenn ich den Verdampfer schräg halte sifft es aus den Löchern raus :S


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 24.09.2015 | Top

RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#35 von dullemulle33 , 24.09.2015 14:58

Grad ist er mir auch im stehen ausgelaufen :( Ich dachte man muss nur drauf achten beim befüllen die LC zuzudrehen also gegen den Uhrzeigersinn und nachdem die Topcap drauf ist wieder mit der Uhr öffnen?!


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#36 von Gelöschtes Mitglied , 24.09.2015 16:18

Für die erste Wicklung siehts gut aus :) Viel Erfolg dir weiterhin



RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#37 von blacksole , 24.09.2015 16:29

Sind die hinteren 2 Windungen wirklich mit Watte versorgt? Ich meine, da drunter durchgucken zu können in der Vergrösserung (?)


... Reifezeit wird überbewertet. Ich reife seit 50 Jahren und hab immer noch keinen Geschmack! ...


 
blacksole
Beiträge: 2.068
Registriert am: 19.11.2011


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#38 von dullemulle33 , 24.09.2015 16:48

Das Problem ist, dass ich ihn jetzt wohl zu fest zugedreht habe um Siffen zu minimieren und bekomme ihn jetzt nicht mehr auf :( sitzt bombenfest.


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#39 von HarryB , 24.09.2015 17:46

Tja, da bist'e nich der erste!
Die LC, die eigentlich nur ein Absperrventil zum betanken ist, hat mit der Sifferei nix zu tun.
Ein handfestes Schließen reicht völlig aus!
Nachdem du deinen K4 nun mal verriegelt hast: Passenden Dorn, Inbusschlüssel, Nagel, was weiss ich ... in ein Luftloch zm Gegenhalten und dann Gummihandschuhe, dünne Lederhandschuhe und nur im absolute letzten Fall der Fälle Rohrzange mit dicker Polsterlage (Leder, Gummi, Pappe ...) zum aufdrehen nutzen.
Viel Glück!


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 4.789
Registriert am: 24.01.2012


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#40 von dullemulle33 , 28.09.2015 14:39

Mit 2 Rohrzangen konnt ich ihn besiegen :P hat zum Glück kein Schaden davon getragen. Hab jetzt auch nochmal eine längere Watte reingetan. Wie würdet ihr sowas in Zukunft vorbeugen? Die Gewinde mit Liquid einschmieren hab ich gehört. Silikonspray habe ich leider nicht da.

Ich weiss nich wieso, aber jetzt sifft er nicht mehr auch beim schräg halten :D hatte aber auch vor dem Breakdown den LC Oring gewechselt :)


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 28.09.2015 | Top

RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#41 von HarryB , 28.09.2015 18:36

Hmm, ...
Vorbeugen ist gut!
Ich achte darauf, die LC beim betanken mäßig zu bewegen; nur so viel, bis ich Widerstand bemerke.
Wenn mal wieder, so alle paar Wochen, neu bewattet/gewickelt werden muss, lass ich mich überraschen, ob und wie leicht/schwer, der K4 zu öffnen ist.
Liquid als Schmiere ist eine gute Wahl, kommt sowieso im laufenden Betrieb an die wesentlichen Teile, brauchst'e nicht extra die Fettspritze fertichmachen!
Vergiss das mit dem Silikonspray mal ganz schnell wieder ; wenn du auf Silikon stehst, ist es wirksamer, es dir gleich direkt in den Hals zu sprühen!
Leg dir dann aber schon mal dir passenden Dokumente (Asuweis, Krankenkarte ...) für den Sani bereit.


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 4.789
Registriert am: 24.01.2012


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#42 von dullemulle33 , 28.09.2015 22:45

Ich dachte man soll die LC beim betanken komplett zu und dann wieder komplett aufdrehen? Also so dass man gerade an den Punkt des Widerstandes kommt. Jetzt ist bei mir das Teil nämlich schon wieder verklemmt und ich frag mich gerade ob ich nicht lieber einen anderen Verdampfer kaufen soll. Am besten einen unkomplizierten für Single Coils mit gutem Geschmack. Ich weiß es gibt verdammt viele aber hat jemand ne Empfehlung für mich? Das wichtigste ist für mich dass er ein gutes Handling hat, nicht sifft und geschmacklich gut ist (geringe Anforderungen ich weiß :D).
Vom Geschmack fand ich den Kayfun jetzt ehrlich gesagt nicht besser als meine Fertigverdampfer a la Kanger, Eleaf und Aspire.


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#43 von dullemulle33 , 29.09.2015 00:56

Also ich hab mir jetzt mal den Lemo 2 von Eleaf bestellt und hoff damit besser klar zu kommen. Ich werde trotzdem versuchen den Kayfun zu richten, aber brauche was zuverlässliches sonst bin ich bald wieder bei den Pyros ;(


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#44 von Stefan42 , 29.09.2015 08:03

Zitat von dullemulle33 im Beitrag #42
Ich dachte man soll die LC beim betanken komplett zu und dann wieder komplett aufdrehen? Also so dass man gerade an den Punkt des Widerstandes kommt. Jetzt ist bei mir das Teil nämlich schon wieder verklemmt und ich frag mich gerade ob ich nicht lieber einen anderen Verdampfer kaufen soll. Am besten einen unkomplizierten für Single Coils mit gutem Geschmack. Ich weiß es gibt verdammt viele aber hat jemand ne Empfehlung für mich? Das wichtigste ist für mich dass er ein gutes Handling hat, nicht sifft und geschmacklich gut ist (geringe Anforderungen ich weiß :D).
Vom Geschmack fand ich den Kayfun jetzt ehrlich gesagt nicht besser als meine Fertigverdampfer a la Kanger, Eleaf und Aspire.

Ich habe hier schon mal beschrieben, wie ich ihn befülle. Probleme mit dem Kayfun 4 (2)
Die LC brauche ich so nicht auf-/zudrehen. Wenn der Tank noch nicht 100% trocken ist, wenn man die LC zudreht, landet Lquid in der Basis, außerdem muss man erst die LC zudrehen, dann die Topcap runter und hinterher die LC wieder aufdrehen -viel zu viel Aufwand. Ich dreh den Tank runter, mach den mit einer Nadelflasche randvoll und schraube ihn wieder drauf. Als Nebeneffekt kann ich jedes mal einen Blick auf meine Wicklung werfen.



Zitat: „Wir sind für jede Alternative zur Tabakzigarette dankbar. Die E-Zigarette ist um ein Vielfaches harmloser und sollte daher auf keinen Fall verteufelt werden.“
Tobias Rüther von der Tabakambulanz der Uni-Klinik in München.


Stefan42  
Stefan42
Beiträge: 1.235
Registriert am: 26.12.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#45 von W. t N , 29.09.2015 09:06

Zitat von dullemulle33 im Beitrag #34
Zitat von Stefan42 im Beitrag #29
[quote=W. t N|p2685852]
"Ich habe auch einen K4 Clone und der ist auch täglich im Einsatz, allerdings mit Titan im TC Modus. Die Feder ist rausgeflogen und die AFC Schraube umgedreht und gegen die Polschraube gekontert, dadurch absolut stabiler Widerstand. An Top Cap und Liquidcontrol wird nicht rumgeschraubt, und befüllt wird durch die Liquidlöcher im umgedrehten Tank.



War dein Tank mit offener Liquid control auch undicht?
Wenn ich den Verdampfer schräg halte sifft es aus den Löchern raus :S

@dullemulle33

Also ich habe ja den Tayfun 2, da habe ich auch schon mal ab und an ein Tröfchen was austritt. Ich habe den Originalen, sowie auch einen Clone. Bei beiden ist es das gleiche Bild. Es gibt einige hier im Forum die den aber Dicht haben. Ich weiß nicht wirklich was ich anders mache. Mache demnächst eine stehende wicklung. Dann habe ich aber wirklich alles durch.


Zitat von dullemulle33 im Beitrag #35
Grad ist er mir auch im stehen ausgelaufen :( Ich dachte man muss nur drauf achten beim befüllen die LC zuzudrehen also gegen den Uhrzeigersinn und nachdem die Topcap drauf ist wieder mit der Uhr öffnen?!


Aber das hört sich danach an das die Watte falsch verlegt wurde. Entweder mit mehr Watte durch Deine Coil, oder den Verdampfer mit ein wenig Watte ausfüllen.

Kann dann aber sein das Du mit ein wenig mehr Watt dampfen musst, da der Dir sonst absäuft, absaufen im Sinne das z.B. 8 Watt nicht ausreichen den Coil soweit zu erhitzen das eine Verdampfung stattfindet.


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015

zuletzt bearbeitet 29.09.2015 | Top

RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#46 von Stefan42 , 29.09.2015 10:45

Wenn der K4 im Stehen ausläuft, schließt irgendeine Dichtung nicht richtig - eventuell Top Cap nicht richtig wieder aufgedreht, Mutter für das Tank-Segment zu locker, Riss im Tank, O-ring gequetscht/verloren, oder irgendwas in der Richtung. Wenn er nur im Liegen ausläuft, ist eines der Liquidlöcher im Basisboden nicht richtig mit Watte bedeckt und der Tank zieht dadurch Luft. Leichtes Siffen in Richtung AFC ist normal und kommt unter Anderem durch Liquid, das beim Verdampfen in die Luftschraube spritzt und Feuchtigkeit der Umgebungsluft, das am Metall der Basis Kondensiert - das ist normalerweise aber ein schleichender Prozess.



Zitat: „Wir sind für jede Alternative zur Tabakzigarette dankbar. Die E-Zigarette ist um ein Vielfaches harmloser und sollte daher auf keinen Fall verteufelt werden.“
Tobias Rüther von der Tabakambulanz der Uni-Klinik in München.


Stefan42  
Stefan42
Beiträge: 1.235
Registriert am: 26.12.2014

zuletzt bearbeitet 29.09.2015 | Top

RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#47 von dullemulle33 , 02.10.2015 00:53

Das mit dem auslaufen ist momentan kein Problem mehr (Ich glaube es war die Tankmutter). Ich habe es beim warten auf den Lemo weiterhin versucht und den K4 eben wieder öffnen können.
Damit ich jetzt nicht gleich wieder alles falsch mach :D Wenn ich alles fest halte und nur an der unteren Scheibe drehe: nach rechts = zu? und nach links = offen? und man soll sie nie ganz nach links drehen? Aus Angst das Ding nochmal zu verkanten hab ich sie jetzt immer ganz rechts.

Neues Problem: Beim Feuern verändert sich, seit dem Befüllen, mein Ohm Wert andauernd bei jedem drücken des Feuertasters zwischen 2 und 5.5 ohm. Davor hatte ich ihn bei konstanten 2.2 und der Draht glühte von Innen nach Außen.


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#48 von Pappnaas , 02.10.2015 01:20

Da hast Du etwas in der Base nicht ganz fest geschraubt. Oder eine der Schrauben für die Wicklung ist lose. Kann auch sein, dass Liquid in den untersten Teil, der mit den Luftlöchern gelaufen ist.


Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
Konfuzius


 
Pappnaas
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2015


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#49 von dullemulle33 , 02.10.2015 02:08

Ok danke und wie genau ist das jetzt mit der LC? Bin mir immer noch nicht sicher in welcher Position ich sie haben soll :S


dullemulle33  
dullemulle33
Beiträge: 52
Registriert am: 14.10.2014


RE: Probleme mit dem Kayfun 4

#50 von Vapor^Tom , 02.10.2015 03:12

Deine Ohmschwankungen können auch durch Kontaktprobleme der Feder kommen.
> Abhilfe: Die Aircontrolschraube soweit rausdrehen, bis diese bei geöffneter LC auf die Base stößt.

Wie die LC offen, bzw. geschlossen ist, ist ein logischer Vorgang
> Wenn du deine Kombi vor dir stehen hast, drehe den Tank gegen den Uhrzeigersinn um die LC zu schließen. Fasse nun an der Topnut an, und drehe weiter. Nun befüllst du. Danach schraubst du die Topnut wieder auf. Danach gleitest du mit den Fingern zum Tank hinunter, und schraubst weiter (öffnen der LC).
Allerdings drehe ich meine Kombis vor dem letzten schritt auf den Kopf, um ein "fluten" zu vermeiden.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.263
Registriert am: 04.01.2012


   

Dm viskose watte
OBS Crius

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen