Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#1 von RouL , 09.04.2015 18:59

Hallo Dampfergemeinde!

Bisher habe ich noch nie selbst gewickelt, möchte damit aber gerne in 1-2 Monaten anfangen. Bis dahin halte ich noch mit meinem Nautilus Mini aus. Für den Anfang habe ich geplant mir einen Kayfun Lite Plus (natürlich im Original) zu holen.
Ich würde auf dem Kayfun gerne Microcoils mit 1.5 bis 1.8 Ohm wickeln. Hat da jemand von euch Erfahrung?

Hier meine Fragen:
=> Würdet ihr für den Kayfun eher Watte oder Silikatschnur empfehlen? (habe gesehen, dass Svoemesto für den Verdampfer Silikatschnur empfiehlt)
=> Was würdet ihr bei dem von mir angepeilten Widerstand für einen Heizdraht empfehlen? (Material, Stärke)
=> Welchen Durchmesser würdet ihr empfehlen? Habe hier im DTF extra ein Set Curo Coiler als WIckelhilfe für den Einstieg gebraucht gekauft (20, 25, 30).

Eventuell habt ihr ja noch ein paar mehr Tipps für mich auf Lager. Würde mich auf jeden Fall freuen. :)


Gruß,
Markus

<3 Mutation X v4


 
RouL
Beiträge: 84
Registriert am: 14.03.2015


RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#2 von Gelöschtes Mitglied , 09.04.2015 19:08

Silikatschnur kann ich garnichts zu sagen da ich selbst meine beiden von Anfang an mit Watte wickle.
Komme damit bestens zurecht! Denke das der Vorteil der Watte darin liegt, das das Liquid besser transportiert werden kann und besser gehalten.
Am einfachsten tut es die Bio-Watte ausm örtlichen Drogeriemarkt, Muji-Watte is auch ganz nett.

Ich verwende immer NiChrom-Draht, würde da mal 0,25er anpeilen. (Eventuell bei etwas niedrigerem Widerstand 0,32er)
Kanthalempfehlung kann ich nicht aussprechen, da nie benutzt (Da kann wohl wer anders helfen).
Durchmesser empfehle ich mal vorsichtig den 25er, aber alle anderen werden es genau so gut tun ^^

LG



RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#3 von six6seven , 09.04.2015 19:20

Ich wickel meine Light+ nur mit Watte - kann ich wärmstens empfehlen.
Und nutze dafür 0,30er Kanthal A Draht, liege bei 6-9 Windungen bei 2,5 - 3mm Durchmesser in dem Bereich den Du suchst.
Vielleicht ist auch der Dampfspulenrechner eine Anlaufstelle für Dich.

habe die Ehre
six6seven
Neighbor of the beast


 
six6seven
Beiträge: 842
Registriert am: 31.12.2011


RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#4 von Theop , 09.04.2015 19:43

Ausprobieren, habe ich auch gemacht.
Wickle meinen Kayfun light mit 0,25er Kanthal, 4 HZ auf nem Zahnstocher. Damit liege ich immer so um ie 1,4 Ohm.
Dann Watte rein, lässt sich besser verteilen als GF. Am Anfang hatte ich mal zu wenig, dann hats gekokelt, aber mittlerweile klappt es gut.
Ich finde auch den Ruzgar von Fasttech gut, gleiches Prinzip wie der Kayfun, aber leichter zu befüllen.
Bei Kay muss ich immer Schraube raus und Nadel rein.
Bim Ruzgar drehe ich den Kopf ab, Metallaussenhülle ab, auf den Kopf stellen und Glastank nach unten schieben, dann mit der Flasche auffüllen. Geht innerhalb von 20 Sekunden.
Da habe ich beim Kay gerade die Schraube raus und die Spritze aufgefüllt.
Und der Ruzgar kostet bei FT nur knapp 10 €.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.981
Registriert am: 08.11.2012


RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#5 von hansklein , 09.04.2015 19:52

Ich hab meist den Kanthal A1 mit 0.28èr genutzt, zuletzt nur noch als Vertikalwicklung weil ich finde, das der Geschmack da besser rauskommt, aber jeder empfindet anders. Von daher sollte jeder mit verschiedenen Materialien testen, was ihm am besten gefällt. Da ich jetzt mit Temp-Kontrolle arbeite, muss ich dafür noch das beste Setup für mich finden. Wie wird gerne gesagt: "Man lernt nie aus...".

Bei Watte kann ich fast jeder "Bio" Watte nehmen, hatte z.B u.a. die Hartmann vom Rossmann oder die Zauberwatten ala Ko Gehn Do oder Muji, die einfacher zu verarbeiten sind. Ich pers. mag Glasfaser nicht.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012


RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#6 von Nismo , 09.04.2015 19:53

Also ich dampfe meine mit Silikat ( https://www.fasttech.com/products/1593908 ) und es dampft wunderbar und hält lange.



 
Nismo
Beiträge: 285
Registriert am: 22.12.2013


RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#7 von RouL , 09.04.2015 20:00

Schonmal Danke für die vielen Rückmeldungen und Tipps. Besonders für den Link mit dem "Dampfspulen Rechner". :)

Wo ist denn der Unterschied zwischen Kantal A und Kantal D? Macht das einen Unterschied bei 1.5 - 1.8 Ohm bei ~14 Watt?
Bin halt gleichzeitig am schauen, wo ich die Sachen gut her bekommen könnte und einige Shops haben zB. nur Kantal D und kein Kantal A.

Das mit der Vertikalwicklung muss ich mir mal anschauen. Hoffentlich finde ich da was auf Youtube zu. Hab im Nauti ja auch BVC drinnen. Kann ja dann mal beides ausprobieren. :)

Ich habe bei Youtube gesehen, dass einer die Microcoil mit einem Gasbrenner bearbeitet. Bei anderen (unter anderem Philgood) habe ich gesehen, dass die die Spule einfach im Verdampfer auf dem AT anheizen. Wie macht ihr das? Denke meine Cloupor Mini sollte mit 30W ja eigentlich genug Power haben um das direkt damit zu machen.


Gruß,
Markus

<3 Mutation X v4


 
RouL
Beiträge: 84
Registriert am: 14.03.2015


RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#8 von RouL , 09.04.2015 20:39

Oh und noch eine Frage am Rande: Ich hör immer viel von "Muji Watte". Ist das die gleiche oder sollte man die lieber in einem Damfershop kaufen? http://www.muji.de/de/store/goods/4548718561247


Gruß,
Markus

<3 Mutation X v4


 
RouL
Beiträge: 84
Registriert am: 14.03.2015


RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#9 von Theop , 09.04.2015 20:47

Zitat von RouL im Beitrag #8
Oh und noch eine Frage am Rande: Ich hör immer viel von "Muji Watte". Ist das die gleiche oder sollte man die lieber in einem Damfershop kaufen? http://www.muji.de/de/store/goods/4548718561247


Das ist sie. Wenn Du mal einbischen weniger testen möchtest, ich habe mir mal bei dampfalarm.de 10 St. für 0,79 € geholt. Ist ok.
Und bei Zivipf bekommst Du Draht usw.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.981
Registriert am: 08.11.2012


RE: Tipps für das Wickeln des Kayfun Lite Plus

#10 von RouL , 09.04.2015 21:02

Joa, denke ich werde einfach das große Paket direkt bei Muji kaufen. Wenn es net passt drücke ich die meine Frau in die Hand, die findet schon einen Verwendungszweck. :D

Danke für den Tipp mit Zivipf. Da gibt es ja wirklich einiges. :)


Gruß,
Markus

<3 Mutation X v4


 
RouL
Beiträge: 84
Registriert am: 14.03.2015


   

Lemo eleaf problemsuche
Neuzugang Kayfun Lite Plus .... sieht der komisch aus?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht











e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz