Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Kanger Pangu Tank

#1 von Yuna , 01.12.2019 11:37

Gleich vorweg: Diesen Verdampfer kann ich nicht empfehlen. Mehr noch: Ich rate davon ab.

Die Gründe:

Manko #1: Es passt kein 510er-Standard-DripTip. Dampferplanet hatte meiner Bestellung freundlicherweise eines aus Edelstahl beigelegt. Aber zum einen ist dieses mir im Mundstückbereich zu breit und auch zu kalt an den Lippen, zum anderen brauchte ich noch ein zweites DripTip für meinen Mann. Also habe ich es mit mehreren der üblichen 510er-Driptips aus Kunststoff und auch aus Metall versucht, aber keines davon hat gepasst. Erst nachdem ich den unteren Rand leicht angefeilt hatte, konnte ich es aufstecken. Allerdings reicht es nicht sehr tief und sitzt ziemlich locker und wackelig, ist also für unterwegs nicht zu gebrauchen. Andere Versuche mit mit einer Eigenkonstruktion aus Silikon-Driptip + Aufsatz eines C4-Mundstücks waren noch wackeliger, also erst recht nicht praktikabel.

Manko #2: Trockene Finger beim Verdampferkopfwechsel, wie von Kanger beworben, kann man vergessen. Trotz Wechsel nach Anleitung (also mit dem Tank kopfüber) bleiben die Finger nicht trocken. Zwischendurch ablegen oder -stellen darf man ihn auch nicht, weil dann das Liquid dann unten herausläuft.

Manko #3: Der Tank hat zwar Airflow, aber keine Airflow-Control. Ein Zugwiderstand ist praktisch nicht vorhanden. Ich musste mir helfen, indem ich die beiden Schlitze mit Tesa abgeklebt und für die Luftzufuhr zwei winzige Löcher hineingestochen habe.

Manko #4: Jedes Liquid, das ich in diesem Tank verdampft habe, löste einen sofortigen Hustenreiz aus. Und es waren wohlgemerkt dieselben Liquids, die ich problemlos und ohne zu husten in meinem Innokin bzw. im T2CC dampfe. Für mich ist der Pangu also nicht nutzbar. Ich hoffe nur, dass mein Mann längerfristig damit zurechtkommt, denn leider habe ich gleich 4 Tanks + 60 VD-Köpfe bestellt.

Manko #5: Der erste, werksseitig eigebaute Verdampferkopf hielt gerade mal 2 Tage, die nachfolgenden halten aber offenbar länger.

Kurz und bündig: Keine Ahnung, was Kanger sich beim Pangu Tank gedacht hat. In meinen Augen ist er rundum eine Fehlkonstruktion.


LG
Yuna
-----


tuxmuck hat sich bedankt!
 
Yuna
Beiträge: 2.091
Registriert am: 06.02.2012

zuletzt bearbeitet 01.12.2019 | Top

   

Pollux 22 Kit von Vapwiz




Auswahl Marktübersicht











e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz