Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Film: "Heads in Clouds" braucht Unterstützung

#1 von channi , 11.06.2019 16:15







Zitat
In diesem Film sollen die größten Systemunterschiede und politischen Wege der Regierungen beleuchtet und hinterfragt werden.
Im Mittelpunkt soll nicht die Frage, welche Ideologie die Richtige sei, stehen, sondern die Tatsache unterstrichen werden, dass es verschiedene Ansatzpunkte gibt.
Was also ist möglich und was ist vor allem nötig, den Menschen den Weg in ein gesünderes Leben zu erleichtern.


Der Protagonist Martin wird in dieser mehrteiligen Dokumentationsreihe bei seinem Weg aus der "Abhängigkeit" begleitet.
Neben seinen persönlichen Erfahrungen, folgt er der Suche nach der "Wahrheit", die bekanntlich immer in der Mitte liegt. Oder doch nicht....?



--> https://www.wolf-film.com/heads-in-clouds


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


heimchen, Michigan und LoQ haben sich bedankt!
 
channi
Admini
Beiträge: 37.399
Registriert am: 02.05.2010

zuletzt bearbeitet 14.06.2019 10:52 | Top

RE: Film: Heads in Clouds

#2 von channi , 11.06.2019 20:15


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


 
channi
Admini
Beiträge: 37.399
Registriert am: 02.05.2010


RE: Film: Heads in Clouds

#3 von channi , 11.06.2019 20:26

Wobei ich @Headsincloudsfilm eingeladen habe, hier eure Fragen zu beantworten, oder einiges zu erzählen
Ich selber kann mir ja auch noch kein Bild machen

Also nur zu....


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


heimchen hat das geliked!
 
channi
Admini
Beiträge: 37.399
Registriert am: 02.05.2010

zuletzt bearbeitet 11.06.2019 | Top

RE: Film: Heads in Clouds

#4 von Headsincloudsfilm , 11.06.2019 21:10

Hey,
mein Name ist Martin, ich bin 31 Jahre alt und komme aus Ostösterreich.
Ich habe 2013 zu dampfen begonnen. Damals war es ein CE4 Verdampfer auf einem 650mAh Ego-Akku. Den Akku hab ich sogar noch...

Ich hatte einige Fehlschläge in diesen 6 Jahren. Nun bin ich seit einigen Monaten wieder "sauber". 100% Vaper. Dies tat ich AUCH im Zuge unserer Produktion für eine Spielfilm-Dokumentation, die seit Herbst 2017 läuft. Stein des Anstoßes war Alfred.
Alfred hatte ich im Zuge meiner Beschäftigung in einem Dampfshop kennengelernt. Er war damals noch eher Neuling, war aber sehr interessiert. Daraus entwickelte sich neben dem Hobby, dem Dampfen, eine Freundschaft. Auch nach meinem Ausscheiden aus der Firma,blieben wir in Kontakt, trafen uns und frönten dem Hobby. Eines Tages, es war Herbst, wurde es auf einmal Still. Ich rief Alfred an, er ging aber nicht ran. Nach einigen Wochen des Versuches, ihn zu erreichen, bekam ich eine Whatsapp: "Lieg im Spital habe Lungenkrebs kein Spass". Das war am 17. Oktober 2016. Ich habe diese Nachricht bis heute im Handy gespeichert, da es das letzte Lebenszeichen sein sollte. Wenige Tage vor Weihnachten bekam ich einen Anruf, am Handy Stand "Alfred". Ich hob ab und brüllte fast schon: "Wie geht es dir?" Leider war seine Schwester dran und überbrachte mir die Nachricht, dass Alfred seinem Krebs erlag.

Damals entstand der erste Gedanke, etwas gegen dieses Massensterben, hervorgerufen durch Tabak, zu tun. 1 knappes Jahr danach nahmen wir die Arbeit auf.


Petra, selbst Dampfer seit 2014, Politologin und Journalistin, wollte endlich mit den Falschmeldungen die durch die Welt kursieren und den Berufsstand des Journalisten ruinieren, abrechnen. Während unserer Produktion verstarb Petras Vater an den Folgen des Tabakkonsums. Am Sterbebett noch, bat er sehnlichst um eine Zigarette. Dies veränderte für Petra einfach alles.


Wolfgang, von Beruf Kameramann mit einer eigenen kleinen Filmproduktionsfirma. Gelegenheitsraucher mit 20 Zigaretten pro Woche. Im Zuge unserer Arbeit wurde er vom Gelegenheitsraucher zum Gelegenheitsdampfer.

Wir 3 haben es uns zum Ziel gesetzt, Aufklärung zu leisten. Niemand kann abschätzen, was falsche Berichterstattung an Schaden angerichtet hat, wieviele Raucher den Umstieg nicht gewagt haben....jedoch selbst wenn wir nur 5 Raucher von der Zigarette wegbringen, haben wir gewonnen. Denn hinter jedem Verstorbenen steht eine Familie, die trauert.

Neben unserem Beruf haben wir in den letzten 1,5 Jahren jede freie Minute und jeden Cent in diese Produktion gesteckt. Nun sind wir mit unseren Dreharbeiten und den damit verbundenen Reisen demnächst fertig und beginnen, uns der Postproduktion zu widmen. Hierfür braucht es aber nochmals einem kleinen Berg an Geld. Bislang nahmen wir diverse Angebote seitens Liquidhersteller o.ä. nicht an, da die Objektivität in jedem Fall gewahrt bleiben muss. Nun aber, wo es ohne Unterstützung nicht mehr geht, haben wir über Kickstarter eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Wir benötigen in Summe 15.000€ um die Kosten für die Postproduktion bezahlen zu können. Channi war so lieb und hat bereits den Link gepostet. Vielen lieben Dank, liebe Channi. Danke für deine Unterstützung.

Solltet ihr noch Fragen haben, zögert nicht, ich beantworte sie alle!!

LG euer Martin von HIC


Headsincloudsfilm  
Headsincloudsfilm
Beiträge: 3
Registriert am: 11.06.2019

zuletzt bearbeitet 11.06.2019 | Top

RE: Film: Heads in Clouds

#5 von channi , 11.06.2019 23:11

So einen Text muss man erstmal verdauen.

Aber geht es dann in 1. Linie nicht um den Umstieg?
Was sind denn so die Themen?


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


 
channi
Admini
Beiträge: 37.399
Registriert am: 02.05.2010


RE: Film: Heads in Clouds

#6 von Headsincloudsfilm , 11.06.2019 23:44

Es geht um den Vergleich der Gesundheitssysteme bzw. der Gesundheitspolitik in Europa. Beispiel UK die einen sehr guten Start in die richtige Richtung hatten aber auch um Länder wie eben Österreich, dem einzigen Land in der EU, das noch kein generelles Rauchverbot in der Gastronomie hat.

Es geht um Den Weg des Aufhörens. Ich konnte ohne Hilfe nicht aufhören. Auch nicht mit dem Zeug aus der Apotheke. Aber die E-Zigarette half mir. Aber was ist da drinnen? Hierbei waren wir auch bei Prof. Dr. Bernd Mayer.
Es geht um die Rolle, die Medien spielen und was sie damit anrichten.
Es geht um die Frage der Gesellschaft, Gruppenzwang,
es geht um sehr viele Themen, deswegen wird es 3 Teile zu je ca. 60 Minuten geben.

Aber unser größtes Ziel ist, dass dieses Massensterben durch Rauchen ein Ende findet. Damit allein wird es nicht getan sein, aber wir sind ein kleiner Teil von was großem Ganzen.

Unser größter Unterstützer ist Dampfdidas, den wir seit kurzer Zeit mit im Boot haben.


LoQ hat das geliked!
Headsincloudsfilm  
Headsincloudsfilm
Beiträge: 3
Registriert am: 11.06.2019

zuletzt bearbeitet 12.06.2019 | Top

RE: Film: Heads in Clouds

#7 von Walterix , 12.06.2019 02:31

Hallo Martin,
@Headsincloudsfilm

Zuerst mal herzlich willkommen in unserem Forum.
Tabakrauch zu inhalieren kann schlimme Folgen haben. Ich möchte euch mein Beileid aussprechen für die Todesfälle, die ihr zu betrauern habt.
Gleichzeitig finde ich es prima, dass ihr diese schlimmen Schicksale zum Anlass nehmt, das Ganze nicht als unabänderlich hinzunehmen.
Für euere eigenen Rauchstopp Vorhaben viel Glück
Rauchen ist eine Sucht. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
Ich selber habe es erst nach einem Herzinfarkt geschafft, die Finger von den Sargnägeln zu lassen. Auch, oder vor allem mithilfe der E-Zigarette. Alle vorherigen Versuche schlugen fehl. Davon können wohl auch viele Ex Raucher ein Lied singen. Mit der Dampfe hatte ich mein Nikotin, die Haptik des Rauchens, und was zum Spielen für die Finger. Damit hat es geklappt.

Ihr habt es euch nun zum Ziel gesetzt, das Massensterben durch den Zigarettenrauch zu bekämpfen, und mit den Falschmeldungen über
unsere "Dampfis" aufzuräumen.

Es ist ein ehrgeiziges Ziel, das ihr euch gesetzt habt, denn die Gegenspieler sitzen an der Macht, haben viel Geld, und vor allem sind sie Skrupellos!

Gut ist es, den Menschen einen Weg, weg von den Zigaretten, und hin zu den wesentlich weniger schädlichen Dampfgeräten zu zeigen, oder gleich ganz weg von dem bösartigen Zeug.

Ein Aufklärungsfilm, der weite Verbreitung findet, ist bestimmt ein gutes Mittel.

Wie dürfen wir uns denn die Filmidee vorstellen? So etwa wie bei Jenke von Wilmsdorff ?

bin gespannt

LG
Walter



Bereiche
Mischbereich - Hilfe zum Mischen, Liquid Rezepte, Aromen-Ecke
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Modder Forum - Hilfe, Materialien/Behandlungen, Defektes, Volt, Watt, Ampere, Ohm
Austausch - Neues auf dem Markt, Einkaufstips-und Hilfe, Versand, Zoll, Gesetze


Headsincloudsfilm hat das geliked!
 
Walterix
Moderator
Beiträge: 17.311
Registriert am: 17.10.2011


RE: Film: Heads in Clouds

#8 von Dampfwolke11 , 12.06.2019 04:50

Huhu Martin / @Headsincloudsfilm

Erstmal willkommen im Forum!
Als zweiten Punkt möchte ich mich bedanken für Deine Schilderung, wie es zu diesem Projekt gekommen ist. Wie es ist, Familienangehörige und Lebensfreunde zu verlieren, das weiss ich auch und daher meine Achtung dafür, dass Du darüber gesprochen hast, Wut und Fassungslosigkeit kann ich absolut nachvollziehen.

Zitat von Headsincloudsfilm im Beitrag #6
Es geht um die Rolle, die Medien spielen und was sie damit anrichten.


-> Dass ihr diesen Punkt mitverarbeitet, bzw. unter die Lupe nehmt, finde ich gut.
Was im Bereich Medien & Journalismus gelaufen ist und immerwieder neu hochkommt, finde ich persönlich grauslich. Es hat mich in meinen nun 10 Dampferjahren tatsächlich dazu geführt, dem gesamten Berufsstand des Journalismus grundsätzlich zu misstrauen und einige Einzelpersonen sind darunter, denen ich, selbst wenn ich im Sterbebett liege, nicht verzeihen würde, wenn sie mich um Verzeihung bitten würden. Dass dies harte Worte sind weiss ich - aber ich meine es tatsächlich auf den Punkt so.
Gleichzeitig finde ich es aber trotzdem traurig, dass ich überhaupt auf solche Gedanken komme.
Wir Alle sind nur Menschen und das trifft auf Journalisten ebenso zu. Es ist auch kein Mensch vor Fehlern gefeit. An diesem Punkt kommt allerdings meine persönliche Einstellung zum Tragen, WAS ein "Fehler" ist und was nicht.
Wenn ich mir vornehme, meine Wohnung zu renovieren, die Tapete neu mache, dabei dann unbemerkt zuviel Wasser in den Tiefgrund geben und zwei Tage später fällt die Tapete von der Wand beim Streichen, dann ist das ein Fehler. Wenn ich allerdings zuviel Wasser in den Tiefgrund gebe, weil ich die Beschreibung nicht gelesen habe und es einfach so mache, wie ich es vor 20 Jahren mal getan habe, dann ist es kein Fehler von mir, sondern Fahrlässigkeit. Und mache ich trotz Lesen der Gebrauchsanleitung 3 liter Wasser statt 1,5 Litern rein, dann ist weder ein Fehler noch Fahrlässigkeit - dann bin ich ein Idiot. Und so sehe ich das auch bei einem Journalisten.
Abschreiben und ungeprüftes Übernehmen aus einer DPA-Meldung ist kein Journalismus - die sollten mal im Duden nachlesen, WAS Journalismus eigentlich bedeutet. Noch schlimmer dann, wenn sie das Ungeprüfte selbst mit Dramatik weiter ausschmücken, damit sich ihr persönliches Geschreibe von Anderen unterscheidet. Es wird ja noch übler, leider. Nicht nur, dass dann durch Dramatik übertrieben wird, es kommt noch hinzu, dass dann plötzlich Etwas angewendet wird, was sie tatsächlich in der journalistischen Ausbildung gelernt haben: Rhetorik. Undzwar zielgerichtet um Angst und Unsicherheit zu erzeugen, um "Gewicht" zu bilden.
Sie wissen ja, dass der Grossteil der Leser keine "freaks" in Physik, Chemie oder Biologie sind, sondern normale Leute. Mich schockt kein Journalist oder macht mir Angst dadurch, wenn er schreibt, dass im Oderwasser exorbitant hohe Werte von Hydrogeniumhydroxid gefunden wurden. Mit einer bewusst geführten Rhetorik allerdings kann jeder Journalist, ohne ein einziges negatives Wort zu verlieren, aus etwas völlig Harmlosem etwas Brandgefährliches machen. Der Artikel selbst enthält keine einzige Unwahrheit, aber im kopf des Lesers ensteht daraus automatisch etwas Gefährliches.
Bezüglich des Dampfens gab es da so einiges bisher. Selbstverständlich ist eine Mixtur aus Aromastoffen, PG,VG und Wasser ein "Chemiecocktail" - aber muss man dieses Wort zwingend genau so benutzen?
Oder noch ein Beispiel - spreche ich über PG in einem Autoforum, ist es kein Problem, bei der Frage nach Frostschutzmitteln das PG - Propylenglycol - zu erwähnen. Das Wort "Frostschutzmittel" gehört aber nicht in einen Bericht über Dampfen, genausowenig wie das Wort "Tötungsinstrument" in einen Bericht über japanische Sushi-Messer gehört.
Ich hoffe, damit sollte klar sein, weshalb für mich "Journalismus" mittlerweile zu ein Schimpfwort geworden ist.
Damit ist das Thema allerdings noch nicht erschöpft, denn es kommt noch die Frage nach dem Weshalb. Für mich liegt das darin begründet, dass es - im grossen Ganzen gesehen - eigentlich keinen freien Journalismus mehr gibt. Es gibt nur noch wenige Journalisten, die durch Grösse und Reichtum so unabhängig sind, dass sie tatsächlich ihren Beruf so ausüben können, wie sie möchten und wie er eigentlich ausgeübt werden sollte. Der Schreiber als Angestellter einer Zeitung, mit Mann/Frau & 2 Kindern + Hypothek aufm Haus, der muss schreiben, was sein Redakteur ihm sagt und der Redakteur muss das sagen, was die Aktionäre / Geldgeber erwarten, sonst bricht das eigene finanzielle Gerüst weg und dann is Pumpe.

Ich wünsche viel Erfolg und dazu nochmals die Frage, wie die Filme dann verbreitet werden sollen. Diese Frage ist wichtig in meinen Augen. Rauchen zieht sich durch alle gesellschaftlichen Schichten, aber ganz besonders sind die nicht Reichen, die Armen und untere Schichten, betroffen. Die letztgenannten geben nämlich überverhältnismässig viel für Tabak, für das Rauchen, aus. Ist es nicht abartig, dass Menschen, die kaum Geld haben, lieber die Dose Tabak kaufen, anstelle der 8-10 Dosen Nudeleintopf? Auf den Arztbesuch und die neue Packung Medikamente verzichten, weil die Zuzahlung einer Packung Glimmstengel entspricht und sie für Beides kein Geld mehr haben? So aber genau ist die Realität. WIE erreicht man diese Menschen, wie erreichen diese Filme diese Menschen?

Gruss!


(\__/) This is Bunny. Copy and paste Bunny into your
(=’.’=) signature to help him gain world domination!
(“)_(“)


Walterix, Dampfer-Manfred und Headsincloudsfilm haben das geliked!
 
Dampfwolke11
Beiträge: 509
Registriert am: 04.04.2018


RE: Film: Heads in Clouds

#9 von TKK-Dampfer , 12.06.2019 08:32

merken


TKK


Headsincloudsfilm hat das geliked!
 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.190
Registriert am: 09.11.2015


RE: Film: Heads in Clouds

#10 von Headsincloudsfilm , 12.06.2019 09:52

Hey,
so. Danke mal für eure Zeilen.

Wie wird die Filmidee aussehen....es wird eine Mischung aus Dokumentation mit ein paar Schauspielszenen die meinen Weg zeigen. Der Weg, weg von der Zigarette...mit Fehlschlägen und Erfolgen. Mehr wird aber noch nicht erzählt....

Wie erscheint diese Spielfilm-Doku? Wir planen, mit Vimeo on Demand und Amazon zu arbeiten und über diese, die Filme als Leihgabe und zum Kauf anzubieten.
Amazon ist leider nicht mehr wegzudenken....für alle anderen u.a. für die, die auf jeden Cent schauen, gibt es dann Vimeo on Demand. Sowohl Amazon als auch Vimeo behalten von den Kosten einen Teil ein. Jedoch ist Vimeo da WEITAUS sozialer, was zur Folge hat, dass das Endprodukt über Vimeo um einiges günstiger sein wird. Wir möchten damit nicht reich werden....wir wollen uns damit aber soweit selbst finanzieren, dass wir dieser Beschäftigung hauptberuflich nachgehen können, da dieses Thema ein schier endloses ist.


Dampfwolke11 hat sich bedankt!
Headsincloudsfilm  
Headsincloudsfilm
Beiträge: 3
Registriert am: 11.06.2019


RE: Film: Heads in Clouds

#11 von Dampfer-Manfred , 12.06.2019 10:12

Hm, ich hab da reichlich Gedanken zu diesem Thema, alleine jetzt schon wäre ein einfacher Beitrag dazu schon dermassen umfassend, das er für die meissten Leser schlichtweg einfach nur langweilig oder unlesbar wäre.

Deshalb erstell ich einfach mal nen Merkpunkt, um zu sehen, in welche Richtung sich das Thema entwickelt.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.977
Registriert am: 13.08.2013


RE: Film: Heads in Clouds

#12 von MagicMike , 12.06.2019 10:57

Welche Zielgruppe habt ihr im Auge?

Ich fürchte das wird wieder eine Doku die keiner sehn will.
Die Raucher interessiert das Theme kein bisschen, und die Dampfer hier sind informiert und würden sich die Doku anschauen aber
zu welchem Zweck ?

Kommt mir alles etwas Sinnbefreit vor.

Nur meine Meinung.


.....Befüllschnuckel.


Qualmwichtel hat das geliked!
 
MagicMike
Beiträge: 1.218
Registriert am: 01.06.2014


RE: Film: Heads in Clouds

#13 von Headsincloudsfilm , 12.06.2019 11:04

Zielgruppe sind Raucher/Raucher die umsteigen wollen/Dampfer die noch nicht lange Dampfen.

Jedem steht seine Meinung zu, jedoch ist dies alles andere als sinnbefreit, da es bereits Sinn macht, wenn wir damit nur EINEN Raucher zum Dampfen bringen bzw dazu bringen, die herkömmlichen Zigaretten wegzuwerfen.


Dampfwolke11, klausi1 und sunnymarie32 haben das geliked!
Headsincloudsfilm  
Headsincloudsfilm
Beiträge: 3
Registriert am: 11.06.2019

zuletzt bearbeitet 12.06.2019 | Top

RE: Film: Heads in Clouds

#14 von Dampfwolke11 , 12.06.2019 15:32

Zitat von Headsincloudsfilm im Beitrag #13
Zielgruppe sind Raucher/Raucher die umsteigen wollen/Dampfer die noch nicht lange Dampfen.

Jedem steht seine Meinung zu, jedoch ist dies alles andere als sinnbefreit, da es bereits Sinn macht, wenn wir damit nur EINEN Raucher zum Dampfen bringen bzw dazu bringen, die herkömmlichen Zigaretten wegzuwerfen.


Meine Frage ist beantwortet damit. Ich komme schon ab und an mit Rauchern in ein echtes Gespräch. Mit direktem Gespräch meine ich jetzt richtig auf der Strasse, an Bushaltstellen und Vergleichbarem. Das reicht auch schon, ich gehe nicht mit der Erwartung daran, jeden Zweiten Tag einen Vortrag vor 1000 Zuhörern zu halten. Es reicht völlig, wenn ich pro Jahr aus zwei Rauchern zwei Dampfer "mache". Und das habe ich in meinen 10 Dampferjahren locker geschafft, bedeutet mindestenz 20 Dampfer. Rechnet selbst nach, was wäre, wenn jeder Dampfer in Deutschland nur bis Ende diesen Jahres zwei Raucher würde überzeugen können.
Und dafür kann ein spannender Doku-Spielfilm schon gut sein, wenn man sagen kann " Ey - es gibt da Was, watte Dir angucken kannst. Amazone prime wäre okay - wenn die für die höhere Beteiligung dann auch anständig das Produkt auf ihren Kanälen bewerben. Das kann dann sogar Leute erreichen, die weder Dampfen noch Rauchen. Ich sage das deswegen, weil auch die Nichtraucher für die Dampfer wichtig sind.
Das Lügengeschreibsel der Presse & Medien zielt meines Erachtens nach nämlich hauptsächlich darauf ab, NICHTraucher gegen Dampfer aufzubringen, sozial zu ächten. Deswegen immer diese "versehentlichen Verwechslungen" und Gleichstellungen von Dampf und Rauch. Nix Versehen - absichtlich!

Dazu, lieber @Headsincloudsfilm , falls Du es nicht kennst - nimm Dir die Zeit und sieh Dir das bitte an - passt 1a :

Mit Vimeo, als zweite Alternative, wo es dann günstiger ist, bin ich auch zufrieden dann.


(\__/) This is Bunny. Copy and paste Bunny into your
(=’.’=) signature to help him gain world domination!
(“)_(“)


 
Dampfwolke11
Beiträge: 509
Registriert am: 04.04.2018

zuletzt bearbeitet 12.06.2019 | Top

RE: Film: Heads in Clouds

#15 von Headsincloudsfilm , 12.06.2019 17:22

Danke für den Link. Kenne ich klarerweise. Prof. Mayer ist spitze. Auch abseits der Kamera ein wirklich genialer Mensch. Wir waren vor ein paar Monaten bei ihm auf der Uni in Graz und haben ihn interviewt.

Vimeo ist aus 2 Gründen zur Alternative geworden. 1. wegen dem Abzocken und 2. weil es Menschen gibt,. die sich von Amazon abwenden. Ich persönlich habe keinerlei Geschäftsbeziehungen mit Amazon und nicht mal einen Account. Grade die Tage ist wieder ein Skandal in Österreich aufgetaucht, betreffend Arbeitsbedingungen. Und da Vimeo eben die besseren Konditionen hat, bieten wir das eben auch billiger an. Zum einen, weils Fair ist und zum anderen, weils ein Boykott gegen Amazon sein soll.

" Ey - es gibt da Was, watte Dir angucken kannst. ....dafür soll die Doku stehen. Einfach erklärt, pointiert und WAHRHEITSGETREU. Es ist ja einfach erklärt: Wie viele sterben jährlich an den Folgen des Rauchens und wie viele sterben an den Folgen des Dampfens.... Da sollte der Durchschnittsbürger doch wach werden. Es gibt sooo viele Indizien die darauf hinweisen, dass man mit einer Alternative besser dran ist, wenn man es nicht von allein und ohne Hilfe schafft, von der Zigarette wegzukommen.

Ich selbst werde vermutlich mein leben lang dampfen, da ich niemals aufhören wollte zu rauchen....ich hab mir lediglich eine weniger schädliche Alternative gefunden.


Headsincloudsfilm  
Headsincloudsfilm
Beiträge: 3
Registriert am: 11.06.2019


RE: Film: Heads in Clouds

#16 von channi , 12.06.2019 17:57

Ich denke schon, das es in der Zielgruppe "Raucher" einige interessieren wird.
Vielleicht auch Angehörige Nichtraucher, die helfen möchten.
Es wäre ein schönes Geschenk.

Wenn ich schon am Röcheln wäre, und mich die Medien bisher abgehalten haben zu dampfen, würde ich mir genau darüber auch etwas ansehen.
Man hat ja Hoffnung. Die Art des heutigen Journalismus ist, abgesehen vom Rauchthema, eh interessant.
Aufklärung zu beidem kann nicht schaden.

Es stimmt natürlich, das es heutzutage leider ums Bezahlen geht, und viele keine Lust haben zu zahlen, weil sie im Netz alles kostenlos finden.
Wenn sie aber für ihre Gesundheit auch nicht bereit sind, dann kann man niemandem helfen.

Ich für meinen Teil habe mich entschieden, ich werde natürlich immer hinter denen stehen, die aufklären möchten zum Dampfen. Das ist mein Ziel gewesen vor 10 Jahren.
Selbst wenn es niemand sehen möchte hinterher, oder die Doku schlecht wäre, meinen Vertrauensvorschuss habt ihr erst einmal.
Schliesslich investiert ihr Arbeit, Zeit und Geld, im besten Fall für Menschenleben.
Im schlimmsten Fall verschwindet ihr mit meinen paar €

Hier sieht es eben auch noch nicht besonders gut aus
https://www.kickstarter.com/projects/pet...jPexTuymZVH1BtM

Mein Vater hat immer gesagt zu mir: Geld soll das allerkleinste Problem sein, wenn es um die Verwirklichung deiner Ziele und Träume geht.
Mit dieser Sicherheit im Rücken, habe ich mich immer auf das bestmöglichste Ziel konzentrieren können.
Habt ihr auch, ihr habt ja schon vorgeleistet, und jetzt kommt das Thema Geld, also sucht man Möglichkeiten.
Deshalb unterstütze ich das.


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


 
channi
Admini
Beiträge: 37.399
Registriert am: 02.05.2010


RE: Film: Heads in Clouds

#17 von MagicMike , 12.06.2019 18:23

...ich kenne einige Leute die lieber zum Arzt gehen und sich was gegen den Raucherhusten verschreiben zu lassen.
Anstatt einfach aufzuhören mit dem eigentlichem Grund Ihres "Röchelns"!

Sprüche wie:
Heutzutage muß keiner mehr Raucherhusten haben geh zum Arzt und lass dir dagegen was verschreiben.....
Dieser Satz macht mich so WÜTEND aber gegen die Medizingläubigkeit kommt wohl nicht so schnell jemand an.

Ihr dürft das Raucherbasching nicht vergessen, Preiserhöhungen, Einschränkungen hier und dort noch ein sogenannter Aufklärungsfilm.....

Ihr glaubt wirklich mit noch einem Filmchen dagegen anzukommen, viel Glück.

Ich werd mich nicht weiter auslassen hier, so'n Hals ;)

Tata...


.....Befüllschnuckel.


 
MagicMike
Beiträge: 1.218
Registriert am: 01.06.2014


RE: Film: Heads in Clouds

#18 von Dampfwolke11 , 12.06.2019 20:57

Das wirksamste Mittel allerdings, kann man nicht verschreiben - GEHIRN.


(\__/) This is Bunny. Copy and paste Bunny into your
(=’.’=) signature to help him gain world domination!
(“)_(“)


 
Dampfwolke11
Beiträge: 509
Registriert am: 04.04.2018


RE: Film: Heads in Clouds

#19 von Dark-Motorhead , 12.06.2019 21:39

will man was gegen die mainstream medien sagen, ist man ein verschwörungstheoretiker. die menschen sind bequem geworden, ard zdf, das passt schon. wer die angreift ist ein spinner. und alle sind contra dampfen, weil das wie rauchen ist und raucher, sorry, sind die juden der neuzeit. es darf gehetzt, gepöbelt, denunziert werden.... wir haben keine stimme. hört auf zu rauchen, zu dampfen, werdet zu menschen. gesundheit ist die neue religion, sich richtig ernähren und keinen diesel fahren... ich finde solche aktivitäten spitze, hut ab. aber die medien haben uns schon in eine ecke gedrängt, aus der es schwer wird, heraus zu kommen.

immer wieder aufstehen und für die wahrheit kämpfen.

danke für eure unterstützung


 
Dark-Motorhead
Beiträge: 699
Registriert am: 01.01.2018


RE: Film: Heads in Clouds

#20 von Michigan , 12.06.2019 21:50

Unterschätze die Menschen bitte nicht so.
Das Politik und die Glaubwürdigkeit schon deutlich leiden, ist in der Sonntagsfrage
"Was würden sie wählen" deutlich zu erkennen.

Nur, was wählen? Und ich denke, viele Wähler wählen auch aus protest die "Volksparteien" ab. Oder können sich gar nicht mehr damit indendifizieren, wo insbesondere die SPD ihre Stammwähler verloren hat, aber auch die Union.

Zwar hat das weniger mit der Ezig was zu tun, da sind wir eine kleine Minderheit, und kaum Lobby vorhanden
Und um so schwerer und zugleich wichtiger aufzuklären.


Dark-Motorhead und Headsincloudsfilm haben das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 5.684
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 12.06.2019 | Top

RE: Film: Heads in Clouds

#21 von Dampfer-Manfred , 12.06.2019 22:36

Zitat von Headsincloudsfilm im Beitrag #15

Vimeo ist aus 2 Gründen zur Alternative geworden. 1. wegen dem Abzocken und 2. weil es Menschen gibt,. die sich von Amazon abwenden. Ich persönlich habe keinerlei Geschäftsbeziehungen mit Amazon und nicht mal einen Account. Grade die Tage ist wieder ein Skandal in Österreich aufgetaucht, betreffend Arbeitsbedingungen. Und da Vimeo eben die besseren Konditionen hat, bieten wir das eben auch billiger an. Zum einen, weils Fair ist und zum anderen, weils ein Boykott gegen Amazon sein soll.




Am besten verkauft man doch dort, wo ein Produkt wahrscheinlich am besten vermarktet/gesehen wird.

Zwar kenne ich mich mit Wirtschaftswissenschaften ziemlich gut aus, allerdings liege ich mit den 'Wissenschaften' da wohl auch bischen neben dem, was man eigentlich darunter versteht.

Wenn ICH einen Film vermarkten würde, würde ich mir erstmal die Frage stellen, worin der Antrieb besteht. Gesundheit/Aufklärung/Education sind erfahrungsgemäss Themen, bei denen es etwas schwerer ist, Leute zu erreichen.

Wir als dampfende Gemeinde kennen zwar Vimeo, als Musiker eigentlich sowieso. Aber eigentlich ist Vimeo in den Schichten der Bevölkerung eher ne kleinere Plattform.
Anders ist dagegen Youtube ne Kiste, die so ziemlich jeder kennt. Wirklich gut zum Geld verdienen ist es aber nicht mehr, da muss man schon einen Namen haben, oft und regelmässig die Klaviatur bedienen. Es gibt da gewaltige Unterschiede, wie und was YT da vergütet.

Um ein Produkt erfolgreich vermarkten zu können, bedarf es reichlich Werbung vorab. Am besten noch in der Zeitleiste geschickt platziert, damit das 'warten auf den Weihnachtsmann' eben wegen langer Vorlaufzeit nicht dermassen langweilig wird, das man auf das eigentliche 'Geschenk' dann schon keine Lust mehr hat.

Schaut euch die 'grössten' Dampftuber an. Wie und wieviel alles als Werbeplattform für den Film überhaupt dienlich sein könnten, kann man sich in etwa hier durchklickern: https://socialblade.com
Da geht es um Klickzahlen, Follower und sowas ähnliches 'wichtiges'. Eventuell könnte ja einer*e/mehrere*innen vorab ja mal bischen Werbung für den kommenden Film machen. Wer sind überhaupt gerade die angesagtesten Dampftuber? Ich muss nämlich gestehen, das ich da mittlerweile ziemlich raus bin aus dem Thema. Dampferhimmel>Liquidhimmel war immer meine erste Stelle, an der ich was gesucht habe, dann das Dampfsofa vom Obi. Der ist aber eher Mess- und Regeltechniker und eigentlich garnicht die Anlaufstelle für die allerdicksten Dampfwolken. Trotzdem gut, denn ohne das Ohmsche Gesetz bleibt Dampf halt mal nu einfach kalt.

Wer ist also mehr/aktuell/tiefer in diesem Thema verwurzelt, der könnte ja vielleicht mal die aktuellen Dampftuber auflisten, damit @Headsincloudsfilm eben diese sortieren und kontaktieren kann.


Ob solche 'Aufklärungsfilme' dann wirklich etwas bewegen können, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Klar, der Gedanke ist gut, WEN der Film erreichen soll/te. Aber ich glaube nicht, das eben dieser Film dermassen Währung einspült, das man davon tatsächlich leben kann. Heutzutage kann man sich schon freuen, wenn solch ein Projekt kostendeckend vermarktet werden kann incl. aller Spenden.


Mit 'Kunst', egal ob es sich um Musik oder Filme handelt, ist in den letzten Jahrzehnten immer schwerer geworden. Von dieser Kunst tatsächlich leben zu können wird immer schwieriger. Klar, ich habe in jungen JAhren Gitarre gespielt, richtig in einer alten Tanzkapelle, so den Swing der 50er und 60er. Und klar gab es Geld dafür, jedenfalls hat es immer fürs Getränk und nen Satz neuer Saiten gereicht. Aber von Leben? Da hätte ich mein Hobby zum Beruf machen müssen. Um Jazz/Popularmusik zu studieren, um ganz offiziell als Berufsmusiker zu gehen, hat mir damals die Zeit und das Geld gefehlt. Damals war ich sauer, heute sehe ichs gelassen. Sehr gelassen sogar. Ich hätte mich nicht wirklich gerne als Berufsmusiker jeden Sonntag im ZDF-Fernsehgurken/garten gesehen. Obwohl: Job war auch schon früher Job.
Es gibt/gab so etliche Berufe, in denen man nicht wirklich Geld verdient, um davon halbwegs solide leben zu können. Früher sagte man teilweise sogar 'brotlose Kunst' dazu.

Ich bin auch heute noch felsenfest davon überzeugt, das ganz viele Leute ganz viele gute Filme machen können. Solch ein Dampferfilm, wenn der auch nur halbwegs gut gemacht wäre, müsste igentlich in den Öffentlich-Rechtlichen Sendeanstalten laufen. Quasi in Dauerschleife. Ist aber nicht, weil anscheinend eben das nicht gewollt ist. Für einige sind Dampfer sogar Steuerhinterzieher, wenn die jahrelang vorher geraucht haben. Und sowas kann ARD und ZDF nicht bringen. Dann lieber Konsumentenhirnwäsche in Dauerschleife, die Privaten sind da auch nicht besser. Warum bläut uns RTL 3/4 des Tages ein, was wir dürfen und wofür wir absitzen müssten, wenn wir nicht schnell genug flüchten können?
Nein, so ein Film rüttelt an der staatlichen Hirnwäsche. Wenn ich dann auch noch solch spitzfindige Fragen hören wie 'wie heisst der Präsident von Kaufland', dann wird mal wieder klar, wie flach einige Bildungstände sind. Wenn es nicht in der Bild stand, ist da auch nichts passiert. Punkt. So ein Film könnte - nein, wurde ja schon geschrieben.

Ich wünsch euch trotzdem Glück und Erfolg - auch wenn ich da eher bischen skeptisch bin.



MagicMike hat sich bedankt!
 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.977
Registriert am: 13.08.2013


RE: Film: Heads in Clouds

#22 von Headsincloudsfilm , 13.06.2019 09:52

Staatliche Rundfunksender..... hier nehmen wir mal den Österreichischen Rundfunk kurz ORF... der würde uns dafür 10-15% der Produktionskosten abdecken wenn er es kauft. Das ist ein Minusgeschäft. Registrieren bei Vimeo ist genauso schwer wie bei Amazon. Kleiner Unterschied bei Vimeo ist der Preis....

Wie sich unsere Zukunft entwickelt, steht in den Sternen. Primär geht es uns jetzt um ein Produkt, das unter die Leute muss. Jeder einzelne kann seinen Beitrag leisten und ich danke jedem, der dies auch tut.


Headsincloudsfilm  
Headsincloudsfilm
Beiträge: 3
Registriert am: 11.06.2019


RE: Film: Heads in Clouds

#23 von channi , 14.06.2019 10:52

Done.
Jetzt wollt ich schön runden, und jemand kam mir dazwischen, menno
https://www.kickstarter.com/projects/pet...jPexTuymZVH1BtM


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


 
channi
Admini
Beiträge: 37.399
Registriert am: 02.05.2010


RE: Film: Heads in Clouds

#24 von Headsincloudsfilm , 17.06.2019 12:43

vielen lieben Dank Channi. Danke.


Headsincloudsfilm  
Headsincloudsfilm
Beiträge: 3
Registriert am: 11.06.2019


   

Video zur Hall of Vape 2019 von bluesjoe
Video: Dampf ablassen - vapingisnottobacco

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen