Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

A conflict of interest is strongly associated with tobacco industry-favourable results, indicating no harm of e-cigarettes

#1 von channi , 03.01.2019 12:23

Zitat
The authors reviewed 94 journal articles (actually just a few sentence of the abstracts) about vapor product chemistry or effects of in vitro exposures (an undifferentiated muddle of incommensurate papers, which is itself a fatal flaw, though totally overshadowed by far larger flaws).
They claim to assess the conflict of interest (COI) of the authors of each paper, though they do not.
Then they do some statistics and imply that having industry-related COI causes authors to… well, do something bad, I guess, though this neither stated nor supported by the analysis.




Zitat
It is impossible to separate political statements that were motivated by financial conflicts of interest from those motivated by personal political conflicts of interest. However, we did observe that among the abstracts that did not have the benefits of industry funding, there was little difference in political spin between those whose authors were known to be under financial pressure to produce anti-vaping results (because they receive funding from U.S. anti-vaping agencies or WHO) and the others.



https://antithrlies.com/2019/01/02/peer-...0H_HzxKfozHcbfk


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


Michigan hat sich bedankt!
 
channi
Admini
Beiträge: 37.828
Registriert am: 02.05.2010


RE: A conflict of interest is strongly associated with tobacco industry-favourable results, indicating no harm of e-cigarettes

#2 von Michigan , 03.01.2019 13:14

Bei der ganze Diskussion wird leider oft übersehen, dass die anti-Rauch und anti-Dampf Industrie von Rauchern abhängig sind. Keiner ohne den anderen.
So "erhalten" sie sich gegenseitig, sozusagen. Und die ideologische Gleichstelung Dampf=Rauch zwingend erforderlich, um im Geschäft zu bleiben.

Das Problem ist weiterhin eine "Schädlichkeit von Dampf" auch nachzuweisen, was auch belastbar ist, und sich nicht mit der Realität widerspricht.

Es dauert zwar noch, aber wer in >30 Jahren Dampfen immer noch kerngesund (Schnittmenge) ist, da wird es wenig überzeugen Zellen und Mäuse vorzuführen. Die Hälfte der Zeit ist schon um. Solange gibt es die E-Zig schon. Die Anti-Dampf-Industrie ist jetzt schon am Rande ihrer Möglichkeiten agelangt, und macht sich zunehmend unglaubwürdig.

Aber noch ein anerer Effekt wird zunehmend eine Veränderung mit sich bringen. Es gibt fast keine Dampfer als Direkteinsteiger, die kontinuierlich Dampf konsumieren. Der fehlende Nachwuchs wird sehr spürbar werden. Für die Tabakinsustrie heute schon. Da die jungere Generation am meisten davon profitiert, wenn sie statt Rauchen auf Dampf umsteigen, wäre noch ein wichtiger Schritt.

Ich gehe auch davon aus, dass viele gar nicht mehr Dampf konsumieren möchten, wenn das möglich ist/wird. Auch das wird viele Aussteiger generieren.

Es wird also in jedem Fall der Anti-Rauch und Dampf Industrie an den Kragen gehen. Daran besteht nun wenig Zweifel nach meiner Einschätzuing. Ein Genussmittel mit sehr, sehr kleine Gesundheits-Risiko nahe Null, was zudem eine sehr schädliche Alternative ersetzen kann... das ist nach meiner Einschätzung nicht aufzuhalten.


 
Michigan
Beiträge: 6.161
Registriert am: 29.04.2015


   

Influence of electronic cigarette vaping on the composition of indoor organic pollutants, particles, and exhaled breath of bysta
Myanmar - für die, die nach Asien aber nicht nach Thailand wollen




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen