Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?

  • Seite 2 von 2
03.03.2012 10:09
#26 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Zitat von 0171jerry
Das Dampfen hat mich von den Pyro´s weggebracht,
meine chronische Bronchitis ist weg, und ich fühle mich Rundum besser.
Die vielen verschiedenen Geschmäcker sind auch Klasse,
könnte noch viel mehr Vorteile aufzählen, aber die meisten kennen das ja alles.
Egal ob Hard-oder Software, es gibt immer was neues zu entdecken und zu probieren,
das macht die ganze Sache auch sehr Spannend.
Ist schon mittlerweile ein kleines Hobby geworden.
Und..., die Community hier gefällt mir auch sehr gut,
jedesmal wenn ich mich einlogge, fühle ich mich irgendwie "zu Hause."
An´s aufhören denke ich nicht, warum auch, es macht mir Spaß und ich liebe es.



Voll unterschreib. Genauso war und ist es bei mir.


 Antworten

 Beitrag melden
03.03.2012 13:33
avatar  DaMar
#27 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Die Frage ist doch: Warum hat man mit dem Dampfen angefangen?
Als Ersatz für das Suchtmittel Pyro? Dann ist es Sucht.
Was daraus wird, das bestimmt man selbst.

Meine Ziele:
1. Weg von der Pyro, hin zur Dampfe! (Habe meine letzte Pyro am 7.11.2011 geraucht, daher schonmal ein vorsichtiger Haken).
2. Weg vom Nikotin! (Habe mit 12mg/ml angefangen, bin jetzt bei 2 mg/ml und mache ganz ruhig und langsam weiter. Immer wenn mein Körper mir sagt, dass er soviel NIK nicht mehr will gibt's halt weniger, also bei jeder Verdampfergroßreinigung)

Alles weitere überlege ich mir, wenn ich die ersten beiden Punkte geschafft habe. Vielleicht habe ich dann keine Lust mehr, ständig Liquid zu mischen, verdampfer und Depots zu reinigen, Akkus zu laden und das Ganze Zeug mitzuschleppen. Dann lasse ich es halt. Oder ich mache aus Spass an der Freude weiter. Keine Ahnung.

Und mal anders herum gefragt: Alkohol: Sucht oder Gaudi? Ist mein Glas Absinth pro Monat nun Sucht oder Gaudi? Ich frage nicht, ich genieße.


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2012 18:00
#28 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Hallo,
ja das ist eine gute Frage. Ich hatte zu Anfang echt arge Probleme, dann habe ich mir gedacht das ich mich selber nicht unter Streß setzten darf.
Ich habe dann halt einfach halb gedampft und halb geraucht. Ich habe allerdings immer im Hinterkopf gehabt, das ich nicht mehr rauchen will.
Warum? Das weiss wohl jeder Raucher: Kratzen im Hals, ab und an pfeifen der Lunge und stechen in der Lunge.
Mein Vater hat eine Herz OP bekommen, da er starker Raucher war. Da wir gleiche Baureihe sind, wollte ich das nicht auch später mal haben.
Geraucht hatte ich trotzdem nicht ungerne, aber nun dampfe ich seit 4 Tagen nur noch, ganz ohne Zigarette. Schmeckt definitiv besser und missen tue ich bislang keine Zigarette.
Hardware ist finde ich ziemlich wichtig, den wenn die streikt gerade zu Anfang, dann greift mann schneller wieder zu Zigaretten.
Ego-T nehme ich nur noch für Draußen und für zu Hause Akkuträger. Verdampfer CE4+, die Typ-A streiken mir mittlerweile auch zu schnell und zu oft.
Ich würde den Preis zum umsteigen, womit mann auch wirklich gut fährt knapp unter 100Euro setzen, billig ist das nicht aber meine Gesundheit ist mehr Wert, das kann mann garnicht kaufen.
Nikotinsucht habe ich bestimmt noch, aber wenn ich eine ganze Zeit nur gedampft habe, werde ich nochmals meine Nikstärke von zu Zeit 9 nochmals runtersetzen.
Irgendwann werde ich natürlich auch ganz, auch mit dem dampfen aufhören. Ich denke aber das mir das durch den Umstieg auf Dampf von Zigarette, dann doch eine ganze Ecke vereinfacht wurde bzw. ist. Da findet ja keine Verbrennung statt und der Teer und viele Giftstoffe zusätzlich fallen weck:
Ich fühle mich jetzt schon viel viel besser.
Mann sollte auch nicht übertreiben, es gibt auch so viele andere Sachen die nicht unbedingt gesund sind:
Zu fettig essen, zu wenig und nicht gut schlafen, Tee+Kaffee?, Streß...deswegen dampfe ich momentan viel und das auch gerne mit echtem Genuß und Freude dran!
Danke!


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2012 01:36
#29 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Dampfen ist meine Suchtbefriedigung. Wobei ich für mich festgestellt habe, das es eine doppelte Sucht ist: Nic und Ritual. Abends bin ich Nuller-Dauernuckler, doch nach 3-4 Stunden muß dann doch der Tröpfler für ein paar Züge mit Nic ran.
Gaudi? Definitiv nein. Die Verdampferpflege, das Nachfüllen und die Vorratshaltung/Tagesplanung nerven mich total. Kippen kaufen wäre da viel einfacher. (Die Dinger kommen mir aber auf keinen Fall mehr zwischen die Lippen, meine gesundheitlichen Verbesserungen will ich nicht missen.)


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2012 02:02
#30 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

wg wiederholte Verletzung der Regeln

Zitat von Superevil6666
Früher wars Sucht, mittlerweile ist es für mich nur noch Gaudi.

Brauchs eigentlich nicht mehr, aber es ist ein Hobby geworden.


6666



So sieht es bei mir auch aus.
Ich könnte es sofort bleiben lassen doch dazu macht es mir viel zu viel Spaß,
wie Superevil sagt:"Hobby"!!!


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2012 11:01
avatar  QuitIt
#31 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Bei mir war es einfach der Wunsch weg von der Pyro zu kommen und weg zu bleiben... Also definitv Sucht. Wenn es geschafft ist das ich keinen Gedanken mehr an die Ziggis habe werde ich mir Gedanken machen wie ich von der Dampfe wegkomme...

Möchte auf jeden Fall irgendwann ohne alles sein.


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 10:11
#32 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

NAch mehreren Versuchen mit dem Rauchen aufzuhören, ist Dampfen eine Alternative. Also ist es bei mir der Faktor Sucht.

Dass das Rauchen für mein Asthma nicht das Beste ist und jetzt war, das wußte ich auch....nach einem erneuten Versuch, mit dem Rauchen aufzuhören, 2 Tage lang "ausgehalten", mit den Nerven völlig runter, probierte ich die eZiggi....Gott sei Dank, meine Rettung. Und dabei werde ich auch bleiben.

Bis jetzt gehts meiner Lunge blendend und ich glaube, das wird auch so bleiben

Jetzt muss ich nur noch meinen Mann überzeugen....

LG tweety


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 10:57
avatar  Hust
#33 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Heute morgen habe ich das erste Mal meine 1 bis 2 obligatorischen Pyros weggelassen ( rauchte bisher ausser diesen Beiden, den ganzen Tag allerdings dann keine mehr )

Also Kaffee ohne Kippen und es ging problemlos. Allerdings schmeckte mir auch die Dampfe noch nicht so richtig, also gabs nur Kaffee und Zeitung.

Wie geil ist das denn.

Weg von der Kippensucht, ich stinke nicht mehr nach Rauch, ich fühle mich gut und kann wieder schnaufen, mein Husten hat sich mittlerweile in "Dampf" aufgelöst und meine Dampfe bekommt einen Altar .... ich lieeeebe sie. Da ist es mir doch wurscht ob ich vielleicht eine Sucht gegen eine andere eintausche. Der Pyroschmacht ist weg und auch mein Dampfverhalten ist deutlich ruhiger geworden. Gibts da was besseres? NÖ!

LG von Hust


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 10:58
#34 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Ich habe fast 30 Jahre geraucht und das nicht wenig! So 30-40 Stück am Tag hab ich durchgezogen. Dank Ego C konnte ich sofort mit dem Rauchen aufhören und Dampfe nur noch. Im Moment bin ich noch auf 18er, weil die Sucht es so verlangt. Ich mach mir aber keinen Kopf und hab mit vorgenommen alle 3 Monate das Nic um die Hälfte zu reduzieren. Das Ziel ist tatsächlich 0er. Wenn ich das geschafft habe, geh ich an den Schweinehund im Kopf und reduziere das Dampfen.
Ganz klares Ziel ist auch nicht mehr zu Dampfen, doch dafür gebe ich mir 2-3 Jahre Zeit, wenn nicht unsere Regierung meinen Plan über den Haufen wirft.
Mein Tipp: Erst mal Dampfen was das Zeug hält, egal mit welchen Nic Stärke. Hat man sich daran gewöhnt und ist der Drang nach Pyros weniger geworden, dann erst sollte man sich Gedanken machen, ob reduziert werden soll.


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 13:11
#35 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Mein Grund zum Umstieg war, eine Alternative für meine Sucht zu finden.
Mehrere Versuche aufzuhören, sind fehlgeschlagen, weil mein Partner nicht mitziehen konnte. Leider bin ich wohl zu labil allein aufzuhören.
Nun stand eine Reha an und ich stand vor der Frage, Rauchstopp während der Reha und danach wieder rückfällig werden oder eine Alternative wählen.
So habe ich mich intensiver mit der E-Zigarette beschäftigt und mich zum Kauf einer Echo Easy 650 DC entschieden.
Paket erhalten, angefangen zu Dampfen (11 mg), ich war happy. Seit dem keine Pyro mehr. Es dauerte keine 2 Stunden und aus meinem Doppelset wurden ein Singleset, denn mein Partner war nach den ersten Dampfversuchen ( 12 mg) so begeistert, dass ich ein Set übergangsweise gleich losgeworden bin und er sich auch seins bestellte.
Wir haben nun beide eine Alternative gefunden, unsere Sucht langsam zu reduzieren, z.Z. 3-4 mg.
Selbst wenn wir unser Ziel 0 mg zu erreichen schaffen, macht das Dampfen so viel Spass, dass wir sicher nicht aufhören werden. Dampfen wird mehr und mehr zum Genuß und nicht nur ein Mittel, seine Sucht zu befriedigen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 13:37
avatar  Assos
#36 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Hallo Ihr alle,

Bei mir war es als erstes ein Ausweg von den Pyros zu finden.
10 Jahre raucher ca. 16 pyros am Tag.
Erst mal eine Woche informiert, Dampfe als alternative positive bewertet und eGo T geordert.
Von einem Tag auf den anderen den Umstieg geschafft.
Große Begeisterung, Geschmackvielfalt die vielen Möglichkeiten die einem das Dampfen ermöglicht.
Viel im Internet und Forum gelsen.
Andere leute davon überzeugt das Dampfen gut ist.

Dann gemerkt das ich oft rumnuckel und zur dampfe greife ohne das ich das Nic brauche.
Gemerkt das ich das für mich auch nicht gut finde.
Ich wollte weg vom rauch, aber auch weg von der sucht und dem abhängig sein.
Für mich selber ausgemacht das ich nur noch dampfe wenn ich denke: " Tsack, jetzt hast du wirklich bedarf und bock" !
Innerhalb 2 wochen hab ich komplett aufgehört zu dampfen.

Ich bin einfach begeistert!!
Bin nun seit mehr als 2 monaten frei von allem.
Der umstieg von der pyro zur dampfe war härter als vom dampfen zur frischen luft (+ den ein oder anderen keck mehr ;) )

Ich will niemanden das Dampfen schlecht reden, es ist ne super alternative!
Aber ich für meinen Teil kann es trotzdem net gut heißen umzusteigen und dann jeden tag sich damit die birne vollzuballern und zu glauben alles sei super. Man ballert sich zeug rein was auf normalen weg sonst nie den weg da hin findet, das sollte einem bewusst sein.

Und ich bin immer noch fan und kläre leute in meiner umgebung auf wie gut die dampfe ist und versuche das negative Image etwas zu verblassen zu lassen was in den ein oder anderen Kopf ist.

Ich hab meinen Weg gefunden, weg von Rauchen hin zum Dampfen um danach ohne irgend etwas da zu stehen.
Und es fühlt sich gut an ;)

Fall ich rückfällig werde wird es aber definitive die dampfe sein ^^ Hardware hab bis noch :D


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 13:43
#37 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Bei mir eindeutig Sucht.


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 14:09
avatar  Sabine
#38 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Hi,

klar ist es die Sucht bei mir.

Eigentlich ist mir das Drumrum beim dampfen zuviel.

Da es ohne Nic bei mir nicht geht und meine Familie sich freut dass ich nur noch dampfe, bleibe ich dabei.

Dazu muss ich sagen, dass ich nie aufhören wollte zu rauchen, ich wollte nur nicht mehr vor der Türe stehen und frieren .
Insofern hatte ich vielleicht einen anderen Ansatz als andere Dampfer.

Grüße

Sabine


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 14:19
avatar  ( gelöscht )
#39 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar
( gelöscht )

Seit 1.2.12 rauchfrei!

Ich habe immer gesagt:
Mein letzter Atemzug wird der Rauch einer Zigarette sein.

Nach all der Hexenjagd auf Raucher bin ich von einem toleranten Raucher zu einem störrischen Raucher mutiert, nach dem Motto jetzt erst recht!
Habe bei einem Kollegen eine E-Zigarette gesehen und mich informiert, hier im Forum, eGo-T und Liquid 18er bestellt, einfach ausprobiert und sofort die Ziggi weggelassen.
Das hat sehr gut geklappt und ich dampfe gerne, weil es schmeckt und ich nicht auf meine Sucht verzichten muß. Der Gestank ist weg und ich fühle mich besser, ich vermisse nichts.

Habe mich jetzt schon bei 12 und zum Dauernuckeln bei 6 eingependelt. Ich weiß nicht ob ich aufhören werde, das wir die Zeit bringen.
Ich mache mir da noch keine Gedanken und geniesse erst mal.


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 14:20
avatar  smoking
#40 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Sabine: genau aus diesem Grund habe ich mich auch fürs dampfen entschieden.

L.G.
Tina


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 14:20
#41 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

@Sabine....daaaaas stimt, ist auch ein großer Grund...

Was hatte ich mir einen abgefroren die letzten Winter....

Nun kann ma schön gemütlich auf der Couch sitzen und dampfen.....

LG tweety007


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2012 15:09
#42 RE: Grundsatzfrage, ... warum dampfen? Sucht oder Gaudi?
avatar

Ich bin zwar suechtig.. doch gibts ne schoenere droge? :)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht