Motive der Dampfer-Kritiker genauer beleuchtet

06.01.2012 17:11 (zuletzt bearbeitet: 06.01.2012 17:12)
avatar  Seemann
#1 Motive der Dampfer-Kritiker genauer beleuchtet
avatar

Ich möchte an dieser Stelle einmal versuchen, die nöglichen Motive der E-Zigarettengegner etwas differenzierter zu betrachten. "Staat verliert Steuereinnahmen und Tabakindustrie hat Ertragseinbußen" ist zwar plausibel, aber ich wollte es genauer wissen.
Vielleicht mögt ihr ja mit weiteren Berichten und Links einsteigen.


Lt dieser Quelle: http://de.statista.com/

...machte die deutsche Branche der Zigarettenhersteller im Jahr 2008 einen Umsatz von knapp 19,5 Milliarden Euro. Dabei wird nur ein Bruchteil der Umsätze der deutschen Zigarettenhersteller im Ausland erzielt. Laut deutschem Zigarettenverband (DZV) gibt es in Deutschland knapp 9.000 Beschäftigte in der Zigarettenindustrie. Die Beschäftigtenzahl habe ich im Branchenbericht 2009 zur Tabakverarbeitung der Gewerkschaft NGG in etwa bestätigt gefunden: http://www.ngg.net

Hier noch einige Infos zur Tabaksteuer (Quelle: www.spiegel.de):
Mit Einnahmen von rund 14,3 Mrd. Euro im Jahr 2009 (1970 waren es 6,5 Mrd. Euro) ist die Tabaksteuer nach der Energiesteuer (früher: Mineralölsteuer) die ertragreichste besondere Verbrauchsteuer. Mit ca. 13,3 Mrd. Euro stellt die Fertigzigarette den Hauptanteil. Die von der Zollverwaltung eingenommene Tabaksteuer fließt ausschließlich dem Bundeshaushalt zu. Im Jahr 2006 flossen noch 4,2 Milliarden Euro aus der Tabaksteuer an die Krankenkassen, was mittlerweile vermindert wurde.


Das wär's erstmal von mir, vielleicht mag jemand von euch noch andere Branchen beleuchten. Mich interessiert bspw. noch der Markt für Rauchentwöhnungsmittel, von dessen Größe ich so gar keine Vorstellung habe.
Auch die Ausdehnung der Betrachtung auf EU-Ebene fände ich spannend.


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2012 01:25
avatar  Haager
#2 RE: Motive der Dampfer-Kritiker genauer beleuchtet
avatar

Ich bin mir sicher, daß die aktuelle Welle vor allem aus der Pharmabranche kommt. Die beiden arbeiten ja auch durchaus zusammen.
http://www.infomed.ch/pk_template.php?pkid=55
http://oezgen-senol.de/tabak-pharma-tabak/

Dazu wird dann die Anti-Rauch-Fraktion einbezogen bzw. unterstützt:
http://fasbracke.blogspot.com/2011/05/an...nen-sollen.html

Während Fachleute mit entsprechenden Erfahrungen durchaus positiv gegenüber der E-Ziggy sind
http://www.e-zigarette-test.de/index.php...l-phillips.html

gehen Fachleute mit engen Verbindungen zu den (vor allem von der E-Zig. "betroffenen" Pharmafirmen) häufig mit dem Thema um wie man es bei Frau Dr.P-L. erfahren durfte.

Die Pharma-Lobby ist eine der größten Lobbyvereinigungen in der westlichen Welt. Es gibt einige Namen von politisch Aktiven oder ehemaligen, die jetzt im Lobbybereich tätig sind
http://www.lobbycontrol.de/blog/index.ph.../seitenwechsel/
http://www.lobbypedia.de/index.php/Verba...ittelhersteller

Transparent sind die in keinem Fall.

Mir reicht es jetzt hier zwischen den Stühlen der Raucher und der Anti-Raucher zu sitzen! Ich nehme jetzt meinen Sessel und schiebe ihn einfach vor euch, dann habe ich euch Zankhähne auch besser im Blick!


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2012 12:37
#3 RE: Motive der Dampfer-Kritiker genauer beleuchtet
avatar

@Seemann

Mich wundert der gewaltige Umsatz den die Tabakindustrie machen soll, wo doch rund 3/4 der Verkaufspreises einer Schachtel Zigaretten an den Staat gehen. S.a. http://fasbracke.blogspot.de/2012/07/snu...te-und-die.html

Nicht zu vernachlässigen sind auch die Milliarden aus dem Master Settlement Agreement, wobei ich nicht weiß wieviel von dieser Kohle über den Atlantik in die Taschen von Pötschke-Langer & Co schwappt.

Erst nahmen sie sich die Raucher vor und ich habe den Mund gehalten. Dann nahmen sie sich die Trinker vor und ich habe den Mund gehalten. Dann nahmen sie sich die Dicken vor und ich habe den Mund gehalten. Dann nahmen sie sich mich vor.


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2012 13:31
#4 RE: Motive der Dampfer-Kritiker genauer beleuchtet
avatar

Modder

Ganz interessant: http://de.wikipedia.org/wiki/Tabakrauchen

Zitat
Laut Mikrozensus 2009 rauchte rund jeder Vierte (25,7 %)



Für Politiker bedeutet das: Sind sie gegen rauchen, haben sie ~75% der Bevölkerung auf Ihrer Seite.

--------------------------------------------------------------------------------------- Signaturen nerven mich.

 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2012 14:57 (zuletzt bearbeitet: 09.07.2012 14:58)
#5 RE: Motive der Dampfer-Kritiker genauer beleuchtet
avatar

Aber nur wenn es gelingt, die Nichraucher gegen die Raucher aufzubringen. Das funktioniert allerdings ziemlich gut.

Es wäre extrem hilfreich, wenn die Nichtraucher verstehen würden, dass sie keineswegs für alle Zeiten die "guten Opfer" sind. Früher oder später kommen die auch dran, denn es gibt noch viele Dinge, mit denen man Leute gängeln kann. Vieles war schon im Gespräch als "das neue Rauchen", wie beispielsweise fettes Essen, Alkohol, Zucker und sogar Parfüm (auf letzteres lässt sich die Theorie des Passivrauchens gut übertragen).

Erst nahmen sie sich die Raucher vor und ich habe den Mund gehalten. Dann nahmen sie sich die Trinker vor und ich habe den Mund gehalten. Dann nahmen sie sich die Dicken vor und ich habe den Mund gehalten. Dann nahmen sie sich mich vor.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 13:08
avatar  Borsti
#6 RE: Motive der Dampfer-Kritiker genauer beleuchtet
avatar

Hat sich schon jemand die Mühe gemacht die Doku von Sue zu lesen?
So einfach war das...



 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht