Break Even Point?

21.12.2011 18:12
#1 Break Even Point?
avatar

Break Even Point? Was ist das?

~immer noch cisco Tröpfler~

 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2011 18:13
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Break Even Point?
avatar
( gelöscht )

Berechnung des Break-even-Points allgemein [Bearbeiten]

Die Frage nach dem Break-even-Point lautet bei welcher Menge (x) ist der Gewinn gleich 0. G(x) = 0 Allgemein berechnet sich dieser Gewinn aus den Erlösen minus den Kosten. G(x) = E − K    →    0 = E − K    →    E = K
Die Formel ergibt sich daher, dass der BEP jener Punkt ist, bei dem der Erlös gleich den gesamten Kosten ist. Durch Gleichsetzen und Einfügen der einzelnen Geraden der jeweiligen Funktionen ergibt sich die oben gezeigte Formel. Diese Formel kann letztlich auf die Mindestumsatzmenge umgeformt werden. [3]
Am BEP ist der Erlös gleich den Kosten
E = K
Die Funktion des Erlöses (E) ist der Stückpreis mal den verkauften Stücken bzw. der Stückzahl
E = p * x
Die Gesamtkosten (K) setzen sich aus den fixen und den variablen Kosten zusammen
K = Kf + kv * x
Beim Gleichsetzen der Formeln für den Erlös ergibt sich der Schnittpunkt, welcher der BEP ist
x * p = x * kv + Kf
Nach der Mindestumsatzmenge x aufgelöst ergibt sich
x = Kf / (p − kv)
Der Deckungsbeitrag je Stück (db) ist gleich der Stückpreis mit den variablen Kosten je Stück subtrahiert.
p − kv = db
x = Kf / db
p Preis pro Einheit
k_v variable Kosten pro Einheit
K_f fixe Kosten gesamt
x Mindestumsatzmenge.
Für Betriebe mit mehr als einem Produkt wird der Mindestumsatz wertmäßig ermittelt
x = (100 * Kf / d)
x wertmäßiger Mindestumsatz
K_f fixe Kosten gesamt
d der DB in Prozent des Umsatzes
Der Break-even-Point ist ein Tool für den Unternehmer, daher gibt es einen gewissen Freiheitsgrad aus welchen Kosten und Erlösen (bzw. positiven oder negativen Aspekten) sich dieser Punkt ergibt.
Bei sprungfixen Kosten kann es zu mehreren Break-even-Points kommen. Das heißt das man nach einer gewissen Absatzmenge die Gewinnzone erreicht durch den Einfluss von sprungfixen Kosten jedoch wieder eine Verlustzone erreicht. In der Praxis wird jedoch meistens mit einem linearen Verlauf gerechnet, um die Darstellung und Handhabung zu vereinfachen.[3]


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2011 18:17
avatar  atro
#3 RE: Break Even Point?
avatar

Zitat von Navy_Lifeguard
Berechnung des Break-even-Points allgemein [Bearbeiten]

Die Frage nach dem Break-even-Point lautet bei welcher Menge (x) ist der Gewinn gleich 0. G(x) = 0 Allgemein berechnet sich dieser Gewinn aus den Erlösen minus den Kosten. G(x) = E − K    →    0 = E − K    →    E = K
Die Formel ergibt sich daher, dass der BEP jener Punkt ist, bei dem der Erlös gleich den gesamten Kosten ist. Durch Gleichsetzen und Einfügen der einzelnen Geraden der jeweiligen Funktionen ergibt sich die oben gezeigte Formel. Diese Formel kann letztlich auf die Mindestumsatzmenge umgeformt werden. [3]
Am BEP ist der Erlös gleich den Kosten
E = K
Die Funktion des Erlöses (E) ist der Stückpreis mal den verkauften Stücken bzw. der Stückzahl
E = p * x
Die Gesamtkosten (K) setzen sich aus den fixen und den variablen Kosten zusammen
K = Kf + kv * x
Beim Gleichsetzen der Formeln für den Erlös ergibt sich der Schnittpunkt, welcher der BEP ist
x * p = x * kv + Kf
Nach der Mindestumsatzmenge x aufgelöst ergibt sich
x = Kf / (p − kv)
Der Deckungsbeitrag je Stück (db) ist gleich der Stückpreis mit den variablen Kosten je Stück subtrahiert.
p − kv = db
x = Kf / db
p Preis pro Einheit
k_v variable Kosten pro Einheit
K_f fixe Kosten gesamt
x Mindestumsatzmenge.
Für Betriebe mit mehr als einem Produkt wird der Mindestumsatz wertmäßig ermittelt
x = (100 * Kf / d)
x wertmäßiger Mindestumsatz
K_f fixe Kosten gesamt
d der DB in Prozent des Umsatzes
Der Break-even-Point ist ein Tool für den Unternehmer, daher gibt es einen gewissen Freiheitsgrad aus welchen Kosten und Erlösen (bzw. positiven oder negativen Aspekten) sich dieser Punkt ergibt.
Bei sprungfixen Kosten kann es zu mehreren Break-even-Points kommen. Das heißt das man nach einer gewissen Absatzmenge die Gewinnzone erreicht durch den Einfluss von sprungfixen Kosten jedoch wieder eine Verlustzone erreicht. In der Praxis wird jedoch meistens mit einem linearen Verlauf gerechnet, um die Darstellung und Handhabung zu vereinfachen.[3]



LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL

Abgekürzt:
Der Zeitpunkt beim Dampfen, bei dem die Anschaffungskosten und lfd. beim Dampfen die lfd. Kosten der herkömmlichen Tabakzigarette einholen

Aktuelle Nikotin-Stärke: 0mg


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2011 18:50
#4 RE: Break Even Point?
avatar



Hab zwar ne kaufmännische Ausbildung, aber das hat früher Kosten/Nutzenrechnung geheißen!

~immer noch cisco Tröpfler~

 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2011 18:53
avatar  atro
#5 RE: Break Even Point?
avatar

Zitat von semikolon


Hab zwar ne kaufmännische Ausbildung, aber das hat früher Kosten/Nutzenrechnung geheißen!




Kosten nutzen Rechnung ist doch die costincomeratio, oder irre ich mich da jetzt ?

Aktuelle Nikotin-Stärke: 0mg


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2011 19:01 (zuletzt bearbeitet: 21.12.2011 19:02)
#6 RE: Break Even Point?
avatar

Zitat von atro

Kosten nutzen Rechnung ist doch die costincomeratio, oder irre ich mich da jetzt ?


In der BWL heißt das glaub ich nicht costincomeratio. Beschwören tu ich nix, die Prüfungen sind alle schon ne ganze Weile her

~immer noch cisco Tröpfler~

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht