Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag/Abend überbrücken

  • Seite 1 von 2
21.02.2019 11:14 (zuletzt bearbeitet: 01.03.2019 13:04)
#1 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag/Abend überbrücken
avatar

Hallo liebe Dampfer-Community!

Ich bin ja erst seit kurzem Dampfer und kein Raucher mehr.

Nach einer Woche mit einer "Cigalike" bin ich bei meinem ersten gemütlichen Beisammensein mit Freunden rückfällig geworden. Bier und Zigarette gingen für mich immer Hand in Hand und schnell habe ich gemerkt, dass mir dafür die Cigalike nicht reicht.

Also die Woche darauf gleich eine Endura T18 gekauft. Damit habe ich den ersten "feuchten" Abend dann so überstanden:

- Vor dem außer Haus gehen den Akku aufgeladen.
- Liquid bis zum Anschlag aufgefüllt.
- Liquidfläschchen mitgenommen.

Ich musste zwar einmal wieder komplett auffüllen, aber gegen Ende wurde der Akku dann schon schwach.

Lösung wäre natürlich ein Akku mit mehr Kapazität oder stets eine Powerbank mitführen. Aber wer will schon ausgebeulte Taschen beim Fortgehen in der Innenstadt? Geschweigedenn einen Rucksack oder eine Bauchtasche mitschleppen.

Wie macht ihr das? Habt ihr immer Ersatzakkus dabei? Habt ihr Extrataschen dafür mit? Liquidflaschen?

Worauf ich hinaus will: Im Gegensatz zu einem Päckchen Zigaretten und einem Feuerzeug haben wir Dampfer ja durchaus mehr Equipment zum schleppen. Wie also tun, wenn man auf Konzerte/ins Kino/ in die Disko geht?

Liebe Grüße, Wadenkrampf


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 11:27
avatar  CmYk
#2 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Moin,
als MTLer reichen mir die beiden Akkus in meinem Akkuträger, damit komme ich mindestens zwei Tage aus. Liquid nehme ich extrem selten mit, 6ml passen in meinem Tank (Flash e Vapor) das hält also auch ewig.
Schleppe also nur meine Dampfe mit und ein Wattepad habe ich in der Jacke, falls es mal kokeln sollte. Aber das brauchte ich bisher nicht.

Ich würde dir einen neuen Akkuträger empfehlen mit zwei Akkus. Der VK530 ist da mein liebling und hat ca. 40 Euro gekostet. Aber da gibt es so viele da musst du selber mal gucken welcher dir gefällt.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 11:38
#3 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

ich komm von diesen sche*ß Pyros nicht richtig weg.
Ein Wermuthstropfen hat es aber: Das rauchen wird immer teurer. Heute Morgen an der Tanke 2 Schachteln Kippen gekauft mit je 20 Kippen, Kostenpunkt: 6,40 € pro Schachtel


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 11:38
#4 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

So lange Du nicht so gestört bist wie ich, ist es nicht so dramatisch. Gerät, bisschen Liquid, ein paar Reserveakkus. Platzaufwand ist weniger als zwei Päckchen Pyros und ein Feuerzeug. Die Sachen wiegen halt mehr, das stelle ich mir beim Tanzen blöd vor, aber meine Discozeiten sind ja sowieso vorbei.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 12:06
avatar  Faschma
#5 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Bei mir wurden die E-Zigaretten eher immer kleiner und damit platzsparender.
Hier mein absoluter Favorit.
Mit einem eingebauten Akku und einem Tankinhalt von 3,5 ml durchaus nicht zu verachten und durch den Einsatz von Cubis-Coils für D2L und M2L gleichermaßen geeignet.
Ich habe davon immer 2 mitgenommen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 12:26
#6 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Zitat von Silverhead im Beitrag #3
ich komm von diesen sche*ß Pyros nicht richtig weg.
Ein Wermuthstropfen hat es aber: Das rauchen wird immer teurer. Heute Morgen an der Tanke 2 Schachteln Kippen gekauft mit je 20 Kippen, Kostenpunkt: 6,40 € pro Schachtel


-> Scheiss-Pyros, korrekt! Aber: Ich würde raten, Dir selbst keinen Druck aufzubauen. Eher "Ich will davon weg" im Hinterkopf haben, aber kein "Ich muss davon weg". Druck macht Alles hässlich.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 12:40 (zuletzt bearbeitet: 21.02.2019 12:44)
#7 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Nuja - du bist gerade frisch dabei, darum empfehle ich dir nicht den Umstieg auf eine "fähigere" Kombi mit Selbstwickel- und Akkuwechsel-Option - der Akku ist nämlich in deiner Enduro fest verbaut.

Kauf dir statt dessen eine zweite ... denn eine funktionierende Reserve-Dampfe ist höchst wichtig. Und die nimmst du dann (wenn es mal länger dauern soll) zusätzlich mit - wiegt ja nicht die Welt ...

P.S. ... es gibt auch schöne preiswerte Gürteltaschen für Dampfer - da passt alles Nötige rein


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 12:53 (zuletzt bearbeitet: 21.02.2019 12:58)
#8 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Wenn dir die Akkuleistung nicht erreicht (die Endura ist ein sehr schönes MTL Gerät), dann würde ich auf einen Akkuträger + Selbstwickelverdampfer umsteigen.
2 Akkus sollten über den Tag hinaus reichen, vorausgesetzt du wickelst dann nicht im Subohmbereich, was bei MTL eher suboptimal ist.
Es gibt sehr schöne, auch günstige Geräte. Beispielsweise eine Pico, ungefähr so groß wie eine Zigarettenschachtel.
Dazu ein MTL Verdampfer - Premium: Kayfun Prime, Mittelklasse: Berserker, Ammit MTL,.... es gibt so viele ^^

Schau auch mal hier: MtL-Selbstwickler - Reviews, Tipps und Hilfe


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 13:00
#9 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Zitat von Sternenwolf im Beitrag #7
Kauf dir statt dessen eine zweite ... denn eine funktionierende Reserve-Dampfe ist höchst wichtig. Und die nimmst du dann (wenn es mal länger dauern soll) zusätzlich mit - wiegt ja nicht die Welt ...


Jo die Endura ist ein kleines schnuckeliges Teil etwas kleiner ist die Vype E-Tank Pro eigentlich eine Kopie der Endura und nicht ganz so billig,
hat dafür aber ein samtige Oberfläche.
Aber davon kann man 2-3 in der Hemdbrusttasche haben (statt der Zigaretten) und bist gerüstet für alle Fälle. UNd man kann 2-3 verschiedene
Geschmäcker dabei haben was ich ganz wichtig finde. Ich habe immer 4-6 verschiedene Geschmäcker dabei, aber selten Liquid.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 13:05
#10 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Wo hast Du denn Portemonnaie, Schlüssel, Kippen, etc., wenn Du unterwegs bist? Da sollte doch ein Ersatzakku für die Endura und ein 10ml Fläschchen Liquid noch Platz finden, die Endura ist ja klein und leicht...


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 13:06
avatar  SMS
#11 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar
SMS

Also, ich komme mit meiner Pico und einem moderaten MtL Setting eigentlich gut über die Runden. Hatte zuvor auch sämtlichen Krempel mit dabei, da ich mich für jede Situation wapnen wollete. Am Anfang war es mir auch wichtig, da ich einen möglichen Rückfall im Keim ersticken wollte. Mittlerweile bin ich viel entspanter. Ich achte drauf, dass ich einen vollen Akku mitnehme und sollte es etwas spontaner werden oder etwas mehr Zeit vorhersehbar sein, kommt noch ein weiterer Akku im Silikon-Sleave mit. Habe meist noch ein 2ml Fläschen dabei. Sehr selten nehme ich noch ein 10ml Fläschchen mit. Je nachdem in welchem Bettchen ich dann morgens erwache, sogar ne Xtar PB2 für längere Geschichten.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 13:07
#12 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

@Wadenkrampf
Es muss nicht zwingend zu ausgebeulten Taschen kommen, die einen Schusswaffengebrauch oder ein Bombenattentat suggerieren :D
Ich habe mir, glaube das war Mitte Januar, eine Wismec RX Gen3 dual gekauft. Ich war echt erstaunt, wie klein das Teil trotz zweier 18650 tatsächlich ist. Wenn man da jetzt keinen "Monsterverdampfer" drauftut, sondern ein moderates Gerät - in Foto ist das der Zeus von GeekVape singlecoil - dann ist das echt nicht gross und schwer. In meinem Fall habe ich da jetzt sogar einenm vorgefertigten coil drinne mit 0,34 Ohm und dampfe das mit 25 Watt, da kommt ne ordentliche Wolke raus und schmecken tut es auch. Mit zwei Akkus ( zusammen ca. 6000mAh ) ziehe ich damit erfahrungsgemäss gemütlich mindestens 30ml wech.
Hier mal mit Akkus zum Grössenvergleich:



Ich bin zwar Selbstmischer, aber ab und an kaufe ich ich m ir auch mal ein Fertigliquid, ich nutze auch gelegentlich die Testboxen von Vapewunder. Aus solchen Gelegenheiten schmeisse ich, wenn leer, nicht alle flaschen weg, sondern nutze Geeignete auch noch eine Weile weiter. Im nächsten Bild ist das so ein Testmuster. In die Flasche gehen locker 40ml rein. Für einen ganzen Tag sieht das dann so aus:
Akkuträger mit zwei geladenen Akkus drin, gefüllter Verdampfer, zwei Ersatzakkus in Schutzhülle aus Silikon und nochmal 40ml Nachfüllung. Geht auf eine Hand und reicht von früh am Morgen bis spät in den Abend locker:


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 13:18
#13 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Danke schon mal für eure Antworten! Interessant, was es da für Zugänge gibt.

Mein Geldbörsel, Schlüssel, Handy passt alles in meine Hosentaschen (Jeans) und die Endura eben auch.

Als Zweitgerät habe ich mir diese Woche den Nautilus 2 samt Istick Pico besorgt. Ich denke, diese zwei Geräte finden in der Hosentasche oder Jackentasche auch noch Platz.

Ein Zweitakku ist natürlich auch eine einfache Lösung, aber da mich da jetzt irgendwie das Fieber gepackt hat, habe ich mir gleich ein ganz neues Gerät gekauft. Ein MTL Selbstwickler steht auch schon auf meiner Wunschliste, aber ich muss mal langsam darauf achten, dass sich das mit den nicht gekauften Zigaretten preislich aufwiegt. (Habe leider den ein oder anderen Fehlkauf hinter mir) ;)


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 13:25
#14 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Nuja - Fehlkäufe bleiben nicht aus. Allerdings findest du hier für alle Bereiche (MtL bis open Draw) sachkundige Hilfe, deinen VD oder Akkuträger "in den Griff" zu bekommen ...


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 14:43
avatar  Romilia
#15 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

kauf dir ne tasche oder einen rucksack - so unmännlich ist das doch nun auch nicht mehr.
übrigens kann man den verdampfer der t18 auch auf jeden anderen akku/at schrauben.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 15:10
#16 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Zitat von Romilia im Beitrag #15
kauf dir ne tasche oder einen rucksack - so unmännlich ist das doch nun auch nicht mehr.
übrigens kann man den verdampfer der t18 auch auf jeden anderen akku/at schrauben.


Tasche oder Rucksack wollte ich eben vermeiden und da geht es mir nicht um unmännlich, ich mag beim fortgehen nur nichts mit mir rumschleppen, was ich dann irgendwo vergessen könnte


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 17:11
avatar  VaPing
#17 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Darf ich mich hier kurz anhängen - ich habe bisher immer mit festverbauten Akkus gedampft, aber irgendwie drängt sich mir (auch durch eure Anregungen hier) langsam die Frage auf, ob es nicht viel sinnvoller ist, mal einen Akkuträger zu kaufen und dann diese 18650er Akkus zu nutzen. So muss man nicht immer alles entsorgen, wenn die festverbauten Akkus hinüber sind. Welches sind die Vor- bzw. Nachteile der 18650er? Wann eignen sie sich nicht? Ich dampfe relativ viel, aber bisher eher mit kleinen Geräten (K1 und aktuell Spryte) Ich brauche keine riesen Dampfentwicklung, guter Geschmack ist wichtig MTL. Falls es schon einen Thread hierzu gibt bzw. meine Frage hier nicht hinpasst, bitte gerne verschieben, bin neu und hab noch nicht ganz den Durchblick in diesem weitverzweigten Forum;-) Uli dankt!


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 17:19
avatar  Sean S.
#18 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Also so transportierte ich mein Zeug, wenn ich es komplett dabei habe. Passt an den Gürtel, in jede Jackentasche oder bei Bedarf in den Rucksack. Meine Batterien (2x in meiner Akkubox benötigt) halten mir trotz Dauernuckeln 2 Tage in meiner Minikin V2 (sprich Wechselbaterien transportiere ich nicht immer mit). Mein Tank hält voll Max 3 Stunden. Ersatz Liquid wird bei mir immer in 10ml Fläschchen (erhalte ich aus leeren Nikotinshots) umgefüllt für den Transport. Zusätzlich hab ich noch ein Tempo mit eingepackt falls mal Sut abhanden kommt beim Verdampfer 😉 Batterien sind noch in einer grünen Plastikbox. Alles zusammen nimmt kaum Platz ein und ist prima zum Transportieren. 👍😊

Bildanhänge
imagepreview

IMG_20190221_163132.jpg

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 17:21
avatar  Sean S.
#19 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Auch mit meiner Alien Smok 200W hält mir der Akku 2 Tage. Deswegen finde ich Akkuboxen mit 2 Batterien super. Dann noch zwei Batterien auf der Ersatz Bank und das dampfen ist safe. 👍


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 17:30
avatar  Defau1t
#20 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Zu Beginn waren meine feuchten Abenden direkt Pyro frei, hatte aber eigentlich immer ein paar Akkus und Liquid dabei.

Hab mir damals extra ein paar 15 mL Liquidflaschen gekauft. Hat eigentlich immer alles in eine Hosentasche gepasst. Alternativ hat Frau auch immer ne Handtasche dabei. Praktisches Accessoire so eine Frau :D


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 17:35 (zuletzt bearbeitet: 21.02.2019 17:36)
avatar  Sean S.
#21 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

Und falls ich mal verschiedene Liquid's mitnehme, auch in 10ml Flaschen gefüllt, pack ich mir noch eine kleine Spritze ein um das alte Liquid aus dem Tank zu ziehen. Dann aber nur auf dem stillen Örtchen die Spritze auspacken. Will ja kein falsches Bild vermitteln.
Ich bekomm in meine Tasche ca. 3 Liquid's.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 17:42
avatar  Sean S.
#22 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

@VaPing

Vorteil von 18650 Batterien und deren Akkuträger ist, du kannst welche separat laden wärend du die einen verwendest. So bist du nie leer und musst keine zwei Verdampfer rumschleppen. Du kannst falls eine Batterie kaputt ist einfach eine neue kaufen. Je nachdem wie lang deine Akkubox halten soll. Kannst du Boxen mit 1er Batterie kaufen, 2 oder nochmehr. Allzu schwierig von der Einstellung her oder so sind die Akkuboxen nicht ( je nach Hersteller auch recht günstig im Einkauf) hab als Anfänger auch gleich so eine gehabt mit Batterie und konnte gleich alles selbstverständlich erklärt beginnen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 18:46
avatar  VaPing
#23 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

@Sean S: danke dir erst mal für die Ermunterung! Muss mich etwas einfriemeln (schauen, was es so alles gibt z.B) und werde dann wohl doch einen eigenen Thread eröffnen, meine vielen Fragen würden den Thread hier sprengen...


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 18:58
avatar  Sean S.
#24 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar

@VaPing

Mach das, die Möglichkeiten sind so groß und wenn es dir mit dem dampfen ernst ist empfehle ich dir echt eine Akkubox mit zwei Batterien. In dem Bereich findest du von 40-???€ so ziemlich alles. Wir beantworten dir gerne deine Fragen. 😊👍


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2019 23:06 (zuletzt bearbeitet: 21.02.2019 23:12)
avatar  LoQ
#25 Der erste feuchte Abend ohne Pyros wie den Tag Abend überbrücken
avatar
LoQ

Ein Endura T-18 Kit hat meines Wissens nach 1000mAh, da bist du natürlich mit einem 18650, der bei deinem Dampfverhalten knapp 3000 mAh haben kann, ganz anders aufgestellt. Wenn du die Tubeform gerne hast wäre es wohl eher sowas wie die Ehpro (z.B. hier: https://dampf-licht.de/akkutraeger/1333/mod-101 ), da kommst du minimal mit doppelt so weit wie mit der Enduro. Einfach den Verdampfer ab und da wieder draufschrauben, oder sich einen identischen Verdampfer für die Abende plus eine Tube die 18650 aufnimmt kaufen.
Klar kannst du natürlich auch gleich das ganze Equipment ersetzen, aber ich höre raus, dass du mit der Enduro ja ganz zufrieden bist, warum also gleich mit Experimenten anfangen?
Wenn es Tubetechnisch etwas ausgefallener sein soll, bitte schön: https://www.zazo.de/akkutraeger/alle/271...mod-akkutraeger

P.S. Bauchtaschen mag ich nimmer....hab ja auch ohne Tasche derzeit zuville, aber eine "Umhängetasche" geht, wie z.B.
https://www.amazon.de/Vbiger-Brusttasche...etaschen+herren
Habe aber eh meistens "Cargohosen" an die viel aufnehmen ;-))


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht