Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#26 von Nrwskat1 , 18.12.2018 21:48

"Experimente mit Fischen zeigten, wie bereits eine in Wasser eingelegte Kippe durch das austretende Nikotin mehrere der Lebewesen tötete."

Mal wieder durch die Hintertür. Sollten die zur Zeit veröffentlichen Schlagzeilen über Juule und Kippenwegwerfer weiter gesponsert werden, sehe ich leider auch im Dampferbereich weitere Einschränkungen und Regulierungen am Horizont.

Es geht in den Schlagzeilen immer wieder um das hochgiftige Nikotin.



Bereiche Lexikon und Fachbegriffe & Newbie Forum - erste Fragen, Umsteigerhilfe
Akkuträger und MODs & Selbstwickler Forum - Anfänger und Fortgeschrittene



Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.



 
Nrwskat1
Moderator
Beiträge: 2.391
Registriert am: 11.08.2015


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#27 von Dampfphönix , 18.12.2018 22:00

Wie soll das gehen?
Dann müsste jeder Hersteller für einen nicht sachgemäßen Umgang mit seinem Produkt haften bzw was damit gemacht wird
kompensieren. ich stelle mir das grade bei den Kriegswaffenherstellern vor, oder all die Kondome die rumfliegen, da löhnt dann der Plantagenbesitzer,
und die Entsorgung der vielen Spitzen auf dem Boden werden dann vom Heroinhersteller bezahlt...
Das ganze ist mal wieder so eine Idee die durchgehen kann weil die Meisten keine Kippen auf dem Boden mögen.
In Holland hab ich in einer Einkaufsstraße alle paar Meter einen Kaugummiaschenbecher neben einem Aschenbecher gesehen, die Kaugummis sind genau so eklig. So regeln die Holländer das.
Ich komm ja nicht drumrum. Natürlich öffnen sie damit weiteren Schikanen die Tore. Bis es kein Zurück mehr gibt. Große Konzerne finden immer einen Weg die Summe die sie auf Grund eines Gesetzes löhnen müssen lächerlich gering zu halten, der kleine 3 Mann Unternehmer bekommt enorme Zusatzkosten neben all den Schikanen die er schon überwinden muss, die Idee so ein Gesetz auf alle Branchen auszudehnen liegt nahe.

Diese Damen und Herren sollten lieber mal auf die Idee kommen nicht nur die Steuervergünstigungen von den megaschweren Firmen und der Finazindustrie wieder einzuführen die sie abgeschafft haben, sondern dann angemessen zu erhöhen. Dann ist genug Geld in der Staatskasse um sinnvolle Reglungen zu finden. Hier hätte ich auch nichts gegen Drakulakonische Strafen.
Solche Schlagzeilen lenken so wunderbar ab von den eigentlichen Problemen welche unsere Gesellschaft hat,
wenn das die Arbeit der Politik sein soll sich um Kippenstummel auf dem Boden zu kümmern....ich glaub das wird auch an die große Glocke gehängt damit wir alle den Kopf schütteln, dann haben wir schon geschüttelt und schütteln nicht bei anderen eben so absurden aber relevanteren Ideen...


ophone hat das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 6.664
Registriert am: 10.03.2014


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#28 von UhrigerTyp , 18.12.2018 22:03

Zitat von Nrwskat1 im Beitrag #26
"Experimente mit Fischen zeigten, wie bereits eine in Wasser eingelegte Kippe durch das austretende Nikotin mehrere der Lebewesen tötete."

Mal wieder durch die Hintertür. Sollten die zur Zeit veröffentlichen Schlagzeilen über Juule und Kippenwegwerfer weiter gesponsert werden, sehe ich leider auch im Dampferbereich weitere Einschränkungen und Regulierungen am Horizont.

Es geht in den Schlagzeilen immer wieder um das hochgiftige Nikotin.



Das kann doch für uns Dampfer nur zum Vorteil sein.

Wir müssen unseren Gegnern immer und immer wieder die Frage stellen, wie verhält es sich mit dem Nikotin aus den Ersatzprodukten aus der Apotheke ?


Danke Herr Uhriger für deinen Beitrag,wir sind hier alle verdammt stolz auf dich !

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


ophone hat das geliked!
 
UhrigerTyp
Beiträge: 40.114
Registriert am: 21.04.2012


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#29 von Tamaskan , 18.12.2018 22:10

Zitat von UhrigerTyp im Beitrag #28
Zitat von Nrwskat1 im Beitrag #26
"Experimente mit Fischen zeigten, wie bereits eine in Wasser eingelegte Kippe durch das austretende Nikotin mehrere der Lebewesen tötete."

Mal wieder durch die Hintertür. Sollten die zur Zeit veröffentlichen Schlagzeilen über Juule und Kippenwegwerfer weiter gesponsert werden, sehe ich leider auch im Dampferbereich weitere Einschränkungen und Regulierungen am Horizont.

Es geht in den Schlagzeilen immer wieder um das hochgiftige Nikotin.



Das kann doch für uns Dampfer nur zum Vorteil sein.

Wir müssen unseren Gegnern immer und immer wieder die Frage stellen, wie verhält es sich mit dem Nikotin aus den Ersatzprodukten aus der Apotheke ?


Das Nikotin aus der Apotheke ist halt nicht schädlich. Muss du doch langsam wissen.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 13.793
Registriert am: 03.03.2018


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#30 von petit.manni , 18.12.2018 22:16

Finde ich eigentlich eine gute Idee.

Ist schon wirklich ekelhaft mit den weggeworfenen Zigarettenstummeln.
Überall und wohin man tritt, sind Zigarettenstummeln.
Da bleibt fast nichts verschont. ... Mensch halt.

Ps : Wenn die Zigarettenhersteller flächendeckend zur Kasse gebeten werden,
wandern diese Kosten sowieso in die Preise. ... so wie alle Kosten von
Unternehmen übrigens.
Und dann zahlen am Ende die Konsumenten = also die Zigarettenraucher
die Zeche. ... was ich nur Befürworte.
Dann hat es am Ende doch die richtigen getroffen.


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


*_ein-fach-ich_* hat sich bedankt!
 
petit.manni
Beiträge: 7.011
Registriert am: 03.12.2010


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#31 von Sabine , 18.12.2018 22:28

Weshalb wundere ich mich nicht über Dein Statement?

Warum bist Du so wild auf Verbote?


 
Sabine
Beiträge: 8.154
Registriert am: 27.09.2010


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#32 von Michigan , 18.12.2018 22:29

Bestrafung als Mittel zum Zweck.
Ich halte das für rechtlich eher fraglich, wenn der Hersteller für Fehlverhalten anderer haften soll. Den Markt so beeinflussen ist auch eine Gefahr. Dieses Prinzip auf andere Bereiche ausgedehnt, denn zahlen alle für das Fehlverhalten anderer. Ich denke, das soll denn die Gesellschaft zu gegenseitiger Überwachung animieren.

Die Konsequenz aus Fehlverhalten einzelner als Kollektivstrafe... Super Idee


 
Michigan
Beiträge: 6.309
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 18.12.2018 | Top

RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#33 von Tamaskan , 18.12.2018 22:36

Was macht man nur mit diesen ekligen Kaugummis auf der Strasse.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 13.793
Registriert am: 03.03.2018


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#34 von petit.manni , 18.12.2018 22:38

Für Verbote bin ich eigentlich nie. ... nur wenn wirklich nichts mehr hilft.
Ps : Nur bei diesem Thema ist das Kind wirklich schon in den Brunnen gefallen.
Achte mal morgen drauf, wenn Du draußen rumläufst , was da
all überall rum liegt auf der Straße an Zigarettenstummeln.
Bei uns im antiken Dörfchen ist fast alles mit Pflastersteinen gemacht .
Die ganzen Fugen sind voll mit Zigarettenstummeln. ... ekelhaft.
Da hilft wirklich nur noch die harte Keule.


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


*_ein-fach-ich_* hat sich bedankt!
 
petit.manni
Beiträge: 7.011
Registriert am: 03.12.2010


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#35 von Tamaskan , 18.12.2018 22:42

Aber nicht Gesetze von so einer Ministerin.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 13.793
Registriert am: 03.03.2018


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#36 von UhrigerTyp , 18.12.2018 22:42

Zitat von petit.manni im Beitrag #34
Für Verbote bin ich eigentlich nie. ... nur wenn wirklich nichts mehr hilft.
Ps : Nur bei diesem Thema ist das Kind wirklich schon in den Brunnen gefallen.
Achte mal morgen drauf, wenn Du draußen rumläufst , was da
all überall rum liegt auf der Straße an Zigarettenstummeln.
Bei uns im antiken Dörfchen ist fast alles mit Pflastersteinen gemacht .
Die ganzen Fugen sind voll mit Zigarettenstummeln. ... ekelhaft.
Da hilft wirklich nur noch die harte Keule.



... oder staatliche Empfehlungen auf das Dampfen um zu steigen.

Harte Keulen mögen die normal denkenden Deutschen nicht.


Danke Herr Uhriger für deinen Beitrag,wir sind hier alle verdammt stolz auf dich !

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


petit.manni und *_ein-fach-ich_* haben das geliked!
 
UhrigerTyp
Beiträge: 40.114
Registriert am: 21.04.2012


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#37 von Nrwskat1 , 18.12.2018 22:47

Zitat von Tamaskan im Beitrag #29
Das Nikotin aus der Apotheke ist halt nicht schädlich. Muss du doch langsam wissen.


Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker. Das Böse Gift! Nach überqueren der Kippenverseuchten Pflastersteinstraße sind die Schuhe kontaminiert.



Bereiche Lexikon und Fachbegriffe & Newbie Forum - erste Fragen, Umsteigerhilfe
Akkuträger und MODs & Selbstwickler Forum - Anfänger und Fortgeschrittene



Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.



 
Nrwskat1
Moderator
Beiträge: 2.391
Registriert am: 11.08.2015


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#38 von LoQ , 18.12.2018 22:48

Naja ich würde eher Städte abstrafen, die nicht genug Abfalleimer aufhängen (davon gibt es wirklich viele), Nichtraucherkneipen, die keine oder nicht ausreichend Aschenbecher aufstellen, Geschäfte wie z.B. Friseure, Einkaufszentren etc.pp.
Die Abfalleimer in den Städten erhalten dann die Arbeitsplätze der Straßenkehrer (dieses Argument ging mir auch schon durch den Kopf), die Kneipen und Läden werden ihrer "Bürgerpflicht" der Reinhaltung des öffentlichen Raumes gerecht, der Rest geht nur über Erziehung.
Mich wundert es nicht, dass nach so vielen Jahren Wegwerfgesellschaft die Mentalität des "fallen lassens" so ausgeprägt ist.
Allerdings rege ich mich auch nicht darüber auf, wenn Politiker*innen sich dieses Themas annehmen. Natürlich gibt es z.B. immer noch Glyphosat, heißt das deshalb alles andere nicht anfassen bis das vom Tisch ist? Manchmal bin ich froh, dass es hier eigentlich ein Dampfer*innenforum ist. Klar der Stammtisch ist nie weit.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


petit.manni hat das geliked!
 
LoQ
Beiträge: 5.166
Registriert am: 07.05.2016


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#39 von Tamaskan , 18.12.2018 22:52

Zitat von LoQ im Beitrag #38

Allerdings rege ich mich auch nicht darüber auf, wenn Politiker*innen sich dieses Themas annehmen. Natürlich gibt es z.B. immer noch Glyphosat, heißt das deshalb alles andere nicht anfassen bis das vom Tisch ist? Manchmal bin ich froh, dass es hier eigentlich ein Dampfer*innenforum ist. Klar der Stammtisch ist nie weit.


Diese Politikerin hat noch andere Baustellen abzuarbeiten und soll sich nicht mit solchen Müll befassen.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 13.793
Registriert am: 03.03.2018


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#40 von Michigan , 18.12.2018 22:55

Ich habe auch eher das Gefühl mich mit Nebenschauplätzen zu beschäftigen. Bislang ist davon sicher niemand gesundheitlich beeinträchtigt worden.

Da gibt es ganz sicher andere Baustellen, und einige Politiker wollen einfach ihre Duftmarke hinterlassen. Und dass dieses Thema nun auf einmal so wichtig sein soll???? Da wurde in der Vergangenheit wohl Fehler gemacht, und jetzt kommt die Brechstange.
Diese Art so Politik zu betreiben ist wiedetlich. Da kommt der Gedanke auf
Wir machen erst Mal nix und bauen denn drauf. Die FDA macht das ja auch so, scheint zu funktionieren...


 
Michigan
Beiträge: 6.309
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 18.12.2018 | Top

RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#41 von LoQ , 18.12.2018 23:01

Zitat von Tamaskan im Beitrag #39
Zitat von LoQ im Beitrag #38

Allerdings rege ich mich auch nicht darüber auf, wenn Politiker*innen sich dieses Themas annehmen. Natürlich gibt es z.B. immer noch Glyphosat, heißt das deshalb alles andere nicht anfassen bis das vom Tisch ist? Manchmal bin ich froh, dass es hier eigentlich ein Dampfer*innenforum ist. Klar der Stammtisch ist nie weit.


Diese Politikerin hat noch andere Baustellen abzuarbeiten und soll sich nicht mit solchen Müll befassen.



Die Frage ist ob sie sich wirklich lange mit solchem Müll (ist es ja wirklich) beschäftigt.... wahrscheinlich beschäftigt sich das Forum schon länger damit als die Ministerin


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 5.166
Registriert am: 07.05.2016


RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#42 von Michigan , 18.12.2018 23:06

Und
Statt aufzuklären, und bei nicht Umsetzung Konsequenzen folgen lassen, wäre sicher fair. So wird einem Hersteller die Pistole auf die Brust gelegt. Prima Sache, die Gegner freuen sich darüber, wieder was gefunden, um den Menschen höhere Kosten aufzubrummen.

Aufklärung und Vermeidung fördern? Nö, das war wohl nicht im Sinne einiger Politiker. Und klar, es geht immer schön mit Minderheiten. Gegen Mehrheiten kommen die auch schlecht an und halten die Klappe.

Für mich ist das auch Spaltung einer Gesellschaft. Statt gemeinsam Lösungen zu finden und jeder sich in dieser Gesellschaft als willkommen empfinden kann, davon wird immer weniger umgesetzt. Und im Grunde nicht gewollt. Ausgrenzung das neue Deutschland...


Sabine hat sich bedankt!
 
Michigan
Beiträge: 6.309
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 18.12.2018 | Top

RE: 18.12.2018 dpa: Svenja Schulze: Tabakindustrie soll für Beseitigung von Zigarettenstummeln zahlen

#43 von LoQ , 18.12.2018 23:35

Ach herrje, seit wieviel Jahrzehnten ist das Problem erkannt und wird aufgeklärt??? Vielleicht nicht immer und sofort von staatlicher Seite, aber ich kann mich kaum noch an eine Zeit erinnern in der ich das nicht wusste. Dem Hersteller war es immer total wurscht.
Mag sein, dass die Zahl der Raucher*innen abgenommen hat, mag sein, das die Zahl derer die sich daran stören proportional (oder auch überproportional) zugenommen hat. Ich muss mich nur in unserer Altstadt rund um die Kneipen umschauen und ich sehe das Problem hat drastisch zugenommen. Dazu auch Wirte denen das einfach egal ist.
Strafgelder können schon lange verhängt werden, also eigentlich ist schon ein "Straf"-rahmen da (jede Stadt mit Gefahrenabwehrverordnung mindestens), sind aber im Alltag der Polizei genauso wirklichkeitsfremd wie trinken an öffentlichen Orten, Handy beim autofahren, blinken, Licht am Fahrrad uvam.

Gemeinsam Lösungen finden war und ist in dieser Gesellschaft noch nie einfach gewesen...und auch seltenst gewollt. Konsensentscheidungen sind den Bürger*innen so fremd wie der Politik. Jede Gesellschaft hat die Politiker*innen, die sie hervorbringt....


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 5.166
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 18.12.2018 | Top

   

29.11.2018 NDS: Das tödlichste Artefakt – Gedanken zu Robert Proctors Buch über die Zigarettenkatastrophe
15.12.18 medical-tribune: Umstieg auf E-Zigarette bessert COPD-Symptome

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz