Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#1 von maltonic42 , 19.08.2016 18:26

Hallo Leute,

habe bisher lange Zeit nur EVOD-Verdampfer mit 1,5 Ohm Watte-Köpfe gedampft und wollte jetzt mal umsteigen auf MTL-Verdampfer auf Akkuträger.

Ich habe mir gekauft:

- I-Stick Pico
- Nautilus X
- Nautilus X Adapter auf 4 ml
- 2 extra Nautlius X 1,5Ohm Ersatzköpfe

Vorweg: Ich dampfe ausschliesslich selbstgemischtes Mentholliquid mit aufgelösten Mentholkristallen und 50PG/40VG/10Wasser-Basis (9mg Nikotin).

So richtig überzeugt mich der Nautilus X nach einem Tag noch nicht. Dampfentwicklung ist sehr lasch. Da könnte man drüber hinwegsehen, weil das auch nicht immer von Vorteil ist, trotzdem spiel ich auch gern mit dem Dampf. Geschmack ist auf keinen Fall Besser als EVOD mit Watte, aber jezt auch nicht grottenschlecht. Wenn ich an dem Ding aber ziehe wie an dem EVOD, dann muss ich sehr schnell anfangen zu husten und es kratzt schneller (Bewege mich im empfohlenen Watt-Bereich 14-22W und AFC fast ganz geschlossen). Kann sein dass ich mich an das Ding erst noch gewöhnen muss, die richtige AFC-Einstellung+Wattzahl finden muss und irgendwann mit EVOD nix mehr anfangen kann, aber vlt auch nicht. Jedenfalls habe ich nicht den erhofften Boa-Fett-Geil-Flash-Effekt.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Sollte ich dem Nautilus X noch etwas Zeit geben?
Falls es mit mir und Nautilus X nichts mehr wird: Welchen MTL-Fertigverdampfer (mit Selbstwickeloption) würdet Ihr mir empfehlen, sodass ich eher keine weitere EVOD-Downgrade-Erfahrung mehr machen muss?

Danke euch!



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#2 von tuxmuck , 19.08.2016 18:43

Ausser EVOD, Nautilus und Subtank mit RBA und Pipeline Reduzierschrauben hab ich noch keinen weiteren echten Backendampfer gefunden.
Auch der Nautlus X ist diesbezüglich nur ein schlechter Versuch.
Das entscheidende bei coils zum Backendampfen ist deren Luftdurchlass - und der ist bei so gut wie allen möchtegern "M2L" coils immer zu gross. Die AFC zudrehen bringt da gar nix.
Das das nicht passt merkst du da selber -> husten! Eindeutiges Zeichen für zu viel Luftdurchlass am coil.


 
tuxmuck
Beiträge: 1.565
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#3 von maltonic42 , 19.08.2016 18:55

"Ausser EVOD, Nautilus....."

meinst du den: http://dampfdorado.de/Verdampfer/Aspire/...-BVC--1428.html ?

Was ist RBA und Pipelinereduzierung?

Was brauch ich alles genau?

Und: Findest du diese Kombi besser als EVOD?

Könnte sonst auch einfach einen EVOD-510-Adapter kaufen. Weiss aber nicht ob das ne gute Idee ist, weil die EVODs auch mal Siffen und wenn ich mir die Kontakte bei meinen alten Akkus so anschaue, ...... will das eher nicht am I-Stick sehen.



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#4 von tuxmuck , 19.08.2016 19:08

Zitat von maltonic42 im Beitrag #3

meinst du den: http://dampfdorado.de/Verdampfer/Aspire/...-BVC--1428.html ?


Ja -

Zitat
Was ist RBA und Pipelinereduzierung?



Die RBA ist die Selbstwickeleinheit die dem Kanger Subtank bzw. Toptank beiliegt.
Bei dieser Selbstwickeleinheit schraubt man den Pluspol heraus und ersetzt ihn duch diese Reduzierschrauben:
http://www.pipeline-store.de/verdampfer-...ierung-rba.html

Zitat
Und: Findest du diese Kombi besser als EVOD?



Nun ja, die EVOD, EVOD Mega sind wie sie sind. Für mich prima.
Der Nautilus kann mit dessen Fertigköpfen noch ein bisschen in der Leistung verstellt werden (so 9 bis 14 Watt)
Den Kanger Subtank mit RBA und Reduzierschraube kann man wickeln wie man möchte. Ob einem da 1,5 Ohm oder 0,5 Ohm mehr zusagen muss jeder selber entscheiden. Je nachdem kann man hier auch ganz andere Leistungen fahren - und es bleibt dennoch eine perfekte Backenkombi.



Könnte sonst auch einfach einen EVOD-510-Adapter kaufen. Weiss aber nicht ob das ne gute Idee ist, weil die EVODs auch mal Siffen und wenn ich mir die Kontakte bei meinen alten Akkus so anschaue, ...... will das eher nicht am I-Stick sehen.[/quote]


 
tuxmuck
Beiträge: 1.565
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#5 von NGC584 , 19.08.2016 19:09

RBA ist eine selbstwickeleinheit.
Also eine art Verdampferkopf wo man den draHt selber reinbaut und somit den abstand zum luftloch und die ohm selber bestimmen kann.
Pipeline Reduzierung sind schrauben für die subtank RBA. IN dieser schraube ist der Luftkanal und durch eine kleineren Luftkanal bei den pipeline schrauben ist er damit für Backendampfen wohl besser geeignet.

Ich selber fand eigentlich die ersten Ego One Verdampfer ganz nett. Mit den 1 ohm CLR köpfen mag ich die irgendwie.


 
NGC584
Beiträge: 650
Registriert am: 17.04.2015
Geschlecht: männlich


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#6 von Dampfender , 19.08.2016 21:14

Mit dem nautilus x sind viele unzufrieden. Ein freund von mir ist so enttäuscht, dass er ihn nie genutzt hat und ebenfalls eine evod vorzieht. Mit dem nautilus in groß sowie den mini ohne x ist er aber sehr zufrieden. der ist sicher zu gebrauchen, außer du willst eher weniger zugwiderstand.


 
Dampfender
Beiträge: 157
Registriert am: 02.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin SW


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#7 von Stefan_A , 19.08.2016 21:19

Mein Umstieg vom Rauchen auf das Dampfen gelang sehr gut mit dem Nautilus mini. Ich dampfe jetzt zwar größere Geräte, aber meine Frau dampft weiterhin zufrieden und tabakabstinent den mini.

Wenn mich im Umfeld jemand um Rat fragt: Nautilus mini.

Meine Frau nutzt den inzwischen wegen dem nicht wechselbaren Akku allerdings mit einem 18650-Akkuträger. Die Zeit des Aufladens war sonst zu lange.


Wenn Du hier draußen überleben willst, musst Du immer wissen, wo Dein Handtuch ist. (Zitat aus Per Anhalter durch die Galaxis)


 
Stefan_A
Beiträge: 176
Registriert am: 19.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Ostholstein

zuletzt bearbeitet 19.08.2016 | Top

RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#8 von maltonic42 , 19.08.2016 21:37

Danke euch,

ich spiele nun mit dem Gedanken mir morgen den großen Nautilus zu kaufen.

"....Mit dem nautilus in groß sowie den mini ohne x ist er aber sehr zufrieden. der ist sicher zu gebrauchen, außer du willst eher weniger zugwiderstand."

eher weniger Zugwiderstand? Wie ist den der Zugwiderstand beim Nautilus?
Ich dampfe den EVOD mit 1,5 Ohm, 1.8 Ohm sind mir schon zuviel Widerstand. Ich denke ich werde eher den Nautilus mit 1,6Ohm dem 1.8er vorziehen.

Was denkt Ihr wie ist der Zugwiderstand von Nautilus mit 1.6 im Vergleich zum EVOD mit 1.5?



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#9 von Dampfender , 20.08.2016 00:01

Wenn du mit den EVODs vom Zugwiderstand her zufrieden bist, wirst du es auch mit dem Nautilus sein, auch mit dem 1,8Ohm Kopf. Ich kann es nicht direkt vergleichen, da ich den Nautilus nur testweise gedampft habe, aber er hat größere Luftlöcher in der Airflowcontrol als die Evod und sollte somit auch weniger Zugwiderstand bieten, wenn gewünscht.

Ich wollte das nur erwähnen, weil er für mich einen eher zu hohen Zugwiderstand hat, aber ich bin mittlerweile auch andere Verdampfer gewohnt.


 
Dampfender
Beiträge: 157
Registriert am: 02.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin SW


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#10 von maltonic42 , 20.08.2016 00:05

Also ist das kleinste Loch des Nautilus größer als das von EVOD?



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#11 von Dampfender , 20.08.2016 00:19

Zitat von maltonic42 im Beitrag #10
Also ist das kleinste Loch des Nautilus größer als das von EVOD?


Kann ich so genau nicht sagen, aber er kann einen höheren Zugwiderstand als einige gängige MTL Selbstwickler haben, aber auch weniger als die EVODS. An leicht veränderten Zugwiderstand gewöhnt man sich auch recht schnell. Da würde ich mir nicht so viele Gedanken drüber machen. Der Nautilus ist definiv einer der beliebtesten MTL Verdampfer mit Fertigcoils.


 
Dampfender
Beiträge: 157
Registriert am: 02.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin SW


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#12 von sunnymarie32 , 20.08.2016 01:06

der Kanger Aerotank , der Emow Mega oder auch der Genitank (mega) wären noch ne Option, wenn dir die Evods gefallen, da könntest du sogar die Köpfe von der Evod verwenden. Die 3 haben ein wenig mehr Luft als die Evods, aber nicht so viel wie die Subohmdampfen.
Darf bzw. soll es doch mehr werden, nimm den Subtank Mini, dafür gibts schon ne große Auswahl an Fertigköpfen und die Option zum Selberwickeln mit der RBA und das ist hier echt ein Kinderspiel...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.350
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#13 von Dampfphönix , 20.08.2016 01:53

Die Luftführung ist beim Nautilus X ganz anders als bei der Evod.
Bei der Evod kommt die Luft von unten und bläst die Wendel an, zieht man fester, dann bläst es auch mehr und das spürt man beim ziehen.
Bei dem Nautilus X geht die Luft durch den Coil durch was ein ganz anderes Zugefühl erzeugt,weniger wie eine Zigarette.
Man kann dort zwar mit der AFC die Luftzufuhr verringern, das das gibt nicht den Effekt der entsteht wenn eine Wendel den Luftstrom bremst.
Wenn dir Evod für dich schön zieht aber etwas zu feste, dann stehen dir mit den klassischen Selbstwicklern (oder machen Tankverdampfern mit RBA)
alle Möglichkeiten offen. Nicht jeder fühlt den Unterschied bzw manche stört er nicht oder auch das Gegenteil kann der Fall sein.
Der alte Nautilus ist da auf jeden Fall näher an der Evod als die Version X.
Es gibt eine Menge an Fertigkopfgeräten die leichter ziehen als die Evod, nur sind die eben nicht mehr aktuell, also heute nicht mehr so in bzw bekannt,
die Evod ist seit Jahren eine verlässliches Gerät. Wenn du einen Shop in der nähe hast kannst du mal trocken ziehen gehen, dann merkst du was du brauchst.

zB
https://www.riccardo-zigarette.de/Riccar...pi=20303&ci=288
oder ein Justfog 2043.
Da kann dir niemand exakt sagen ob du damit klar kämest, alle haben anfangs mehrere Geräte ausprobiert und so langsam rausgefunden was zu ihnen am besten passt.
Das ist keine Hexerei, es ist Erfahrung die man selbst machen muss. Grade das Zugeühl kann eine empfindliche Sache sein wo es auf kleinste Feinheiten ankommt,
am einfachsten ist es, man gibt einem Verdampfer die Chance und dampft ihn so lange bis man sich daran gewöhnt hat oder wenn es nach 3 Tagen gar nicht geht, dann braucht man wirklich einen anderen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.080
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#14 von KellySteam , 20.08.2016 10:00

Selbst die 8 verschiedenen Coils für den Cubis Pro haben alle verschiedene Zug Eigenschaften...
Heutzutage bestimmen überwiegend die Coils das Zugverhalten
Ausprobieren sollte man halt schon selber...



KellySteam  
KellySteam
Beiträge: 722
Registriert am: 09.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Ludwigsburg

zuletzt bearbeitet 20.08.2016 | Top

RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#15 von maltonic42 , 20.08.2016 11:27

Ich rotier hier voll ab beim Recherchieren und Überlegen ;)

Hab zuletzt sogar überlegt den Kayfun Lite Plus zu kaufen, weil er ja scheints leicht zu wickeln ist. Die EVODs habe ich auch mal gewickelt, war ganz gut, aber wurd mir irgendwann zu fummelig. Ein reiner Selbstwickler ist da wohl einfacher.
Aber nur Selbstwickeln will ich glaube ich auch nicht, weils manchmal auch schnell gehen muss.
Ich überlege deshalb erstmal den großen Nautilus mit vertikalen Coils zu nehmen. Hoffe das der mir gefällt und sobald ich selber wickeln will den Kayfun Lite Plus.

Könnt mir gerne eure Meinung zu meiner aktuellen Strategie geben ;)

Was macht ihr mit Verdampfern die euch nicht gefallen? Auf Ebay verscherbeln?


Vielen Dank euch!



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#16 von sunnymarie32 , 20.08.2016 11:44

Zitat von maltonic42 im Beitrag #15

Hab zuletzt sogar überlegt den Kayfun Lite Plus zu kaufen,....
Aber nur Selbstwickeln will ich glaube ich auch nicht, weils manchmal auch schnell gehen muss.

Was macht ihr mit Verdampfern die euch nicht gefallen? Auf Ebay verscherbeln?




dann guck dir mal all die Verdampfer an, die Fertigcoils und ne RBA haben - der Subtank MIni ist da echt ne Überlegung wert... muss ja nicht gleich das Original sein, bei Fasttech gibts recht gute Clone für kleine Kasse - aber da hast du dann 2 in einem... allerdings ist der wohl auch mit den Reduzierschräubchen noch luftiger als die Evods...

absolute Fehlkäufe in meinem Sinn verticker ich entweder über Ebay oder die verkauf bzw. tausch ich (hier) im Flohmarkt. Bei FB gibts auch ein paar Gruppen, in denen Dampfkram getauscht und verkauft wird...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.350
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt

zuletzt bearbeitet 20.08.2016 | Top

RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#17 von maltonic42 , 20.08.2016 11:51

"dann guck dir mal all die Verdampfer an, die Fertigcoils und ne RBA haben - der Subtank MIni ist da echt ne Überlegung wert... muss ja nicht gleich das Original sein, bei Fasttech gibts recht gute Clone für kleine Kasse - aber da hast du dann 2 in einem... allerdings ist der wohl auch mit den Reduzierschräubchen noch luftiger als die Evods..."

Für Nautilus gibts scheints auch eine RBA. Seh aber nicht viele Erfahrungsberichte. Subtank Mini ist doch nur für SubOhm-Dampfen und nichts für Backe oder? Ja, luftiger als EVOD wäre nicht so gut....



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#18 von maltonic42 , 20.08.2016 12:05

Sorry, tuxmuck meinte er kann so gewickelt werden dass er auch ne perfekte Backenkombi ist....Aber du meinst luftiger als EVOD.

Was ist näher an EVOD? Nautilus oder Kanger Subtank über 1 Ohm?



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#19 von tuxmuck , 20.08.2016 12:05

An deinen kleinen EVODs kannst du auch mal eins oder zwei der drei Luftlöcher auf 1mm aufbohren. Das verringert den Zugwiderstand um einiges.
Die von sunnymarie genannte EVOD Mega (siehe den Link oben) wäre auch noch ein guter Tipp. Durch die AFC lässt sich da schon einiges bewerkstelligen.
Aber Achtung beim suchen in sonstigen shops. Die werden auch manchmal (billiger) OHNE AFC angeboten.


 
tuxmuck
Beiträge: 1.565
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#20 von Dampfphönix , 20.08.2016 12:10

Luftiger ist extrem relativ, daher gibts oft Verständnisprobleme und Missverständnisse.
Wenn ein Luftloch das genau 1,2mm Duchmesser hat genau richtig ist dann können 1,5mm schon viel zu viel sein,
die meisten modernen Geräte fangen bei 2mm an und gegen das bis 5mm und drüber.
Wenn du sagst es soll etwas luftiger sein dann kann ein wenig schon viel zu viel sein. Mit einem Selbetwickler geht nichts lansamer als mit den Köpfen.
Die Wicklungen sind dermaßen zuverlässig dass du genau abschätzen kannst ob sie noch 2 oder noch 5 Tage durchhält. Außerdem brauchst du nur die Watte zu wechseln,
das ist in 2 min erledigt und das schiebst du immer mal ein am Schreibtisch. Von daher...Zeitlich gibt es sich nicht wirklch was. Es ist nur viel billiger, du hast keine Seriensteuung die miese Coils produziert hat,
und kannst die Zugstärke auch flexibeler einstellen. In jede Düse die zu dick ist kannst du ein kleines Röhrchen einstecken und dann passt es. Wenn du schon so einen kleinen Kopf gewickelt hast kannst du besser wickeln als andere die schon lange nur ihre Selbstwickler wickeln. Mir scheint es wird dann Zeit für einen klassichen Selbetwickler wobei der kayfun lite schon recht gut ist, nur die Befüllung per Schraube unten im Boden ist mehr als überholt.
Du kannst es mit einem Taifun GT Clone probieren, das kostet nicht viel und du hast den Nachbau einer wirklich guten Referenz-backenzugverdampfers. In Ebay gibts die auch. Wenn du dich an dem ausgetobt hast weisst du genau was du brauchst,
da sind 3 unterschiedlich große Düsen dabei die alle für auf Backe sind, das geht von strammer Kippe bis locker und leicht gedreht vom Zug-Gefühl her. Das ist nur einer der in Frage kommt, in der Liga gibts noch mehr.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.080
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#21 von tuxmuck , 20.08.2016 12:11

Zitat von maltonic42 im Beitrag #18
Sorry, tuxmuck meinte er kann so gewickelt werden dass er auch ne perfekte Backenkombi ist....


Das hat mit der Wicklung überhaupt nichts zu tun -
Das liegt einzig und alleine an den Reduzierschrauben der RBA.

Zitat
Was ist näher an EVOD? Nautilus oder Kanger Subtank über 1 Ohm?



Nochmals - mit den Ohm hat das null und nix zu tun.


 
tuxmuck
Beiträge: 1.565
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#22 von sunnymarie32 , 20.08.2016 12:16

stimmt - der Nauti hat auch eine - aber die ist scheinbar nicht viel größer als die Evodköpfchen, aber man kann damit klarkommen
Ich hab 2 Subtanks in ständigem Gebrauch, allerdings komplett offen und ohne die Luftschräubchen von Pipeline, weil ichs luftiger mag... Die Base selber hat 3 Einstellungen in der AFC: einmal ganz kleine Löchlein, die denen der Evods schon sehr ähnlich sehen, dann 2 größere Löchlein von vielleicht 2mm und 2 Luftschlitze, die man variabel einstellen kann. Die Pipeline-Luftschräubchen für die RBA haben einam 1,5 und einmal 2mm Durchmesser... die 1,5er dürfte etwa den Evods entsprechen und die 2er eher dem Kay lite, damit solltest du schon gut an dein Zuggefühl mit den Evods rankommen. Wie der allerdings mit den Fertigköpfen ist, kann ich so nicht beurteilen - ich hatte nur mal die 1,2er und die 0,5er, aber mittlerweile gibts da ja sooo viele neue für, das ich bei denen nicht mehr durchsteig...
Näher an den Evods mit Fertigköpfen ist sicher der Nauti, weil der nicht den Kompromiss zu machen braucht zwischen Backe- und Lungedampfen, aber als Selbstwickler ist der Subtank ne feine Sache und wegen der Luftschräubchen varialbler als Kay und Co...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.350
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#23 von maltonic42 , 20.08.2016 12:28

Ok, also ich glaub Dampfphönix hat mich jetzt glaub zum Selbstwickeln motiviert. Falls ich mal die 2 min nicht hab, kann ich ja einfach EVOD Fertigdampfen und spar mir das Geld für den Versuch mit Nautilus an EVOD ranzukommen (erstmal).

Also heissts nun: Taifun GT Clone VS. Kayfun Pro Lite VS. Kanger Subtank....hmmmmm......



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#24 von maltonic42 , 20.08.2016 13:27

@Dampfphönix:

Würdest du den Taifun an meiner Stelle direkt bei Fasttech.com bestellen?

Genau dieses Model?

GT AFC Rebuildable Tank Atomizer (5ml)

Kann mir jemand den Link zum Flohmarkt hier im Forum geben? Irgendwie find ich den nicht. Vlt. gibts den Taifun da ja auch gebraucht, vlt. sicherer wegen Clon-Verarbeitungsmängeln.....



maltonic42  
maltonic42
Beiträge: 106
Registriert am: 22.02.2013


RE: MTL (Fertig-)Verdampfer besser als EVOD. Nautilus X nicht ausreichend

#25 von Devassa , 20.08.2016 13:50

Den Flohmarkt findest du gaaaanz oben auf der Seite, links, unter "Aktuelle Infos". Betreten kannst du den allerdings
erst nach Altersverifizierung, also hat deine Perso bereit ;-)

Bevor du dir den Taifun bestelltst, lies dir dazu erst einmal die Erfahrungen der Nutzer durch. Soweit ich mich erinnern
kann, zickt der wohl rum und braucht schon ein bisschen Geduld, bis man ihn so gewickelt bekommt, dass er
problemlos funktioniert.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ich mit dem Taifun gar nicht klar gekommen bin. Mit dem Kayfun Light
dagegen hatte ich nie Probleme. Habe mir auch noch den Kayfun Mini geholt und bin super zufrieden. Ich habe auch
mit EVOD angefangen und bin damit super zurecht gekommen, hat mir alles gegeben was ich brauchte, um von den
Pyros los zu kommen. Der Nautilus wiederum war für mich ungeeignet. Habe die Mini Version und der liegt nun im
Schrank.

Der Subtank Mini könnte für dich tatsächlich eine Option sein.



 
Devassa
Beiträge: 1.611
Registriert am: 16.05.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: München


   

bekomme target pro tank nicht auseinander
TFV4 erzeugt kein Dampf




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen