Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#76 von Vapeuristi , 21.03.2016 20:30

Zuletzt war ich nur noch genervt vom Rauchen. Der Geruch, die rumfliegende Asche, dazu die Restriktionen. Geschmeckt hat es mir auch nicht mehr, war nur noch Gewohnheit, die sich allerdings tief eingefressen hatte. Diese Rituale... Vor vier Jahren scheitere ein Versuch, aufs Dampfen umzusteigen, kläglich. Die Hardware war nichts für mich. Irgendwie kam mir dann die Idee, es nochmal auszuprobieren und bestellte einen Istick 20W mit dem GS Air als Kit. Das ging fast in die Hose, da ich von der Materie null Ahnung hatte und mir die ersten beiden Köpfe verbrutzelte. Irgendwann kapierte ich dann, dass die unterste Leistungsstufe zum Backendampfen erst mal völlig ausreicht. Nach drei Tagen war ich rauchfrei, jetzt seit ca. 5 Wochen. Ich las mich ein, schaffte mir nach und nach andere Hardware an und heute macht’s richtig Spaß. Ich bin allerdings noch nicht ganz über dem Berg. Erst gestern stand ich kurz davor, eigentlich erstmalig seit dem Aufhören, wieder eine zu rauchen. Ging aber noch mal gut. Heute ist wieder alles verflogen. Und ich bin sicher, dass mir die Zigarette auch nicht geschmeckt hätte.


LoQ hat das geliked!
Vapeuristi  
Vapeuristi
Beiträge: 827
Registriert am: 15.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#77 von I-Steam , 21.05.2016 02:00

Ich bin nur zufällig auf das Thema "Dampfen" gestoßen... Ein Azubi-Kollege aus Hannover kam am Anfang des Grundlehrgangs mit einem "Kugelschreiber" in den Raucherberich um zu dampfen

Wir haben ihm alle "blöde Sprüche" gedrückt...

Als er nach einigen Wochen immer noch mit seinem dampfenden "Kugelschreiber" bei uns auf dem Raucherbalkon stand, und bis dahin keine Zigarette mehr angerührt hatte, hat mich die Neugier gepackt...und es war um mich geschehen

An dieser Stelle (und ich hoffe du liest mit, Andy) nochmal ein RIESIGES "Dankeschön".

Ohne diese Inspiration und deiner überzeugenden Erfahrung wäre ich nie zum Dampfer geworden!

Ich hätte niemals den Weg in diese (einzigartige und nette) Community geschafft und mich nie soviel besser gefühlt.


Es ist mir egal wer dein Vater ist! Solange ich hier angel, läuft hier keiner über´s Wasser!


 
I-Steam

Beiträge: 2.061
Registriert am: 03.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Nordhorn


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#78 von Powervaper , 01.08.2016 18:20

Mir ging es auf den Sender ständig und überall vor die Tür rennen zu müssen wie ein getretener Hund. Das sich mein COPD nicht mehr bemerkbar macht und das ich auch noch Geld spare kommt erfrischend hinzu.


Dampfer lieben länger .


vaping falconer hat das geliked!
 
Powervaper
Beiträge: 66
Registriert am: 01.08.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Wuppertal
Beschreibung: Bunt


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#79 von Bramdal , 01.08.2016 19:56

Aus gesundheitlichen Gründen und auch ein wenig wegen dem finanziellen Aspekt, auch wenn das bunkern erstmal mächtig ins Geld geht *lächel



Bramdal  
Bramdal
Beiträge: 37
Registriert am: 30.07.2016


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#80 von JT1983 , 01.08.2016 22:08

Bin Vater geworden und wollte nicht nach Zigaretten stinken, wenn ich mein Kind auf den Arm nehme.


Rock on'

Greetz JT


LoQ hat das geliked!
 
JT1983
Beiträge: 575
Registriert am: 17.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: W'tal


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#81 von Bastel , 01.08.2016 22:20

Auslöser, um über die E-Zigarette nachzudenken war ein Gespräch mit einem Nuklearmediziner über Krebs.
Die Motivation es tatsächlich zu tun is eher mein Interesse für Technik und Basteln.

Man sollte vielleicht dazu erwähnen, dass ich zum Zeitpunkt des Umstiegs schon soweit vom Rauchen weg war, dass ich eigentlich nie mehr als eine Zigarette pro Woche (beim Saufstammtisch) geraucht hab. Obwohl ich jetzt etwa 10ml VG pro Tag verdampfe, bin ich nach dem Gespräch mit dem Herrn Nuklearmediziner zuversichtlich, wesentlich gesünder zu leben. Zugegebenermaßen ist das aber sekundär, ich find einfach die Technik interessant und bastle gerne.


Nur Träumer werden die Sterne erreichen


 
Bastel
Beiträge: 739
Registriert am: 29.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Würzburg

zuletzt bearbeitet 01.08.2016 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#82 von hellsteamer , 01.08.2016 22:30

Zum einen die eigene Gesundheit. Ich bin keine Treppe mehr hochgekommen ohne zu keuchen, Raucherhusten und und und. Zum anderen kann ich die Langzeitfolgen in der eigenen Familie beobachten. Mutter an Lungenkrebs gestorben, Vater an COPD erkrankt. Leider bin ich noch immer nikotinabhängig .
Aber es wird immer weniger. Als Raucher war ich bei mindestends der 10fachen Menge Nikotin, auch wenn ich manchmal recht viel dampfe.


Das Universum ist einfach nur eine Platzverschwendung.


 
hellsteamer
Beiträge: 733
Registriert am: 31.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Weit im Süden, an der großen Pfütze.
Beschreibung: antiquarisches Mängelexemplar


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#83 von Holger9063 , 01.08.2016 22:38

Ich wollte schon oft



 
Holger9063
Beiträge: 34
Registriert am: 16.02.2016
Geschlecht: männlich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#84 von Dampfer811 , 01.08.2016 22:40

Ich bin vor Jahren schon mal umgestiegen. Das War sogar erst nach ein paar Raucher-Jahren. Da habe ich mir ein einfaches Ego-C Starterset gekauft und habe 3 Monate lang keine geraucht und nur gedampft. Danach etwa die gleiche Zeit komplett aufgehört und dann doch wieder schleichend zurück zur Zigarette gekommen. Nach ein paar Monaten im neuen Job habe ich dort Dampfer kennen gelernt und War wieder neugierig, weil das hatte nicht mehr viel mit den Egos zu tun. Nun bin ich glücklicher Dampfer, Selbstmischer und -wickler!


Keep Calm and Vape


 
Dampfer811
Beiträge: 458
Registriert am: 11.12.2015

zuletzt bearbeitet 01.08.2016 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#85 von Holger9063 , 01.08.2016 22:49

Zitat von Holger9063 im Beitrag #83
Ich wollte schon oft


Da ging wohl was schief

Ich wollte schon oft mit dem Rauchen aufhören, habs aber nie geschafft.
Raucherhusten...zu schnell aus der Puste, Kratzen im Hals...der Gestank vom Rauch...volle Aschenbecher...usw....bäääh.

Dann hab ich im Fernsehen eine Werbung von einer eZigarette gesehen und hab ein wenig gegoogelt.
Das Teil aus der Werbung taugte nichts, aber dank dieser Seite bin ich schnell fündig geworden...2 eVods bestellt und zum Dampfer geworden.
Vielen Dank nochmals an alle, die mich hier so super beraten haben...

Mittlerweile hab ich mein Setup gefunden und bin seit fast 6 Monaten glücklicher Dampfer und Nichtraucher.



 
Holger9063
Beiträge: 34
Registriert am: 16.02.2016
Geschlecht: männlich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#86 von radelife , 01.08.2016 23:56

Toll, dass viele hier bei der Umfrage teilgenommen haben!

Warum habe ich diesen Thread erstellt?

Ich war mal für ca. 3 Wochen lang im Nichtraucher-Forum aktiv - zwecks Unterschriftensammlung gegen die TPD2.
Fragt mir bitte nicht, wie es dort gelaufen ist.

Am letzten Tag - bevor ich rausgeworfen bin - habe ich dort mal ein paar Vorstellungsthreads (oder waren es Erste-Fragen-Threads? Egal..) gelesen.
Genau nur 5 Threads habe ich gelesen, da es dann schon sehr spät war.

Der muss mit dem Rauchen aufhören, weil...
- bei dem COPD diagnostiziert wurde
- bei dem anderen, der auch COPD hat und das Rauchen nicht lassen kann
- der Arzt ein Teil seines Darms rausgeschnitten hat
- er an Asthma erkrankt wurde
- (der fünfte weiss ich es nicht mehr)

Ich glaube, das war Zufall, dass ich die 5 "schreckliche" Threads als erstes entdeckt habe.
Deshalb wollte ich hier mal schauen, warum ihr aufs Dampfen umgestiegen seid.


Hier das Ergebnis mit nur 180 Teilnehmern:
12,2% mussten mit dem Rauchen aufhören
40,6% mussten mit dem Rauchen nicht (zwingend) aufhören
47,2% wollten mit dem Rauchen gar nicht aufhören


Beste Grüße, radelife

Von meinem Amiga 500 gesendet


 
radelife
Beiträge: 4.374
Registriert am: 01.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: 552..


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#87 von petit.manni , 01.08.2016 23:59

Zitat : Ich war mal für ca. 3 Wochen lang im Nichtraucher-Forum aktiv - zwecks Unterschriftensammlung gegen die TPD2.
Fragt mir bitte nicht, wie es dort gelaufen ist.

Am letzten Tag - bevor ich rausgeworfen bin...


Ps :


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


 
petit.manni
Beiträge: 5.746
Registriert am: 03.12.2010
Geschlecht: männlich
Ort: In Bayern

zuletzt bearbeitet 02.08.2016 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#88 von Frank Wange , 02.08.2016 02:19

Moin
also ich habe 42 jahre selbstgedrehte geraucht,und hätte nie gedacht,dass ich noch irgendwann mal aufhören wrde.
doch dann ,kurz vor ostern diesen jahres hat ein kollege mit dem ich eng zusammenarbeite ,mit dem dampfen angefangen.
ich habe mir dannn ganz spontan ein kleines starterset gakauft und ab dem ersten zug "berry mix" schmeckte mir der verbrannte
kompost,den ich bis dato konsumiert hatte,überhaupt nicht mehr.meine geschmacksnerven haben praktisch von jetzt auf gleich den pyro geschmack komplett abgelehnt.
hinzu kommt natürlich der gesundheitliche aspekt und das eingesparte geld,was sich natürlich wiederum durch den hwv wieder relativiert.
aber eigentlich kam ich durch zufall zum dampfen ohne gross vorher zu planen oder mich im vorfeld zu informieren,einfach mal ausprobiet,weil mir das rauchenn von zigaretten nach so vielen jahren nicht mehr gefiel.
mittlerweile bin ich so richtig zufrieden mit dem dampfen und laufe zur zeit überhaupt nicht gefahr,rückfällig zu werden,ich vermisse die pyros überhaupt nicht und das dampfen ist mein liebstes hobby geworden incl hwv,selbstmische,wickeln und missionieren um weitere dampfer anzuwerben.


Ego one,ijust 2,kbox40,istick 100,istick pico,evic supreme,vamo v5,vamo v6,hellhound mech mod, i taste vv,itaste arachnid mech mod,sir lancelot mech mod,lavafire stand,itaste vtr,siegelei legend v2,vision deus,aspire triton,trons ,ego one mini u.mega,melo2+3,protank,nautilus,nautilus mini,lemo drop,lemo 2,kayfun 3.1,big german tank,wismec theorem,iclear 30,smok trophy v2 ,hellboy tröpfler,subvod kit ....und 2 kleine evods


vaping falconer hat das geliked!
 
Frank Wange
Beiträge: 501
Registriert am: 02.07.2016
Geschlecht: männlich
Ort: holzminden


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#89 von LoQ , 02.08.2016 02:27

Zitat von Vapeuristi im Beitrag #76
Zuletzt war ich nur noch genervt vom Rauchen. Der Geruch, die rumfliegende Asche, dazu die Restriktionen. Geschmeckt hat es mir auch nicht mehr, war nur noch Gewohnheit, die sich allerdings tief eingefressen hatte. Diese Rituale... Vor vier Jahren scheitere ein Versuch, aufs Dampfen umzusteigen, kläglich. Die Hardware war nichts für mich. Irgendwie kam mir dann die Idee, es nochmal auszuprobieren und bestellte einen Istick 20W mit dem GS Air als Kit. Das ging fast in die Hose, da ich von der Materie null Ahnung hatte und mir die ersten beiden Köpfe verbrutzelte. Irgendwann kapierte ich dann, dass die unterste Leistungsstufe zum Backendampfen erst mal völlig ausreicht. Nach drei Tagen war ich rauchfrei, jetzt seit ca. 5 Wochen. Ich las mich ein, schaffte mir nach und nach andere Hardware an und heute macht’s richtig Spaß. Ich bin allerdings noch nicht ganz über dem Berg. Erst gestern stand ich kurz davor, eigentlich erstmalig seit dem Aufhören, wieder eine zu rauchen. Ging aber noch mal gut. Heute ist wieder alles verflogen. Und ich bin sicher, dass mir die Zigarette auch nicht geschmeckt hätte.

Hervorhebung von mir
Wie sich die Geschichten doch ähneln. Hier ist sie fast deckungsgleich. Mein Einstiegsgerät war der iStick Mini, am 2. Abend fiel mir der Clearo aus der Hand auf einen Fichtenboden, danach Glas im Arsch. Die Nacht durchgehalten und am nächsten Morgen einen iStick basic gekauft. Wenn die Kombi runterfällt ist nicht gleich alles im Eimer.
Inzwischen dampfe ich seit Mitte März rauchfrei. Ich kann mir derzeit wirklich nicht vorstellen noch einmal rückfällig zu werden....aber wie hieß es schon bei 007: Sag niemals nie

Inzwischen habe ich 14 Verdampfer, 7 Boxen und 3 Sets ( basic, AIO, evic AIO), Dampfen ist teurer, aber auch so viel spaßiger. ;-)


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


Havanos hat das geliked!
 
LoQ
Beiträge: 4.331
Registriert am: 07.05.2016


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#90 von Havanos , 02.08.2016 03:05

Ich habe mal die 2 genommen, wobei die 3 auch noch ganz gut wegen der Neugierde passen würde.
Die 2 deswegen, da nach gut über 30 Jahren die Bronchien nachts ziemlich gerasselt haben und auch die Atemnot in wenigen Nächten durchaus auch mal zum Tragen kam.
Ausserdem hatte ich keine Lust mehr auf den Gestank, den Dreck und den Geschmack morgens im Mund nach dem Aufstehen.
Die letzten 15 Jahre hatte ich es immer mal wieder versucht aufzuhören, Pflaster, Kaugummis, Sprays...alles hat rein nichts gebracht, nur einen leeren Geldbeutel.
Letztendlich hatte ich mich damit abgefunden, nie mit dem Rauchen aufhören zu können...hatte derweil jedoch auch schon die Vype Werbung gesehen und im Hinterkopf abgespeichert...wäre mal einen Versuch wert.
Letztendlich fing dann aber das Glück beim Stangenkaufen in Luxemburg an, denn die hatten da ein Set CE4-Clearo mit Akku und Liquids gab es auch...mitgenommen, ausprobiert und nicht soooo sehr begeistert...aber es war der Grundstein.
Nun sind meine Holde und ich seit 5 Wochen pyrofrei und glückliche Dampfer...nur der HWV, der hat mich echt im Griff



 
Havanos
Beiträge: 99
Registriert am: 19.06.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Bonn


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#91 von Stofftier , 04.10.2016 23:27

Nr. 2 war meine Wahl obwohl die 3 auch zutrifft.
Zu Punkt 2:
Als erstes kam das Gefühl nicht mehr richtig durchatmen zu können
Wie hier schon erwähnt kam bei mir auch die Zeit wo man abends auf der Couch liegt und ein fiepsen der Atemwege vernimmt...

Zu Punkt 3:
Als meine 2 Zwerge mich eines abends,im dunkeln... , fragten was denn dieses " Fiepsen " sei... da hat es dann klick gemacht und wechsel wurde eingeleitet.
Außerdem, wer soll denn sonst später "Hausbesuche" bei den falschen Freunden machen



 
Stofftier
Beiträge: 7
Registriert am: 03.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Erfurt


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#92 von Gelöschtes Mitglied , 05.10.2016 07:04

Zitat von petit.manni im Beitrag #87
Zitat : Ich war mal für ca. 3 Wochen lang im Nichtraucher-Forum aktiv - zwecks Unterschriftensammlung gegen die TPD2.
Fragt mir bitte nicht, wie es dort gelaufen ist.

, sag bloss nix Unanstaendiges, gelle, aber wir sind ja unter uns
Ich hab mal fuer Nr. 3 gestimmt, aber eigentlich war es auch reiner Zufall, ausprobiert, fuer gut empfunden und dann bei Smokerstore.de eingedeckt gehabt :) von Anfang an wickeln und mischen mit The Eye und dem alten GS, hab noch nie ne Pipette gesehen, hab da so ein Eimerchen :)


Ps :
... dann hatte ich dort wohl nix versaeumt gehabt haette koennen[ oder doch, noe, dann haette ich mein Dampfgeschirr ja nicht, das ist Gold wert, grins


zuletzt bearbeitet 05.10.2016 07:12 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#93 von windwillow , 05.10.2016 08:05

bei mir war es wegen dem Geld, 2000-2400€/Jahr gegen 100-200€/Jahr (je nach HWV ) ist halt ne Ansage...

Gesundheitlich geht´s mir natürlich auch viel besser und darüber bin ich nun auch viel glücklicher als wegen dem Geld, das war aber nicht der Grund für den umstieg...


Es existiert ein Interesse an der generellen Rezension der Applikation relativ primitiver Methoden komplementär zur Favorisierung adäquater komplexer Algorithmen.


 
windwillow
Beiträge: 1.324
Registriert am: 22.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Wien


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#94 von Gelöschtes Mitglied , 05.10.2016 08:09

Zitat von windwillow im Beitrag #93
bei mir war es wegen dem Geld, 2000-2400€/Jahr gegen 100-200€/Jahr (je nach HWV ) ist halt ne Ansage...

Gesundheitlich geht´s mir natürlich auch viel besser und darüber bin ich nun auch viel glücklicher als wegen dem Geld, das war aber nicht der Grund für den umstieg...



na klar, aber gib zu, wenn du das gewusst haettest, waerest du schon 20 Jahre vorher umgestiegen, die ganze Entwicklung ist Gold wert, einfach alles, allein deshalb bekaeme mich keiner unter keinen Umstaenden zurueck zur Kippe, ... gibs zu "es lebe der Zentralfriedhof und all seine Dampfer"


windwillow hat das geliked!

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#95 von heimchen , 05.10.2016 09:30

Ich hab Nr. 3 genommen, aber es war nicht Neugierde sondern einzig die Werbung: "Geruchlos deshalb überall "rauchen" können" - ja früher gabs das Wort "dampfen" noch gar nicht ;)
Und dieses Mal stimmte die Werbung sogar. Ich war glücklich, und bin es bis heute.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.773
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#96 von Gelöschtes Mitglied , 05.10.2016 09:37

Zitat von JT1983 im Beitrag #80
Bin Vater geworden und wollte nicht nach Zigaretten stinken, wenn ich mein Kind auf den Arm nehme.


Pah, das bekommen die heutzutage schon mit der Muttermilch mit @heimchen (mein Vater ist 84 und immer noch Pfeifenraucher, ich liebe ihn )

Huete sich wer kann, eine Generalvollmacht den Kindern von heute zu geben, die waeren faehig, unseren Bunkervorrat zu zerstoeren auf unseren letzten Metern ohne unser Zustimmen


zuletzt bearbeitet 05.10.2016 09:39 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#97 von Qualmwichtel , 06.10.2016 14:50

Zitat von heimchen im Beitrag #95
Ich hab Nr. 3 genommen, aber es war nicht Neugierde sondern einzig die Werbung: "Geruchlos deshalb überall "rauchen" können" - ja früher gabs das Wort "dampfen" noch gar nicht ;)


Doch...und das sogar jahrhundertelang:
1841 Wörterbuch: Raucher waren "Dampfer"..man dampfte seine Zigarren (oder Pfeifchen)
https://books.google.de/books?id=SXr7P4n...dampfen&f=false

Nur wir lernten es anders....u.a. von der Tabakindustrie und ihrer Tabakwerbung ("Ich rauche gerne", Nikotingenuss muss nach Tabakaroma schmecken etc...darauf fiel sogar die gesamte EU-Kommission rein).
Die damaligen "Dampfer" hätten nie Gesundheit verlangen können beim Umstieg auf Nikotindampf-Devices, da sie Nikotin per se
für das "Hauptgift" hielten beim Wölkchen-Inhalieren.
Das ist auch heute noch so...bis zu 90% halten Nikotin (bei langfristigem Konsum) für schädlich bis tödlich.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 06.10.2016 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#98 von Gelöschtes Mitglied , 20.10.2016 16:16

Ich muss zugeben das der erste Grund wirklich Neugierde war und dann erst der gesundheitliche Aspekt dazu kam. Ich habe "damals" aus Neugierde ein kleines EGO Gerät getestet, welches mich aber nicht wirklich zufrieden stellte. Ich ließ das Dampfen dann erstmal sein und rauchte weiter. Kurze Zeit später fing aber ein Freund mit dem Dampfen an und wechselte ziemlich schnell von einem kleinen EGO Gerät zu einer Kombination aus Box und Tankverdampfer (ich glaube es war irgendein eleaf Kit). Ich probierte dann auch mal und war ziemlich begeistert. Dann fing ich an mich erstmal etwas schlau zu machen, verglich Geräte und Tanks, schaute nach Liquids...kam dann auch zu den Artikeln die sich mit den gesundheitlichen Aspekten beschäftigten...naja. Jedenfalls kaufte ich mir dann ein Kanger Subox Kit (dieses schwarz/rote mit dem Subtank), bestellte mir noch eine Zamplebox (da war das ja noch etwas unproblematischer) und fing an die Welt des Dampfens zu erkunden. Ich dampfe jetzt seit über eineinhalb Jahren, habe in der ganzen Zeit zwei mal versucht eine Zigarette zu rauchen, mit der Feststellung "schmeckt ja widerlich" und bin sehr froh darüber den Wechsel vollzogen zu haben.



RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#99 von oruga seichū , 20.10.2016 17:37

auf jeden Fall wegen der Gesundheit.Hab eigentlich gerne geraucht,gab mir irgendwas und gehörte schon in den bereich genuss.

das ich irgendwann mittelfristig aufhöre war schon in Planung aber man kennt das....die Lunge pfeift na ich muss aber bald..etc

E-Zigarette hatte ich schon gehört aber nicht ernst genommen.erst als ich eine bekennende Kettenraucherin damit gesehen hatte und sie
die frage ob das für sie funktioniert bejahte war ich schon interessiert(trotz kaum Info war für mich schon klar das das garnich so schädlich
wie rauchen sein kann).
in der Zwischenzeit starb meine mutter an Lungenkrebs(sie war schon fast ein Jahrzehnt rauchfrei)und ich hatte schon einige Dampfer gesehen
mit Geräten die mir echt gefallen haben.trotzdem hat es noch was gedauert und erst nach einem durchwachten Wochenende und fast 3 päckchen
Tabak war ich so weit.mit schmerzender sich wie ein Dudelsack anhörender Lunge die Evod bestellt und seit dem liegt mein Tabak verbrauch unter 10
packen in den letzten....ja fast 4 Jahren.

gut Dampf euch allen
Sven


Die Geschichte jeder Zivilisation macht drei voneinander getrennte Phasen durch - das bare Überleben, die Wissensgier und die letzte Verfeinerung, allgemein auch als Wie-, Warum- und Wo-Phasen bekannt. Die erste Phase ist durch die Frage gekennzeichnet: "Wie kriegen wir was zu essen?", die zweite durch die Frage: "Warum essen wir?", und die dritte durch die Frage: "Wo kriegen wir die besten Burger?"


 
oruga seichū
Beiträge: 160
Registriert am: 24.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bonn


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#100 von Bemmbes , 25.10.2016 19:56

Hatte schlimmen Raucherhusten besonders bei Nacht, seit dem Dampfen fast verschwunden



 
Bemmbes
Beiträge: 6
Registriert am: 19.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Reutlingen


   

Durchschnittsalter der Dampfer
Umfrage Durchschnittsalter der Dampfer

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen