Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Tugboat Tuglyfe

#1 von hema2301 , 27.10.2015 11:45

Hallo,
bin momentan noch totaler Anfänger was mechs angeht. Folgende Box würde mich jedoch intressieren:
https://www.fasttech.com/products/0/1001...hanical-box-mod

1. Könnt ihr etwas zur Qualität/Funktion sagen?
2. In einem Video hatte ich gesehen das die Box einen Mosfet hat. Was macht der genau? Für was ist er da? Hatte schon etwas im Internet recherchiert aber keine mir einleuchtende Antwort gefunden.
3. Kann man alle Verdampfer auf solch einer Box verwendet oder gibt es hier Limitierungen?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße!


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 660
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Tugboat Tuglyfe

#2 von HarryB , 27.10.2015 12:31

Zu 1. Keine Ahhnung, wie die Quali von dem BoxMod ist.
Funktion: Akkus rein (sieht nach Reihe aus), Verdampfer drauf, Knöpfken drücken, am VD Luft holen nicht vergessen
zu 2. Mosfet, mit dem Bauteil wird die Last "geschaltet". Es könnte sonst bei höherer Leistung der relativ einfach gehaltene Schalter verbrutzeln.
Zu 3. Rein theoretisch kannst du alle Verdampfer mit 510-er Anschluss draufsetzen. Ein Limit setzt dir die Wahl deiner Akkus durch ihre Strombelastbarkeit.


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 4.073
Registriert am: 24.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: im Land der tausend Gräben


RE: Tugboat Tuglyfe

#3 von hema2301 , 27.10.2015 13:02

Okay vielen Dank schon mal. Das mit den Akkus ist klar. Das mit dem Mosfet habe ich jedoch noch nicht so ganz verstanden. Was heißt die Last wird "geschlatet"? Ist das sozusagen ein Überlastungsschutz? Hab ich übrigens irgendwelche Nachteile durch einen Mosfet (außer das es eine elektronischen Bauteile ist, das kaputt gehen kann)


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 660
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Tugboat Tuglyfe

#4 von fox06 , 27.10.2015 19:06

Der Mosfet ist eine Art Transistor, also ein Halbleiterbauteil, das mit einem kleinen Steuerstrom einen großen Laststrom schaltet.


Dampfgewohnheiten: Selbstwickler, MTL, meist TC, 3mg Nikotin.


fox06  
fox06
Beiträge: 133
Registriert am: 24.05.2013
Geschlecht: männlich


RE: Tugboat Tuglyfe

#5 von hema2301 , 27.10.2015 21:51

Okay und was bringt mir das dann genau? Sorry für die doofen Fragen


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 660
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Tugboat Tuglyfe

#6 von colonius , 27.10.2015 22:06

Bei mechanischen Boxen können, je nach Verdampfer, mal eben 50 oder mehr Ampere fließen.
Und Schalter, die diesen Strom schalten können, sind rar, groß und teuer. Deshalb setzt man einen MosFet ein, der wird mit einem kleinen Strom angesteuert und schaltet den großen Strom frei.
Und für den kleinen Strom braucht man nur einen kleinen, billigen Schalter.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Tugboat Tuglyfe

#7 von hema2301 , 27.10.2015 22:12

Okay jetzt hab ich's auch verstanden! Vielen Dank euch, denke ich werde das Ding mal bestellen. Denkt ihr das wäre was für einen Mech-Anfänger?


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 660
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Tugboat Tuglyfe

#8 von Pappnaas , 27.10.2015 22:49

Wenn Du die Akku-Sicherheit beachtest und entsprechend deine Wicklung auslegst, ist das schon ok. Denk dran, der hat 2 Akkus, weiß aber nicht, ob die parallel oder seriell geschaltet sind.


Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
Konfuzius


 
Pappnaas
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Tugboat Tuglyfe

#9 von colonius , 28.10.2015 00:13

Mal upside-down geantwortet:

Zitat von Pappnaas im Beitrag #8
Denk dran, der hat 2 Akkus, weiß aber nicht, ob die parallel oder seriell geschaltet sind.
Laut http://www.3fvape.com/mechanical-mod/479...-2-x-18650.html parallel.

Zitat von Pappnaas im Beitrag #8
Wenn Du die Akku-Sicherheit beachtest und entsprechend deine Wicklung auslegst, ist das schon ok.
Und hier kommt der gute Onkel Ohm ins Spiel und möchte mal genau mit @hema2301 sprechen und ihm seine Erkenntnisse beibringen, damit letzterer sich nach erfolgreich erfolgter Berechnung des Leistungsbedarfs seiner angestrebten Wicklung über die Lastfähigkeit der verschiedenen Akkus schlau machen kann und die richtigen Kraftwerke einsetzt.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Tugboat Tuglyfe

#10 von hema2301 , 28.10.2015 08:45

Okay mit dem Ohmschen Gesetz bin ich soweit vertraut, wickel jetzt auch schon ne Weile selbst und hab schon ziemlich viel zu mechs und ähnlichem gelesen. Akkus würde ich wahrscheinlich die Samsung 25R bzw. 30Q benutzen und das die verheiratet werden müssen weiß ich auch . Muss ich irgendwas beachten zwecks parallel bzw. serieller Schaltung der Box?
Sorry für die vielen Fragen, möchte was dieses Thema angeht lieber übervorsichtig sein.

LG


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 660
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 28.10.2015 | Top

RE: Tugboat Tuglyfe

#11 von colonius , 28.10.2015 13:12

Zitat von hema2301 im Beitrag #10
Muss ich irgendwas beachten zwecks parallel bzw. serieller Schaltung der Box?
Parallel ist parallel.

Zitat von hema2301 im Beitrag #10
Sorry für die vielen Fragen, möchte was dieses Thema angeht lieber übervorsichtig sein.
Das ist ja auch ok.
Am besten führst Du mal Deine Berechnungen hier aus ("möchte auf a Ohm wickeln, macht b Ampere Strom, macht pro Akku c Ampere, mal Sicherheitsfaktor d ergibt sich eine Maximallast von e Ampere, der Akku f kann g Ampere Dauerlast, deswegen nehme ich Akku h"). Oder so ähnlich.
Und dann können die Mech-Spezis hier übernehmen, denn ich rede gerade von mechanischem Dampfen wie eine Kuh von Fahrradfahren.

PS.: Nicht, daß das falsch rüberkommt, aber erstens weiß ich nicht, wie gut Deine Kennstnisse wirklich sind und zweitens kenne ich mich nur theoretisch mit dem mechanischen Dampfen aus.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Tugboat Tuglyfe

#12 von hema2301 , 29.10.2015 16:09

Sagen wir mal ich würde auf 0,5 Ohm wickeln und mein Akku hat eine Spannung von 3,7 Volt. I = U / R => 3,7V / 0,5 Ohm = 7,4 A
Die Samsung 30Q haben nach Datenblatt einen Entladestrom von 15A passt also. (Nach folgendem Link kann der Akku jedoch mehr als das Datenblatt sagt: http://www.mountainprophet.de/2015/06/30...g-inr18650-30q/)
Die Samsung 25R haben nach Datenblatt einen Entladestrom von 20A passt also auch.

Frage wäre jetzt noch: Brauche ich geschützte Akkus? Wann merke ich das die Akku fertig sind? Bzw. wie beuge ich Tiefenentladen (heißt das so? :D) vor?
Danach bin ich dann auch endgültig zufrieden

LG und Danke schonmal!


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 660
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 29.10.2015 | Top

RE: Tugboat Tuglyfe

#13 von hema2301 , 29.10.2015 16:21

Kurze Ergänzung: Zu welchen Akkus würdet ihr mir raten?


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 660
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Tugboat Tuglyfe

#14 von colonius , 29.10.2015 16:55

Zitat von hema2301 im Beitrag #12
Sagen wir mal ich würde auf 0,5 Ohm wickeln und mein Akku hat eine Spannung von 3,7 Volt. I = U / R => 3,7V / 0,5 Ohm = 7,4 A
Möööööp! Parallel!
Diesderhalb und desdawegen halbiert sich der Strom je Akku. Also 3,7 A.
Abgesehen davon hat ein voller Akku eine Leerlaufspannung von 4,2V, macht also im allerersten Moment des allerersten Zuges 4,2A je Akku.

Zitat von hema2301 im Beitrag #12
Die Samsung 30Q haben nach Datenblatt einen Entladestrom von 15A passt also. (Nach folgendem Link kann der Akku jedoch mehr als das Datenblatt sagt: http://www.mountainprophet.de/2015/06/30...g-inr18650-30q/)
Die Samsung 25R haben nach Datenblatt einen Entladestrom von 20A passt also auch.
Stimmt, die passen beide lockerst.

Zitat von hema2301 im Beitrag #12
Frage wäre jetzt noch: Brauche ich geschützte Akkus? Wann merke ich das die Akku fertig sind? Bzw. wie beuge ich Tiefenentladen (heißt das so? :D) vor?
Und da kann ich Dir leider nur aus der Theorie weiterhelfen. Beim mechanischen Dampfen mit einem Akku läßt (so habe ich gelesen) die Dampfleistung schon vor dem Erreichen der Endladeschlußspannung (sowohl bei dem 25R als auch bei dem 30Q 2,5V) so sehr nach, daß Du freiwillig neu lädst. Sollte bei zwei parallel geschalteten eigentlich auch gut zu merken sein.

Hast Du eine geregelte Box? Möglichst noch eine, die Dir den Widerstand des Verdampfers (beim mechanischen Dampfen immer den Verdampferwiderstand messen, rechnen reicht nicht!) als auch die im Akku verbliebene Spannung anzeigen kann? Dann kannst Du ja alle paar Milliliter mal die Akkuspannung messen und danach abschätzen, ob Du schon zu Mittag die Akkus tauschen mußt oder erst nach zwei Tagen.
Mein erster mechanischer Akkuträger ist gerade auf dem Weg von China zu mir, ich werde den Akku dann von Zeit zu Zeit in meine geregelte Box stecken, um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Spannung welche Dampfleistung ergibt und ihn frühzeitig (so bei 3,3V) austauschen.
3,3V deshalb, weil die Akkuspannung unter Last einbricht und dann aus 3,3V Leerlaufspannung ganz schnell mal 3V unter Last werden können.

Falls Du jetzt meinst "dann muß ich doch viel zu oft laden und das geht doch auf die Lebensdauer des Akkus", stimmt nicht, die Anzahl der Ladezyklen bezieht sich auf volle Ladungen. Zwei halbe Ladungen entsprechen einer vollen.
Und mal eben zwei frisch geladene Akkus im Schutzpräser in die Tasche gesteckt ist auch kein Problem.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant

zuletzt bearbeitet 29.10.2015 | Top

RE: Tugboat Tuglyfe

#15 von Ezas , 29.10.2015 17:02

Ich hab die Box auch als meinen ersten und bisher einzigen MechMod.
Parallel bedeutet im Prinzip, dass die mah addiert werden, heißt wenn du 2 Akkus mit 2400mah reinpackst hast du 4800mah. Desweiteren funktioniert das Teil auch wunderbar wenn du nur einen Akku einlegst, benötigst also nicht zwingend 2 Akkus.
Ich habe LG Akkus drin. Damit kommt man gut lange hin ohne laden zu müssen und die 20A entladestrom reichen auch für bis zu um die 60-70Watt was bei einer ordentlichen dualcoil mehr als ausreichend ist.
Solltest du mehr haben wollen empfehlen sich LiFePos. Haben zwar weniger Kapazität machen aber deutlich mehr mit und sind generell sicherer, aber dazu kann @bucanero mehr zu sagen.
Zu beachten ist allerdings dass die Box aufgrund des Mosfets meines Wissens nach "nur" bis zu 40A mitmacht.



 
Ezas
Beiträge: 131
Registriert am: 17.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Lindlar


RE: Tugboat Tuglyfe

#16 von Gelöschtes Mitglied , 29.10.2015 17:02

Zitat von hema2301 im Beitrag #13
Kurze Ergänzung: Zu welchen Akkus würdet ihr mir raten?

denen hier, weil die vom Preis-Leistung her einfach super sind.



RE: Tugboat Tuglyfe

#17 von Pappnaas , 29.10.2015 17:18

Als Anmerkung: LiFePo machen nur in 26650 Sinn. Die 18650er davon sind eher nicht fürs Dampfen zu empfehlen.


Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
Konfuzius


 
Pappnaas
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Tugboat Tuglyfe

#18 von hema2301 , 29.10.2015 21:45

@colonius
Ja geregelte Boxen habe ich hier, Ohmmesser und alles Zubehör ist auch vorhanden, bin wie gesagt ja kein totaler Anfänger hatte bis jetzt nur noch keine Erfahrungen mit ungeregelten Boxen. Die Schutzpräser sind ne gute Idee.

@Ezas
Wie Suesssauer1993 schon sagt finde ich die 25R vom Preisleistungsverhältnis auch sehr gut, benutze die bis jetzt auch in meinen geregelten Akkuträgern. Vielen Dank aber für deinen Tip.

Ich denke LiFePo Akkus brauche ich jetzt erstmal mit in die Richtung geh ich vielleicht dann später mal :D
Jetzt kann ich die Box mit gutem Gewissen bestellen, vom Design her finde ich die echt spitze und billig ist sie auch, denke ich bestell mir noch den passenden Velocity dazu das Deck von dem gefällt mir echt sehr gut.
Vielen Dank auch allen für die wirklich hilfreichen Antworten.

Edit: Was mir gerade auffällt, hatte noch gefragt wegen geschützten Akkus, darauf hatte jetzt leider keiner geantwortet!


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 660
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 29.10.2015 | Top

   

Mechanische Mod und einige Fragen dazu
Kann ich den Nautilus auf dem IJust 2 Akku benutzen??

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen