Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Erste E-Zigarette

#1 von Swarley090 , 10.04.2015 12:53

Hallo zusammen,

ich habe ich gestern angemeldet und mich erstmal durchs Forum gelesen, vor allem auch durch Themen wo auch über den Kauf der ersten E-Zigarette. Da ist mir aufgefallen das sich manche meiner Fragen von den sonnst gestellten unterscheiden. Daher eröffne ich jetzt mein erstes Thema, würde mich freuen wenn ihr mich darauf hinweist falls ich etwas auslasse oder falsch mache. Damit mir, dass nächste mal besser geholfen werden kann. Bin eigentlich nicht der Mensch für Foren =)
Aber bevor ich zur E-Zigarette komme eine allgemeine frage =). Zur Regel 1.a., dass ist ja eine Frage welche oft gestellt wurde, wäre dies schon ein verstoß? ^_^

Ich Rauche jetzt schon einpaar Jahre und zur Zeit nur noch eine bis zu einer Packung L&M Black Label über zwei Tage verteilt, aber jetzt geht die Uni wieder los, daher würde es bestimmt wieder mehr werden :/. Von E-Zigaretten hab ich zwar schon vor einer Weile erfahren, nur leider kenne ich keine Person welche Dampft. Kenne nur sehr viele Raucher .

Einmal kurz was ich bisher Raus gelesen habe, worauf ich zu Achten habe und meinem Plan. Würde mich über Ergänzungen und Korrekturen freuen =)
Ich hatte bisher verstanden das man sich als Einsteiger mindestens zwei E-Zigaretten kaufen sollte, damit man nicht plötzlich auf dem trocken sitzt . Immer genug Liquid dabei haben und natürlich ein Akku/Aufladegerät. Das war es schon. Mehr weiß ich nicht xD. Zu meinem Plan ich hatte überlegt mir zwei mal den eCom-BT zukaufen, da ich das Angebot für 25€ sehr verlockend finde und ich solche Spielereien spannend finde ;). Dazu bin ich jemand der immer sein Handy dabei hat mit Ersatzakku und Aufladegerät, ohne es fühl ich mich Nackt und falls ich mal meine Handy nicht dabei habe oder es Leer ist, muss ich damit Leben das ich die Spannung nicht ändern kann .
Ein paar Liquids zum durchprobieren, so etwas wie Tabak, Zitrone-Minze, was Süßes. Alle mit 18mg Nikotin, damit ich nicht direkt die Zigarette vermisse . Denke das war es oder benötige ich noch weiteres Equipe?

Bisher habe ich mir 2 Starterset und eine E-Zigarette rausgesucht welche ich Interessant finde.
Joytech eCom-BT 2x 24,95€
Kanger EVOD Starterset 1x 49,95€ -20%
ZAZO 1100 STARTERSET 6 1x 39,95€
Jetzt zu meinen Fragen dazu:
Die Köpfe haben verschiedene Widerstände, von 0.5 Ohm(Zazo) bis zu 2.3 Ohm(eCom-BT), was sagt die Widerstands stärke über den Verdampferkopf aus? Oder wird beim kann man zum Beispiel bei ZAZO über die Verdampferköpfe die Spannung regulieren?
Kann man beim Kanger die Spannung ändern? Finde dazu nichts :/
Ist der Joytech eCom-BT, entsprechend seiner 50€ Normalpreis, von der Dampfleistung besser als die Kanger? Hatte gelesen das die Joytech E-Zigarette und Kanger Starterset gut für Einsteiger geeignet seien sollen.
Wie lange komme ich wenn man das grob Überschlagt mit einem 650 mAh Akku hin? Bei circa 12 Zigaretten am tag mit 12 Zügen pro Zigarette.

Schon mal Danke im Voraus =) Ich Hoffe es ist nicht zu viel Text und Verständlich


Swarley090  
Swarley090
Beiträge: 8
Registriert am: 09.04.2015


RE: Erste E-Zigarette

#2 von Holgie , 10.04.2015 13:26

Als jemand der mit Joyetech angefangen hat zu dampfen rate ich Dir aus dem Bauch heraus eher zum Kangerset. Regeln kannst Du daran nichts, dafür brauchts einen Akkuträger.
Mit welchem Widerstand Du selbst am besten zurecht kommst kannst auch nur Du feststellen durch probieren. Ich hatte mit 2,4 Ohm angefangen, hab dann fast 8 Monate nur 1,8 Ohm gedampft und stehe jetzt bei 2,8 Ohm mit denen ich recht glücklich bin. Also da einfach mal ausprobieren. Die Spannung an dem Akku kannst jedenfalls nicht einstellen.
Ich würd dir noch empfehlen besorg dir 1-2 zusätzliche Tanks damit Du auch Liquids probieren kannst ohne jedes Mal zwecks Reinigung dein System ausser Funktion setzen zu müssen.
12 Zigaretten kannst so einfach nicht in Dampf umrechnen. Du wirst mehr dampfen als Zigaretten rauchen. Für mich persönlich war ein 650 Akku über den Tag zu wenig, daher besser alle beide dabei haben.
Zur Nikotinstärke noch eine Anmerkung: Ich hatte zuvor 40-50 selbstgedrehte Gauloises pro Tag verdrückt und bin mit 12mg ganz wunderbar zurechtgekommen. Evlt. überdenkst die 18mg nochmal.


Holgie  
Holgie
Beiträge: 313
Registriert am: 22.10.2013


RE: Erste E-Zigarette

#3 von Erneuertes Widerstandsmodul , 10.04.2015 13:29

Also, alle drei Sets taugen was, zu SubOHm (also unter 1 Ohm) würde ich für den Anfang nicht raten. Ich will hier nicht schon wieder Zazo-Schleichwerbung machen, aber mit deren Sets (das Evod-Starterset mit Liquids) kriegt man halt gleich Liquids dazu ;) Ich würde auch eher raten, wenn du 18er-Liquid kaufst, dieselbe Sorte noch mal als 0er dazu zu kaufen, um es runterzumischen. Je nach Verdampfer knallt 18mg nämlich ganz übel. In der Zazo One knallt selbst mein 6er mir zu stark ...


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012


RE: Erste E-Zigarette

#4 von Andi , 10.04.2015 13:51

Mein Tip: nicht lange planen, sondern einfach mal anfangen! Ohne eigene Erfahrungen plant man sowieso in die falsche Richtung.

Ich würde für den Einstieg zu dem Kanger EVOD Starterset raten, auch wenn es technisch nicht ganz auf dem neuesten Stand ist. Die Single-Coils funktionieren unproblematischer als die etwas aktuelleren Dual-Coils. Lt. Angebot mit 1.8 Ohm-Coils sind die gut ausgestattet und der Preis von 39,95 ist OK.

Das ZAZO 1100 STARTERSET (= Joyetech eGo ONE) ist bedingt tauglich für den Anfang aber sicherlich nicht mit 0.5 Ohm! Wenn, dann 1 Ohm. Würde ich aber für den Einstieg eher einem stärkeren Raucher empfehlen und vorher mal probieren lassen.

Mit der EVOD bei 1.8 Ohm wirst du als nicht sooo starker Raucher auch am Anfang gut mit 12 mg/ml Nikotin auskommen. Bei der ONE wäre das vermutlich noch zu viel.


P.s.: Die eCom BT ist auch nicht aktuell und zudem ein Nischenprodukt. Würde ich jetzt nicht mehr kaufen.



 
Andi
Beiträge: 1.782
Registriert am: 05.10.2014

zuletzt bearbeitet 10.04.2015 | Top

RE: Erste E-Zigarette

#5 von Playeroneandy , 10.04.2015 16:26

Bin selbst erst im März mit dem Dampfen angefangen und hatte mir Anfangs das Kangertech Evod 2 Starterset geholt mit 2 Geräten.
Diese sind durchaus Ok, aber nachdem ich Anfang des Monats die Zazo One (Ego) in händen halte, nutze ich nur noch diese.
Also wenn ich die Zazo One schon vor der Evod 2 gekannt hätte, hätte ich von anfang an zur Zazo One gegriffen.
- Leichterer Zugwiderstand dank AirControl
- 1 Ohm Köpfe für Backenzieher gut geeignet, aber auch direkt auf Lunge geht damit schon prima
- 0,5 Subohm Kopf liegt bei, den muss ich noch testen
Einzige was ich bei der Zazo One anders habe, ist das ich das DripTip(Mundstück) der Evod 2 drauf gepackt habe, passt prima und ist somit etwas länger als das Originale.
So bleibt das beigelieferte Driptip der One noch aus Hygienischen Gründen eingepackt.
Ich selbst habe direkt die Zazo One XL gekauft, ersten nur 5 Euro mehr kosten und trotzdem klein, handlich und doppelte Akkuleistung (2200mAh) sowie 2,5ml Tank anstelle von 1,8ml ;)

PS: Habe immer noch den selben 1 Ohm Kopf drin seit 10 Tagen und erst heute merke ich leichtes Blubbern, Geschmacklich aber noch voll da, denke muss heute nur mal wieder reinigen und kann den Kopf noch nen paar Tage nutzen.
Und was Geschmack und Dampfentwicklung angeht, kommt meine Evod 2 sowie die Mini Pro 3 nich an der Zazo One dran !


Flash E Vapor 3 auf Skarabäus Clone; Uwell Crown auf RX200; Bachelor RTA auf Cuboid; Kayfun Lite Plus (White) auf Sir Lancelot (White); Corsair Mechanisch mit Cubis Verdampfer , Uwell Crown Ni auf Smok X Cube 2


Playeroneandy  
Playeroneandy
Beiträge: 109
Registriert am: 12.03.2015


RE: Erste E-Zigarette

#6 von Devassa , 10.04.2015 16:43

Ich würde dir auch zunächst zur Kangertech EVOD raten. Das ist ein gutes Einsteigerset.
Wenn du allerdings ein bisschen "spielen" möchtest, kannst du dir auch die Bestandteile
einzeln kaufen. Dann würde ich zu ProTank Mini III und Aspire Akku 1000mAh raten.
Da kannst du dann auch die Volt verstellen und so die beste Einstellung für dich persönlich
finden. Vom subohm-dampfen würde ich einem Anfänger auch abraten. Das ist wieder eine
ganz andere Schiene, und ohne gute Beratung nicht sinnvoll.
Liquids würde ich auch noch 11 oder 12 mg versuchen, 18er ist schon ziemlich hoch. Das
war selbst mir als relativ starke Raucherin zu viel. Oder wie hier schon angeraten wurde,
kaufe dir 18er und 0er Liquid und mische die zusammen.

So, und nun viel Spaß hier im Forum und beim Dampfen. Und wenn du Fragen hast, immer
her damit



 
Devassa
Beiträge: 1.612
Registriert am: 16.05.2014


RE: Erste E-Zigarette

#7 von Fördedampfer , 10.04.2015 17:12

Also ich für meinen Teil bin mit der Evod 2 umgestiegen und das Gerät war wirklich ein Segen. Ein wunderbar einfaches Gerät für den Anfang. Es kann nur dampfen und mehr nicht aber das macht sie gut. Ich denke, gerade das ist am Anfang wichtig. Denn wenn man gerade im Umstieg ist kommt nach "Was hat sie denn? Warum will sie nicht?" ganz schnell der Gang zum Kiosk zum Kippen kaufen. Spielen kann man immernoch wenn man erstmal weiß, wie dampfen funktioniert und selbst nach einer ganzen Weile gehe ich nicht ohne zweite Dampfe aus dem Haus.
Was die Ohmzahlen angeht war ich mit den ersten Coils mit 2.2 nicht 100% zufrieden. Irgendwie fehlte da was. Dann kamen die 1.8 Ohm und für fertige Coils ist das immernoch mein Wert. Komischerweise nur bei denen. Wenn ich wickel, dann meist zwischen 0.7 und 1.0 aber das kommt bei dir ja noch.
Thema Nikotin: Also ich habe zwischen 20 und 30 Selbstgedrehte Halbschwarz ohne Filter am Tag verqualmt und dachte darum am Anfang auch, mit 18er Liquid gut zu fahren. War dann eher nicht so... Nach 10 Zügen fühlte sich mein Kopf dabei nicht so toll. Bin dann auf 12 runter und damit fuhr ich ganz gut.
Nun die kleinen Tips am Rand: Ja, nimm beide Dampfen mit. 650mAh sind nicht wirklich viel, so hast du immer einen Akku dabei und wenn doch mal der Verdampfer was hat, hast du da auch gleich einen Ersatz. Ich rate da eh immer dazu, ein Backup dabei zu haben wenn doch mal was ist.
und auch immer gut für den Anfang: Probier dich durch richtig viele Liquids durch. War damals bei mir das Schwerste. Ich musste ein Liquid finden, das mir einfach besser schmeckt als die Kippe. Mittlerweile frag ich mich beim tippen selbst, wie ich die mal lecker fand aber der Raucher kennt das ja. Dazu dann der beste Tip den ich je bekam...
Wenn du einen Stammtisch in der Nähe hast, hingehen. Das ist die beste Gelegenheit, zig Liquids zu probieren und Hardware zu testen. Außerdem gibt es dort gute Beratungen und Erfahrungen und das ganze ist auch noch gratis. Nette Menschen gibts da meist auch noch.
Und jetzt wars das aber auch von meiner Seite. Viel Spaß und Erfolg beim Dampfen. Bei Fragen, fragen.


Fördedampfer  
Fördedampfer
Beiträge: 167
Registriert am: 23.09.2014

zuletzt bearbeitet 10.04.2015 | Top

RE: Erste E-Zigarette

#8 von Swarley090 , 10.04.2015 17:20

Danke für die schnellen und hilfreichen Tipps! =) Bin sehr begeistert von der Community
Was ich jetzt Rausgehört habe ist das eine E-Zigarette regelmäßig gereinigt werden muss. Dazu hatte ich mir noch gar keine Gedanken gemacht . Wie oft muss das sein oder wann erkenne ich das es wieder Zeit wird den Verdampferkopf zu säubern?
Da ihr sehr Positiv über die E-Zigaretten von Zazo sprecht, werde ich mich dann wohl für eine von Zazo entscheiden und mir die eCom-BT. Das Kanger Starterset ist glaube nichts für mich, da ich lieber zwei verschiedene E-Zigaretten haben möchte. Dann hab ich einen vergleich . Das Kanger Starterset und ein Zazo Starterset kostet mir leider zusammen zuviel :/.

Einmal zu den E-Zigaretten von Zazo ich hatte mir das ZAZO 1100 STARTERSET ausgesucht. Sind da auch schon Liquids bei? Weil Erneuertes Widerstandsmodul ein STARTERSET mit Liquids erwähnt hat. =) Einmal am Rande wie Zitiere ich? Ach und das ZAZO 2200 XL STARTERSET ist für einsteiger warscheinlich nicht geeignet? Mich schreckt es nämlich ab, dass dort nur 1 Ohm Köpfe mit geliefert werden.

Zum Joytech eCom-BT hat keiner Erfahrungsberichte oder kann mir etwas zu einen ähnlichen Modell sagen? Vielleicht sogar vom kauf vollständig abraten? Weil hab von euch nicht wirklich Positives dazu gehört und ich bin einfach zu sehr von dem Bluetooth fasziniert xD Ich mag einfache solche Spielereien. =)

Zu den Liquids kann mir wer eine Seite empfehlen wo ich die am Besten kaufen kann? Hab gesehen es Rabatt bei liquid-nrw-shop gibt. Könnt ihr mir diesen Shop empfehlen oder gibt es einen Shop wo ihr aus Erfahrung sagen könnt das man dort am besten kaufen kann?


Swarley090  
Swarley090
Beiträge: 8
Registriert am: 09.04.2015


RE: Erste E-Zigarette

#9 von Holgie , 10.04.2015 17:35

Ob eine Reinigung bei den aktuellen Preisen für Verdampferköpfe noch sinnvoll ist lass ich mal dahingestellt, der eine machts (wie ich) der andere verwendet einfach einen neuen. Reinigen oder auswechseln solltest Du dann, wenn der Geschmack oder Dampf nachlässt, wenn es kokelig schmeckt, etc. Also wenns nicht mehr so passt wie noch ein paar Tage vorher. Ich persönlich schmeisse die Köpfe in ein Gläschen mit Wodka, lass die da ein Stündchen einweichen, spüle sie ab (Wasser) und mach dann noch einen Dryburn. Anschließend kann ich die wieder verwenden. Geht nicht endlos, irgendwann ist Schluss.

Liquids sind keine dabei, die wirst wohl extra bestellen müssen. Zu den Shops, nun, ich glaube da hat jeder seine eigenen Erfahrungen und jeder seinen persönlichen Lieblingsshop. Ich schwöre derzeit voll auf Dampfdorado, mixe aber auch selbst. Wie die fertigen Liquids sind, dazu kann ich nichts sagen. Aber das allgemeine Geschäftsgebahren von dem Shop gefällt mir recht gut. Die sind recht schnell.

Und ganz allgemein: Nicht gleich aufgeben wenns mal nicht so klappt wie es soll. Dampfen ist eine Wissenschaft für sich und jeder braucht ein bischen Zeit und Versuche um das für sich beste zu finden :)


Holgie  
Holgie
Beiträge: 313
Registriert am: 22.10.2013


RE: Erste E-Zigarette

#10 von Fördedampfer , 10.04.2015 17:35

Immer gerne...
Den Coil wechsel ich nach Gefühl wenn er entweder nicht mehr richtig dampfen will oder der Geschmack anfängt, ins kokelige zu driften. Kurz mal alles durchwischen und putzen mache ich 1x pro Woche bzw. wenn ich das Gerät eh mal zerlegt vor mir habe. Klingt aber schlimmer als es ist. Eigentlich nimmt man mal ein Küchentuch und wischt alles kurz aber gründlich ab. Sporadisch kann man auch mal spülen aber das ist eher die Ausnahme. Wichtig dabei: Kein Spülmittel! Den Geschmack wird man nicht mehr los und ich hätte Zweifel, ob man das wirklich verdampft inhalieren will.
1 Ohm ist da tatsächlich die magische Grenze. Ich würde es damit für den Anfänger rein nach Ohm noch okay finden aber wenn du bei dem Gerät ein komisches Gefühl hast, dann nimm das lieber wirklich nicht. Dampfen ist mMn mehr Bauchsache als Verstand.
Zum zitieren findest du über jedem Beitrag einen Button mit "Zitieren" den aussuchen, den du ztieren willst und da diesen Button drücken. This is how the magic happens.
Ich hab Bluetooth immer als sinnlose kleine Spielerei am Akkuträger gesehen denn wenn ich mal ein Watt mehr geben möchte hole ich nicht das Handy raus, wenn ich doch die Dampfe in der Hand habe. Aber ich hab auch nichts schlechtes gehört. Darum rate ich da mal nicht hab. Wer will, der soll auch können dürfen.
Liquids... Yo... Also ich für meinen Teil bestellte meine Liquids immer direkt bei Flavourart und für Aromen ist das der Lieferant meiner Wahl geblieben. Allerdings kann ich vom Dampfen her über Liquid NRW auch nur Gutes sagen. Geschmeckt hat mir jede Sorte, die gut klang. Sind auch durch die Bank weg schön kräftige Liquids und nicht so zärtlich wie manch andere aber das wiederum muss man ja mögen. Also wenn du eher ein Freund deutlicher Aromen bist, wirst du da glücklich werden können.


Fördedampfer  
Fördedampfer
Beiträge: 167
Registriert am: 23.09.2014


RE: Erste E-Zigarette

#11 von sunnymarie32 , 10.04.2015 18:00

wenn ich mich mal kurz hier einklinken darf,weils eh grad zum Thema passt - ihr meint also alle mehr oder weniger, das ein 18er Liquid für nen Anfänger trotz mehr oder weniger stark rauchen zuviel ist ?? Falls ja - das könnte man doch auch mit ner 0er oder 6er Base etwas verdünnen oder ?? Könnte durch Bekannte relativ preiswert 18er Liquids bekommen - niedriger dosiert haben die nicht, aber wir haben nen "Damfastore" in der Stadt, da gibts Basen zu fairen Preisen...


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 3.052
Registriert am: 08.04.2015


RE: Erste E-Zigarette

#12 von Fördedampfer , 10.04.2015 18:02

Klar geht das aber mit einer reinen Base mischt du neben dem Nikotin noch das Aroma runter. Im besten Fall wirds nur schwächer schmecken. Im schlimmsten Fall ist es so verändert, das es geschmacklich nicht mehr so das Highlight ist.
Süßer Gecko


Fördedampfer  
Fördedampfer
Beiträge: 167
Registriert am: 23.09.2014

zuletzt bearbeitet 10.04.2015 | Top

RE: Erste E-Zigarette

#13 von sunnymarie32 , 10.04.2015 18:16

also dann doch lieber woanders her ein geschmacklich passendes Liquid zum Verdünnen besorgen, sollte es Not tun... Hab vorhin erst ein Evo-C-Set bekommen und hab da grad 16er drin... da ich Montag erst das passende Ladegerät krieg und beide Akkus übers WE für abends reichen sollen, hab ich das noch nicht soo ausgiebig getestet ob mir das reicht


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 3.052
Registriert am: 08.04.2015


RE: Erste E-Zigarette

#14 von Erneuertes Widerstandsmodul , 10.04.2015 18:23

Was eigentlich immer geht: 0er Menthol und 0er Vanille - eins von beidem kann man irgendwie immer zum runtermischen benutzen. Bei Frucht geht beides gut, bei Tabak auch. Bei süssen Liquids geht auch Vanille meist noch :) Ich habe hier einige Pullen Nuller Menthol und Vanille stehen, selbstgeklöppeltes und selbstgekauftes. Wenn ich mal an dem Tröpfler ziehe mit 9er oder 6er und es mir die Schädeldecke hebt, kippe ich 0er nach :)


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012

zuletzt bearbeitet 10.04.2015 | Top

RE: Erste E-Zigarette

#15 von Rollerwolle , 10.04.2015 18:28

Also ich habe stark geraucht und habe mir 18 ner angefangen aber nur 2 wochen gedampft jetzt mit 12 er und 6 er Nikotin schmeckts besser. Du solltest auch immer 2 Geräte dabei haben denn wenn eines leer ist kann man mit dem 2 ten weiterdampfen und man greift nicht zur zigarette.


 
Rollerwolle
Beiträge: 36
Registriert am: 31.03.2015


RE: Erste E-Zigarette

#16 von Swarley090 , 10.04.2015 18:31

ZAZO 1100 STARTERSET und Joytech eCom-BT sind bestellt. Freu mich schon richtig drauf =) und wenn ich mal Probleme mit den Geräten hab habe ich ja hier die Richtige Community.

Danke nochmal für die Hilfe. Ich klick mich jetzt erstmal durch die Liquid Shops durch.


Swarley090  
Swarley090
Beiträge: 8
Registriert am: 09.04.2015


RE: Erste E-Zigarette

#17 von sunnymarie32 , 10.04.2015 21:09

Zitat von Erneuertes Widerstandsmodul im Beitrag #14
Was eigentlich immer geht: 0er Menthol und 0er Vanille - eins von beidem kann man irgendwie immer zum runtermischen benutzen. Bei Frucht geht beides gut, bei Tabak auch. Bei süssen Liquids geht auch Vanille meist noch :) Ich habe hier einige Pullen Nuller Menthol und Vanille stehen, selbstgeklöppeltes und selbstgekauftes. Wenn ich mal an dem Tröpfler ziehe mit 9er oder 6er und es mir die Schädeldecke hebt, kippe ich 0er nach :)



ich mag beides nicht so - fruchtig ist mir lieber
Aber da find ich bestimmt übers Wochenende noch was passendes - hab ja Zeit bis Ende nächster Woche, eh ich das 18er kriegen kann und bis dahin muss der Dampfastore hier herhalten - mal kann man ja 5 € für 10 ml Liquid ausgeben und da darf ichs vorher probieren


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 3.052
Registriert am: 08.04.2015


RE: Erste E-Zigarette

#18 von Andi , 11.04.2015 11:05

Zitat von Swarley090 im Beitrag #8
... Ach und das ZAZO 2200 XL STARTERSET ist für einsteiger warscheinlich nicht geeignet? Mich schreckt es nämlich ab, dass dort nur 1 Ohm Köpfe mit geliefert werden ...


Das 2200 XL Set ist genau so gut oder schlecht für Einsteiger geeignet wie das 1100er (das du dir ja nun bestellt hast). Nur die Akku- und Tank-Kapazität sind beim 2200er größer. Somit hat es objektiv betrachtet das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich persönlich würde mich dennoch (völlig irrational) jederzeit wieder für die kleine entscheiden.

Im Übrigen ist 1 Ohm in dem Fall das einzig richtige, denn die Alternative wäre 0.5 Ohm. Das ist nichts für den Anfang.

Zitat von Swarley090 im Beitrag #8
... Zum Joytech eCom-BT hat keiner Erfahrungsberichte oder kann mir etwas zu einen ähnlichen Modell sagen? Vielleicht sogar vom kauf vollständig abraten? ...


Ich dachte, das hätte ich getan. Habe mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt. Nun ja, wenn dir etwas an den BT-Spielereien liegt, ist vielleicht auch nicht sooo verkehrt, das auszuprobieren. Bei mir ist es die Zugautomatik, die mich immer wieder zu mehr oder weniger irrationalen Kaufentscheidungen verleitet. (Ich bereue nichts!)



 
Andi
Beiträge: 1.782
Registriert am: 05.10.2014

zuletzt bearbeitet 11.04.2015 | Top

RE: Erste E-Zigarette

#19 von Andi , 11.04.2015 11:16

@sunnymarie32

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #11
... ihr meint also alle mehr oder weniger, das ein 18er Liquid für nen Anfänger trotz mehr oder weniger stark rauchen zuviel ist ?? ...


Nein, so kann man das definitiv nicht sagen. Gerade für den Anfänger kann 18er oder noch mehr zunächst durchaus die richtige Wahl sein. Für manchen vielleicht auch auf Dauer.

Ich hatte lediglich @Swarley090 im Zusammenhang mit seinen Rauchgewohnheiten und den avisierten Geräten geraten, erstmal 12er zu probieren. Im Zusammenhang mit der ONE, die er sich ja nun bestellt hat würde ich ihm raten, auch noch 6er oder 0er dazu zu bestellen, zum Runtermischen.



 
Andi
Beiträge: 1.782
Registriert am: 05.10.2014


RE: Erste E-Zigarette

#20 von sunnymarie32 , 11.04.2015 12:04

Ich hab jetzt grad ein 16er (Damfastore-Duffy) in ner Ego-c und das geht ganz gut - ich rauch aber nebenher auch noch meine selbstgestopften, weil ich zu den beiden Geräten zwar volle Akkus aber leider kein Ladekabel bekommen hab, das wird Anfang nächster Woche erst nachgeliefert - und meine Billig-Supersmoker hab ich auch damit schon betrieben (die hat Kartuschen, die ich einfach nachfülle, obwohl die dafür nicht gedacht sind), da kommen mir Wirkung und Geschmack milder vor... Mit den Beiden hab ich seit Mittwoch abend schon etliche echte Zigaretten eingespart. Ich hab gestern dann noch 18er "geordert" (24er hätte ich auch haben können, aber das hab ich nach eurem Rat doch für mich ausgeschlossen) , das ich wohl Ende der Woche oder Anfang nächster Woche bekomme und zur Vorsicht hab ich noch bei Ebay günstiges 0er bestellt, damit ich das 18er etwas runterdosieren kann, wenns zuviel sein sollte

Hab übrigens festgestellt, das Ebay erstmal garkeine so schlechte Einkaufmöglichkeit für Liquids ist, wenn man als Anfänger noch nicht soo recht weiss, was für Geschmäcker und welche Dosierung einem liegen - da werden so viele Sachen - auch Aromen zum selber mischen - angeboten und die Versandkosten sind dort deutlich günstiger als in den echten Shops - für jemanden wie mich, der nicht mal eben für 50 oder mehr € einkaufen kann macht das schon nen Unterschied... bei Zazo zum Beispiel krieg ich 1x 20 ml für 5 € + 4 € Versand, bei Ebay hab ich gestern ein Angebot angenommen, bei dem ich 3x 10 ml kauf und eins gratis obendrauf krieg für zusammen 8,25 € und Geschmack und Dosierung kann ich da aussuchen, hab also 4 unterschiedliche Liquids, die ich in Ruhe testen kann, bis ich überhaupt erstmal meine Geschmacksrichtung gefunden hab... Ist man sich sicher, was einem am bessten gefällt, kann man immernoch die Shopangebote durchtesten - dann ist man -hoffentlich- auch weg von Tabak und Zigaretten und kann das so gesparte Geld anderweitig ausgeben


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 3.052
Registriert am: 08.04.2015


RE: Erste E-Zigarette

#21 von Erneuertes Widerstandsmodul , 11.04.2015 13:01

Jede nicht gerauchte Kippe ist ein Gewinn :) Jeder Jeck ist anders - mein Freund hat letztens noch ekelhaftes Zimt-Liquid von Dekang weggedampft - 24er, obwohl er sonst zwischen 12 und 18 herumdampft, Tendez eher 12. Seine Aussage: "dat muss weg, ich kipp das nich wech". 1 Stunde später: "sach mal, hast du grad 0er Vanille da - ich krieg Kopp..." :)


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012


RE: Erste E-Zigarette

#22 von Holgie , 11.04.2015 13:19

@sunnymarie32 Wie schon von @Erneuertes Widerstandsmodul angemerkt: Jede nicht gerauchte Kippe ist ein Gewinn. Sowohl (und hauptsächlich) gesundheitlich als auch für Deinen Geldbeutel. Je mehr Du dampfst und je weniger du rauchst - desto mehr Geld für Liquids ist übrig. Und wenn Geld wirklich so knapp ist, schau doch mal in den Selbstmischer-Bereich. Selbstmischen ist das Kostengünstigste, das kommt gleich nach klauen. Ich kaufe jetzt nicht sonderlich günstig ein und komme auf einen 10ml Preis von 0,55€. Und mischen ist echt nicht schwer. Ich kaufe PG Basis die auch schon gleich das Nikotin enthält und mische nur noch das Aroma dazu. 1 Woche stehen lassen (ist nicht bei jedem Aroma notwendig) und dann dampfe ich eben für lau. Klar, Messbecher und Spritze/Kanüle braucht man dazu auch, aber das sind Einmalbeträte von 5-10€


Holgie  
Holgie
Beiträge: 313
Registriert am: 22.10.2013


RE: Erste E-Zigarette

#23 von Erneuertes Widerstandsmodul , 11.04.2015 13:26

Ja, ich mische auch wieder selbst. Fertigliquids halt nur noch den Froschsaft, den ich vom Geschmack her bei einigen Sorten einfach so nicht seblbst hinbekomme. Ich glaube, den Preis von 0.55 € kann man auch je nach Basis udn Aromen noch locker unterbieten - ich habs bei mir noch nie ausgerechnet, aber es ist um Längen billiger als fertige Liquids - ich muss zwar nicht so aufs Geld gucken, weil ich alleine durch das Rauchen frühe rlocker mal 100-150 Euro im Monat durchgejagt habe und das jetzt auch anderweitig investieren kann, aber ich liebe das Gepansche einfach und die Spannung, obs nachher auch taugt bei neuen Aromen :)
Die Zazo-Liquids sind halt mit die günstigsten, die mir geschmacklich taugen. Man kriegt natürlich auch Dekang-Zeugs für 1,99, aber das Zeug finde ich mittlerweile bäh - damals halt das erste Liquid, mit dem ich anfing, Vanille oder so :)


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012


RE: Erste E-Zigarette

#24 von sunnymarie32 , 11.04.2015 18:57

Zitat von Holgie im Beitrag #22
@sunnymarie32 Wie schon von @Erneuertes Widerstandsmodul angemerkt: Jede nicht gerauchte Kippe ist ein Gewinn. Sowohl (und hauptsächlich) gesundheitlich als auch für Deinen Geldbeutel. Je mehr Du dampfst und je weniger du rauchst - desto mehr Geld für Liquids ist übrig. Und wenn Geld wirklich so knapp ist, schau doch mal in den Selbstmischer-Bereich. Selbstmischen ist das Kostengünstigste, das kommt gleich nach klauen. Ich kaufe jetzt nicht sonderlich günstig ein und komme auf einen 10ml Preis von 0,55€. Und mischen ist echt nicht schwer. Ich kaufe PG Basis die auch schon gleich das Nikotin enthält und mische nur noch das Aroma dazu. 1 Woche stehen lassen (ist nicht bei jedem Aroma notwendig) und dann dampfe ich eben für lau. Klar, Messbecher und Spritze/Kanüle braucht man dazu auch, aber das sind Einmalbeträte von 5-10€


Da denk ich auch schon drüber nach... Basen gibts bei uns im Damfastore zu kaufen, die muss ich nicht mal bestellen, Aromen haben die dann sicher auch da - da muss ich nächste Woche einfach mal fragen, mein 1. Liquid reicht eh wohl nicht, bis meine Internetbestellung ankommt... Ein paar leere Glasfläschchen zum Ansetzen hab ich da (gibts auch inner Apotheke für relativ kleine Kasse), Spritzen auch, Kanülen hab ich auch - allerdings zu feine, aber meine Lieblingssprechstundenhilfe bei meiner Hausärztin spendiert mir sicher ne schön dicke, wenn sie hört, das ich die fürs Rauchen aufgeben brauch Naja... erstmal noch ein wenig rumprobieren bis ich meine Geschmacksrichtung(en) gefunden hab und dann gehts sicher früher oder später ans Selbstmischen...

ich rauch ja viel, so 30 - 40 oder noch mehr selbstgestopfte gehen locker am Tag, das sind um die 3 Dosen Tabak pro Woche zu je 10 € und das will und werd ich mir nach und nach sparen... aufm Weg dahin bin ich schon: sitz grad seit gut 3 Stunden am Pc und hab nur 3 Zigaretten geraucht statt wie ohne dampfen um die 10 oder mehr und gestern abend wars ähnlich wenig im Vergleich zu sonst. Darum bin ich heut wieder zum Damfastore gefahren und hab mir ein Ladegerät gekauft, damit ich nicht bis Montag oder Dienstag auf "meins" warten muss - das war schon mal billiger als die Dose Tabak, die heut ohne Dampfe wieder fällig gewesen wär Und jetzt gehts erstmal mit den Hunden raus ins Grüne und die Dampfe kommt mit - die Zigaretten nicht


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


 
sunnymarie32

Beiträge: 3.052
Registriert am: 08.04.2015


RE: Erste E-Zigarette

#25 von Swarley090 , 12.04.2015 16:59

Zitat von Andi aus Bremen im Beitrag #18
Das 2200 XL Set ist genau so gut oder schlecht für Einsteiger geeignet wie das 1100er (das du dir ja nun bestellt hast). Nur die Akku- und Tank-Kapazität sind beim 2200er größer. Somit hat es objektiv betrachtet das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich persönlich würde mich dennoch (völlig irrational) jederzeit wieder für die kleine entscheiden.


Immer nur Rational zu handel wird auch schnell Langweilig. Zu dem 2200 Set, ich habe mir auch gedacht das es von dem Zahlen in Sachen Preis Leistung dem 1100 Set voraus ist. Hab mich auch nur für 1100 Set entschieden weil es mehr verschiedene Köpfe hat. Werden sehen ob das schlau war. Falls ich damit nicht zufrieden bin kann ich mich ja noch das 2200 holen. Da werde ich auch Knallhart sein, möchte unbedingt von den Zigaretten wegkommen ohne das Rauchen, dann hoffentlich bald Dampfen , aufzugeben. Hab jetzt in den Semesterferien mein Zigaretten verbrauch auf 1/3 Reduziert(Bin richtig Stolz drauf ) und wenn, wie zur Zeit, jedes mal etwas Süßes esse anstatt zu Rauchen rolle ich bald durch die Gegend.

Zitat von Andi aus Bremen im Beitrag #18
Ich dachte, das hätte ich getan. Habe mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt.


Hab ich leider falsch verstanden.

Zitat von Andi aus Bremen im Beitrag #18
Nun ja, wenn dir etwas an den BT-Spielereien liegt, ist vielleicht auch nicht sooo verkehrt, das auszuprobieren. Bei mir ist es die Zugautomatik, die mich immer wieder zu mehr oder weniger irrationalen Kaufentscheidungen verleitet. (Ich bereue nichts!)


Ich bin manchmal ein Marketing-Opfer, sobald ich etwas mit einer technischen Spielerei sehe muss ich es haben. Falls sie, zum Dampfen, nicht Taugt, ist sie eine gutes Accessoire. Damit lassen sich bestimmt einpaar meiner Freunde vom Dampfen begeistern, sobald sie sehen das sie ihre E-Zigarette über ihr Handy steuern können. (Gut für mich dann muss ich nicht so viel Passiv Rauchen )


Noch Etwas anderes, ich hatte vor einiger Zeit in einem Bericht in der Stiftung Warentest gelesen, wo Sie eine Studie eines Amerikanischen Tabakkonzern wiederlegt haben, wo unter einer unrealistisch hohen Spannung getestet wurde, dass ab einer Bestimmten Spannung besonders schädliche Stoffe freigesetzt werden. Finde nur leider die Zeitschrift nicht mehr Stimmt das? Wenn ja ab wann ist das der Fall?


Swarley090  
Swarley090
Beiträge: 8
Registriert am: 09.04.2015


   

Liquid "hochziehen"
Quasar Clone Problem




Auswahl Marktübersicht











e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz