Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

Durchhaltevermögen

#1 von Ratzi , 12.01.2015 02:14

Hallo ich bins wieder.
Mich interessiert heute mal folgendes :
Hat von euch schonmal wieder jemand angefangen zu rauchen?
Wenn ja woran hats gelegen und habt ihr nen erneuten Sprung zum dampfen gewagt ?
Hats Funktioniert?


Ist so ne reine interessen Sache :P


 
Ratzi
Beiträge: 56
Registriert am: 16.12.2014


RE: Durchhaltevermögen

#2 von Supi77 , 12.01.2015 08:41

Moin,

klar..

1 Jahr Pyrofrei...1 1/2Jahre rauchen ( Streß mit dem Arbeitgeber ), jetzt wieder fast Pyrofrei...ich arbeite dran ^^


 
Supi77
Beiträge: 3.509
Registriert am: 02.12.2011


RE: Durchhaltevermögen

#3 von Tony Montana , 12.01.2015 09:26

Ich bin vor fast genau einem Jahr komplett aufs Dampfen umgestiegen. Seitdem kein Rückfall und noch nicht einmal den Hauch von Verlangen danach ...



 
Tony Montana
Beiträge: 366
Registriert am: 10.01.2014


RE: Durchhaltevermögen

#4 von Putzi186 , 12.01.2015 09:35

Moin,

erstmalig gedampft habe ich 2011 für ziemlich genau zwei Tage. Hatte damals einen EgoT-Clone aus einem Offline Shop für nen knappen Hunni erstanden.
Das Ding war sowas von grottenschlecht, dass ich das Thema "Dampfen" für die nächsten drei Jahre komplett über Bord geworfen habe.
Im September letzten Jahres erinnerte ich mich an das elektrische Rauchen, nachdem ich von meiner geschwächten Kondition mal wieder sowas von genervt war.

Also nochmal von vorn und vor allem hier im Forum informiert (ich war ja noch angemeldet) und siehe da: nach nem vernünftigen Starterset (Kanger EVOD) und sehr kurz danach nen gescheidten Akkuträger (ProVari V2) mit Clearo hat es entgültig und ohne Probleme funktioniert

Es hat sich auch wahnsinnig viel getan in der Zwischenzeit wie ich finde. Mit den heutigen Mitteln ist der Umstieg echt einfach zu meistern.


If you don`t live for something, you`ll die for nothing.


 
Putzi186
Beiträge: 32
Registriert am: 15.12.2011


RE: Durchhaltevermögen

#5 von oyabun , 12.01.2015 09:37

Habe 2012 angefangen mit dem dampfen und auf Anhieb über ein Jahr ohne Kippen geschafft. 2013 hatte ich leider einen Rückfall da ich beruflich sehr viel international unterwegs war. Das ganze Zeug + Liquids auf Dauer mitzuschleppen wurde mir irgendwann zu lästig. Habe jetzt vor kurzem wieder mit dem dampfen angefangen und hoffe diesmal bleibt es dabei. Reise zwar immer noch relativ viel aber mittlerweile gibt es ja viele sehr handliche Mods.


 
oyabun
Beiträge: 394
Registriert am: 04.03.2012

zuletzt bearbeitet 12.01.2015 | Top

RE: Durchhaltevermögen

#6 von friedrichshainer , 12.01.2015 09:56

Mein letzter "Rückfall" war ne Karo, die ich mir mit meinem Bruder an Weihnachten geteilt habe. Aber mehr aus Lust an der Vergiftung (das Kraut ist ja "frisch" schon ungenießbar, und die Packung, die bei meiner Mutter rumfliegt stammt noch aus DDR-Zeiten). Aber das war ein einmaliges Ereignis, dass sich sicherlich so schnell nicht mehr wiederholen wird...


Ich dampfe ungeregelt! Und merke: weniger Widerstand = mehr Leistung gilt für die Dampfe, nicht für die Politik.


 
friedrichshainer
Beiträge: 1.590
Registriert am: 19.09.2013


RE: Durchhaltevermögen

#7 von MartinVonFrosta , 12.01.2015 10:13

Ich rauche und dampfe aktuell. Allerdings bin ich von 1 Schachtel pro Tag auf ~4ml und eine Schachtel pro 5 Tage runter, was schon ein ziemlicher Erfolg ist!


MartinVonFrosta  
MartinVonFrosta
Beiträge: 152
Registriert am: 16.12.2014


RE: Durchhaltevermögen

#8 von loeffel , 12.01.2015 10:15

Bin jetzt seit über 2 Jahren Dampfer ohne Rückfall, jedoch kann ich dir von anderen Dampfern berichten, die parallel dazu noch rauchen oder wieder ganz zurück sind.
Der Grund hier ist meiner Erfahrung nach die Hardware, die ungenügend Befriedigung liefert. Entweder die Dampfe reicht nicht aus, oder das passende Liquid wurde noch nicht gefunden.
Allerdings ist der Markt nun soweit fortgeschritten, das m. M. n. für jeden etwas dabei ist, jedoch sollten die Grundsätze beachtet werden: gescheite Geräte kaufen, nicht nur eine Dampfe sondern mindestens 2, Nikotin-Menge nicht zu gering wählen, etc.
Natürlich klappt auch das nicht bei jedem, denn ich denke man muss sich trotzdem mit dem Thema "Dampfen" auseinander setzten um letztendlich erfolgreich umzusteigen.
Das wollen viele nicht und kaufen Hardware/Liquid vom Discounter oder der Tanke, damit wird's natürlich schwer ;-) Ohne die Videos von all den Youtubern würde ich heute noch rauchen (danke an dieser Stelle ).


 
loeffel
Beiträge: 599
Registriert am: 10.11.2012


RE: Durchhaltevermögen

#9 von Rudi66 , 12.01.2015 10:27

Bin seit Mai 2014, Dampf sei Dank, Pyrofrei!
Hab vorher 30 Jahre lang mindestens 2 Pack Marlboro Rot/Tag geraucht...


vaporo ergo sum


 
Rudi66
Beiträge: 6.519
Registriert am: 06.07.2014


RE: Durchhaltevermögen

#10 von Flaemmchen , 12.01.2015 10:27

Wir ( mein Mann und ich) sind seit fast 2 Monaten reine Dampfer. Bisher ohne Rückfall. Bei meinem Mann ohne verlangen eine zu Rauchen, bei mir war es immer wieder die Gewohnheit im Kopf, so jetzt eine rau.... ach nee bist ja Dampfer...

Da wir ein MMORPG spielen sind wir meist abends im Teamspeak, und haben erfolgreich fast alle Raucher zum Dampfen bewegen können. Fast alle halten durch, okay zu anfangs hier und da wird meist noch die ein oder andere geraucht, aber im durchschnitt sind es um die 10 Dampfer mehr. Eine allerdings will sich einfach nicht von den Zigaretten lösen, obwohl ihr das Dampfen Spaß macht, und alles gut ist, nörgelt sie solang bis sie eine rauchen darf. Das ganze zieht sich nun seit gut 1 Monat hin...es ist fast schon niedlich, aber so langsam bin ich mit meinem Latein auch am ende, wie ich ihr helfen kann den Absprung zu schaffen, was sie ja auch will.

Falls jemand noch eine Idee hat immer her damit...habe ihr auch gesagt jedes mal wenn sie eine raucht, beginnt der Kreislauf quasi von vorn, bedeutet, wenn sie erstmal 1-2 Wochen keine mehr geraucht hat, wird es einfacher für sie. Wickeln und größere Geräte sind so gar nichts für sie, sie gehört eher in die Fraktion Glitzer, rosa und zierlich.


 
Flaemmchen
gesperrt wg nicht weiterleiten
der Wundertüten
Beiträge: 277
Registriert am: 19.11.2014


RE: Durchhaltevermögen

#11 von Ratzi , 13.01.2015 19:54

Ich habe mit nem Pipeline Starterset angefangen, die hatten da noch obenliegende verdampfer. Hab das drei monage geschafft und dann wieder angefangen. Bis letzter jahr Januar. Da habe ich mir dann mal nen Vision Spinner mit nem aspire ets gegönnt und habe direkt gemerkt dass das schon vielversprechender klingt. Dann habe ich mir mitte des Jahres nen Protank 2 gegönnt der mir knappe 5 Wochen gut gefallen hat, bis dann das Basis Stück nicht mehr abdrehbar war. Habe auf der Arbeit alles versucht und den dann weggeschmissen. Dann kam n spinner zwei und gleichzeitig der Nautilus mini, zu ddm Zeitpunkt war ich aber wieder zusätzlich Raucher und hab dann mit dem Nauti wieder aufgehört. Aber seit meinem atlantis glaube ich nicht daran wieder mit dem rauchen anzufangen. Selbst wenn ich von.5 Seiten angepustet werde denke ich an den guten Geschmack und dann wird zurück genebelt, keine Konkurrenz :-D

Finde dass das auch mal.Ein ganz interessantes Thema ist


 
Ratzi
Beiträge: 56
Registriert am: 16.12.2014


RE: Durchhaltevermögen

#12 von Ratzi , 13.01.2015 19:57

Waa für ein Gerät hat sie denn? drück ihr mal eine. Nauti in dje Hand, vielleicht denjt sie dann ja anders. Die sind auf jedenfall was ganz besonderes


 
Ratzi
Beiträge: 56
Registriert am: 16.12.2014


RE: Durchhaltevermögen

#13 von Flaemmchen , 13.01.2015 20:06

Im mom eigentlich das gängige Starterset^^ was wir "neu" einsteiger alle nutzen. Vergleichbar mit Kanger Evod. Jeder kommt damit zurecht und ist sehr zufrieden, aber sie eben nicht. Jeden Abend nörgelt sie, sie möchte eine rauchen...seufz...ich glaub bei ihr hats im Kopf noch nicht klick gemacht. In den Aspire Nauti mini hab ich mich auch schon verguckt, plus den innokin itaste vv4-m vv/vw in Regenbogen Farben. Ich denk das reicht erstmal nen Weilchen aus. Hoffe ich zumindest. Selber Wickeln will ich nicht, und Akkuträger hmmm...doch ales ein bissel groß. Aber ein wenig mehr auffallen will man doch schon. Immerhin bin ich nicht mehr nur Dampfer, sondern missioniere auch gern, Sofern die Raucher auch zuhören. Aber da muss ich sagen sind viele die zumindest zuhören, und auch gut finden was ich ihnen erzähle.

Neugierige Blicke ernte ich jetzt schon, das kann ruhig noch mehr werden! Ich nutze einfach das was ich schon habe, meine Stimme der man zuhören muss ( sagt meine Mama und auch meine ehemalige Lehrerin) und eben auch das Talent, alle zuzuquatschen und zu begeistern.
Meine Menschenkenntniss hilft mir ziemlich schnell auch einzuschätzen mit welchen vorteilen ich am ehesten Gehör finde, ob Gesundheit, Kostenfaktor oder Geruch...eins von den dreien hilft meist um die neugier zu wecken.


 
Flaemmchen
gesperrt wg nicht weiterleiten
der Wundertüten
Beiträge: 277
Registriert am: 19.11.2014


RE: Durchhaltevermögen

#14 von Sammi , 13.01.2015 20:16

Jaja, die MMORPG-Spieler und Ihre Missionierungen :D

Mich hat auch einer vor jetzt etwas über 20 Tagen zum dampfen gebracht, und ich halte derzeit ohne Pyro durch. Trotz Arbeit und Anendschul-Studium. Ich bin mit ner Kanger EVOD Mega eingestiegen und dampfe jetzt mit nem Cloupor mini 30W und einem Kanger Subtank OOC bei 1,2Ohm.

Das mit dem Selberwickeln ist auch noch so ein Buch mit sieben Siegeln für mich und werde ich wohl erstmal nicht Anfangen, dafür aber steht der kauf einer 3. Dampfe auf dem Plan. Der Subtank ist mir für die Arbeit einfach zu groß und in er EVOD nicht genug drin, also kommt wohl noch eine Joytech eGrip ins Haus.



Von allen Dingen, die mir sind verloren gegangen
hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen...


 
Sammi
Beiträge: 68
Registriert am: 07.01.2015


RE: Durchhaltevermögen

#15 von Raucherhusten , 13.01.2015 22:06

Bin nun seit ca. 6 Wochen am dampfen.
Habe meine Pyros gleich auf max 5/Tag reduziert obwohl ich sehr starker Raucher bin oder war.
Heute seit einer Woche komplett Pyrofrei. Da klopfe ich mir doch glatt selber auf die Schulter.
Gestern hatte ich allerdings einen Tag, an dem ich schon etwas hippelig wurde. Habe aber durchgehalten.
Heute geht es wieder besser.
Denke so nach spätestens drei Monaten sollte das Thema Pyro dann hoffentlich endgültig abgehakt sein.


Raucherhusten  
Raucherhusten
Beiträge: 104
Registriert am: 10.12.2014


RE: Durchhaltevermögen

#16 von Niyju , 13.01.2015 22:21

@Flaemmchen, ich bin neugierig. Was zockt ihr denn?

Also ich hab vor 3,5 Monaten angefangen zu dampfen. Alles ok gewesen, ab und an hab ich mal ne halbe Zigarette geraucht oder mal 1-2 Züge, je nach Lust und Laune.
Aber nur etwa 6 Pyros in Summe. Am 24.12. habe ich dann, passend zum Fest, meine Zigarettenvorräte zerstört und mir vorgenommen auch diese paar wenigen Züge sein zu lassen.
Dann passierte aber was eig. passieren musste und punkto E-Zigarette hat nichts mehr funktioniert bzw. meine Geräte haben gestreikt... Nach ewigen Versuchen doch irgendwas zum laufen zu bringen, bin ich dann zum Zigarettenautomaten gewatschelt und hab mir gefrustet ne Packung Pyros gezogen. Diese dann bis 27. fertig geraucht und dann direkt zum Dampferladen gefahren um mir was neues anzuschaffen, damit ich endlich keine mehr qualmen muss.
Ich muss allerdings sagen, wirklich geschmeckt haben mir die Pyros nicht. Die Tage waren aber sehr turbulent und bäh, kurzzeitiger Krankenhausaufenthalt etc. deswegen musste das Nikotin aber auf jeden Fall sowieso sein. Ich war dann aber sehr froh, als ich dann wieder zur E-Zig. greifen konnte und leckeres Liquid dampfen durfte. Seitdem hab ich natürlich keine Pyro mehr angefasst. Weiterhin, wie anfangs auch, kein bzw. kaum Verlangen.
Und da ich ja nun sowieso nichts mehr zu Hause habe, komme ich auch gar nicht erst in Versuchung.
Den Umstieg fand ich auch überhaupt nicht schwer. Ich hatte keinen bzw. selten den inneren Schweinehund, den es zu überwinden galt.


 
Niyju
Beiträge: 1.112
Registriert am: 30.09.2014

zuletzt bearbeitet 13.01.2015 | Top

RE: Durchhaltevermögen

#17 von JG59 , 13.01.2015 22:51

Als am 12.12.2014 mein 510T-Starterset ankam, habe ich noch eine komplette BigBox geraucht, während ich mir alles angesehen, die Akkus geladen und die Tanks gefüllt habe. (Ich rauchte seit fast 40 Jahren, zuletzt etwa 1 1/2 BigBox pro Tag.)

Den Tag darauf und den nächsten rauchte ich noch jeweils drei oder vier Zigaretten. Dann probierte ich jeweils nach ein paar Tagen noch zwei mal eine Zigarette, machte sie aber nach ein paar Zügen wieder aus, weil sie mir nicht schmeckte.

Ich mache mir keine Gedanken und keinen Stress, unbedingt nicht zu rauchen, stelle aber fest, dass das Verlangen nach einer Zigarette sehr schnell verschwindet, wenn ich ein paar mal an der Dampfe ziehe.

Die 510T'er verwende ich nicht mehr. Zu Anfang war sie zwar genau richtig für mich, aber nach einer Woche schmeckte mir der mitgelieferte BCC-Clearomizer wesentlich besser.
Jetzt benutze ich eine eGrip und zwischendurch (auch mal ein anderes Liquid zum Test) eine kleine Kanger E-Smart.



 
JG59
Beiträge: 417
Registriert am: 26.12.2014


RE: Durchhaltevermögen

#18 von Flaemmchen , 14.01.2015 00:33

@Niyju wir spielen Metin2. Außer 2-3 Nichtrauchern aufm ts haben wir alle bis auf 2 ( noch nicht, bissel härtere Nüsse..aber der eine kommt ja bald zu besuch, dann darf er mal probieren...muhaha) zum dampfen gebracht..(hab gerade nachgezählt kam auf 9)
Wenn nichts funktioniert ist es wirklich blöd...ich glaub da hätte ich auch noch mal zur Zigarette gegriffen...

Ich denke es liegt auch daran das manche Menschen es gewohnt sind einfach mal die Zähne zusammenzubeißen, Augen zu und durch...und andere die schon ne Krise bekommen wenn mal der Schuh drückt. Ich selbst war früher auch nicht gerade Willensstark, sonst hätte ich wohl schon viel eher mit dem Rauchen aufgehört. Mittlerweile habe ich gelernt durchaus die Zähne zusammenzubeißen. Es fiel mir wie schon gesagt relativ leicht aufzuhören, aber das zwischendurch doch mal eine rauchen wollen hab ich sehr gut aushalten können.


 
Flaemmchen
gesperrt wg nicht weiterleiten
der Wundertüten
Beiträge: 277
Registriert am: 19.11.2014


RE: Durchhaltevermögen

#19 von Prof. Pinocchio , 14.01.2015 01:07

.





also echt,

ich kann mir ehrlich nicht vorstellen wie man, nach dem Umstieg auf Dampfen, noch mal eene Kippe überhaupt noch Rauchen kann


Ne sorry, ich kann das absolut nicht verstehen, Dampfen ist doch 100%tig besser und bekömmlicher.

Alleine bei der Vorstellung eene Kippe rauchen zu müssen kommt mir gleich das Kotzzilein.

Es sind noch ne paar Tagen zu meine Dreijährigen 100% Kippenfreie Zeit....und immer noch keene Lust auf Kippen.

Mein Tipp....viel HW, viele Liquids, viele Aromen, das müssten es reichen um nicht rückfällig zu werden.

Viel Glück und Erfolg an alle die hinsichtlich iwie Probs haben, durchhalten........und nicht Rauchen....




eure Streichhölzer werden Euch Danken.....








.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.852
Registriert am: 09.09.2012

zuletzt bearbeitet 14.01.2015 | Top

RE: Durchhaltevermögen

#20 von Gelöschtes Mitglied , 14.01.2015 05:57

Zitat von Flaemmchen im Beitrag #10
Wir ( mein Mann und ich) sind seit fast 2 Monaten reine Dampfer. Bisher ohne Rückfall. Bei meinem Mann ohne verlangen eine zu Rauchen, bei mir war es immer wieder die Gewohnheit im Kopf, so jetzt eine rau.... ach nee bist ja Dampfer...

Da wir ein MMORPG spielen sind wir meist abends im Teamspeak, und haben erfolgreich fast alle Raucher zum Dampfen bewegen können. Fast alle halten durch, okay zu anfangs hier und da wird meist noch die ein oder andere geraucht, aber im durchschnitt sind es um die 10 Dampfer mehr. Eine allerdings will sich einfach nicht von den Zigaretten lösen, obwohl ihr das Dampfen Spaß macht, und alles gut ist, nörgelt sie solang bis sie eine rauchen darf. Das ganze zieht sich nun seit gut 1 Monat hin...es ist fast schon niedlich, aber so langsam bin ich mit meinem Latein auch am ende, wie ich ihr helfen kann den Absprung zu schaffen, was sie ja auch will.

Falls jemand noch eine Idee hat immer her damit...habe ihr auch gesagt jedes mal wenn sie eine raucht, beginnt der Kreislauf quasi von vorn, bedeutet, wenn sie erstmal 1-2 Wochen keine mehr geraucht hat, wird es einfacher für sie. Wickeln und größere Geräte sind so gar nichts für sie, sie gehört eher in die Fraktion Glitzer, rosa und zierlich.



Hi @Flaemmchen !

Das kenne ich auch so; ich bin auch MMORPGler und ich hatte bisher ne hohe Erfolgsrate unter meinen Spielkameraden. Es is nämlich nervig, wenn man in einer Ini ist die eh schon lange dauert und dann kommt alle paar Minuten Jemand an im TS " können wa ma 5 Minuten safe stellen - ich muss eine Rauchen.... ". Erst mit dem Dampfen kam die Erkenntnis, was ich auch ich mal für ne Nervensäge für die Nichtraucher gewesen sein muss
Angefangen hat das damit, dass ich nen ziemlig gutes Headset habe und die Zug- u. Brutzelgeräusche gut übertragen werden :) Da kommen dann schonmal Fragen " Ey - was machstn da ? ". Oder Jemand sagt, dass er Rauchen geht und ich sage " ja mach mach mal - ich bleib hier sitzen im Warmen und dampf mal gemütlich ". So kann man nen Gespräch im TS aufs Dampfen lenken.

Hehe - ihr seid also auch Gameforge-Sklaven ? Bei mir ist es Aion Ich liebe das Game. Falls ihr mal Lust habt, Aion auszuprobieren, ich kann euch bei Einrichtung / Installation da sehr gut helfen und auch dabei, Anschluss zu finden, wenn nötig - das mal am Rande.

Nun, Fehlschläge hatte ich auch schon; ich kenne auch nen paar Leute, die es wochenlang, sogar monatelang ernsthaft probiert haben und bei einigen tuts mir regelrecht weh, für die Dampfen irgendwie nix war. Ich habe auch eine Bekannte, die seit 40 Jahren raucht und die hustet ständig - die hat nen chronischen Raucherhusten und ich weiss, wie scheisse es ihr geht damit. Ich habe auch schon mit Sterben zu tun gehabt, als die Lebenspartnerin eines Spielkameraden an ihrem dritten Lungenkrebs gestorben ist. Diese Frau war erst 39 Jahre alt.... . Es ist übel, wenn man das quasi " live" mitbekommt und der Lebenspartner ( mein Spielkamerad ) mich dann unter Tränen, nachdem er den Tod seiner Partnerin bekannt gegeben hat, fragt, ob ich ihm beim Rauchen aufhören helfen kann. Das ist hart - also ich kann Deine Empfindungen bezüglich Deiner Bekannten vollends nachempfinden.
Tatsache aber ist : Bei allen, bei denen es geklappt hat - ettliche davon seit über zwei Jahren ohne Pyro - die sind mir dankbar.
Wenn ich merke, das Jemand irgendwie Interesse zeigt, versuche ich mich auch, auf Denjenigen einzustellen. Wenn man Jemanden schon länger kennt - auch wenns nur im TS is - weiss man aber trotzdem bissel wie der tickt und kann sich bissel drauf einstellen in seinen Erklärungen oder Argumentationen.
Ich habe das trotz meines schmalen Budgets so gemacht, dass ich bei einigen Leuten die mir am Herzen liegen, sogar mein komplettes Hauptequipment schon für 2-3 Wochen verliehen und selber gar nicht gedampft habe. Nen paar Stunden oder einen Tag ohne Dampfe is kein Prob für mich, aber nach 2-3 Tagen komplett ohne ist definitiv hart für mich und kostet mächtig Überwindung.

LG



RE: Durchhaltevermögen

#21 von Flaemmchen , 14.01.2015 08:32

@Dreitagebart...ach herrlich Leidensgenossen der Gameforge hier zu treffen! Jaa, Aion find ich vom Prinzip her auch interessant! Aber zum einen macht das mein Rechner nicht ganz mit...nen oller schlappi..deswegen liebe ich eben Metin, das schafft meiner noch! Spiele...oder hab eher Tera angespielt, aber so in Nintendo 64 Grafik is nich sooo der Hit...aber da macht es GF schon ein wenig anders...sie können also durchaus wenn sie wollen. Ich finde gerade wenn man Jahrelang mit den selben Leuten spielt, bindet das schon an das Spiel. Wir kennen uns zum größten teil ja auch alle Real. Der zweite Grund ist warum ich so an Metin häng...meine Drachenschami ist ein aussterbender Charakter als Main, Pvm gespielt, und komplett selbstständig alle Quests erledigt und gelvlt...seit Sylvester isse 100...so genug OT ;)...sonst kommen se noch mitm Knüppel...wenn du magst kannste gern mal aufm Ts bei uns vorbei schneien..Addy kann ich dir schicken, dann können wir einfach mal quatschen^^ aber Vorsicht wir sind alle bissi bekloppi^^

Ich finde es erstaunlich das es Leute gibt die sofort vom dampfen begeistert sind, und freiwillig keine Kippe mehr anpacken, wo ich mir nie gedacht habe so einen erfolg zu haben, gerade wieder einer der meinte uns ärgern zu müssen und immer schön genussvoll seine Kippen rauchte, und gerade unsere kleine ich will aber eine rauchen...versucht hat zu ärgern, und dann wollte er eben doch mal probieren...natürlich nur auf der Arbeit...tja und jetzt hat er nur mal tags noch eine geraucht ( die ihm aber auch nich geschmeckt hat die müssen trotzdem alle gemacht werden)
Da wir dampfer ja jetzt in der überzahl sind, ickern wir die übrig gebliebenen Raucher immer, jaja geh du mal raus in die kälte du kleiner stinker etc...irgendwann sind die meist so genervt, das sie sich brav die Links von uns geben lassen wo man bestellen kann und Infos bekommt...

Das mit der Krankheit kenne ich, mein Onkel ist vor 2 Jahren an Zungenkrebs gestorben. Er hat bis zuletzt geraucht. Kettenraucher und Selbstdreher. Okay er hat auch sonst nicht vorbildlich gelebt, aber die Zigaretten waren in jedem Fall sein Sargnagel. Das traurige meine Tante und meine Mama rauchen weiterhin, okay meine Ma will aufhören, hat mal bei mir probiert, aber ordentlich gehustet. Sie will entweder ganz oder gar nicht aufhören. Ich hab sie mal gebeten im Zigarettenhandel nachzufragen wie viel Liquid und Ersatzteile in Kassel kosten...naja gestern erzählte sie mir, das der Typ allen ernstes meine dampfen is ja noch schädlicher wie rauchen. Er macht aber beides??!! Ich muss unbedingt fragen wer das war, mit dem möchte ich mich doch gern mal unterhalten!


 
Flaemmchen
gesperrt wg nicht weiterleiten
der Wundertüten
Beiträge: 277
Registriert am: 19.11.2014


RE: Durchhaltevermögen

#22 von theAzzi , 14.01.2015 09:37

Theoretisch rauche ich noch - wenn ich wirklich viel getrunken habe. Also alle paar Monate mal 1/2 Packung am Abend. Verschenke dann den Abend aber meist kippen ohne Ende, damit die Packung auch leer wird. Ein paar Monate später sind die ja total trocken . Gelegentlich (alle 1-2 Wochen) auch mal eine Zigarette mit meinem Chef. Aber absolut keine Probleme danach wieder nur zu dampfen.


Beste Grüße

Michael


 
theAzzi
Beiträge: 494
Registriert am: 03.02.2014

zuletzt bearbeitet 14.01.2015 | Top

RE: Durchhaltevermögen

#23 von Niyju , 14.01.2015 09:55

@Flaemmchen.
Ich hab gefragt, da ich selbst auch ne MMORPGlerin bin bzw. mittlerweile war. Aktuell bin ich in der MOBA schiene
Davor war ich in den Fängen von gamigo... Hab aber auch Dinge wie Dragon Nest & Grand Fantasia gespielt, auch Aion hab ich mal getestet, da ich bekniet wurde dort anzufangen, das war jedoch nichts für mich.

Ich fande es bei meiner Mum und ihrem Freund interessant & fast erstaunlich.
Die beiden haben ne rund 40jährige Rauchkarriere und der Zigarettenkonsum lag bei jeweils 2-3 Schachteln pro Tag.
Habe meiner Mum anfangs, als ich das Dampfen angefangen habe, immer vorgeschwärmt wie toll es doch ist und sie soll auch mal etc.
Sie war sehr skeptisch, trotzdem sagte sie, ich soll mal alles mitbringen wenn ich vorbei komme, sie würden es gerne probieren.
Viel versprochen habe ich mir davon nicht, das hab ich ihr zwar nicht gesagt, denn ich wollte sie nicht entmutigen.

Im November war ich dann bei ihnen zu Besuch, der Freund meiner Mum war gleich total begeistert und ihm hat es total gefallen. Meine Mummy musste stark husten, sie ist Asthmatikerin, vom Geschmack war sie sehr angetan. Ich ließ den beiden die Startersets, die ich noch von ZAZO über hatte da mit ein paar Liquids.

Am nächsten Tag kam schon der Anruf mit einer "Einkaufsliste" für Liquidwünsche.
Danach haben wir täglich telefoniert, ich war ja neugierig und wollte ihnen mental zur Seite stehen. Hab sie immer brav gelobt und betont wie stolz ich doch auf sie bin, dass sie es a) versucht haben und b) sich der Zigarettenkonsum täglich minimiert. Nach einer Woche bereits haben beide die Zigaretten ganz weg lassen und es geht ihnen gut dabei. Na gut, ihr Freund raucht max. 2 Zigaretten am Tag, die während der Arbeitszeit. Er "schämt" sich wohl in der Öffentlichkeit zu dampfen.
Meine Mum hingegen hat letztens wohl in einer Bar einfach ihre E-Zig ausgepackt, ungefragt und ungeniert an ihrer Dampfe genuckelt. Es hat anscheinend niemanden gestört, sie ernte keine komischen Blicke und niemand hat was gesagt.

Ich bin wirklich froh und auch wahnsinnig stolz, dass die beiden es geschafft haben, für möglich gehalten hätte ich es nicht.
Sie sind mir nur unheimlich dankbar. Ihnen geht es besser, die beiden sparen massig Geld, denn da sie mit Internet nix am Hut haben, werden sie auch nicht mit einem HWV angesteckt, sie haben noch immer das Starterset, haben ein paar wenige günstige Liquids von ZAZO gekauft, einige von mir bekommen und nun mische ich die Liquids für beide mit & es riecht alles gut.


 
Niyju
Beiträge: 1.112
Registriert am: 30.09.2014

zuletzt bearbeitet 14.01.2015 | Top

RE: Durchhaltevermögen

#24 von Chandra , 14.01.2015 10:02

Zitat von Flaemmchen im Beitrag #18

Ich denke es liegt auch daran das manche Menschen es gewohnt sind einfach mal die Zähne zusammenzubeißen, Augen zu und durch...und andere die schon ne Krise bekommen wenn mal der Schuh drückt. Ich selbst war früher auch nicht gerade Willensstark, sonst hätte ich wohl schon viel eher mit dem Rauchen aufgehört. Mittlerweile habe ich gelernt durchaus die Zähne zusammenzubeißen. Es fiel mir wie schon gesagt relativ leicht aufzuhören, aber das zwischendurch doch mal eine rauchen wollen hab ich sehr gut aushalten können.


Es gibt auch Menschen, die anfänglich mehr Nikotin brauchen, ich war auch so eine. Habe zwei Jahre mit 18er gedampft, aber immer und dauerhaft fehlte was... So habe ich in den ersten beiden Jahren geraucht (sehr wenig im Vergleich zu vorher) und gedampft, manchmal einige Wochen nur gedampft, aber immer wieder rückfällig geworden.

Erst als ich auf 24er und einen Akkuträger (vorher ego) umgestiegen bin, war der Suchtdruck weg, und das "nur dampfen" kein Problem. Siehe da, es ist wirklich so einfach, wie hier viele der "Einmal-gedampft-nie-wieder-geraucht-Fraktion" beschreiben und es lag nicht daran, dass ich willensschwach bin, sondern daran, dass ich nikotinunterversorgt war.

Das letzte Jahr habe ich glücklich nur gedampft - 8 Monate lang - bis ich in Athen ohne Koffer und Liquids dastand. Als Dampfer ist - für mich - die nächste Zigarette nur soweit weg, bis alle Geräte kaputt, alle Akkus / Liquids leer oder eben weg sind...Nach dem unfreiwilligen Raucherurlaub (unter Protest, bah war das eklig) bin ich nun wieder alleinig beim dampfen.

Und davon abgesehen, gibt es auch eine psychische Komponente. Wer nicht wirklich will, der wirds nicht packen, da reicht auch kein Gruppendruck...(vielleicht liegts ja auch daran bei eurer Mitspielerin).


 
Chandra
Beiträge: 1.501
Registriert am: 29.01.2012

zuletzt bearbeitet 14.01.2015 | Top

RE: Durchhaltevermögen

#25 von Niyju , 14.01.2015 10:15

Zitat
Wer nicht wirklich will


Ich war auch eine Kandidatin die gar nicht aufhören wollte zu rauchen. Mir hat rauchen "spaß" gemacht und mir hat es auch "geschmeckt".
Ich habe sehr gern und immer mit Genuss geraucht.

Der Vorteil daheim am PC dampfen zu können oder aber auf der Couch hat mich dann aber überzeugt (davor hab ich nur aufm Balkon geraucht, da mein Freund strikter NR ist) Und am PC nicht rauchen zu können fand ich extrem nervig & unangenehm. Vor allem auch sehr unpraktisch, dass man sich immer mal kurz ne "Zwangspause" während einem Spiels geben muss, damit man auf den Balkon watscheln kann. Weniger der finanzielle oder gar der gesundheitliche Aspekt.
Ich genieße es unglaublich, hier am PC zu sitzen, zu schreiben und Dampfwolken in die Luft zu hauen, ohne das es jemanden stört. Und das ist wohl bei mir der ausschlaggebende Punkt gewesen. Dieser eine Vorteil, der noch viele weitere positive Aspekte mitgebracht hat.


guitarpaddy hat das geliked!
 
Niyju
Beiträge: 1.112
Registriert am: 30.09.2014


   

Fragen die bestimmt schon 1000 Mal gestellt wurden
Tröpfler Airflow dampf




Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz