Kosten: Rauchen vs. Dampfen

  • Seite 8 von 8
05.01.2021 21:59
#176 RE: Kosten: Rauchen vs. Dampfen
avatar
Moderator

Ich rechne ja etwas anders.
Gespart habe ich laut Rechner bisher ca. 7.000,-- € und habe ca. 4.000,-- € für Dampfkram ausgegeben. Allerdings nehmen da die Aromen und die Base einen kleinen Teil ein. Etwas mehr macht schon die Bunkerbase aus, davon habe ich für viele Jahre genug.

Das meiste Geld ist in hochwertige Hardware geflossen.
Allerdings ist die Hardware vorhanden und würde wieder verkauft werden können. Da hat sich nichts in Rauch aufgelöst.


Bereiche Lexikon und Fachbegriffe & Newbie Forum - erste Fragen, Umsteigerhilfe
Akkuträger und MODs & Selbstwickler Forum - Anfänger und Fortgeschrittene



Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.



 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2021 22:46 (zuletzt bearbeitet: 05.01.2021 22:51)
avatar  Tory
#177 RE: Kosten: Rauchen vs. Dampfen
avatar

Als ich Mitte 2019 aufs Dampfen umstieg war mir klar, dass ich erst mal Anschaffungskosten haben würde. Ist ja auch logisch: man muss zunächst investieren. Als ich mich dann hier anmeldete, vorstellte und mit vielen von euch herzliche Gespräche führte, kam dann ab und an mal eine PN mit sinngemäßem Inhalt: schieb mal Adresse rüber. Ich hab hier das ein oder andere für dich. Dann hast mal was zum Ausprobieren.

Auf Nautilus schwöre ich nach wie vor, iStick finde ich auch immer noch klasse. Man schob mich unauffällig auffällig zum Selbstmischen und von dort zum Selbstwickeln. Natürlich habe ich mir in der Zwischenzeit auch selbst mal was gekauft. Fehlkäufe kommen vor - bei Akkuträgern, Verdampfern, bei Aromen. Gehört dazu.

In 2019 sparte ich gute 250 Euro, obwohl es nur wenige Monate waren und in 2020 kam ich sogar auf rund 1.200 Euro Ersparnis.

Ich rechne folgendermaßen: ich weiß, was wir zuvor für Zigaretten ausgegeben haben und hab auch einen Zettel, auf dem es steht, für 30 bzw 31 Tage und auch für 28 Tage. Treu und brav wird notiert, was ich im Monat für's Dampfen ausgegeben habe, inklusive Neuanschaffungen und diese Summe wird Ende des Monats dann mit der Ziggi-Summe gegengerechnet. Da kommen im Monat fast immer über 100 Euro Ersparnis zusammen. Und das bei zwei Personen. Das ist schon recht heftig, wie ich finde.

Den früheren Kippen-Verbrauch stehen dann noch gegenüber, dass die Wohnung nicht mehr nach Rauch stinkt, Fenster und Gardinen sauber bleiben, dass wir besser atmen können und Geruchs- und Geschmackssinn wieder da sind. Nachteil: dadurch, dass plötzlich wieder alles so unglaublich gut schmeckt, habe ich reichlich zugenommen. Ärgert mich natürlich, aber zur Kippe greifen? Nie wieder! Niemals nie nicht!



Vom 15. Juli 2019 erst noch dual, seit dem 05. September 2019 nur noch Dampfe. :)
Torys grüne Oasen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht