Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#1 von ochnee , 24.02.2012 22:48

Alle fing mit dem Thread „Alles was mit Bullis zu tun hat“ an. Der wurde bewusst ins Dampferstübel gesetzt. Es wurde eine gemütliche Runde der Bulli Besitzer und Bulli interessierten. In letzter Zeit wurde der Thread aber so komplex, das die wichtigen Sachen darin untergehen. Viele Fragen wurden gestellt, viele Probleme besprochen. Seit dem Cetin F5 Tag am 31.1 wurde es immer mehr. Darum nun dieses Wiki.

Ich bitte im konstruktive Mithilfe bei dem Wiki, bitte nur sinnvolles und hilfreiches hier posten.
Bitte Ergänzungen und Verbesserungsvorschläge posten, der Teil "in Bearbeitung" beachten.
Bitte macht brauchbare Fotos von euren Bullis und postet sie.


Ich hoffe auf eure Mithilfe, damit es ein gutes Nachschlagewerk wird.
Dieser Abschnitt wird in der endgültigen Fassung entfernt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bulli Wiki



1. Vorwort
2. Modelle
3. Wicklungen
3.1 Wissenswertes über Edelstahlsiebe
3.2 Glasfaservarianten und deren Eigenschaften:
3.3 Typen Wicklungen
3.4 Dochtvarianten
3.5 Die Wickel Leitsätze
3.6 Spannung und Widerstand
4. Fehlersuche
5. Fotos
6. Videos


1. Vorwort


Alles fing mit dem Thread „Alles was mit Bullis zu tun hat“ an. Der wurde bewusst ins Dampferstübel gesetzt. Es wurde eine gemütliche Runde der Bulli Besitzer und Bulli interessierten. In letzter Zeit wurde der Thread aber so komplex, das die wichtigen Sachen darin untergehen. Viele Fragen wurden gestellt, viele Probleme besprochen. Seit dem Cetin F5 Tag am 31.1 wurde es immer mehr. Darum nun dieses Wiki.



2. Modelle

Hier sollen ausschließlich die Akkuträger (außer Slim) und Selbstwickler behandelt werden.

Elite – 510 Anschluss

Länge: 100,6mm Durchmesser: 17mm
Akku: 14500 3,7Volt
http://bulli-smoker.de/index.php?a=13

Elite für A1 Chinch

Länge incl. Mundstück 198 mm? (Bitte um Überprüfung)
Durchmesser 20mm ? (Bitte um Überprüfung)
Akku: 14500 3,7Volt
http://bulli-smoker.de/index.php?a=19

Extreme 510 Anschluss
Länge inkl. Cone ca. 125mm, (ohne Cone 120mm)
Durchmesser 21mm
Akkus: 18650 Protected
http://bulli-smoker.de/index.php?a=14

Extreme für A1 Chinch
Länge: 140mm, mit A1 195mm mit Mundstück
Durchmesser 21mm
Akkus: 18650 Protected
http://bulli-smoker.de/index.php?a=91

Verdampfer A1, a2, a2-T, a2-TM

A1- Watte Selbstwickelverdampfer mit Chinch Anschluss
Länge (in A1 eingesteckt) ohne Mundstück 30mm, mit 55mm
Durchmesser: 21mm
http://bulli-smoker.de/index.php?a=72

Der A1 ist der erste in Deutschland hergestellte Selbstwickelverdampfer und erfreut sich auch weiterhin großer Beliebtheit. Mein Lieblingsgerät.


A2 Classic - Watte Selbstwickelverdampfer mit 510 Anschluss
http://bulli-smoker.de/index.php?a=67

A2-T und a2-tm Selbstwickelverdampfer mit Tanksystem und 510 Anschluss. Sie unterscheiden sich durch die Tankgröße. T-0,8ml, TM-1,8ml
Länge ohne Mundstück 45mm, mit Mundstück 70mm
Durchmesser, dickste Stelle 16mm
kann zu A2 Classic geändert werden mit dem Downgrade Kit classic
http://bulli-smoker.de/index.php?a=71
http://bulli-smoker.de/index.php?a=64



3. Wicklungen

3.1 Wissenswertes über ESS (Edelstahlsieb)

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim ESS um ein Siebgewebe aus Edelstahl. Ein bekannter Hersteller ist z.b. Teichhansel. (http://www.my-siebe.de/).

Unterschiede beim ESS beziehen sich in erster Linie auf die Drahtstärke und die Maschenweite. So bedeutet z.b. die Bezeichnung 42µ das dieses Gewebe eine Maschenweite von 0,042mm hat.
Die am häufigsten genutzte Variante ist wohl diese hier.

Maschenweite: 0,052 mm
Drahtstärke: 0,04 mm

Das größte Interesse beim ESS gilt glaube ich dem "richtigen" Ausglühen (Oxidieren). Hier habe ich mal zwei Meinungen dazu aufgeführt.
Ich bin darin noch nicht so Erfahren, denke aber die Aussage von Darky trifft es sehr gut.

>> Die Methode ist frei wählbar... Hauptsache der gewünschte Effekt tritt ein. <<

Auch hier gilt wieder : Sollte eine hier Zitierte Person Einwände haben, bitte melden damit dies geändert werden kann.

von Navy_Lifeguard
1) wichtig ist, dass das ESS egal was man macht nach dem Oxidieren mindestens 2kOhm pro cm hat!
2) um ESS anständig zu Oxidieren braucht man viel Hitze und eben so viel Kälte im Wechsel damit sich die Oxidschicht bilden kann und diese auch haften bleibt!
3) das Liquid am Docht zu verbrennen mache ich nur wenn ich eine neue Wicklung drauf mache oder dicken Draht benutze - dann mit Wicklung drauf anzünden.
Fazit: jeder hat seinen eigenen Weg wie er mit dieser Problematik umgeht. Ich habe den von mir im Video beschriebenen für mich gefunden.
Eingefügt aus <t34908f38-Alles-was-mit-Bullis-zu-tun-hat-28.html#msg468705>

von Darky44
Ist ja egal und wenn es um ESS-Zeltaufbauten ging die oxidiert werden sollten. Die Methode ist frei wählbar... Hauptsache der gewünschte Effekt tritt ein.
Die Methode von Navy ist m.M.n. die mit Netz und doppeltem Boden.
Was du meintest war glaube ich das hier:

1) Erst das Röllchen herstellen
2) Nur das Ende des Röllchens, an dem später die Wicklung befestigt wird, oxidieren.
3) Nur Einmal zum Glühen bringen, dann sofort Liquid drauf.
4) Dieses Liquid wieder mit Feuerzeug verdampfen lassen ... nie zu lange, immer nur so kurz, bis es nicht mehr dampft.
5) Den Schritt Nr. 4 ca. drei bis fünfmal wiederholen, dann einbauen, fertig.
Eingefügt aus <t34908f38-Alles-was-mit-Bullis-zu-tun-hat-28.html#msg468705>


3.2 Glasfaservarianten und deren Eigenschaften:

Hier möchte ich alle erhältlichen Arten von Dochten und Glasfasern und ihre Eigenschaften aufführen.

Cetin, 1mm Glasfaser

Fangen wir mal mit der bei Cetin erhältlichen Glasfaser an. Eine 1mm Glasfaser, die meines Erachtens so gut wie keinen Eigengeschmack hat. Sie lässt sich gut nutzen, man darf nur nicht zu grob mit ihr umgehen (z.b. zu stramm wickeln), da man die Schnur dann zerbröselt oder sogar abtrennen kann.
Alles in allem eine recht gute und günstige Schnur.
http://bulli-smoker.de/index.php?a=45

Bengs Schnur, 1-3mm

Die 3mm Bengs-Schnur erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da sie sich sehr gut zum Wickeln nutzen lässt. Durch die dicke und eine gewisse Steifigkeit brauch man noch nicht einmal eine Wickelhilfe. Auch die Bengs-Schnur hat keinen nennenswerten Eigengeschmack. Bei kleinen Verdampfern wie dem A2 muss man sie aber nach fertigstellen der Wicklung an den Enden ein wenig "frisieren" , um den Luftstrom nicht zu behindern.
http://www.bengs-modellbau.de/material/b...sfaserdocht.php

Ortmann, 1mm geflochtene Schnur

Die Ortmanns ist eine gern genommene Glafaserschnur und verfügt über einen guten Liqudfluß
http://www.kapillar-ortmann.de/



3.3 Typen Wicklungen:

Da es wahrscheinlich so viele Wicklungsvarianten wie Bulli-Besitzer gibt, hier mal auszugsweise ein paar Standartwicklungen. Da ein Bild manchmal die bessere Erklärung ist, sind den Angaben zur Wicklung Fotos angefügt. (das Einverständnis des Erstellers vorausgesetzt. Bei Einwänden, bitte melden damit das geändert werden kann)

a. GF Wicklungen
A2 - TM von Andreas :..................A2 - TM von Kitty :..........................A2-TM von djx................................A1 von navy_lifegurd
Draht 4x 0,15er Cetin, ................Draht: Cetin 0,15er .........................Draht:4x 0,15er Cetin........................Draht:
Faser 6x Cetin (1mm)..................Faser: unbekannt.............................Faser:3mm Bengs..............................Faser:


A1 von Franky3001 :.........................................a2 classic von viper...........................a2 classic von viper
Draht: ............................................................Draht: 3X0,16..................................Draht:5x 0,17
Faser: ............................................................Faser: Bengs...................................Faser: Ortmann 3X



b. ESS Wicklungen

ESS Wicklungen bieten den Vorteil der längeren Haltbarkeit und des meiner Meinung nach besseren Geschmackes.
ACHTUNG: ESS Wicklungen sind nicht ohne Risiko. Das oxidieren der ESS ist Grundvoraussetzung. Auch gehören da mehrmalige Widerstandsmessungen zu.
1. ESS oxidieren
2. Wicklung ganz normal wie immer machen.
3. Widerstand messen
4. Liquid auf die Wicklung tröpflen
5. Dryburn machen
6. Messen
7. Alles zusammenbauen, Widerstand messen

ESS Wicklungen von prager und ochnee

hybrid von prager...............................hybrid von ochnee auf a2-tm........ess von prager
Draht:...............................................Draht: 5x 0,2
Faser:...............................................Faser: Bengs 3mm





Dann gibt es von Experimentierfreudigen Usern (in diesem Beispiel ist es Barondon aus dem ERF, der aber auch hier gereggt ist), auch schon mal ausgefallene Sachen zu sehen. Hier mal zwei Beispiele.

Die Tandem-Wicklung :



Es handelt sich auch um eine Doppelte Spule, die allerdings ganz anders aufgebaut ist. Es werden um nur einen einzigen Strang aus 6 x Cetin-GF, 6 Windungen mit einem doppelten Draht 0,15 gewickelt. Dadurch ergibt sich auch ein LR Verdampfer mit 1,5 Ohm, der mit seiner sehr großen Oberfläche massig Dampf bei niedrigen Temperaturen entwickelt.

Anleitung:

Etwa 20 cm von dem 0,15er Draht abschneiden, und in der Mitte zu zwei gleich langen Teilen knicken. Diese dann miteinander locker verdrillen. Dann wie gehabt ohne Wickelhilfe 6 Hz um den Strang aus 6 Cetin-GF wickeln. Wicklung festschrauben, und nach oben genau in die Mitte drehen. Docht aus Original Cetin-ESS mit 3 GF rollen, und die GF am unteren Ende etwa 2 mm überstehen lassen. Am oberen Ende des ESS die GF bündig abschneiden, aber das ESS nicht zum Dorn kürzen. Wenn der Docht etwas in den Tank hinein reicht, wird ein guter Nachfluss gewährleistet.

Wer nun denkt, dass man einfach einen dickeren Draht nehmen könnte, und zu ähnlichen Ergebnissen kommen könnte, ist schief gewickelt... ;-) Nur mit der großen Oberfläche von zwei eng aneinander geführten Drähten, kommt man zu diesem Dampf-Ergebnis. Bitte haltet euch erst mal strikt an diese Anleitung, bevor ihr Experimente mit mehr oder weniger GF oder HZ macht, sonst werdet ihr vielleicht nur enttäuscht sein.

Viel Spaß damit!

Lieber Gruß
Barondo
Eingefügt aus <http://www.e-rauchen-forum.de/thread-302...ight=Tandem>

Die Doppel-Moppel Wicklung




Die Wicklung besteht aus zwei spiegelverkehrt gewickelten Spulen mit Cetinfaser und 0,15 er Draht.
Jeweils 4 GF und 7 Hz, ohne Wickelhilfe, relativ fest gewickelt. Nach der Montage und Liquid insgesamt 1,5 Ohm Widerstand.
Einfach die beiden Wicklungen fertig machen, aneinander halten, und die Drahtenden miteinander verdrillen. Dann wie gehabt seitlich neben den Polen flach auflegen, mittig die verdrillten Enden zwischen den Polen durch schieben, einmal um die Schrauben herum, und fest machen.
Wichtig ist beim Auflegen ein klein wenig mehr Abstand zwischen den Wicklungen und den Polen zu lassen, sonst bekommt man die Wicklungen nach dem Anschrauben nicht mehr nach oben auf die Schrauben gedreht. Das Paket ist halt etwas größer als normal, und etwas störrisch.
Die größere Oberfläche der beiden Spulen erzeugt mehr Dampf, bei niedrigeren Temperaturen. Ich glaube es dürften auch 8 Hz pro Wicklung sein, denn durch den parallelen Anschluss teilt sich ja der Widerstand auf die Hälfte runter. Weniger als 7 Hz pro Wicklung sollte man glaube ich nicht machen, sonst geht das Ganze schon in Richtung Kurzschluss, und macht Probleme.
Der Docht schafft den Transport ohne Probleme. Er besteht aus dem Original-ESS und 3 eingerollten Cetin-Fasern. Die stehen unten aber gute 2 mm über, und oben sind sie bündig mit dem Röllchen. Das ESS habe ich aber oben nicht abgeschnitten, es ragt also ein paar Millimeter ins Depot rein.
Durch die "kältere" Verdampfung des Liquid entstehen glaube ich auch weniger belastende "Begleitstoffe", welche die Lunge stressen könnten. Auf jeden Fall habe ich jetzt trotz viel heftigerem und dichterem Dampf, keinen Druck und auch kein Enge Gefühl mehr nach einem langen Dampfertag auf der Lunge. Man kann ja auch den massiven Dampf durch kürzeres Ziehen reduzieren, wenn es einem gerade mal zu viel wird.
Lieber Gruß
Barondo
Eingefügt aus <http://www.e-rauchen-forum.de/thread-27787.html>



3.4 Dochtvarianten:

a. Cetin Methode
1mm Cetin GF doppelt nehmen, ESS drum wickeln, GF an einer Seite 1mm überstehen lassen. Docht durch den Dorn schieben, bis man einen Widerstand spürt, 1mm über den Dorn abschneiden.


b. ESS ohne GF
Ess gut oxidieren, damit es nicht leitend ist. Ess rollen (Am besten über der Wickelhilfe) bis es gut in den Dorn passt, nicht zu fest und nicht zu lose. Docht dann in den Dorn stecken, bis man einen Widerstand spürt, Docht dann 1mm herausholen, abschneiden und wieder zurückstecken. Der Docht ist jetzt im Dorn, hat den Vorteil, dass dieser nicht mehr verrutscht.



3.5 Die Wickel Leitsätze
Wickelleitsätze aus dem Forum Thread von Samtpfote und Alex´s Beschreibung

Es gibt drei Variablen: Drahtlänge, Faseranzahl und Abstand zwischen Faser und Draht, die auf unser Endergebnis einwirken. Diese drei Variablen kann man nicht über einen gewissen Wert hinaus erhöhen. Man merkt an folgenden Punkten, wenn eine Variable zu hoch ist:
• Es schmeckt metallisch -> Abstand zwischen Draht und Faser ist zu groß / Der Draht fängt an einer Stelle an zu glühen
• Es schmeckt zwischendurch kokelig -> Abstand zwischen Draht und Faser ist zu klein / Die Liquidzufuhr wird an der äußeren Wicklung abgeklemmt – die mittlere Wicklung fängt an, die Faser zu verbrennen
• Es schmeckt so, als ob man das Liquid trinken würde -> Zu viel Faser, respektive, zu viel Liquid an der Wendel – Der Draht ist nicht mehr Lage, das Liquid zu verdampfen
• Nach wenigen Zügen schmeckt es kokelig -> Zu wenig Faser – Es fließt nicht genug Liquid zu der Wendel
• Es kommt kaum etwas raus, oder wenn, dann nur nach langem paffen, jedoch auch weniger -> Draht zu lang – Der Akku gibt nicht genug Spannung ab, um die Drahtlänge noch zu “befeuern”.
• “Ich konnte gerade meine Lungenflügel sehen”
oder
“Mein Dampfgerät hat mir gerade die Hand weggesprengt” -> Zu wenig Draht führt zu einem Wahnsinnsflash oder schließt den Akku kurz, der im ungünstigen Fall explodiert.
[…] Man kann die Leitsätze allerdings noch etwas weiterspinnen, wenn man jeweils eine Variable mehr hinzunimmt, davon ausgehend, dass man es mit den Variablen nicht übertreibt:
• Viel Draht + viel Faser + großer Abstand = Sanfter Flash + deutlicher Geschmack + deutlicher Dampf
• wenig Draht + wenig Faser + kleiner Abstand = starker Flash + wenig Geschmack + viel Dampf
• wenig Draht + viel Faser + großer Abstand = deutlicher Flash + viel Geschmack + deutlicher Dampf
• wenig Draht + viel Faser + kleiner Abstand = deutlicher Flash + viel Geschmack + recht viel Dampf
• und so weiter.


3.6 Spannung und Widerstand:

Der Widerstand sollte für normale Ansprüche ungefähr 2 - 2,4 Ohm haben. Der Link zeigt eine Tabelle von Dampfnix und den zugehörigen Thread.

http://files.homepagemodules.de/b518637/...19p461182n2.pdf
Soviel Leistung hat eine Wicklung / Verdampfer.



4. Fehlersuche

Wenn es dampft, aber nicht zufriedenstellend, schaut euch bitte die Wickelleitsätze an.
Als weitere Ursache beim a2-t(m) kann es sein, das der Docht entweder zu wenig oder zu viel Liquid zur Wicklung transportiert.
Das Luftloch muss gegenüber der Wicklung, zwischen den beiden Schrauben sitzen. Sollte das nicht so sein, ist das Loch falsch gebohrt. Immer drauf achten, dass das Loch frei ist.
Häufiger Fehler ist, das der Mittelkontakt des a2 durch zu festes aufdrehen auf einem 510 Akkuträger eingedrückt wird. Es gibt dann Kontaktschwierigkeiten, bis zu keinem Kontakt mehr. Der Mittelkontakt ist in einem Silikonkissen gelagert und kann vorsichtig mit Fingernagel oder kleinem Schraubendreher etwas angehoben werden.
Keine Spannung – Alle Bulli Akkuträger haben den Pluspol innenliegend, wo die Feder ist.



5. Fotos


a2-tm Fotostrecke von Barny1970




Extreme

Barnys Extreme ...... Friedels ;-)......a2-t auf extreme.jpg .......Manne extreme es.jpg
mit a2-tm......Karnevalsmod



Elite

Von Andreas



A1

alle von ochnee







6. Videos






Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
a1 ess.jpg   doppel-moppel.jpg   Wicklung-franky.png   Manne extreme es.jpg  

 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#2 von ochnee , 24.02.2012 23:40


Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


Randall Flagg hat sich bedankt!
 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 24.02.2012 | Top

RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#3 von ochnee , 25.02.2012 18:59

ToDo: Update NEU



zu 3.2 Glasfaservarianten

Ortmanns - navy macht noch einen Bericht
zu 3.3 Wicklungen

- es fehlt noch die durchgestochene Bengs Franky macht
- auch wäre es toll hinter jedem Foto eine kleine Zeichnung zu machen, habe so was im ecf gesehen. RigByRig hat eine Zeichnung gemacht, Foto bei Erlaubnis einfügen. Wo bleiben die Zeichnungen


Punkt 3.7 Akkus – in Bearbeitung
Punkt 4. Fehlersuche – Erweiterungen, wie siffen und zu hoher Verbrauch
- Fotos vom Docht wären auch toll in Bearbeitung.

5. Fotos - Gute Fotos weiterhin gesucht.
!

Erweiterung
Punkt 6. Videos –in Bearbeitung - weiter Videos, eventuell von philgood, Klärung
Punkt 7. Quellen und Links und Mitwirker am Projekt

ich möchte mich für die bisherige Zusammenarbeit an dem wiki bei allen bedanken. Macht weiter so, das wiki wird durch euch erst gut.
Besonders hat der Andreas sich da richtig reingehangen!
Alle die an dem Projekt beteiligt waren, sind und noch dazu kommen, werden unter Punkt 7 erwähnt.


Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#4 von Pfeife-57 , 26.02.2012 22:48

Hallo,

es kommen doch immer wieder Fragen, wie man den Widerstand einer Wicklung messen kann? Vielleicht könnte man das unter 3.6 kurz anrießen, etwa so?

Das Ohmmeter auf 200 Ohm (nicht 200 k) einstellen und die beiden Meßspitzen berühren, um den Eigenwiderstand des Gerätes zu messen. Hier im Beispiel sind das 0,5 Ohm.
Dann die eine Spitze in die Mitte des A2-Sockels von unten führen und die andere Spitze an das Außengewinde halten. Von dem hier ermittelten Wert von 1,8 Ohm den zuvor gemessenen Einegnwiderstand abziehen um auf den richtigen Widerstandswert der Wicklung zu kommen, hier im Beispiel 1,3 Ohm (4 Umderhungen 0,20-iger HZ auf 3 mm Bengs).


Gruß, Friedel
Optimismus ist lediglich ein Zeichen fehlender Information.
Dampfen könnte billig sein...
Werde Mitglied: IG-ED


BasaltfeueR und AndreasEN haben sich bedankt!
 
Pfeife-57
 Leider verstorben

Bilder Upload
Beiträge: 10.361
Registriert am: 09.11.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#5 von Andreas0103 , 27.02.2012 22:23

To Do

Beschriftung der Bilder verbessern (Position).

Danke Friedel, tolle Idee und gut umgesetzt.


Gruß, Andreas


Signatur ? ... Jau, hatte ich mal.


 
Andreas0103
Beiträge: 20.218
Registriert am: 13.12.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#6 von trikefreund , 27.02.2012 23:13

für mich als blutiger Anfänger bei den selbst Wicklern, ist es achon noch schwer das alles zu verstehen aber es ist echt eine große Hilfe und sehr lehrreich für mich, danke an alle die sich die Mühe machen
LG
Heinz


 
trikefreund
Beiträge: 302
Registriert am: 28.06.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#7 von Pfeife-57 , 28.02.2012 12:27

Der Dryburn
Für mich steht ja immer der Servicegedanke ganz weit vorne (daher berate ich den Ochnee auch so geduldig beim Siffen), wie wäre es mit einem Unterkapitel

4.1: "Es kokelt, was tun? Der Dryburn hilft!"

Eine Wicklung hält eine bis zwei Wochen, abhängig vom Dampfverhalten und den benutzten Liquids. Nach einer gewissen Zeit sammeln sich verbrannte Liquidreste in der Glasfaser und brennen auf dem Heizdraht fest, so daß ein unangenehmer, kokeliger Geschmack entsteht. Man kann versuchen, diesen zu beseitigen, bevor man eine neue Wicklung macht. Falls das gelingt, kann man wieder gut einige Tage dampfen. Solche "Dryburns" kann man machen, bis der Heizdraht durch schmort - spätestens dann ist eine neue Wicklung fällig.

Nur den Verdampferkopf mit der Wicklung auf dem Akkuträger belassen und die Wicklung stoßweise "befeuern" (Taster drücken), am besten 5 - 8 Sekunden. Dann einige Sekunden warten und erneut feuern. Man sieht (und riecht), wie die Rückstände verbrennen. Drückt man zu lange auf den Taster, kann es sein, daß der Heizdraht zu heiß wird und durchglüht, die Akkus sind auch nicht auf Dauerfeuer ausgelegt.
Nach einigen Versuchen seht ihr, daß die Glasfaser wieder blütenweiß wird und der Heizdraht mit Glühen beginnt. Danach kann man die Wicklung vorsichtig unter einen Wasserstrahl halten, um die Reste wegzuspülen. Anschließend wieder trocken glühen. Einen bis zwei Tropfen Liquid auf die Wicklung geben und erneut feuern bis zum Glühen - fertisch!
Verdampfer wieder zusammen schrauben. Jetzt ist die Wicklung natürlich staubtrocken. Hält man das Belüftungsloch beim A2-TM zu und zieht kurz 2 Sekunden am Mundstück, ohne den Taster zu drücken, fließt genügend Liquid auf die Wicklung und ihr könnt sofort weiter dampfen.
Ihr werdet feststellen: es schmeckt wie ein frisch gelegter Wickel.

(Andreas und Stefan, falls Ihr das übernehmen wollt, könnte man vielleicht noch 3 Photos dazu fabrizieren? Ein dreckiger Wickel, ein dampfender und zum Schluß ein Glühender? So etwas würde ich aber nur dann anfertigen, wenn es auch gebraucht und/oder gewünscht ist. Anfdreas meckert ja eh nur immer an meinen Photos rum. Ohne vier Pfoten und alleine das Ohmmeter beim Messen photographieren war für meine Verhältnisse schon hohe Kunst)


Gruß, Friedel
Optimismus ist lediglich ein Zeichen fehlender Information.
Dampfen könnte billig sein...
Werde Mitglied: IG-ED


BasaltfeueR hat sich bedankt!
 
Pfeife-57
 Leider verstorben

Bilder Upload
Beiträge: 10.361
Registriert am: 09.11.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#8 von Pfeife-57 , 28.02.2012 17:20

Hallo Andreas und Atefan,

hier die versprochenen 3 Photos (davon 2 Actionphotos):




Sollte man eigentlich auch was zu Kontaktproblemen beim A2 schreiben und wie man das mit spitzen Fingern beheben kann?


Gruß, Friedel
Optimismus ist lediglich ein Zeichen fehlender Information.
Dampfen könnte billig sein...
Werde Mitglied: IG-ED


 
Pfeife-57
 Leider verstorben

Bilder Upload
Beiträge: 10.361
Registriert am: 09.11.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#9 von Andreas0103 , 28.02.2012 19:51

Friedel, steht schon in Kapitel 4. Fehlersuche.


Gruß, Andreas


Signatur ? ... Jau, hatte ich mal.


 
Andreas0103
Beiträge: 20.218
Registriert am: 13.12.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#10 von RoniMausi , 03.03.2012 01:19

Hab gelesen Ihr sucht noch Bilderchen - Ich hoffe die sind brauchbar - allerdings ohne "Zelt"

A2 Klassik

Bengs 3mm durchstochen
Draht 4x 0,17 eBay
~ 2,3 Ohm


Grüßle


 
RoniMausi
Beiträge: 135
Registriert am: 21.11.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#11 von Vapor^Tom , 03.03.2012 02:45

Hi,
falls ihr noch Fotos sucht, habe ich auch mal 1 - 2 gemacht...

Verdampfer: A2-TM
GF: 5x 1mm (Cetin)
HZ: 4x 0,15 Cetin
Ego-Wicklung mit 1,9 Ω



Dorn:
ESS: Mesh300 (42µ)
GF: 3x 1mm (Cetin)



kann so direkt mit Originalzubehör angewendet werden.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.263
Registriert am: 04.01.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#12 von Lottelu , 03.03.2012 03:20

Super Infopoint, werde diesen Beitrag wohl noch öfter aufsuchen als Bulli Neuling.
Danke an den Verfasser und die Mitwirkenden.
LG Lottelu


 
Lottelu
Beiträge: 92
Registriert am: 31.01.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#13 von ochnee , 04.03.2012 20:15

Zitat von ochnee
ToDo: Update NEU



zu 3.2 Glasfaservarianten

Ortmanns - navy macht noch einen Bericht
zu 3.3 Wicklungen

- es fehlt noch die durchgestochene Bengs Franky macht
- auch wäre es toll hinter jedem Foto eine kleine Zeichnung zu machen, habe so was im ecf gesehen. RigByRig hat eine Zeichnung gemacht, Foto bei Erlaubnis einfügen. Zeichnungen werden durch RaKa gemacht

Erweiterung: stysel hat auf einen Punkt aufmerksam gemacht, es sind keine a2 classic wicklungen zu sehen. Die Wicklung liegt wie beim a2-t über den Schrauben, kommt noch ins wiki.

Punkt 3.6 Spannung und Widerstand - Erweiterung Pfeife-57 #4 Widerstand messen
Punkt 3.7 Akkus – in Bearbeitung da wollte ich sabbel mal fragen, ob er mit seinem fachmännischen Rat zur Seite steht
Punkt 4. Fehlersuche – Erweiterungen, wie siffen und zu hoher Verbrauch, Erweiterungen Dryburn Pfeife 57 #7,8
- Fotos vom Docht wären auch toll in Bearbeitung.

5. Fotos - Gute Fotos weiterhin gesucht.
!

Erweiterung
Punkt 6. Videos –in Bearbeitung - weiter Videos, eventuell von philgood, Klärung - Update Einverständis von phil liegt vor
Punkt 7. Quellen und Links und Mitwirker am Projekt

ich möchte mich für die bisherige Zusammenarbeit an dem wiki bei allen bedanken. Macht weiter so, das wiki wird durch euch erst gut.
Besonders hat der Andreas sich da richtig reingehangen!
Alle die an dem Projekt beteiligt waren, sind und noch dazu kommen, werden unter Punkt 7 erwähnt.


Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#14 von ochnee , 04.03.2012 20:38

Das sollte auch noch rein, Warum ist das silikondings unter den Schrauben eigentlich da......

Zitat von ramazz0tti
"silikondings:"

ja, fuer die isolation von pluspol gegen masse, damit der strom nur ueber die wicklung fliesst und nicht der akku stattdessen dampft.



hast du gut formuliert Markus


Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#15 von Andreas0103 , 05.03.2012 07:53

Zitat von ochnee
[quote="ochnee"]ToDo: Update NEU

Erweiterung: stysel hat auf einen Punkt aufmerksam gemacht, es sind keine a2 classic wicklungen zu sehen. Die Wicklung liegt wie beim a2-t über den Schrauben, kommt noch ins wiki.




Falsch !

Richtig : Die drei Bilder von Viper zeigen A2-Classic Wicklungen. Unter anderem ist da auch die Position der Wicklung zu erkennen.

Dazugekommen sind Bilder von RoniMausi, ebenfalls A2-Classic Wicklungen. Müssen aber noch ins Wiki eingepflegt werden.

In der Warteschleife stehen ausserdem Bilder von Hightower, ebenfalls A2-Classic Wicklungen + Info's zur Position der Wicklung.


Gruß, Andreas


Signatur ? ... Jau, hatte ich mal.


 
Andreas0103
Beiträge: 20.218
Registriert am: 13.12.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#16 von ochnee , 05.03.2012 08:38

Richtig, danke Andreas :-)
ich war wohl gestern etwas daneben, zum Glück achtest du darauf.


Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


Andropow hat sich bedankt!
 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#17 von oliver.at , 09.03.2012 14:55

super video zum a2-t ist das hier: http://www.youtube.com/watch?v=uYOHYdNqi...ture=plpp_video

ist zwar auf englisch aber ich finde die Qualität ist sehr gut und er erklärt das auch ganz gut. Ist eigentlich eine ganze Review zum A2-T.


oliver.at  
oliver.at
Beiträge: 53
Registriert am: 19.02.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#18 von Minotaurus , 11.03.2012 13:50

Hier noch ein Bild bzw. Alternative zu den "normalen" Dochten beim A2-T/TM:
[widget=1353]
Hab ich bei Dampf Commander gesehen und funktioniert wirklich super, hatte noch nie Nachflussprobleme!


LG Karl


 
Minotaurus
Beiträge: 469
Registriert am: 11.02.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#19 von Jules , 15.03.2012 11:19

grad neu gewickelt...schade aber die werd ich mal probieren carlos


Break Even Point geschafft!!!

Vanilla + cyclone
Kicked extended Stealth + Penelope
Provari + Kayfun v3
Dani L + kraken
SVD + Tripolis
Twist + Bulli A2-t

Martello C 18650 Martello C 18350 Lavatube V1



Rate mal wen ich getroffen habe? - Muhammed Lee!
Wer ist Muhammed Lee? - Keine Ahnung aber Muhammed ist der häufigste Vor- und Lee der häufigste Nachname der Welt somit hatte ich einen mathematischen Vorteil!


 
Jules
Beiträge: 1.904
Registriert am: 06.12.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#20 von BasaltfeueR , 23.03.2012 22:32

Klasse Idee ... morgen kommt mein A2 Klassik, dann werde ich das Wiki direkt in die Tat umsetzen ... ein Danke dafür!


Milchreis schmeckt ganz ausgezeichnet, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt


BasaltfeueR  
BasaltfeueR
Beiträge: 862
Registriert am: 08.01.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#21 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 12.04.2012 18:39

Hier eine ESS Wicklung für den A1:

ESS Röllchen aus 300er Mesh; 4,5x 0,20mm HZ; 2,1 Ohm




Navy_Lifeguard

RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#22 von pctelco , 12.04.2012 18:51

Lieber Navi,

welches Format hatte denn das ESS-Stück vor dem Rollen?

DANKE

Gruß

Ralf


Gruß





 
pctelco
Bilder Upload
Beiträge: 11.218
Registriert am: 21.12.2011


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#23 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 12.04.2012 18:58

Ich habe mit dem Format 60x25 angefangen und dann nachdem die Wicklung auf der Platte war so gekürzt, dass kein Kontakt zum Gehäuse mehr besteht. Die endgültige Länge variiert je nach Radius des Bogens und Platz zum Depot.


Navy_Lifeguard

RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#24 von Spikie , 27.04.2012 11:23

ich poste hier mal meine ess wicklung rein.

ESS mit 2GF
4HZ 0,15er
~2,3 ohm


       


 
Spikie
Beiträge: 354
Registriert am: 07.03.2012


RE: WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..

#25 von Thomas Laufer , 13.05.2012 02:10

Thema Bulli Extreme

Der Deckel des 18650 > weiß jemand was das für ein Gewinde ist ???
Ich vermute mal M20 x ? (Feingewinde)

Danke für nen Tipp


Thomas Laufer  
Thomas Laufer
Beiträge: 23
Registriert am: 04.02.2012


   

X-Holzwürfel
SIGELEI telescopic-61 ( iSeason CLONE ? ) und andere...

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht







e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz